Sehnenentzündung bei Aprovel

Nebenwirkung Sehnenentzündung bei Medikament Aprovel

Insgesamt haben wir 46 Einträge zu Aprovel. Bei 2% ist Sehnenentzündung aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 46 Erfahrungsberichten zu Aprovel wurde über Sehnenentzündung berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sehnenentzündung bei Aprovel.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg095
Durchschnittliches Alter in Jahren048
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0029,98

Aprovel wurde von Patienten, die Sehnenentzündung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aprovel wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Sehnenentzündung auftrat, mit durchschnittlich 7,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Sehnenentzündung bei Aprovel:

 

Aprovel für Reflux, Bluthochdruck mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Sehnenschmerzen, Sehnenentzündung

Hallo zusammen, ich nehme nun seid über 14 Jahren Blutdrucksenckende Medikamente, davon ca. seid 10 Jahren Aprovel. Anfänglich 150mg nun 300mg. Immer mehr machen sich nun Sehnen, Muskel und Gelenkschmerzen bemerkbar. Mal im Fußgelenk, dann im Knie,Ellbogen oder Handgelenk. Diese sind mal stärker oder schwächer,bis ganz weg! Aktuell seid 2 Jahren Schulterprobleme. Ständig entzündet sich eine Sehne am Schultereckgelenk.Weiss nicht ob dies wirklich von Aprovel kommt?? Wurde im Kindes-Jugendlichen alter mit Cortison gespritzt( wegen Asthma).Soll ja auch nicht grad so gesund sein!?! Tja,keine Ahnung woher oder was nun wirklich die Probleme verursacht. Hab auch noch nicht mit einem Arzt drüber gesprochen, da mein Orthopäde dies mal als lächerlich abgestempelt hat. Also? Augen zu und durch,oder?? Wünsch trotzdem allen viel Gesundheit und immer den richtigen Arzt!!!!!!

Aprovel 300mg bei Bluthochdruck; Parriet 10mg bei Reflux

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aprovel 300mgBluthochdruck14 Jahre
Parriet 10mgReflux2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich nehme nun seid über 14 Jahren Blutdrucksenckende Medikamente, davon ca. seid 10 Jahren Aprovel. Anfänglich 150mg nun 300mg. Immer mehr machen sich nun Sehnen, Muskel und Gelenkschmerzen bemerkbar. Mal im Fußgelenk, dann im Knie,Ellbogen oder Handgelenk. Diese sind mal stärker oder schwächer,bis ganz weg! Aktuell seid 2 Jahren Schulterprobleme. Ständig entzündet sich eine Sehne am Schultereckgelenk.Weiss nicht ob dies wirklich von Aprovel kommt?? Wurde im Kindes-Jugendlichen alter mit Cortison gespritzt( wegen Asthma).Soll ja auch nicht grad so gesund sein!?!
Tja,keine Ahnung woher oder was nun wirklich die Probleme verursacht. Hab auch noch nicht mit einem Arzt drüber gesprochen, da mein Orthopäde dies mal als lächerlich abgestempelt hat.
Also? Augen zu und durch,oder??
Wünsch trotzdem allen viel Gesundheit und immer den richtigen Arzt!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 26936
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan, Rabeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]