Pilzinfektionen bei AIDA

Nebenwirkung Pilzinfektionen bei Medikament AIDA

Insgesamt haben wir 137 Einträge zu AIDA. Bei 4% ist Pilzinfektionen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 6 von 137 Erfahrungsberichten zu AIDA wurde über Pilzinfektionen berichtet.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Pilzinfektionen bei AIDA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg640
Durchschnittliches Alter in Jahren280
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,730,00

AIDA wurde von Patienten, die Pilzinfektionen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

AIDA wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Pilzinfektionen auftrat, mit durchschnittlich 5,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Pilzinfektionen bei AIDA:

 

AIDA für Verhütung mit Libidoverlust, Blasenentzündung, Durchfall, Magenkrämpfe, Angstzustände, Nervosität, Aggressivität, Brustwachstum, Brustschmerzen, Zystenbildung, Pilzinfektionen, Schilddrüsenunterfunktion

AIDA war meine erste Pille und wurde von meiner Frauenärztin als Wundermittel angepriesen, "die Pille, die schön macht". Es klang zu gut, um wahr zu sein. Ein halbes Jahr war ich sehr zufrieden; ich nahm nicht zu, meine leichte Akne im Kinnbereich verschwand und die Abbruchblutung war schwach und schmerzlos. Dann fing es abrupt an: Ich bekam Durchfall (zum Teil im Wechsel mit Verstopfung). Besonders nach warmen Mahlzeiten bekam ich in kürzester Zeit starke Bauchkrämpfe und saß dann erstmal mit starkem Durchfall auf dem Klo fest. Danach war mein Kreislauf meist im Keller. Ich war verzweifelt, hatte ich doch nie Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel gehabt. Ganze Familienfeste waren ruiniert, weil ich nicht von der Toilette herunterkam und die Bauchkrämpfe mich fast ohnmächtig werden ließen. Es folgte eine Ärzteodyssee mit Magen- und Darmspiegelung. Ich wurde auf den Kopf gestellt, ohne Befund. Das dies alles von der Pille kommen könnte, darauf kam ich nicht. Langsam merkte ich auch, wie sich mein Wesen veränderte. Ich hatte Angstzustände, war nervös und aggressiv, untypisch für...

Aida bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

AIDA war meine erste Pille und wurde von meiner Frauenärztin als Wundermittel angepriesen, "die Pille, die schön macht". Es klang zu gut, um wahr zu sein. Ein halbes Jahr war ich sehr zufrieden; ich nahm nicht zu, meine leichte Akne im Kinnbereich verschwand und die Abbruchblutung war schwach und schmerzlos. Dann fing es abrupt an: Ich bekam Durchfall (zum Teil im Wechsel mit Verstopfung). Besonders nach warmen Mahlzeiten bekam ich in kürzester Zeit starke Bauchkrämpfe und saß dann erstmal mit starkem Durchfall auf dem Klo fest. Danach war mein Kreislauf meist im Keller. Ich war verzweifelt, hatte ich doch nie Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel gehabt. Ganze Familienfeste waren ruiniert, weil ich nicht von der Toilette herunterkam und die Bauchkrämpfe mich fast ohnmächtig werden ließen. Es folgte eine Ärzteodyssee mit Magen- und Darmspiegelung. Ich wurde auf den Kopf gestellt, ohne Befund. Das dies alles von der Pille kommen könnte, darauf kam ich nicht. Langsam merkte ich auch, wie sich mein Wesen veränderte. Ich hatte Angstzustände, war nervös und aggressiv, untypisch für mich. Meine Brüste wuchsen um eine Körbchengröße, schmerzten ständig und wurden extrem knotig. Mir wurde ein Fibroadenom diagnostiziert, was sich später aber glücklicherweise als große Zyste herausstellte. Nach 3 Jahren Einnahme häuften sich Blasenentzündungen und Pilzinfektionen. Es wurde eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert, obwohl ich vorher nie Probleme mit dem Stoffwechsel hatte. In der Folge nahm ich etwas zu. Als schließlich auch meine Libido immer weiter sank, setzte ich schließlich nach 4,5 Jahren die AIDA ab. Innerhalb von nur einem Monat hörten meine Darmprobleme komplett auf. Meine Brüste schwollen ab und haben nun wieder Ausgangsgröße - leider mit Leichtb Dehnungsstreifen und das Gewebe ist insgesamt etwas schlaffer. Meine Libido kehrte zurück, ich hatte keine Blasen- ud Pilzinfektionen mehr. Meine Stoffwechselwerte besserten sich, aber ich werde wohl den Rest meines Lebens Thyroxin nehmen müssen. Ich war wieder ein fröhlicher, ausgeglichener Mensch und kann bis heute nicht glauben, dass ich nicht viel früher den Zusammenhang zwischen all den Symptomen und der AIDA hergestellt habe. Solltet auch ihr eine der aufgezählten Nebenwirkungen haben, setzt die Pille ab! Ich habe es nicht bereut.

Eingetragen am  als Datensatz 50810
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Zwischenblutungen, Pilzinfektionen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Anfangs war ich recht zufrieden, mein Hautbild wurde besser und ich hatte absolut keine Gewichtszunahme. Allerdings hatte ich neu aufgetretene Unterleibsschmerzen, die ich davor nur vom Hörensagen kannte, und zum Teil heftige Stimmungsschwankungen. Mit diesen Nebenwirkungen hätte ich durchaus leben können, denn ich denke, dass das fast jede Pille (zumindest bei mir) in einem gewissen Ausmaß verursachen würde. Die Nebenwirkungen häuften sich jedoch mit der Zeit. Ich hatte immer häufiger Zwischenblutungen mit heftigen Unterleibsschmerzen und fast durchgängig Pilzinfektionen mit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Ich wechsle jetzt zu einer Pille mit derselben Hormonzusammensetzung, allerdings einer höheren Konzentration an Ethinylestradiol und hoffe, dass dadurch vor allem meine Zwischenblutungen und Infektionen verschwinden!

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs war ich recht zufrieden, mein Hautbild wurde besser und ich hatte absolut keine Gewichtszunahme. Allerdings hatte ich neu aufgetretene Unterleibsschmerzen, die ich davor nur vom Hörensagen kannte, und zum Teil heftige Stimmungsschwankungen. Mit diesen Nebenwirkungen hätte ich durchaus leben können, denn ich denke, dass das fast jede Pille (zumindest bei mir) in einem gewissen Ausmaß verursachen würde.
Die Nebenwirkungen häuften sich jedoch mit der Zeit. Ich hatte immer häufiger Zwischenblutungen mit heftigen Unterleibsschmerzen und fast durchgängig Pilzinfektionen mit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.
Ich wechsle jetzt zu einer Pille mit derselben Hormonzusammensetzung, allerdings einer höheren Konzentration an Ethinylestradiol und hoffe, dass dadurch vor allem meine Zwischenblutungen und Infektionen verschwinden!

Eingetragen am  als Datensatz 54938
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Brustwachstum, Pilzinfektionen, Stimmungsschwankungen

Da ich seit 2007 in einer festen Beziehung bin, habe ich mich ca. 2008 dazu entschlossen die Pille zu nehmen. Mein FA verschrieb mir die Aida. An sich hat sich meine Periode verbessert. Ich hatte lange und heftig meine Tage in Verbindung mit starken Unterleibsschmerzen - das hat sich wirklich zum Positiven gewendet. Das war aber auch schon alles was gut an dieser Pille ist (zumindest für mich). Wenn ich mir heute Bilder von 2008 anschaue vor der Einnahme, könnte ich heulen. Ich habe mindestens 17 kg seit dem zugenommen, ich habe ständig Hunger, zudem hatte ich ein kleines B-Körbchen am Anfang - mittlerweile ist es ein D-Cup. Der Brustwachstum war erst recht 'schleichend', bis ich mir ca. Anfang des Jahres dann ein C-Cup BH kaufen musste ... seit 2 Monaten nun ein D-Cup, der auch schon zwickt! Sehr oft schmerzen meine Beine, vor allem die Oberschenkel. Ich hatte schon mehrmals Pilzinfektionen, zudem muss ich ständig auf die Toilette (nachts mindestens 3-4 Mal). Ich leide unter Stimmungsschwankungen und bin oft unzumutbar für andere Menschen. Des weiteren ist mir ständig flau im...

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich seit 2007 in einer festen Beziehung bin, habe ich mich ca. 2008 dazu entschlossen die Pille zu nehmen. Mein FA verschrieb mir die Aida. An sich hat sich meine Periode verbessert. Ich hatte lange und heftig meine Tage in Verbindung mit starken Unterleibsschmerzen - das hat sich wirklich zum Positiven gewendet. Das war aber auch schon alles was gut an dieser Pille ist (zumindest für mich). Wenn ich mir heute Bilder von 2008 anschaue vor der Einnahme, könnte ich heulen. Ich habe mindestens 17 kg seit dem zugenommen, ich habe ständig Hunger, zudem hatte ich ein kleines B-Körbchen am Anfang - mittlerweile ist es ein D-Cup. Der Brustwachstum war erst recht 'schleichend', bis ich mir ca. Anfang des Jahres dann ein C-Cup BH kaufen musste ... seit 2 Monaten nun ein D-Cup, der auch schon zwickt! Sehr oft schmerzen meine Beine, vor allem die Oberschenkel. Ich hatte schon mehrmals Pilzinfektionen, zudem muss ich ständig auf die Toilette (nachts mindestens 3-4 Mal). Ich leide unter Stimmungsschwankungen und bin oft unzumutbar für andere Menschen. Des weiteren ist mir ständig flau im Magen. Ich habe öfters Haarausfall ohne ersichtlichen Grund und mein Hautbild ist immer noch schlecht trotz hautärztlicher Behandlung.
Zusammenfassend kann ich nur sagen: Wer nicht wie ich als fette Kuh mit Stimmungsschwankungen enden will - Finger weg!! Ich werde nun einen Termin mit meinem FA machen, um mir endlich eine neue Pille verschreiben zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 47619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blasenentzündung, Pilzinfektionen

Ich habe 2008 mit der Einnahme der AIDA Pille begonnen. Im Laufe dieser Zeit traten bei mir folgende Nebenwirkungen auf: - Stimmungsschwankungen - völliger Libidoverlust - Gewichtszunahme - Blasenentzündungen - Pilzinfektionen Jetzt habe ich mich dazu entschieden die AIDA / Pille abzusetzen. Seit dem leide ich regelrecht an "Entzugserscheinungen". - Kreislaufprobleme - erhöhter Blutdruck - Hitzewallungen - extreme Stimmungsschwankungen - starke Gewichtsabnahme (in 9 Tagen - 3 kg!) FÄ meinte das dieser Zustand mind. 3 Monate andauern wird. Zumindest so lange bis sich mein Hormonhaushalt wieder erholt und normalisiert hat. Ich persönlich bin zu dem Entschluss gekommen keine Pille mehr zur Verhütung zu nutzen. Sie verändert zu sehr den Körper und die Persönlichkeit.

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 2008 mit der Einnahme der AIDA Pille begonnen. Im Laufe dieser Zeit traten bei mir folgende Nebenwirkungen auf:

- Stimmungsschwankungen
- völliger Libidoverlust
- Gewichtszunahme
- Blasenentzündungen
- Pilzinfektionen

Jetzt habe ich mich dazu entschieden die AIDA / Pille abzusetzen. Seit dem leide ich regelrecht an "Entzugserscheinungen".

- Kreislaufprobleme
- erhöhter Blutdruck
- Hitzewallungen
- extreme Stimmungsschwankungen
- starke Gewichtsabnahme (in 9 Tagen - 3 kg!)

FÄ meinte das dieser Zustand mind. 3 Monate andauern wird. Zumindest so lange bis sich mein Hormonhaushalt wieder erholt und normalisiert hat. Ich persönlich bin zu dem Entschluss gekommen keine Pille mehr zur Verhütung zu nutzen. Sie verändert zu sehr den Körper und die Persönlichkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 36880
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Heißhungerattacken, Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Scheidentrockenheit, Blasenentzündung, Pilzinfektionen

Ich habe Ende 2010 mit dieser Pille angefangen, nachdem ich jahrelang keine genommen hatte. Ich litt seitdem abwechselnd an folgenden Nebenwirkungen: Stimmungsschwankungen bis hin zu länger andauernden Depressionen und Angstzuständen, Heißhungerattacken, Zwischenblutungen (während des ersten Blisters fast 4 Wochen am Stück, beim 4. Blister schon wieder zwei Mal eine Woche), was eine Eisenmangelanämie auslöste, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Scheidentrockenheit und dadurch vermutlich ausgelöst Pilzinfektion und Blasenentzündung. Des Weiteren habe ich vorher Kraftsport gemacht und fühle mich schleichend schlapper seit der Einnahme.

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Ende 2010 mit dieser Pille angefangen, nachdem ich jahrelang keine genommen hatte. Ich litt seitdem abwechselnd an folgenden Nebenwirkungen: Stimmungsschwankungen bis hin zu länger andauernden Depressionen und Angstzuständen, Heißhungerattacken, Zwischenblutungen (während des ersten Blisters fast 4 Wochen am Stück, beim 4. Blister schon wieder zwei Mal eine Woche), was eine Eisenmangelanämie auslöste, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Scheidentrockenheit und dadurch vermutlich ausgelöst Pilzinfektion und Blasenentzündung. Des Weiteren habe ich vorher Kraftsport gemacht und fühle mich schleichend schlapper seit der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 33533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

AIDA für Empfängnisverhütung mit Blasenentzündungen, Pilzinfektionen

Ich habe AIDA zwei Jahre genommen. Das erste Jahr war ich beschwerdefrei, aber im zweiten Jahr habe ich dann massiv Probleme bekommen. Häufig bekam ich Blasenentzündungen,Harnwegsinfekte oder Pilzinfektionen. Ich wurde mit Antibiotika behandelt, aber selbst eine Woche nach der Einnahme kamen die Infekte wieder, sodass ich sie dann iwann einfach nur noch ausgetragen habe, weil Antibiotika ja auf die Dauer gesundheitsschädlich sind. Es war oft so schlimm, dass ich mehrere Stunden nicht mehr von der Toilette runtergekommen bin. Mein Freund und ich, wir wurden auch auf Geschlechtskrankheiten untersucht, weil es, wie gesagt, so häufig auftrat, aber nichts wurde gefunden. Durch Zufall kam ich dann auf die Idee mal im Beipackzettel von AIDA nachzuschauen und da wurden Blaseninfektionen auch wirklich als Nebenwirkungen aufgeführt. Also habe ich die Pille abgesetzt und die Häufigkeit der Infekte nahm auch ab, aber sie verschwanden nicht so sofort. Über ein halbes Jahr ging es damit noch weiter. Außerdem habe ich danach meine Periode nur sehr unregelmäßig bekommen, was davor nicht der Fall...

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe AIDA zwei Jahre genommen. Das erste Jahr war ich beschwerdefrei, aber im zweiten Jahr habe ich dann massiv Probleme bekommen. Häufig bekam ich Blasenentzündungen,Harnwegsinfekte oder Pilzinfektionen. Ich wurde mit Antibiotika behandelt, aber selbst eine Woche nach der Einnahme kamen die Infekte wieder, sodass ich sie dann iwann einfach nur noch ausgetragen habe, weil Antibiotika ja auf die Dauer gesundheitsschädlich sind. Es war oft so schlimm, dass ich mehrere Stunden nicht mehr von der Toilette runtergekommen bin. Mein Freund und ich, wir wurden auch auf Geschlechtskrankheiten untersucht, weil es, wie gesagt, so häufig auftrat, aber nichts wurde gefunden. Durch Zufall kam ich dann auf die Idee mal im Beipackzettel von AIDA nachzuschauen und da wurden Blaseninfektionen auch wirklich als Nebenwirkungen aufgeführt. Also habe ich die Pille abgesetzt und die Häufigkeit der Infekte nahm auch ab, aber sie verschwanden nicht so sofort. Über ein halbes Jahr ging es damit noch weiter. Außerdem habe ich danach meine Periode nur sehr unregelmäßig bekommen, was davor nicht der Fall war. Erst mit Agnus Castus konnte ich beide Symptome in den Griff kriegen.
Einer Freundin von meiner Arbeitskollegin ging es mit AIDA ganz genauso.
Ich denke aber, dass jede Pille ein sehr großer Eingriff auf den Körper ist, deswegen sollte man sie wirklich nur nehmen, wenn es nicht anders geht, denn es kann echt weitreichende Folgen haben.

Eingetragen am  als Datensatz 51941
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]