Probleme beim Wasserlassen

Wir haben 12 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen.

Prozentualer Anteil 42%58%
Durchschnittliche Größe in cm174184
Durchschnittliches Gewicht in kg7395
Durchschnittliches Alter in Jahren4753
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,9228,00

Die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen trat bei folgenden Medikamenten auf

Naproxen (1/43)
2%
Aurorix (1/70)
1%
Olmetec (1/95)
1%
Edronax (1/125)
0%
Palexia (1/126)
0%
Femara (1/131)
0%
Oxygesic (1/135)
0%
Tramal (1/194)
0%
Targin (1/211)
0%
Amlodipin (1/223)
0%
Lyrica (2/841)
0%
Paroxetin (1/499)
0%
Cipralex (1/996)
0%
Trevilor (1/1205)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Naproxen

 

Benommenheit, Schwindel, Wassereinlagerungen, Gesichtsschwellung, Probleme beim Wasserlassen, Probleme beim Stuhlgang bei naproxen für entzündung sehnen und gelenke

also,nach dem ersten tag war ich beeinträchtigt in meiner sicht bzw meiner wahrnehmung. mir war schwindlig und irgendwie benommen. zudem wirkte es wahrlich sehr errgend*lach*. am nächsten morgen war mein gesicht geschwollen und die hände blähten sich vor einlagerungen auf. zudem kann ich kaum...

naproxen bei entzündung sehnen und gelenke

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
naproxenentzündung sehnen und gelenke2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also,nach dem ersten tag war ich beeinträchtigt in meiner sicht bzw meiner wahrnehmung. mir war schwindlig und irgendwie benommen. zudem wirkte es wahrlich sehr errgend*lach*.
am nächsten morgen war mein gesicht geschwollen und die hände blähten sich vor einlagerungen auf. zudem kann ich kaum wasser lassen oder stuhlgang wie sonst. alles blieb aus. ich hoffe, dass die noch anhaltenden nebenwirkungen bis morgen weg sind. nach 2 tagen setzte ich sie ab. ich nahm 2stck pro tag und werde es nie wieder tun.

Eingetragen am  als Datensatz 25778
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naproxen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Olmetec

 

Muskelschmerzen, Gewichtszunahme, Muskelsteifigkeit, Probleme beim Wasserlassen bei OLMETEC für Bluthochdruck

Während einer lange unentdeckten Schlafapnoe entwickelte sich bei mir im Alter von ca. 45 Jahren eine nicht medikamentierbare Bluthochdrucksituation mit stark schwankenden Werten zwischen 120/80 (normal) und 160/110 (Grad 3) ein. Nachdem eine Therapie mit CPAP-Maske (nachts) begonnen wurde,...

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während einer lange unentdeckten Schlafapnoe entwickelte sich bei mir im Alter von ca. 45 Jahren eine nicht medikamentierbare Bluthochdrucksituation mit stark schwankenden Werten zwischen 120/80 (normal) und 160/110 (Grad 3) ein. Nachdem eine Therapie mit CPAP-Maske (nachts) begonnen wurde, stellte sich ein ausgewogeneres Bild der Bluthochdrucks mit Werten um 140/100 ein, der sich mit Olamesartan 20mg / Amlodipin 5 mg auf Normalwerte, gelegentlich sogar auf zu niedrige Werte, herabsetzen ließ. Anfänglich habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt, lediglich eine bis dahin unbekannte Neigung zu Muskelkrämpfen stellte sich ein. Nach eingen Monaten kam es jedoch zu deutlichem, andauerndem, Muskelkater-ähnlichem Ziehen in Waden, Oberschenkeln, Unterarmen und beidseitig am Brustkorb. Allgemein fühlte ich mich zunehmend steifer, unbeweglich und entwickelte eine auffällige Unlust für Bewegung. Inwiefern eine bei mir diagnostizierte DISH mit dem Bluthochdruck im Zusammenhang steht, mag kein Arzt mit Sicherheit sagen. Jedoch ist mangelnde Bewegung bei dieser Erkrankung keine gute Therapie. Nach einigen Monaten hatte ich weder den Antrieb, meinen bis dahin ausgeübten Sportarten Yoga und Laufen nach zu gehen, noch fühle ich mich wegen den zunehmenden Schmerzzuständen dazu in der Lage. Wärme (Sauna, Kaminfeuer) brachten Linderung. Mein Gewicht stieg von 90 auf 105 kg an. Nach einigen Wochen kamen zu den vorhandenen Muskel-Schmerzen unerträglich ziehende Schmerzen in den Fußgelenken und Sehnenansätzen (bes. Fuß-Sohle), ebenso an Händen und Fingern sowie den Handwurzelknochen. Es ist mir z.B. nach längerem Sitzen oder nach dem Aufstehen nicht möglich, normal zu gehen oder Treppe hinab zu steigen. Zusätzlich bemerke ich zunehmend ein Gefühl, ähnlich einer Blasenentzündung oder einer Prostata-"Erkältung", das mir beim Sitzen Probleme bereitet und z.B. Fahrrad-Fahren (-> Bewegung) unmöglich macht. Auch das Wasserlassen ist erschwert. Ich habe den Wirkstoff Olmesartan eigenmächtig für ca. 6 Wochen abgesetzt und nur die Einnahme von Amlodipin fortgesetzt. Alle Schmerzen und Missempfindungen verschwanden nach 1 - 2 Wochen. Der Blutdruck stieg allerdings auf Werte um 160 / 110 an (höher als zu Beginn der Medikation), weshalb ich die Kombinationstherapie mit Olmesartan und Amlodipin wieder aufnahm. Die oben beschriebenen Symptome haben sich nach kurzer Zeit wieder ausgebildet, obwohl der erwünschte Blutdruck-senkende Effekt nicht vollständig eingetreten ist (140 / 100). Nun muss ich die Situation mit meinem Arzt besprechen und hoffe auf Alternativen.

Eingetragen am  als Datensatz 75109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Edronax

 

Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Durchschlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwitzen, Gewichtszunahme, Agressivität, Unruhezustand, Probleme beim Wasserlassen bei Edronax für Antriebsstörungen

Medikament 1 Edronax 4mg -Müdigkeit -zeitweise Schlaflosigkeit bzw. Schlaf mit vielen Unterbrechungen -Probleme beim Wasserlassen -leichte Kopfschmerzen -Schwitzen ca. 1h nach Frühstück Medikament 2 Lyrica 150 mg -Gewichtszunahme -Müdigkeit -Agressiv -Unruhezustand

Edronax bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxAntriebsstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament 1 Edronax 4mg
-Müdigkeit
-zeitweise Schlaflosigkeit bzw. Schlaf mit vielen Unterbrechungen
-Probleme beim Wasserlassen
-leichte Kopfschmerzen
-Schwitzen ca. 1h nach Frühstück
Medikament 2 Lyrica 150 mg
-Gewichtszunahme
-Müdigkeit
-Agressiv
-Unruhezustand

Eingetragen am  als Datensatz 26088
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Palexia

 

Müdigkeit, Unruhe, Albträume, Probleme beim Wasserlassen, Schwitzen, Pulssteigerung, Erschöpfung bei Palexia für Schmerzen (chronisch) nach 2 WS-Ops. mit Titanimplantaten, Arthrose WS und Finger

Seit gut 10 Jahren habe ich chron. Schmerzen nach HWS-Op. und LWS-Op. mit Titanimplanten. Jetzt wieder neue Bandscheibenvorfälle und Spinalkanalstenose und Arthrose. Seit gut einem Monat nehme ich Palexia ret. 100 mg, zuerst 2 x 50 mg, dann erhöht auf 2x 100 mg. Die Verträglichkeit ist bei mir...

Palexia bei Schmerzen (chronisch) nach 2 WS-Ops. mit Titanimplantaten, Arthrose WS und Finger

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PalexiaSchmerzen (chronisch) nach 2 WS-Ops. mit Titanimplantaten, Arthrose WS und Finger1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit gut 10 Jahren habe ich chron. Schmerzen nach HWS-Op. und LWS-Op. mit Titanimplanten. Jetzt wieder neue Bandscheibenvorfälle und Spinalkanalstenose und Arthrose. Seit gut einem Monat nehme ich Palexia ret. 100 mg, zuerst 2 x 50 mg, dann erhöht auf 2x 100 mg. Die Verträglichkeit ist bei mir sehr schlecht. Müdigkeit, trotzdem nicht richtig schlafen können wegen unheimlicher innerer Unruhe, Horrorträume,Durchfall,Schwindel,hoher Puls - ständig über 100,Erschöpfungszustände bis zum Gefühl der Ohnmacht,Probleme beim Wasserlassen,starkes Schwitzen, eigentlich fast alle NW,die im Beipackzettel stehen. Ich bin nicht anfällig für angegebene NW,da ich selbst im pharmazeutischen Beruf arbeite und mich mit Beipackzetteln auskenne. Die Wirkung ist auch nicht gut,ich habe nach wie vor starke Schmerzen. Ich dachte, dass die NW mit der Zeit nachlassen,es wird aber immer schlimmer. Mein Arzt sagte, ich könnte bis auf 500 mg/tgl. erhöhen, damit die HWS- und LWS-Schmerzen nachlassen. Das werde ich nicht tun, sonst werden die NW noch schlimmer.Auch von der Wirksamkeit von Lyrica bin ich nicht überzeugt.Ich werde mich auf ein anderes Medikament umstellen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 34047
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Oxygesic

 

Libidoverlust, Benommenheit, Schwitzen, Schlaflosigkeit, Probleme beim Wasserlassen bei Oxygesic für Neuropathie

nach einem Unfall habe ich ein Hüftgelenk (TEP) rechts und eine volständige peronäuslähmung. Aus dieser Lähmung resultierend habe ich einen chronischen neuropathischen Schmerz der dauerhaft dumpf vorhanden ist, aber in schüben stechend, brennend, und manchmal als Stromschlag daher kommt. Das...

Oxygesic bei Neuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OxygesicNeuropathie5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach einem Unfall habe ich ein Hüftgelenk (TEP) rechts und eine volständige peronäuslähmung. Aus dieser Lähmung resultierend habe ich einen chronischen neuropathischen Schmerz der dauerhaft dumpf vorhanden ist, aber in schüben stechend, brennend, und manchmal als Stromschlag daher kommt. Das Oxygesic macht dumpf, reduziert jede Empfindung und hatte schwerste Nebenwirkungen. Libidoverlust, teilweise merkte ich beim wasserlassen nicht mal, ob es noch läuft....das ist kein Spaß!!
Nach 5 Jahren war ich bei 3x100 mg/Tag bestehend aus 20er und 80er Retardkapsel. Nach einem unangenehmen Entzug wegen fortschreitender schlechter Leberwerte hat mir ein Assistenzarzt Cannabis als Medizin empfohlen. Nach etwa einem Jahr war der Entzug durch, die richtige Dosierung mit Cannabis gefunden und heute bin ich kein Rentner wegen voller Erwerbsminderung mehr sondern gehe wieder voll arbeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 71944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Tramal

 

Probleme beim Wasserlassen, Verstopfung, Schweißausbrüche bei Tramal retard für Arthrose, Schmerzen (Rücken)

Ich habe Tramal gut vertragen bis auf die typischen Nebenwirkungen wie Probleme beim Wasser lösen und Verstopfung, auch mit Schweissausbrüchen hatte ich ab und zu zu kämpfen.

Tramal retard bei Arthrose, Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramal retardArthrose, Schmerzen (Rücken)4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tramal gut vertragen bis auf die typischen Nebenwirkungen wie Probleme beim Wasser lösen und Verstopfung, auch mit Schweissausbrüchen hatte ich ab und zu zu kämpfen.

Eingetragen am  als Datensatz 27228
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Targin

 

Depressionen, Probleme beim Wasserlassen, Blasenentleerungsstörung bei Targin für Polyneuropathie

Ich nehme wegen der Polyneuropathie seit einem halben Jahr täglich um 6:00h und um 18:00h jeweils 100 Tropfen Tramadol. Wenn nötig um 12:00h nochmals 100 Tropfen. Die Medikamente Saroten, Lyrica, Carbamazepin und Andere hatten auf die Schmerzen in den Füßen ( ich konnte nicht mehr laufen )...

Targin bei Polyneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TarginPolyneuropathie28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme wegen der Polyneuropathie seit einem halben Jahr täglich um 6:00h und um 18:00h jeweils
100 Tropfen Tramadol. Wenn nötig um 12:00h nochmals 100 Tropfen.
Die Medikamente Saroten, Lyrica, Carbamazepin und Andere hatten auf die Schmerzen in den Füßen ( ich
konnte nicht mehr laufen ) keinerlei Wirkung. Einzig die Depressionen und eine kaum zu bändigende Todessehnsucht nahmen stetig zu.
Erfahrungen mit Tramadol bei einem total verschlissenem Hüftgelenk liesen mich dann zu diesem Mittel greifen. Aufgrund der Menge und dem Umstand, dass die Flasche relativ schnell leer ist verordnete mein Arzt mir Targin.
Beginn mit 1 Retardtabette 20/10 mg. -- Keinerlei Wirkung - keine Schmerzlinderung. Nach 4 Tagen erhöht auf 2 Tabletten -- keine Wirkung. Nach weiteren 5 Tagen erhöht auf 4 Tabletten. Ergebnis: Starke Depressionen, Wartezeit beim Wasserlassen bis zu 3 Minuten. Blase kann nicht mehr komplett geleert werden. Danach zurück auf Tramadol. Unmittelbar nach der ersten Einnahme von 100 Tropfen - Schmerzfreiheit. Nehme zurzeit wieder regelmässig Tramadol.
Ich denke, dass alle hier von mir genommenen Medikamente ausser Tramadol, Kassenfüller für die Pharmafirmen sind. Wie kommt es sonst, dass ein Medikament gegen Depression eben genau diese verursacht.

Eingetragen am  als Datensatz 26085
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Probleme beim Wasserlassen bei Cipralex

 

Sedierung, Appetitlosigkeit, Probleme beim Wasserlassen, Orgasmusstörungen bei Cipralex für Depression, Panikattacken

Ich begann mit der Einnahme von Cipralex, nachdem ich erfolglos versucht hatte meine immer schlimmer werdenden Panikattacken und Depressionen mit Hilfe von Akupunktur und Homöopathie (Pulsatilla) zu bekämpfen. Nach drei Tagen setzte eine Verbesserung meiner Angstgefühle ein; ich fühlte mich...

Cipralex bei Depression, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Panikattacken10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich begann mit der Einnahme von Cipralex, nachdem ich erfolglos versucht hatte meine immer schlimmer werdenden Panikattacken und Depressionen mit Hilfe von Akupunktur und Homöopathie (Pulsatilla) zu bekämpfen. Nach drei Tagen setzte eine Verbesserung meiner Angstgefühle ein; ich fühlte mich allerdings wie betäubt. Die depressive Stimmung verbesserte sich zunächst nicht, wurde eher schlimmer. Es stellte sich dann heraus, dass ich eine zu hohe Dosis eingenommen hatte (20 mg). Dies kann eine Verschlimmerung der Symptome zur Folge haben. Nach einer Herabsetzung der Dosis auf 10 mg dauerte es nur wenige Wochen, bis ich mich sogar richtig gut fühlte, wieder Spaß an alltäglichen Dingen entwickeln konnte. Weitere Nebenwirkungen zu Beginn der Einnahme waren: Gewichtsverlust durch mangelnden Appetit (kann an der Depression liegen), Probleme beim Wasserlassen, Orgasmusstörungen. Nach ein paar Wochen waren die Nebenwirkungen verschwunden, nur das Orgasmusproblem verbesserte sich nur wenig. Seit zwei Wochen habe ich Cipralex abgesetzt; dies verlief ohne Probleme! TIPP: Gar nicht versuchen, auf irgendwelche möglichen Entzugserscheinungen zu achten und in sehr kleinen Schritten die Dosis verringern! Einziges Manko: Orgasmusfähigkeit ist weiterhin eingeschränkt. Ich habe aber die Hoffnung, dass sich auch dies wieder ändert.
Fazit: Cipralex ist sehr zu empfehlen, wenn es nicht mehr anders geht. Ich verdanke dem Medikament mein Leben.

Eingetragen am  als Datensatz 32793
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Probleme beim Wasserlassen aufgetreten:

Müdigkeit (4/12)
33%
Gewichtszunahme (3/12)
25%
Schwitzen (3/12)
25%
Appetitlosigkeit (2/12)
17%
Schweißausbrüche (2/12)
17%
Benommenheit (2/12)
17%
Schlaflosigkeit (2/12)
17%
Verstopfung (2/12)
17%
Pulssteigerung (2/12)
17%
Durchschlafstörungen (1/12)
8%
Nachtschweiß (1/12)
8%
Sedierung (1/12)
8%
Verdauungsstörungen (1/12)
8%
Unruhezustand (1/12)
8%
Kopfschmerzen (1/12)
8%
Ejakulationsstörungen (1/12)
8%
Agressivität (1/12)
8%
Orgasmusstörungen (1/12)
8%
Rheumatische Beschwerden (1/12)
8%
Augenprobleme (1/12)
8%
Haarausfall (1/12)
8%
trockene Schleimhäute (1/12)
8%
Magen-Darm-Beschwerden (1/12)
8%
Hitzewallungen (1/12)
8%
Arthrose (1/12)
8%
Herzrasen (1/12)
8%
Gedächtnisstörungen (1/12)
8%
Probleme beim Stuhlgang (1/12)
8%
Schwindel (1/12)
8%
Wassereinlagerungen (1/12)
8%
Gesichtsschwellung (1/12)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]