Schlaflosigkeit bei Clarithromycin

Nebenwirkung Schlaflosigkeit bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 6% ist Schlaflosigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Schlaflosigkeit berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Schlaflosigkeit bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 72%28%
Durchschnittliche Größe in cm167183
Durchschnittliches Gewicht in kg6694
Durchschnittliches Alter in Jahren4149
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5528,24

Clarithromycin wurde von Patienten, die Schlaflosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 36 sanego-Benutzern, wo Schlaflosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 5,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlaflosigkeit bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für akute Bronchitis mit Schmerzen im Bewegungsapparat, Schlaflosigkeit, Empfindungsstörungen

Nach der zweiten Einnahme bekam ich jeweils 2-3 Stunden nach der Einnahme stärkere Schmerzen in den Oberschenkelmuskeln sowie Schmerzen in den Kniegelenken, ähnlich früherer "Wachstumsschmerzen". Um schlafen zu können musste ich deswegen Schmerzmittel einnehmen. Hinzu kam Schlaflosigkeit und eine Art "Aufgedrehtheit"....... Außerdem hatte ich ein verändertes Hörempfinden. D.h., Geschirr klappern wurde laut schellend usw.... Nach Rücksprache mit der Ärztin habe ich das Medikament nach 5 tagen abgesetzt.

Clarithromycin bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinakute Bronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der zweiten Einnahme bekam ich jeweils 2-3 Stunden nach der Einnahme stärkere Schmerzen in den Oberschenkelmuskeln sowie Schmerzen in den Kniegelenken, ähnlich früherer "Wachstumsschmerzen". Um schlafen zu können musste ich deswegen Schmerzmittel einnehmen.

Hinzu kam Schlaflosigkeit und eine Art "Aufgedrehtheit".......

Außerdem hatte ich ein verändertes Hörempfinden. D.h., Geschirr klappern wurde laut schellend usw....

Nach Rücksprache mit der Ärztin habe ich das Medikament nach 5 tagen abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 4013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Schluckbeschwerden, Rachenentzündung mit Gicht, Schlaflosigkeit, Juckreiz, Rötungen

Nach 3 Tagen war der Hals besser , aber die Nebenwirkungen machen einen kaputt. So hatte ich im großen Zeh einen Gichtanfall von bis dahin ungeahntem Ausmaß !! und am Bein waren die Gelenke entzündet und dick ( Knie beidseitig, Fuß Sprunggelenk beidseitig, Groß- zehen Grundgelenk mit Gicht ) und das Bein war heiß. Unterhalb des linken Auges wurde das Bindegewebe rot und juckte bei gleichzeitigem durchgehenden Anstieg der Körpertemperatur auf 39 Grad. An Schlafen war 2 Nächte nicht zu denken ! Die Nebenwirkungen werden im Beipackzettel mit " häufig" angegeben!!! Wer gibt hier die Zustimmung für die Zulassung eines sollchen Medikamentes - oder besser gefragt, wem hat die Farmaindustrie die Taschen vollgesteckt!!!

Clarithromycin bei Schluckbeschwerden, Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinSchluckbeschwerden, Rachenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Tagen war der Hals besser , aber die Nebenwirkungen machen einen kaputt.
So hatte ich im großen Zeh einen Gichtanfall von bis dahin ungeahntem Ausmaß !!
und am Bein waren die Gelenke entzündet und dick ( Knie beidseitig, Fuß Sprunggelenk beidseitig, Groß-
zehen Grundgelenk mit Gicht ) und das Bein war heiß.
Unterhalb des linken Auges wurde das Bindegewebe rot und juckte bei gleichzeitigem durchgehenden
Anstieg der Körpertemperatur auf 39 Grad.
An Schlafen war 2 Nächte nicht zu denken !
Die Nebenwirkungen werden im Beipackzettel mit " häufig" angegeben!!!
Wer gibt hier die Zustimmung für die Zulassung eines sollchen Medikamentes - oder besser gefragt, wem hat die Farmaindustrie die Taschen vollgesteckt!!!

Eingetragen am  als Datensatz 30396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Kehlkopfentzündung mit Schlaflosigkeit, Angstzustände, Appetitlosigkeit

Bereits am zweiten Tag der Einnahme setze eine leichte Schlafstörung sowie leichte Angstzustände ein. Zudem litt ich am Abend unter Appetitlosigkeit. Am folgenden Tag nach der insgesamt sechsten Tablette (250mg) verstärkten sich die Nebenwirkungen stark. Angst vor dem Tod naher Verwandter und die Übertragung fremder Leiden auf sich selbst stellten sich ein. Hinzu kam ein immer trockener Hals und massive Schlafstörungen, wodurch ich jetzt auch die Zeit habe, diesen Erfahrungsbericht zu schreiben. Morgen werde ich zu meinem Arzt gehen und mit ihm diese Nebenwirkungen besprechen. Einnehmen werde ich das Medikament auf jeden Fall nicht mehr.

Clarithromycin bei Kehlkopfentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinKehlkopfentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits am zweiten Tag der Einnahme setze eine leichte Schlafstörung sowie leichte Angstzustände ein. Zudem litt ich am Abend unter Appetitlosigkeit. Am folgenden Tag nach der insgesamt sechsten Tablette (250mg) verstärkten sich die Nebenwirkungen stark. Angst vor dem Tod naher Verwandter und die Übertragung fremder Leiden auf sich selbst stellten sich ein. Hinzu kam ein immer trockener Hals und massive Schlafstörungen, wodurch ich jetzt auch die Zeit habe, diesen Erfahrungsbericht zu schreiben. Morgen werde ich zu meinem Arzt gehen und mit ihm diese Nebenwirkungen besprechen. Einnehmen werde ich das Medikament auf jeden Fall nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 47677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für lungenentzündung mit Metallgeschmack, Unruhe, Schlaflosigkeit, Halluzinationen, Brustschmerzen, Herzrasen, Nasenbluten, Magenschmerzen, Durchfall

Habe das Medikament Clarithromycin 500 auf Grund einer "verschleppten" Lungenentzündung genommen (7 Tage Morgens und Abends je 1x500). Zuerst nur metallischer Geschmack und etwas aufgewühlt. An Tag zwei und drei sind dann krasse Nebenwirkungen aufgetreten, Schlaflosigkeit mit totaler Überdrehtheit, Halluzinationen, starke Brustschmerzen links, dauerhaftes Herzrasen, Nasenbluten, Magenschmerzen, Durchfall, also fast nichts was nicht auf der Liste der Nebenwirkungen steht...habe das Medikament dann eigenmächtig sofort abgesetzt und es hat noch ca. 1 ganzen Tag gedauert ehe die Symptome abgeklungen (noch nicht vollständig verschwunden) sind. Nach Rücksprache mit meinem "gestressten" Arzt bei Clarithromycin eine ungewöhnliche Reaktion deutet auf eine Unverträglichkeit hin, sofort absetzen (hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon getan). Ich habe schon ein Jahr zuvor eine Antibiotika-Kombi-Kur gegen Heliobacter eingenommen, hier war unter anderem auch Clarithromycin enthalten, damals hatte ich gar keine Nebenwirkungen. Es war auf jeden Fall grenzwertig und durch den starken Druck im...

Clarithromycin bei lungenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinlungenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Clarithromycin 500 auf Grund einer "verschleppten" Lungenentzündung genommen (7 Tage Morgens und Abends je 1x500). Zuerst nur metallischer Geschmack und etwas aufgewühlt. An Tag zwei und drei sind dann krasse Nebenwirkungen aufgetreten, Schlaflosigkeit mit totaler Überdrehtheit, Halluzinationen, starke Brustschmerzen links, dauerhaftes Herzrasen, Nasenbluten, Magenschmerzen, Durchfall, also fast nichts was nicht auf der Liste der Nebenwirkungen steht...habe das Medikament dann eigenmächtig sofort abgesetzt und es hat noch ca. 1 ganzen Tag gedauert ehe die Symptome abgeklungen (noch nicht vollständig verschwunden) sind. Nach Rücksprache mit meinem "gestressten" Arzt bei Clarithromycin eine ungewöhnliche Reaktion deutet auf eine Unverträglichkeit hin, sofort absetzen (hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon getan).
Ich habe schon ein Jahr zuvor eine Antibiotika-Kombi-Kur gegen Heliobacter eingenommen, hier war unter anderem auch Clarithromycin enthalten, damals hatte ich gar keine Nebenwirkungen.
Es war auf jeden Fall grenzwertig und durch den starken Druck im linken Brustbereich, das Herzrasen und die Halluzinationen habe ich auch Panik bekommen. Glücklicherweise ist es dabei geblieben und die Reaktion lässt nun nach...trotzdem bin ich nun erst mal vor diesem Medikament/Wirkstoff gewarnt und extrem vorsichtig was Antibiotika angeht.
Als kurze Randinfo, ich bin Vegetarierin (also kein Antibiotika durch Fleisch/Fisch, etc.), habe eine Glutenunverträglichkeit und Hashimoto.

Eingetragen am  als Datensatz 66900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Mandelentzündung mit Schlaflosigkeit, Herzrasen, Durchfall, Zungenverfärbung, Zungenbrennen

Bei Clarithromycin stellte sich unmittelbar Schlaflosigkeit ein. Ich konnte 4 Tage lang nicht schlafen. Während des Einschlafens überkam mich ein Herzrasen und ich stand senkrecht im Bett. Zudem hatte ich verwirrte Gedanken, die aber wohl auch fieberbedingt waren. Wegen der Schlaflosigkeit wurde das Medikament nach 3 Tagen abgesetzt. Erst nach einem weiteren Tag konnte ich erstmals für 3-4 Stunden schlafen. Anschließend habe ich Clinda-Saar nthalten, die ich zunächst gut vertragen habe. Ab dem 3.Tag hatte ich leichten Durchfall, der aber ertäglich war. 5 Tage nach Absetzen des Medikament verfärbte sich die Zunge kräftig gelb, zeigte einige Risse und brannte. Diese Nebenwirkung dauert noch an.

Clarithromycin bei Mandelentzündung; Clinda-saar bei Mandelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinMandelentzündung3 Tage
Clinda-saarMandelentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Clarithromycin stellte sich unmittelbar Schlaflosigkeit ein. Ich konnte 4 Tage lang nicht schlafen. Während des Einschlafens überkam mich ein Herzrasen und ich stand senkrecht im Bett. Zudem hatte ich verwirrte Gedanken, die aber wohl auch fieberbedingt waren. Wegen der Schlaflosigkeit wurde das Medikament nach 3 Tagen abgesetzt. Erst nach einem weiteren Tag konnte ich erstmals für 3-4 Stunden schlafen.

Anschließend habe ich Clinda-Saar nthalten, die ich zunächst gut vertragen habe. Ab dem 3.Tag hatte ich leichten Durchfall, der aber ertäglich war. 5 Tage nach Absetzen des Medikament verfärbte sich die Zunge kräftig gelb, zeigte einige Risse und brannte. Diese Nebenwirkung dauert noch an.

Eingetragen am  als Datensatz 5676
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für lungenentzündung, Bronchitis mit Sehstörungen, Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Schleimhauttrockenheit, Schwellungen der Atemwege, Taubheitsgefühle, Angstgefühle, Schlaflosigkeit

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch...

Clarithromycin bei lungenentzündung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinlungenentzündung, Bronchitis8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch meine Hausärztin abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 25524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Herzrythmusstörungen, Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Juckreiz, Schwindel, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Durst, Magenkrämpfe, Metallgeschmack

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden. Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut); SOTALOL bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)6 Tage
SOTALOLHerzrythmusstörungen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden.
Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Eingetragen am  als Datensatz 34376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Sotalol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Verdacht auf Scharlach mit Schlaflosigkeit, Zittern, Nervosität, Durchfall, Herzrasen, Benommenheit

Noch habe ich so deutlich Nebenwirkungen gespürt: Schlaflosigkeit, Zittern und Nervosität, Durchfall, Herzrasen, Benommenheit. Ich rate dringend von diesem Medikament ab. In meinem Fall hätte ich - so weiß ich inzwischen - genauso gut Peniciln nehmen können und die Dosis war sehr hoch. Nach vier Tagen ist mir klar, dass die Nebenwirkungen mich mehr beeinträchtigt haben als die eigentliche Krankheit. Ich bin deshalb sehr verärgert und verunsichert.

Clarithromycin bei Verdacht auf Scharlach

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinVerdacht auf Scharlach4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Noch habe ich so deutlich Nebenwirkungen gespürt: Schlaflosigkeit, Zittern und Nervosität, Durchfall, Herzrasen, Benommenheit.

Ich rate dringend von diesem Medikament ab. In meinem Fall hätte ich - so weiß ich inzwischen - genauso gut Peniciln nehmen können und die Dosis war sehr hoch.

Nach vier Tagen ist mir klar, dass die Nebenwirkungen mich mehr beeinträchtigt haben als die eigentliche Krankheit. Ich bin deshalb sehr verärgert und verunsichert.

Eingetragen am  als Datensatz 39927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Atemwegsinfekte mit Hautausschlag, Schwindel, Übelkeit, Herzrasen, Schlaflosigkeit, Geräuschempfindlichkeit

Habe das Medikament nach 1 Tag abgesetzt, da die auftretenden Nebenwirkungen in keinem Verhältnis zu den Krankheitssympthomen standen. Habe ca. 30 Min nach Einnahme der Tabletten einen sich immerweiter ausbreitenden Hautausschlag am Hals bekommen. Ebenso trat starker Schwindel und leichte Übelkeit ein. Die darauffolgende Nacht war der Horror... konnte keine Minute schlafen, hatte Herzrasen und das Geräuschempfinden war gestört (mir kam jedes kleinste Geräusch extrem laut vor). Habe am darauffolgenden Tag die Einnahme abgebrochen. Ich kann von diesem AB nur jedem abraten! Gibt sicherlich besser verträgliche AB auf dem Markt!

Clarithromycin bei Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinAtemwegsinfekte1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament nach 1 Tag abgesetzt, da die auftretenden Nebenwirkungen in keinem Verhältnis zu den Krankheitssympthomen standen. Habe ca. 30 Min nach Einnahme der Tabletten einen sich immerweiter ausbreitenden Hautausschlag am Hals bekommen. Ebenso trat starker Schwindel und leichte Übelkeit ein. Die darauffolgende Nacht war der Horror... konnte keine Minute schlafen, hatte Herzrasen und das Geräuschempfinden war gestört (mir kam jedes kleinste Geräusch extrem laut vor). Habe am darauffolgenden Tag die Einnahme abgebrochen.

Ich kann von diesem AB nur jedem abraten! Gibt sicherlich besser verträgliche AB auf dem Markt!

Eingetragen am  als Datensatz 67591
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für bakterielle Bronchitis mit Unruhe, Schlaflosigkeit

Ich habe Clarithromycin wegen einer Bronchitis verschrieben bekommen. 7 Tage lang sollte ich 2mal täglich 500(!)mg nehmen, auch nach Rücksprache der Ärztin nach der Hälfte der Packung und Schilderung der Nebenwirkungen, riet sie mir dringend davon ab, das Medikament abzusetzen. Auch eine halbe Dosierung, also auf 250mg soll ich nicht durchführen. Heute bin ich am Behandlungstag 5 von 7 und der sehr starke, extrem quälender Husten ging nur sehr langsam zurück und ist nach wie vor da. Was mir am meisten zu schaffen macht, sind diese Schlafstörungen. Auf der einen Seite fühle ich mich sehr müde und schlapp und will mich eigentlich einfach nur hinlegen, auf der anderen Seite bin ich innerlich sowas von unruhig. Und falls ich es dann doch einmal schaffe zu schlafe, wache ich alle 30-60 Minuten auf und bleibe dann für ca. 20Minuten wach. Das ist seit 4 Nächten der Fall und schön langsam kostet mich das ziemlich viele Nerven. Vor allem glaube ich immer, dass ich schon stundenlang geschlafen habe, dann schaue ich auf die Uhr und kann es nicht glauben, dass erst 30-60Minuten vergangen...

Clarithromycin bei bakterielle Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinbakterielle Bronchitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Clarithromycin wegen einer Bronchitis verschrieben bekommen. 7 Tage lang sollte ich 2mal täglich 500(!)mg nehmen, auch nach Rücksprache der Ärztin nach der Hälfte der Packung und Schilderung der Nebenwirkungen, riet sie mir dringend davon ab, das Medikament abzusetzen. Auch eine halbe Dosierung, also auf 250mg soll ich nicht durchführen.
Heute bin ich am Behandlungstag 5 von 7 und der sehr starke, extrem quälender Husten ging nur sehr langsam zurück und ist nach wie vor da.

Was mir am meisten zu schaffen macht, sind diese Schlafstörungen. Auf der einen Seite fühle ich mich sehr müde und schlapp und will mich eigentlich einfach nur hinlegen, auf der anderen Seite bin ich innerlich sowas von unruhig. Und falls ich es dann doch einmal schaffe zu schlafe, wache ich alle 30-60 Minuten auf und bleibe dann für ca. 20Minuten wach. Das ist seit 4 Nächten der Fall und schön langsam kostet mich das ziemlich viele Nerven. Vor allem glaube ich immer, dass ich schon stundenlang geschlafen habe, dann schaue ich auf die Uhr und kann es nicht glauben, dass erst 30-60Minuten vergangen sind. Gleichzeitig bin ich aber weit davon entfernt ausgeschlafen zu sein.

Gleichzeitig beuge ich mit Hilfe von "Bioflorin" vor, die Darmflora aufrecht zuerhalten. Nehme davon 3 Stück am Tag. Trotz dieser Behandlung hat mich gestern kurzzeitig der Durchfall erwischt. Ich hoffe, es war nur eine einmalige Sache.

Also ich würde auch dringend von diesem Medikament abraten.
Es gibt sicherlich viel besser verträgliche als dieses hier. Die Bewertungen sprechen ja für sich.

Mein alter Hausarzt, der leider in Pension ging, hat mir in diesen Fällen schon ein paar Mal Zithromax verschrieben, 3 Tage lang 500mg. Und die haben immer gleich am ersten Tag gewirkt und haben mich einfach nur recht schläfrig gemacht, was ja an und für sich eh recht gut ist. Dann schläft man wenigstens und der Körper kann zur Ruhe kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 56192
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit, Magenkrämpfe, Durchfall

Also ich nehme seit nun 4 Tagen diese Tabletten. 250mg zweimal am Tag. Ich hatte erst eine Grippe die dann mit einer Superinfektion seinen Weg gefunden hat. Ich bekam durch Amoxicillin bereits immer Durchfall und mein Arzt verschrieb mir dann die naechste Durchfall machende Tablette. Anfangs habe ich es nicht gemerkt, da ich sowieso schon leichten Durchfall hatte, aber ab dem 2. Tag hatte ich nach einer halben Std. nach der Einnahme furchtbare Magenkraempfe und starken Durchfall. Das verging dann nach ca. 2 Std. und alles war gut. Meine Bronchitis und der grüne Schleim waren schon nach dem 2. Tag weg. Oben hat es gewirkt nur hat es mir wohl die Darmflora komplett geschaedigt. Die Schlafstörung kann ich auch bestaetigen. Obwohl ich müde bin, habe ich einen ganzen Tag gar nicht schlafen können und habe die Nacht komplett ohne Schlaf durchgemacht. Zu den Tabletten nehme ich Antidepressiva, da ich sowieso unruhig bin weiss ich nicht ob es durch das Antiobiotikum oder meine Psyche kommt. Aber zugenommen hat die Unruhe. Nun muss ich mich erstmal wegen schwerem Durchfall...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehme seit nun 4 Tagen diese Tabletten. 250mg zweimal am Tag. Ich hatte erst eine Grippe die dann mit einer Superinfektion seinen Weg gefunden hat. Ich bekam durch Amoxicillin bereits immer Durchfall und mein Arzt verschrieb mir dann die naechste Durchfall machende Tablette.
Anfangs habe ich es nicht gemerkt, da ich sowieso schon leichten Durchfall hatte, aber ab dem 2. Tag hatte ich nach einer halben Std. nach der Einnahme furchtbare Magenkraempfe und starken Durchfall. Das verging dann nach ca. 2 Std. und alles war gut. Meine Bronchitis und der grüne Schleim waren schon nach dem 2. Tag weg. Oben hat es gewirkt nur hat es mir wohl die Darmflora komplett geschaedigt.
Die Schlafstörung kann ich auch bestaetigen. Obwohl ich müde bin, habe ich einen ganzen Tag gar nicht schlafen können und habe die Nacht komplett ohne Schlaf durchgemacht.
Zu den Tabletten nehme ich Antidepressiva, da ich sowieso unruhig bin weiss ich nicht ob es durch das Antiobiotikum oder meine Psyche kommt. Aber zugenommen hat die Unruhe.
Nun muss ich mich erstmal wegen schwerem Durchfall behandeln lassen.
Die Antibiotika nehme ich nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 52507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit

Ich habe das Medikament von meinem Arzt wegen akuter Sinubronchitis verschrieben bekommen. Die Wirkung war nur leicht spürbar. Der akute Husten ging zurück, ist aber nicht. Die Sinusitis ist während der Einnahme völlig eskaliert und hat sich überall breit gemacht. Nur die Halschmerzen wurden erfolgreich bekämpft. Über die Nebenwirkungen kann ich nicht viel sagen, möglicherweise kam die Schlaflosigkeit vom Medikament da man ja eigentlich bei dieser Krankheit eher sehr müde ist. Kopfschmerzen gehören für mich zum Krankheitsbild und sind nicht als Nebenwirkungen zu berichten. Ich habe das Medikament teilweise auch auf nüchternen Magen genommen ohne nennenswerte Probleme.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament von meinem Arzt wegen akuter Sinubronchitis verschrieben bekommen. Die Wirkung war nur leicht spürbar. Der akute Husten ging zurück, ist aber nicht. Die Sinusitis ist während der Einnahme völlig eskaliert und hat sich überall breit gemacht. Nur die Halschmerzen wurden erfolgreich bekämpft.
Über die Nebenwirkungen kann ich nicht viel sagen, möglicherweise kam die Schlaflosigkeit vom Medikament da man ja eigentlich bei dieser Krankheit eher sehr müde ist. Kopfschmerzen gehören für mich zum Krankheitsbild und sind nicht als Nebenwirkungen zu berichten. Ich habe das Medikament teilweise auch auf nüchternen Magen genommen ohne nennenswerte Probleme.

Eingetragen am  als Datensatz 48546
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Durchfall, Schlaflosigkeit

Ich bekam das Medikament gegen eine akute Bronchitis. Bereits nach der ersten Tablette stellte sich Durchfall ein, der bis heute (4 Tablette) anhält. Seit zwei Nächten fast gar nicht geschlafen obwohl ich tagsüber schon todmüde war. Der starke Schnupfen den ich zusätzlich habe, hat sich gar nicht gebessert. Die nebenwirkungen stören mich mehr als der Husten

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament gegen eine akute Bronchitis. Bereits nach der ersten Tablette stellte sich Durchfall ein, der bis heute (4 Tablette) anhält. Seit zwei Nächten fast gar nicht geschlafen obwohl ich tagsüber schon todmüde war. Der starke Schnupfen den ich zusätzlich habe, hat sich gar nicht gebessert. Die nebenwirkungen stören mich mehr als der Husten

Eingetragen am  als Datensatz 39976
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung mit Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Ohrengeräusche, Schwindel

Ich bekam Clarithromycin wegen einer Nasenebenhöhlenentzündung.Zuerst mal es half ganz gut und mir ging es auch bis auf etwas schlapp ganz gut.Ich hatte aber nachts große Probleme zu schlafen,mehr als 3 Std waren nicht drin... Ich bekam Kopfschmerzen und mir war öfter schwindlig.Aber am lästigsten befinde ich die Geräusche in den Ohren-vom pfeifen bis rauschen war alles dabei...ich hoffe so sehr dass es wieder weg gehen wird.Ich werde es nicht noch einmal nehmen :-(

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Clarithromycin wegen einer Nasenebenhöhlenentzündung.Zuerst mal es half ganz gut und mir ging es auch bis auf etwas schlapp ganz gut.Ich hatte aber nachts große Probleme zu schlafen,mehr als 3 Std waren nicht drin...
Ich bekam Kopfschmerzen und mir war öfter schwindlig.Aber am lästigsten befinde ich die Geräusche in den Ohren-vom pfeifen bis rauschen war alles dabei...ich hoffe so sehr dass es wieder weg gehen wird.Ich werde es nicht noch einmal nehmen :-(

Eingetragen am  als Datensatz 39404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Grippaler Infekt mit bitterer Geschmack, Panikattacken, Schlaflosigkeit, Herzrasen

Habe Clarithrobeta 250mg wegen einem Grippalen Infekt vom HNO verschrieben bekommen. Kurz nach der ersten Einnahme hatte ich einen bitteren Geschmack im Mund. Eine Besserung der Krankheitssymptome stellte sich bereits kurz nach der zweiten Einnahme ein, allerding zu einem für mich viel zu hohen Preis. Noch am selben Abend ging es los, dass ich Panikattacken, Herzrasen, Schlaflosigkeit bekam. Ich muss dazu sagen, dass ich seit geraumer Zeit schon unter Durchschlafproblemen leide. Nichtsdestotrotz hat dieses Präparat es um Längen verschlimmert. Für mich absolut nicht empfehlenswert.

Clarithromycin bei Grippaler Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinGrippaler Infekt2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Clarithrobeta 250mg wegen einem Grippalen Infekt vom HNO verschrieben bekommen.
Kurz nach der ersten Einnahme hatte ich einen bitteren Geschmack im Mund. Eine Besserung der Krankheitssymptome stellte sich bereits kurz nach der zweiten Einnahme ein, allerding zu einem für mich viel zu hohen Preis.
Noch am selben Abend ging es los, dass ich Panikattacken, Herzrasen, Schlaflosigkeit bekam. Ich muss dazu sagen, dass ich seit geraumer Zeit schon unter Durchschlafproblemen leide. Nichtsdestotrotz hat dieses Präparat es um Längen verschlimmert.
Für mich absolut nicht empfehlenswert.

Eingetragen am  als Datensatz 32220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Angina, Halsentzuendung mit Bauchkrämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Muskelschmerzen, Muskelzuckungen, Gliederschmerzen, Gelenkschmerzen, Angstzustände, Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, Hautrötungen, Juckreiz, Fieber, Missempfindungen

Schreckliches Medikament!!!! hatte bis jetzt noch NIE nebenwirkungen auf irgendetwas, aber bei Clarithromycin hatte ich alles was so im beipacktext steht!!! :-( schlimmste bauchkraempfe, uebelkeit, erbrechen, durchfall, muskelschmerzen, muskelzuckung, gliederschmerzen, gelenksschmerzen, angstzustaende (selbstmordgedanken), depressionen, SCHLAFLOSIGKEIT (hab nur 2x Clarithromycin genommen und 72 Std. nicht schlafen koennen!!!!) schreckliches hautbrennen, rote haut wie nach schlimmem sonnenbrand, fieber, juckreiz, kalt/heiss gefuehl, und so weiter....

Clarithromycin bei Angina, Halsentzuendung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinAngina, Halsentzuendung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schreckliches Medikament!!!!

hatte bis jetzt noch NIE nebenwirkungen auf irgendetwas,
aber bei Clarithromycin hatte ich alles was so im beipacktext steht!!! :-(

schlimmste bauchkraempfe, uebelkeit, erbrechen, durchfall, muskelschmerzen,
muskelzuckung, gliederschmerzen, gelenksschmerzen, angstzustaende (selbstmordgedanken),
depressionen, SCHLAFLOSIGKEIT (hab nur 2x Clarithromycin genommen und 72 Std. nicht schlafen koennen!!!!) schreckliches hautbrennen, rote haut wie nach schlimmem sonnenbrand, fieber, juckreiz, kalt/heiss gefuehl, und so weiter....

Eingetragen am  als Datensatz 22322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Halsentzündung mit Schlaflosigkeit, Depressive Verstimmungen, Albträume, Verwirrtheit

Habe bei einer Halsentzündung Clarithromycin bekommen. Der erste Tag war okay; keinerlei Nebenwirkungen. Eigentlich vertrage ich jede Art von Medikamenten ganz gut aber nicht diese hier; am zweiten Tag stellten sich Schlaflosigkeit und leichte depressive Verstimmungen ein. Ich muss dazu sagen, dass ich Angstpatientin bin aber keinerlei Psychopharmaka einnehme! Am zweiten Tag legte ich mich für ein Mittagsschläfchen hin und wachte durch übelste Alpträume wieder auf. Der Traum war so real, dass ich richtig Angst bekam, als ich wieder aufwachte. Am Abend dann hatte ich leichte Angstzustände. Heute das Selbe; ich legte mich für ein Mittagsschläfchen hin. Diesmal schien der Traum noch realer. Ich weiss garnicht, ob ich zwischendurch tatsächlich wach war aber es passierte irgendwie alles im halbschlaf. Ich wollte aufstehen und war wie gelähmt. Bis ich die Augen aufmachte. Dann merkte ich erst, dass ich träumte, fiel aber wieder zurück in den Schlaf, wo es wieder ganz wirr zuging. Als ich dann schließlich aufstand, weil ich regelrecht Panik hatte, wieder einzuschlafen und diesen Unsinn...

Clarithromycin bei Halsentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinHalsentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe bei einer Halsentzündung Clarithromycin bekommen. Der erste Tag war okay; keinerlei Nebenwirkungen. Eigentlich vertrage ich jede Art von Medikamenten ganz gut aber nicht diese hier; am zweiten Tag stellten sich Schlaflosigkeit und leichte depressive Verstimmungen ein. Ich muss dazu sagen, dass ich Angstpatientin bin aber keinerlei Psychopharmaka einnehme! Am zweiten Tag legte ich mich für ein Mittagsschläfchen hin und wachte durch übelste Alpträume wieder auf. Der Traum war so real, dass ich richtig Angst bekam, als ich wieder aufwachte. Am Abend dann hatte ich leichte Angstzustände. Heute das Selbe; ich legte mich für ein Mittagsschläfchen hin. Diesmal schien der Traum noch realer. Ich weiss garnicht, ob ich zwischendurch tatsächlich wach war aber es passierte irgendwie alles im halbschlaf. Ich wollte aufstehen und war wie gelähmt. Bis ich die Augen aufmachte. Dann merkte ich erst, dass ich träumte, fiel aber wieder zurück in den Schlaf, wo es wieder ganz wirr zuging. Als ich dann schließlich aufstand, weil ich regelrecht Panik hatte, wieder einzuschlafen und diesen Unsinn zu träumen, war ich komplett verwirrt! Statt ins Bad zu gehen, stand ich plötzlich im Treppenhaus! Ich bin dann erstmal mit meinem Hund Gassi, damit ich wieder klarkomme. Jetzt geht es wieder. Ich werde die Tabletten sicht NICHT weiter einnehmen. Gerade psychisch labilen Personen rate ich SEHR von diesem Medikament ab!

Eingetragen am  als Datensatz 34820
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Chlamydien-Infektion mit Sehstörungen, Augenschmerzen, Angstzustände, Panikattacken, Verwirrtheit, Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, Alpträume, Schlaflosigkeit

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf, Alpträume, Verwirrtheit, Benommenheit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit. Die Symptome halten nach über 4 Wochen nach Beendigung der Antibiose immernoch unverändert an, mal mehr, mal weniger. Leider keine Besserung bislang.

Doxycyclin 100 mg bei Chlamydien-Infektion; Clarithromycin bei Chlamydien-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxycyclin 100 mgChlamydien-Infektion6 Tage
ClarithromycinChlamydien-Infektion20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis

Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf, Alpträume, Verwirrtheit, Benommenheit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit. Die Symptome halten nach über 4 Wochen nach Beendigung der Antibiose immernoch unverändert an, mal mehr, mal weniger. Leider keine Besserung bislang.

Eingetragen am  als Datensatz 1997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung mit Übelkeit, Magenschmerzen, Geschmacksveränderung, Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen, Angstzustände

Das Medikament ist zwar sehr wirksam aber ich würde es dennoch nicht mehr anwenden, wegen der Nebenwirkungen. Vor allem würde ich Patienten, die vorher an Panikattacken litten, davon umgehend abraten! Bei mir haben sich Nebenwirkungen immer nach ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme gezeigt. Diese waren: Übelkeit, Magenschmerzen, bitterer Geschmack im Mund, allgemeine Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, depressive Stimmung, nächtliches leichtes Herzklopfen und meine alte Angst kam wieder, die ich über Monate nicht mehr gehabt hatte, aber zum Glück kam es zu keiner Panikattacke. Des weiteren bin ich immer kurz vorm Einschlafen wieder aufgeschreckt. Fazit: Werde noch heute mit Absprache meiner Ärztin das Medikament absetzen!

Clarithtomycin bei Bronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithtomycinBronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament ist zwar sehr wirksam aber ich würde es dennoch nicht mehr anwenden, wegen der Nebenwirkungen. Vor allem würde ich Patienten, die vorher an Panikattacken litten, davon umgehend abraten!
Bei mir haben sich Nebenwirkungen immer nach ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme gezeigt. Diese waren: Übelkeit, Magenschmerzen, bitterer Geschmack im Mund, allgemeine Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, depressive Stimmung, nächtliches leichtes Herzklopfen und meine alte Angst kam wieder, die ich über Monate nicht mehr gehabt hatte, aber zum Glück kam es zu keiner Panikattacke. Des weiteren bin ich immer kurz vorm Einschlafen wieder aufgeschreckt.
Fazit: Werde noch heute mit Absprache meiner Ärztin das Medikament absetzen!

Eingetragen am  als Datensatz 14158
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Magenschmerzen, Metallgeschmack, Herzrasen, Schlaflosigkeit

Bereits nach der Einnahme der ersten Tablette bekam ich starke kolikartige Bauchschmerzen. Diese waren stärker, als diejenigen der Bronchitis, der Ursache wieso ich das Medikament bekam. Der metallige geschmack gesellte sich rasch dazu. Die zweite einnahme abends war schlimmer. Herzrasen, Schlaflosigkeit, magenstechen, ich habe das Medikament sofort abgesetzt.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach der Einnahme der ersten Tablette bekam ich starke kolikartige Bauchschmerzen. Diese waren stärker, als diejenigen der Bronchitis, der Ursache wieso ich das Medikament bekam. Der metallige geschmack gesellte sich rasch dazu. Die zweite einnahme abends war schlimmer. Herzrasen, Schlaflosigkeit, magenstechen, ich habe das Medikament sofort abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 48070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schlaflosigkeit bei Clarithromycin

[]