Tachykardie bei Cipralex

Nebenwirkung Tachykardie bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 0% ist Tachykardie aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Tachykardie berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Tachykardie bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg540
Durchschnittliches Alter in Jahren3339
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,360,00

Cipralex wurde von Patienten, die Tachykardie als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Tachykardie auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Tachykardie bei Cipralex:

 

Cipralex für Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung mit Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall, Tachykardie, Unruhe

Ich nehme Cipralex jetzt seit ungefähr sieben Wochen ein und erst ab der Dosierung von 15mg pro Tag habe ich einen wirklichen Effekt bemerkt. Nun habe ich die Dosis vor etwas über einer Woche auf 20mg/Tag heraufgesetzt, wodurch es mir mental zwar erheblich besser geht und auch die anfänglichen Heißhungerattacken nachgelassen haben, doch diese permanente Müdigkeit und Schläfrigkeit hält nach wie vor an. Ansonsten traten bei mir vor allem jene Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall, Tachykardie (Herzrasen) und innere Unruhe auf.

Cipralex bei Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexKombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex jetzt seit ungefähr sieben Wochen ein und erst ab der Dosierung von 15mg pro Tag habe ich einen wirklichen Effekt bemerkt. Nun habe ich die Dosis vor etwas über einer Woche auf 20mg/Tag heraufgesetzt, wodurch es mir mental zwar erheblich besser geht und auch die anfänglichen Heißhungerattacken nachgelassen haben, doch diese permanente Müdigkeit und Schläfrigkeit hält nach wie vor an. Ansonsten traten bei mir vor allem jene Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall, Tachykardie (Herzrasen) und innere Unruhe auf.

Eingetragen am  als Datensatz 14754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für innere Unruhe, Depressionen, Schlafstörungen mit Zittern, Tachykardie, Übelkeit, Kreislaufbeschwerden, Serotonerges Syndrom

Ausbildung eines Serotonin-Syndroms ->inneres+äußeres Zittern; Tachykardie; permanente Übelkeit; Kreislaufbeschwerden<- seit 3. Einnahmetag von Trazodon, Einstiegsdosis 37,5mg/d abends. -- bei Höherdosierung (bis 75mg/d) Verstärkung der Symptome ++ von Beginn an Normalisierung des Schlafverhaltens Alle möglichen Dosisvarianten von 20/15/10/5mg/d morgens Cipralex entgegengesetzt, leider bleibt insbes. die Übelkeit bestehen. Derzeitiges Gegensteuern mit Vomex gegen die Übelkeit (in der ersten Hälfte des Tages) und Opipramol 75mg/d nachmittags+abends gegen die übrigen o.g. Symptome.

Trazodon bei Depressionen, Schlafstörungen; Cipralex bei Depressionen; Opipramol bei innere Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrazodonDepressionen, Schlafstörungen5 Monate
CipralexDepressionen3 Jahre
Opipramolinnere Unruhe2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ausbildung eines Serotonin-Syndroms ->inneres+äußeres Zittern; Tachykardie; permanente Übelkeit; Kreislaufbeschwerden<- seit 3. Einnahmetag von Trazodon, Einstiegsdosis 37,5mg/d abends.
-- bei Höherdosierung (bis 75mg/d) Verstärkung der Symptome
++ von Beginn an Normalisierung des Schlafverhaltens

Alle möglichen Dosisvarianten von 20/15/10/5mg/d morgens Cipralex entgegengesetzt, leider bleibt insbes. die Übelkeit bestehen.

Derzeitiges Gegensteuern mit Vomex gegen die Übelkeit (in der ersten Hälfte des Tages) und Opipramol 75mg/d nachmittags+abends gegen die übrigen o.g. Symptome.

Eingetragen am  als Datensatz 24397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trazodon, Escitalopram, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]