Unruhe bei Abilify

Nebenwirkung Unruhe bei Medikament Abilify

Insgesamt haben wir 347 Einträge zu Abilify. Bei 6% ist Unruhe aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 347 Erfahrungsberichten zu Abilify wurde über Unruhe berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Unruhe bei Abilify.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm166176
Durchschnittliches Gewicht in kg8089
Durchschnittliches Alter in Jahren4038
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,5828,77

Abilify wurde von Patienten, die Unruhe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 87 sanego-Benutzern, wo Unruhe auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unruhe bei Abilify:

 

Abilify für Psychose mit Gewichtszunahme, Unruhe, Bewegungsdrang, Schlaflosigkeit, Benommenheit

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt und nehme das Abilify seid der akuten Phase (paranoide Schizophrenie). In der schizophrenen Phase hat mir das Abilify in Kombination mit Risperdal und Tavor geholfen, sodass ich nach drei Wochen wieder klarer wurde. Dann bekam ich nur noch Abilify in der Höchstdosis. Die ersten drei Monate mit diesem Medikament waren sehr, sehr unangenehm. Morgendliche extreme Unruhe, Bewegungsdrang, Schlafschwierigkeiten und das Umschlagen von der stimulierenden Phase zur sedierenden Phase dieses Medis war schwer zu ertragen. Ab Mittag war ich im Denken gehemmt, der Kreislauf ging runter, ich nahm im Zuge des Jojo-Effektes wieder 40 Kg zu. Nach dem Einschleichen waren die extreme Unruhe/Bewegungsdrang, sowie die sehr starke Sedierung weg. Bzw. schwächte sich ab. Auch bei Abilify wird der Fettstoffwechsel verlangsamt und der Appetit steigert sich, genauso wie bei allen anderen Antipsychotika. Zwar nicht ganz so doll wie bei anderen, aber das Abnehmen wird durch die Trägheit und die beiden eben genannten Effekte sehr erschwert. Die Wirksamkeit, also die...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt und nehme das Abilify seid der akuten Phase (paranoide Schizophrenie). In der schizophrenen Phase hat mir das Abilify in Kombination mit Risperdal und Tavor geholfen, sodass ich nach drei Wochen wieder klarer wurde.

Dann bekam ich nur noch Abilify in der Höchstdosis. Die ersten drei Monate mit diesem Medikament waren sehr, sehr unangenehm. Morgendliche extreme Unruhe, Bewegungsdrang, Schlafschwierigkeiten und das Umschlagen von der stimulierenden Phase zur sedierenden Phase dieses Medis war schwer zu ertragen. Ab Mittag war ich im Denken gehemmt, der Kreislauf ging runter, ich nahm im Zuge des Jojo-Effektes wieder 40 Kg zu. Nach dem Einschleichen waren die extreme Unruhe/Bewegungsdrang, sowie die sehr starke Sedierung weg. Bzw. schwächte sich ab.

Auch bei Abilify wird der Fettstoffwechsel verlangsamt und der Appetit steigert sich, genauso wie bei allen anderen Antipsychotika. Zwar nicht ganz so doll wie bei anderen, aber das Abnehmen wird durch die Trägheit und die beiden eben genannten Effekte sehr erschwert.

Die Wirksamkeit, also die antipsychotische Wirkung war bei mir sogar in der Höchstdosis nicht perfekt. Gut, aber nicht perfekt.

Und es nervt mich, noch ein sedierendes Mittel zusätzlich nehmen zu müssen, um wenigstens 6-7 Stunden schlafen zu können! Jedes zusätzliche Mittel erhöht die Nebenwirkung Gewichtszunahme. Beim 2. oder 3. müde machenden Medikament knickt jeder Stoffwechsel ein!

Zur antidepressiven Wirkung: Es ist antriebssteigernd durch den Anstoß von (Nor)adrenalin, jedoch wird zu wenig Serotonin angestoßen und damit erhöht. Ich bin unruhig den halben Tag, aber meine Stimmung könnte wirklich besser sein.
Danach ab Mittag schlägt die Wirkung eh ins Gegenteil um. Und ich bin ruhiger, müder.

Fazit: Wer keine psychotischen Symptome hat - Finger weg!

Und: So wenig wie möglich, jedoch so viel wie nötig. Geringere Dosen sind immer vor zu ziehen.

Bei alleinigen Depressionen: Lieber ein anderes Medikament wählen.

Es ist kein Wundermittel!!

Bei mir hat das Abilify auch nur in Kombination mit Risperdal sehr gut antipsychotisch gewirkt.

Ich wünsche niemandem eine Gewichtszunahme von 45 KG insgesamt nach 13 Jahren der Einnahme verschiedener Antipsychotika. Die Discriminierung ist derart enorm, dass ich jedem von der unnötigen!!! Einnahme von Psychopharmaka abraten kann. Denn nicht nur mein Körper ist versaut, meine Seele ist verletzt!
Eine gute Psychotherapie ist manchmal wirksamer als sich "zudröhnen" zu lassen. Menschliche Zuwendung ist das A und O.

Da ich auch Angst vor den sogenannten Absetzschwierigkeiten habe...suche ich mir eine Psychiater, der unabhängig von der Pharmaindustrie arbeitet. (MEZIS: Soll heißen: "Mein Essen zahle ich selbst". Eine Vereinigung unabhängiger Ärzte, Fachärzte und Psychiater.)

Viele Grüße von einer mündigen Patientin

Eingetragen am  als Datensatz 68796
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Angststörungen, Psychose mit Unruhe, Konzentrationsstörungen, Panikattacken, Versteifung der Handmuskulatur

Hab damals auf Abilifly umstellen lassen weil ich was brauchte was mich "pusht" und nich müde macht wie Leponex, Seroquel... das Positive was ich nach wenigen tagen bemerkt hab ist das ich fitter, gedankenschneller, stand früher auf von alleine ohne wecker, hab insgesammt weniger schlaf gebracuht. Aber mit der zeit wurde. das ganze zu einer Katastrophe: Die gedanken/meinungen haben so schnell gewechselt, oft ins gegenteil, hab keine ruhe mehr gefunden, konnte mich nicht mehr auf eine sache konzentrieren. Zu der Zeit hatte ich noch akut jede Nacht Panikattacken und Abilfy hat diese nur noch verstärkt. Meiner Meinung nach hat auch meine Feinmotorik darunter gelitten, meine hände waren steif konnte nur unter schmerzen ne Faust machen. Nach 3 Wochen musst ich es schon absetzen weil die Nebenwirkungen zu krass waren und es einfach nicht besser wurde und das mit den Händen war nicht mehr akzeptierbar

Abilify bei Depressionen, Angststörungen, Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepressionen, Angststörungen, Psychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab damals auf Abilifly umstellen lassen weil ich was brauchte was mich "pusht" und nich müde macht wie Leponex, Seroquel... das Positive was ich nach wenigen tagen bemerkt hab ist das ich fitter, gedankenschneller, stand früher auf von alleine ohne wecker, hab insgesammt weniger schlaf gebracuht. Aber mit der zeit wurde. das ganze zu einer Katastrophe:
Die gedanken/meinungen haben so schnell gewechselt, oft ins gegenteil, hab keine ruhe mehr gefunden, konnte mich nicht mehr auf eine sache konzentrieren. Zu der Zeit hatte ich noch akut jede Nacht Panikattacken und Abilfy hat diese nur noch verstärkt. Meiner Meinung nach hat auch meine Feinmotorik darunter gelitten, meine hände waren steif konnte nur unter schmerzen ne Faust machen. Nach 3 Wochen musst ich es schon absetzen weil die Nebenwirkungen zu krass waren und es einfach nicht besser wurde und das mit den Händen war nicht mehr akzeptierbar

Eingetragen am  als Datensatz 26467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Halluzinationen mit Übelkeit, Schlafstörungen, Schwindel, Unruhe

Übelkeit, Schlafstörung, Schwindel, Unruhe

Abilify bei Halluzinationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyHalluzinationen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Schlafstörung, Schwindel, Unruhe

Eingetragen am  als Datensatz 22370
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Manie mit Halluzinationen, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Unruhe, Antriebssteigerung, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Libidosteigerung

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es zu Schlafstörungen: ich gelange wenig in den Tiefschlaf. Das Bewusstsein ist extrem erweitert. Die Sinne sind wach, die Übersinne verschwunden. Mein Temperament blieb sanguinsch (selbstbewusst) bis hypomanisch; es wurde nicht erniedrigt oder deprimiert, die Akutmanie und der latente Größenwahn wurden jedoch getilgt. Ich habe Energie und einen sehr guten Antrieb. Ich schlafe (7 Stunden) und esse weniger (wegen der Therapie jedoch regelmäßig), was ich als positiv betrachte. (Unterbewusste) persönliche Probleme und Ängste machen mir jedoch schwerer zu schaffen als zuvor und lassen sich durch Schlaf nicht aufarbeiten. Der Realitätssinn hat sich verbessert, das Lautwerden von der (eigenen) innere(n) Stimme(n) ist geschwunden. Ab und an tauchen Suizidgedanken bzw. Gedanken der Selbstaufgabe wegen...

Abilify bei Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyManie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es zu Schlafstörungen: ich gelange wenig in den Tiefschlaf. Das Bewusstsein ist extrem erweitert. Die Sinne sind wach, die Übersinne verschwunden. Mein Temperament blieb sanguinsch (selbstbewusst) bis hypomanisch; es wurde nicht erniedrigt oder deprimiert, die Akutmanie und der latente Größenwahn wurden jedoch getilgt. Ich habe Energie und einen sehr guten Antrieb. Ich schlafe (7 Stunden) und esse weniger (wegen der Therapie jedoch regelmäßig), was ich als positiv betrachte. (Unterbewusste) persönliche Probleme und Ängste machen mir jedoch schwerer zu schaffen als zuvor und lassen sich durch Schlaf nicht aufarbeiten. Der Realitätssinn hat sich verbessert, das Lautwerden von der (eigenen) innere(n) Stimme(n) ist geschwunden. Ab und an tauchen Suizidgedanken bzw. Gedanken der Selbstaufgabe wegen den Problemen der Behandlung auf, weil mein Ego nun leichter zu kränken ist. Das Medikament wirkt schwächer antipsychotisch (die auditive Wahrnehmung von Phonemen sowie die pathologische Empathie und Fernwahrnehmung ist geschwunden, dafür habe ich nun Visionen), jedoch angenehmer stimmungsaufhellend und stabilisierend auf höherem Niveau als andere Neuroleptika, die ich kenne. Ich empfinde jedoch ein seltsames Drehen im Magen, wenn ich nicht gegessen habe, was ein neutral-gehobenes Gefühl vermittelt. Ich gewinne Interesse an sexuellen Objekten (Frauen, hereosexuelle Männer) und sexuelle Praktiken (Handmasturbationen), die mich zuvor nicht interessierten. Die Wechselwirkung mit dem sedierenden neuroleptischen Wirkstoff Pipamperon ist schwach, da Dipiperon (Handelsname) zwar seine dämpfende Wirkung entfalten kann, jedoch kann selbst die fünffache Dosis trotz der Kombination mit Alkohol nicht den Schlaf herbeiführen, was es normaler Weise jedoch tun sollte, insbesondere wenn man wochenlang keinen Alkohol getrunken hat. Aripiprazol scheint die sedierende (jedoch nicht die beruhigende) Wirkung von Alkohol aufzuheben. Ich verspüre einen großen Drang, Kaffee zu trinken. Abilify wirkt schwächer auf die Konzentrationssteigerung als Zyprexa (Olanzipin), jedoch Optimismus steigernder als Risperdal (Risperidon) und zeigt keine extra-pyramidalen Störungen wie Haloperidol.

Eingetragen am  als Datensatz 21541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Unruhe, Nervosität, Bewegungsdrang

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von Ängsten und Zwangsgedanken geplagt war, hatte ich Depressionen. Wenn ich keine Depressionen hatte, hatte ich Ängste und Zwangsgedanken. Es war ein ewiger Teufelskreis aus dem ich glaubte nicht mehr heraus zu kommen. Nach einem halben Jahr "durchhalten" und "hoffen" wurde ich dann auf 15 mg Abilify umgestellt (schleichend gesteigert), weil ich das Risperidon einfach nicht vertragen habe und es nicht, wie erhofft, zu einer Besserung meiner Symptome beigetragen hat. Bereits nach einer Woche der Einnahme (Abilify) merkte ich wie die Zwangsgedanken wie auf Knopfdruck verschwunden waren, ich habe plötzlich realisiert das meine Psychose nur das reinste Schauspiel meines Kopfs war. Ich merkte wie sich meine Libido langsam wieder zurückmeldete. Ich fühlte mich teilweise wie geheilt. Musste noch...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von Ängsten und Zwangsgedanken geplagt war, hatte ich Depressionen. Wenn ich keine Depressionen hatte, hatte ich Ängste und Zwangsgedanken. Es war ein ewiger Teufelskreis aus dem ich glaubte nicht mehr heraus zu kommen. Nach einem halben Jahr "durchhalten" und "hoffen" wurde ich dann auf 15 mg Abilify umgestellt (schleichend gesteigert), weil ich das Risperidon einfach nicht vertragen habe und es nicht, wie erhofft, zu einer Besserung meiner Symptome beigetragen hat.

Bereits nach einer Woche der Einnahme (Abilify) merkte ich wie die Zwangsgedanken wie auf Knopfdruck verschwunden waren, ich habe plötzlich realisiert das meine Psychose nur das reinste Schauspiel meines Kopfs war. Ich merkte wie sich meine Libido langsam wieder zurückmeldete. Ich fühlte mich teilweise wie geheilt. Musste noch ca. 2 Wochen mit Ängsten in der Öffentlichkeit kämpfen, wogegen ich Seroquel verschrieben bekommen habe. Nach 2 Tagen Seroquel, verschwanden auch die Ängste in der Öffentlichkeit und ich hatte "nur" noch mit Depressionen zu kämpfen, wogegen ich dann Sertralin verschrieben bekommen habe. Unter Sertralin hatte ich wieder Probleme mit meiner Libido. Das wollte ich auf keinen Fall wieder mit mir herumschleppen, sodass ich Sertralin eigenhändig abgesetzt habe. Das ist jetzt gut ein Jahr her und bis heute ist meine Libido nicht wieder gekommen. Ich glaube aber auch das es daran liegen könnte, dass ich immernoch Abilify nehme. Ich bin erst schlauer wenn ich komplett ohne Medikamente bin.

Im großen und ganzen bin ich mit Abilify größtenteils zufrieden... keine Gewichtszunahme. Ich fühle mich aber immer sehr Unruhig und werde tierisch schnell Nervös. Leichtes ziehen in den Beinen und Unruhe beim Sitzen (Bewegungsdrang), Schlaf ist sehr gut, ohne zwischenzeitliches Aufwachen. Nur jeden Tag Träume die sich total echt anfühlen.

Abilify hat mir mehr geholfen, als es Nebenwirkungen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 67458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose, bipolare Störung, Stimmungsschwankungen mit Unruhe

ich hatte die ersten 15 Tagen starke Unruhe in den Beinen und war innerlich angespannt mit 15 mg Abilify. Der Arzt meinte, die Dosis ist zu klein und gab mir dann 30 mg und für eine Woche Inderal. Seither fühle ich mich wie ein neuer Mensch, als wäre ich nie krank gewesen. Ich bin seit 9 Jahren krank und in Behandlung. Vom Zyprexa habe ich 21 Kg zugenommen, mit Seroquel war ich so beduselt, dass ich nichts mehr tun konnte. Mit Risperdal war tote Hose: Die Weiber haben mich nicht interessiert, da ging nix. DAnk meinem Arzt und Abilify lebe ich wieder, ich spüre mich wieder, habe Freude an Menschen und Musik und habe wieder eine Freundin. Mein Studium habe ich auch wieder aufgenommen, weil ich wieder klar denken kann. Gibt nicht auf, Abilify ist am Anfang schwierig, aber das Beste was es gibt. Marius

Abilify bei Psychose, bipolare Störung, Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose, bipolare Störung, Stimmungsschwankungen11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich hatte die ersten 15 Tagen starke Unruhe in den Beinen und war innerlich angespannt mit 15 mg Abilify. Der Arzt meinte, die Dosis ist zu klein und gab mir dann 30 mg und für eine Woche Inderal. Seither fühle ich mich wie ein neuer Mensch, als wäre ich nie krank gewesen. Ich bin seit 9 Jahren krank und in Behandlung. Vom Zyprexa habe ich 21 Kg zugenommen, mit Seroquel war ich so beduselt, dass ich nichts mehr tun konnte. Mit Risperdal war tote Hose: Die Weiber haben mich nicht interessiert, da ging nix. DAnk meinem Arzt und Abilify lebe ich wieder, ich spüre mich wieder, habe Freude an Menschen und Musik und habe wieder eine Freundin. Mein Studium habe ich auch wieder aufgenommen, weil ich wieder klar denken kann.
Gibt nicht auf, Abilify ist am Anfang schwierig, aber das Beste was es gibt.
Marius

Eingetragen am  als Datensatz 35120
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für bipolare Störung und Schizzophrenie mit Unruhe

Zu mir: Ich bin eine Frau von 45 Jahren, mitten in der Menopause und habe seit dem 16. Lebensjahr eine bipolare Störung plus Schizophrenie. Die Depression dauerte immer 6 Monate und die Manie auch 6 Monate. 2 mal eine Schizophrenie, Dauer jeweils ca. 3 Monate. Seit erst 14 Jahren bin ich in medikamentöser Behandlung und habe durch die Medis eine sehr sehr positive Gesundheit erhalten. Ich nehme folgende Tabletten: Am Morgen: 60 mg Cymbalta, 450 mg Quiolonorm (Lithium - Salz), von 5 mg Abilify halbiere ich sie. Am Abend: 450 mg Quilonorm (Lithium - Salz), 200 mg Seroquel. Zum Bedarf nach Ueberanstrengung ( z. B. Auto-Reise über 4 Stunden oder Besuch bei Bekannten nach 2 Stunden, oder Einkaufen nach 3 Stunden) 1 mg Temesta und 50-100 mg Seroquel zur Entspannung. Alle genannten Medis haben bei mir fast keinerlei Nebenwirkungen mehr - nur auf Seroquel kann ich nach 30min. nach der Einnahme sehr gut einschlafen. Lasse ich aber das Antidepressivum Cymbalta 60mg am Morgen längere Zeit weg kann ich nicht mehr ein - oder durchschlafen. Das Lithium - Quilonorm lässt nur...

Abilify bei bipolare Störung und Schizzophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifybipolare Störung und Schizzophrenie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: Ich bin eine Frau von 45 Jahren, mitten in der Menopause und habe seit dem 16. Lebensjahr eine bipolare Störung plus Schizophrenie. Die Depression dauerte immer 6 Monate und die Manie auch 6 Monate. 2 mal eine Schizophrenie, Dauer jeweils ca. 3 Monate.
Seit erst 14 Jahren bin ich in medikamentöser Behandlung und habe durch die Medis eine sehr sehr positive Gesundheit erhalten. Ich nehme folgende Tabletten:
Am Morgen: 60 mg Cymbalta, 450 mg Quiolonorm (Lithium - Salz), von 5 mg Abilify halbiere ich sie.
Am Abend: 450 mg Quilonorm (Lithium - Salz), 200 mg Seroquel.
Zum Bedarf nach Ueberanstrengung ( z. B. Auto-Reise über 4 Stunden oder Besuch bei Bekannten nach 2 Stunden, oder Einkaufen nach 3 Stunden) 1 mg Temesta und 50-100 mg Seroquel zur Entspannung.
Alle genannten Medis haben bei mir fast keinerlei Nebenwirkungen mehr - nur auf Seroquel kann ich nach 30min. nach der Einnahme sehr gut einschlafen. Lasse ich aber das Antidepressivum Cymbalta 60mg am Morgen längere Zeit weg kann ich nicht mehr ein - oder durchschlafen.
Das Lithium - Quilonorm lässt nur geschächtere Depression öfters im Winter und grossen Temperaturschwankungen von bis 10 Grad am Tag zu sowie die manischen Episoden sind nur nach überforderungen als Folgeerscheinung vorhanden.
Nach der Umstellung von Abilify, da ich die Wechseljahre gekommen bin und sehr stark depressiv und immer wieder suizidgefährdet wurde hat dieses Medikament mein Leben total positiv verängdert. Keine Depressionen mehr, keine Schizophrenie. Voller Antrieb schon nach 6 Tage Einnahme, konnte nichte mehr still sitzen o. auch fernsehen. Nach Rücksprache mit meinem Arzt nehme ich jetzt nach 6 Wöchiger Einnahme die Hälfte der 5 mg Tablette Abilify. Habe noch immer sehr gute Konzentration, sehr lange Ausdauer beim Spazierengehen, Einkaufen, Bastle und Nähe wieder sehr viel. Unruhe ist jedoch noch sehr ausgeprägt. Konzentration sehr lange und ausdauernd.
Die Kombination von diesen insgesamt 4 Tabletten und ca. 2-3 vom Bedarf (= Temesta, gibt es auch noch das Lorazepham) lebe ich wieder !!!!!!!!!!!
War auch schon 7 mal in der Psychiatrie wegen Suizid, Schizzophrenie, Psychosen, Depressionen. Dank meiner Ausdauer und Offenheit für Aerzte und deren Medikamenten Vorschläge habe ich dennoch erst nach ca.10 Jahren Behandlungsdauer und ausprobieren vielen verschiedenen Medies wieder zu mir selbst und meinen früheren Ich gefunden, bevor die Krankheit mit 16 loslegte.
Sehr viel Geduld - sehr viel Leid, sehr viel Unverständnis besonders in der Familie u. Verwandschaft musste ich durch leben und erklären und erklären warum man als psychisch krank so oder so reagiert und keiner versteht das warum man so reagiert...oder nicht mehr leben will oder total ausflippt und man selbst sich noch als normal bezeichnet.....Mit Internet - Büchern - viele Gespräche mit Atzten aus der Psychiatrie habe ich gesiegt über diese verdammte und zerstörerische Krankheit !!!!
..Hört nie auf zu kämpfen denn die Hölle ist da wo man sich umbringt. Sucht euch Informatione über diese Krankheit und Leute die dir zuhören wollen - die mit dir mitfühlen wollen, die dich verstehen wollen. SUCHT DANACH UND SEID OFFEN FÜR SIE - Viel Hilfe und EINE GESUNDE PSYCHE UND SEELE IST EUCH SICHER.

Eingetragen am  als Datensatz 61940
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schlafstörungen mit Unruhe, Verwirrtheitszustände, Bewegungsdrang

Hallo Ich leide seit Jahren an Depressionen und nehme Venlafaxin 75 mg welches mir gut tut. Habe auch von Natur aus einen erhöhten Puls, den ich mit Bilol 2,5 mg gut behandeln kann. Zum Schlafen hatte ich Seroquel 25 mg, mit welchem ich auch zurecht kam, nur bin ich mir nicht sicher, ob das Seroquel Fieber auslösen kann, weil ich seit März Fieber habe. Nehme Seroquel allerdings schon seit 2 Jahren. Nun wollte ich ein anderes Schlafmittel und mein Hausarzt hat mir statt dem Seroquel das Abifily verordnet. Habe es 4 Nächte genommen, aber es war die reinste Hölle. Unruhe, kaum schlafen konnte ich, Bewegungsdrang, am Tag ebenfalls Unruhe und es kamen sogar Zwänge und Persönlichkeitsstörungen dazu. Aus meiner Erfahrung hat mein Hausarzt fahrlässig gehandelt und ich nehme nun wieder Seroquel 25 mg zum Schlafen. Obwohl ich tagsüber total erschöpft bin. Gibt es sonstige Schlafmittel ohne Benzos, mit welchen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Herzlichen Dank für jede Antwort! Grüsse aus der Schweiz

Abilify bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchlafstörungen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo

Ich leide seit Jahren an Depressionen und nehme Venlafaxin 75 mg welches mir gut tut. Habe auch von Natur aus einen erhöhten Puls, den ich mit Bilol 2,5 mg gut behandeln kann. Zum Schlafen hatte ich Seroquel 25 mg, mit welchem ich auch zurecht kam, nur bin ich mir nicht sicher, ob das Seroquel Fieber auslösen kann, weil ich seit März Fieber habe. Nehme Seroquel allerdings schon seit 2 Jahren. Nun wollte ich ein anderes Schlafmittel und mein Hausarzt hat mir statt dem Seroquel das Abifily verordnet. Habe es 4 Nächte genommen, aber es war die reinste Hölle. Unruhe, kaum schlafen konnte ich, Bewegungsdrang, am Tag ebenfalls Unruhe und es kamen sogar Zwänge und Persönlichkeitsstörungen dazu. Aus meiner Erfahrung hat mein Hausarzt fahrlässig gehandelt und ich nehme nun wieder Seroquel 25 mg zum Schlafen. Obwohl ich tagsüber total erschöpft bin. Gibt es sonstige Schlafmittel ohne Benzos, mit welchen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Herzlichen Dank für jede Antwort! Grüsse aus der Schweiz

Eingetragen am  als Datensatz 56172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Antriebsstörungen, Schlafstörungen, (alpträume), pipolare affektive störung, Dissoziative Störung(, pipolare affektive störung) mit Benommenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Alpträume, Unruhe

seroquel am anfang sehr starke müdigkeit und benommenheit, aber nach richtiger dosierung die schon ein bisschen zeit brauchte und fallen lassen,gings dann auch so halbwegs gut. die müdigkeit lässt sich leider auch nach jahren nicht so ganz wegblenden, man muss den tag gut einteilen, das einzige,starkes übergewicht, hab bis zu 25 kil. zugenommen, seit einen jahr nehm ich aufgrund der besserung kein seroquel mehr und das gewicht ist seither wieder ohne diät weg.aber um die dissoziative störung und die posttraumatischebelastungsstörung in griff zu bekommen war es umungängich und brachte erfogreiche genesung ein. depakine redard, keine einzigen nebenwirkungen, sehr gut verträglich,hab ich immer noch, hält meine stimmung ganz gut im gleichgewicht, trittiko hat bei mir mehr alpträume ausgelöst, nahm sie aber trotzdem aufgrund der behobenen einschlafstörung weiter,bin heute aber auf dominal forte umgestellt,da die apträume mehr wurden, abilify löste bei mir starke unruhe aus, ich konnte manchmal nicht mehr ruhig sitzten noch stehen, sogar im bett rutierten meine füsse,war äußerst...

Seroquel bei Dissoziative Störung(, pipolare affektive störung); Depakine retard bei pipolare affektive störung; Trittico bei Schlafstörungen, (alpträume); Abilify bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDissoziative Störung(, pipolare affektive störung)3 Jahre
Depakine retardpipolare affektive störung4 Jahre
TritticoSchlafstörungen, (alpträume)2 Jahre
AbilifyAntriebsstörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seroquel am anfang sehr starke müdigkeit und benommenheit, aber nach richtiger dosierung die schon ein bisschen zeit brauchte und fallen lassen,gings dann auch so halbwegs gut. die müdigkeit lässt sich leider auch nach jahren nicht so ganz wegblenden, man muss den tag gut einteilen, das einzige,starkes übergewicht, hab bis zu 25 kil. zugenommen, seit einen jahr nehm ich aufgrund der besserung kein seroquel mehr und das gewicht ist seither wieder ohne diät weg.aber um die dissoziative störung und die posttraumatischebelastungsstörung in griff zu bekommen war es umungängich und brachte erfogreiche genesung ein.
depakine redard, keine einzigen nebenwirkungen, sehr gut verträglich,hab ich immer noch, hält meine stimmung ganz gut im gleichgewicht,
trittiko hat bei mir mehr alpträume ausgelöst, nahm sie aber trotzdem aufgrund der behobenen einschlafstörung weiter,bin heute aber auf dominal forte umgestellt,da die apträume mehr wurden,
abilify löste bei mir starke unruhe aus, ich konnte manchmal nicht mehr ruhig sitzten noch stehen, sogar im bett rutierten meine füsse,war äußerst unangenehm

Eingetragen am  als Datensatz 32619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Valproinsäure, Trazodon, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Angstgefühle, Unruhe, Schlafstörungen, Nackenstarre, Gelenkbeschwerden, Herzschmerzen, Atembeschwerden

Hallo! Nehme Abilify in niedriger Dosierung (2,5mg) seit ca 4 Wochen abends! Am Anfang der Einnahme starke Unruhe und Angstgefühle abends Schlafstörungen. Jetzt nach 3-4 Wochen Nackensteife, Unruhe, Ziehen in den Gelenken, leichte Herzschmerzen mit Ausstrahlung in den linken Arm, massive Atemprobleme (schwer luftkriegen) leichte Krämpfe im Hals, Kribbeln und ziehen in den Beinen. Es wirkt aber auch sehr gut gegen die Psychose und nachdem ich jahrelang Zyprexa genommen habe und dauernd benebelt war und Gewicht zunahm will ich vorerst beim Abilify bleiben. Habe in diesen 4 Wochen der Einnahme auch ca 10 kg Gewicht verloren was auch positiv ist. Bei schweren Krämpfen nehme ich 1/2 Akineton (1mg) am Abend nehme ich noch ein leichtes Antidepressiv Trittico 75mg. Schlafen geht wieder. Ich hoffe das sich die Nebenwirkungen bessern und das Antidepressivum zu wirken beginnt (nehme es ert seit ca 3-4 Tagen)!

Abilify bei Psychose; Trittico retard

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose28 Tage
Trittico retard-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Nehme Abilify in niedriger Dosierung (2,5mg) seit ca 4 Wochen abends! Am Anfang der Einnahme starke Unruhe und Angstgefühle abends Schlafstörungen. Jetzt nach 3-4 Wochen Nackensteife, Unruhe, Ziehen in den Gelenken, leichte Herzschmerzen mit Ausstrahlung in den linken Arm, massive Atemprobleme (schwer luftkriegen) leichte Krämpfe im Hals, Kribbeln und ziehen in den Beinen.

Es wirkt aber auch sehr gut gegen die Psychose und nachdem ich jahrelang Zyprexa genommen habe und dauernd benebelt war und Gewicht zunahm will ich vorerst beim Abilify bleiben.
Habe in diesen 4 Wochen der Einnahme auch ca 10 kg Gewicht verloren was auch positiv ist.

Bei schweren Krämpfen nehme ich 1/2 Akineton (1mg)

am Abend nehme ich noch ein leichtes Antidepressiv Trittico 75mg.

Schlafen geht wieder.

Ich hoffe das sich die Nebenwirkungen bessern und das Antidepressivum zu wirken beginnt (nehme es ert seit ca 3-4 Tagen)!

Eingetragen am  als Datensatz 26301
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Trazodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizophrene Psychose mit Unruhe, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Müdigkeit, erhöhte Gamma GT

Ich hatte vor 3 Jahren eine schizophrene Psychose und habe seither Zyprexa eingenommen. Seit ca. 1 Monat nehme ich morgends 10 mg Abilify und abends 5 mg Zyprexa. Meine Nebenwirkungen von Abilify sind Unruhe und leichte Konzentrationsstörungen. Meine Nebenwirkungen von Zyprexa waren Müdigkeit und Gewichtszunahme. Zypreaxa hat darüber hinaus dazu geführt, dass mein Leberwert Gamma GT dauerhaft erhöht ist. Daher bin ich nun mit der Umstellung zufrieden, und hoffe, dass sich mein Leberwert nun wieder normalisiert.

Abilify bei Schizophrene Psychose; Zyprexa bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizophrene Psychose20 Tage
ZyprexaSchizophrene Psychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor 3 Jahren eine schizophrene Psychose und habe seither Zyprexa eingenommen. Seit ca. 1 Monat nehme ich morgends 10 mg Abilify und abends 5 mg Zyprexa. Meine Nebenwirkungen von Abilify sind Unruhe und leichte Konzentrationsstörungen. Meine Nebenwirkungen von Zyprexa waren Müdigkeit und Gewichtszunahme. Zypreaxa hat darüber hinaus dazu geführt, dass mein Leberwert Gamma GT dauerhaft erhöht ist. Daher bin ich nun mit der Umstellung zufrieden, und hoffe, dass sich mein Leberwert nun wieder normalisiert.

Eingetragen am  als Datensatz 21137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für psyche mit Libidosteigerung, Mundtrockenheit, Unruhe

Schon kurz nach der Einnahme setzten Nebenwirkungen ein. Aus der sexuellen Unlust wurde ein extremes sexuelles Verlangen. Die Mundtrockenheit trat auch kurz nach der Einnahme ein, was an sich unangenehm ist aber mit der Unruhe im Körper konnte ich nicht umgehen. Nachts lief ich Treppen rauf und runter um meine unruhigen Beine durch den Muskelschmerz abzulenken. Der Antrieb wurde sehr gut gesteigert, so daß ich dieses als positiven Punkt anmerken will.

Abilify bei psyche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifypsyche2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon kurz nach der Einnahme setzten Nebenwirkungen ein. Aus der sexuellen Unlust wurde ein extremes sexuelles Verlangen. Die Mundtrockenheit trat auch kurz nach der Einnahme ein, was an sich unangenehm ist aber mit der Unruhe im Körper konnte ich nicht umgehen. Nachts lief ich Treppen rauf und runter um meine unruhigen Beine durch den Muskelschmerz abzulenken.
Der Antrieb wurde sehr gut gesteigert, so daß ich dieses als positiven Punkt anmerken will.

Eingetragen am  als Datensatz 45651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizophrene Psychose mit Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Wahrnehmungsstörungen, Unruhe, Schlafstörungen

Anfänglich klagte ich über Übelkeit und Schwindel, ich war ca. 3 Tage lang extrem müde. Dann war es plötzlich, als hätte jemand eine Parkkralle entfernt. Nach einer langen Zeit mit starken Antriebsstörungen bin ich nun wieder voller Energie und bin in der Lage, die täglichen Dinge zu erledigen. Zwischenzeitlich treten allerdings immer wieder Wahrnehmungsstörungen auf. Es besteht starke innere Unruhe. Zu Beginn der Behandlung konnte ich z. B. auch nicht mehr gut schlafen. Bin nachts 4 - 5 mal aufgestanden und jeden morgen gegen 4.30 h aufgewacht. An Schlaf war dann nicht mehr zu denken. Bis auf einige Ausnahmen hat sich das aber gebessert. Nachdem ich unter Risperdal (Dauer der Einnahme 1 Jahr) ca. 15 kg zugenommen hatte, konnte ich jetzt nach der Medikamentenumstellung mit Abilify und Sport bereits wieder 5 kg reduzieren. Habe keine Hungerattacken mehr. Es entsteht relativ schnell ein Sättigungsgefühl.

Abilify bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizophrene Psychose16 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfänglich klagte ich über Übelkeit und Schwindel, ich war ca. 3 Tage lang extrem müde. Dann war es plötzlich, als hätte jemand eine Parkkralle entfernt. Nach einer langen Zeit mit starken Antriebsstörungen bin ich nun wieder voller Energie und bin in der Lage, die täglichen Dinge zu erledigen. Zwischenzeitlich treten allerdings immer wieder Wahrnehmungsstörungen auf. Es besteht starke innere Unruhe.
Zu Beginn der Behandlung konnte ich z. B. auch nicht mehr gut schlafen. Bin nachts 4 - 5 mal aufgestanden und jeden morgen gegen 4.30 h aufgewacht. An Schlaf war dann nicht mehr zu denken. Bis auf einige Ausnahmen hat sich das aber gebessert.
Nachdem ich unter Risperdal (Dauer der Einnahme 1 Jahr) ca. 15 kg zugenommen hatte, konnte ich jetzt nach der Medikamentenumstellung mit Abilify und Sport bereits wieder 5 kg reduzieren. Habe keine Hungerattacken mehr. Es entsteht relativ schnell ein Sättigungsgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 3178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizoaffektive Störung mit Doppelbilder, Gewichtsabnahme, Unruhe, Schlafstörungen

Abilify wurde mir in einer psychotischen Phase meiner schizoaffektiven Störung (Kombination aus Psychose und bipolarer Störung) verabreicht. Leider konnte ich damit sehr schlecht schlafen, maximal fünf Stunden pro Nacht, konnte kaum still sitzen und habe daher weiter abgenommen (zu dem Zeitpunkt war ich bereits untergewichtig). Dafür war meine Stimmung sehr gehoben, beinahe manisch. Aufgrund von Doppeltsehen konnte ich nicht lesen. Nach einem Monat habe ich Abilify gegen ärztlichen Rat abgesetzt, daher kann ich leider keine Auskunft über eine längere Erprobung geben. Preislich ist Abilify eines der teuersten Psychopharmazeutika, es ist auch noch recht neu auf dem Markt.

Abilify bei Schizoaffektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizoaffektive Störung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify wurde mir in einer psychotischen Phase meiner schizoaffektiven Störung (Kombination aus Psychose und bipolarer Störung) verabreicht. Leider konnte ich damit sehr schlecht schlafen, maximal fünf Stunden pro Nacht, konnte kaum still sitzen und habe daher weiter abgenommen (zu dem Zeitpunkt war ich bereits untergewichtig). Dafür war meine Stimmung sehr gehoben, beinahe manisch. Aufgrund von Doppeltsehen konnte ich nicht lesen.

Nach einem Monat habe ich Abilify gegen ärztlichen Rat abgesetzt, daher kann ich leider keine Auskunft über eine längere Erprobung geben. Preislich ist Abilify eines der teuersten Psychopharmazeutika, es ist auch noch recht neu auf dem Markt.

Eingetragen am  als Datensatz 43585
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Unruhe, Schlaflosigkeit

Ich nehme Abilify zur Behandlung einer Psychose. Abilify hat bei mir Zyprexa abgelöst, von dem ich immer sehr müde war und langsam. Außerdem hatte ich enorm zugenommen. Nun halte ich mein Gewicht und kann sogar etwas abnehmen. Eine unangenhme Nebenwirkung ist, dass ich Einschlafprobleme habe. Oft bin ich auch nervös und unruhig, was allerdings auch auf die Psychose zurück geführt werden kann. Ansonsten ist Abilify für mich gut verträglich und insgesamt viel weniger belastend als Zyprexa.

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose160 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Abilify zur Behandlung einer Psychose.
Abilify hat bei mir Zyprexa abgelöst, von dem ich immer sehr müde war und langsam. Außerdem hatte ich enorm zugenommen.
Nun halte ich mein Gewicht und kann sogar etwas abnehmen.
Eine unangenhme Nebenwirkung ist, dass ich Einschlafprobleme habe. Oft bin ich auch nervös und unruhig, was allerdings auch auf die Psychose zurück geführt werden kann.
Ansonsten ist Abilify für mich gut verträglich und insgesamt viel weniger belastend als Zyprexa.

Eingetragen am  als Datensatz 42369
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose, Halluzinationen mit Gewichtszunahme, Unruhe, Kribbeln

Eines schönen Tages vor 10 Jahren begann ich, Stimmen zu hören. Ging aber erst zum Arzt, als ich es nicht mehr aushielt. Der diagnostizierte Schizophrenie und ich bekam Amisulprid verschrieben. Das hat innerhalb kürzester Zeit gewirkt und die Stimmen abgestellt. Ich bekam zunächst nur 100 mg, das ist aber wenig, ich kenne Leute, die nehmen 600 mg täglich. Trotz der niedrigen Dosis veränderte sich nun mein Körper, ich nahm fast 20 kg Gewicht zu (von 66 kg auf 86 kg für einen 1.80 m großen Mann mittleren Alters). Während dieser Gewichtszunahme hatte ich stets das Gefühl, nicht richtig in meinem Körper drin zu sein, aber das ist jetzt vorbei. Auch kam die Gewichtszunahme zum Stillstand, das Gewicht verharrt jetzt bei 86 bis 87 kg, wobei ich beim Essen Disziplin üben muss, habe aber keine Heißhungerattacken, auch sonst überhaupt keine Nebenwirkungen. Die regelmäßige Dosis liegt jetzt aber bei 200 mg täglich. Weil mir dieses ständige Völlegefühl und der nun aufgequollene Blähbauch auf den Keks ging, fragte ich nach einem Medikament, das nicht dick macht. Wir probierten es dann mit...

Amisulprid bei Psychose, Halluzinationen; Abilify bei Psychose, Halluzinationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, Halluzinationen10 Jahre
AbilifyPsychose, Halluzinationen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eines schönen Tages vor 10 Jahren begann ich, Stimmen zu hören. Ging aber erst zum Arzt, als ich es nicht mehr aushielt. Der diagnostizierte Schizophrenie und ich bekam Amisulprid verschrieben. Das hat innerhalb kürzester Zeit gewirkt und die Stimmen abgestellt. Ich bekam zunächst nur 100 mg, das ist aber wenig, ich kenne Leute, die nehmen 600 mg täglich. Trotz der niedrigen Dosis veränderte sich nun mein Körper, ich nahm fast 20 kg Gewicht zu (von 66 kg auf 86 kg für einen 1.80 m großen Mann mittleren Alters). Während dieser Gewichtszunahme hatte ich stets das Gefühl, nicht richtig in meinem Körper drin zu sein, aber das ist jetzt vorbei. Auch kam die Gewichtszunahme zum Stillstand, das Gewicht verharrt jetzt bei 86 bis 87 kg, wobei ich beim Essen Disziplin üben muss, habe aber keine Heißhungerattacken, auch sonst überhaupt keine Nebenwirkungen. Die regelmäßige Dosis liegt jetzt aber bei 200 mg täglich.

Weil mir dieses ständige Völlegefühl und der nun aufgequollene Blähbauch auf den Keks ging, fragte ich nach einem Medikament, das nicht dick macht. Wir probierten es dann mit Abilify. Schon in der Apotheke der Schock: Abilify kostet ein Vielfaches von Amisulprid und ich musste noch 10 Euro zuzahlen, was ich bei Amisulprid nicht muss. Nach der Einnahme von 10 mg Abilify extreme Unruhe, ein Kribbeln und Pulsieren im ganzen Körper, so dass ich nachts nicht schlafen konnte. Trotz Abilify kamen die Stimmen nun wieder, die Dosis hätte daher erhöht werden müssen, was aber die Schlafprobleme noch verstärkt hätte. Nach einigen Tagen Abilify kehrte ich daher wieder zu Amisulprid zurück. Ich warte immer noch, bis ein Medikament entwickelt wird, das ich vertrage und das mich nicht dick macht.

Eingetragen am  als Datensatz 30953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Antriebsschwäche, Müdigkeit, Unruhe, Gewichtszunahme

Ich nehme seit Dezember Abilify, wegen einer erstmalig und hoffentlich einmalig aufgetreten Psychose mit akustischen Halluzinationen. Die Nebenwirkungen sind sehr schwer von einer gewissen Restsymptomatik, die auch mit Antriebsschwäche, Müdigkeit etc.. begleitet sein kann zu unterscheiden, aber ich glaube schon, daß ich ruhiger bin, wortkarger, rege mich einfach über gar nichts mehr auf, quasi eine lma Stimmung. Da ich mich nicht so kenne, führe ich das eher auf die Wirkung des Medikamentes zurück, da es einem ja die Gefühle etwas nimmt. Gleichzeitig fühle ich mich unruhiger, es ist eine Art Bewegungsunruhe, ich zapple sozusagen immer mit den Beinen und hoffe, daß es niemand merkt. Meine Umgebung hält mich nur für besonders ruhig. Alte Freunde merken, daß ich viel weniger drive habe und ich selber leide auch darunter. Nun stecke ich in der Zwickmühle, d.h., nehme ich das Medikamentnicht mehr, können die Symptome der Psychose wiederkommen, mit dem Medikament, laufe ich Gefahr so zapplig und gleichzeitig lustlos zu sein, daß ich meinen Job nicht mehr schaffe. Ich kann mich auch...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Dezember Abilify, wegen einer erstmalig und hoffentlich einmalig aufgetreten Psychose mit akustischen Halluzinationen. Die Nebenwirkungen sind sehr schwer von einer gewissen Restsymptomatik, die auch mit Antriebsschwäche, Müdigkeit etc.. begleitet sein kann zu unterscheiden, aber ich glaube schon, daß ich ruhiger bin, wortkarger, rege mich einfach über gar nichts mehr auf, quasi eine lma Stimmung. Da ich mich nicht so kenne, führe ich das eher auf die Wirkung des Medikamentes zurück, da es einem ja die Gefühle etwas nimmt. Gleichzeitig fühle ich mich unruhiger, es ist eine Art Bewegungsunruhe, ich zapple sozusagen immer mit den Beinen und hoffe, daß es niemand merkt. Meine Umgebung hält mich nur für besonders ruhig. Alte Freunde merken, daß ich viel weniger drive habe und ich selber leide auch darunter. Nun stecke ich in der Zwickmühle, d.h., nehme ich das Medikamentnicht mehr, können die Symptome der Psychose wiederkommen, mit dem Medikament, laufe ich Gefahr so zapplig und gleichzeitig lustlos zu sein, daß ich meinen Job nicht mehr schaffe.
Ich kann mich auch schlechter konzentrieren. Anfangs konnte ich kaum einschlafen, aber das ist wieder besser geworden. Ab und zu nachts aufzuwachen nehme ich inzwischen einfach hin. Am meisten leider ich aber unter dieser Lustlosigkeit,um nicht zu sagen Freudlosigkeit, dazu kommen gel. Heißhunger auf was Süßes, auch Gewichtszunahme, wenn auch zum, Glück nicht sehr stark...Es kommt mir insgesamt vor wie eine innere Zwangsjacke.

Eingetragen am  als Datensatz 9087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose, Borderline mit Unruhe, Suizidgedanken

Abilify war das schlimmste Psychopharmaka, was ich jemals genommen habe und ich muss sagen, ich habe schon viele durch. Ich sollte es wegen einer psychosenahen Symptomatik im Rahmen der Borderline Störung bekommen. Innerhalb 7 Tage ging es mir so schlecht, ich war so unruhig, hatte unwahrscheinlich starken Druck, mich selbst zu verletzen, ich bekam schreckliche Depressionen und habe nur noch geweint. Als ich dann so schlimme Suizidgedanken bekam, habe ich es mit meiner Psychiaterin zusammen abgesetzt. Das ist ein Teufelszeug, was echt Menschenleben kosten kann und ich würde das NIEMALS weiterempfehlen, lasst bloß die Finger davon!

Abilify bei Psychose, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose, Borderline7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify war das schlimmste Psychopharmaka, was ich jemals genommen habe und ich muss sagen, ich habe schon viele durch. Ich sollte es wegen einer psychosenahen Symptomatik im Rahmen der Borderline Störung bekommen. Innerhalb 7 Tage ging es mir so schlecht, ich war so unruhig, hatte unwahrscheinlich starken Druck, mich selbst zu verletzen, ich bekam schreckliche Depressionen und habe nur noch geweint. Als ich dann so schlimme Suizidgedanken bekam, habe ich es mit meiner Psychiaterin zusammen abgesetzt. Das ist ein Teufelszeug, was echt Menschenleben kosten kann und ich würde das NIEMALS weiterempfehlen, lasst bloß die Finger davon!

Eingetragen am  als Datensatz 32329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit paranoider Angst mit Gewichtszunahme, Unruhe, Erektionsstörungen

Ich wurde von 4mg Fluanxol auf 15mg Abilify und 2mg Fluanxol umgestellt. Nach 5 Tagen bekam ich die ersten Halluzinationen und nach 10 Tagen konnte ich selbst mit angesetzten Schlaftabletten nicht mehr schlafen. Wie bei allen Neuroleptika war ich auch Impotent und hatte Akathisie und Gewichtszunahme. Bisher schlechtestes Medikament, obwohl auch Dogmatil bei mir damals eine Psychose auslösste und ich seither unter Ängsten leide.

Abilify bei Psychose mit paranoider Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose mit paranoider Angst10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde von 4mg Fluanxol auf 15mg Abilify und 2mg Fluanxol umgestellt. Nach 5 Tagen bekam ich die ersten Halluzinationen und nach 10 Tagen konnte ich selbst mit angesetzten Schlaftabletten nicht mehr schlafen. Wie bei allen Neuroleptika war ich auch Impotent und hatte Akathisie und Gewichtszunahme. Bisher schlechtestes Medikament, obwohl auch Dogmatil bei mir damals eine Psychose auslösste und ich seither unter Ängsten leide.

Eingetragen am  als Datensatz 73437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Unruhe, Gewichtszunahme, unruhige Beine

Nach dem ich meine Psychose erlebt habe, bekam ich Risperdal, was mich sehr steif machte. Nach dem ich auf Abilify umstieg war die Steifheit weg. Abilify bereitete mir innere Unruhe welches später verschwand, doch die Unruhe in den Beinen blieb bis heute. Ich habe in der Zeit mit Olanzanpin und Abilify ca.15 Kilo zugenommen. Ich konnte nach meiner Kiefer-OP 5 kilo abnehmen, allerdings wiege ich immer noch 85 Kilo.

Abilify bei Psychose; Olanzapin bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose9 Monate
OlanzapinPsychose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem ich meine Psychose erlebt habe, bekam ich Risperdal, was mich sehr steif machte. Nach dem ich auf Abilify umstieg war die Steifheit weg. Abilify bereitete mir innere Unruhe welches später verschwand, doch die Unruhe in den Beinen blieb bis heute.
Ich habe in der Zeit mit Olanzanpin und Abilify ca.15 Kilo zugenommen. Ich konnte nach meiner Kiefer-OP 5 kilo abnehmen, allerdings wiege ich immer noch 85 Kilo.

Eingetragen am  als Datensatz 72576
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Unruhe bei Abilify

[]