Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Taxilan für Psychose

Insgesamt haben wir 983 Einträge zu Psychose. Bei 1% wurde Taxilan eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 10 von 983 Einträgen wurde Taxilan für Psychose eingesetzt.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Psychose in Verbindung mit Taxilan.

Prozentualer Anteil 33% 67%
Durchschnittliche Größe in cm 170 178
Durchschnittliches Gewicht in kg 69 82
Durchschnittliches Alter in Jahren 34 34
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 24,19 25,73

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Taxilan für Psychose auftraten:

keine Nebenwirkungen (3/10)
30% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Taxilan für Psychose zu 30%
Müdigkeit (3/10)
30% Nebenwirkung Müdigkeit bei Taxilan für Psychose zu 30%
Abhängigkeit (1/10)
10% Nebenwirkung Abhängigkeit bei Taxilan für Psychose zu 10%
Benommenheit (1/10)
10% Nebenwirkung Benommenheit bei Taxilan für Psychose zu 10%
Blutbildveränderung (1/10)
10% Nebenwirkung Blutbildveränderung bei Taxilan für Psychose zu 10%
Muskelkrämpfe (1/10)
10% Nebenwirkung Muskelkrämpfe bei Taxilan für Psychose zu 10%
Schlafstörungen (1/10)
10% Nebenwirkung Schlafstörungen bei Taxilan für Psychose zu 10%
Schleimhauttrockenheit (1/10)
10% Nebenwirkung Schleimhauttrockenheit bei Taxilan für Psychose zu 10%
Zittern der Hände (1/10)
10% Nebenwirkung Zittern der Hände bei Taxilan für Psychose zu 10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Taxilan für Psychose liegen vor:

 

Taxilan für Depressionen, leichte Psychose, innere Unruhen mit Benommenheit, Müdigkeit

Ich leide unter starken Depressionen und inneren Unruhen die vom ADS aus meiner Kindheit kommen. Ersteres hat mich schon zu einem versuchten Suizid geführt und das aus mir unerklärlichen Gründen, jedoch hervorgerufen durch starke innerliche Gefühlsschwankungen.
War 2 Wochen in der Psychiatrie und dort habe ich morgens und Mittags je eine Taxilan 25mg bekommen und abends dann eine Remergil.
Nachdem ich aus der Psychiatrie raus war und bei meinem Hausarzt, hat der mir von den Antidepressiva "Remergil" abgeraten und mir nur die "Taxilan" oder einfach genannt Perazin-Neuraxpharm verschrieben.
Die nehm ich nun 2x mal täglich und ich muss sagen das ich mich noch nie besser gefühlt habe je zuvor. Innere Unruhegefühle sind komplett weg, auch keinerlei Gefühlschwankungen machen sich bemerktbar. Als Nebenwirkung merke ich jedoch eine leichte Müdigkeit und ab und zu eine leichte Verpeiltheit, aber ansonsten sind Sie sehr gut verträglich. Kann ich also nur empfehlen für Leute die sich auch nicht mit Antidepressiva zupumpen wollen und sich es Hirn damit matsch machen.
Perazin gehört zur Gruppe der Neuroleptiker. mehr…

 

Taxilan für Drogenindizierte Psychose mit Zittern der Hände

Nehme Taxilan seit ca einem Monat gegen meine Drogenpsychose und habe ausser einem leichten Zittern der rechten Hand keine Nebenwirkungen und es hilt auch gut gegen die Psychosesymtome,nehme aber leider keinen Gramm ab obwohl ich kaum etwas esse,aber ich nehme an das liegt eher am Doxipin das ich auch nehme,kann Taxilan nur weiter empfehlen. mehr…

 

Taxilan für Psychische Labilität, leichte Psychose mit keine Nebenwirkungen

Aufgrund einer leichten Psychose und einer psychischen Labilität nehme ich Taxilan seit meiner Zeit in einer psychiatrischen Klinik. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen mit Taxilan / Perazin, was während der gesamten Monate gleichgeblieben ist und ich denke, dass es sich auch nicht mehr ändern wird :-).

Ich habe andere Neuroleptika ausprobiert und Taxilan wirkt für mich am natürlichsten. Es fühlt sich so an, als würde ich gar nichts nehmen (nehme eine Dosis von 175 mg).

Meine leicht psychotischen Züge sind verschwunden, außerdem werden meine Stimmungsschwankungen sehr eingedämmt (sehr angenehm für mich und andere) und es stabilisiert mich emotial. mehr…

 

Taxilan für Schlaflosigkeit, Psychose mit Abhängigkeit

Stilnox Abhängigkeit, Taxilan, Sulprid stark nachlassende Wirkung nach jahrelanger täglicher Anwendung. mehr…

 

Taxilan für Angststörungen, (milde Psychose) mit keine Nebenwirkungen

Dosis: 75mg Verteilung: 1-1-1
Erfreulicherweise keine Nebenwirkungen aber auch kaum Wirkung.
weniger empfehlenswert, zumindest für mich. mehr…

 

Taxilan für Drogeninduzuierte Psychose mit Muskelkrämpfe

Habe das Medikament eingenommen und nach ein paar Tagen dann bekam ich Muskelverkrampfungen worauf ich es wieder absetzen musste.
14 Tage waren sicher zu gering um von einer echten Wirkung zu sprechen, dennoch brachte es mir nichts. mehr…

 

Taxilan für Psychose mit Müdigkeit

Meist Müdigkeit die sich aber in Grenzen hält; ansonsten keinerlei Nebenwirkungen mit Zeldox. mehr…

 

Taxilan für Paranoide Psychose, Sozialphobie, Soziale Ängste, Muskelzucken (Nebenwirkung Seroquel P.), Depressionen, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Taxilan:
Seroquel:
Akineton:
Citalopram: keine mehr…

 

Taxilan für Depressionen, Angststörungen, Psychose mit Schleimhauttrockenheit

Trockene Schleimhäute (Mund, Nase...) mehr…

Taxilan wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Taxilan, Taxilan/Perazin, Taxilan200mg, Taxilan-Peranzin, Taxilan, 100, taxilan 25mg, Taxilan 25mg Dragees, taxsilan, travor, Taxilan 300mg, Taxilan Dragees 25mg, Taxilan 100 mg

Psychose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alkoholinduzierte psychose, Chronische paranoide Schizophrenie, Drogeninduzierte Psychose, Endogene Psychose, Paranoide Psychose, Psychose, Schizo-Affektive Störung, Schizoaffektive Störung, Schizophrene Psychose

alles über Psychose
alles über das Medikament Taxilan

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.