Schmerzen bei Amitriptylin

Nebenwirkung Schmerzen bei Medikament Amitriptylin

Insgesamt haben wir 282 Einträge zu Amitriptylin. Bei 1% ist Schmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 282 Erfahrungsberichten zu Amitriptylin wurde über Schmerzen berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Schmerzen bei Amitriptylin.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren570
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,310,00

Amitriptylin wurde von Patienten, die Schmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Schmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schmerzen bei Amitriptylin:

 

Amitriptylin für Depressionen, Schmerzen (Kopf) mit Antriebsschwäche, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen

Ich habe das Amitriptylin ca 1 Monat genommen.Wurde von Sertralin auf Amitriptylin umgestellt. Ich werde bei 50 mg sehr müde und und gar nicht richtig wach, morgens sollte ich dann noch 25 mg nehmen = 75 mg/Tag.Wenn man Antriebsschwäche sowieso schon hat, hat man es schwer damit fit und werden und zu bleiben.Jetzt probieren wir abends 50 mg Amitriptylin retard und morgens 50 mg Sertralin. Sertralin ist mehr Antriebsfördernd.Das Promethazin soll ich nur bei Bedarf nehmen, aber das ist gar nicht nötig, weil ich von dem Amitriptylin sehr gut schlafe.Das Promethazin hat in der Wirkung nach gelassen und hätte stetig erhöht werden müssen um die Wirkung nicht zu verlieren. So empfinde ich das.Leider habe ich von den Medis zugenommen und traue mir kein Auto fahren mehr zu.Da das Amitriptylin noch nicht hilft wie es soll, wurde jetzt die Retard davon verschrieben, das der Wirkstoff verlangsamt freigegeben wird an den Körper.Aber davon merke ich auch nicht wirklich was und bekomme bestimmt bald wieder ein anderes Medi und kann fast schon eine Apotheke aufmachen und ob das hilft, die...

Amitriptylin-neuraxpharm bei Depressionen, Schmerzen (Kopf)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharmDepressionen, Schmerzen (Kopf)1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Amitriptylin ca 1 Monat genommen.Wurde von Sertralin auf Amitriptylin umgestellt. Ich werde bei 50 mg sehr müde und und gar nicht richtig wach, morgens sollte ich dann noch 25 mg nehmen = 75 mg/Tag.Wenn man Antriebsschwäche sowieso schon hat, hat man es schwer damit fit und werden und zu bleiben.Jetzt probieren wir abends 50 mg Amitriptylin retard und morgens 50 mg Sertralin. Sertralin ist mehr Antriebsfördernd.Das Promethazin soll ich nur bei Bedarf nehmen, aber das ist gar nicht nötig, weil ich von dem Amitriptylin sehr gut schlafe.Das Promethazin hat in der Wirkung nach gelassen und hätte stetig erhöht werden müssen um die Wirkung nicht zu verlieren. So empfinde ich das.Leider habe ich von den Medis zugenommen und traue mir kein Auto fahren mehr zu.Da das Amitriptylin noch nicht hilft wie es soll, wurde jetzt die Retard davon verschrieben, das der Wirkstoff verlangsamt freigegeben wird an den Körper.Aber davon merke ich auch nicht wirklich was und bekomme bestimmt bald wieder ein anderes Medi und kann fast schon eine Apotheke aufmachen und ob das hilft, die ständigen Wechsel der Medis ist auch nicht gut für den Körper.
Begleiterscheinungen des Medikamentes Amitriptylin:
Stimmen hören, Müdigkeit/Antriebslos,Gewichtszunahme,pelziger Geschmack im Mund,
nicht verkehrstüchtig mit dem Auto,Schmerzen,Übelkeit,Erbrechen,Verdauungsprobleme

24.11.09:Das hört nicht auf mit dem Erbrechen und Durchfall , kopfschmerzen gehen auch nicht weg.Das Amytriptilin vertrage ich wohl nicht. Mal sehen ,was die Institutsambulanz jetzt macht. Ich werde wohl ein anderes Medikament bekommen,Duloxetin oder wieder Sertralin mit Promethazin und wieder zum Neurologen wegen den Kopfschmerzen.Die Frage, die ich mir jetzt stelle,der Übergang von Amytriptilin zu Duloxetin ob das so einfach geht? Werde auch mal meine Leberwerte überprüfen lassen.Komme mir vor , wie ein Versuchskaninchen.

2.12.09: Ab morgen fange ich mit dem Cymbalta an (Wirkstoff Duloxetin) 30 mg am morgen, anstelle von Sertralin und Amytriptilin. Das Promethazin zur Nacht.

Eingetragen am  als Datensatz 19654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Nervöse Störungen, Osteoporse, Hüftschaden, herzkrankheit mit Muskelschwäche, Schmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schweißausbrüche

Seit 2002 habe ich eine massive Unverträglichkeit auf "a l l e" Medikamente, auch homöoparischer Art und auch Vitamintabletten. Sobald ich sie länger als 3-4 Tage nehme, bekomme ich eine starke gefühlte Muskelschwäche in den Beinen, starke Schmerzen im Schulter-Nachenbereich, Kopfschmerzen, Schwindel, Schweißausbrüche, hoher Puls. Ich fühle mich dann sehr krank. Ich müsste jedoch dringend Tabletten nehmen. Ich habe Herztabletten, Hüftprobleme, Osteoporos sowie starke Nervöse Störungen. Ich war bei allen Ärzten, Heilpraktiker etc. Wer hat diese Probleme auch und kann mir helfen. Viele Grüße Monika

Isoket bei herzkrankheit; Diclofenac bei Hüftschaden; EVISTA bei Osteoporse; Amitriptylin-neuraxpharm bei Nervöse Störungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Isoketherzkrankheit4 Tage
DiclofenacHüftschaden1 Tage
EVISTAOsteoporse3 Monate
Amitriptylin-neuraxpharmNervöse Störungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 2002 habe ich eine massive Unverträglichkeit auf "a l l e" Medikamente, auch
homöoparischer Art und auch Vitamintabletten. Sobald ich sie länger als 3-4 Tage
nehme, bekomme ich eine starke gefühlte Muskelschwäche in den Beinen, starke
Schmerzen im Schulter-Nachenbereich, Kopfschmerzen, Schwindel, Schweißausbrüche,
hoher Puls. Ich fühle mich dann sehr krank. Ich müsste jedoch dringend Tabletten
nehmen. Ich habe Herztabletten, Hüftprobleme, Osteoporos sowie starke Nervöse
Störungen. Ich war bei allen Ärzten, Heilpraktiker etc. Wer hat diese Probleme
auch und kann mir helfen.
Viele Grüße
Monika

Eingetragen am  als Datensatz 498
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Isosorbiddinitrat, Diclofenac, Raloxifen, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]