Schmerzen im Darmbereich bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Schmerzen im Darmbereich bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 518 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 0% ist Schmerzen im Darmbereich aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 518 Erfahrungsberichten zu Ciprofloxacin wurde über Schmerzen im Darmbereich berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schmerzen im Darmbereich bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren580
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Schmerzen im Darmbereich als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Schmerzen im Darmbereich auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schmerzen im Darmbereich bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für Gebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag mit Gelenkentzündung, Gelenkschmerzen, Geblähter Bauch, Schmerzen im Darmbereich, Muskelschmerzen, Muskelschwäche, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen

13.11.2009 Die Verschreibung dieses "Medikaments" ist in meinen Augen Körperverletzung. Ich kann von der Einnahme nur abraten. Ich wünschte, ich hätte das Mittel nie genommen!!!!! - Am Tag nach der ersten Einnahme im Sept 2008 traten starke Schmerzen mit Entzündung in den Daumengelenken auf. Flaschen halten war nicht mehr möglich. Ein Instrument spielen war auch nur noch eingeschränkt möglich. Die Beschwerden dauern an. In der Folge haben sich die Schmerzen auf alle Gelenke wie Halswirbelsäule, Schultern, Knie ausgedehnt. Bei Tierversuchen wurden die Gelenke und Knorpel von Jungtieren komplett zerstört! Wieso lässt man so ein Medikament überhaupt zu??? Mein Arthroserisiko ist wahrscheinlich durch die Einnahme von Ciprofloxacin immens erhöht. Das bedeutet enorme Schmerzen und eventuell notwendige Operationen von Hüfte und Knien. - Ca. 2 Monate lang Darmentzündung mit erheblichen Schmerzen. Der Bauch war stark aufgebläht, keine Hose hat mehr gepasst. Musste Darmbakterien und Antimycotica einnehmen. - Muskelschmerzen und Muskelschwäche, seitdem kann ich fast keinen Sport...

Ciprofloxacin bei Gebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinGebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

13.11.2009
Die Verschreibung dieses "Medikaments" ist in meinen Augen Körperverletzung. Ich kann von der Einnahme nur abraten. Ich wünschte, ich hätte das Mittel nie genommen!!!!!

- Am Tag nach der ersten Einnahme im Sept 2008 traten starke Schmerzen mit Entzündung in den Daumengelenken auf. Flaschen halten war nicht mehr möglich. Ein Instrument spielen war auch nur noch eingeschränkt möglich. Die Beschwerden dauern an. In der Folge haben sich die Schmerzen auf alle Gelenke wie Halswirbelsäule, Schultern, Knie ausgedehnt.
Bei Tierversuchen wurden die Gelenke und Knorpel von Jungtieren komplett zerstört! Wieso lässt man so ein Medikament überhaupt zu??? Mein Arthroserisiko ist wahrscheinlich durch die Einnahme von Ciprofloxacin immens erhöht. Das bedeutet enorme Schmerzen und eventuell notwendige Operationen von Hüfte und Knien.

- Ca. 2 Monate lang Darmentzündung mit erheblichen Schmerzen. Der Bauch war stark aufgebläht, keine Hose hat mehr gepasst. Musste Darmbakterien und Antimycotica einnehmen.

- Muskelschmerzen und Muskelschwäche, seitdem kann ich fast keinen Sport mehr machen. Zum Glück hatte ich nur Achillessehnen-Schmerzen und keinen Riß, wie einige Patienten unter folgendem, sehr aufschlußreichen Link berichten:

http://www.askapatient.com/viewrating.asp?drug=19537&name=&sort=

Bitte unbedingt vor Einnahme von Ciprofloxacin lesen und dann entscheiden, ob man das Risiko auf sich nehmen will.

- Lethargie, starke beeinträchtigende Müdigkeit mit großem Schlafbedürfnis, die die Anforderungen eines normalen Arbeitstages unüberwindlich erscheinen lassen.

- starke Konzentrationsstörungen, im Nov. 08 eine Woche lang depressiv gewesen, dann folgten diffuse Ängste (völlig ohne Grund). Dies war sehr belastend.

- eine auffällige Infektanfälligkeit, von Sept. 08 bis Febr. 09 fast ununterbrochen mit Virusinfekten und Bronchitis beschäftigt. Diesen Herbst ging es damit weiter. Bei Behandlung mit niedrig dosiertem Kortison waren die begleitenden Entzündungen schnell zu behandeln, dies deutet aber eventuell auf eine Schädigung der Nebennierenrinde hin, die das körpereigene Cortisol produziert.

- Mein Allgemeinzustand ist seit der Einnahme von Ciprofloxacin schlecht. Bei einer Untersuchung der Schilddrüse aufgrund oben genannter Symptome wurde Hashimoto, eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse, diagnostiziert. Alle obigen Symptome passen zu dieser Krankheit und ich werde den Verdacht nicht los, dass Hashimoto durch die Einnahme von Ciprofloxacin erst ausgebrochen ist. Das Immunsystem ist massiv beschädigt und ich habe den Eindruck, dass besonders der empfindliche Regelkreislauf hormonproduzierender Drüsen beschädigt wurde.

Ich habe kein Verständnis dafür, dass in diesem Gesundheitssystem für ca. 20 Euro gedankenlos ein Medikament verschrieben wird, das die "Gesundheits"kasse zahlt, welches meinen Körper nachhaltig schädigt und ich persönlich für die Wiederherstellung meiner Gesundheit privat große Summen aufwenden muss, um einigermaßen wieder eine Ahnung zu bekommen, was gesund sein heißt.

Ich appelliere an die Verantwortung der Ärzte und den altmodischen hippokratischen Eid:
"Ich werde ärztliche Verordnungen treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit und meinem Urteil, hüten aber werde ich mich davor, sie zum Schaden und in unrechter Weise anzuwenden."

Eingetragen am  als Datensatz 19945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]