Sehschwäche bei Abilify

Nebenwirkung Sehschwäche bei Medikament Abilify

Insgesamt haben wir 347 Einträge zu Abilify. Bei 1% ist Sehschwäche aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 347 Erfahrungsberichten zu Abilify wurde über Sehschwäche berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Sehschwäche bei Abilify.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg760
Durchschnittliches Alter in Jahren420
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,240,00

Abilify wurde von Patienten, die Sehschwäche als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Sehschwäche auftrat, mit durchschnittlich 3,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Sehschwäche bei Abilify:

 

Abilify für Psychose mit Schwindel, Übelkeit, Sehschwäche, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen

Ich (weiblich) habe mit 50 Jahren erstmals eine Psychose bekommen. Wurde in der Psychiatrie mit 20mg Abilify und 300mg Orfiril long und 4 mg Tavor zugedröhnt. Leider wurde das Abilify nicht langsam aufdosiert, sondern ersten Tag 10mg, nächsten Tag 15 mg, nächsten Tag 20mg. Sofort setzten alle bekannten Nebenwirkungen auf: Übelkeit, Schwindel, verschwommenes Sehen und schwerste Kopfschmerzen. Nach knapp 5 Wochen Einnahmedauer - inzwischen wieder aus der Psychiatrie entlassen - stürzte ich durch medikamentenbedingten Schwindel so schwer, dass ich Abilify eigenmächtig komplett absetzte. Eine Woche nach Absetzen setzten bei mir Faszikulationen (= unbeabsichtigte Muskelzuckungen) am ganzen Körper ein. Diese Muskelzuckungen sind chronisch und irreversibel, sie dauern seit anderthalb Jahren an. Abilify halte ich für nicht psychiatrisch vorbehandelte Patienten meines Alters für hochgradig gefährlich! Mich haben die Psychiater nicht im Voraus über die Nebenwirkungen aufgeklär und das, obwohl ich freiwillig dort war.

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (weiblich) habe mit 50 Jahren erstmals eine Psychose bekommen. Wurde in der Psychiatrie mit 20mg Abilify und 300mg Orfiril long und 4 mg Tavor zugedröhnt.
Leider wurde das Abilify nicht langsam aufdosiert, sondern ersten Tag 10mg, nächsten Tag 15 mg, nächsten Tag 20mg. Sofort setzten alle bekannten Nebenwirkungen auf: Übelkeit, Schwindel, verschwommenes Sehen und schwerste Kopfschmerzen.

Nach knapp 5 Wochen Einnahmedauer - inzwischen wieder aus der Psychiatrie entlassen - stürzte ich durch medikamentenbedingten Schwindel so schwer, dass ich Abilify eigenmächtig komplett absetzte. Eine Woche nach Absetzen setzten bei mir Faszikulationen (= unbeabsichtigte Muskelzuckungen) am ganzen Körper ein. Diese Muskelzuckungen sind chronisch und irreversibel, sie dauern seit anderthalb Jahren an.

Abilify halte ich für nicht psychiatrisch vorbehandelte Patienten meines Alters für hochgradig gefährlich! Mich haben die Psychiater nicht im Voraus über die Nebenwirkungen aufgeklär und das, obwohl ich freiwillig dort war.

Eingetragen am  als Datensatz 71390
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für bipolare Störung mit Sehschwäche, Gewichtszunahme

Sehschwäche, große Gewichtszunahme

Abilify bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifybipolare Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehschwäche, große Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 74477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]