Persönlichkeitsveränderung bei Atacand

Nebenwirkung Persönlichkeitsveränderung bei Medikament Atacand

Insgesamt haben wir 166 Einträge zu Atacand. Bei 1% ist Persönlichkeitsveränderung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 166 Erfahrungsberichten zu Atacand wurde über Persönlichkeitsveränderung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Persönlichkeitsveränderung bei Atacand.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0186
Durchschnittliches Gewicht in kg088
Durchschnittliches Alter in Jahren059
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0025,44

Atacand wurde von Patienten, die Persönlichkeitsveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atacand wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Persönlichkeitsveränderung auftrat, mit durchschnittlich 3,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Persönlichkeitsveränderung bei Atacand:

 

Atacand für Bluthochdruck mit Persönlichkeitsveränderung

Das Medikament veränderte meine Persönlichkeit in der Form, dass ich entgegen meinem Naturell zu ruhig, zurückgezogen und nicht mehr lebensfroh war. Ich verlor nach und nach meine Interessen am Sport, lesen usw.Auch mein direktes Umfeld bemerkte meine Wesensveränderung. Mein Arzt meinte, dass würde sich nach geraumer Zeit geben. Es wurde nur schlimmer. Dann kamen nach ca. 6 Monaten noch Depressionen dazu.Nahm ich das Medikament nicht ein, ging es mir schlagartig besser.Innerhalb von Tagen. Nahm ich das Medikament wieder ein,ging das Spiel umgehend(1Tag)wieder von vorne los. Was nutzt mir der Tausch Bluthochdruck gegen Depression??

Atacant bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtacantBluthochdruck7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament veränderte meine Persönlichkeit in der Form, dass ich entgegen meinem Naturell zu ruhig, zurückgezogen und nicht mehr lebensfroh war. Ich verlor nach und nach meine Interessen am Sport, lesen usw.Auch mein direktes Umfeld bemerkte meine Wesensveränderung.
Mein Arzt meinte, dass würde sich nach geraumer Zeit geben. Es wurde nur schlimmer. Dann kamen nach ca. 6 Monaten noch Depressionen dazu.Nahm ich das Medikament nicht ein, ging es mir schlagartig besser.Innerhalb von Tagen. Nahm ich das Medikament wieder ein,ging das Spiel umgehend(1Tag)wieder von vorne los.
Was nutzt mir der Tausch Bluthochdruck gegen Depression??

Eingetragen am  als Datensatz 20739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]