Scheidenkrämpfe

Wir haben 3 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Scheidenkrämpfe.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg590
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,900,00

Die Nebenwirkung Scheidenkrämpfe trat bei folgenden Medikamenten auf

Femigoa (1/37)
2%
Yasmin (1/163)
0%
Mirena (1/1317)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Scheidenkrämpfe bei Mirena

 

Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen, Blähungen, Scheidenkrämpfe, Infektion der Scheide bei Mirena Hormonspirale für Unterleibsschmerzen

Hallo! ich bin 41 (keine Kinder) und hab über 20Jahre die Pille genommen(Triquilar und dann Valette),hatte keinerlei Probleme,ausser bischen Gewichtszunahme,aber nicht schlimm!Wollte mal was anderes als ständig die Pille zu schlucken:-)Habe seit 14 Tagen die Mirena und Anfangs waren die ersten 2...

Mirena Hormonspirale bei Unterleibsschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleUnterleibsschmerzen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! ich bin 41 (keine Kinder) und hab über 20Jahre die Pille genommen(Triquilar und dann Valette),hatte keinerlei Probleme,ausser bischen Gewichtszunahme,aber nicht schlimm!Wollte mal was anderes als ständig die Pille zu schlucken:-)Habe seit 14 Tagen die Mirena und Anfangs waren die ersten 2 Tage echt ein Horror für meinen Körper!Das Einsetzen war sehr unangenehm und danach hatte ich heftigste
Unterleibskrämpfe(wehenartig),konnte kaum sitzen/Autofahren,heftige Schmierblutung-rotbraun-und gelblich!Dann ein paar Tage Ruhe,dann heftige Unterleibsschmerzen,die Nachts kamen,Blähungen etc,das alles hielt ca.2 Tage und 2 Nächte an!Zudem noch eine Entzündung in der Scheide,die mit Antibiotika-Zäpfchen behandelt wurden.
Blinddarm schloss ich aus,den hatte ich mir schon entfernen lassen vor 20Jahren-die Schmerzen waren aber die gleichen!
Hab dann in mehreren Foren gelesen welche Nebenwirkungen auftreten können-also auf zysten etc.hab ich kein Bock!
Also ich gebe dem "Ding" mal noch ca. 2-3 Wochen,wenn sichs dann nicht gebessert hat kommts wieder raus!Scheisse auf die 300 Euro,wenn die Futsch sind hab ich wieder eine Erfahrung mehr gemacht im Leben und der Preis meiner Gesundheit ist wesentlich höher!LG! Tina

Eingetragen am  als Datensatz 20048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Scheidenkrämpfe aufgetreten:

Trockenheit der Scheidenschleimhaut (2/3)
67%
Libidoverlust (2/3)
67%
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (1/3)
33%
Migräne (1/3)
33%
Zwischenblutungen (1/3)
33%
Gewichtszunahme (1/3)
33%
Blähungen (1/3)
33%
Infektion der Scheide (1/3)
33%
Unterleibsschmerzen (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]