Suizidgedanken bei Cipralex

Nebenwirkung Suizidgedanken bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 2% ist Suizidgedanken aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 16 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Suizidgedanken berichtet.

Wir haben 16 Patienten Berichte zu Suizidgedanken bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 69%31%
Durchschnittliche Größe in cm163180
Durchschnittliches Gewicht in kg5885
Durchschnittliches Alter in Jahren3535
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,1526,18

Cipralex wurde von Patienten, die Suizidgedanken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 18 sanego-Benutzern, wo Suizidgedanken auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Suizidgedanken bei Cipralex:

 

Cipralex für Depression mit Symptomverstärkung, Angstzustände, Herzrasen, Suizidgedanken, Wahnvorstellungen, Absetzerscheinungen

Mir wurde Cipralex verschrieben, nachdem ich nach einer schweren Trennung erst depressive Symptome aufwies, die sich schließlich zu einer Depression manifestierten. Die Dosis betrug 10 mg. Zu Beginn wurde das medikament eingeschlichen, eine Woche lang 5 mg und immer weiter gesteigert. Die Nebenwirkungen waren gravierend: Anstatt einer Besserung wurden die Symtome nur schlimmer. Ich bekam extreme Angstzustände und Herzrasen, hatte fast so etwas wie Wahnvorstellungen und war so verzweifelt, dass ich einen Sprung aus dem Fenster in Betracht zog. Nach 3 schlimmen Tagen stellte sich langsam Beserung ein. Nach ca. 2 Monaten war ich auf das Medikament eingestellt und die Angstzustände, extrem depressiven Phasen verbesserten sich zusehends. Während der Einnahme traten keinerlei Nebenwirkungen mehr auf (keine Gewichtszunahme o.ä.). Parallel suchte ich über ein Jahr einen Psychotherapeuten auf, so dass die duale Therapie gut anschlug. Nach 1 Jahr und 2 Monaten beschloss ich in Absprache mit meinem Hausarzt das Medikament abzusetzen. Es wurde ausgeschlichen, so wie es der Hersteller empfahl...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression440 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Cipralex verschrieben, nachdem ich nach einer schweren Trennung erst depressive Symptome aufwies, die sich schließlich zu einer Depression manifestierten. Die Dosis betrug 10 mg. Zu Beginn wurde das medikament eingeschlichen, eine Woche lang 5 mg und immer weiter gesteigert. Die Nebenwirkungen waren gravierend: Anstatt einer Besserung wurden die Symtome nur schlimmer. Ich bekam extreme Angstzustände und Herzrasen, hatte fast so etwas wie Wahnvorstellungen und war so verzweifelt, dass ich einen Sprung aus dem Fenster in Betracht zog. Nach 3 schlimmen Tagen stellte sich langsam Beserung ein. Nach ca. 2 Monaten war ich auf das Medikament eingestellt und die Angstzustände, extrem depressiven Phasen verbesserten sich zusehends. Während der Einnahme traten keinerlei Nebenwirkungen mehr auf (keine Gewichtszunahme o.ä.). Parallel suchte ich über ein Jahr einen Psychotherapeuten auf, so dass die duale Therapie gut anschlug. Nach 1 Jahr und 2 Monaten beschloss ich in Absprache mit meinem Hausarzt das Medikament abzusetzen. Es wurde ausgeschlichen, so wie es der Hersteller empfahl (über ca. 4 Wochen die Dosis verringert). Die Nebenwirkungen trafen mich trotzdem extrem. Wahnsinnige Kopfschmerzen und extreme Schwindelanfälle. Es fühlte sich an wie ein Ruck im Kopf, bei dem alles etwas versetzt abläuft. Es war unerträglich. Mein Hausarzt verschrieb mir ein Mittel gegen Schwindel (egal welcher Genese), dass ich 2 Wochen lang einnahm. Danach war der Schwindel vorbei und ich hatte keine Beschwerden mehr.

Mein Tipp an alle, die beim Absetzen mit Schwindel zu kämpfen haben: Wartet nicht, bis es von selbst aufhört. Holt euch ein Mittel gegen den Schwindel. Das schlägt gut an und überbrückt die Phase, die der Körper braucht, um sich an die neue Situation ohne Cipralex zu gewöhnen.

Im Prinzip war ich zu Beginn froh, dass das Mittel so gut angeschlagen hat (trotz der erwähnten Nebenwirkungen). Das Schlimmste ist jedoch das Absetzen und ich kann nur sagen, dass ich nie wieder so etwas nehmen will, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

Eingetragen am  als Datensatz 36216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb mit Stimmungsschwankungen, Appetitsteigerung, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Traumveränderungen

Cipralex 20mg/Tag Negativ: die ersten Tage -> sehr sehr starke Stimmungsschwankungen, gesteigerter Appetit, Konzentration noch stärker vermindert als sonst, sowie noch mehr Gedächtnisstörungen, Pseudo-Hallozinationen, extreme Lustlosigkeit, mehr Suizig- u. Verletzungsgedanken, kompletter sozialer Rückzug, ständige Müdigkeit (kann auch von den Schlaftabletten u. Beruhigungsmittel gewesen sein) die letzten Wochen -> Gewichtszunahme 10kg in 3Monaten, trotzdem mein Essverhalten so gestört ist wie immer. [Normalerweise ist es ein ständiges Auf und Ab(hält sich aber +/- 5kg), mit Cipralex nur ein Auf, egal ob ich nichts/wenig/"normal" esse, .... -> Tendenz steigend] Träume sonst auch viel Unsinn, jetzt noch mehr, hat sich seit Beginn der Einnahme nicht gebessert, Pseudo-Halluzinationen stark verstärkt, Unternehmungslustlosigkeit, sozial zurückgezogener als sonst, (unordentlicher), gleichgültig POSITIV die letzten Wochen -> irgendwie "Stimmungstaub"(besser als extrem schwankend), stabiler

Cipralex bei Depressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Schlafstörungen, Borderline-Störung, Essstöung nnb3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex 20mg/Tag

Negativ:
die ersten Tage -> sehr sehr starke Stimmungsschwankungen, gesteigerter Appetit, Konzentration noch stärker vermindert als sonst, sowie noch mehr Gedächtnisstörungen, Pseudo-Hallozinationen, extreme Lustlosigkeit, mehr Suizig- u. Verletzungsgedanken, kompletter sozialer Rückzug, ständige Müdigkeit (kann auch von den Schlaftabletten u. Beruhigungsmittel gewesen sein)

die letzten Wochen -> Gewichtszunahme 10kg in 3Monaten, trotzdem mein Essverhalten so gestört ist wie immer. [Normalerweise ist es ein ständiges Auf und Ab(hält sich aber +/- 5kg), mit Cipralex nur ein Auf, egal ob ich nichts/wenig/"normal" esse, .... -> Tendenz steigend]
Träume sonst auch viel Unsinn, jetzt noch mehr, hat sich seit Beginn der Einnahme nicht gebessert, Pseudo-Halluzinationen stark verstärkt, Unternehmungslustlosigkeit, sozial zurückgezogener als sonst, (unordentlicher), gleichgültig

POSITIV
die letzten Wochen -> irgendwie "Stimmungstaub"(besser als extrem schwankend), stabiler

Eingetragen am  als Datensatz 34302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Übelkeit, Schwindel, Albträume, Benommenheit, Emotionslosigkeit, Suizidgedanken

Nach einer ca. 4-wöchigen Einnahme von Cipralex war leider schnell klar, dass ich dieses Medikament so bald als möglich wieder absetzen will. Die erste einnahme war der pure Horror. Alles drehte sich & mir wurde spei übel. Ich war in meinem größten Vollrausch nicht so paniert wie nach der ersten Einnahme der Cipralex. Die folgenden Wochen: ständige Übelkeit, jede Nacht Albträume und das Gefühl, als wäre man in einem Paralelluniversum... Ich hatte oft das Gefühl, komplett neben mir zu stehen. In stressigen, aber auch in emotionalen Situationen war ich nur neutral, als wäre mir alles 'wurscht'. Ich war nicht mehr ich selbst. Natürlich verträgt jeder Mensch Medikamente anderst! Mein Bruder bekam sie fast zeitgleich mit mir verschrieben, aber er hatte längst nicht solche auswirkungen wie ich. Ihm ging es nach einer Zeit wieder richtig super, ohne Übelkeit, Selbstmordgedanken usw.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer ca. 4-wöchigen Einnahme von Cipralex war leider schnell klar, dass ich dieses Medikament so bald als möglich wieder absetzen will.

Die erste einnahme war der pure Horror. Alles drehte sich & mir wurde spei übel. Ich war in meinem größten Vollrausch nicht so paniert wie nach der ersten Einnahme der Cipralex. Die folgenden Wochen: ständige Übelkeit, jede Nacht Albträume und das Gefühl, als wäre man in einem Paralelluniversum... Ich hatte oft das Gefühl, komplett neben mir zu stehen. In stressigen, aber auch in emotionalen Situationen war ich nur neutral, als wäre mir alles 'wurscht'. Ich war nicht mehr ich selbst.

Natürlich verträgt jeder Mensch Medikamente anderst! Mein Bruder bekam sie fast zeitgleich mit mir verschrieben, aber er hatte längst nicht solche auswirkungen wie ich. Ihm ging es nach einer Zeit wieder richtig super, ohne Übelkeit, Selbstmordgedanken usw.

Eingetragen am  als Datensatz 57844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörung mit Erbrechen, Übelkeit, Zittern, Sehstörungen, Angstzustände, Anorgasmie, Suizidgedanken

Erbrechen, Uebelkeit, Zittern, Sehstörungen, Schweissausbrüche, Angst- und Panikzustände, Anorgasmie, Selbstmordgedanken

Cipralex bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erbrechen, Uebelkeit, Zittern, Sehstörungen, Schweissausbrüche, Angst- und Panikzustände, Anorgasmie, Selbstmordgedanken

Eingetragen am  als Datensatz 2387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Schlafstörung, Angststörung mit Gewichtszunahme, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Suizidgedanken, starkes Träumen, Harndrang

Guten Tag an alle Leidensgefährten, habe Cipralex mit 5mg 18 Monate genommen. Nach 11 Tagen tolle Wirkung gehabt. Keine Nebenwirkungen die stark belasteten. Aber 4 kg Gewichtszunahme. Nach einem Jahr Pause jetzt vor fünf Wochen wieder mit 5mg angefangen, weil Schlafstörungen mit Angstgefühlen da waren. Leider viele Nebenwirkungen und kaum bis keine Besserung, der Schlafstörungen (Erwachen mit Übelkeit und Angst!!!) Dazu: flache Atmung, langsamer Puls, Schwindel, Kopfschmerz, Gedanken an Freitod fast täglich, perfide Träume und ständiger Harndrang. Frage: Wieso reagiert mein Körper so völlig anders auf das Präparat?

Cipralex 10 mg bei Schlafstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 10 mgSchlafstörung, Angststörung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag an alle Leidensgefährten,
habe Cipralex mit 5mg 18 Monate genommen. Nach 11 Tagen tolle Wirkung gehabt. Keine Nebenwirkungen die stark belasteten. Aber 4 kg Gewichtszunahme.
Nach einem Jahr Pause jetzt vor fünf Wochen wieder mit 5mg angefangen, weil Schlafstörungen mit Angstgefühlen da waren. Leider viele Nebenwirkungen und kaum bis keine Besserung, der Schlafstörungen (Erwachen mit Übelkeit und Angst!!!) Dazu: flache Atmung, langsamer Puls, Schwindel, Kopfschmerz, Gedanken an Freitod fast täglich, perfide Träume und ständiger Harndrang. Frage: Wieso reagiert mein Körper so völlig anders auf das Präparat?

Eingetragen am  als Datensatz 39556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Chronische Lebensnot bei schwerer PTBs, Chronische komplexe PTBS mit Unruhe, Suizidgedanken, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, Depressivität, Erschöpfung

Wechsel im Mai 2010 von Mitarzepin 45 mg zu cipralex 20mg. Trotz einschleichung in sehr kleinen Schritten Unerträglich. Extreme Unruhe, fast manisch, suizid gedanken uneträglich, es schien als wäre ich nicht mehr ich. 10 kg gewichts verlust, zunächst sehr anstrengend weil keine Kraft da war, hungern wollen? Hat sich dann eingepegelt war ok weil gewichtszunahme unter mirtazapin 25 Kg. kaum schlaf alle Sinne überreizt, nachts 2 Stunden wach, emotional noch instabiler. Unterwegs mit anderen menschen etwas besser funktioniert. Im Hintergrund immer depressiv , weinen in mir. Im November 2010 Dosis selber reduziert langsam auf 10 mg. Arzt weis inzwischen Bescheid. Immer noch gefühle der Entfremdung. Droge um äußerlich zu funktionieren. Schlafstörung halten an, Erschöpfung, Depressivität auch. Unruige Gedanken werden oft zur Qual. Wahrscheinlich gibt es bei PTBS fast keine sinnvollen Medikament, es sind alles nut zunächst hoffnungsvolle Versuche. Allerdings hilf das Lithium relativ gut, nur in Kombination mit Cipralex tritt lebensnot verstädkt auf.

Cipralex bei Chronische komplexe PTBS; Lithium bei Chronische Lebensnot bei schwerer PTBs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexChronische komplexe PTBS8 Monate
LithiumChronische Lebensnot bei schwerer PTBs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wechsel im Mai 2010 von Mitarzepin 45 mg zu cipralex 20mg. Trotz einschleichung in sehr kleinen Schritten Unerträglich. Extreme Unruhe, fast manisch, suizid gedanken uneträglich, es schien als wäre ich nicht mehr ich. 10 kg gewichts verlust, zunächst sehr anstrengend weil keine Kraft da war, hungern wollen? Hat sich dann eingepegelt war ok weil gewichtszunahme unter mirtazapin 25 Kg. kaum schlaf alle Sinne überreizt, nachts 2 Stunden wach, emotional noch instabiler. Unterwegs mit anderen menschen etwas besser funktioniert. Im Hintergrund immer depressiv , weinen in mir.
Im November 2010 Dosis selber reduziert langsam auf 10 mg. Arzt weis inzwischen Bescheid. Immer noch gefühle der Entfremdung. Droge um äußerlich zu funktionieren. Schlafstörung halten an, Erschöpfung, Depressivität auch. Unruige Gedanken werden oft zur Qual. Wahrscheinlich gibt es bei PTBS fast keine sinnvollen Medikament, es sind alles nut zunächst hoffnungsvolle Versuche.
Allerdings hilf das Lithium relativ gut, nur in Kombination mit Cipralex tritt lebensnot verstädkt auf.

Eingetragen am  als Datensatz 31733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Suizidgedanken, Müdigkeit, Wahrnehmungsstörungen, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Kopfschmerzen, Isolation, Wirkungslosigkeit

Ich bin 25 Jahre alt und bekam Cipralex wegen depressiver Verstimmungen verschrieben. Ausgelöst wurde sie bei mir durch Leistungsdruck, Ziellosigkeit und innerer Widerstände im Studium und dem Gefühl der Einsamkeit, Anonymität und Isolation im Privatleben (was ich als besonders schlimm empfunden habe weil ich das gerade in meiner Studentenzeit nicht erwartet hatte). Dies hat bei mir zu Gleichgültigkeit, Zürückgezogenheit, Inaktivität und häufigen Suizidgedanken geführt. Außerdem zu dem Dilemma, dass ich mich an vielen Dingen, Aktivitäten und Erlebnissen, die eigentlich sehr positiv sein sollten, nicht mehr erfreuen konnte. Ich fühlte mich unfähig, die positiven Gedanken auch in positive Gefühle umzusetzen. In den ersten drei Wochen der Anwendung erlebte ich sehr viele Nebenwirkungen. Die Suizidgedanken und negativen Gefühle waren verstärkt und zeitweise hatte ich das Gefühl, in eine Psychiatrie zu müssen. Daneben überkam mich eine extreme Müdigkeit und eine verzerrte Wahrnehmung meines Umfelds im Sehen, Hören und Fühlen. Außerdem Schwindelgefühl, Gleichgewichtsstöungen,...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 25 Jahre alt und bekam Cipralex wegen depressiver Verstimmungen verschrieben. Ausgelöst wurde sie bei mir durch Leistungsdruck, Ziellosigkeit und innerer Widerstände im Studium und dem Gefühl der Einsamkeit, Anonymität und Isolation im Privatleben (was ich als besonders schlimm empfunden habe weil ich das gerade in meiner Studentenzeit nicht erwartet hatte). Dies hat bei mir zu Gleichgültigkeit, Zürückgezogenheit, Inaktivität und häufigen Suizidgedanken geführt. Außerdem zu dem Dilemma, dass ich mich an vielen Dingen, Aktivitäten und Erlebnissen, die eigentlich sehr positiv sein sollten, nicht mehr erfreuen konnte. Ich fühlte mich unfähig, die positiven Gedanken auch in positive Gefühle umzusetzen.
In den ersten drei Wochen der Anwendung erlebte ich sehr viele Nebenwirkungen. Die Suizidgedanken und negativen Gefühle waren verstärkt und zeitweise hatte ich das Gefühl, in eine Psychiatrie zu müssen. Daneben überkam mich eine extreme Müdigkeit und eine verzerrte Wahrnehmung meines Umfelds im Sehen, Hören und Fühlen. Außerdem Schwindelgefühl, Gleichgewichtsstöungen, Kommunikationsunfreudigkeit und Kopfschmerzen.
Nach etwa drei Wochen wichen diese Nebenwirkungen einem sehr positiven Hochgefühl. Ich fühlte mich angeregt, konnte meine negativen Empfindungen verhältnismäßig gut kontrollieren und erlebte wieder mehr Freude in der Interaktion mit anderen Menschen und an den Dingen, die ich normalerweise gerne tue.
Leider ist dieses Gefühl nach weiteren zwei Wochen weitgehend abgeflacht. Ich habe gelegentliche positive Momente, aber im Wesentlichen fühle ich mich nur unwesentlich besser als zuvor. Ich habe das Gefühl, dass mein Körper sich sehr schnell an das Medikament gewöhnt hat und die positive Wirkung nicht mehr spürbar hervorbringen kann.
Daneben hat Cipralex nach einiger Zeit mein Verlangen nach Tabak und Alkohol nach einigen Wochen stark gesteigert (obwohl ich bislang nur gelegentlich geraucht und getrunken habe), was bis zum gegenwärtigen Moment anhält.
Gegenwärtig habe ich das Gefühl, dass es für meine Psyche keinen großen Unterschied macht, ob ich es weiterhin nehme oder nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 30333
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Zwangsstörung mit Suizidgedanken

Positiv: Die Zwangsgedanken haben bei mir abgenommen, ebenfalls die Zwangshandlungen. Depressionen werden damit gemindert, jedoch nicht gezielt ausgeschalten. So etwas kann man eben nur mit einer Psychotherapie erreichen, Medikamente alleine heilen nicht. Jeder, der eine Zwangsstörung hat sollte dieses Medikament annehmen, denn es hilft. Negativ: In den ersten 2 bis 3 Wochen kann man je nach psychischem Zustand (bei mir war er extrem schlecht) vermehrt Selbstmordgedanken bekommen, trotz dass Zwangsgedanken abnehmen.

Cipralex bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexZwangsstörung160 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv: Die Zwangsgedanken haben bei mir abgenommen, ebenfalls die Zwangshandlungen. Depressionen werden damit gemindert, jedoch nicht gezielt
ausgeschalten. So etwas kann man eben nur mit einer Psychotherapie erreichen,
Medikamente alleine heilen nicht. Jeder, der eine Zwangsstörung hat sollte dieses
Medikament annehmen, denn es hilft.

Negativ: In den ersten 2 bis 3 Wochen kann man je nach psychischem Zustand
(bei mir war er extrem schlecht) vermehrt Selbstmordgedanken bekommen, trotz dass
Zwangsgedanken abnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 21324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Burnoutsyndrom Depression mit Schwindel, Emotionslosigkeit, Suizidgedanken

Nach jahrelangen Depressionen und Burnout nahm ich erstmalig ein Antidepressivum ein. Cipralex in Tropfenform. 1. und 2. Monat: 2 mg 3. Monat: 3-2 mg (Ausschleichen) 4. Monat: 2-1 mg (Ausschleichen) Erste Woche nach Einnahme: starker Schwindel, Zombiegefühl, emotionslos, Suizidgedanken Danach schnell erhebliche Besserung. Wieder arbeitsfähig. Alle 2 Wochen leichtere Suizidgedanken. Kurzzeitig 3 Tage nicht eingenommen. Nach Wiedereinnahme heftige Suizidgedanken, fast bis zur konkreten Umsetzung. Dann wieder stabile Stimmung. Ausschleichen ab 3. Monat. Nebenwirkung: leichte Brain Zapps Fazit: Cipralex hat mir geholfen, schnell auf die Beine zu kommen. Aber es ist ein mit Vorsicht einzunehmendes Medikament.

Cipralex bei Burnoutsyndrom Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBurnoutsyndrom Depression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jahrelangen Depressionen und Burnout nahm ich erstmalig ein Antidepressivum ein.
Cipralex in Tropfenform.
1. und 2. Monat: 2 mg
3. Monat: 3-2 mg (Ausschleichen)
4. Monat: 2-1 mg (Ausschleichen)

Erste Woche nach Einnahme: starker Schwindel, Zombiegefühl, emotionslos, Suizidgedanken
Danach schnell erhebliche Besserung. Wieder arbeitsfähig. Alle 2 Wochen leichtere Suizidgedanken. Kurzzeitig 3 Tage nicht eingenommen. Nach Wiedereinnahme heftige Suizidgedanken, fast bis zur konkreten Umsetzung. Dann wieder stabile Stimmung. Ausschleichen ab 3. Monat. Nebenwirkung: leichte Brain Zapps

Fazit: Cipralex hat mir geholfen, schnell auf die Beine zu kommen. Aber es ist ein mit Vorsicht einzunehmendes Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 74223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für bipolare Störung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Nachtschweiß, Suizidgedanken

Ich habe Cipralex 10 mg von meinem Neurologen bekommen bei bipolarer Störung und langer depressiver Episode. Es war das erste Mal, dass ich überhaupt Antidepressiva bekam und so richtig überzeugt war ich nicht. Nach drei Wochen Einnahme muss ich sagen: so langsam greift das Medikament. Die letzten paar Tage merkte ich, dass ich zunehmend antriebsvoller wurde. Zu Einnahmebeginn hatte ich gleich am 2. Tag sehr starke Übelkeit, kaum erträglich und kaum etwas gegessen weil appetitlos. Dadurch Gewichtsabnahme von 2kg innerhalb einer Woche. Stimmung war völlig gleichgültig. Nach einer guten Woche schwankte die Stimmung deutlich. Nach fast schon manischen Stunden brach ich immer wieder ein und wurde wieder depressiv. Die letzten drei Tage hat sich das relativ stabilisiert. Durch die Stimmungsaufhebung kamen deutliche Suizid- und Selbstverletzungsgedanken - auch kaum erträglich. Was ich neben der Übelkeit aber am störendsten empfinde, ist der Nachtschweiß. Ich bin sehr verfroren und schlafe deswegen mit drei Decken, doch nachts wache ich schweißgebadet auf und friere. Die Träume sind...

Cipralex bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexbipolare Störung20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex 10 mg von meinem Neurologen bekommen bei bipolarer Störung und langer depressiver Episode. Es war das erste Mal, dass ich überhaupt Antidepressiva bekam und so richtig überzeugt war ich nicht. Nach drei Wochen Einnahme muss ich sagen: so langsam greift das Medikament. Die letzten paar Tage merkte ich, dass ich zunehmend antriebsvoller wurde.
Zu Einnahmebeginn hatte ich gleich am 2. Tag sehr starke Übelkeit, kaum erträglich und kaum etwas gegessen weil appetitlos. Dadurch Gewichtsabnahme von 2kg innerhalb einer Woche. Stimmung war völlig gleichgültig. Nach einer guten Woche schwankte die Stimmung deutlich. Nach fast schon manischen Stunden brach ich immer wieder ein und wurde wieder depressiv. Die letzten drei Tage hat sich das relativ stabilisiert. Durch die Stimmungsaufhebung kamen deutliche Suizid- und Selbstverletzungsgedanken - auch kaum erträglich.
Was ich neben der Übelkeit aber am störendsten empfinde, ist der Nachtschweiß. Ich bin sehr verfroren und schlafe deswegen mit drei Decken, doch nachts wache ich schweißgebadet auf und friere. Die Träume sind völlig abgedreht und unnormal. Krasser als sonst. Meine Libido ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Selbst in der depressiven Episode...
Trotz aller Nebenwirkungen muss ich aber sagen: das Medikament erfüllt seinen Zweck. Der Weg dahin ist schwer, aber wenn man die ersten Wochen überstanden hat, wirds besser!

Eingetragen am  als Datensatz 51829
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, PTBS mit Albträume, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Ödeme, Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Panikattacken, Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Depersonalisation

Albträume, Durchschlafprobleme, SUICIDALITÄT, Ödeme, Bluthochdruck, Ekelgefühle, Gewichtszunahme, Panikattacken, extreme Aggressionen und Stimmungsschwankungen, zeitweise völlige Emotionslosigkeit, Entfremdungsgefühle

Cipralex bei Depressionen, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, PTBS21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Albträume, Durchschlafprobleme, SUICIDALITÄT, Ödeme, Bluthochdruck, Ekelgefühle, Gewichtszunahme, Panikattacken, extreme Aggressionen und Stimmungsschwankungen, zeitweise völlige Emotionslosigkeit, Entfremdungsgefühle

Eingetragen am  als Datensatz 21178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):152 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Suizidgedanken, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Aggressivität

Konzentrationsschwierigkeiten,Kopfschmerzen,Müdigkeit,Schwindel,Akute Selbstmordgedankem,Antriebslosigkeit,Aggressivität,Reizbar

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konzentrationsschwierigkeiten,Kopfschmerzen,Müdigkeit,Schwindel,Akute Selbstmordgedankem,Antriebslosigkeit,Aggressivität,Reizbar

Eingetragen am  als Datensatz 61751
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Wahnvorstellungen, Unruhe, Suizidgedanken, Aggressivität

Ich kann dieses Medikament nicht empfehlen. Hatte damit sehr schlimme Wahnvorstellungen, Unruhe, Aggresivität bis hin zu Suizidgedanken. Ich bin froh das ich das Zeug los bin und es mir wieder Besser geht.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann dieses Medikament nicht empfehlen. Hatte damit sehr schlimme Wahnvorstellungen, Unruhe, Aggresivität bis hin zu Suizidgedanken. Ich bin froh das ich das Zeug los bin und es mir wieder Besser geht.

Eingetragen am  als Datensatz 52319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):126
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Aggressivität, Suizidgedanken

cipralex bei einnahmebeginn nebenwirkungen festgestellt. Diese allerdings nun zurück gehen außer aggressivität und suizidgedanken die blieben. Mirtazapineinnahme wird heute begonnen. Ich hoffe ich vertrag es und es hilft mir gegen meine Tagesmüdigkeit bzw schlafstörungen

Cipralex bei Depression; Mirtazapin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression9 Monate
Mirtazapin-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

cipralex bei einnahmebeginn nebenwirkungen festgestellt. Diese allerdings nun zurück gehen außer aggressivität und suizidgedanken die blieben. Mirtazapineinnahme wird heute begonnen. Ich hoffe ich vertrag es und es hilft mir gegen meine Tagesmüdigkeit bzw schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 31820
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Antriebsstörungen mit Suizidgedanken

Hallo.. Seit ich Cipralex einnehme ( sind schon 2 Monate ) sind wieder meine suizidale Gedanken gekommen..Hat jemand änliche Erfahrungen? Ich war bei meinem Psychiater und wir haben das Medikament abgesetzt..

Cipralex bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAntriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo..

Seit ich Cipralex einnehme ( sind schon 2 Monate ) sind wieder meine suizidale Gedanken gekommen..Hat jemand änliche Erfahrungen? Ich war bei meinem Psychiater und wir haben das Medikament abgesetzt..

Eingetragen am  als Datensatz 34226
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Alkohol mit Suizidgedanken

Das Selbstmord Gefühl wurde immer stärker als besser

Cipralex bei Alkohol

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAlkohol1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Selbstmord Gefühl wurde immer stärker als besser

Eingetragen am  als Datensatz 58313
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]