Schweißausbrüche bei Atosil

Nebenwirkung Schweißausbrüche bei Medikament Atosil

Insgesamt haben wir 119 Einträge zu Atosil. Bei 2% ist Schweißausbrüche aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 119 Erfahrungsberichten zu Atosil wurde über Schweißausbrüche berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Schweißausbrüche bei Atosil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1620
Durchschnittliches Gewicht in kg500
Durchschnittliches Alter in Jahren330
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,050,00

Atosil wurde von Patienten, die Schweißausbrüche als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atosil wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Schweißausbrüche auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schweißausbrüche bei Atosil:

 

Atosil für posttraumatische Belastungsstörung mit Halluzinationen, Verwirrtheit, Schweißausbrüche, Angstzustände, Stimmungsschwankungen

Befinde mich selber schon mind. 1 Jahr in einer Traumatherapie, bin 27 Jahre unter anderem habe ich schon mind. 16 bis 17 Jahre meine Poly Arthritis kurz Gelenkrheuma und eine Posttraumatische Belastungsstörung die vor knapp 2 Jahren durch eine Fachärztin festgestellt wurde, weil ich akute Probleme durch einen damaligen Vorfall hatte, der nun mind. 10 Jahre zurück liegt und alleine mit meinen Angstzuständen / Aufschieben etc. nicht mehr zurecht bekommen bin und es auch nach wie vor eher schwierig mit mir ist *dumdidum* Habe zuletzt Atosil Tropfen genommen aber durch einen extremen negativen Vorfall meine 20mg sofort absetzen müssen bzw. habe diese nicht mehr angerührt, weil ich Angst hatte selbst wenn es nur ein paar Tropfen wären das ich wieder diese negativ Erfahrung machen könnte auch wenn ich wirklich viel aushalte. Hatte selber nur das Gefühl das die Tropfen bei mir irgendwann nimmer gewirkt haben, da ich immer noch unter Schlafstörungen durch Angststörungen leide viell. lag es aber auch an dem ganzen Stress durch meine 2jährige Beziehung, seit 3 Monaten bin...

Atosil bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atosilposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Befinde mich selber schon mind. 1 Jahr in einer Traumatherapie,
bin 27 Jahre unter anderem habe ich schon mind. 16 bis 17 Jahre meine Poly Arthritis kurz
Gelenkrheuma und eine Posttraumatische Belastungsstörung die vor knapp 2 Jahren
durch eine Fachärztin festgestellt wurde, weil ich akute Probleme durch einen damaligen Vorfall hatte,
der nun mind. 10 Jahre zurück liegt und alleine mit meinen Angstzuständen / Aufschieben etc.
nicht mehr zurecht bekommen bin und es auch nach wie vor eher schwierig mit mir ist *dumdidum*

Habe zuletzt Atosil Tropfen genommen aber durch einen extremen negativen Vorfall
meine 20mg sofort absetzen müssen bzw. habe diese nicht mehr angerührt, weil ich Angst hatte
selbst wenn es nur ein paar Tropfen wären das ich wieder diese negativ Erfahrung machen könnte
auch wenn ich wirklich viel aushalte.

Hatte selber nur das Gefühl das die Tropfen bei mir irgendwann nimmer gewirkt haben,
da ich immer noch unter Schlafstörungen durch Angststörungen leide viell. lag es aber auch an dem ganzen Stress durch meine 2jährige Beziehung, seit 3 Monaten bin ich wieder alleine.

Versuche mich kurz zu fassen,
habe mehrere Mengen Atosil in kürzeren Abständen zu mir genommen
waren viell. um die 100mg von diesen Tropfen weil ich einfach mal meine ruhe haben wollte,
nicht ständig Diskutieren und einfach wieder richtig durchschlafen wollte aber was dann Nachts
passiert ist muss schon mehr als extrem gewesen sein, da ich mich zum Teil an gewissen Dinge
erinnern kann mir aber nicht sicher bin ob es in diesem Moment geträumt war oder doch
wirklich passiert ist, als ich dachte das ich eigentlich schlafe. Hätte mir mein Ex damals nichts
davon erzählt wüsste ich das alles gar nicht außer als ich wach geworden bin und mind. 2 Std.
Halluzinationen hatte mir aber erst nach ca. 1 Std. gewusst geworden ist das ich wirklich richtig
wach bin und es durch diese Atosil Tropfen hervor gerufen wurde, was ich schon sehr erschreckend
fand vorallem da ich dachte mir passiert sowas nie.

Bin Abends / Nachts durch die Wohnung gelaufen,
mit weit aufgerissenen Augen, Puppilen extrem geweitet, ins Bad gelaufen
(Hatte mich im Wohnzimmer hingelegt da mein Kreislauf nicht gut war und schnell eingeschlafen)
Mein Ex war gerade im Bad, des Bierchen musste wohl raus ^^

Habe versucht mit ihm zu reden
''Weiss wirklich nicht was aber er meinte nur hat nix verstanden und habe mehr als schnell gesprochen''
Auf einmal rumgeheult, rausgerannt, wieder rein gerannt, wieder versucht irgendetwas von mir zu geben.
Von einer Ecke in die andere und habe Minutenlang mit eben dieses aufgerissenen Augen die Wand angestarrt. Wäre angeblich noch in die Küche und ins Wohnzimmer gerannt an mehr kann ich mich nicht erinnern was der Ex zu mir sagte er meinte nur so hat er mich noch nie erlebt und es war schon sehr merkwürdig mich so zu sehn. Hätte er das aufgenommen oder hätte womöglich noch in den Spiegel geschaut glaub ich hätte sicher gekotzt auf gut deutsch.

Weiss nur das ich im Bad stand,
und irgendwelche Käfer gesehn habe sogar Zecken
dachte ja ich träume aba das war wohl genau diese Situation mit dem
schnellen sprechen und ohne scheiss im Schlafzimmer war wirklich ne Zecke
die habe ich mit der bloßen Hand genommen *wie eklig* und in den Müll.
Würde ich niemals machen *hilfe*

In der Küche war ich auch,
ne fremde Person und nen bekannter die während einem Gespräch immer
wieder den Kopf gesenkt haben und eingeschlafen sind und ich habe jedesmal
gemeint ''Wirst gleich wieder einpennen'' bzw. stand ich unten im Flur d.h.
war ein großes Haus hatte mit meinem Ex im Dachgeschoss von dessen Vater gewohnt.
Stand unten am Fenster, der Ex am Motorrad hat was rumgebaselt mit nem Freund
und auf einmal war er weg. Ob ich nun wirklich unten stand beim Vater daran will ich
gar net mal denken, wie peinlich :(

Das wusste ich aba nur durch die Aussage vom Ex.
Das einzige als es wirklich extrem war & bei mir im Kopf klick gemacht hatte,
als ich im Schlafzimmer wach geworden bin und ja eigentlich im Wohnzimmer geschlafen hatte.
Also mein Ex meinte als das Nachts passiert is lag ich wieder im Wohnzimmer,
er war ja arbeiten also muss ich demnach wieder alleine durch die Gegend gewandert sein.,
*Ohhh Gott*

Bin aufgestanden alles ok,
um die Ecke ins Wohnzimmer.

Laptop der eigentlich zu war,
stand offen und der Ex der ja arbeiten war lag dort am Rechner und hatte geschlafen.
Dachte och wie süss hat er verpennt lol und dann is sein Gesicht ganz blass angelaufen
und wurde blau. Wie wenn jemand am ersticken wäre, bekam mehr als Panik.

Hingerannt, Namen gerufen, angefasst, versucht den Atem zu fühlen, den Pulls usw.
Am Rücken angefasst, wollte runter zu den Beinen aber da war irgendwie nichts,
wollte ihn wachschütteln und hatte ohne Scheiss nen Kissen in der Hand.

Das ist bestimmt 5 mal passiert,
hab aus Panik schlappe 7 ma bei ihm unter Tränen im Geschäft angerufen,
ob er den noch lebe etc. des muss man sich mal geben *hüstel hüstel*
Sogar meine Oma, aber das mit meiner Oma weiss ich nicht mehr was mich doch sehr wundern.
Sie hatte nur vor lauter Überforderung meine Mutter angerufen und diese dann mich. Dachte erst hätte 3 Tage durchgepennt bis ich langsam wieder klar im Kopf wurde.

So schnell werde ich das nicht vergessen
und klar ich bin zum einen selber Schuld daran weil ich ohne Rücksprache mit meinem
Facharzt / Neurologen einfach zuviel Tropfen genommen habe aber selbst meine
Therapeutin konnte es nicht nachvollziehn das es so extrem war.

Lieben Gruss

Eingetragen am  als Datensatz 36606
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atosil für Spastik, Chronische Beckenschmerzen mit Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen, Suizidgedanken, Herzrhythmusstörungen, Entzugserscheinungen, Übelkeit, Schweißausbrüche

Bei der Einnahme der 3 oben aufgeführten Medikamente kam es zu erschreckenden Nebenwirkungen. Nach anfänglich abklingenden Schmerz-Beschwerden kam es nach ca. 4 Wochen zu extremer Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen bis hin zu Selbstmord-Gedanken. Der Patient war nicht mehr er selbst und hier sind auch bis dahin nie aufgetretene Herzrhythmusstörungen zu suchen, die nur durch einen Krankenhausaufenthalt beseitigt werden konnten. Nach dringend geratenem, sofortigen Absetzen von Lyrica, bessert sich das Krankheitsbild des Patienten täglich, obwohl Entzugserscheinungen (Übelkeit und Hitzewellen mit starkem Schweißausbrüchen) auftraten.

Lyrica bei Chronische Beckenschmerzen; TransTec bei Chronische Beckenschmerzen; Atosil bei Spastik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaChronische Beckenschmerzen8 Wochen
TransTecChronische Beckenschmerzen8 Wochen
AtosilSpastik5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Einnahme der 3 oben aufgeführten Medikamente kam es zu erschreckenden Nebenwirkungen. Nach anfänglich abklingenden Schmerz-Beschwerden kam es nach ca. 4 Wochen zu extremer Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen bis hin zu Selbstmord-Gedanken. Der Patient war nicht mehr er selbst und hier sind auch bis dahin nie aufgetretene Herzrhythmusstörungen zu suchen, die nur durch einen Krankenhausaufenthalt beseitigt werden konnten.
Nach dringend geratenem, sofortigen Absetzen von Lyrica, bessert sich das Krankheitsbild des Patienten täglich, obwohl Entzugserscheinungen (Übelkeit und Hitzewellen mit starkem Schweißausbrüchen) auftraten.

Eingetragen am  als Datensatz 22300
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]