Panikattacken bei Clarithromycin

Nebenwirkung Panikattacken bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 4% ist Panikattacken aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 12 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Panikattacken berichtet.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Panikattacken bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm167184
Durchschnittliches Gewicht in kg6386
Durchschnittliches Alter in Jahren3840
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,6325,10

Clarithromycin wurde von Patienten, die Panikattacken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 10 sanego-Benutzern, wo Panikattacken auftrat, mit durchschnittlich 5,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacken bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Bronchitis mit Geschmacksverlust, Panikattacken, Gaumenschwellungen, Schweißausbrüche, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Zittern

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich. Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich.
Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Eingetragen am  als Datensatz 2746
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Rachenentzündung, Verdacht auf Nebenhöhlenentzündung (Kopfschmerzen) mit Panikattacken, bitterer Geschmack

Also an den ersten zwei Tagen hatte ich alle möglichen und unmöglichen Zustände ;-) u.a. bis hin zu panikattackenähnlichen "Anfällen". Aber was immer stärker wurde - und da stimme ich anderen Beiträgen zu 100 % zu ist der ekelhafte bittere Geschmack im Mund, der nicht nur bei der Einnahme direkt entsteht, sondern die ganze Zeit anhält. So etwas ist mir bei anderen Antibiotika bisher nicht untergekommen (und ich habe schon viele im Laufe des Lebens erhalten - da ich ständig auch immer wieder unter Bronchitis leide und vor Jahren aufgrund einer unbehandelten Bronchitis (ich wollte keine AB mehr nehmen) auch eine Lungenentzündung "erwischte".

Clarithromycin bei Rachenentzündung, Verdacht auf Nebenhöhlenentzündung (Kopfschmerzen)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinRachenentzündung, Verdacht auf Nebenhöhlenentzündung (Kopfschmerzen)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also an den ersten zwei Tagen hatte ich alle möglichen und unmöglichen Zustände ;-) u.a. bis hin zu panikattackenähnlichen "Anfällen". Aber was immer stärker wurde - und da stimme ich anderen Beiträgen zu 100 % zu ist der ekelhafte bittere Geschmack im Mund, der nicht nur bei der Einnahme direkt entsteht, sondern die ganze Zeit anhält. So etwas ist mir bei anderen Antibiotika bisher nicht untergekommen (und ich habe schon viele im Laufe des Lebens erhalten - da ich ständig auch immer wieder unter Bronchitis leide und vor Jahren aufgrund einer unbehandelten Bronchitis (ich wollte keine AB mehr nehmen) auch eine Lungenentzündung "erwischte".

Eingetragen am  als Datensatz 49380
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut) mit Metallgeschmack, Schweißausbrüche, Herzrasen, Panikattacken

Vier Tage lang gegen Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis genommen, keinerlei Magen-/Darmbeschwerden wie bei anderen Antibiotika. Jedoch hatte ich jeden Morgen einen metallischen Geschmack im Mund. Nach der 6. Tablette lag ich nachts wach, hatte Schweißausbrüche und Herzrasen, doch es ging relativ schnell vorüber (ca. 30 Minuten). Ich hatte das Gefühl, dass gleich etwas Furchtbares passieren würde, fing an zu weinen und konnte mich fast gar nicht mehr beruhigen. Tags darauf ging ich zur Hausärztin, die mir empfahl, die Tabletten sofort abzusetzen. Gegen die ursprünglichen Symptome super, jedoch sind die Nebenwirkungen absolut inakzeptabel gewesen.

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vier Tage lang gegen Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis genommen, keinerlei Magen-/Darmbeschwerden wie bei anderen Antibiotika. Jedoch hatte ich jeden Morgen einen metallischen Geschmack im Mund. Nach der 6. Tablette lag ich nachts wach, hatte Schweißausbrüche und Herzrasen, doch es ging relativ schnell vorüber (ca. 30 Minuten). Ich hatte das Gefühl, dass gleich etwas Furchtbares passieren würde, fing an zu weinen und konnte mich fast gar nicht mehr beruhigen. Tags darauf ging ich zur Hausärztin, die mir empfahl, die Tabletten sofort abzusetzen. Gegen die ursprünglichen Symptome super, jedoch sind die Nebenwirkungen absolut inakzeptabel gewesen.

Eingetragen am  als Datensatz 44908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlen Entzündung mit Schwindel, Zittern, Atemnot, Panikattacken

Hallo, ich bin seit ca 2 Wochen leicht erkältet und dies ging von alleine nicht weg!! Eines abends bekam ich so höllische Ohrenschmerzen dass ich zur Not Arzt Praxis (Freitags abends) fahren musste der verschrieb mir nur ibuprofen und Nasen Spray . Ichsollte 3 Tage später nochmal zum Arzt wenn es nicht besser werden sollte.. Es ist zwar etwas besser geworden trz war ich krank und könnte es mir nicht leisten . Arzt machte ein Blut Bild und Entzündungs Werte waren erhöht somit Antibiotikum . Nach 5 Tabletten also 2 1/2 Tage clarithromycin ging gar nichts mehr . Schwindel Atemnot zittern Panik Attacken ich dachte ich sei Tod schlapp Beine total am Ende . Dazu muss ich sagen ich leide seit 2 Jahren an Panik Attacken diese hab ich aber erfolgreich behandelt . Bis zu dem Tag wo ich das AB nahm ging es mir gut.. Seit dem ist alles wie damals nur 1000 mal schlimme . Selbst nach ansetzten ist es nicht weg. FINGER WEG von diesem AB!!!!! Ich hoffe dass diese Nebenwirkungen iwann wieder weggehen werden..

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlen Entzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlen Entzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin seit ca 2 Wochen leicht erkältet und dies ging von alleine nicht weg!! Eines abends bekam ich so höllische Ohrenschmerzen dass ich zur Not Arzt Praxis (Freitags abends) fahren musste der verschrieb mir nur ibuprofen und Nasen Spray . Ichsollte 3 Tage später nochmal zum Arzt wenn es nicht besser werden sollte.. Es ist zwar etwas besser geworden trz war ich krank und könnte es mir nicht leisten . Arzt machte ein Blut Bild und Entzündungs Werte waren erhöht somit Antibiotikum . Nach 5 Tabletten also 2 1/2 Tage clarithromycin ging gar nichts mehr . Schwindel Atemnot zittern Panik Attacken ich dachte ich sei Tod schlapp Beine total am Ende . Dazu muss ich sagen ich leide seit 2 Jahren an Panik Attacken diese hab ich aber erfolgreich behandelt . Bis zu dem Tag wo ich das AB nahm ging es mir gut.. Seit dem ist alles wie damals nur 1000 mal schlimme . Selbst nach ansetzten ist es nicht weg. FINGER WEG von diesem AB!!!!! Ich hoffe dass diese Nebenwirkungen iwann wieder weggehen werden..

Eingetragen am  als Datensatz 56268
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Herzrythmusstörungen, Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Juckreiz, Schwindel, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Durst, Magenkrämpfe, Metallgeschmack

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden. Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut); SOTALOL bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)6 Tage
SOTALOLHerzrythmusstörungen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden.
Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Eingetragen am  als Datensatz 34376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Sotalol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für akute Bronchitis mit Unruhe, Schwindel, Tachykardie, Atemnot, Panikattacken

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Panik-Attacken. Es war ein Gefühl, als schnürte sich mir das Herz zusammen. Bin wie aus dem Nichts aufgewacht und es war da und ich hatte vorher keine Schlafprobleme, im Gegenteil. Da ich ohnehin privat sehr viel um die Ohren hatte, bin ich nicht gleich darauf gekommen, dass Avalox daran schuld sein könnte und nahm es weiter. Da mittlerweile Wochenende war, habe ich auch keinen Arzt aufsuchen können...so kam es zu der Einnahmedauer von 6 Tagen. Die Nebenwirkungen sind erst nach weiteren 4-5 Tagen verschwunden, die Unruhe jedoch ist heute (4 Wochen danach) noch nicht vollständig weg, bin immer noch schlapp und die Bronchitis ist wiedergekommen (war wahrscheinlich auch nie ganz weg). Nehme jetzt Cefuroxim und harre der Dinge die da kommen... Ich möchte so etwas nie wieder...

Clarithromycin 250 mg bei akute Bronchitis; Avalox 400mg bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin 250 mgakute Bronchitis5 Tage
Avalox 400mgakute Bronchitis6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Panik-Attacken. Es war ein Gefühl, als schnürte sich mir das Herz zusammen. Bin wie aus dem Nichts aufgewacht und es war da und ich hatte vorher keine Schlafprobleme, im Gegenteil. Da ich ohnehin privat sehr viel um die Ohren hatte, bin ich nicht gleich darauf gekommen, dass Avalox daran schuld sein könnte und nahm es weiter. Da mittlerweile Wochenende war, habe ich auch keinen Arzt aufsuchen können...so kam es zu der Einnahmedauer von 6 Tagen. Die Nebenwirkungen sind erst nach weiteren 4-5 Tagen verschwunden, die Unruhe jedoch ist heute (4 Wochen danach) noch nicht vollständig weg, bin immer noch schlapp und die Bronchitis ist wiedergekommen (war wahrscheinlich auch nie ganz weg). Nehme jetzt Cefuroxim und harre der Dinge die da kommen...
Ich möchte so etwas nie wieder erleben!!! und rate jedem von der Einnahme ab. Zumindest sollte das Medikament SOFORT abgesetzt werden, wenn die Nebenwirkungen auftreten.

Eingetragen am  als Datensatz 953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Herzrasen, Pulssteigerung, Panikattacken, Hautausschlag, Unruhe, Benommenheit, Verwirrtheit, Albträume

EINFACH GRAUSAM!!!!! Das wohl schlimmste Medikament, das ich je eingenommen habe. Ich habe die 500er zweimal am Tag einnehmen müssen. (Im Nachhinein viel zu hoch die Dosis!!) Schon am ersten Abend der Einnahme habe ich im Bett Herzrasen bekommen... In den darauffolgenden Tagen wurden die Nebenwirkungen immer schlimmer: - Herzrasen - erhoehter Puls - Panikattacken - das Gefühl gleich zu sterben - Hautauschlag - innere Unruhe - extreme Spannung - geschwollener Gaumen - Verwirrtheit - Benommenheit - Beklemmung, bedrohliche Wahrnehmung der Welt - extreme Angstgefühle - Alpträume - das Gefühl mich selber zu verlieren, "verrückt" zu werden Ich habe mich nicht getraut das Medikament abzusetzen aus Angst vor Resistenzen. Hätte ich es mal getan!! Vorher war ich eine ganz normale junge Frau und nach der Einnahme ein nervliches Wrack!!! Ich hatte noch nie mit ängsten, panik, allgemein mit psychischen Stoerungen zu tun. Es ist jetzt 6 WOCHEN her das ich das Medikament abgesetzt habe und ich habe IMMERNOCH Probleme!! Immernoch Angstgedanken, "taube" Ohren, manchmal...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

EINFACH GRAUSAM!!!!!

Das wohl schlimmste Medikament, das ich je eingenommen habe.
Ich habe die 500er zweimal am Tag einnehmen müssen. (Im Nachhinein viel zu hoch die Dosis!!)
Schon am ersten Abend der Einnahme habe ich im Bett Herzrasen bekommen...
In den darauffolgenden Tagen wurden die Nebenwirkungen immer schlimmer:

- Herzrasen
- erhoehter Puls
- Panikattacken
- das Gefühl gleich zu sterben
- Hautauschlag
- innere Unruhe
- extreme Spannung
- geschwollener Gaumen
- Verwirrtheit
- Benommenheit
- Beklemmung, bedrohliche Wahrnehmung der Welt
- extreme Angstgefühle
- Alpträume
- das Gefühl mich selber zu verlieren, "verrückt" zu werden

Ich habe mich nicht getraut das Medikament abzusetzen aus Angst vor Resistenzen. Hätte ich es mal getan!! Vorher war ich eine ganz normale junge Frau und nach der Einnahme ein nervliches Wrack!!! Ich hatte noch nie mit ängsten, panik, allgemein mit psychischen Stoerungen zu tun.
Es ist jetzt 6 WOCHEN her das ich das Medikament abgesetzt habe und ich habe IMMERNOCH Probleme!! Immernoch Angstgedanken, "taube" Ohren, manchmal erhöter Puls und das schlimmste : das Gefühl das meine Persönlichkeit sich total verändert hat. ich hoffe so sehr das ich endlich bald wieder "normal" werde, so wie vorher!!!
ABSOLUT NICHT EMPFEHLENSWERT!!!!


Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht??? Würde mich freuen, wenn sich jemand bei mir meldet.

Eingetragen am  als Datensatz 52352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Fieber mit Durchfall, bitterer Geschmack, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Schwindel

Hallo, ich nehme jetzt den 3.Tag Clarithromycin ein und habe nach der ersten Einnahme Durchfall bekommen und seit gestern noch einen stark bitteren Geschmack im Mund. Jetzt ist es 4 Uhr morgens und ich habe Panikattacken und Herzrasen, was mich alles andere als schlafen lässt. Zudem ist mir schwindelig und ich fühl mich gar nicht gut. Hoffe auf schnelle Besserung, gehe in 3 1/2 Stunden direkt zum Arzt.

Clarithromycin bei Bronchitis mit Fieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis mit Fieber3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme jetzt den 3.Tag Clarithromycin ein und habe nach der ersten Einnahme Durchfall bekommen und seit gestern noch einen stark bitteren Geschmack im Mund. Jetzt ist es 4 Uhr morgens und ich habe Panikattacken und Herzrasen, was mich alles andere als schlafen lässt. Zudem ist mir schwindelig und ich fühl mich gar nicht gut. Hoffe auf schnelle Besserung, gehe in 3 1/2 Stunden direkt zum Arzt.

Eingetragen am  als Datensatz 53391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Grippaler Infekt mit bitterer Geschmack, Panikattacken, Schlaflosigkeit, Herzrasen

Habe Clarithrobeta 250mg wegen einem Grippalen Infekt vom HNO verschrieben bekommen. Kurz nach der ersten Einnahme hatte ich einen bitteren Geschmack im Mund. Eine Besserung der Krankheitssymptome stellte sich bereits kurz nach der zweiten Einnahme ein, allerding zu einem für mich viel zu hohen Preis. Noch am selben Abend ging es los, dass ich Panikattacken, Herzrasen, Schlaflosigkeit bekam. Ich muss dazu sagen, dass ich seit geraumer Zeit schon unter Durchschlafproblemen leide. Nichtsdestotrotz hat dieses Präparat es um Längen verschlimmert. Für mich absolut nicht empfehlenswert.

Clarithromycin bei Grippaler Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinGrippaler Infekt2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Clarithrobeta 250mg wegen einem Grippalen Infekt vom HNO verschrieben bekommen.
Kurz nach der ersten Einnahme hatte ich einen bitteren Geschmack im Mund. Eine Besserung der Krankheitssymptome stellte sich bereits kurz nach der zweiten Einnahme ein, allerding zu einem für mich viel zu hohen Preis.
Noch am selben Abend ging es los, dass ich Panikattacken, Herzrasen, Schlaflosigkeit bekam. Ich muss dazu sagen, dass ich seit geraumer Zeit schon unter Durchschlafproblemen leide. Nichtsdestotrotz hat dieses Präparat es um Längen verschlimmert.
Für mich absolut nicht empfehlenswert.

Eingetragen am  als Datensatz 32220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Chlamydien-Infektion mit Sehstörungen, Augenschmerzen, Angstzustände, Panikattacken, Verwirrtheit, Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, Alpträume, Schlaflosigkeit

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf, Alpträume, Verwirrtheit, Benommenheit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit. Die Symptome halten nach über 4 Wochen nach Beendigung der Antibiose immernoch unverändert an, mal mehr, mal weniger. Leider keine Besserung bislang.

Doxycyclin 100 mg bei Chlamydien-Infektion; Clarithromycin bei Chlamydien-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxycyclin 100 mgChlamydien-Infektion6 Tage
ClarithromycinChlamydien-Infektion20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis

Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf, Alpträume, Verwirrtheit, Benommenheit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit. Die Symptome halten nach über 4 Wochen nach Beendigung der Antibiose immernoch unverändert an, mal mehr, mal weniger. Leider keine Besserung bislang.

Eingetragen am  als Datensatz 1997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Campylobacter-Infektion mit Gelenkschmerzen, Nackenschmerzen, Muskelschmerzen, Panikattacken, Depressionen, Geschmacksveränderung

Gelenkschmerzen in fasten allen Gelenken, Nackenschmerzen, Muskelschmerzen, Panikattacken, Depressionen, Bitterer Geschmack im Mund...so ziemlich das übelste zeug was ich jemals genommen habe !

Clarithromycin bei Campylobacter-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinCampylobacter-Infektion7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gelenkschmerzen in fasten allen Gelenken, Nackenschmerzen, Muskelschmerzen, Panikattacken, Depressionen, Bitterer Geschmack im Mund...so ziemlich das übelste zeug was ich jemals genommen habe !

Eingetragen am  als Datensatz 10031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für erkältung, Nasennebenhöhlenentzündung mit Panikattacken, Nierenschmerzen, Unterleibsschmerzen, Zungenbelag

ich binns noch mal vom letzten beitrag. am samstag morgen die letzte tablette und abends panik hoch 10. heute ist dienstag und möchte meinen bericht erweitern. am samstag die letzte von 3 tabletten eingenommen. die nacht habt ihr gelesen. gestern dann nun unterleibsschmerzen mit starken nierenschmerzen-konnte kaum laufen. beim zähneputzen hat sich ein ekelgefühl eingeschlichen, sodaß ich fast gebrochen habe.heute morgen wieder eine gelbe zunge-gestern auch schon. ein wirkliches hammerprodukt. die wirkung supertoll im ersten moment: nebenhöhlenverstopfung löst sich sofort auf und alles läuft supergut. mit der ruhe kommen die nebenwirkungen: herzrasen, herzklopfen(es springt fast raus), nierenschmerzen, magenprobleme, beim zähne putzen ekelgefühl bis zum übergeben, verfärbte zunge in gelb, magen- und unterleibsschmerzen, unterzuckerungsgefühl und ohnmachtsansturm. man hat angst unerledigte sachen nach sich zu lassen.nicht´s ordentlich geregelt zu haben-das macht panik. jeder muß ja mal gehen: aber ungeplant?????? dieser ohnmachtsanfall hat mich zur ordnung gerufen. ich...

Clarithromycin bei erkältung, Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinerkältung, Nasennebenhöhlenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich binns noch mal vom letzten beitrag.
am samstag morgen die letzte tablette und abends panik hoch 10.
heute ist dienstag und möchte meinen bericht erweitern.
am samstag die letzte von 3 tabletten eingenommen. die nacht habt ihr gelesen.
gestern dann nun unterleibsschmerzen mit starken nierenschmerzen-konnte kaum laufen.
beim zähneputzen hat sich ein ekelgefühl eingeschlichen, sodaß ich fast gebrochen
habe.heute morgen wieder eine gelbe zunge-gestern auch schon.
ein wirkliches hammerprodukt.
die wirkung supertoll im ersten moment: nebenhöhlenverstopfung löst sich sofort auf und alles läuft supergut. mit der ruhe kommen die nebenwirkungen: herzrasen, herzklopfen(es springt fast raus), nierenschmerzen, magenprobleme, beim zähne putzen ekelgefühl bis zum übergeben, verfärbte zunge in gelb, magen- und unterleibsschmerzen, unterzuckerungsgefühl und ohnmachtsansturm. man hat angst unerledigte sachen nach sich zu lassen.nicht´s ordentlich geregelt zu haben-das macht panik.
jeder muß ja mal gehen: aber ungeplant??????
dieser ohnmachtsanfall hat mich zur ordnung gerufen.
ich habe alles im leben erreicht: hochzeit, ein kind, hausfrau sein entgegen seinen vorstellungen-arbeit war mein leben, die natur erfahren (schon das 4´te jahr in folge wildenten auf unserem grundstück), freiheiten geld auszugeben.
mehr will man nicht.nn
ich würde nur gern meine tochter aufwachsen sehen, mit nikotin never!!!!!
ich vertrage nikotin nicht und daher: meine 40 erreiche ich in zwei jahren nicht.
trotzdem ist dieses medikament nicht empfehlungswert.

liebe grüße annette

Eingetragen am  als Datensatz 14147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]