Stimmungsschwankungen bei Cerazette

Nebenwirkung Stimmungsschwankungen bei Medikament Cerazette

Insgesamt haben wir 615 Einträge zu Cerazette. Bei 3% ist Stimmungsschwankungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 615 Erfahrungsberichten zu Cerazette wurde über Stimmungsschwankungen berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Stimmungsschwankungen bei Cerazette.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg630
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,940,00

Cerazette wurde von Patienten, die Stimmungsschwankungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cerazette wurde bisher von 57 sanego-Benutzern, wo Stimmungsschwankungen auftrat, mit durchschnittlich 5,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Stimmungsschwankungen bei Cerazette:

 

Cerazette für Empfängnisverhütung, Uterusmyome mit Unterleibsschmerzen, Dauerblutungen, Haarveränderung, Verstärkter Haarwuchs, Hautveränderungen, Kopfschmerzen, Libidoverlust, Brustschmerzen, Stimmungsschwankungen

1 1/2 Monate nahm ich die Cerazette, 1. wegen Verhütung und 2. wegen Myomen. Schon nach den ersten Einnahmetagen bekam ich wahnsinniges Ziehen im Unterleib, welches stark an Wehen erinnerte, dies zog sich 2 Wochen so hin, bis dann eine Blutung einsetzte, die bis heute anhält. Meine Haare waren nach 2 Tagen fettig und selbst nach dem Waschen war es nicht besser. Meine Haut war ledrig, kleine Pickel, vermehrtes Haarwachstum, insbesondere Beine und Bikinizone und zum Schluss kamen Kopfschmerzen hinzu, die von Tag zu Tag schlimmer wurden und in Migräne ausarteten. Als Fazit sage ich: nie wieder !!! allein die Tatsache, dass mein regelmäßiger Zyklus durch die Pille durcheinandergeraten ist, macht mir schwer zu schaffen. Lieber monatlich 2 Tage auf dem Sofa verbringen als Cerazette. Aber jeder veträgt sie anders. Nun hab ich sie abgesetzt und mir ging es schlagartig wieder besser. weitere Nebenwirkungen die bei mir auftraten: absoluter Libidoverlust, Brustschmerzen, Brustspannen, Angstattacken, Depression, Stimmungsschwankungen

Cerazette bei Empfängnisverhütung, Uterusmyome

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung, Uterusmyome2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1 1/2 Monate nahm ich die Cerazette, 1. wegen Verhütung und 2. wegen Myomen. Schon nach den ersten Einnahmetagen bekam ich wahnsinniges Ziehen im Unterleib, welches stark an Wehen erinnerte, dies zog sich 2 Wochen so hin, bis dann eine Blutung einsetzte, die bis heute anhält. Meine Haare waren nach 2 Tagen fettig und selbst nach dem Waschen war es nicht besser. Meine Haut war ledrig, kleine Pickel, vermehrtes Haarwachstum, insbesondere Beine und Bikinizone und zum Schluss kamen Kopfschmerzen hinzu, die von Tag zu Tag schlimmer wurden und in Migräne ausarteten. Als Fazit sage ich: nie wieder !!! allein die Tatsache, dass mein regelmäßiger Zyklus durch die Pille durcheinandergeraten ist, macht mir schwer zu schaffen. Lieber monatlich 2 Tage auf dem Sofa verbringen als Cerazette. Aber jeder veträgt sie anders. Nun hab ich sie abgesetzt und mir ging es schlagartig wieder besser.
weitere Nebenwirkungen die bei mir auftraten: absoluter Libidoverlust, Brustschmerzen, Brustspannen, Angstattacken, Depression, Stimmungsschwankungen

Eingetragen am  als Datensatz 21911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Verhütung mit Übelkeit, Schwindel, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Panikattacken, trockene Schleimhäute, Blasenentzündung, Müdigkeit, Zittern, Stimmungsschwankungen, Depression, Konzentrationsschwäche

Es war der Horror. Da ich niemals gedacht hätte das ein Medikament derartige Nebenwirkungen haben kann, habe ich mich erst von Kopf bis Fuss abchecken lassen (alles bestens) bevor ich auf die Idee kam, das es nur noch von der Pille kommen kann. Im Nachhinein hätte es mir eher auffallen müssen, da es ca 1 Woche nach Beginn der Einnahme begann und in den 3 Monaten immer schlimmer wurde. Es endete in der Notfallaufnahme. Nebenwirkungen: starke Übelkeit mit Schüttelfrost-artigen Krämpfen, Schwindel (mehrmals zusammengebrochen), Appetitlosigkeit (wog nur noch 47 kg), Kopfschmerzen/Kopfdruck die ohne Medikamente unerträglich waren, Gliederschmerzen, Panikattacken, Depression, Stimmungsschwankungen, zittern, extreme körperliche und auch geistige Schwäche, Konzentrationsschwäche, trockene Schleimhäute (Scheide, Augen, Nase, Hals) Blasenentzündungen, extreme Müdigkeit. War 3 Monate nicht in der Lage zu arbeiten und habe es gerade mal aufs Klo geschafft so schlecht ging es mir körperlich. Konnte nicht Auto fahren, nichts. 3 Wochen nach Absetzen war die Übelkeit und die Kopfschmerzen weg,...

Cerazette bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es war der Horror. Da ich niemals gedacht hätte das ein Medikament derartige Nebenwirkungen haben kann, habe ich mich erst von Kopf bis Fuss abchecken lassen (alles bestens) bevor ich auf die Idee kam, das es nur noch von der Pille kommen kann. Im Nachhinein hätte es mir eher auffallen müssen, da es ca 1 Woche nach Beginn der Einnahme begann und in den 3 Monaten immer schlimmer wurde. Es endete in der Notfallaufnahme.
Nebenwirkungen: starke Übelkeit mit Schüttelfrost-artigen Krämpfen, Schwindel (mehrmals zusammengebrochen), Appetitlosigkeit (wog nur noch 47 kg), Kopfschmerzen/Kopfdruck die ohne Medikamente unerträglich waren, Gliederschmerzen, Panikattacken, Depression, Stimmungsschwankungen, zittern, extreme körperliche und auch geistige Schwäche, Konzentrationsschwäche, trockene Schleimhäute (Scheide, Augen, Nase, Hals) Blasenentzündungen, extreme Müdigkeit.
War 3 Monate nicht in der Lage zu arbeiten und habe es gerade mal aufs Klo geschafft so schlecht ging es mir körperlich. Konnte nicht Auto fahren, nichts. 3 Wochen nach Absetzen war die Übelkeit und die Kopfschmerzen weg, jetzt, 4 Monate nach absetzen fast alles verschwunden. "Nur" noch leichte Depression, Müdigkeit und trockene Schleimhäute mit Blasenentzündung, die trotz Antibiotika und Chemotherapeutikum nicht in den Griff zu bekommen ist.
Ich wurde anhand meiner schlimmen Verfassung monatelang untersucht und sogar von Kopf bis Fuss geröngt. Ausser der Blasenentzündung war absolut nichts zu finden. Es lag definitiv an der Pille
Für mich hat sich das Thema Pille erledigt.

Eingetragen am  als Datensatz 56053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Unterleibsschmerzen, Vaginalpilz, lange Schmierblutungen mit Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen, Scheidenpilz

Da ich ein Kanidat von Thromboserisiko war und mir dies die Verhütung erschwerte, war ich froh um die cerazette.. zuerst bermerkte ich auch keine Veränderungen, doch dann gings los.. Stimmungsschwankungen, ich fing grundlos das heulen an, als beispiel.. Im zweiten Monat kahmen dann die Schmierblutungen, die nicht aufhörten und auch ein monat lang anhielten.. - verbunden mit Unterleibsziehen.. ich dachte mir mein körper muss sich umstellen und ich muss ihm die zeit geben. als es mir aber doch zu nervig wurde, besuchte ich wieder meine frauenärtzin und sie berichtet mir auch noch ich habe einen Vaginalpilz, den ich jetzt nicht mehr los werde.. Schmierblutungen haben jetzt nach dem 3 monat zwar aufgehört, aber der Pilz und dich Unterleibsschmerzen sind mir geblieben :( weiß nicht was ich machen soll...

Cerazette bei Unterleibsschmerzen, Vaginalpilz, lange Schmierblutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteUnterleibsschmerzen, Vaginalpilz, lange Schmierblutungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich ein Kanidat von Thromboserisiko war und mir dies die Verhütung erschwerte, war ich froh um die cerazette..
zuerst bermerkte ich auch keine Veränderungen, doch dann gings los..
Stimmungsschwankungen, ich fing grundlos das heulen an, als beispiel..
Im zweiten Monat kahmen dann die Schmierblutungen, die nicht aufhörten und auch ein monat lang anhielten.. - verbunden mit Unterleibsziehen.. ich dachte mir mein körper muss sich umstellen und ich muss ihm die zeit geben. als es mir aber doch zu nervig wurde, besuchte ich wieder meine frauenärtzin und sie berichtet mir auch noch ich habe einen Vaginalpilz, den ich jetzt nicht mehr los werde..
Schmierblutungen haben jetzt nach dem 3 monat zwar aufgehört, aber der Pilz und dich Unterleibsschmerzen sind mir geblieben :( weiß nicht was ich machen soll...

Eingetragen am  als Datensatz 26412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Migräne durch andere Pille (Belara) mit Stimmungsschwankungen, Zystenbildung, Libidoverlust, Dauerblutungen

Hallo an alle, ich will euch gerne meine Erfahrung mit der Tangolita schildern (selbe Wirkstoffe wie die Cerazette): Ich nehme diese bereits seit genau einem Jahr, da ich von meiner vorigen Pille (Belara) nach einigen Jahren Einnahme starke Migräne bekommen habe (immer wenn ich meine Tage hatte). Meine Frauenärztin riet mir deshalb entweder zum Nuvaring oder zur Minipille - da diese kein Östrogen enthält und somit hoffentlich keine Migräne mehr auslösen sollte. Ich entschied mich für die Minipille, da ich die Einnahme sehr praktisch finde. Meine FA meinte, es wird halt ungewohnt sein, weil es sein kann, dass ich gar keine Regel mehr habe (ich freute mich also darauf!) Gesagt, getan. Einige Wochen bzw. ca. 2 Monate hatte ich so gut wie keine Blutung, danach nur sehr unregelmäßig aber nicht oft und nur leichte Blutungen. War zwar auch nicht gut sich darauf einzustellen, da man jederzeit davon überrascht davon werde konnte, aber meine FA meinte, es muss sich in den ersten Monaten erst alles einpendeln. OK. So, dann hab ich im Dezember Dauerblutungen über mehrere Wochen lang...

Cerazette (=Tangolita) bei Migräne durch andere Pille (Belara)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazette (=Tangolita)Migräne durch andere Pille (Belara)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle, ich will euch gerne meine Erfahrung mit der Tangolita schildern (selbe Wirkstoffe wie die Cerazette):
Ich nehme diese bereits seit genau einem Jahr, da ich von meiner vorigen Pille (Belara) nach einigen Jahren Einnahme starke Migräne bekommen habe (immer wenn ich meine Tage hatte). Meine Frauenärztin riet mir deshalb entweder zum Nuvaring oder zur Minipille - da diese kein Östrogen enthält und somit hoffentlich keine Migräne mehr auslösen sollte. Ich entschied mich für die Minipille, da ich die Einnahme sehr praktisch finde.
Meine FA meinte, es wird halt ungewohnt sein, weil es sein kann, dass ich gar keine Regel mehr habe (ich freute mich also darauf!) Gesagt, getan.
Einige Wochen bzw. ca. 2 Monate hatte ich so gut wie keine Blutung, danach nur sehr unregelmäßig aber nicht oft und nur leichte Blutungen.
War zwar auch nicht gut sich darauf einzustellen, da man jederzeit davon überrascht davon werde konnte, aber meine FA meinte, es muss sich in den ersten Monaten erst alles einpendeln. OK.
So, dann hab ich im Dezember Dauerblutungen über mehrere Wochen lang bekommen und es wurde nicht besser... Ich war dann bei meiner FA und sie meinte, dass eine Zyste an den Dauerblutungen Schuld sei... daraufhin verordnete sie mir einen Monat doppelte Einnahme der Pille.
Danach wurde es besser, ich hatte ca. 4 Wochen Ruhe - jedoch danach volle 14 Tage meine Regel.Danach nur eine Woche Pause und wieder über 14 Tage die Regel.
Vorigen Monat dann wieder 14 Tage Regel, dann 3 Tage Pause und nun wieder seit 1.Woche Schmierblutungen..... Die Zyste war beim letzten Termin zwar weg, aber meine FA meinte, ich vertrage wahrscheinlich Hormone generell nicht mehr, da ich ihr sagte, dass ich vermute dass die Pille daran Schuld ist dass ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe... Obwohl es momentan auch schwierig ist, einen Tag ohne Blutung dafür zu finden.. :( Sie meinte ich sollte auf Kondome umsteigen wenn es keine Katastrophe wäre, wenn etwas passieren würde - aber das ist für mich momentan keine Option u. wäre mir zu unsicher.. Ich will meinen Zyklus aber noch ein paar Wochen beobachten, ob sich etwas verändert aber suche schon nach einer neuen sicheren u. langfristigen Verhütungsmethode OHNE HORMONE! (Kupferkette od. Spirale)
Sorry wegen dem langen Text - aber für mich ist diese Pille leider gar nicht geeignet und ich leider momentan sehr darunter!!!

Eingetragen am  als Datensatz 72821
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Hautunreinheiten, Unterleibsschmerzen

Ich nehme die Cerazette nun seit etwas mehr als einem Jahr. Habe sie damals verschrieben bekommen, weil ich trotz meines jungen Alters (23 Jahre) an einer leider genetisch bedingten arteriellen Hypertonie leide und bei mir fraglich ist, ob ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe (war deshalb beim Arzt, dessen Fazit war aber eben auch nur "man weiß es nicht genau"). Daraufhin sagte meine Gyn, es sei ihr lieber, wenn ich von der Belara auf die Cerazette umsteige. Aber ich kann nur sagen, dass sich seitdem für mich mein allgemeiner Zustand sehr verschlechtert hat. Fast vom Fleck weg bekam ich superviele Pickel im Gesicht, am Dekolleté und am Rücken. Die ersten 3-4 Wochen hatte ich zudem dauernd Unterleibsschmerzen wie während meiner Periode, nur dass diese ausblieb. Sie kam dafür nach ca. 2 Monaten und blieb für über 2 Wochen! Jetzt habe ich sie wieder gar nicht mehr, was ich ehrlich gesagt auch nicht angenehm finde, da zumindest ich so gestrickt bin, dass ich mir immer ein wenig Restsorgen mache, ob ich nicht doch unbemerkt schwanger sein könnte. Ich habe ein paar Monate nach der...

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Cerazette nun seit etwas mehr als einem Jahr. Habe sie damals verschrieben bekommen, weil ich trotz meines jungen Alters (23 Jahre) an einer leider genetisch bedingten arteriellen Hypertonie leide und bei mir fraglich ist, ob ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe (war deshalb beim Arzt, dessen Fazit war aber eben auch nur "man weiß es nicht genau"). Daraufhin sagte meine Gyn, es sei ihr lieber, wenn ich von der Belara auf die Cerazette umsteige.
Aber ich kann nur sagen, dass sich seitdem für mich mein allgemeiner Zustand sehr verschlechtert hat.
Fast vom Fleck weg bekam ich superviele Pickel im Gesicht, am Dekolleté und am Rücken. Die ersten 3-4 Wochen hatte ich zudem dauernd Unterleibsschmerzen wie während meiner Periode, nur dass diese ausblieb. Sie kam dafür nach ca. 2 Monaten und blieb für über 2 Wochen! Jetzt habe ich sie wieder gar nicht mehr, was ich ehrlich gesagt auch nicht angenehm finde, da zumindest ich so gestrickt bin, dass ich mir immer ein wenig Restsorgen mache, ob ich nicht doch unbemerkt schwanger sein könnte.
Ich habe ein paar Monate nach der Umstellung Kopfschmerzen bekommen, die nun eigentlich fast täglich auftreten, mal leichter, mal schwerer.
Ich bin oft völlig geschafft und abgeschlagen, obwohl ich tagsüber gar nicht so anstrengende Dinge getan habe und habe gelegentlich für mich unerklärliche Stimmungsschwankungen, werde scheinbar grundlos melancholisch und bin niedergeschlagen.
Dann kommt noch hinzu, dass ich richtige Fressattacken habe, seit ich die Cerazette nehme und dadurch natürlich zugenommen habe. Ich kann teilweise Mengen essen, bei denen ich über mich selbst total erschrocken bin.

Der wohl schlimmste Punkt ist aber, dass ich komplett die Lust auf Sex verloren habe. Dadurch leidet nun natürlich auch meine Beziehung. Und ich frage mich nach dem Sinn eines Präparats, welches ich zur VERHÜTUNG einnehme, wenn der Sex an sich gar nicht mehr zustande kommt. Im Übrigen wirken sich natürlich auch die Schmerzen, Stimmungsschwankungen, die zusätzlichen Kilos und die Pickel sehr auf mein Liebesleben aus, wenn man sich pickelig und dick fühlt - oder eben ist! - ist das auch nicht unbedingt förderlich, in "Stimmung zu kommen".

Ich werde diese Pille noch genau 4 Tage lang nehmen, dann ist der Streifen zu Ende und dann reicht es mir auch endgültig. Da wäre mir das Verhüten mit Kondom deutlich lieber, wenn sich dafür alles andere wieder normalisiert.

Fazit: Für mich hat diese Pille rein gar nichts gebracht - außer vielen Verschlechterungen. Würde sie deshalb von meiner Sichtweise aus auch niemandem empfehlen. Dass sie sehr teuer ist, kommt noch obendrauf. Nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 52096
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für verhütung stillzeit mit Dauerblutungen, Schmierblutungen, Libidoverlust, Gereiztheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Akne, Stimmungsschwankungen, Menstruationsschmerzen

Nach der zweiten Entbindung empfahl mein FÄ zur Cerazette, da Sie reine Gestagene enthalten und meiner Maus nicht schaden, da ich noch Stille. Ich began sofort mit der einnahme, wo die Blutung anfing! Ich blutete also 3 Wochen durch, sehr stark, starke schmerzen im Unterleib. Danach hatte ich 5 Tage ruhe aber mit leichter schmierblutung und dann ging es wieder los. Mich begleiteten Schmerzen, Lustlosigkleit, Gereitzheit, Müdigleit & Gewichtszunahme, Akne am Brustkorb ( hatte ich nur in der Schwangerschaft ) ständiges nachkaufen von Tampons & Binden. Es ist einfach nur Nervig gewesen. Ich habe Sie jetzt von mir aus abgesetzt. Noch während des absetzten ist die Blutung stärker geworden und ich Blute immernoch. Das sich der Körper an die Pille erst gewöhnen muss, ist ja auch in Ordnung aber die Nebenwirkungen sind der Hammer für meinen Körper... und damit möchte ich nicht leben. Aber jeder Reagiert auf die Pille anders, also nicht abschrecken lassen und selbst ausprobieren, ob Sie für einen verträglich ist. Ausprobieren ist halt Studieren ;)

Cerazette bei verhütung stillzeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazetteverhütung stillzeit2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der zweiten Entbindung empfahl mein FÄ zur Cerazette, da Sie reine Gestagene enthalten und meiner Maus nicht schaden, da ich noch Stille.
Ich began sofort mit der einnahme, wo die Blutung anfing!
Ich blutete also 3 Wochen durch, sehr stark, starke schmerzen im Unterleib. Danach hatte ich 5 Tage ruhe aber mit leichter schmierblutung und dann ging es wieder los.
Mich begleiteten Schmerzen, Lustlosigkleit, Gereitzheit, Müdigleit & Gewichtszunahme, Akne am Brustkorb ( hatte ich nur in der Schwangerschaft ) ständiges nachkaufen von Tampons & Binden.
Es ist einfach nur Nervig gewesen.
Ich habe Sie jetzt von mir aus abgesetzt.
Noch während des absetzten ist die Blutung stärker geworden und ich Blute immernoch.

Das sich der Körper an die Pille erst gewöhnen muss, ist ja auch in Ordnung aber die Nebenwirkungen sind der Hammer für meinen Körper... und damit möchte ich nicht leben.

Aber jeder Reagiert auf die Pille anders, also nicht abschrecken lassen und selbst ausprobieren, ob Sie für einen verträglich ist.
Ausprobieren ist halt Studieren ;)

Eingetragen am  als Datensatz 40044
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Verkleinerung einer Zyste mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Hauttrockenheit

Liebe Frauen, aufgrund einer kleinen Zyste sollte ich diese Pille einen Monat nehmen, damit sie komplett verschwindet. Vorab war sie sehr groß, ist dann von alleine geschrumpft , nur noch ein kleiner Überbleibsel war da. Der Apotheker hat mir gleich 3 Packungen mitgegeben und ich habe sie nichts ahnend auch durchgehend genommen. (Nach längerer Pillenpause wollte ich eh wieder anfangen). Doch es kam zu einigen Komplikationen ( 26 Jahre alt, 3 Monate genommen): 1. Ich hatte sehr starke Stimmungsschwankungen. Die fielen zuerst meinem Freund nach ca. 1 Monat schon auf. Ich wollte davon nichts hören und fand mich total normal. Doch die Schwankungen begann ich nach ca. 2 Monaten selber zu merken. Ich war gereizt, ungeduldig und irgendwie durchgehend angespannt. 2. Dauerhafte Müdigkeit beschwerte meinen Alltag. Ich fühlte mich schlapp, ausgelaugt und permanent erschhöpft. Meinen Beruf habe ich eher schlecht als recht gemacht. Das Nötigste konnte ich gerade bewältigen. 3. Massiven Libidoverlust fiel erst meinem Freund auf und dann nach einiger Zeit auch mir. Wollte...

Cerazette bei Verkleinerung einer Zyste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerkleinerung einer Zyste3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Frauen,

aufgrund einer kleinen Zyste sollte ich diese Pille einen Monat nehmen, damit sie komplett verschwindet. Vorab war sie sehr groß, ist dann von alleine geschrumpft , nur noch ein kleiner Überbleibsel war da.
Der Apotheker hat mir gleich 3 Packungen mitgegeben und ich habe sie nichts ahnend auch durchgehend genommen. (Nach längerer Pillenpause wollte ich eh wieder anfangen).

Doch es kam zu einigen Komplikationen ( 26 Jahre alt, 3 Monate genommen):

1. Ich hatte sehr starke Stimmungsschwankungen. Die fielen zuerst meinem Freund nach ca. 1 Monat schon auf. Ich wollte davon nichts hören und fand mich total normal.
Doch die Schwankungen begann ich nach ca. 2 Monaten selber zu merken. Ich war gereizt, ungeduldig und irgendwie durchgehend angespannt.

2. Dauerhafte Müdigkeit beschwerte meinen Alltag. Ich fühlte mich schlapp, ausgelaugt und permanent erschhöpft. Meinen Beruf habe ich eher schlecht als recht gemacht. Das Nötigste konnte ich gerade bewältigen.

3. Massiven Libidoverlust fiel erst meinem Freund auf und dann nach einiger Zeit auch mir. Wollte keine körperliche Nähe und Sex fand ich zu anstrengend und unnötig. Für meinen Freund war das keine leichte Zeit, er fühlte sich teilweise ungeliebt, verständlicherweise.

4. Trockene Haut an der Kopfhaut. Ich hatte richtige trockene Knospen und leichten "Schneefall", wenn ich über meine Kopfhaut strich.

5. Starke Gewichtszunahme und dauerhafter Appetit. Egal was vor meine Linsen kam, ich konnte es essen ohne ein wirkliches Sättigungsgefühl zu haben. Dies machte sich schnell bemerkbar am Körper und auf der Waage.

Alles in Allem waren die 3 Monate eine Zumutung für meinen Körper und für meine Beziehung.
Nach dem ich einige Erfahrungsberichte gelesen habe, die sich mit meinen Beschwerden deckten, habe ich noch an demselben Abend diese Pille abgesetzt.

Nun nehme ich, wie vor einigen Jahren, die Pille Cedia20 und meine Stimmung ist erheblich besser, das Sexleben läuft wieder rund, und meine permanenter Hunger ist passé.

Da mir dieses und andere Foren geholfen haben, berichte ich nun auch davon und hoffe, euch mit diesem Beitrag helfen zu können.

Grüße,
Kunstbohne

Eingetragen am  als Datensatz 66251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Schwindel, Akne, Tinnitus

Die Cerazette wurde mir zur Empfängnisverhütung verschrieben. Ich habe bei dem Original ständig Schmierblutungen gehabt, die auch mal 3 Wochen gingen. Nach einer Woche Ruhe bekam ich wieder Schmierblutungen. Die verhütende Wirkung bestand darin, dass man aufgrund der Dauerblutungen dazu gar nicht kommt. Dann habe ich mir die nicht Originalen gekauft. Damit hatte ich keine Blutungen mehr, nicht mal Schmierblutungen. Dafür häuften sich andere Nebenwirkungen... Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel und Ohrengeräusche (Ohren gingen zu und Piepgeräusch trat auf). Außerdem habe ich, ohne Änderung der Essgewohnheiten, in 7 Monaten 12 Kilo zugenommen und es wird jeden Tag mehr. Aufgrund meiner Stimmungsschwankungen, der Akne am Hals/Gesicht und dem jetzigen Gewicht habe ich Null Interesse am Sex. Ich fühle mich schrecklich. Ich werde mir in 3 Wochen die Kupferspirale oder die Kupferkette setzen lassen. Mal schauen wie es damit läuft. Hauptsache das Übergewicht und die Akne verschwindet wieder.

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Cerazette wurde mir zur Empfängnisverhütung verschrieben. Ich habe bei dem Original ständig Schmierblutungen gehabt, die auch mal 3 Wochen gingen. Nach einer Woche Ruhe bekam ich wieder Schmierblutungen. Die verhütende Wirkung bestand darin, dass man aufgrund der Dauerblutungen dazu gar nicht kommt.
Dann habe ich mir die nicht Originalen gekauft. Damit hatte ich keine Blutungen mehr, nicht mal Schmierblutungen. Dafür häuften sich andere Nebenwirkungen... Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel und Ohrengeräusche (Ohren gingen zu und Piepgeräusch trat auf). Außerdem habe ich, ohne Änderung der Essgewohnheiten, in 7 Monaten 12 Kilo zugenommen und es wird jeden Tag mehr. Aufgrund meiner Stimmungsschwankungen, der Akne am Hals/Gesicht und dem jetzigen Gewicht habe ich Null Interesse am Sex. Ich fühle mich schrecklich.
Ich werde mir in 3 Wochen die Kupferspirale oder die Kupferkette setzen lassen. Mal schauen wie es damit läuft.
Hauptsache das Übergewicht und die Akne verschwindet wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 62943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Verhütung, Migräne mit Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gereiztheit, fettige Haare, Hautunreinheiten, Blähbauch

Ich hatte die Pille damals schon nach der Geburt meines Sohnes als "Stillpille", da habe ich sie auch nur sehr kurz genommen und bin dann wieder umgestiegen. Hab damals auch gar nicht so auf die Nebenwirkungen geachtet. Hatte dann 2 Jahre die AIDA, top Pille, top Haut, super Gewicht, Libido normal- alles schön. Leider leide ich an Migräne und die wurde unter der AIDA nicht besser. Mein FA verschrieb mir dann wieder die Cerazette, wg der Migräne, und nach 2 Tagen Einnahme gings los: Zwischenblutungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen...ZB hatte ich 12 Tage lang. Hatte zuvor 8 kg abgenommen und war endlich wieder bei meinem Normalgewicht angelangt, juhu! Doch nach kurzer Einnahme der Cerazette habe ich sage und schreibe 6 kg in nicht mal 3 Monaten zugenommen!! Der Horror für mich!! Zudem extreme Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, leichte Reizbarkeit, Genervtheit usw. einfach nur schlimm!! Von schlechter Haut (Glanz, Pickel) und fettigen Haaren mal ganz abgesehen. Hab mich immer aufgebläht gefühlt, wie so´n Ballon. Ich nehme jetzt gar keine Pille mehr und lasse meinen Körper...

Cerazette bei Verhütung, Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung, Migräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte die Pille damals schon nach der Geburt meines Sohnes als "Stillpille", da habe ich sie auch nur sehr kurz genommen und bin dann wieder umgestiegen. Hab damals auch gar nicht so auf die Nebenwirkungen geachtet.
Hatte dann 2 Jahre die AIDA, top Pille, top Haut, super Gewicht, Libido normal- alles schön. Leider leide ich an Migräne und die wurde unter der AIDA nicht besser. Mein FA verschrieb mir dann wieder die Cerazette, wg der Migräne, und nach 2 Tagen Einnahme gings los: Zwischenblutungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen...ZB hatte ich 12 Tage lang. Hatte zuvor 8 kg abgenommen und war endlich wieder bei meinem Normalgewicht angelangt, juhu! Doch nach kurzer Einnahme der Cerazette habe ich sage und schreibe 6 kg in nicht mal 3 Monaten zugenommen!! Der Horror für mich!! Zudem extreme Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, leichte Reizbarkeit, Genervtheit usw. einfach nur schlimm!! Von schlechter Haut (Glanz, Pickel) und fettigen Haaren mal ganz abgesehen. Hab mich immer aufgebläht gefühlt, wie so´n Ballon.
Ich nehme jetzt gar keine Pille mehr und lasse meinen Körper erstmal zur Ruhe kommen. Nun kämpfe ich mit den ganzen überflüssigen Kilos und muss sie wieder hart runter kriegen. Ganz toll! :(

Eingetragen am  als Datensatz 41290
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung, Schmerzen (Kopf) mit Blutungen, Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Blasenentzündung

Hallo zusammen, die Cerazette wurde mir von meiner Frauenärztin verschrieben, da ich durch die normale Mikropille (Desmin 20) immer stärkere Kopfschmerzen in der Pillenpause bekam. Ich nehme sie nun seit sechs Monaten und werde jetzt zur Qlaira wechseln. Der erste Pillenstreifen verusachte bei mir keine Nebenwirkungen, alles lief normal. Beim zweiten Streifen hatte ich dann permanent leichte Blutungen, was sich mittlerweile gelegt hat. Ich bekomme meine Periode eigentlich nicht mehr, höchstens mal ein bis zwei Tage leichte Blutungen. Hinzu kamen ab dem zweiten Streifen Paranoia, ich könnte schwanger sein. Es gab keine Einnahmefehler und deswegen eigentlich Grund zur Besorgnis, doch das Panikartige Gefühl verging erst nachdem ich einen Schwangerschaftstest durchführte. Man fühlte sich einfach schwanger, zumindest so wie ich mir das vorstellen würde, da ich noch nie schwanger war. Ein weiteres Problem ist bei mir der Haarausfall, der sich auch jetzt nicht wirklich gelegt hat. Mal wurde es zwar weniger, aber ich verliere trotzdem mehr Haare als normal. Die...

Cerazette bei Empfängnisverhütung, Schmerzen (Kopf)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung, Schmerzen (Kopf)6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

die Cerazette wurde mir von meiner Frauenärztin verschrieben, da ich durch die normale Mikropille (Desmin 20) immer stärkere Kopfschmerzen in der Pillenpause bekam.

Ich nehme sie nun seit sechs Monaten und werde jetzt zur Qlaira wechseln.

Der erste Pillenstreifen verusachte bei mir keine Nebenwirkungen, alles lief normal. Beim zweiten Streifen hatte ich dann permanent leichte Blutungen, was sich mittlerweile gelegt hat. Ich bekomme meine Periode eigentlich nicht mehr, höchstens mal ein bis zwei Tage leichte Blutungen.

Hinzu kamen ab dem zweiten Streifen Paranoia, ich könnte schwanger sein. Es gab keine Einnahmefehler und deswegen eigentlich Grund zur Besorgnis, doch das Panikartige Gefühl verging erst nachdem ich einen Schwangerschaftstest durchführte. Man fühlte sich einfach schwanger, zumindest so wie ich mir das vorstellen würde, da ich noch nie schwanger war.

Ein weiteres Problem ist bei mir der Haarausfall, der sich auch jetzt nicht wirklich gelegt hat. Mal wurde es zwar weniger, aber ich verliere trotzdem mehr Haare als normal.

Die schlimmste Nebenwirkung sind aber die Stimmungsschwankungen. Es ist zwar ein wenig besser geworden mittlerweile, aber ich fühle mich trotzdem oft nicht mehr ich selbst. Bin sehr emotional und könnte wegen Kleinigkeiten einfach nur weinen. Dann hatte ich auch Phasen, in denen ich etwas aggressiv war. Starke Verlustängste in Bezug auf meinen Partner und Job sind auch dabei gewesen. Ist schwer zu beschreiben, wenn man es nicht selbst erlebt, aber es fühlt sich alles einfach nicht richtig und normal an mit der Cerazette.

Zudem bin ich seit ich die Cerazette nehme anfälliger für Blasenentzündungen. Dies könnte aber auch noch andere Ursachen haben, die ich noch abklären werde. Natürlich hoffe ich, dass es mit der Qlaira besser wird.

Eingetragen am  als Datensatz 36908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Protein-S-Mangel mit Dauerblutungen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Schwindel

Ich nehme die Cerazette seit gut 3 Jahren... Ich hatte vorher ziemlich starke Schmerzen, während der Periode. Ich hatte mich schon gefreut, dass die Periode wohl auch ausbleiben würde... zu früh gefreut. Die Periode, ist unter der Einnahme der Cerazette, mein ständiger Begleiter geworden. Damals hatte ich meine Periode 3- 5 Tage. Heute ist es so, dass ich ständig meine Periode bekomme, das auch ohne einen triftigen Grund. (Sprich die Pille vergessen) Es reicht ja schon, wenn man die Pille eine Stunde später nimmt. Dann Bahnen sich schon Unterleibsschmerzen an und dann bekomme ich meine Periode. Hatte mal Mit meiner FÄ darüber gesprochen und sie sagte mir, dass es nicht sein könnte. 2 Wochen dauer Bluten ist schon zur Gewohnheit geworden... wenn es nicht noch länger ist. (Aktuell habe ich sie schon wieder 3 Wochen!) Es ist total ätzend! Und langsam habe ich auch die Nase voll! Ich werde die Pille jetzt absetzen. Nicht nur die ständige Periode macht mir zu schaffen... Auch die anderen Nebenwirkungen wie: Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel oder Übelkeit. Durch die...

Cerazette bei Protein-S-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteProtein-S-Mangel3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Cerazette seit gut 3 Jahren...
Ich hatte vorher ziemlich starke Schmerzen, während der Periode. Ich hatte mich schon gefreut, dass die Periode wohl auch ausbleiben würde... zu früh gefreut. Die Periode, ist unter der Einnahme der Cerazette, mein ständiger Begleiter geworden. Damals hatte ich meine Periode 3- 5 Tage. Heute ist es so, dass ich ständig meine Periode bekomme, das auch ohne einen triftigen Grund. (Sprich die Pille vergessen) Es reicht ja schon, wenn man die Pille eine Stunde später nimmt. Dann Bahnen sich schon Unterleibsschmerzen an und dann bekomme ich meine Periode. Hatte mal Mit meiner FÄ darüber gesprochen und sie sagte mir, dass es nicht sein könnte. 2 Wochen dauer Bluten ist schon zur Gewohnheit geworden... wenn es nicht noch länger ist. (Aktuell habe ich sie schon wieder 3 Wochen!) Es ist total ätzend! Und langsam habe ich auch die Nase voll! Ich werde die Pille jetzt absetzen. Nicht nur die ständige Periode macht mir zu schaffen... Auch die anderen Nebenwirkungen wie: Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel oder Übelkeit.
Durch die ständige Periode, ist ein vermehrter Tampon Verbrauch nicht mehr weg zu denken.
leider habe ich dadurch, eine Scheiden Trockenheit und einen unausgeglichenen Scheiden PH Wert bekommen. Das bedeutet, dass mein Ausfluss dadurch unangenehm riecht. Hatte dafür die Vagisan Zäpfchen bekommen... Es hat auch gut gewirkt.. aber immer dann wenn es wieder "weg" war, bekam ich meine Periode und durch die vermehrte Tampon nutzung, fing der Spaß wieder von vorne an..

ich empfehle diese Pille in keinem Fall weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 67429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Dauerblutungen mit fettige Haare, Hautunreinheiten, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen

Ich habe die Cerazette verschrieben bekommen, weil ich seit Monaten mit Dauerblutungen zu kämpfen habe und sie lt. meiner FA damit verschwinden würden. Jahrelang hatte ich keine Pille genommen, da meine Migräne mit der Pille noch schlimmer ist als sonst. Die Nebenwirkungen waren sofort da, Haut ist unrein wie seit Jahren nicht, Haare fettig, bin launisch und habe ständig Kopfschmerzen. Die Blutungen sind bisher kein bisserl besser geworden. Die letzten Tage auch wieder richtig schlimm, habe jede Menge Blut und Schleimhaut verloren (deren Aufbau die Cerazette ja angeblich verhindern soll). Wenn das so weiter geht, werde ich sie wieder absetzen.

Cerazette bei Dauerblutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteDauerblutungen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Cerazette verschrieben bekommen, weil ich seit Monaten mit Dauerblutungen zu kämpfen habe und sie lt. meiner FA damit verschwinden würden. Jahrelang hatte ich keine Pille genommen, da meine Migräne mit der Pille noch schlimmer ist als sonst. Die Nebenwirkungen waren sofort da, Haut ist unrein wie seit Jahren nicht, Haare fettig, bin launisch und habe ständig Kopfschmerzen. Die Blutungen sind bisher kein bisserl besser geworden. Die letzten Tage auch wieder richtig schlimm, habe jede Menge Blut und Schleimhaut verloren (deren Aufbau die Cerazette ja angeblich verhindern soll). Wenn das so weiter geht, werde ich sie wieder absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 62716
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Migräne mit Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Dauerblutungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Scheidentrockenheit, Depression

Ich bin 17 Jahre alt und neige von Natur aus zu keiner der genannten Nebenwirkungen. Mein Zyklus war immer stabil, ebenso wie meine Stimmung und die Gesundheit im Genitalbereich. Ich quäle mich jetzt seit über drei Monaten mit der Cerazette, da ich unter Migräne leide. Ich habe Stimmungsschwankungen und verschütte Massen an Tränen wie mein ganzes Leben noch nicht. Die Hoffnung, dass wie bei so vielen die Periode ausblieb, hat sich ins Gegenteil verkehrt und so waren Schmierblutungen zwei Monate lang mein treuer Begleiter. Um davon nicht zu sehr in meinem Alltagsleben beeinflusst zu werden, verwendete ich auch täglich Tampons, was jedoch nicht ohne Folgen blieb (selber schuld, jaja) und so ging ich nach einer Woche immer wieder auftretenden Brennen und Schmerzen v.a. am Scheideneingang zu meiner FA, die meinte, keine Infektion feststellen zu können und mir die Salbe Linoladiol verschrieb. (Gegen die Blutung sollte ich für vier Wochen zwei Tabletten an einem Tag nehmen, was auch ganz gut half...ein paar Tage lang.) Da hinsichtlich der Schmerzen keine Besserung eintrat ging ich zu...

Cerazette bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteMigräne3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 17 Jahre alt und neige von Natur aus zu keiner der genannten Nebenwirkungen. Mein Zyklus war immer stabil, ebenso wie meine Stimmung und die Gesundheit im Genitalbereich.
Ich quäle mich jetzt seit über drei Monaten mit der Cerazette, da ich unter Migräne leide. Ich habe Stimmungsschwankungen und verschütte Massen an Tränen wie mein ganzes Leben noch nicht. Die Hoffnung, dass wie bei so vielen die Periode ausblieb, hat sich ins Gegenteil verkehrt und so waren Schmierblutungen zwei Monate lang mein treuer Begleiter. Um davon nicht zu sehr in meinem Alltagsleben beeinflusst zu werden, verwendete ich auch täglich Tampons, was jedoch nicht ohne Folgen blieb (selber schuld, jaja) und so ging ich nach einer Woche immer wieder auftretenden Brennen und Schmerzen v.a. am Scheideneingang zu meiner FA, die meinte, keine Infektion feststellen zu können und mir die Salbe Linoladiol verschrieb. (Gegen die Blutung sollte ich für vier Wochen zwei Tabletten an einem Tag nehmen, was auch ganz gut half...ein paar Tage lang.) Da hinsichtlich der Schmerzen keine Besserung eintrat ging ich zu einer anderen Ärztin, die mir ebenfalls sagte, es handele sich auf keinen Fall um eine Infektion, nur durch die bösen Tampons gereizte, eingerissene Haut und die mir Deumavan verschrieb(, was die Schmerzen auch tatsächlich zu linden schien). Eine Woche später kam der Anruf ich solle mir zwei Rezepte abholen VagiHex und Vagisan, das war der Hammer, also lag jetzt doch eine bakterielle Infektion vor, wahrscheinlich auf Grund der hohen Tamponverwendung. Eine Packung VagiHex später versuchten mein Freund und ich es mit GV, was jedoch sehr, sehr brannte und weh tat (auch am Tag danach noch, was zum Henker...).
So. Jetzt benutze ich also seit über einem Monat keine Tampons mehr, die bösen Bakterien müssten auch alle weg, wenn die Regeneration durch Milchsäure auch nichts bessert (was ich stark vermute), werde ich die Pille absetzen müssen. Ich bin kein Arzt aber alles deutet auf Scheidentrockenheit hin (ironischerweise ausgelöst durch Östrogenmagel. haha.) und ich werde dagegen sicher nicht noch weitere Medikamente nehmen, die wiederum andere Nebenwirkungen haben.
Werde es wahrscheinlich mit der Gynefix versuchen. Für alle die wie ich offensichtlich keine Hormonpräparate nehmen können oder wollen, klingt das nach einer annehmbaren Alternative.
Ansonsten ist diese Pille wirklich einen Versuch wert, muss ja nicht jeder so ein Pech haben wie ich... Also empfehlen tu ich sie trotz allem, ich glaube auch, dass meine Kopfschmerzen besser geworden sind (evtl. durch Östrogenmagel (Ö. verdicken das Blut), der wiederum Auslöser der Scheidentrockenkeit sein kann, hurra). Lasst euch also von dieser Bewertung nicht abschrecken, regiert ja jeder anders.
Viel Glück mit der Cerazette wünsche ich allen Frauen von Herzen!

Eingetragen am  als Datensatz 45678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Verhütung(Blutgerinnungsstörung) mit Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Brustspannen, Pickel

Ich nehme seit über 20 Jahren die Pille.Sonst immer Valette oder Belara. Da aber bei uns in der Familie eine Blutgerinnungsstörung festgestellt wurde,kann ich nur noch Cerazette nehmen.2 Monate nahn ich gar keine Pille und hatte auch keinerlei Beschwerden! Die ersten 2 Monate mit Cerazette hatte ich überhaupt keine Blutung.Dann aber fast 2 Wochen anhaltende Schmierblutungen.Ich leide unter Stimmungsschwankungen,Null-Bock auf Sex-aber das Schlimmste sind die ganzen Pickel.Im Gesicht hält es sich noch in Grenzen.Aber mein Rücken ist nicht wieder zu erkennen!Überall Pickel,sogar richtig entzündet!Selbst auf den Dekoltee kommen jetzt Welche.Spannungsgefühle in der Brust sind auch vorhanden. Ich nehme die letzten 2 Packungen noch ein und dann steige ich auf natürliche Verhütungsmethoden um!-Ich habe die Sch...mehr als voll!

Cerazette bei Verhütung(Blutgerinnungsstörung)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung(Blutgerinnungsstörung)130 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit über 20 Jahren die Pille.Sonst immer Valette oder Belara. Da aber bei uns in der Familie eine Blutgerinnungsstörung festgestellt wurde,kann ich nur noch Cerazette nehmen.2 Monate nahn ich gar keine Pille und hatte auch keinerlei Beschwerden! Die ersten 2 Monate mit Cerazette hatte ich überhaupt keine Blutung.Dann aber fast 2 Wochen anhaltende Schmierblutungen.Ich leide unter Stimmungsschwankungen,Null-Bock auf Sex-aber das Schlimmste sind die ganzen Pickel.Im Gesicht hält es sich noch in Grenzen.Aber mein Rücken ist nicht wieder zu erkennen!Überall Pickel,sogar richtig entzündet!Selbst auf den Dekoltee kommen jetzt Welche.Spannungsgefühle in der Brust sind auch vorhanden.
Ich nehme die letzten 2 Packungen noch ein und dann steige ich auf natürliche Verhütungsmethoden um!-Ich habe die Sch...mehr als voll!

Eingetragen am  als Datensatz 43545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Faktor-V-Leiden mit Stimmungsschwankungen, Brustspannen, Unterleibsschmerzen, Haarausfall, fettige Haare

Aufgrund meines Faktor-V Leidens (verdicktes Blut, erhöhtes Thromboserisiko) wurde mir von sämtlichen Pillen abgeraten, außer von Cerazette. Anfangs noch sehr zufrieden, da meine Tage ganz ausblieben und ich davor immer schlimme Schmerzen während meiner Periode hatte, nahm ich die Pille 2 Jahre lang durch. Ab und zu hatte ich bis zu 3 Wochen lang Schmierblutungen, aber auch das war auszuhalten. Im 3. Jahr begann dann das Desaster. Stimmungsschwankungen, die es meinem Partner und mir sehr schwer machten, ständiges Unwohlsein durch Brustziehen, Unterleibsschmerzen und der ständige Verdacht doch schwanger sein zu können. Haarausfall und ständig fettende Haare. Nicht zu vergessen die fettige Haut, die mittlerweile wieder wie zu Schulzeiten ist. Wenn es eine Möglichkeit für mich gäbe, die Pille zu wechseln hätte ich es vermutlich schon längst getan. Ich erkenne mich eigtl. gar nicht wieder. Leicht reizbar und kaum belastbar, weil man sich ständig unwohl fühlt. Wer diese Pille nicht aus besonderen Gründen nehmen MUSS, sollte darauf verzichten!

Cerazette bei Faktor-V-Leiden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteFaktor-V-Leiden5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund meines Faktor-V Leidens (verdicktes Blut, erhöhtes Thromboserisiko) wurde mir von sämtlichen Pillen abgeraten, außer von Cerazette. Anfangs noch sehr zufrieden, da meine Tage ganz ausblieben und ich davor immer schlimme Schmerzen während meiner Periode hatte, nahm ich die Pille 2 Jahre lang durch. Ab und zu hatte ich bis zu 3 Wochen lang Schmierblutungen, aber auch das war auszuhalten. Im 3. Jahr begann dann das Desaster. Stimmungsschwankungen, die es meinem Partner und mir sehr schwer machten, ständiges Unwohlsein durch Brustziehen, Unterleibsschmerzen und der ständige Verdacht doch schwanger sein zu können. Haarausfall und ständig fettende Haare. Nicht zu vergessen die fettige Haut, die mittlerweile wieder wie zu Schulzeiten ist. Wenn es eine Möglichkeit für mich gäbe, die Pille zu wechseln hätte ich es vermutlich schon längst getan. Ich erkenne mich eigtl. gar nicht wieder. Leicht reizbar und kaum belastbar, weil man sich ständig unwohl fühlt. Wer diese Pille nicht aus besonderen Gründen nehmen MUSS, sollte darauf verzichten!

Eingetragen am  als Datensatz 41163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Endometriose mit Libidoverlust, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen, Scheidentrockenheit, Unterleibsschmerzen

Ich habe die Cerazette 2 Jahre eingenommen. Gleich nach der Schwangerschaft. Auf Empfehlung des Arztes, da ich an Endometriose leide. Anfang hab ich sie gut vertagen. Die Periode sollte am besten erst gar nicht entstehen. Und das tat sie auch nicht. Nur mit der Zeit stellte ich ein paar Nebenwirkungen fest. Lustlosigkeit, Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Stimmungschwankungen. Ich dachte anfangs, dass dieses durch die Schwangerschaft hervorgerufen wurde. Falls es mal zu Sex kam, hatte ich oft Schmerzen, da die Scheide "dauertrocken" war. Zum Schluss hatte ich immer zu Einnahmezeit Unterleibschmerzen bekommen. Ob dieses durch die Pille ausgelößt wurde, kann ich leider nicht sagen. Ich hab sie nun einfach abgesetzt und merke mehr Empfinden meines Körpers, auch emotional. Die Lust auf Sex stellt sich wieder ein. Und ich fühl mich innerlich zufrieden. Da wir eine zweite Schwangerschaft planen, werde ich erst mal keine weitere Pille nehmen. Und hoffen auf baldigen Zuwachs. Danach muss ich leider wieder für eine Pille entscheiden, welche ich dann bevorzugen werde, kann ich nicht...

Cerazette bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEndometriose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Cerazette 2 Jahre eingenommen. Gleich nach der Schwangerschaft. Auf Empfehlung des Arztes, da ich an Endometriose leide.
Anfang hab ich sie gut vertagen. Die Periode sollte am besten erst gar nicht entstehen. Und das tat sie auch nicht. Nur mit der Zeit stellte ich ein paar Nebenwirkungen fest. Lustlosigkeit, Abgeschlagenheit, Libidoverlust, Stimmungschwankungen. Ich dachte anfangs, dass dieses durch die Schwangerschaft hervorgerufen wurde. Falls es mal zu Sex kam, hatte ich oft Schmerzen, da die Scheide "dauertrocken" war.
Zum Schluss hatte ich immer zu Einnahmezeit Unterleibschmerzen bekommen. Ob dieses durch die Pille ausgelößt wurde, kann ich leider nicht sagen.
Ich hab sie nun einfach abgesetzt und merke mehr Empfinden meines Körpers, auch emotional. Die Lust auf Sex stellt sich wieder ein. Und ich fühl mich innerlich zufrieden.
Da wir eine zweite Schwangerschaft planen, werde ich erst mal keine weitere Pille nehmen. Und hoffen auf baldigen Zuwachs.
Danach muss ich leider wieder für eine Pille entscheiden, welche ich dann bevorzugen werde, kann ich nicht sagen. Aber sicherlich nicht mehr die Cerrazette!

Eingetragen am  als Datensatz 40295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für verhütung während der Stillzeit mit Müdigkeit, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Depressive Verstimmungen

Hi, ich muss die Cerazette leider nehmen, da ich immernoch stille. Jedoch fange ich langsam auch an zu glauben, dass alle meine Probleme, die ich vor dieser Pille NIE hatte, eben mit dieser zu tun haben: Ich bin unglaublich gereizt, so sehr, dass ich mich selber kaum wiedererkenne, habe fast manisch- depressive Züge. Ich habe regelmäßig mit Unterleibbeschwerden zu tun, beinahe so als bekäme ich meine Periode. Zudem bin ich ausserordentlich müde. Klar kann man sagen, meine Nächte sind seit mein Söhnchen da ist nur noch halb so lang, aber ich komme manche Tage kaum noch auf die Beine. Das allerschlimmste jedoch sind die wahnsinnigen Schmerzen beim GV! Diese sind so stark, dass wir in nun knapp 7 Monaten, seit der Kleine da ist nur 3x (!!!) GV hatten, weil meine Angst vor den Schmerzen so groß ist. Es brennt, reibt, fühlt sich eng und rauh an. Danach brennt es noch die ganze Nacht nach und ich spüre es noch Stunden später. Das kann es doch nun wirklich nicht sein, oder? Gut, könnte ich sagen, ich verzichte auf die Pille, aber nur den Kondomen vertrau ich nicht wirklich....

Cerazette bei verhütung während der Stillzeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazetteverhütung während der Stillzeit6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hi,
ich muss die Cerazette leider nehmen, da ich immernoch stille. Jedoch fange ich langsam auch an zu glauben, dass alle meine Probleme, die ich vor dieser Pille NIE hatte, eben mit dieser zu tun haben:
Ich bin unglaublich gereizt, so sehr, dass ich mich selber kaum wiedererkenne, habe fast manisch- depressive Züge. Ich habe regelmäßig mit Unterleibbeschwerden zu tun, beinahe so als bekäme ich meine Periode. Zudem bin ich ausserordentlich müde. Klar kann man sagen, meine Nächte sind seit mein Söhnchen da ist nur noch halb so lang, aber ich komme manche Tage kaum noch auf die Beine.
Das allerschlimmste jedoch sind die wahnsinnigen Schmerzen beim GV! Diese sind so stark, dass wir in nun knapp 7 Monaten, seit der Kleine da ist nur 3x (!!!) GV hatten, weil meine Angst vor den Schmerzen so groß ist. Es brennt, reibt, fühlt sich eng und rauh an. Danach brennt es noch die ganze Nacht nach und ich spüre es noch Stunden später. Das kann es doch nun wirklich nicht sein, oder?
Gut, könnte ich sagen, ich verzichte auf die Pille, aber nur den Kondomen vertrau ich nicht wirklich.

Mein Fazit, sobald mein Kleiner das letzte Mal gestillt wurde, werde ich noch am selben Tag die Pille absetzen und wieder zu meiner geliebten Desmin zurückgehen ;) Mit dieser Pille habe ich niemals solche Probleme gehabt.

Gruß!

Eingetragen am  als Datensatz 36723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Verhütung mit Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Migräne, Gewichtszunahme

Wegen Migräne, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit usw. wollte ich auf ein hormonfreies Verhütungsmittel umsteigen. Da aber die Spirale in jungen Jahren nicht so zu empfehlen ist versuchte ich es jetzt nochmal mit der Cerazette. Nehme sie ja jetzt erst 3 Monate. Nur leider hab ich ziemlich schnell obwohl ich Sport mache mal eben 5 Kilo zugenommen. Jetzt sind es schon an die 10 kilo (5 durch den Nuva ring und 5 durch die Cerazette). Migräne hab ich nicht mehr 3 Tage sehr schlimm sondern viel viel öfter nicht ganz so schlimm. Aber immernoch sehr quälend. Libidoverlust ist glaube ich etwas besser geworden sowie auch die stimmungsschwankungen. Müde und Träge ist leider geblieben. Blutungen hatte ich bisher keine. Pickel und Fettige Haut kamen auch dazu. Werde mich nun vielleicht doch mal über den Verhütungscomputer informieren, denn ob ich mich ca 1-2 Minuten am Morgen mit der einnahme der Pille beschäftige oder mit diesem Computer ist denke ich egal. Hauptsache ich lerne mal meinen Körper ohne die Hormone kennen. Also für mich ist die Cerazette...

Cerazette bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteVerhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Migräne, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit usw. wollte ich auf ein hormonfreies Verhütungsmittel umsteigen. Da aber die Spirale in jungen Jahren nicht so zu empfehlen ist versuchte ich es jetzt nochmal mit der Cerazette.
Nehme sie ja jetzt erst 3 Monate. Nur leider hab ich ziemlich schnell obwohl ich Sport mache mal eben 5 Kilo zugenommen. Jetzt sind es schon an die 10 kilo (5 durch den Nuva ring und 5 durch die Cerazette).
Migräne hab ich nicht mehr 3 Tage sehr schlimm sondern viel viel öfter nicht ganz so schlimm. Aber immernoch sehr quälend. Libidoverlust ist glaube ich etwas besser geworden sowie auch die stimmungsschwankungen. Müde und Träge ist leider geblieben. Blutungen hatte ich bisher keine. Pickel und Fettige Haut kamen auch dazu.
Werde mich nun vielleicht doch mal über den Verhütungscomputer informieren, denn ob ich mich ca 1-2 Minuten am Morgen mit der einnahme der Pille beschäftige oder mit diesem Computer ist denke ich egal. Hauptsache ich lerne mal meinen Körper ohne die Hormone kennen.
Also für mich ist die Cerazette nichts.

Eingetragen am  als Datensatz 35282
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für starke Unterleibschmerzen mit Brustschmerzen, Angstgefühle, Panikattacken, Migräne, Akne, Hautveränderungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme

Ich vertrage keine Östrogene und deswegen wurde mir Cerazette empfohlen, da ich eine Pille aufgrund starker Unterleibschmerzen während der Regeln nehmen wollte. Habe sie etwa ein halbes Jahr genommen und dann kam so ziemlich alles auf einmal. Nervenzusammenbrüche, starkes Ziehen in der Brust, Angstgefühle und Panikattacken - Ich dachte erst ich werde bescheuert, habe mich kaum getraut das jemandem zu erzählen. Ich bin eigentlich echt nicht der Mensch der rumheult oder hypochondrisch ist, aber ich hatte das Gefühl, die Kontrolle über mich selbst zu verlieren. Ich saß im Zimmer, hab die Wand angeschaut und musste anfangen zu flennen! Besonders schlimm wars wenn ich schlafen wollte, das ziehen in der Brust (Angstgefühl) nicht weggegangen ist und ich mich dann in richtige Panikattacken reingesteigert habe. Deswegen bin ich irgendwann zur Frauenärztin - Diagnose: Hormonunverträglichkeit. Das ist halt immer das Problem bei Pillen: Jede Frau reagiert anders drauf. Das Dumme ist einfach, dass man immer experimentieren muss, ob eine funktioniert oder nicht. Nach zwei grandiosen...

Cerazette bei starke Unterleibschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazettestarke Unterleibschmerzen7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich vertrage keine Östrogene und deswegen wurde mir Cerazette empfohlen, da ich eine Pille aufgrund starker Unterleibschmerzen während der Regeln nehmen wollte.
Habe sie etwa ein halbes Jahr genommen und dann kam so ziemlich alles auf einmal. Nervenzusammenbrüche, starkes Ziehen in der Brust, Angstgefühle und Panikattacken - Ich dachte erst ich werde bescheuert, habe mich kaum getraut das jemandem zu erzählen. Ich bin eigentlich echt nicht der Mensch der rumheult oder hypochondrisch ist, aber ich hatte das Gefühl, die Kontrolle über mich selbst zu verlieren. Ich saß im Zimmer, hab die Wand angeschaut und musste anfangen zu flennen! Besonders schlimm wars wenn ich schlafen wollte, das ziehen in der Brust (Angstgefühl) nicht weggegangen ist und ich mich dann in richtige Panikattacken reingesteigert habe. Deswegen bin ich irgendwann zur Frauenärztin - Diagnose: Hormonunverträglichkeit.

Das ist halt immer das Problem bei Pillen: Jede Frau reagiert anders drauf. Das Dumme ist einfach, dass man immer experimentieren muss, ob eine funktioniert oder nicht.

Nach zwei grandiosen Fehlversuchen bei mir (erst Valette, dann Cerazette) mit allen Nebenwirkungen die man sich vorstellen kann ( Migräne, Angstgefühl, Panikattacken, Depression, fettige Haare, Akne auf der Brust, trockene, ledrige Haut, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und trotzdem Gewichtszunahme) bleibe ich lieber beim Kondom!

Eingetragen am  als Datensatz 24155
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Bluthochdruck mit Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Durchfall, Gewichtszunahme, Juckreiz, Hautprobleme

Ich habe nach der Stillzeit, eine östrogenfreie Pille (Cerazette) von meiner FA verschrieben bekommen, da ich bereits vor der Schwanger- schaft einen hohen Blutdruck hatte, hieß es laut meiner FA, dass für mich nur diese Pille in Frage käme. Nach ca. 2 Monaten riet mir mein Mann, ich soll doch mal die Nebenwirkungen durchlesen, weil ich wahnsinnige Stimmungsschwankungen, starke Kopfschmerzen, Durchfall, 10 kg Gewichtszunahme, ein brennen und jucken im Genitalbereich, Hautprobleme usw.... hatte. Das Alles stand auch in den Nebenwirkungen. Als ich das meiner FA erzählte, sagte Sie dass würde niemals von der Pille kommen. Ich musste mich beherrschen, dass ich ihr nicht die Meinung geige. Alles in Allem ist diese Pille nicht weiter zu empfehlen.

Cerazette bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteBluthochdruck5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach der Stillzeit, eine östrogenfreie Pille (Cerazette) von meiner FA verschrieben bekommen, da ich bereits vor der Schwanger-
schaft einen hohen Blutdruck hatte, hieß es laut meiner FA, dass für mich nur diese Pille in Frage käme. Nach ca. 2 Monaten riet mir mein Mann, ich soll doch mal die Nebenwirkungen durchlesen, weil ich wahnsinnige Stimmungsschwankungen, starke Kopfschmerzen, Durchfall, 10 kg Gewichtszunahme, ein brennen und jucken im Genitalbereich, Hautprobleme usw.... hatte. Das Alles stand auch in den Nebenwirkungen. Als ich das meiner FA erzählte, sagte Sie dass würde niemals von der Pille kommen. Ich musste mich beherrschen, dass ich ihr nicht die Meinung geige. Alles in Allem ist diese Pille nicht weiter zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 48074
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Stimmungsschwankungen bei Cerazette

[]