Nervosität bei Abilify

Nebenwirkung Nervosität bei Medikament Abilify

Insgesamt haben wir 347 Einträge zu Abilify. Bei 2% ist Nervosität aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 7 von 347 Erfahrungsberichten zu Abilify wurde über Nervosität berichtet.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Nervosität bei Abilify.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm174181
Durchschnittliches Gewicht in kg7877
Durchschnittliches Alter in Jahren3636
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,4823,65

Abilify wurde von Patienten, die Nervosität als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Nervosität auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Nervosität bei Abilify:

 

Abilify für Psychose mit Unruhe, Nervosität, Bewegungsdrang

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von Ängsten und Zwangsgedanken geplagt war, hatte ich Depressionen. Wenn ich keine Depressionen hatte, hatte ich Ängste und Zwangsgedanken. Es war ein ewiger Teufelskreis aus dem ich glaubte nicht mehr heraus zu kommen. Nach einem halben Jahr "durchhalten" und "hoffen" wurde ich dann auf 15 mg Abilify umgestellt (schleichend gesteigert), weil ich das Risperidon einfach nicht vertragen habe und es nicht, wie erhofft, zu einer Besserung meiner Symptome beigetragen hat. Bereits nach einer Woche der Einnahme (Abilify) merkte ich wie die Zwangsgedanken wie auf Knopfdruck verschwunden waren, ich habe plötzlich realisiert das meine Psychose nur das reinste Schauspiel meines Kopfs war. Ich merkte wie sich meine Libido langsam wieder zurückmeldete. Ich fühlte mich teilweise wie geheilt. Musste noch...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von Ängsten und Zwangsgedanken geplagt war, hatte ich Depressionen. Wenn ich keine Depressionen hatte, hatte ich Ängste und Zwangsgedanken. Es war ein ewiger Teufelskreis aus dem ich glaubte nicht mehr heraus zu kommen. Nach einem halben Jahr "durchhalten" und "hoffen" wurde ich dann auf 15 mg Abilify umgestellt (schleichend gesteigert), weil ich das Risperidon einfach nicht vertragen habe und es nicht, wie erhofft, zu einer Besserung meiner Symptome beigetragen hat.

Bereits nach einer Woche der Einnahme (Abilify) merkte ich wie die Zwangsgedanken wie auf Knopfdruck verschwunden waren, ich habe plötzlich realisiert das meine Psychose nur das reinste Schauspiel meines Kopfs war. Ich merkte wie sich meine Libido langsam wieder zurückmeldete. Ich fühlte mich teilweise wie geheilt. Musste noch ca. 2 Wochen mit Ängsten in der Öffentlichkeit kämpfen, wogegen ich Seroquel verschrieben bekommen habe. Nach 2 Tagen Seroquel, verschwanden auch die Ängste in der Öffentlichkeit und ich hatte "nur" noch mit Depressionen zu kämpfen, wogegen ich dann Sertralin verschrieben bekommen habe. Unter Sertralin hatte ich wieder Probleme mit meiner Libido. Das wollte ich auf keinen Fall wieder mit mir herumschleppen, sodass ich Sertralin eigenhändig abgesetzt habe. Das ist jetzt gut ein Jahr her und bis heute ist meine Libido nicht wieder gekommen. Ich glaube aber auch das es daran liegen könnte, dass ich immernoch Abilify nehme. Ich bin erst schlauer wenn ich komplett ohne Medikamente bin.

Im großen und ganzen bin ich mit Abilify größtenteils zufrieden... keine Gewichtszunahme. Ich fühle mich aber immer sehr Unruhig und werde tierisch schnell Nervös. Leichtes ziehen in den Beinen und Unruhe beim Sitzen (Bewegungsdrang), Schlaf ist sehr gut, ohne zwischenzeitliches Aufwachen. Nur jeden Tag Träume die sich total echt anfühlen.

Abilify hat mir mehr geholfen, als es Nebenwirkungen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 67458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Antriebssteigerung, Schlafprobleme, Muskelschmerzen, Nervosität

Hallo! Ich muss mich erstmal zu der Bewertung außern, da ich es besser finde keine Medikamente nehmen zu müssen, aber naja. Ich habe mir scheinbar vor ca. 6 Jahren eine Psychose zugezogen, so 100% kann ich das nicht mehr nachvollziehen, ich denke eine Folge aus depressiver Verstimmung, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch............bumm aber jetzt! Hmm, was soll ich sagen eigentlich kann ich jetzt auch nichts mehr ändern daran, das erstemal wurde ich jedoch dann 2006 mit Abilify behandelt und bekamm im Zuge dessen auch noch Mirtabene dazu verordnet. Also ich habe beides nicht vertagen und habe Abilify am morgen nehmen müssen und Mirtabene abends. War der Wahnsinn, ich war aufgedreht wie ein Spieluhr konnte mich kaum konzentrieren und war unruhig hoch2. Abends die Mirtabene haben mir einen dämpfer verpasst das ich nach einer halben Stunde nach einnahme eingeschlafen bin, war aber nicht erholsamer Schlaf. War am nächsten morgen so fertig, verpasste mir die Abilify und sprang an wie ein unkontrollierter Elektromotor. Nach einem halben Jahr habe ich sie...

Seroquel bei Psychose; Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelPsychose5 Monate
AbilifyPsychose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!

Ich muss mich erstmal zu der Bewertung außern, da ich es besser finde keine Medikamente nehmen zu müssen, aber naja.
Ich habe mir scheinbar vor ca. 6 Jahren eine Psychose zugezogen, so 100% kann ich das nicht mehr nachvollziehen, ich denke eine Folge aus depressiver Verstimmung, Stress, übermäßiger Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch............bumm aber jetzt!

Hmm, was soll ich sagen eigentlich kann ich jetzt auch nichts mehr ändern daran, das erstemal wurde ich jedoch dann 2006 mit Abilify behandelt und bekamm im Zuge dessen auch noch Mirtabene dazu verordnet.
Also ich habe beides nicht vertagen und habe Abilify am morgen nehmen müssen und Mirtabene abends. War der Wahnsinn, ich war aufgedreht wie ein Spieluhr konnte mich kaum konzentrieren und war unruhig hoch2. Abends die Mirtabene haben mir einen dämpfer verpasst das ich nach einer halben Stunde nach einnahme eingeschlafen bin, war aber nicht erholsamer Schlaf. War am nächsten morgen so fertig, verpasste mir die Abilify und sprang an wie ein unkontrollierter Elektromotor.

Nach einem halben Jahr habe ich sie abgesetzt und wollte nur noch entgiften!

2008 habe ich dann Seroquel verordnet bekommen die mehr verträglicher waren, jedoch konnte ich die Wirkung nicht zuordnen, in Begleitung mit Tresleen, beides war irgendwie lustig zu beobachten, von Seroquel merkte ich weder dass sie eingesetzt haben noch eine Nebenwirkung. Tresslen war mehr einen Heiterkeitspille was auch irgendwie zu erkenne war, aber um die gehts gerade nicht.
ICh dachte jedoch nach 5 Monaten ich sei Stabil genug und wollte sie beide wieder absetzen, was ich auch zusammen mit Dr. getan habe!
Ca. zwei Monate (2009) darauf hatte ich einen grippalen Infekt, der vom Hausarzt mit Antibiotika behandelt wurde, war 2 Wochen bettlägrig und danach ausgelutscht wie eine Zitrone. Ich war Servicetechniker und habe die Arbeit gekündigt ich hatte keine Kraft mehr, und habe auch kaum die Kraft zusammengebracht über den Sommer hindurch, weder mit viel Natur, gesundes Essen, was weiß ich noch alles.......es ging nichts mehr, bin nachwievor Arbeitslos und muss ab Jänner 2010 mit einer neuerlichen Therapie anfangen, im Zuge eines Pensionsgesuch!

Depressive Begleiterscheinungen, Muskelschmerzen, Atemkontrolle(geht in Angstsymthome über, keine Ahung), Nervösität, und Sozialphopisch Ansätze, Abbau v. Selbstverdrauen.etc.etc.

Ich glaube das einiges zusammen kommt, Privat, Gesundheitlich-Geistig-Körperlich

Vielleicht ist da ja wer, der im Ganzen ähnliche Erfahrungen hat, wie lange sich das Prozedere ergeben hat, gibt es eine entgültige Heilung, ist eine Kräfteverlust andauerent oder vergeht das wieder.


OK, mir würde sichern noch vieles Einfallen, aber es ist gut so wie ich es Zusammengefasst habe.

Eingetragen am  als Datensatz 21003
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für bipolare Störung, Borderline-Störung mit Nervosität, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe, Übelkeit, Zittern, Schwindel

Damit ich endlich mal abnehmen kann und nicht mehr so müde bin (durch Seroquel), wollten mein Arzt und ich, mich auch Abilify umstellen. Sero also runter schrauben, Abilify einschleichen. Eine Woche lang mit 5 mg danach mit 10 mg. Vorgestern nun, habe ich es abgesetzt. Die Nebenwirkungen waren einfach nicht mehr auszuhalten. Ich wurde tierisch nervös musste Arme und Beine ständig in Bewegung halten, konnte nicht mehr schlafen. Meine Muskeln, besonders im Hals-Kiefer-Bereich wurden tierisch steif und verursachten starken Schmerzen. Mir wurde Übel und Schwindelig, außerdem fing ich an zu zittern. Das war so schlimm, dass ich jetzt über die Feiertage in die Notaufnahme gefahren bin und mit Tavor zugedröhnt wurde (half wenigstens). Für mich ist Abilify nichts, schade eigentlich. Hatte mich sehr drauaf gefreut.

Abilify bei bipolare Störung, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifybipolare Störung, Borderline-Störung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Damit ich endlich mal abnehmen kann und nicht mehr so müde bin (durch Seroquel), wollten mein Arzt und ich, mich auch Abilify umstellen. Sero also runter schrauben, Abilify einschleichen. Eine Woche lang mit 5 mg danach mit 10 mg. Vorgestern nun, habe ich es abgesetzt. Die Nebenwirkungen waren einfach nicht mehr auszuhalten. Ich wurde tierisch nervös musste Arme und Beine ständig in Bewegung halten, konnte nicht mehr schlafen. Meine Muskeln, besonders im Hals-Kiefer-Bereich wurden tierisch steif und verursachten starken Schmerzen. Mir wurde Übel und Schwindelig, außerdem fing ich an zu zittern.
Das war so schlimm, dass ich jetzt über die Feiertage in die Notaufnahme gefahren bin und mit Tavor zugedröhnt wurde (half wenigstens).

Für mich ist Abilify nichts, schade eigentlich. Hatte mich sehr drauaf gefreut.

Eingetragen am  als Datensatz 35157
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Sehstörungen, Nervosität, Amenorrhoe, Muskelkrämpfe, Gelenksteife

nach Zyprexa (Suizidgedanken) und Invega (schlechte Leberwerte), nehme ich seit einem Monat Abilify zur Zeit mit 10 mg aufgetreten sind akute Sehstörungen, Nervosität, ausbleiben der Regel, Muskelkrämpfe, Steifheit, die Behandlung dauert an

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach Zyprexa (Suizidgedanken) und Invega (schlechte Leberwerte), nehme ich seit einem Monat Abilify zur Zeit mit 10 mg aufgetreten sind akute Sehstörungen, Nervosität, ausbleiben der Regel, Muskelkrämpfe, Steifheit, die Behandlung dauert an

Eingetragen am  als Datensatz 15021
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Persönlichkeitsstörungen mit Unruhe, Nervosität

Es treten als Nebenwirkung regelmäßig Unruhe und Nervosität auf.

Abfilify bei Depressionen, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbfilifyDepressionen, Persönlichkeitsstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es treten als Nebenwirkung regelmäßig Unruhe und Nervosität auf.

Eingetragen am  als Datensatz 29686
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Psychose mit Schmerzen in den Fingern, Unruhe, Nervosität, Missempfindungen

dank abilify plapper ich ständig, ich hab das gefühl, schneller und besser" zu denken.. und wenig schlaf.. wär ja nicht so schlecht, wenn nicht die nebenwirkungen wären: schmerzen in den fingern, die gingen dann bald weg allerdings, was allerdings jetzt nach 10 tagen immer noch anhält, sind unruhige beine und "nervige" füße. ich hatte schon diesbezüglich die idee, meine füße abzuhacken (!), was ich natürlich nicht tun werde, aber unangenehm ist es schon. ob meine füße auch angeschwollen sind, weiß ich icht, ich bin ja kein arzt, in meine alten schuhe passen sie jedenfalls noch rein ;)

Abilify bei Depressionen, Psychose; Fluoxetin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepressionen, Psychose10 Tage
FluoxetinDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

dank abilify plapper ich ständig, ich hab das gefühl, schneller und besser" zu denken.. und wenig schlaf.. wär ja nicht so schlecht, wenn nicht die nebenwirkungen wären: schmerzen in den fingern, die gingen dann bald weg allerdings, was allerdings jetzt nach 10 tagen immer noch anhält, sind unruhige beine und "nervige" füße. ich hatte schon diesbezüglich die idee, meine füße abzuhacken (!), was ich natürlich nicht tun werde, aber unangenehm ist es schon. ob meine füße auch angeschwollen sind, weiß ich icht, ich bin ja kein arzt, in meine alten schuhe passen sie jedenfalls noch rein ;)

Eingetragen am  als Datensatz 20040
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit Nervosität, Traumveränderungen, Geschmacksveränderungen, Stimmungsschwankungen

komische träume, nervosität, halluzinationen, geschmacksveränderung, labile stimmung, müdigkeit

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

komische träume, nervosität, halluzinationen, geschmacksveränderung, labile stimmung, müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 72577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]