Panikattacken bei Citalopram

Nebenwirkung Panikattacken bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1344 Einträge zu Citalopram. Bei 1% ist Panikattacken aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 1344 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Panikattacken berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Panikattacken bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 85%15%
Durchschnittliche Größe in cm167171
Durchschnittliches Gewicht in kg6888
Durchschnittliches Alter in Jahren3837
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,6130,43

Citalopram wurde von Patienten, die Panikattacken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 21 sanego-Benutzern, wo Panikattacken auftrat, mit durchschnittlich 4,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacken bei Citalopram:

 

Citalopram für Angststörungen mit Panikattacken, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Kribbeln

Hatte mit Cita die schlimmsten NW überhaupt, Panikattacken, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Kribbeln im ganzen Körper, Zittern, Hoher Puls... Das schlimmste ist das ich dadurch nun erst recht Panik habe und das viel schlimmer als vor der Einnahme...

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte mit Cita die schlimmsten NW überhaupt, Panikattacken, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Kribbeln im ganzen Körper, Zittern, Hoher Puls...
Das schlimmste ist das ich dadurch nun erst recht Panik habe und das viel schlimmer als vor der Einnahme...

Eingetragen am  als Datensatz 23263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Panikattacken, Schwindel, Pulssteigerung

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so unruhig war,seit dem ich das nehme haben sich meine panickattacken verschlimmert,ich leide auch unter schwindel hoher pulsschlag,es ist ganz schlimm hoffe das es aufhört wenn ich sie etwas länger genommen habe

Citalopram bei Angststörungen; Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen1 Wochen
MirtazapinAngststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so unruhig war,seit dem ich das nehme haben sich meine panickattacken verschlimmert,ich leide auch unter schwindel hoher pulsschlag,es ist ganz schlimm hoffe das es aufhört wenn ich sie etwas länger genommen habe

Eingetragen am  als Datensatz 30319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Albträume, Stimmungsschwankungen, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Übelkeit, Blähungen, Aggressivität, Unruhe

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt. Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen - nachts Albträume und Panikattaken Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung. Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit - Übelkeit/ Blähungen - extreme Verschlechterung des Zustandes - Aggressivität/ Zorn Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen. Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen. Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem...

Citalopram bei Depression; Mirtazapin bei Depression; Laif900 bei Depression; Opipramol bei Depression; Lorazepam bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression11 Tage
MirtazapinDepression11 Tage
Laif900Depression10 Tage
OpipramolDepression7 Tage
LorazepamDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt.
Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen
- nachts Albträume und Panikattaken


Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung.
Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit
- Übelkeit/ Blähungen
- extreme Verschlechterung des Zustandes
- Aggressivität/ Zorn

Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen.

Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen.
Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem Medikament bin, weil ich weder gut einschlafen, noch gut durchschlafen kann.
Nebenwirkungen: - Unruhe
- Übelkeit


Lorazepam: Dieses Medikament soll ich bei innerer Unruhe nehmen. Eine halbe Stunde nach Einnahme, bin ich völlig ruhig und gelassen. Nebenwirkungen konnte ich noch keine feststellen.

Eingetragen am  als Datensatz 38782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin, Johanniskraut-Trockenextrakt, Opipramol, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Mundtrockenheit, Albträume, Gewichtszunahme, Panikattacken, Herzklopfen

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte. Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie. Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:( Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis....

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt.
Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte.
Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie.
Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:(
Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis.
Über Gewichtszunahme müssen wir bei diesen Medis nicht reden - bei mir sind es über den Zeitraum von 5 Jahren 14 Kilo!!! Aber wenn es mir dafür wieder besser geht und ich Freude am Leben habe, dann nehme ich das billigend in Kauf!! Das Optimum wird es nicht geben....

Eingetragen am  als Datensatz 41319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Burnoutsyndrom mit Schwitzen, Schwindel, Sehstörungen, Panikattacken, Taubheitsgefühle, Gedächtnisprobleme, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme, Kontrollverlust

Nach einem Burnout haben mehrere Ärzte mir empfohlen dieses Medikament zu nehmen. Nach 10 mg in der ersten Woche und keinerlei positiven wie negativen Effekten habe ich auf Anraten der Ärzte die Dosis auf 20 mg erhöht. In der ersten Nacht nach Erhöhung der Dosis bin ich nachts wach geworden, klatschnass geschwitzt, Sehstörungen, Schwindel und Panikattacken. Das schlimmste war aber ein Taubheitsgefühl im Kopf. Am nächsten morgen bin ich völlig aufgelöst zur Ärztin gegangen, die meinste aber nur lapidar:"Solange Sie nicht aus dem Fenster springen nehmen Sie das mal schön weiter." Ich habe sofort den Arzt gewechselt aber sowohl meine Psycholgin als auch der neue Arzt meinten ich solle das Medikament weiter nehmen. Leider wurden die Nebenwirkungen von Tag zu Tag schlimmer, ich wurde immer vergesslicher, starker Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Kontrollverlust führten zu großer Verzweifelung. Mein Schlaf ist seitdem auch nicht mehr wie vorher, werde oft wach. Als ich dann nach 6 Wochen morgens wach wurde und mein linkes Augenlid sich nur noch zu 20 % öffnete habe ich das...

Citalopram bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramBurnoutsyndrom42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Burnout haben mehrere Ärzte mir empfohlen dieses Medikament zu nehmen. Nach 10 mg in der ersten Woche und keinerlei positiven wie negativen Effekten habe ich auf Anraten der Ärzte die Dosis auf 20 mg erhöht. In der ersten Nacht nach Erhöhung der Dosis bin ich nachts wach geworden, klatschnass geschwitzt, Sehstörungen, Schwindel und Panikattacken. Das schlimmste war aber ein Taubheitsgefühl im Kopf. Am nächsten morgen bin ich völlig aufgelöst zur Ärztin gegangen, die meinste aber nur lapidar:"Solange Sie nicht aus dem Fenster springen nehmen Sie das mal schön weiter." Ich habe sofort den Arzt gewechselt aber sowohl meine Psycholgin als auch der neue Arzt meinten ich solle das Medikament weiter nehmen. Leider wurden die Nebenwirkungen von Tag zu Tag schlimmer, ich wurde immer vergesslicher, starker Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Kontrollverlust führten zu großer Verzweifelung. Mein Schlaf ist seitdem auch nicht mehr wie vorher, werde oft wach. Als ich dann nach 6 Wochen morgens wach wurde und mein linkes Augenlid sich nur noch zu 20 % öffnete habe ich das Medikament gegen den Rat der Ärzte abgesetzt. Mein Augenlid arbeitet wieder normal, aber die anderen Nebenwirkungen bestehen leider zum Teil noch heute (mehrere Monate nach dem Absetzen). Nach meinen Erlebnissen kann ich nur vor diesem Medikament warnen.

Eingetragen am  als Datensatz 46127
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panikattacken, Angststörung mit Sehstörungen, Kopfschmerzen, Panikattacken

Ich habe das Medikament genommen, nachdem Cipralex von den Krankenkassen nicht mehr gezahlt wurde. Meine Ärztin meinte, es würde wahrscheinlich nur geringe Nebenwirkungen geben, da der Wirkstoff gleich wäre. Am 4. Tag mit Citalopram ging es dann los. Zuerst Kopfschmerzen, dann Sehstörungen. Am 5. Tag kamen dann die Panikattacken. Alle paar Minuten lief es mir die Wirbelsäule hoch. Ich wäre fast ausgeflippt. Vor allen die Sehstörung hat die Panik verstärkt. Ich dachte, ich hätte einen Gehirntumor. Bin dann zum Notdienst gefahren, wo ich Lorazepam gekriegt habe. Am Tag danach bin ich zurück zu meiner Ärztin. Das ging überhaupt nicht! Mit Cipralex hatte ich nie Nebenwirkungen!!! Zum Glück zahlen die Kassen inzwischen wieder.

Citalopram bei Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramPanikattacken, Angststörung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament genommen, nachdem Cipralex von den Krankenkassen nicht mehr gezahlt wurde. Meine Ärztin meinte, es würde wahrscheinlich nur geringe Nebenwirkungen geben, da der Wirkstoff gleich wäre. Am 4. Tag mit Citalopram ging es dann los. Zuerst Kopfschmerzen, dann Sehstörungen. Am 5. Tag kamen dann die Panikattacken. Alle paar Minuten lief es mir die Wirbelsäule hoch. Ich wäre fast ausgeflippt. Vor allen die Sehstörung hat die Panik verstärkt. Ich dachte, ich hätte einen Gehirntumor. Bin dann zum Notdienst gefahren, wo ich Lorazepam gekriegt habe. Am Tag danach bin ich zurück zu meiner Ärztin. Das ging überhaupt nicht! Mit Cipralex hatte ich nie Nebenwirkungen!!! Zum Glück zahlen die Kassen inzwischen wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 41070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Agoraphobie mit Panikstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Panikattacken, Übelkeit

Aufgrund langjähriger Agoraphobie, Angststörungen und Depressionen hat mir meine Hausärztin das Antidepressivum Citalopram 20mg verschrieben. Anfangs hatte ich grosse Angst vor Nebenwirkungen, obwohl mir von ihr versichert wurde dass das Medikament sehr gut verträglich sei. Habe mich dann durchgerungen es einzunehmen. Die ersten zwei Wochen verschlimmerten sich meine Symptome. Ich war sehr müde und schlapp, hatte viele Panikattacken, mir wurde schwindelig und übel. Danach setzte allerdings eine Antriebssteigernde Wirkung ein. Ich konnte seit Monaten zum ersten mal wieder arbeiten und etwas Sport treiben. Nach ca. 4 Wochen hat Citalopram bei mir sein volles Potenzial erreicht. Ich fühlte mich deutlich besser, motivierter und klarer im Kopf als all die Jahre ohne Medikation. Mittlerweile habe ich wieder den Mut, die Motivation und den Antrieb eine Therapie zu machen und meine Ängste zu konfrontieren. Was ich allerdings bemängeln muss, ist dass ich seit ich das Medikament nehme deutlich weniger Hunger verspüre und manchmal den ganzen Tag Garnichts esse. Mir hilft Citalopram...

Citalopram bei Agoraphobie mit Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAgoraphobie mit Panikstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund langjähriger Agoraphobie, Angststörungen und Depressionen hat mir meine Hausärztin das Antidepressivum Citalopram 20mg verschrieben. Anfangs hatte ich grosse Angst vor Nebenwirkungen, obwohl mir von ihr versichert wurde dass das Medikament sehr gut verträglich sei. Habe mich dann durchgerungen es einzunehmen. Die ersten zwei Wochen verschlimmerten sich meine Symptome. Ich war sehr müde und schlapp, hatte viele Panikattacken, mir wurde schwindelig und übel. Danach setzte allerdings eine Antriebssteigernde Wirkung ein. Ich konnte seit Monaten zum ersten mal wieder arbeiten und etwas Sport treiben. Nach ca. 4 Wochen hat Citalopram bei mir sein volles Potenzial erreicht. Ich fühlte mich deutlich besser, motivierter und klarer im Kopf als all die Jahre ohne Medikation. Mittlerweile habe ich wieder den Mut, die Motivation und den Antrieb eine Therapie zu machen und meine Ängste zu konfrontieren.

Was ich allerdings bemängeln muss, ist dass ich seit ich das Medikament nehme deutlich weniger Hunger verspüre und manchmal den ganzen Tag Garnichts esse.

Mir hilft Citalopram jedoch sehr und ich würde es weiterempfehlen! Super Wirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 74465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):147 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Panikattacken, Brennen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Tachykardie

Habe Citalopram 20 mg genommen. Daraufhin hatte ich heftigste Nebenwirkungen wie Panikattacken, brennen am ganzen Körper, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, drastische verstärkung der Angstzustände. Habe es dann nach 6 Tagen abgesetzt. Konnte 6 Wochen lang nicht schlafen, hatte heftigste Panikattacken, Tachykardie, konnte nichts mehr essen etc. Sollte in die Psychatrie eingewiesen werden. Habe heute, ein Jahr nach Einnahme, immer noch Probleme. Psychiater sagte, so eine heftige Reaktion ist selten, kann aber passieren. Ich werde das Zeug nie mehr anrühren!

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Citalopram 20 mg genommen. Daraufhin hatte ich heftigste Nebenwirkungen wie Panikattacken, brennen am ganzen Körper, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, drastische verstärkung der Angstzustände. Habe es dann nach 6 Tagen abgesetzt. Konnte 6 Wochen lang nicht schlafen, hatte heftigste Panikattacken, Tachykardie, konnte nichts mehr essen etc. Sollte in die Psychatrie eingewiesen werden.
Habe heute, ein Jahr nach Einnahme, immer noch Probleme.
Psychiater sagte, so eine heftige Reaktion ist selten, kann aber passieren.
Ich werde das Zeug nie mehr anrühren!

Eingetragen am  als Datensatz 19168
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Alkoholabhängigkeit, Depression, Schlafstörungen mit Schlafstörungen, Müdigkeit, Kreislaufstörungen, Schwindel, Schwitzen, Panikattacken

Trittico: Hunger, Schlafstörungen, Müdigkeit hier nicht gerechnet, da (mir) das Medikament als \"Schlafhilfe\" verordnet wurde. Revia: In Verbindung mit Citalopram kam es bei mir zu Kreislaufstörungen, extremem Schwindel, Schwitzen, Panikattacken. Citalopram: Bauchkrämpfe wenn Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, Müdigkeit, Benommenheit, \"Egal-Gefühl\".

Trittico bei Depression, Schlafstörungen, Alkoholabhängigkeit; Revia bei Alkoholabhängigkeit; Citalopram bei Depressionen, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TritticoDepression, Schlafstörungen, Alkoholabhängigkeit2 Wochen
ReviaAlkoholabhängigkeit1 Monate
CitalopramDepressionen, Persönlichkeitsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trittico: Hunger, Schlafstörungen, Müdigkeit hier nicht gerechnet, da (mir) das Medikament als \"Schlafhilfe\" verordnet wurde.

Revia: In Verbindung mit Citalopram kam es bei mir zu Kreislaufstörungen, extremem Schwindel, Schwitzen, Panikattacken.

Citalopram: Bauchkrämpfe wenn Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, Müdigkeit, Benommenheit, \"Egal-Gefühl\".

Eingetragen am  als Datensatz 5999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trazodon, Naltrexon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Herzrasen, Verdauungsstörungen, Blutdruchschwankungen, Panikattacken

sollte statt Mirtazapin diese med. nehmen . Musste es nach nur 5 Tagen absetzten da Nebenwirkung nicht tragbar. Die ersten 3 Tage extreme Verdauungsproblem. am 5 Tag Herzrassen Blutdruckschwankungen Panik ..... leider kann ich unter sollchen Umständen nicht arbeiten positive Nebenwirkung : ich konnte besser sehen :-)

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sollte statt Mirtazapin diese med. nehmen .
Musste es nach nur 5 Tagen absetzten da Nebenwirkung nicht tragbar. Die ersten 3 Tage extreme Verdauungsproblem. am 5 Tag Herzrassen Blutdruckschwankungen Panik .....
leider kann ich unter sollchen Umständen nicht arbeiten

positive Nebenwirkung : ich konnte besser sehen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 41879
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Schlafstörungen mit Realitätsverlust, Alpträume, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Panikattacken, Herzrasen, Aggressivität

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen. Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit. Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen...

Amitriptylin bei Depression, Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Schlafstörungen1 Tage
MirtazapinDepression, Schlafstörungen2 Jahre
CitalopramDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen.
Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit.
Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen und konnte nicht mehr aufhören. In meinem kopf waren nur noch schlimme schlechte gedanken. Ich konnte nicht mehr klar denken und war ein völlig anderer mensch. Meine Stimmungsschwankungen wechselten minütlich von Trauer auf Wut. In meiner wut habe ich mir letztendlich die arme aufgeritzt.Ich hatte solche agressionen gegen mich und gegen andere das ich zu allem fähig gewesen wäre. War kurz vorm Selbstmord. Ich war zu diesem zeitpunkt am ende. foür mich hatte mein leben keine perspektive mehr.
Das Drama dauerte noch bis zum nächsten morgen an. Nachdem ich geistig und körperlich vom weinen und den gedanken so ausgebrannt war, sass ich einfach nur apathisch auf dem boden und habe nicht mehr auf ansprache reagiert. Ich stand wörtlich unter schock. Könnte trotz der erschöpfung immer noch nicht schlafen
Ein bekannter der dann verständigt wurde hat mich dann ins krankenhaus gefahren wo ich ein medikament zur beruhigung gespritzt bekommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 7614
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörung mit Unruhe, Panikattacken, Schlafstörungen, Depersonalisation, vermehrtes Träumen

Ich nehme Citalopram jetzt seit knapp 2 Monaten. Am Anfang hatte ich extreme innere Unruhe und Panikattacken sowie schwere <schlafstörungen als Nebenwirkung. Der Antrieb verbesserte sich durch das Medikament. Habe allerdings auch eine schwere Depersonalisation, so dass ich mich dauerhaft so fühle als wäre ich nicht in meinem Körper, also stünde neben mir. Ich denke ich werde das Medikament demnächst absetzen.

Citalopram bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram jetzt seit knapp 2 Monaten. Am Anfang hatte ich extreme innere Unruhe und Panikattacken sowie schwere <schlafstörungen als Nebenwirkung. Der Antrieb verbesserte sich durch das Medikament. Habe allerdings auch eine schwere Depersonalisation, so dass ich mich dauerhaft so fühle als wäre ich nicht in meinem Körper, also stünde neben mir. Ich denke ich werde das Medikament demnächst absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 39364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Mundtrockenheit, Schwindel, Panikattacken, Schwitzen, Bluthochdruck, Zittern

sollte das med zum ausschleichen für tavor nehmen. schon am ersten tag hatte ich mundtrockenheit und schwindel. am 5. tag fingen furchtbare panikattacken an, trotz einnahme von tavor, mit schwitzen und hypertonie,zittern etc. ich habe es nach 10 tagen sofort abgesetzt, mit dem erfolg, dass ich seit dem wieder panikattacken habe,vom feinsten und mehr tavor brauche als bei meiner schlimmsten attacke. es hat mich total zurück geworfen. ich mache nix mehr allein, fahre kein auto mehr etc. ich ärgere mich, dass ich das je probiert habe.

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sollte das med zum ausschleichen für tavor nehmen. schon am ersten tag hatte ich mundtrockenheit und schwindel. am 5. tag fingen furchtbare panikattacken an, trotz einnahme von tavor, mit schwitzen und hypertonie,zittern etc. ich habe es nach 10 tagen sofort abgesetzt, mit dem erfolg, dass ich seit dem wieder panikattacken habe,vom feinsten und mehr tavor brauche als bei meiner schlimmsten attacke. es hat mich total zurück geworfen. ich mache nix mehr allein, fahre kein auto mehr etc. ich ärgere mich, dass ich das je probiert habe.

Eingetragen am  als Datensatz 32433
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):132
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Übelkeit mit Erbrechen, Schwindel, Panikattacken

ca. 1,5 Std. nach Einnahme von 10mg Citalopram wurde mir plötzlich schlecht und innerhalb weniger Minuten musste ich Erbrechen. Gleichzeitig habe ich einen benebelten Kopf und Schwindel bekommen sowie eine Panikattacke. Nach dem Erbrechen nahmen die Beschwerden langsam ab.

Citalopram bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramÜbelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ca. 1,5 Std. nach Einnahme von 10mg Citalopram wurde mir plötzlich schlecht und innerhalb weniger Minuten musste ich Erbrechen. Gleichzeitig habe ich einen benebelten Kopf und Schwindel bekommen sowie eine Panikattacke. Nach dem Erbrechen nahmen die Beschwerden langsam ab.

Eingetragen am  als Datensatz 23649
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Blutdruckabfall, Augentrockenheit, Mundtrockenheit, Appetitsverlust, Zittern, Panikattacken, Schwindel, Denkstörungen

Habe Citalopram Hexal 10mg etwa 7 Monate mit kleinen Unterbrechungen gegen eine mittlere Depression genommen. Die Wirkung setzte bereits nach etwa 10 Tagen mit 2 Tabletten morgens ein. Die Nebenwirkungen waren nach jedem Absetzen etwas unterschiedlich. Immer hatte ich trockene Augen, seltener einen trockenen Mund. Gewichtsschwankungen waren vorhanden. Während eines Auslandsaufenthaltes bin mit einem Abstand von 1,5 Monaten zur letzten Einnahme auf Johanniskraut umgestiegen, da sich die Arztsuche zur Verschreibung als sehr schwierig gestaltete. Dies setzte ich nach dem Eintreten von Nebenwirkungen (Magenschmerzen, Diharroe, Pickel, graue Haut) ab. Mit 2 wöchigem Abstand hierzu, hatte ich endlich wieder ein Rezept für Citalopram in Händen. Bereits nach 2ter Einnahme nur einer 10mg Tablette volle Nebenwirkungsbreitseite: trockener Mund, trockene Augen, Appetitverlust, Zittern, Blutdruckabfall, Panikattacken, starke Verschlechterung der depressiven Zustände, Gleichgewichtsstörungen, Desorientierung und eine Störung des Kurzzeitgedächtnisses. Nach dem Absetzen alles völlig...

Citalopram Hexal bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Citalopram Hexal 10mg etwa 7 Monate mit kleinen Unterbrechungen gegen eine mittlere Depression genommen. Die Wirkung setzte bereits nach etwa 10 Tagen mit 2 Tabletten morgens ein. Die Nebenwirkungen waren nach jedem Absetzen etwas unterschiedlich. Immer hatte ich trockene Augen, seltener einen trockenen Mund. Gewichtsschwankungen waren vorhanden. Während eines Auslandsaufenthaltes bin mit einem Abstand von 1,5 Monaten zur letzten Einnahme auf Johanniskraut umgestiegen, da sich die Arztsuche zur Verschreibung als sehr schwierig gestaltete. Dies setzte ich nach dem Eintreten von Nebenwirkungen (Magenschmerzen, Diharroe, Pickel, graue Haut) ab. Mit 2 wöchigem Abstand hierzu, hatte ich endlich wieder ein Rezept für Citalopram in Händen. Bereits nach 2ter Einnahme nur einer 10mg Tablette volle Nebenwirkungsbreitseite: trockener Mund, trockene Augen, Appetitverlust, Zittern, Blutdruckabfall, Panikattacken, starke Verschlechterung der depressiven Zustände, Gleichgewichtsstörungen, Desorientierung und eine Störung des Kurzzeitgedächtnisses. Nach dem Absetzen alles völlig verschwunden. Der Arzt riet mir, die Einnahme noch 2 Wochen auszusetzen, da Johanniskraut und Citalopram sich gegenseitig auch nach 2 wöchigem Abstand in der Wirkung verstärken können. Nächste Woche beginne ich schließlich nach ärztlichem Rat mit 5 mg (Tablette zerteilen), die nach 2 Wochen auf 10mg gesteigert werden. Bis auf diesen Ausrutscher empfand ich dieses Medikament als sehr gut verträglich und hilfreich.

Eingetragen am  als Datensatz 17937
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Schwindel, Sehstörungen, Panikattacken, Übelkeit

depression, panikattaken, übelkeit, schwindel, sehstörungen, zu anfang hat es aber gut geholfen, brauchte nur noch alle zwei tage 20 mg einnehmen.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

depression, panikattaken, übelkeit, schwindel, sehstörungen, zu anfang hat es aber gut geholfen, brauchte nur noch alle zwei tage 20 mg einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 7381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Panikattacken, Müdigkeit, Benommenheit, Halluzinationen, Suizidgedanken, Psychose

Panikattacke, Dissoziationen, Müdigkeit, Benommenheit, Suizidalität, Halluzination

Citalopram bei Depressionen; Trimipramin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen14 Tage
TrimipraminDepressionen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Panikattacke, Dissoziationen, Müdigkeit, Benommenheit, Suizidalität, Halluzination

Eingetragen am  als Datensatz 4009
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panikstörung mit Wirkungslosigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Panikattacken

Ich habe Citalopram gegen meine Panikattacken verordnet bekommen. Ich hatte anfänglich große Sorgen bezüglich der Nebenwirkungen (ich hatte einfach zu viel im Internet gelesen) und war stark verunsichert. Im Rahmen meiner Panikattacken leide ich ich, wie so viele, unter Derealisations- und Depersonalisierungsproblemen. Unter der Einnahme von Citalopram haben sich die Symptome verstärkt. In der Einnahmezeit war ich auch von einer großen Unruhe geplagt, die auch immer wieder zu Panikattacken geführt hat. Für mich war dieser Zustand sehr unangenehm und verbesserte sich leiderr nicht im Laufe der Einnahmezeit. Ich habe unter Citalopram abgenommen, da ich kaum Appetit hatte. Leider gibt es kein Medikament, das für alle gleich wirkt...schade eigentlich, das würde vieles einfacher machen. Es heißt also auszuprobieren, welches vom Wirkungsprofil am Besten passt und nicht so viel im Internet nachlesen, man macht sich damit nur verrückt und man muss den Medikamenten Zeit geben.

Citalopram-ratiopharm bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram-ratiopharmPanikstörung5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Citalopram gegen meine Panikattacken verordnet bekommen. Ich hatte anfänglich große Sorgen bezüglich der Nebenwirkungen (ich hatte einfach zu viel im Internet gelesen) und war stark verunsichert. Im Rahmen meiner Panikattacken leide ich ich, wie so viele, unter Derealisations- und Depersonalisierungsproblemen. Unter der Einnahme von Citalopram haben sich die Symptome verstärkt. In der Einnahmezeit war ich auch von einer großen Unruhe geplagt, die auch immer wieder zu Panikattacken geführt hat. Für mich war dieser Zustand sehr unangenehm und verbesserte sich leiderr nicht im Laufe der Einnahmezeit. Ich habe unter Citalopram abgenommen, da ich kaum Appetit hatte. Leider gibt es kein Medikament, das für alle gleich wirkt...schade eigentlich, das würde vieles einfacher machen. Es heißt also auszuprobieren, welches vom Wirkungsprofil am Besten passt und nicht so viel im Internet nachlesen, man macht sich damit nur verrückt und man muss den Medikamenten Zeit geben.

Eingetragen am  als Datensatz 20703
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Panik, Angst mit Mundtrockenheit, Unruhe, Panikattacken, Benommenheit, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen

Mundtrockenheit, Unruhe, Panik,Benommenheit,müdigkeit,Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen

Citalophram bei Panik, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalophramPanik, Angst8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit, Unruhe, Panik,Benommenheit,müdigkeit,Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 17365
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Epilepsie mit Konzentrationsstörungen, Medikamentenwechselwirkungen, Müdigkeit, Nervosität, Zittern, Panikattacken

Nachdem Orfiril (150-0-300) ausgeschlichen und ich auf Lamotrigin (100-0-150)umgestellt wurde, scheint die Wirkung von Citalopram weg zu sein. Stehe seitdem neben mir, sehe mich von außen wie im Film. Die Konzentration ist nach ganz kurzer Zeit total weg. Dazu kommen Unsicherheit, Zittern, Panikattacken, depressive Phasen, Nervosität, ständige Müdigkeit.

Orfiril bei Epilepsie; Lamotrigin bei Epilepsie; Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrfirilEpilepsie11 Monate
LamotriginEpilepsie5 Monate
CitalopramDepressionen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem Orfiril (150-0-300) ausgeschlichen und ich auf Lamotrigin (100-0-150)umgestellt wurde, scheint die Wirkung von Citalopram weg zu sein. Stehe seitdem neben mir, sehe mich von außen wie im Film. Die Konzentration ist nach ganz kurzer Zeit total weg. Dazu kommen Unsicherheit, Zittern, Panikattacken, depressive Phasen, Nervosität, ständige Müdigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 7237
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure, Lamotrigin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Panikattacken bei Citalopram

[]