schleimiger Husten

Wir haben 3 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung schleimiger Husten.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg080
Durchschnittliches Alter in Jahren074
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,00

Die Nebenwirkung schleimiger Husten trat bei folgenden Medikamenten auf

Lercanidipin (1/20)
5%
Berodual (1/38)
2%
Spiriva (1/58)
1%
Symbicort (1/193)
0%
Ramipril (1/515)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung schleimiger Husten bei Lercanidipin

 

Flush, schleimiger Husten, Harndrang, Schweißausbrüche bei Lercanidipin für Hypotonie

Nachdem ich fast 2 Jahre Isoptin genommen habe, verschrieb mir der Kardiologe wegen der Obstipation CARMEN als Ca+ Antagonist. Nebenwirkungen: Flush, Schleimhusten, Polyurie auch in der Nacht. Außerdem chronische Schweißausbrüche! 3 x p.d. Wechsel des Unterhemdes.

Lercanidipin bei Hypotonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LercanidipinHypotonie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich fast 2 Jahre Isoptin genommen habe, verschrieb mir der Kardiologe wegen der Obstipation CARMEN als Ca+ Antagonist. Nebenwirkungen: Flush, Schleimhusten, Polyurie auch in der Nacht. Außerdem chronische Schweißausbrüche!
3 x p.d. Wechsel des Unterhemdes.

Eingetragen am  als Datensatz 42881
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lercanidipin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung schleimiger Husten bei Berodual

 

keine Nebenwirkungen, Zahnprobleme, Mundtrockenheit, schleimiger Husten bei Berodual für copd

Nehme BERODUAL als Notfallmedikament seit vielen Jahren ohne Probleme und Nebenwirkungen. Hilft meist nach zwei Hübe und einer kurzen Ruhephase. Zurzeit nehme ich morgens 1 x Spiriva, 2 x Symbicort und über den Tag verteilt, wenn erforderlich Berodual. Habe festgestellt und durch Zahnarzt...

Berodual bei copd

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Berodualcopd5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme BERODUAL als Notfallmedikament seit vielen Jahren ohne Probleme und Nebenwirkungen. Hilft meist nach zwei Hübe und einer kurzen Ruhephase.
Zurzeit nehme ich morgens 1 x Spiriva, 2 x Symbicort und über den Tag verteilt, wenn erforderlich Berodual.
Habe festgestellt und durch Zahnarzt bestätigt, dass die Medikamente, die Zahnoberfläche angreifen und vermehrt Zahnstein da ist. Stets trockener Mundraum und rauhe Stimme!
Tagsüber fast problemlos - nachts werde ich oft wach meist gegen 02:00 Uhr - und muss mich einfach mal 10-30 Min irgendwo hinsetzen und geringe Mengen Schleim abhusten, sowie etwas trinken und die Ruhe bewahren!
Manches Mal frage ich mich - ist jawohl auch ein Gerücht??!! bei COPD uä. - wie weit sich die oa. Medikament auf das Sexualleben auswirken, da großes tägliches Verlangen vorhanden ist, jedoch nicht ausgelebt wird.
Gehe auch fest davon aus, dass ich irgendwann und irgendwo in einem Panikanfall ohne ausreichend Luft stecken bleibe und bei Petrus vor der Tür stehen werde, weil die genannten Medikamente nicht mehr wirken werden. Mauss meinen Medizinmann mal fragen - ob Sauerstoff (aber wer hat das schon zu Hause) nicht wirksamer wäre...

Eingetragen am  als Datensatz 28341
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ipratropiumbromid, Fenoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung schleimiger Husten bei Ramipril

 

schleimiger Husten, Rückenschmerzen, Lungenentzündung bei Ramipril für hoher Blutdruck

Ein grenzwertiger Blutdruck von 140 zu 90 . Husten setzte ein, in der Hoffnung auf Senkung des Blutdrucks hinnehmbar. Plötzlich nach 4 Monaten starker Husten mit tagelang anhaltendem glasigem Schleim. Wahrscheinlich verstärkten die Hustenschleimlöser noch diesen Effekt. Schmerzen rechts und...

Ramipril bei hoher Blutdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramiprilhoher Blutdruck120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein grenzwertiger Blutdruck von 140 zu 90 .
Husten setzte ein, in der Hoffnung auf Senkung des Blutdrucks hinnehmbar.
Plötzlich nach 4 Monaten starker Husten mit tagelang anhaltendem glasigem Schleim.
Wahrscheinlich verstärkten die Hustenschleimlöser noch diesen Effekt.
Schmerzen rechts und links im Rücken ( Lungenspitze)
Keine Nachtruhe mehr möglich, da der Husten in der Nacht am stärksten wurde.
(Schleimansammlung). 7 Stunden Husten - 1 Std. Schlaf.
In der Packungsbeilage erkannte ich dann die schweren Folgen, dort als ALLERGISCHE LUNGENENTZÜNDUNG beschrieben.
Ich nahm CALZIUM FRUBIASE AMPULLEN ein, (gab man früher bei Allergien) der Hustenreiz mit dem glasigen Schleim verschwand !
Ich setzte das Medikament ab, ( Blutdruck mit dem Medikamt hatte sich sogar inzwischen erhöht auf
150-zu 100 !!!(Vorher 140-90 ! ).
Nicht für jeden Menschen empfehlungswert !!!

Eingetragen am  als Datensatz 31854
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit schleimiger Husten aufgetreten:

keine Nebenwirkungen (1/3)
33%
Mundtrockenheit (1/3)
33%
Zahnprobleme (1/3)
33%
Harndrang (1/3)
33%
Schweißausbrüche (1/3)
33%
Flush (1/3)
33%
Rückenschmerzen (1/3)
33%
Lungenentzündung (1/3)
33%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]