Nierenbeckenentzündung

Wir haben 5 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Nierenbeckenentzündung.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren310
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,880,00

Die Nebenwirkung Nierenbeckenentzündung trat bei folgenden Medikamenten auf

Yasmin (1/163)
0%
Valette (2/429)
0%
NuvaRing (1/983)
0%
Mirena (1/1314)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Nierenbeckenentzündung bei Yasmin

 

Nierenbeckenentzündung, Blasenentzündung bei Yasmin für Akne

Hab ca. 4 Jahre Jasmin und ca. 3 Jahre Valette (fleißender Übergang) geschluckt ab 14 Jahre, ein gutes Jahr nach 1.Periode. Akne wurde etwas besser (minimal), dafür ständige Harnwegsinfekte, mehrmals Nierenbeckenentzündung (Krankenhausaufenthalte...), nach ca. 5 Jahren Pille starke...

Yasmin bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminAkne4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab ca. 4 Jahre Jasmin und ca. 3 Jahre Valette (fleißender Übergang) geschluckt ab 14 Jahre, ein gutes Jahr nach 1.Periode.

Akne wurde etwas besser (minimal), dafür ständige Harnwegsinfekte, mehrmals Nierenbeckenentzündung (Krankenhausaufenthalte...), nach ca. 5 Jahren Pille starke Kopfschmerzen in jedem Zyklus, Verdrießlichkeit, Brüste ungleich entwickelt (hat sonst keine der weiblichen Vorfahren/ Verwandten). Die Ärzte haben, da die Pille nicht die Akne nach einem Jahr leider nicht wegzauberte, sogar eine Behandlung mit hoch dosiertem Antibiotika über 2-4 (?) Wochen ausprobiert... NICHT NACHVOLLZIEHBAR... Durchweg gleicher Geschlechtspartner, daher ist das schlampenhafte Verhalten in diesem Fall garantiert auszuschließen, das immer als Grund der vielen Infektionen so schön in der Packungsbeilage steht!

In den ganzen Jahren nach absetzen der Pille keine Harnwegsinfekte mehr!!! Partner ist geblieben ;-) Keine zyklusbedingten, heftigen Kopfschmerzen mehr, keine durchweg schlechte Verstimmung mehr!!

Fazit: Nie wieder Pille!!!!!!!!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 60251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Nierenbeckenentzündung bei Valette

 

Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung, Augentrockenheit, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Pickel, Gewichtszunahme, Schilddrüsenstörungen, Haarausfall bei Valette für Pickel

hallo! ich finde es sehr beruhigend, auf diese seite zu stoßen. ich nehme die valette, seit ich 15 bin, weil ich sehr stark unter meinen pickeln litt. die ersten fünf jahre waren relativ ok, wobei ich sagen muss, dass mir rückwirkend vieles klar wurde. ich hatte ab dem zweiten monat...

Valette bei Pickel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValettePickel7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo!

ich finde es sehr beruhigend, auf diese seite zu stoßen.
ich nehme die valette, seit ich 15 bin, weil ich sehr stark unter meinen pickeln litt.
die ersten fünf jahre waren relativ ok, wobei ich sagen muss, dass mir rückwirkend vieles klar wurde.
ich hatte ab dem zweiten monat blasenentzündungen, die immer und immer wieder auftraten,
vorher hatte ich noch NIE eine!
teilweise mit, oft aber auch ohne bakterien.
januar vor zwei jahren war dann der absolute höhepunkt mit ungelogen sieben antibiotika in einem monat, weil immer schon während der einnahme die nächste entzündung hochbrodelte.
es stieg dann auf bis zu einer nierenbeckenentzündung, die ich chronisch ein halbes jahr lang hatte.
ein arzt sagte mir, dass es wahrscheinlich an der pille liegt, da ich organisch völlig gesund bin und sehr viel trinke (> 3 liter/tag).
zudem bekam ich meine ersten allergien, starke augentrockenheit (schon früh sind sie so trocken, dass man meinen könnte, ich hätte den augapfel geföhnt. ohne tropfen komm ich nicht mehr über die runden).
ich habe wahnsinnig starke stimmungsschwankungen, sehe alles schwarz, bin aggressiv (war ich vor der pille nie!). an manchen tagen fühle ich mich wie hulk, der bei der kleinsten kleinigkeit ausflippt.
ich habe herzprobleme bekommen, 15 kilo zugenommen (bei gleichem essen!!!!), schilddrüsenprobleme (im letzten jahr bekommen),
UND: seit zwei jahren vermehrt pickel.
fast so wie vor der pille.
aber das mit abstand schlimmste ist der haarausfall.
ich hatte nie probleme damit, immer volles, langes, gesundes haar.
jetzt ist vielleicht ein viertel übrig (250-300 haare/tag, beim waschen war mein höchstes 783 --> jaaa, ich ZÄHLE inzwischen aus verzweilung jeden tag!).
und meine behaarung am körper hat stark zugenommen.
ich weiss, es kommt bestimmt wieder der spruch, den ich auch von allen fas höre: aber diese pille ist doch dagegen. tja, es steht sogar in den nebenwirkungen und vorher hatte ich das nicht.
ich habe die pille für 7 monate abgesetzt gehabt (weil der haarausfall langsam unter der pille immer mehr wurde), deswegen weiss ich, dass all das ohne besser ist. ich hätte auch nie mehr damit angefangen, wenn die fas mir nicht gesagt hätten, dass der haarausfall nur mit der valette besser werden kann. aber seit ich sie nehme (jetzt wieder 7. monat), ist es immer immer schlimmer geworden und nach dem blister werde ich sie endgültig in die tonne treten.
ich war bei allen möglichen ärzten, alles passt: hormone (nach sieben monaten ohne pille), blut, kopfhaut, schilddrüse, zucker.
mein hausarzt meint, es kann nur an der pille liegen, weil ich bestens gesund bin.
und die in der apotheke meinten, dass die frauenärzte geld dafür bekommen, wenn sie pillen andrehen:
also hört auf euren körper.
ich nehm nie mehr eine pille!
ich soll jetzt die morea sanol = diane35 = juliette nehmen.
die haben einen vogel! da gibt es ganz böse erfahrungen mit nebenwirkungen und langzeitfolgen, weshalb sie auch nicht zur reinen verhütung angewendet werden darf.
was feststeht: weiterempfehlen --> NEIN!!!

Eingetragen am  als Datensatz 29699
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nierenbeckenentzündung, Blasenentzündung, Kopfschmerzen bei Valette für Akne

Hab ca. 4 Jahre Jasmin und ca. 3 Jahre Valette (fleißender Übergang) geschluckt ab 14 Jahre, ein gutes Jahr nach 1.Periode. Akne wurde etwas besser (minimal), dafür ständige Harnwegsinfekte, mehrmals Nierenbeckenentzündung (Krankenhausaufenthalte...), nach ca. 5 Jahren Pille starke...

Valette bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValetteAkne3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab ca. 4 Jahre Jasmin und ca. 3 Jahre Valette (fleißender Übergang) geschluckt ab 14 Jahre, ein gutes Jahr nach 1.Periode.

Akne wurde etwas besser (minimal), dafür ständige Harnwegsinfekte, mehrmals Nierenbeckenentzündung (Krankenhausaufenthalte...), nach ca. 5 Jahren Pille starke Kopfschmerzen in jedem Zyklus, Verdrießlichkeit, Brüste ungleich entwickelt (hat sonst keine der weiblichen Vorfahren/ Verwandten). Die Ärzte haben, da die Pille nicht die Akne nach einem Jahr leider nicht wegzauberte, sogar eine Behandlung mit hoch dosiertem Antibiotika über 2-4 (?) Wochen ausprobiert... NICHT NACHVOLLZIEHBAR... Durchweg gleicher Geschlechtspartner, daher ist das schlampenhafte Verhalten in diesem Fall garantiert auszuschließen, das immer als Grund der vielen Infektionen so schön in der Packungsbeilage steht!

In den ganzen Jahren nach absetzen der Pille keine Harnwegsinfekte mehr!!! Partner ist geblieben ;-) Keine zyklusbedingten, heftigen Kopfschmerzen mehr, keine durchweg schlechte Verstimmung mehr!!

Fazit: Nie wieder Pille!!!!!!!!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 60250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Nierenbeckenentzündung aufgetreten:

Blasenentzündung (5/5)
100%
Aggressivität (1/5)
20%
Gewichtszunahme (1/5)
20%
Kopfschmerzen (1/5)
20%
Augentrockenheit (1/5)
20%
Scheidentrockenheit (1/5)
20%
Pilzinfektionen (1/5)
20%
Haarausfall (1/5)
20%
Schilddrüsenstörungen (1/5)
20%
Pickel (1/5)
20%
Stimmungsschwankungen (1/5)
20%
Zystenbildung (1/5)
20%
Panikattacken (1/5)
20%
Blutdruckanstieg (1/5)
20%
Schwindel (1/5)
20%
Herzrasen (1/5)
20%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]