Panikattacke bei Amoxicillin

Nebenwirkung Panikattacke bei Medikament Amoxicillin

Insgesamt haben wir 711 Einträge zu Amoxicillin. Bei 1% ist Panikattacke aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 4 von 711 Erfahrungsberichten zu Amoxicillin wurde über Panikattacke berichtet.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Panikattacke bei Amoxicillin.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm171175
Durchschnittliches Gewicht in kg7273
Durchschnittliches Alter in Jahren3424
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4623,84

Amoxicillin wurde von Patienten, die Panikattacke als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amoxicillin wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Panikattacke auftrat, mit durchschnittlich 3,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacke bei Amoxicillin:

 

Amoxicillin für Zahnentzündung mit eitriger Fistel mit Durchfall, Blähungen, Magendruck, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufbeschwerden, Herzrasen, Panikattacke

Ich musste Amoxi 1a Pharma 1000mg wegen eines entzündeten Zahnes einnehmen kurz bevor er gezogen werden musste (Verordnung: 3 Tage lang 3 mal eine Tablette alle 8 Stunden). Schon nach dem ersten Tag bekam ich ziemlichen Durchfall, Blähungen, Magendrücken, Übelkeit. Der Durchfall wurde dann schlimmer, ich bekam Schwindel und Kreislaufbeschwerden, so dass ich das Medikament abgesetzt habe, denn ich hätte das so nicht noch 2 Tage durchgehalten, wäre dann wahrscheinlich auf er Intensivstation gelandet. Am nächsten morgen so gegen 5.00 wurde ich durch schlimmes Herzrasen aufgeweckt (Tachykardie) ich hatte Todesangst und dachte jetzt muss ich sterben zusätzlich hatte ich immer noch Durchfall und Magendrücken obwohl die letzte Einnahme nach Abbruch ca. 14 Stunden her war. Mein Blutdruck der immer solange ich denken kann bei Werten um 120/80 und niedriger liegt stieg plötzlich auf 160/90, schwankte dann zwischen 140/90. Der ganze Zustand hielt über mehr als 6 Stunden an, das plötzliche Herzrasen wo ich dachte mein Brustkorb platzt gleich hielt einge Minuten an, jedoch war mein Puls immer...

Amoxicillin bei Zahnentzündung mit eitriger Fistel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinZahnentzündung mit eitriger Fistel1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste Amoxi 1a Pharma 1000mg wegen eines entzündeten Zahnes einnehmen kurz bevor er gezogen werden musste (Verordnung: 3 Tage lang 3 mal eine Tablette alle 8 Stunden). Schon nach dem ersten Tag bekam ich ziemlichen Durchfall, Blähungen, Magendrücken, Übelkeit. Der Durchfall wurde dann schlimmer, ich bekam Schwindel und Kreislaufbeschwerden, so dass ich das Medikament abgesetzt habe, denn ich hätte das so nicht noch 2 Tage durchgehalten, wäre dann wahrscheinlich auf er Intensivstation gelandet. Am nächsten morgen so gegen 5.00 wurde ich durch schlimmes Herzrasen aufgeweckt (Tachykardie) ich hatte Todesangst und dachte jetzt muss ich sterben zusätzlich hatte ich immer noch Durchfall und Magendrücken obwohl die letzte Einnahme nach Abbruch ca. 14 Stunden her war. Mein Blutdruck der immer solange ich denken kann bei Werten um 120/80 und niedriger liegt stieg plötzlich auf 160/90, schwankte dann zwischen 140/90. Der ganze Zustand hielt über mehr als 6 Stunden an, das plötzliche Herzrasen wo ich dachte mein Brustkorb platzt gleich hielt einge Minuten an, jedoch war mein Puls immer noch realtiv hoch bei ca 100 Schläge/ Minute, dies hielt dann noch einige Stunden an mit immer wieder auftretender innerer Unruhe, Adrenalinschüben und Herzklopfen.....allmählich normalisierte sich er Blutdruck wieder,die Pulsfrequenz hat sich leicht normalisiert. Fühle mich jetzt erschöpft und hab Wut, dass diese Medikamente solche krassen fast lebensbedrohlichen Nebenwirkungen haben.....

Eingetragen am  als Datensatz 59128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Zahnbehandlung mit Herzrasen, Atemnot, Brustenge, Schwindel, Panikattacke

Ich habe Amoxicillin 875/125mg nach der Entfernung von 4 Weisheitszähnen zur Vorbeugung einer Infektion bekommen. Laut Arzt soll ich 2 Stück am Tag nehmen. Bei der ersten Einnahme am Morgen musste ich mich nach etwa 40 Minuten übergeben. Nach der zweiten Einnahme 20 Uhr am Abend bin ich zu Bett gegangen und bin gegen 2 Uhr Nachts mit Herzrasen, Atemnot, Brustenge, Schwindel, Panik und Verwirrung aufgewacht, habe mich anschließend an den Fernseher gesetzt, da ich überhaupt nicht mehr einschlafen konnte, das Herzrasen ging bis 5:30 Uhr, dann habe ich mich wider hingelegt, und konnte endlich einschlafen. Ich frage mich warum Medikamente mit solchen schweren Nebenwirkungen immer noch erhältlich sind. Wir sind im Hinblick auf die Medizin soweit fortgeschritten das es doch möglich sein muss, Medikamente Nebenwirkungsfrei zu entwickeln?!?!

Amoxicillin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinZahnbehandlung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amoxicillin 875/125mg nach der Entfernung von 4 Weisheitszähnen zur Vorbeugung einer Infektion bekommen. Laut Arzt soll ich 2 Stück am Tag nehmen.
Bei der ersten Einnahme am Morgen musste ich mich nach etwa 40 Minuten übergeben.
Nach der zweiten Einnahme 20 Uhr am Abend bin ich zu Bett gegangen und bin gegen 2 Uhr Nachts mit Herzrasen, Atemnot, Brustenge, Schwindel, Panik und Verwirrung aufgewacht, habe mich anschließend an den Fernseher gesetzt, da ich überhaupt nicht mehr einschlafen konnte, das Herzrasen ging bis 5:30 Uhr, dann habe ich mich wider hingelegt, und konnte endlich einschlafen.
Ich frage mich warum Medikamente mit solchen schweren Nebenwirkungen immer noch erhältlich sind. Wir sind im Hinblick auf die Medizin soweit fortgeschritten das es doch möglich sein muss, Medikamente Nebenwirkungsfrei zu entwickeln?!?!

Eingetragen am  als Datensatz 69648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Innenohrentzündung mit Schwindel, Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Herzrasen, Panikattacke

Anfang Juni hatte ich eine Innenohrentzündung. Im Krankenhasu bekam ich zur Behandlund Amoxicilin. Bereits nach 2 Tagen traten die Nebenwirkungen ein. Zuerst Übelkeit, dann Schwindel und Kreislaufprobleme. Dadurch bekam ich Herzrasen und Panik. Ich hatte regelrechte Angst zu Sterben und konnte mir nicht erklären, wo das Gefühl her kam. Die Zustände wurden immer Schlimmer, auch als die Innenohrentzündung weg war. Es hat 2 Monate! gedauert bis sich die Nebenwirkungen verbessert haben und ich einigermaßen wieder den Alltag bewältigen konnte. Nach 9 Monaten treten immer noch Angstzustände in bestimmten Situationen ein. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich Amoxicilin NICHT empfehlen, da einfach die Nebenwirkungen viel zu schlimm waren. Noch heute habe ich Angst wieder Antibiotika zu nehmen.

Amoxicillin bei Innenohrentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinInnenohrentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfang Juni hatte ich eine Innenohrentzündung. Im Krankenhasu bekam ich zur Behandlund Amoxicilin. Bereits nach 2 Tagen traten die Nebenwirkungen ein. Zuerst Übelkeit, dann Schwindel und Kreislaufprobleme. Dadurch bekam ich Herzrasen und Panik. Ich hatte regelrechte Angst zu Sterben und konnte mir nicht erklären, wo das Gefühl her kam. Die Zustände wurden immer Schlimmer, auch als die Innenohrentzündung weg war. Es hat 2 Monate! gedauert bis sich die Nebenwirkungen verbessert haben und ich einigermaßen wieder den Alltag bewältigen konnte. Nach 9 Monaten treten immer noch Angstzustände in bestimmten Situationen ein. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich Amoxicilin NICHT empfehlen, da einfach die Nebenwirkungen viel zu schlimm waren. Noch heute habe ich Angst wieder Antibiotika zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 60026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Mandelentzündung mit Juckreiz, Panikattacke, Schwellungen

Ich habe komplette 7 Tage das Antibiotika genommen. Ein Tag nach Beendigung der Einnahme juckte es mich am ganzen Körper, ich war schwach und hatte panikattacken. Nachdem ich eine komplette Nacht kaum ein Auge zu machen konnte rief ich den Notdienst an. Ich konnte kaum noch laufen, da mir die Fußsohlen und Hände anschwollen. Nach kortisongabe und einer weiteren üblen Nacht ging der Juckreiz weg und ich konnte wieder laufen. Schwach fühle ich mich imner noch.

Amoxicillin bei Mandelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinMandelentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe komplette 7 Tage das Antibiotika genommen. Ein Tag nach Beendigung der Einnahme juckte es mich am ganzen Körper, ich war schwach und hatte panikattacken.
Nachdem ich eine komplette Nacht kaum ein Auge zu machen konnte rief ich den Notdienst an. Ich konnte kaum noch laufen, da mir die Fußsohlen und Hände anschwollen.

Nach kortisongabe und einer weiteren üblen Nacht ging der Juckreiz weg und ich konnte wieder laufen. Schwach fühle ich mich imner noch.

Eingetragen am  als Datensatz 51264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]