Sehstörungen bei Alphagan

Nebenwirkung Sehstörungen bei Medikament Alphagan

Insgesamt haben wir 3 Einträge zu Alphagan. Bei 33% ist Sehstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 3 Erfahrungsberichten zu Alphagan wurde über Sehstörungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sehstörungen bei Alphagan.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Alphagan wurde von Patienten, die Sehstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Alphagan wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Sehstörungen auftrat, mit durchschnittlich 2,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Sehstörungen bei Alphagan:

 

Alphagan für Okuläre hypertension mit Augenschmerzen, Sehstörungen, Müdigkeit

Wegen der gefäßverengenden Wirkung wird die Bindehaut blass. Die Augen beginnen nach ca. 3 Stunden an, stark zu brennen. Die Augenlider schmerzen bei Berührung. Vor den Augen hat man einen dichten Schleier. Die Sicht ist wie durch Milchglas. Die Pupillen erweitern sich nicht, so dass Sehen in der Dunkelheit nicht möglich ist. Hinzu kommt starke Blendempfindlichkeit. Am schlimmsten ist die bleiernde Müdigkeit. Mitten im Satz, den man spricht, schläft man ein. Man verliert beim Sprechen den Faden. Man steht irgendwie neben sich und weiß vor allem morgens nicht mehr wer man ist, wo man ist und was man machen will. Es kommt auch vor, dass man beim Spazierengehen einfach im Stehen einschläft. Die Drucksenkung ist mittelmäßig. Ich werde versuchen, noch ein bis zwei Wochen durchzuhalten, um zu sehen, ob sich die Symptome bessern. Wenn nicht, werde ich das Medikament absetzen.

Alphagan bei Okuläre hypertension

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlphaganOkuläre hypertension3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen der gefäßverengenden Wirkung wird die Bindehaut blass. Die Augen beginnen nach ca. 3 Stunden an, stark zu brennen. Die Augenlider schmerzen bei Berührung. Vor den Augen hat man einen dichten Schleier. Die Sicht ist wie durch Milchglas. Die Pupillen erweitern sich nicht, so dass Sehen in der Dunkelheit nicht möglich ist. Hinzu kommt starke Blendempfindlichkeit. Am schlimmsten ist die bleiernde Müdigkeit. Mitten im Satz, den man spricht, schläft man ein. Man verliert beim Sprechen den Faden. Man steht irgendwie neben sich und weiß vor allem morgens nicht mehr wer man ist, wo man ist und was man machen will. Es kommt auch vor, dass man beim Spazierengehen einfach im Stehen einschläft. Die Drucksenkung ist mittelmäßig. Ich werde versuchen, noch ein bis zwei Wochen durchzuhalten, um zu sehen, ob sich die Symptome bessern. Wenn nicht, werde ich das Medikament absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 10668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Brimonidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]