Tinnitus bei Cipralex

Nebenwirkung Tinnitus bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 1% ist Tinnitus aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 6 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Tinnitus berichtet.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Tinnitus bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm169189
Durchschnittliches Gewicht in kg7486
Durchschnittliches Alter in Jahren5648
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,3524,25

Cipralex wurde von Patienten, die Tinnitus als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Tinnitus auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Tinnitus bei Cipralex:

 

Cipralex für Burnoutsyndrom- Panikattackeb mit Haarausfall, Herzklopfen, Konzentrationsschwierigkeiten, Tinnitus, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Sehnenschmerzen

Cipralex hat mir anfänglich sehr geholfen - Diagnose Erschöpfungszustand mit Panikattacken - aber ich habe sehr unter den Nebenwirkungen gelitten. Nach einem halben Jahr extremer Haarausfall, Herzklopfen, Rauschen im Kopf, Konzentrationsstörungen, nach einem Jahr Tinnitus in beiden Ohren und das Allerschlimmste - nach einem halben Jahr habe ich Schmerzen in der rechten Hüfte bemerkt. Inzwischen sind mehrere Gelenke beteiligt, Knie, Ellbogen... dazu kommen schlimme Muskel,- und Sehnenschmerzen, die ich nur mit äußerster Disziplin und Sport ertrage. Manchmal sind die Schmerzen in der Hüfte so groß, dass ich mich nur humpelnd fortbewegen kann. Inzwischen schleiche ich - Gott sei Dank - das Medikament aus - der Haarausfall hat sofort aufgehört, auch Tinnitus und die anderen Nebenwirkungen haben sich verringert. Ich hoffe, dass meine Muskel,-und Gelenkschmerzen mit Absetzen des Medikamentes dann auch wieder verschwinden - hoffentlich.

Cipralex bei Burnoutsyndrom- Panikattackeb

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBurnoutsyndrom- Panikattackeb2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex hat mir anfänglich sehr geholfen - Diagnose Erschöpfungszustand mit Panikattacken - aber ich habe sehr unter den Nebenwirkungen gelitten. Nach einem halben Jahr extremer Haarausfall, Herzklopfen, Rauschen im Kopf, Konzentrationsstörungen, nach einem Jahr Tinnitus in beiden Ohren und das Allerschlimmste - nach einem halben Jahr habe ich Schmerzen in der rechten Hüfte bemerkt. Inzwischen sind mehrere Gelenke beteiligt, Knie, Ellbogen... dazu kommen schlimme Muskel,- und Sehnenschmerzen, die ich nur mit äußerster Disziplin und Sport ertrage. Manchmal sind die Schmerzen in der Hüfte so groß, dass ich mich nur humpelnd fortbewegen kann.
Inzwischen schleiche ich - Gott sei Dank - das Medikament aus - der Haarausfall hat sofort aufgehört, auch Tinnitus und die anderen Nebenwirkungen haben sich verringert. Ich hoffe, dass meine Muskel,-und Gelenkschmerzen mit Absetzen des Medikamentes dann auch wieder verschwinden - hoffentlich.

Eingetragen am  als Datensatz 50518
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Schwere Depression, bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Kraftlosigkeit, Tremor, Tinnitus

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt. Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen. Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit Wahnvorstellungen, psychotische Symptome. Bei meiner Einlieferung am 21. August 2010 mit einer Manie wurde sofort das ganze Trevilor abgesetzt. In den folgenden Monaten kam es bis heute zu folgender Einstellung: 1750mg Ergenyl,675mg Litium (Quilonorm retard),Cipralex 15 mg,Elontril 300 mg, Mirtazipin 45mg,Valdoxan 25 mg. Vor dieser Zeit hatte ich etliche schwere Depressionen und hypomanische, wie manische Phasen. Ich habe unter dieser oben genannten Medikation ca 12 kg zugenommen. Ich fühle mich sehr oft wackelig in meinen Körper,Meine Muskeln ermüden sehr schnell, ich habe weniger Kraft, körperlich wie vom Verstand. Ich habe Zittern im Körper, also Tremor. Besonders auffällig ist eine schwerfälligkeit der Beine. Dies gefällt mir überhaupt nicht. Von der Stimmung bin ich einigermaßen stabil....

Lithium bei bipolare Störung; Ergenyl bei bipolare Störung; Cipralex bei Schwere Depression; Mirtazipin bei Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung-
Ergenylbipolare Störung-
CipralexSchwere Depression-
MirtazipinSchwere Depression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt.
Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen.
Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit Wahnvorstellungen, psychotische Symptome.
Bei meiner Einlieferung am 21. August 2010 mit einer Manie wurde sofort das ganze Trevilor abgesetzt.
In den folgenden Monaten kam es bis heute zu folgender Einstellung: 1750mg Ergenyl,675mg Litium (Quilonorm retard),Cipralex 15 mg,Elontril 300 mg, Mirtazipin 45mg,Valdoxan 25 mg.
Vor dieser Zeit hatte ich etliche schwere Depressionen und hypomanische, wie manische Phasen.
Ich habe unter dieser oben genannten Medikation ca 12 kg zugenommen. Ich fühle mich sehr oft wackelig in meinen
Körper,Meine Muskeln ermüden sehr schnell, ich habe weniger Kraft, körperlich wie vom Verstand.
Ich habe Zittern im Körper, also Tremor. Besonders auffällig ist eine schwerfälligkeit der Beine.
Dies gefällt mir überhaupt nicht. Von der Stimmung bin ich einigermaßen stabil. Fühle mich aber meistens leicht
depressiv, insbesonders wenn ich meinen Körper so spüre. Ergenyl in Kombination mit Lamotrigin ging überhaupt nicht. Ich war nur noch am zittern. Ich habe sehr gute Erfahrung mit EKT bei schwerer Depression.
Sie hat mich nach einem Jahr aus einer Depression herausgeholt. Es scheint bei dieser Erkrankung nicht ohne Medikamente zu gehen. Ich kann das Absetzten der Medikation nicht empfehlen, habe immer wieder Rückfälle gehabt.Beim Eindosieren von Cipralex in oben genannter Medikation bekam ich einen Tinnitus auf dem rechten Ohr.
Der Zusammenhang ist offensichtlich. In den nächsten Wochen und Monaten versuche ich mit immer weniger Medikamenten auszukommen. Ich hoffe, daß ich dann irgendwann vielleicht nur noch die Stimmungsstabilisatoren brauche.
Liebe Leute, ich habe solch wahnsinnige Qualen erlebt. Ich habe mir das in den schlimmsten Träumen nicht vorstellen können. Ich hoffe das ich mit meiner Darstellung dem ein oder anderen helfen kann.
Alles Gute Mudito

Eingetragen am  als Datensatz 34903
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium, Valproinsäure, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen mit Tinnitus, Schmerzen im Bewegungsapparat, Entzugserscheinungen

Ich habe cipralex vor ca. 8 Wochen abgesetzt. Nach 6 Wochen der Einnahme kam ein Tinitus der bis heute da ist. Nach 4 -5 Monaten kamen Fersenschmerzen. Nachdem ich Cipralex abgesetzt habe ging es mir 6 Wochen recht gut, wenn auch die Fersenschmerzen und Ohrgeräusche blieben. Seit 1 bis 2 Wochen ist jedoch ein inneres Zitters dazugekommen. Über den Spann, die Wade rauf zu den Oberschenkeln. Die Hände krippeln. Ich bin seelisch stabil. Ich werte das als eine verspätete Absetztreaktion meines Körpers. Eine art Entzug und wünsche mir, dass er nicht zu lange Anhält. Ich werde berichten ob Cipralex zu vorrübergehenden oder eventuell bleibenden Schäden nach dem Absetzten füren kann. Ich glaube z.B. nicht, dass ich ohne Cipralex einen Tinitus bekommen hätte. Organische Schäden an sehr sensiblen Nervensträngen währen nicht hinnehmbare Nebenwirkungen.

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe cipralex vor ca. 8 Wochen abgesetzt. Nach 6 Wochen der Einnahme kam ein Tinitus der bis heute da ist. Nach 4 -5 Monaten kamen Fersenschmerzen. Nachdem ich Cipralex abgesetzt habe ging es mir 6 Wochen recht gut, wenn auch die Fersenschmerzen und Ohrgeräusche blieben. Seit 1 bis 2 Wochen ist jedoch ein inneres Zitters dazugekommen. Über den Spann, die Wade rauf zu den Oberschenkeln. Die Hände krippeln. Ich bin seelisch stabil. Ich werte das als eine verspätete Absetztreaktion meines Körpers. Eine art Entzug und wünsche mir, dass er nicht zu lange Anhält. Ich werde berichten ob Cipralex zu vorrübergehenden oder eventuell bleibenden Schäden nach dem Absetzten füren kann. Ich glaube z.B. nicht, dass ich ohne Cipralex einen Tinitus bekommen hätte. Organische Schäden an sehr sensiblen Nervensträngen währen nicht hinnehmbare Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 5051
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Generalisierte Angststörung nach einem Unfall, Angst vor dem Tod mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Inkontinenz, Tinnitus

Nach einem Unfall (mit Körperaustritt) verschlimmerte sich neben körperlichen Symptomen die Psyche zunehmend. Ich war lustlos, die Farben konnte ich fast nur mehr schwarzweiss wahrnehmen, ich weinte nur noch und glaubte immer, sterben zu müssen. Nichts hatte mehr Sinn. Abenddämmerungen konnte ich überhaupt nicht aushalten. Mein Arzt verschrieb mir 10 mg Cipralex und nach ca 14-18 Tagen ging es mir zunehmend besser. Die erste Zeit fegten zwar Stromstöße durch meinen Kopf, jedoch das gab sich dann. Ich nahm diese 10 mg 5 Monate lang und es ging mir wunderbar, allerdings schlief ich vieeeel zu lange, sicher 3 bis 4 Stunden pro Tag mehr, und vor allem jedoch war die Gewichtszunahme ein Hammer. Ich habe seit Jahren Hashimoto Thyreoditis und muss sowieso auf mein Gewicht aufpassen, jedoch hier nahm ich in dieser Zeit 10 kg zu, ich kam geistig gar nicht mit, was da passierte! Aufgrund parallel laufender Therapien auf körperlicher Ebene und seelischer Ebene reduzierte ich für ein Monat auf 5 mg und dann auf 2,5 mg und war nach weiteren 3 Wochen draußen. Die erste Woche merkte ich gar...

Cipralex bei Generalisierte Angststörung nach einem Unfall, Angst vor dem Tod

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexGeneralisierte Angststörung nach einem Unfall, Angst vor dem Tod5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Unfall (mit Körperaustritt) verschlimmerte sich neben körperlichen Symptomen die Psyche zunehmend. Ich war lustlos, die Farben konnte ich fast nur mehr schwarzweiss wahrnehmen, ich weinte nur noch und glaubte immer, sterben zu müssen. Nichts hatte mehr Sinn. Abenddämmerungen konnte ich überhaupt nicht aushalten. Mein Arzt verschrieb mir 10 mg Cipralex und nach ca 14-18 Tagen ging es mir zunehmend besser. Die erste Zeit fegten zwar Stromstöße durch meinen Kopf, jedoch das gab sich dann. Ich nahm diese 10 mg 5 Monate lang und es ging mir wunderbar, allerdings schlief ich vieeeel zu lange, sicher 3 bis 4 Stunden pro Tag mehr, und vor allem jedoch war die Gewichtszunahme ein Hammer. Ich habe seit Jahren Hashimoto Thyreoditis und muss sowieso auf mein Gewicht aufpassen, jedoch hier nahm ich in dieser Zeit 10 kg zu, ich kam geistig gar nicht mit, was da passierte!
Aufgrund parallel laufender Therapien auf körperlicher Ebene und seelischer Ebene reduzierte ich für ein Monat auf 5 mg und dann auf 2,5 mg und war nach weiteren 3 Wochen draußen. Die erste Woche merkte ich gar keinen Unterschied, doch dann begann es, Kopfsausen, Schwindel (als hätte man im Kopf Durchblutungsstörungen) Anfälligkeit für grippale Infekte, Blaseninkontinenz und Tinnitus sowie trockener Hals gehören seither zum täglichen Bild. Hoffe das geht irgendwann vorbei! Psychisch gehts mir wieder sehr gut, jedoch hie und da mal ein "unbestimmtes Angstgefühl", mit dem man jedoch gut umgehen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 23244
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen mit Absetzerscheinungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Hautrötungen, Juckreiz, Tinnitus, Gewichtszunahme

Nehme 10 mg tgl. Cipralex jetzt wieder seit 3 Monaten, nachdem ich es zuvor 6 Monate eingenommen hatte und für 3 Monate abgesetzt hatte. Ausstieg und Einstieg mit erheblichen Nebenwirkungen wie Gelenk- und Muskelschmerzen (Siehe anderen Beiträge). Derzeit bin ich seit 6 Wochen jedoch relativ Nebenwirkungsfrei. Jedoch: - Hautrötung und Juckreitz - Tinnitus - Fersenschmerzen - 3 Kilo Gewichtszunahme Begleitend mache ich eine Therapie und werde jetzt auf Cipralex TROPFEN 10mg/ml umsteigen um in ca 3-6 Monaten sehr sehr langsam Cipralex wieder aus meinem Körper auszuschleichen.

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme 10 mg tgl. Cipralex jetzt wieder seit 3 Monaten, nachdem ich es zuvor 6 Monate eingenommen hatte und für 3 Monate abgesetzt hatte. Ausstieg und Einstieg mit erheblichen Nebenwirkungen wie Gelenk- und Muskelschmerzen (Siehe anderen Beiträge). Derzeit bin ich seit 6 Wochen jedoch relativ Nebenwirkungsfrei. Jedoch:

- Hautrötung und Juckreitz
- Tinnitus
- Fersenschmerzen
- 3 Kilo Gewichtszunahme

Begleitend mache ich eine Therapie und werde jetzt auf Cipralex TROPFEN 10mg/ml umsteigen um in ca 3-6 Monaten sehr sehr langsam Cipralex wieder aus meinem Körper auszuschleichen.

Eingetragen am  als Datensatz 6512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Gewichtszunahme, Unruhe, Tinnitus

Nebenwirkungen: Gewichtszunahme körperliche Unruhe Ohrensausen Indifferenz

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:

Gewichtszunahme
körperliche Unruhe
Ohrensausen
Indifferenz

Eingetragen am  als Datensatz 13444
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]