Leberfunktionsstörung

Weitergeleitet von Leberschädigung

Wir haben 8 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Leberfunktionsstörung.

Prozentualer Anteil 50% 50%
Durchschnittliche Größe in cm 168 178
Durchschnittliches Gewicht in kg 76 67
Durchschnittliches Alter in Jahren 56 51
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,87 21,10

Die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung trat bei folgenden Medikamenten auf

Folsäure (1/6)
17% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Folsäure zu 16,67%
Testostack (1/9)
11% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Testostack zu 11,11%
Tambocor (1/37)
3% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Tambocor zu 2,70%
Tegretal (1/48)
2% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Tegretal zu 2,08%
Methotrexat (1/48)
2% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Methotrexat zu 2,08%
Topamax (3/187)
2% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Topamax zu 1,60%
Paracetamol (2/127)
2% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Paracetamol zu 1,57%
Johanniskraut (1/72)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Johanniskraut zu 1,39%
LAMUNA (2/147)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei LAMUNA zu 1,36%
Inegy (2/150)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Inegy zu 1,33%
Azathioprin (2/162)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Azathioprin zu 1,23%
Allopurinol (1/90)
1% Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Allopurinol zu 1,11%
Carbamazepin (1/111)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Carbamazepin zu 0,90%
Paroxat (1/124)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Paroxat zu 0,81%
xarelto (1/124)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei xarelto zu 0,81%
MCP (1/199)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei MCP zu 0,50%
Ibuprofen (2/438)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Ibuprofen zu 0,46%
ARCOXIA (1/322)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei ARCOXIA zu 0,31%
L-Thyroxin (1/386)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei L-Thyroxin zu 0,26%
Mirtazapin (1/936)
Zu wenige Daten für die Berechnung. Balkendiagramm: Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Mirtazapin zu 0,11%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Folsäure

 

Müdigkeit, Zahnschmelzabbau, Leberschädigung, Sehstörungen, Sprachstörungen, Gleichgewichtsprobleme bei Folsäure für Übelkeit

Da ich das Methotrexat nicht vertragen habe, bekam ich Folsäure (zur Verträglichkeit) und Vomex (gegen die Übelkeit und das Erbrechen). Alles wirkte ebensowenig wie Proxen.

Wenn ich nun zurück schau, dann stell ich mit Erschrecken fest, dass ich bleibene Schäden (Hypersomnie, Zahnschmelzabbau, Leberschäden, Sehbeeinträchtigung, Sprachstörung, Gleichgewichtsprobleme usw.) bekommen habe.

Ich hoffe, dass andere das besser vertragen. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Testostack

 

Impotenz, Libidoverlust, Hormonschwankungen, Leberschädigung bei Testostack für Muskelaufbau

Ich habe über mehr als drei Jahre Testostak und ähnliches eingenommen. Toller Muskelaufbau - totale Impotenz, irreparabel.

Hoden so groß wie eine Haselnuss, Penis winzig, Nerven im Beckenboden etc. total geschädigt. so gut wie kein Geschlechtstrieb, keine Erektionen, keine Hormonproduktion mehr, muss unter ständiger ärtzlicher Aufsicht Hormontherapien machen um einen halbwegs stabilen Hormonhaushalt fürdie restlichen Körperfunktionen zu haben. Meine Leber ist auch angegriffen und ich kann nur noch vorsichtig trainieren.

Meine Frau hat mich wegen de Asexualität und der Tasache, dass ich keine Kinder mehr machen kann, von mir getrennt, eine neue Freundin brauche ich mir nicht zu suchen, da niemand ohne Sex leben möchte. Ich bin mit 35… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Tambocor

 

Leberschädigung bei Tambocor für Herzrhythmusstörungen

Ich nehme seit 2 Jahren Flecainid (2x 50mg),da ich sonst vor lauter Herzrasen (170 Schläge pro Minute) die Wohnung nicht verlassen könnte.
Wenn ich mich nicht überlaste geht es mir mit diesem Medikament recht gut. Ich muß aber Bisoprolol (2,5 mg morgens) dazu nehmen. Bis auf leichte Leberverfettung hat sich bei mir nichts weiter merkbar gezeigt. Ich habe es meinem Kardiologen erzählt, er hat es nicht ausgeschlossen, dass die Leberprobleme dadurch kommen. Ich denke
man muß eben Nutzen und Risiko abwägen, wie bei jedem Medikament. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Tegretal

 

Leberschädigung, Sodbrennen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen bei Tegretal für Epilepsie

Ich habe seit 27 Jahren Epilepsie. In den ersten Jahren kamen die Anfälle schleichend, unauffällig, so das andere Mitmenschen glaubten, das mir schwindelig sei. In diesen Jahren bekam ich am Tag 1-10 Anfälle und mußte Tegretal 500mg einnehmen, erst waren es 3x, dann wurde immer wieder erhöht bis es 8 Stück am Tag waren. In einer Klinik 1989 nahm man mir erschrocken dieses Medikament weg (mein schmaler Körper sei dafür nicht ausgelegt) und tatsächlich mußte ich in den Wochen der Klinik einen Entzug mitmachen, aber bekam als Ersatzmedikament Timonil 200mg/3x a Tag. Wie ich entlassen wurde, da legte man mir noch mal ausdrücklich nahe, das ich nicht höher dosieren darf und gab mir für die Neurologin ein Schreiben mit. Das erste halbe Jahr lief… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Topamax

 

Müdigkeit, Schwindel, Aggressivität, Depressionen, Libidoverlust, Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Haarwuchs, Leberschädigung, Magen-Darm-Störung bei Topamax für Epilepsie

zu Keppra: Müdigkeit, Schwindel, Aggressivität, deppressive Störungen,Kraft- und Lustlosigkeit - Nebenwirkungen ließ nach ca. 2 Monaten Einnahmedauer nach, leider konnte trotz hoher Dosis in Monotherapie keine Anfallsfreiheit erreicht werden, deshalb Topamax als zweit-Medi, erneut starke Müdigkeit, ab und zu leichter Schwindel (langsame Eindosierung!), leichter Augendruck, starke Knochen- bzw. Gelenks- und Muskelschmerzen - Verbesserung nach etwa 2 Wochen jeweils nach Erhöhung, leichte Wortfindungsstörungen hauptsächlich etwa 1h nach Einnahme von Topamax - aber Anfallsfreiheit!!!
Mit Convulex(Valproat) über 17 Jahre komplett Anfallsfrei, Gewichtszunahme, Haarausfall am Kopf bzw. unerwünschter Haarwuchs ->hormonell bedingt, weitere… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Paracetamol

 

Leberschädigung bei Paracetamol für erkältung, Gliederschmerzen

Ohne Überdosierung hatte ich vor einem Jahr (2x-3x täglich) eine Lebervergiftung und wäre fast gestorben.
Es kann nämlich auch passieren, daß der Körper das Paracetamol nicht verarbeiten kann und die Leber es speichert und es dadurch erst zur Überdosierung kommt.
Ich habe immer noch Probleme dadurch in den Gelenken.
Vor einem Jahr konnte ich nicht mehr laufen...
Es war meine schlimmste Zeit!
Paracetamol ist zu gefährlich! mehr…

 

Leberschädigung bei Paracetamol für Kopfschmerzen, Fieber

Paracetamol schädigt die Leber bei dauerhafter Einnahme mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Johanniskraut

 

Leberschädigung bei Johanniskraut für Psych.Labilität

Zu Med. 1, wird gern verschrieben, kann aber bei den Herren der Schöpfung Potenzprobleme auslösen, was je nach Alter nicht tollerabel ist.
In Kombination mit Johanniskraut wird die Leber geschädigt, da ACE Hemmer und Johanniskraut zusammen in der Leber kummulieren. Man sollte da schon abwägen entweder auf ein anderes Blutdruckmittel auszuweichen oder ein anderes Präparat für Johanniskraut einzusetzen. Das gefährliche ist, das viele Menschen zu wenig aufgeklärt werden, was sie eigentlich einnehmen und auf der anderen Seite "Natürliche Medikamente" selbst bei Aldi zu erwerben sind. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei LAMUNA

 

Leberschädigung bei Lamuna für Empfängnisverhütung

Hallo :-) Ich hatte die Lamuna seit meinem 15. Lebensjahr genommen - es hatte auch alles super geklappt. Meine Menstruationsschmerzen waren weg, und natürlich kam dann ja auch die 1. Liebe ins Spiel. Ich dachte ich würde die Pille super vertragen, bis ich dann bei einer Ultraschalluntersuchung 5 Jahre später zufällig erfahren habe, dass ich eine Fettleber bekommen habe. Ja das war dann nicht mehr toll. Zahlreiche Blutabnahmen und Ultraschalluntersuchungen musste ich machen- das Ergebnis war eben eine verfette Leber, bei einem normal Gewicht von 55kg (damals)! Nachdem mein Arzt keine andere Ursache feststellen konnte war es für ihn klar, dass es von der Pille kommt. Die Konsequenz davon war, dass ich 1 Jahr lang gar keine Hormone einnehmen… mehr…

 

Leberschädigung, Fettleber, erhöhte Leberwerte bei Lamuna 30 für Kontrazeption

Ich habe 8 Jahre mit Lamuna 30 verhütet. Damals habe ich nach einer Pille verlangt, die mich unter keinen Umständen zunehmen lässt oder meine Hautstruktur irgendwie verändert. Das hat sie auch nicht. Ich habe weder zugenommen und meine Haut blieb schön.
Nun habe ich seit geraumer Zeit erhöhte Leberwerte. Kürzlich wurde meine Leber sonografiert und es stellte sich heraus, dass ich eine Fettleber habe. Ich bin weder zuckerkrank, noch habe ich Übergewicht. Drei Ärzte sind inzwischen der Meinung, dass die Fettleber in der Einnahme der Pille ihre Ursache hat.
Ich rate euch daher, in wirklich sehr regelmäßigen Abständen eure Blutwerte, eben besonders die der Leber, kontrollieren zu lassen. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Inegy

 

Leberschädigung, Entzündung der Bauspeicheldrüse bei INEGY für Fettstoffwechselstörungen

Inegy musste nach 45 Tagen abgesetzt werden, da ich starke
Schmerzen im Bereich der Leber hatte. Die Bauchspeicheldrüse
war wahrscheinlich entzündet. 2 Wochen nach Absetzen des
Medikaments war ich beschwerdefrei. mehr…

 

Muskelschmerzen, Muskelschwund, Leberfunktionsstörung bei INEGY für Herzinfarkt

- Starke Hüft-und Muskelschmerzen im linken Bein.
- Rückgang der Muskulatur am ganzen Körper.
- Stetig steigende Leberwerte ( obwohl ich keinen Alkohol trinke) mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Azathioprin

 

Leberschädigung, Nierenschäden bei Azathioprin für bullöses Pemphigoid

Mein Mann hatte ein bullöses Emphigoid und mußte neben Cordison (Name ?) obige Tabl. 2 x tägl. einnehmen. Das Blut mußte engmaschig untersucht werden wegen der Leberwerte, was auch gemacht wurde. Die Leberwerte wurden schlechter und das Mittel umgehend abgesetzt. Leberwerte wurden immer schlimmer und die Leber wurde zerstört und dann auch noch die Nieren. Nach ein paar Wochen war mein Mann tot. mehr…

 

Leberschädigung bei Azathioprin für Myasthenia gravis

Toxische Leberschädigung, Absetzen nach kurzer Zeit war notwendig, noch lange bevor eine Wirkung eintreten konnte. mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Paroxat

 

Durst, Gewichtszunahme, Tremor, Gedächtnisstörungen, Libidoverlust, Schlafstörungen, Schwitzen, Leberschädigung, Lichtempfindlichkeit bei Paroxat 40 mg für bipolare Störung, maior Depression

Nach 4 Suicidversuchen wg. der quälenden Schmerzen im Kopf, einer "Karriere" als
"Drehtürenpatient in der Psychiatrie" gelangte ich 2001 in stationäre Behandlung (und zugleich zur Begutachtung) in eine psychiatrische Universitätsklinik. Dort wurde ich "einschleichend" auf Lithium eingestellt.

Dauer: 10 Monate, Ergebnis: Todessehnsucht und permanenter, starker Erschöpfungs-
zustand wichen einer "realtiven Normalität".

Nebenwirkungen: permanenter Durst, Gewichtszunahme von ursprüngl. 110 Kg auf
150 Kg., subtiler Tremor, gelegentlich subtile bis gravierende Defizite im Kurz-
zeitgedächtnis, kaum im Langzeitgedächtnis; gelegentliches Wahrnehmen im Sehbereich mittels "Tunnelblick-Effekt". Antriebsarmut, totaler Libidoverlust, massive… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei xarelto

 

Leberschädigung, Übelkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Atembeschwerden, Antriebslosigkeit, Rückenschmerzen, Haarausfall bei xarelto für subakute Lungenembolie

Vorerkrankung: tiefe Bein-Becken-Venenthrombose mit Lungenembolie, danach 12 Jahre Marcumar genommen, währenddessen gefährliche innere Blutungen entwickelt nach einem Niesanfall, seit 2006 Marcumar abgesetzt.
Im Februar 2013 haben sich 2 kleine subakute Lungenembolien entwickelt und man gab mir Xarelto 20mg im Krankenhaus. Sofort am nächsten Tag hatte ich schleimige Blutbildung in der Nase. Der Arzt sagte, das mache nichts. Nach ca 4 Tagen Einnahme bekam ich leichte gelbe Flecken an beiden Unterarmen. Ich habe mir nichts dabei gedacht. Ich wurde entlassen. Am 5. Tag zuhause hatte ich blutigen Schleim in der Vagina und war kalkweiß. Der Hausarzt meinte, das habe nichts mit Xarelto zu tun. Ich solle zum Gynäkologen. Am nächsten Tag war Blut… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Ibuprofen

 

Nierenschäden, Ödeme, Leberschädigung, Fieber bei Ibuprofen für Rheuma, Schmerzen, Arthrose, Gicht

Bei Dauereinnahme kann es zu Leber- und Nierenschäden kommen. Es sollte regelmäßig die Leber-, Blut-, und Nierenwerte überprüft werden.

Es kann auch zu Ödembildung (Wasserbildung in Armen und Beinen) kommen.

Es kann auch zu Schlafstörungen und Psychosen kommen.
Weitere Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte Ihrem Beipackzettel!!

Desweiteren wurde in einer Studie festgestellt: das bei der Einnahme von Ibuprofen das Herzinfarktrisiko um 24% anstieg. Bei der Einnahme von Diclofenac kam es zu einem Anstieg von sogar 55%...


Leichtsinnige Langzeitverschreibungen sollten von Ihrem Arzt unter ständiger Kontrolle gehalten werden!!!


Mein Arzt hat dies leider nicht beachtet. So begann eine Lange Irrfahrt: hatte schwere… mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei ARCOXIA

 

Leberschädigung bei arcoxia 90 für Leberenzyme erhöhung

Abgesehen von der beginnenden Leberinsuffizienz, wirken diese Präparate sehr gut bei neurologischen Schmerzen und nervalen Kompressionssyndromen. Eine lange Einnahmedauer ist aber nicht zu empfehlen, da die Leber es nicht lange mitmacht.

---Abgesetzt
---Schmerzen waren noch geringt, doch kamen sie langsam wieder impulsiver mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei L-Thyroxin

 

Panikattacken, Übelkeit, Bauchschmerzen, Leberschädigung, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Blutzuckererhöhung, Haarausfall, Gewichtszunahme bei L-Thyroxin 75 für Schilddrüsenunterfunktion

Bei mir wurde eine Schilddrüsenunterfuntion festgestellt.Bereits nach der ersten Einnahme (1/2 Tbl.täglich, nach 14 Tagen 1Tbl.) begannen die Probleme : Panikattacken,Übelkeit,Magen- und Bauchschmerzen,vor allem nachts, dadurch kein durchschlafen mehr möglich.Die Leber ist auch etwas geschwollen.
Außerdem habe ich Muskel- und Knochenschmerzen, sowie Ansteigen des Blutzuckers (ich habe Diabetes Typ 2).Jetzt fallen mir wieder die Haare etwas aus und an Gewicht habe ich seither auch 3 kg zugenommen, obwohl ich mein Eßverhalten nicht verändert habe.Ich nehme seit 2 Tagen wieder eine 1/2 Tbl. auf Anraten der Ärztin ein, aber keine Veränderung !!! mehr…

Berichte über die Nebenwirkung Leberfunktionsstörung bei Mirtazapin

 

Blutbildveränderung, Leberschädigung bei Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen

Hat abends nicht viel gebracht um ruhig zu werden, das Einschlafen zu erleichtern.
Meinem Magen ging es immer schlechter, ich konnte nur wenig essen, Parallel dazu habe ich zugenommen. Nach einiger Zeit kamen Schmerzen im Oberbauch dazu, die sich nach einer Untersuchungs als eine Fellleber herausstellte. Da kurz vor der Behandlung mit Mirtazapin ein großes Blutbild gemacht wurde und seitdem die GTT Werte (waren durch Medikamte vorher eh schon verdoppelt) um ein 5-faches gestiegen sind, ist die Ursache ziemlich klar.
Seit der Einstellung von Mirtazapin hat mein extremes Schnarchen auch aufgehört. Angeblich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, fällt aber auf.
Von diesem Medikament rate ich dringends ab!!! mehr…

Leberfunktionsstörung wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Leberschädigung

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Leberfunktionsstörung aufgetreten:

Müdigkeit (2/8)
25%Nebenwirkung Müdigkeit durch Leberfunktionsstörung zu 25%
Magenbeschwerden (1/8)
13%Nebenwirkung Magenbeschwerden durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Erbrechen (1/8)
13%Nebenwirkung Erbrechen durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Wassereinlagerungen (1/8)
13%Nebenwirkung Wassereinlagerungen durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Nierenschäden (1/8)
13%Nebenwirkung Nierenschäden durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Leberschädigung (1/8)
13%Nebenwirkung Leberschädigung durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Haarausfall (1/8)
13%Nebenwirkung Haarausfall durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Hautveränderungen (1/8)
13%Nebenwirkung Hautveränderungen durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Gewichtszunahme (1/8)
13%Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Abgeschlagenheit (1/8)
13%Nebenwirkung Abgeschlagenheit durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Durchblutungsstörungen (1/8)
13%Nebenwirkung Durchblutungsstörungen durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Gesichtsausschlag (1/8)
13%Nebenwirkung Gesichtsausschlag durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Blutdruckkrise (1/8)
13%Nebenwirkung Blutdruckkrise durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Muskelschwund (1/8)
13%Nebenwirkung Muskelschwund durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%
Muskelschmerzen (1/8)
13%Nebenwirkung Muskelschmerzen durch Leberfunktionsstörung zu 12,5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.