Schweißausbrüche bei ACC

Nebenwirkung Schweißausbrüche bei Medikament ACC

Insgesamt haben wir 12 Einträge zu ACC. Bei 8% ist Schweißausbrüche aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 12 Erfahrungsberichten zu ACC wurde über Schweißausbrüche berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schweißausbrüche bei ACC.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1550
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,810,00

ACC wurde von Patienten, die Schweißausbrüche als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ACC wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Schweißausbrüche auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schweißausbrüche bei ACC:

 

ACC für Grippe mit Schweißausbrüche, Schwindel, juckender Ausschlag, Erbrechen

Mein Arzt hatte mir das Mittel verschrieben worauf ich es eingenommen habe. Eine einzige Brausetablette und anschließend hab ich ne halbe Stunde später gedacht ich sterbe. Es fing mit einem starken Schwindel an, wodurch ich nicht mehr aufhören konnte mich zu übergeben. Als nächstes begann mir heiß zu werden obwohl ich stark zitterte und Schweißausbrüche bekam. Aber es wurde sogar noch schlimmer als plötzlich alles - ganz besonders - mein Oberkörper bekang zu jucken und ich Pusteln bekam. Das ganze dauerte nicht länger als zehn Minuten, aber mir kam es vor wie eine Ewigkeit. Meine Eltern, ich war damals erst 16, wollten mich ins Krankenhaus fahren, aber ich konnte mich ja nicht rühren also warem sie kurz davor nen Krankenwagen zu rufen, als es begann mor besser zu gehen. Spucken musste ich jedoch länger als der Anfall ansich war. Trotzdem ein bleibendes Erlebnis und ich kann nur jedem davon abraten das zu nehmen. Lieber hab ich ne woche oder zwei Grippe als das nochmalitzumachen. Alleine zu lesen, dass diese art der Nebenwirkungen "gelegentlich" vorkommt. Es so zu formulieren...

ACC bei Grippe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ACCGrippe1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Arzt hatte mir das Mittel verschrieben worauf ich es eingenommen habe. Eine einzige Brausetablette und anschließend hab ich ne halbe Stunde später gedacht ich sterbe. Es fing mit einem starken Schwindel an, wodurch ich nicht mehr aufhören konnte mich zu übergeben. Als nächstes begann mir heiß zu werden obwohl ich stark zitterte und Schweißausbrüche bekam. Aber es wurde sogar noch schlimmer als plötzlich alles - ganz besonders - mein Oberkörper bekang zu jucken und ich Pusteln bekam. Das ganze dauerte nicht länger als zehn Minuten, aber mir kam es vor wie eine Ewigkeit. Meine Eltern, ich war damals erst 16, wollten mich ins Krankenhaus fahren, aber ich konnte mich ja nicht rühren also warem sie kurz davor nen Krankenwagen zu rufen, als es begann mor besser zu gehen. Spucken musste ich jedoch länger als der Anfall ansich war. Trotzdem ein bleibendes Erlebnis und ich kann nur jedem davon abraten das zu nehmen. Lieber hab ich ne woche oder zwei Grippe als das nochmalitzumachen. Alleine zu lesen, dass diese art der Nebenwirkungen "gelegentlich" vorkommt. Es so zu formulieren als wäre das normal ... abartig. Selten kommt es zum anaphylaktischen Schock. Aber mal ernsthaft , wäre es das euch echt wert? Ich kann auf so einen mist echt verzichten.

Eingetragen am  als Datensatz 66276
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylcystein

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]