Schlaflosigkeit bei Adjuvin

Nebenwirkung Schlaflosigkeit bei Medikament Adjuvin

Insgesamt haben wir 7 Einträge zu Adjuvin. Bei 14% ist Schlaflosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 7 Erfahrungsberichten zu Adjuvin wurde über Schlaflosigkeit berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schlaflosigkeit bei Adjuvin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1800
Durchschnittliches Gewicht in kg670
Durchschnittliches Alter in Jahren250
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,680,00

Adjuvin wurde von Patienten, die Schlaflosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Adjuvin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Schlaflosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 9,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlaflosigkeit bei Adjuvin:

 

Adjuvin für Depression mit Angstzustände, Schlaflosigkeit

DURCHHALTEN UND KÄMPFEN heißtdie Devise. Nachdem ich bereits zum zweiten Mal Depressionen habe, verschrieb mir meine Neurologin Adjuvin (25mg - ggf kann die Dosis noch gesteigert werden). Die vergangenen 14 Tage waren die Hölle! Nebenwirkungen schlichen sich ein, vor allem nachts wachte ich mit schlechten Gedanken auf und hatte an Tag 7 - 10 auch das Gefühl, dass sich meine Depression zunehmend verschlechterte anstatt sich zu verbessern. Das Gefühl der Hilflosigkeit bis hin zu suizidalen Gedanken machten sich breit, jedoch ist es wie im Beipackzettel beschrieben auch normal, wenn sich der Zustand zunächst scheinbar verschlechtert. Habe nicht mehr daran geglaubt, dass es besser werden wird und kann - und siehe da: AN TAG 15 ÄNDERTE SICH MEINE STIMMUNG SCHLAGARTIG!!!! Ich bin aufgewacht, war zufrieden, konnte durchschlafen, absolut keine Angstzustände mehr und das Gefühl, wieder ich selbst zu sein und "normal" zu denken. Es ist das Durchhalten wirklich wert, auch wenn man glaubt, man wäre der/die einzige bei dem es nicht wirken wird oder Angst vor der Einnahme hat! Versuchen...

Adjuvin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AdjuvinDepression16 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

DURCHHALTEN UND KÄMPFEN heißtdie Devise.
Nachdem ich bereits zum zweiten Mal Depressionen habe, verschrieb mir meine Neurologin Adjuvin (25mg - ggf kann die Dosis noch gesteigert werden). Die vergangenen 14 Tage waren die Hölle! Nebenwirkungen schlichen sich ein, vor allem nachts wachte ich mit schlechten Gedanken auf und hatte an Tag 7 - 10 auch das Gefühl, dass sich meine Depression zunehmend verschlechterte anstatt sich zu verbessern. Das Gefühl der Hilflosigkeit bis hin zu suizidalen Gedanken machten sich breit, jedoch ist es wie im Beipackzettel beschrieben auch normal, wenn sich der Zustand zunächst scheinbar verschlechtert.
Habe nicht mehr daran geglaubt, dass es besser werden wird und kann - und siehe da: AN TAG 15 ÄNDERTE SICH MEINE STIMMUNG SCHLAGARTIG!!!! Ich bin aufgewacht, war zufrieden, konnte durchschlafen, absolut keine Angstzustände mehr und das Gefühl, wieder ich selbst zu sein und "normal" zu denken.

Es ist das Durchhalten wirklich wert, auch wenn man glaubt, man wäre der/die einzige bei dem es nicht wirken wird oder Angst vor der Einnahme hat! Versuchen Ruhe zu bewahren, anfangs durchbeißen und spätestens in der 3. Woche hat sich ALLES GELOHNT!!! Ich weiß wie es euch geht, ihr schafft es ganz bestimmt!

Eingetragen am  als Datensatz 70718
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin hydrochlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]