Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Risperdal für Psychose

Insgesamt haben wir 1016 Einträge zu Psychose. Bei 14% wurde Risperdal eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 139 von 1016 Einträgen wurde Risperdal für Psychose eingesetzt.

Wir haben 139 Patienten Berichte zu Psychose in Verbindung mit Risperdal.

Prozentualer Anteil 47% 53%
Durchschnittliche Größe in cm 169 179
Durchschnittliches Gewicht in kg 76 86
Durchschnittliches Alter in Jahren 36 37
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,66 26,99

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Risperdal für Psychose auftraten:

Gewichtszunahme (55/139)
40% Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Risperdal für Psychose zu 40%
Müdigkeit (36/139)
26% Nebenwirkung Müdigkeit bei Risperdal für Psychose zu 26%
Libidoverlust (26/139)
19% Nebenwirkung Libidoverlust bei Risperdal für Psychose zu 19%
Antriebslosigkeit (16/139)
12% Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Risperdal für Psychose zu 12%
Unruhe (12/139)
9% Nebenwirkung Unruhe bei Risperdal für Psychose zu 9%
Amenorrhoe (10/139)
7% Nebenwirkung Amenorrhoe bei Risperdal für Psychose zu 7%
Konzentrationsstörungen (10/139)
7% Nebenwirkung Konzentrationsstörungen bei Risperdal für Psychose zu 7%
Sehstörungen (10/139)
7% Nebenwirkung Sehstörungen bei Risperdal für Psychose zu 7%
Herzrasen (9/139)
6% Nebenwirkung Herzrasen bei Risperdal für Psychose zu 6%
Emotionslosigkeit (8/139)
6% Nebenwirkung Emotionslosigkeit bei Risperdal für Psychose zu 6%
Depressionen (7/139)
5% Nebenwirkung Depressionen bei Risperdal für Psychose zu 5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Risperdal für Psychose liegen vor:

 

Risperdal für schizophrenie mit Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Müdigkeit

Ich bin seit November 2013 mit Risperdal Consta 25mg in ambulanter Behandlung. Es wird vierzehntägig injiziert. Nebenwirkungen waren vermehrte Appetitsteigerung auf Süßes und vermehrte Antriebslosigkeit und Müdigkeit. Da ich schon vorher mit Xeplion 150 mg 15 kg Übergewicht bekam, weiß ich nicht genau ob die Antriebslosigkeit vom vielen Übergewicht oder vom Risperdal Consta 25mg kam. Schließlich ist man ja mehr träger und antriebsloser, wenn man dicker ist. Insgesamt muss ich sagen leide ich unter dem Übergewicht. Ich werde die Pfunde nicht mehr los.
Ich habe schon Diätkost ausprobiert, aber die erreichte Gewichtsreduzierung hielt nicht lang. Sobald ich wieder normal aß ohne Diätkost nahm ich ziemlich schnell wieder zu, weil ich durch Risperdal Consta 25 mg wieder vermehrt Süßes aß. Hätte ich vorher gewusst, das unter Xeplion 150 mg soviel an Gewicht hinzukommt, hätte ich gleich von Anfang an ein anderes Antipsychotikum bevorzugt. Mein Tipp aus Erfahrung, wer in mehren Wochen schon mehrere Kilos zugenommen hat, der sollte unbedingt ein anderes Antipsychotikum verschrieben bekommen, außer einem macht das Übergewicht nichts aus. mehr…

 

Risperdal für Psychose mit Erektionsprobleme, Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Unruhe

Ich nehme zurzeit 12 mg Risperdon oral täglich ein und daneben erhalte ich eine Risperdal Depot Spritze von 50 mg alle 2 wochen

Meine Erfahrungen bis jetzt sind z.B innerliche unruhe ..Sitzunruhe.. Steifigkeit am körper...leichte kopfschmerzen...Einschlafprobleme und Aufstehprobleme ...das Gefühl das es Kräftezerrend wirkt..

und Errektionsprobleme und sexuelle Unlust

hoffe wenn ich die Oraltabletten abgesetzt habe das die Errektionsprobleme behoben werden das ist so ne Zeitsache..

Normalerweise ist Risperdal gegen Psychosen gut ...
ich war schon mal früher bei nur 25 mg Risperdal Depot eingestellt ohne zusätzliche Tabletten ausser Akineton gegen die Nebenwirkungen..und da hatte ich keine Errektionprobleme... will wieder zurück auf dem Level von früher ...Der grund warum ich jetzt mehr nehme weil ich was neues ausprobiert habe und deswegen wieder zurück zu meinen alten medikament kommen möchte...

vllt kann hier jemand mir Ratschläge geben ?? mehr…

 

Risperdal für Depressionen, Angststörungen, Psychose mit Orgasmusstörungen, Potenzstörungen, Schlafstörungen

Die ersten 3 Wochen indenen ich Risperdal neu bekam hatte ich vor allem das Problem nicht schlafen zu können. War total aufgedreht und müde zugleich. Wenn mir die Augen zugefallen sind, musste ich sie wieder öffnen weil ich so angespannt war. Zudem hat ich entweder ne Dauererrektion oder es ging garnichts.
Nach 5 Monaten hatte ich das Medikament soweit gut vertragen. Normaler schlaf, Psychisch war alles sehr stabil. Eigentlich ein gutes Medikament, aber der große nachteil: Was geblieben war waren Orgasmus- und Errektionsstörungen warum ich Risperdal auch wieder abgesetzen musste mehr…

 

Risperdal für paranoide Schizophrenie mit Gewichtszunahme, Herzschmerzen, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Pickel, Sehstörungen

Ich habe unter Risperdal consta 8 kg zugenommen in relativ kurzer Zeit. Weiters wurde es bei mir angewendet trotz Herzfehler (Rechtsschenkelblock) - da es ja QT-Intervall verlängernd ist wurde im Wikipedia unter Kontraindikationen Vorsicht geboten. Im Rahmen des derzeitigen Spitalsaufenthaltes habe ich dadurch Angstattacken bekommen verbundenmit Herzschmerzen ("Angst-flattern", Stiche). Die Ärzte hier kümmern sich kaum um die Nebenwirkungen. da es auf depot gespritzt wurde fühle ich mich ziemlich hilflos mit dem medikament. ich kann nur davon abraten. extreme Pickel bekommen, kein Orgasmus, kein Sexualempfinden. am anfang zwei, drei Wochen nur Sehschwäche (kurzsichtigkeit), das verschwand nach eigenem reduzieren der dosis (heimliches nicht schlucken der oralen gabe die zum depot verabreicht wurde). mehr…

 

Risperdal für Psychose mit Gewichtszunahme, Leberwerterhöhung, Müdigkeit, Muskelsteifigkeit

Nach erster psychotischer Episode 2003 wurde ich auf Risperdal eingestellt. Unter hoher Dosierung (>2mg) hatte ich eine Muskelsteifigkeit in den Füßen, die mich oft am Joggen hinderte, da ich nicht mehr mit dem Fuß auftreten konnte. Unter Risperdal habe ich jedoch ein Uni-Studium erfolgreich abgeschlossen und ein Vollzeit-Praktikum absolviert. Es scheint also die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Leichte Gewichtszunahme, jedoch bei geringer Dosierung (0,5 mg) tolerabel. Nach zweiter Psychose 2010 wieder Behandlung mit Risperdal, jedoch jetzt Doppelmedikation mit Zeldox. Letzteres machte mich sehr müde, auch hat es, wie sich herausstellte, meine Leberwerte erhöht und die EKG-Werte verschlechtert. Aus diesem Grund wurde Zeldox und auch Risperdal (letzteres wegen meiner eingeschränkten Motorik) abgesetzt. Umstellung 2011 auf Solian (Amisulprid), seither keine Beschwerden mehr. mehr…

 

Risperdal für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, verstopfte Nase

Ich bekomme nun schon Risperdal-Consta seit einem Jahr und ich bin sehr zufrieden mit dem Medikament.
Als Nebenwirkung hatte ich eine verstopfte Nase. Deshalb ging ich zum HNO Arzt und der hat mich an den Nasenmuscheln operiert. Das Problem mit der verstopften Nase ist nun seit der Operation behoben. Ich kann wieder durch die Nase atmen.
Eine weitere Nebenwirkung des Medikaments ist der Verlust der Libido.
Desweiteren habe ich durch das Medikament einiges an Gewicht zugelegt.
Trotz diesen Nebenwirkungen geht es mir gut und ich kann soweit mit den Nebenwirkungen leben. Es macht mir nichts aus dass ich etwas an Gewicht zugelegt habe. mehr…

 

Risperdal für Psychose mit Bewegungsdrang, Gewichtszunahme, Restless-Legs-Syndrom, Unruhe

Hatte Solian gegen Psychose bekommen und geholfen hat es mir nicht
wirklich, die Symptome wurde ganz schwach weniger und ich hatte
eine totale Unruhe von dem Medikament. Ich konnte nicht
gut einschlafen und war total zappelig in den Beinen.
Das einzigste gute daran war, ich hatte Lust mich zu bewegen
aber wenn man dann am abend schlafen möchte und man
sich immernoch bewegen "muss" dann ist das natürlich nicht so toll.
Naja im großen und ganzen war ich nicht zufrieden und habe dann zu Risperidon
gewechselt! Und ich selber kann dem Medikament Risperidon 10 von 10 Punkten in
allem geben. Ich habe es Super vertragen und die Symptome haben sehr
schnell nachgelassen. Ich konnte super schlafen und gegen meine
Depressionen und Unlust hat es auch geholfen.
Das einzige was war, ich habe viel zugenommen,
was in meinem fall aber auch eher erwünscht war, das hatte ich aber von Solian auch!
In den ersten paar Wochen stumpft das Medikament zwar sehr ab,
was ich aber schon von vielen Psychopharmaka gehört habe,
das lässt aber auch wieder nach und die Gefühle kommen (bzw. bei mir) wieder.
Ich kann Risperidon nur empfehlen! mehr…

 

Risperdal für Psychose, schizophrenie mit Durchschlafstörungen, Einschlafstörungen

Bekomme Zeldox (80mg morgens) jetzt seit 6 Wochen, zusätzlich zu meinem 37,5 mg Risperdal Depot, da ich durch das Risperdal Antriebsstörungen habe und leicht depresiv geworden bin. Anfangs hatte ich Einschlaf- und Durchschlaf-Störungen, seit dem ich es nur noch morgens nehme klappt alles wunderbar.
Kann das Medikament jedem empfehlen der ähnliche Probleme hat. Ich fühle mich durch Zeldox viel ausgeglichener und wohler in meiner Haut. Trotz der relativ hohen Dosierung habe ich keine Appetitsteigerung o.ä.. Einziger Haken ist wohl der Preis, sonst komme ich aber super damit zurecht. mehr…

 

Risperdal für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Ich nehme 0.5 mg Risperdal einmal täglich abends seit etwa 9 Monaten und bin alles in allem zufrieden. Ich bin auf der niedrigst möglichen Dosierung und das ist auch gut so, da bei mir bereits ab 1 mg eine Müdigkeit einsetzte, an die ich mich nicht gewöhnen konnte und dank der ich in der Schule regelmäßig eingeschlafen bin und mich kein bisschen mehr konzentrieren konnte. Diese Müdigkeit lies sich auch nicht mit Koffein bekämpfen.

Daher bin ich wieder zurück auf 0.5 mg und bin eigentlich ganz zufrieden, die Müdigkeit ist nur noch leicht vorhanden, lässt sich aber immer noch nicht mit Kaffee kontern. Dass man Gewicht zulegt fällt mir auch auf, lässt sich aber durch Training im Fitnessstudio komplett vermeiden, nur wenn man mal keine Bewegung hat muss man vorsichtig sein (ich z.B. wurde vor 3 Wochen an der Schulter operiert und konnte mich nicht bewegen, hab gleich mal ca 3 kg zugelegt. Aber das verschwindet wieder ganz schnell sobald ich wieder ins Training kann;) ). Das Medikament hält meine Schizophrenie ziemlich gut in Schach und ich kann endlich wieder mein Leben genießen. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal seit der Behandlung wirklich schlecht drauf war - nicht mit künstlich guter Laune, sondern einfach Lebenslust! Die Schizophrenie hat bei mir immer für totale Aussetzer gesorgt, und sie hat meine letzte (langjährige) Beziehung zerstört. Meine aktuelle Beziehung (seit Beginn der Behandlung) wird jetzt überhaupt nicht mehr dadurch beeinflusst und ich bin viel selbstbewusster geworden durch die gewonnene Selbstkontrolle.

Mir ist klar dass Neuroleptika bei Gott kein Allheilmittel sind und das soll auch niemand denken, ich würde sogar sagen dass wenn man höhere Dosierungen verschrieben bekommt man gut abwägen sollte ob sich die Nebenwirkungen mit den Krankheitssymptomen nicht sogar aufwiegen. Ich bin momentan nicht mehr in psychologischer Behandlung, nur noch medikamentös.

MIR IST NOCH WICHTIG: Ich muss sagen, auch wenn es vielleicht nicht ganz hier reinpasst, was ich in der Psychiatrie erlebt habe war einfach nur schlimm für mich. Wer nicht komplett am Rad dreht oder suizidgefährdet ist hat da in meinen Augen nichts verloren. Die Unmündigkeit die man auferlegt bekommt zusammen mit diesen schrecklich weißen Inneneinrichtungen sind einfach nur beschissen und zwar für jeden Menschen, ob krank oder nicht. Ich empfehle JEDEM der sich dort in Behandlung gibt IMMER Partner, Elternteil, Geschwister oder den besten Freund zur Sicherheit mit zu nehmen. Man wird dort sehr schnell in eine Schublade gesteckt, und wenn irgendein "Experte" der Meinung ist dass es sein soll, auch mal in die Geschlossene. Aber Moment mal?! Wieso lande ich plötzlich in der Geschlossenen, wenn ich doch eigentlich FREIWILLIG nur tagsüber dort in Behandlung war? Ja, so schnell geht es. Ich musste meine Eltern anrufen dass sie mich da raus holen (Ich war 16) weil sie mich nicht mehr gehen lassen wollten und, wie der Name schon sagt, alle Ausgänge hier nur für Ärzte mit Ausweis offen waren. Mittlerweile hatten sie auch schon meiner Mutter einen Wisch unter die Nase gelegt dass sie ihre Rechte abtritt und nicht sie, sondern die Ärzte entscheiden, wann ich wieder raus darf obwohl dazu absolut keine Not bestand.

Ein dreiviertel Jahr später: Ich habe keine Fuß mehr in die Tür einer Psychologin oder die Psychiatrie gesetzt. Es ging mir aber wieder schlechter, auch wegen der Trennung von meiner Freundin, und ich wollte Neuroleptika versuchen. Meine alten Ärzte sagten mir, dass ich zur Eingewöhnung wieder in die Geschlossene gehen müsste...Nicht mit mir! Im handumdrehen habe ich die Mutter meiner besten Freundin (sie ist Psychotherapeutin im Ruhestand) und holte mir einen neuen Kontakt, eine reine Ärztin. Ich überzeugte sie davon, dass ich das mit dem Eingewöhnen des Medikaments selbst hinkriege und das habe ich auch geschafft. Seitdem habe ich mit ihr in ambulanten Terminen die richtige Dosierung gefunden und bei der bleibe ich jetzt.

Ich kann jedem nur empfehlen sich NICHT in die Geschlossene zu begeben, da ich und meine Eltern, die das ganze live mitgekriegt haben, definitiv sagen können, dass die Leute die dort am Hebel sitzen teilweise wirklich kranker als ihre Patienten sind. Ich will nicht weiter ins Detail gehen da das den Rahmen sprengen würde und mir natürlich nicht nur schlechtes dort widerfahren ist, ich sage euch nur passt bitte auf bei diesem Thema, es ist wirklich sehr heikel.

Noch ein Tipp: Ich habe nur meinen besten Freunden, meiner Famile und meiner Freundin nach 3 Monaten Beziehung von meiner Krankheit erzählt und das ist auch gut so. Die meisten Menschen können einfach nicht mit sowas umgehen (z.B. meine Exfreundin) und deshalb müssen sie das auch garnicht wissen. Man hat keinen Vorteil dadurch wenn man es allen erzählt und dadurch wird nur Halbwissen und Unmut gestreut. Überlegt euch einfach gut wen ihr einweiht und auf dem ersten Date gibt es sicher auch bessere Themen...Ich denke 3 Monate bei meiner Freundin zu warten war eine gute Entscheidung.


Gute Besserung an alle da draußen und lasst euch nicht unterkriegen! Es geht vielen wir euch und wir bleiben stark!




Schöne Grüße,

ein NL-Patient mehr…

 

Risperdal für Schizophrene Psychose mit Amenorrhoe, Antriebslosigkeit, Gefühlskälte, Konzentrationsstörungen, Muskelzuckungen

Zu Beginn der Behandlung traten bei eingeschlichenen 4 mg Muskelzuckungen auf. Ich mußte nicht mehr schwitzen. Die Wahrnehmungsstörungen wurden behoben. Die Periode blieb aus.
Ich hatte Konzentrationsprobleme, Störungen in der Merkfähigkeit und konnte keine Gefühle mehr zeigen. Ich litt unter Antriebs- und Interesselosigkeit.
Nachdem ich auf 0,5 mg eingestellt wurde, setzte die Menstruation auch wieder ein und ich stand wieder mehr im Leben. Wurde aber auch gleichzeitig auf Abilify (die wirken antriebssteigernd) eingestellt. mehr…

 

Risperdal für Psychose mit Antriebslosigkeit, Emotionslosigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Suizidgedanken, Unruhe

Ich habe 2 Jahre lang Resperdal genommen. Meine Psychose wurde dadurch geheilt aber ich war kein lebender Mensch mehr. Unglaubliche Überwindung sich anzuziehen und Zähne zu putzen, dann den ganzen Tag die Minuten gezählt, die Zeit ist stehen geblieben. Suizid Gedanken. Keine Gefühle, nicht das geringste Interesse, Unfähigkeit auch nur zwei Seiten zu lesen geschweige denn zu verstehen. Sprachlosigkeit, ich wusste nicht mehr wieso man überhaupt freiwillig kommuniziert. Gewichtszunahme 20 Kilo. Unmöglich still zu stehen, ich ging die ganze Zeit im Kreis oder auf und ab deswegen legte ich mich am liebsten ins Bett. Alle Nebenwirkungen sind nach ungefähr einem Monat nach dem absetzen verschwunden. ich bin wieder ein glücklicher Mensch und wenn es sein muss lieber psychotisch (würde vorher natürlich noch andere Medikamente probieren) als depressiv
Niemand hat mir gesagt das Resperdal depressiv machen kann, ich dachte ich bin so jegliche Erinnerungen an ein anderes leben habe ich mit der irrealen Welt meiner Psychose in Verbindung gebracht. mehr…

 

Risperdal für Angebliche Psychose mit Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen, Sprachschwierigkeiten

Habe jetzt schon fast 6 Jahre Risperdal genommen. Zuerst in Tablettenform dann als Depot Spritze.
Ich weiß nicht was ich von diesem Medikament halten soll, wenn ich ehrlich bin. Es bremst das Hirn und damit auch den Menschen aus. Komme mir manchmal vor wie ein Roboter der umprogrammiert werden muss, weil er auffällig geworden ist. Libido ist im freiem Fall, der Menschliche Antrieb sozusagen. Ich habe kräftig zugeommen, sagen wir so um die 30 Kilo !!! Mittlerweile scheint der Körper das nicht mehr mit zu machen. Aber besser war es noch mit Amilsurpid Tabletten, da habe ich mich fast laufend übergeben *Ironie*. Ich weiß nicht wo das hinführen wird aber mögen tue ich es nicht gerade.
Wenn das Zeug so toll wäre müßten ja alle geheilt sein, was aber nicht der Fall ist. Nichts gegen die Ärtzte oder Schwestern, die machen nur Ihren Job aber toll ist was anderes. Zum PreisLeistungsverhältniss kann ich nicht viel sagen , weil ich keinen direkten Vergleich habe, finde es aber etwas happig im Preis falls eine Spritzte wirklich 250 euro kostet. Mal schauen ist ja ein neueres Neuroleptikum aus den 90ern, wenn ich da an die alten denke, bin ich mir sicher das ich noch ziemlich gut fahre, obwohl ich mir den Sinn hinter dieser Behandlung lieber nicht vorstellen mag, und was am Ende dabei rauskommt. Konzentrationsschwächen sind auch vorhanden und die berühmte Vergesslichkeit, aber das war auch schon vorher so. Würde aber gerne mein eigenes Hirn vergleichen mit der ersten Tomographie von damals um zu sehen wo sich und wie was verändert hat an der Hirnmasse.
Wie gesagt, es gibt schöneres was man sich vorstellen mag. Wirkliche Glücksgefühle werden auch immer weniger was daran liegen mag das das Dopamin blockiert wird. Sprachprobleme treten manchmal auch auf, so als wenn ich die Kiefermuskeln nicht richtig auseinander bekomme. Bin auch viel schneller Schlapp als früher. 6 Jahre sind auch ein langer Zeitraum, man wird ja nicht jünger und ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen aber man verroht irgendwie habe ich den Eindruck bekommen, Gefühle sind rar gesäht, was vielleicht der Genesung zu gute kommt, ich weiß es ganz einfach nicht. mehr…

 

Risperdal für Antriebsstörungen, paran. Schizophrenie mit Libidoverlust

Nach den ersten 2-3 Wochen merkte ich von Citalopram gar nichts, aber nach der 3. Woche bekam ich einen richtigen Schub und war auch viel besser drauf. Ich bin auch lange nichtmehr so stressanfällig, stecke irgendwie alles viel besser weg und mein Schlafverhalten hat sich zum Positiven geändert, schlafe schneller ein und bin nach 7 Std schon wieder fit.
Nebenwirkungen habe ich, ausser etwas Libidoverlust, der sich aber in Grenzen hällt, keine.
Nach nun etwa 5 Monaten hat der Antrieb wieder etwas nachgelassen, muss aber nicht unbedingt an Citalopram liegen.
Bin mit Citalopram alles in allem sehr zufrieden und überlege ob ich eine Erhöhung von 20 auf 40 mg vereinbaren soll. mehr…

 

Risperdal für Psychose mit Amenorrhoe, Cholesterinwerterhöhung, Diabetes mellitus, Erbrechen, Gewichtszunahme, Gleichgültigkeit, Libidoverlust, Magenkrämpfe, Milcheinschuss, Triglyceridwerterhöhung

Seroquel hilft mir mit meiner Psychose leben zu können. Hilft mir, zwischen Trugbild/-stimmen und Realität unterscheiden zu können. Hat aber NW, NW, NW... Ich habe im 1. Jahr Seroquel fast 60kg!!! zugenommen. Jede Woche ein kg mehr! Anfänglich wahnsinniges Hungergefühl, konnte essen ohne Ende. Hab nach 2 Monaten die Essbremse gezogen, vergeblich. Seroquel machte mich träge, gleichgültig, fett. Im 2. Jahr bekam ich Diabetes Typ II, Wen wundert's? Mit dem Diabetes dessen Begleiter: hohe Cholesterin- und Triglyzerinwerte. Einzig der Blutdruck stimmt noch(so gerade). Durch eine andere Vorerkrankung bin ich Bewegungseingeschränkt. Kann kaum laufen, stehen geht nur kurz. Seroquel kam, meine Libido (Lust aus Sex) ging. Meine Menstruation auch. Ich habe zwischendurch das Medikament 1 Jahr abgesetzt, leider blieben alle NW erhalten, die Psychose wurde stärker. Jetzt bin ich seit 2 Monaten auf Seroquel Prolong, 50% von der Seroquel Dosis. Schaun wir mal. Wegen der starken unerwünschten NW wurde ich mal auf Truxal umgestellt, totaler Reinfall: ich nahm weiterhin zu + hatte Tag und Nacht Zähneklappern, ging gar nicht. Abilify wurd ebenfalls probiert: Hatte einen schrecklichen Flashback, half gar nicht. Risperdal war reiner Horror bei der Einstellung (Übelste Magenkrämpfe, Erbrechen bis zu 6 x pro Tag. Nach 3 Wochen war ok. Nach 3 Monaten schoß Muttermilch ein, ich tropfte wie ein Eis bei 30°C. Ich war nicht schwanger! Also blieb es bei Seroquel. mehr…

 

Risperdal für Psychose (akustisch) mit Gewichtszunahme, Gynäkomastie

Ganz übles Zeug wenn man Pech hat wachsen einem Titten wie bei nem Säufer,macht fett und irgendwie geistig behindert. Behandlung mit 30mg Depotspritzen vor 4 Monaten beendet.,Körperliche Nebenwirkungen gehen aber nur sehr langsam wieder zurück.
Stimmen sind weggegangen aber auch ohne Medikation noch nicht wiedergekommen.Liegt auch wirklich am Risperdal habe alle anderen Möglichkeiten abklären lassen.
Ach und alle Leute die ich kennengelernt die das Medikament mehrere Jahre genommen haben sind Diabetiker. Die Psychiater geben das auch offen zu (nur wenn man fragt natürlich) aber es ist nicht als offizielle Nebenwirkung ausgeschrieben.

Danke schön ! mehr…

Risperdal wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Risperdal, Riperdal, Risperdal 2mg, Risperdal 6 mg, Risperdal-Consta, Risperdal consta 25 mg, Risperdal Conza, Risperdal Consta, riserdal consta25mg, Risperdal-Consta 25mg, Risperidon, Risperdal 0,5-1mg, Risperdal 1mg, Rhisperdal(0,5-0,5), resperdal, Risperdal consta 37,5mg, Riperdal consta, Risperdal 0,5mg, Rispertal consta, Rispedal, Risperdal-Depot 14-tägig, Risperdal-Depotspritze, Risperdalperdal, Risperal 6 mg, Rispertal0.5mg, Risperdal-Constra, Risperdal 2mg Tgl. zur Nacht, Risperdal Konsta, Risperal, Risperdal 1996, Risperdal Quicklet, Risperdal 1 mg, Risperdal consta 25mg, Risperdal Consta 50 mg, Risperdal 1 1/2 mg, risperdal 3mg, Risperdal Valeant 3mg, Risperdal-Consta 50mg, Risperdal 2mg Tgl. zur Nacht abgesetzt, Risperdan, Risperdal spritze, Risperdalerdal, Risperdal & Co., Risperdal (R), Risperdal Ergenyl-Lycium, Risperdal Schlafstörungen, u.a. Risperdal, risperdal consta 50 mg spritzen, Gelomyrthol, Abilify, Risperdal, Risperdal 4mg, Risperdal" and 2=2-- a, Risperdal.

Psychose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alkoholinduzierte psychose, Chronische paranoide Schizophrenie, Drogeninduzierte Psychose, Endogene Psychose, Paranoide Psychose, Psychose, Schizo-Affektive Störung, Schizoaffektive Störung, Schizophrene Psychose

alles über Psychose
alles über das Medikament Risperdal

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.