Reizhusten bei ARCOXIA

Nebenwirkung Reizhusten bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 0% ist Reizhusten aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über Reizhusten berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Reizhusten bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren620
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

ARCOXIA wurde von Patienten, die Reizhusten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Reizhusten auftrat, mit durchschnittlich 1,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Reizhusten bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Schmerzen (Gelenk) mit Wassereinlagerungen, Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Sodbrennen, Blähungen, Reizhusten, Bluthochdruck

Sehr geehrte Damen und Herrn. Gegen die Schmerzen im rechten Oberarm und im Schultergelenk hatte mein Arzt mir Arcoxia 90mg verschrieben. Mein Hausarzt kennt mich schon einige Jahre, so dass ich ihm sehr vertraue. Verpackung und Beipackzettel wandern bei mir meistens sofort in den Müll, denn wenn man des alles liest (die meisten Wörter versteht man eh nicht)ist man als Laie doch sehr überfordert. Mittwochs habe ich mit der Einnahme begonnen, verordnet waren 7 Tage. Samstags merkte ich bei Sport, dass meine Beine Wasser einlagerten. Sonntags drang mein Gesicht auf. Montags morgens, Hände dick, Lieder geschwollen, 4 kg zugenommen , Ich machte mir Gedanken wo kommt das her. In den letzten Nächten, fiel mir ein, hatte ich vermehrt mit Hitzewallungen , starke Schweißausbrüchen und Schlaflosigkeit zu kämpfen, Dienstags nahm ich dann morgens, wieder aufgedrungen wie ein Schwamm ,meine letzte Tablette und da kam mir der Gedanke, es können die Tabletten sein. Ich kramte den Beipackzettel aus dem Müll und siehe da, von den Nebenwirkungen die ich entziffern konnte, hatte...

Arcoxia bei Schmerzen (Gelenk)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSchmerzen (Gelenk)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr geehrte Damen und Herrn.

Gegen die Schmerzen im rechten Oberarm und im Schultergelenk hatte mein Arzt mir Arcoxia 90mg verschrieben.
Mein Hausarzt kennt mich schon einige Jahre, so dass ich ihm sehr vertraue.
Verpackung und Beipackzettel wandern bei mir meistens sofort in den Müll, denn
wenn man des alles liest (die meisten Wörter versteht man eh nicht)ist man als Laie doch sehr überfordert.
Mittwochs habe ich mit der Einnahme begonnen, verordnet waren 7 Tage.
Samstags merkte ich bei Sport, dass meine Beine Wasser einlagerten.
Sonntags drang mein Gesicht auf.
Montags morgens, Hände dick, Lieder geschwollen, 4 kg zugenommen ,
Ich machte mir Gedanken wo kommt das her. In den letzten Nächten, fiel mir ein, hatte ich vermehrt mit Hitzewallungen , starke Schweißausbrüchen und Schlaflosigkeit zu kämpfen,
Dienstags nahm ich dann morgens, wieder aufgedrungen wie ein Schwamm ,meine letzte Tablette und da kam mir der Gedanke, es können die Tabletten sein.
Ich kramte den Beipackzettel aus dem Müll und siehe da, von den Nebenwirkungen die ich entziffern konnte, hatte ich mindestens 15 in den letzten tagen bei mir fest gestellt.
Ich habe die Nebenwirkungen notiert,
nachts: Brustschmerzen
Schweißausbrüche
Schlaflosigkeit
Kopfschmerzen
morgens: dicke Hände, Beine, Augenlieder und trockener Mund.
Tagsüber: Augenflimmern, beim fernsehen war alles verschwommen.
Ekel vor Fleisch
Sodbrennen und Blähungen
Innerhalb 3 Tage 4 kg zugenommen
Sehr starke Müdigkeit übern Tag verteilt.
Reizhusten
Bluthochdruck
Heute haben wir Freitag, die Symptome sind noch nicht alle verschwunden (Arzt sagten:1-2 tage ist es wieder besser)
Habe immer noch viel Wasser im Körper.
Kopfschmerzen sind schlimmer geworden.
Schweißausbrüche quälen mich Tag und Nacht.
Ich möchte ihnen mitteilen, dass dieses
Medikament mich für einige Tage richtig krank gemacht hat.
Die Schmerzen die es lindern sollt, sind geblieben.
Ich bin ein Bluthochdruck Patient und auch in den Wechseljahren.
Damit will ich ihnen mitteilen, dass ich mit einigen Symptome so wie so zu kämpfen habe, jedoch bei weitem nicht in diesem Ausmaß, wie während der Einnahme dieser Tabletten.
Ich könnte mir vorstellen, dass ich zu einer Risikogruppe gehöre, die diese Tabletten besser nicht nehmen sollten.
Mit der Müdigkeit die mich tagsüber belastet, hätte ich kein Auto fahren dürfen, und ich bin in der Personenbeförderung tätig.
In meinen Augen sollte dieses Medikament noch mal von allen Seiten überprüft werden.

Eingetragen am  als Datensatz 10266
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]