Zunahme des PMS

Wir haben 1 Patienten Bericht zu der Nebenwirkung Zunahme des PMS.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1560
Durchschnittliches Gewicht in kg500
Durchschnittliches Alter in Jahren310
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,550,00

Die Nebenwirkung Zunahme des PMS trat bei folgenden Medikamenten auf

Mönchspfeffer (1/70)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Zunahme des PMS bei Mönchspfeffer

 

leichte Übelkeit, Zunahme des PMS bei Mönchspfeffer für Schmerzen (Menstruation)

Ich hatte seitdem ich meine Menstruation bekommen jeden Monat solche Schmerzen, dass ich bisweilen wegen Kreislaufzusammenbrüchen und Blutdrücken unter 80mmHg (systolisch) auch im Krankenhaus gelandet bin. Leider haben Schmerzmittel und Buscopan den Schmerzen nicht sonderlich entgegengewirkt,...

Mönchspfeffer bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MönchspfefferSchmerzen (Menstruation)4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte seitdem ich meine Menstruation bekommen jeden Monat solche Schmerzen, dass ich bisweilen wegen Kreislaufzusammenbrüchen und Blutdrücken unter 80mmHg (systolisch) auch im Krankenhaus gelandet bin. Leider haben Schmerzmittel und Buscopan den Schmerzen nicht sonderlich entgegengewirkt, sondern meinen Blutdruck nur noch weiter in den Keller getrieben. Ca. 5 Klinikaufenthalte, ohne Befund, und 6 Frauenärzte später hat mir meine jetzige Frauenärztin dazu geraten Mönchspfeffer zu probieren.
Ich nehme Mönchspfeffer jetzt seit ca. 4 Monaten. In den ersten 3 Monaten habe ich es täglich genommen, im letzten Monat nur 1 Woche vor meiner Menstruation. Seit Beginn sind meine Schmerzen weniger geworden. Ich konnte komplett auf Schmerzmittel verzichten und habe in den ersten Monaten nur Buscopan gebraucht. Bei meiner letzten Regelblutung habe ich noch nicht mal mehr Buscopan benötigt um durch den Tag zu kommen.
Ich bin zwar immer noch skeptisch und habe auch immer noch jeden Monat Angst, dass die Schmerzen wieder auftreten. Ich bin aber bisher sehr zufrieden und froh endlich ein Medikament gefunden zu haben, mit dem die Schmerzen auf ein erträgliches Maß zurückgegangen sind.
Nebenwirkungen sind bei mir fast keine aufgetreten. Mir ist ab und zu morgens übel, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich am Mönchspfeffer liegt. Eine leichte Zunahme der PMS Symtomatik konnte ich auch bei mir feststellen. An Gewicht habe ich nicht zu genommen.

Eingetragen am  als Datensatz 55822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Zunahme des PMS aufgetreten:

leichte Übelkeit (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]