Schwindel bei Byetta

Nebenwirkung Schwindel bei Medikament Byetta

Insgesamt haben wir 41 Einträge zu Byetta. Bei 2% ist Schwindel aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 41 Erfahrungsberichten zu Byetta wurde über Schwindel berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schwindel bei Byetta.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg1040
Durchschnittliches Alter in Jahren390
Durchschnittlicher BMIin kg/m237,740,00

Byetta wurde von Patienten, die Schwindel als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Byetta wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Schwindel auftrat, mit durchschnittlich 10,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwindel bei Byetta:

 

Byetta für Diabetes mellitus Typ II mit Schwindel, Appetitlosigkeit, Übelkeit

Hallo Zusammen... Ich habe seit 2002 Typ 2 Diabetes, habe aber von alleine schon vor Jahren 60 Kilo abgenommen (mit fdh). Nachdem ich dann immer größere Dosen Insulin bekam, egal ob nun Rapid oder Basal, nahm ich immer wieder zu und ab, aber kam nie wirklich weiter runter. Es war ein schwanken zwischen 100 und 115 Kilo, (zwischenzeitlich sogar, bei einer Dosis Insulin von bis zu 100 Einheiten am Tag oder mehr, sogar 120 Kilo) bis irgendwann nichts mehr runterging. Auch meine Werte waren auf nüchternen Magen immer zwischen 400-500 egal wie ich mich gehalten habe. Seid ich nun byetta nehme, und das sind erst zwei Wochen, habe ich 4 Kilo abgenommen und meine Werte sind nüchtern auf 250 runter. Endlich habe ich etwas gefunden das mir bei der "Wertminderung" hilft und ebenso beim abnehmen. Dazu muss ich aber noch sagen das es das erste mal ist, dass ich einen echt Spitzenklasse Arzt habe der sich um einen kümmert und dem man nicht vollkommen egal ist. Nur ganz selten ist mir mal übel oder ich habe Sodbrennen, ansonsten geht es mir hervorragend und ich muss sagen meine...

Byetta 5 mg bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Byetta 5 mgDiabetes mellitus Typ II2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Zusammen...
Ich habe seit 2002 Typ 2 Diabetes, habe aber von alleine schon vor Jahren 60 Kilo abgenommen (mit fdh). Nachdem ich dann immer größere Dosen Insulin bekam, egal ob nun Rapid oder Basal, nahm ich immer wieder zu und ab, aber kam nie wirklich weiter runter. Es war ein schwanken zwischen 100 und 115 Kilo,
(zwischenzeitlich sogar, bei einer Dosis Insulin von bis zu 100 Einheiten am Tag oder mehr, sogar 120 Kilo)
bis irgendwann nichts mehr runterging. Auch meine Werte waren auf nüchternen Magen immer zwischen 400-500 egal wie ich mich gehalten habe. Seid ich nun byetta nehme, und das sind erst zwei Wochen, habe ich 4 Kilo abgenommen und meine Werte sind nüchtern auf 250 runter. Endlich habe ich etwas gefunden das mir bei der "Wertminderung" hilft und ebenso beim abnehmen. Dazu muss ich aber noch sagen das es das erste mal ist, dass ich einen echt Spitzenklasse Arzt habe der sich um einen kümmert und dem man nicht vollkommen egal ist.
Nur ganz selten ist mir mal übel oder ich habe Sodbrennen, ansonsten geht es mir hervorragend und ich muss sagen meine Lebensqualität hat sich schon in den paar Tagen verbessert! Noch bin ich auf 5 mg, doch n zwei Wochen wird's hochgesetzt. Ich bin zuversichtlich das es weiterhin so gut läuft. LG

Eingetragen am  als Datensatz 55010
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Exenatid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]