Schwäche der Beine bei Avonex

Nebenwirkung Schwäche der Beine bei Medikament Avonex

Insgesamt haben wir 75 Einträge zu Avonex. Bei 1% ist Schwäche der Beine aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 75 Erfahrungsberichten zu Avonex wurde über Schwäche der Beine berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schwäche der Beine bei Avonex.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1840
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren400
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,610,00

Avonex wurde von Patienten, die Schwäche der Beine als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Avonex wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Schwäche der Beine auftrat, mit durchschnittlich 9,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwäche der Beine bei Avonex:

 

Avonex für Multiple Sklerose, Heuschnupfen mit Schwäche der Beine

Da ich mir Avonex kurz vorm Sclafen spritze, verschlafe ich die Nebenwirkungen aus - bei mir - Schwäche in den Beinen. Zusätzlich nehme ich nach der Spritze 0,5 Ibuprofen 600, es geht aber auch ohne. Ich darf nur nie eine Ader treffen. Fampira kann ich problemlos nur empfehlen. Von eventuellen Nebenwirkungen habe ich bisher noch nichts gemerkt. Meine Gehfähigkeit wurde aber innerhalb von 3 Monaten von 400m auf 2000m gesteigert. Livocab Augentropfen nehme ich seit 6 Jahren. Seitdem habe ich auch keine Wasserblase im Auge mehr gehabt und darf Kontaktlinsen tragen. Aspirin nehme ich nur bei starken Kopfschmerzen. Dann reicht aber auch eine Aspirin bei mir.

Livocab bei Heuschnupfen; Avonex bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LivocabHeuschnupfen6 Jahre
AvonexMultiple Sklerose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich mir Avonex kurz vorm Sclafen spritze, verschlafe ich die Nebenwirkungen aus - bei mir - Schwäche in den Beinen. Zusätzlich nehme ich nach der Spritze 0,5 Ibuprofen 600, es geht aber auch ohne. Ich darf nur nie eine Ader treffen.
Fampira kann ich problemlos nur empfehlen. Von eventuellen Nebenwirkungen habe ich bisher noch nichts gemerkt. Meine Gehfähigkeit wurde aber innerhalb von 3 Monaten von 400m auf 2000m gesteigert.
Livocab Augentropfen nehme ich seit 6 Jahren. Seitdem habe ich auch keine Wasserblase im Auge mehr gehabt und darf Kontaktlinsen tragen.
Aspirin nehme ich nur bei starken Kopfschmerzen. Dann reicht aber auch eine Aspirin bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 43166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]