Sehkraftverlust bei Cerazette

Nebenwirkung Sehkraftverlust bei Medikament Cerazette

Insgesamt haben wir 615 Einträge zu Cerazette. Bei 0% ist Sehkraftverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 615 Erfahrungsberichten zu Cerazette wurde über Sehkraftverlust berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sehkraftverlust bei Cerazette.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,260,00

Erfahrungsberichte über Sehkraftverlust bei Cerazette:

 

Cerazette für Empfängnisverhütung mit Sehkraftverlust, Zwischenblutungen, Schwindel, Dauerblutungen, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Migräne, Übelkeit, Blutdruckschwankungen, Depressionen, Gewichtsverlust

Habe diese Art der Verhütung von meiner Frauenärztin empfohlen bekommen. Die ersten 2 Monate waren ok, da ich dieses Medikament als Pille schon fast ein Jahr vorher genommen habe und nie Probleme hatte. Jetzt habe ich seit 2,5 Jahren das Stäbchen mit dem selben Wirstoff in meinem Arm und es ist nur mit Problemen (Nebenwirkungen) verbunden. Meine Sehschärfe hat abgenommen, ich habe Schwindelgefühle und nur Zwischenblutungen bzw. Zeitweise auch Dauerblutungen (3 Monate am Stück). Weiterhin habe ich äußert starke Stimmungsschwankungen und Probleme mit auftretenden Agressionsgefühlen. Meine Migräne ist schlimmer geworden und ich habe öfter Übelkeitsgefühle. Mein Blutdruck spinnt (hoch und runter) und ich habe zeitweise starke Depressionen. Ich hatte vorher noch nie welche, kann also nicht sagen was da als starke oder leichte Depresson gilt. Für mich in jedem Fall ein Horror. Desweiteren habe ich auf einmal einen unglaublich straken Wunsch nach einem Kind, was mich kaum noch in den Schlaf kommn lässt und absolut irrational denken lässt. Diese Art war und ist einfach nicht meine!...

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe diese Art der Verhütung von meiner Frauenärztin empfohlen bekommen.

Die ersten 2 Monate waren ok, da ich dieses Medikament als Pille schon fast ein Jahr vorher genommen habe und nie Probleme hatte.
Jetzt habe ich seit 2,5 Jahren das Stäbchen mit dem selben Wirstoff in meinem Arm und es ist nur mit Problemen (Nebenwirkungen) verbunden.
Meine Sehschärfe hat abgenommen, ich habe Schwindelgefühle und nur Zwischenblutungen bzw. Zeitweise auch Dauerblutungen (3 Monate am Stück). Weiterhin habe ich äußert starke Stimmungsschwankungen und Probleme mit auftretenden Agressionsgefühlen. Meine Migräne ist schlimmer geworden und ich habe öfter Übelkeitsgefühle. Mein Blutdruck spinnt (hoch und runter) und ich habe zeitweise starke Depressionen. Ich hatte vorher noch nie welche, kann also nicht sagen was da als starke oder leichte Depresson gilt. Für mich in jedem Fall ein Horror. Desweiteren habe ich auf einmal einen unglaublich straken Wunsch nach einem Kind, was mich kaum noch in den Schlaf kommn lässt und absolut irrational denken lässt. Diese Art war und ist einfach nicht meine! Ich wollte nie ein Kind haben, es ist auch keine anderweitige Veränderung in meinem Leben, dass ich mir diesen Wunsch anders erklären könnte.

Ich lasse mir das Stäbchen nun bald entfernen und werde die erste Zeit keine Hormone mehr nehmen, da ich mich mal gerne wieder selber erkennen möchte, ob im Verhalten oder von der Physis her, da ich auch 7 Kilo zugenommen habe ohne meine Essgewohnheiten in irgenteiner Art geändert zu haben.

So ist meine Erfahrung, aber es ist bei Jedem ander...man kann nunmal nicht andere für sich testen lassen, da jeder Mensch anders ist und auch in anderen Sachen empfindlicher als der andere.

Eingetragen am  als Datensatz 1924
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]