Verhärtung an der Injektionsstelle

Wir haben 2 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Verhärtung an der Injektionsstelle.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0175
Durchschnittliches Gewicht in kg076
Durchschnittliches Alter in Jahren042
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0024,85

Die Nebenwirkung Verhärtung an der Injektionsstelle trat bei folgenden Medikamenten auf

Copaxone (2/145)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Verhärtung an der Injektionsstelle bei Copaxone

 

Verhärtung an der Injektionsstelle, Gelenkschmerzen, Müdigkeit bei Copaxone für Multiple Sklerose

Spritze seit Diagnosestellung, anfang 2008 regelmäßig Copaxone. Haut wird mit der Zeit an den Einstichstellen härter und der Schmerz nimmt an diesen Stellen beim spritzen zu.Bisher keine Spritzenabszesse.Schubrate geht gegen NUll.Seid geraumer Zeit teils heftige Gelenkschmerzen (Schultern,...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Spritze seit Diagnosestellung, anfang 2008 regelmäßig Copaxone.
Haut wird mit der Zeit an den Einstichstellen härter und der Schmerz nimmt an diesen Stellen beim
spritzen zu.Bisher keine Spritzenabszesse.Schubrate geht gegen NUll.Seid geraumer Zeit teils heftige Gelenkschmerzen (Schultern, Arme, Füße). Schwielenrückbildung an den Handinnenfläche.Müdigkeitsgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 58524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Verhärtung an der Injektionsstelle, Juckreiz an der Injektionsstelle bei Copaxone für ms

Ca. 6 Wochen nach Therapiebeginn noch ein Schub, anschließend bis jetzt 3 Jahre Schubfrei (!!!). Davor ca. 3 Schübe pro Jahr. Progrediente Verschlechterung wird dadurch m.M.n. nicht beeinflusst.

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ca. 6 Wochen nach Therapiebeginn noch ein Schub, anschließend bis jetzt 3 Jahre Schubfrei (!!!). Davor ca. 3 Schübe pro Jahr. Progrediente Verschlechterung wird dadurch m.M.n. nicht beeinflusst.

Eingetragen am  als Datensatz 50105
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Verhärtung an der Injektionsstelle aufgetreten:

Juckreiz an der Injektionsstelle (1/2)
50%
Müdigkeit (1/2)
50%
Gelenkschmerzen (1/2)
50%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]