Sehstörungen bei Berodual

Nebenwirkung Sehstörungen bei Medikament Berodual

Insgesamt haben wir 38 Einträge zu Berodual. Bei 3% ist Sehstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 38 Erfahrungsberichten zu Berodual wurde über Sehstörungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Sehstörungen bei Berodual.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0183
Durchschnittliches Gewicht in kg0103
Durchschnittliches Alter in Jahren074
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0030,76

Berodual wurde von Patienten, die Sehstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Berodual wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Sehstörungen auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Sehstörungen bei Berodual:

 

Berodual für Bronchitis (chronisch), Glaukom, Katarakt, copd mit Gewichtszunahme, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen

Bei einer Anwendung von Berodual und Viani sind nur bestimte Augentropfen zulässig z.B. Lumigan, nicht aber z.B. Timohexal obwohl Lumigan in höchsten Maße unverträglich ist (Augentrockenheit, starkes Brennen und Fehlsichtigkeit) ist. Seit der Anwendung von Viani ist eine nicht unerhebliche Gewichtszunahme festzustellen 10-15%. Die Droge Huflattichtee: Einige der Pyrrozilidinalkaloide haben angeblich hepatotoxische und krebserzeugende (kancerogene) Wirkung. Seit mehr als 10 Jahren konsumiere ich diesen Tee und kann nicht die geringsten Nebenwirkungen feststellen (regelmäßige Leberkontrollen, Labor). Die positive Wirkung von Huflattich wird keinem Medikament der Pharmaindustrie erreicht. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind mir nicht bekannt.

Viani bei copd; Berodual bei copd; Lumigan bei Glaukom, Katarakt; Huflattich Tee bei Bronchitis (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Vianicopd7 Jahre
Berodualcopd15 Jahre
LumiganGlaukom, Katarakt2 Jahre
Huflattich TeeBronchitis (chronisch)14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei einer Anwendung von Berodual und Viani sind nur bestimte Augentropfen zulässig z.B. Lumigan, nicht aber z.B. Timohexal obwohl
Lumigan in höchsten Maße unverträglich ist (Augentrockenheit, starkes Brennen und Fehlsichtigkeit) ist.

Seit der Anwendung von Viani ist eine nicht unerhebliche Gewichtszunahme festzustellen 10-15%.

Die Droge Huflattichtee:
Einige der Pyrrozilidinalkaloide haben angeblich hepatotoxische und krebserzeugende (kancerogene) Wirkung. Seit mehr als 10 Jahren konsumiere ich diesen Tee und kann nicht die geringsten Nebenwirkungen feststellen (regelmäßige Leberkontrollen, Labor).
Die positive Wirkung von Huflattich wird keinem Medikament der Pharmaindustrie erreicht. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind mir nicht bekannt.

Eingetragen am  als Datensatz 36402
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluticason, Salmeterol, Ipratropiumbromid, Fenoterol, Bimatoprost

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]