Unruhe bei Busp

Nebenwirkung Unruhe bei Medikament Busp

Insgesamt haben wir 27 Einträge zu Busp. Bei 7% ist Unruhe aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 27 Erfahrungsberichten zu Busp wurde über Unruhe berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Unruhe bei Busp.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg840
Durchschnittliches Alter in Jahren520
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,370,00

Busp wurde von Patienten, die Unruhe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Busp wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Unruhe auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unruhe bei Busp:

 

Busp für Depression, Angst mit Unruhe, Schwitzen, Brustenge, Einschlafschwierigkeiten, Herzrasen, Herzstolpern

Ich bekam Busp auf eigenes Verlangen gegen meine starke Angst 3 x 0,5 mg. Was schon mal lästig ist, dass mann auch mittags eine Tablette nehmen muss. Mit Busp bekam ich mit der Zeit eine unerträgliche Unruhe, die meine Angstzustände nur noch verstärkten. Ich bekam zwar mehr Auftrieb, fühlte mich aber extrem angespannt und schwitzte bei jeder Tätigkeit, hatte starke Brustbeklemmung und Einschlafprobledme. Zusätzlich bekam ich starke Herzbeschwerden wie Herzrasen und Herzstolpern, sodass ich Angst vor einem Herzinfarkt hatte. Ich setzte das Busp nach zwei Wochen ohne Probleme ab.

Busp bei Depression, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BuspDepression, Angst15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Busp auf eigenes Verlangen gegen meine starke Angst 3 x 0,5 mg.
Was schon mal lästig ist, dass mann auch mittags eine Tablette nehmen muss.
Mit Busp bekam ich mit der Zeit eine unerträgliche Unruhe, die meine Angstzustände nur noch verstärkten. Ich bekam zwar mehr Auftrieb, fühlte mich aber extrem angespannt und schwitzte bei jeder Tätigkeit, hatte starke Brustbeklemmung und Einschlafprobledme.
Zusätzlich bekam ich starke Herzbeschwerden wie Herzrasen und Herzstolpern, sodass ich Angst vor einem Herzinfarkt hatte.
Ich setzte das Busp nach zwei Wochen ohne Probleme ab.

Eingetragen am  als Datensatz 70955
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Buspiron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Busp für Schlafstörungen, Unruhe, Ängste, Denkstörungen, Halluzinationen, Depressionen, Phobien mit Unruhe, Müdigkeit, Alpträume, Gewichtszunahme

In der Anfangszeit war ich sehr müde, vor allem nach der Einnahme vom Trevilor. Zur Zeit nehme ich 150mg Retard. In der Nacht bemerkte ich verstärktes Schwitzen. Teiweise kamen Unruhezustände hinzu. Melperon in einer geringeren Dosierung (50 mg) brachte mich gut in den Schlaf und ich schlief meistens mindestens 6 Stunden durch. Zur Nacht nahm ich noch wegen der Denkstörungen und Wahrnehmungsstörungen sowie präpsychotischem Erleben 100mg Solian, was sich als sehr nützlich erwies. Nachteilig sind die ständigen Alpträume, die mich wie gerädert durch den Tag laufen lassen. Buspiron half mir bis jetzt recht gut gegen die Ängste, aber die Meinungen zu diesem Medikament gehen weit auseinander. Der eine Arzt meinte es würde an die selben Rezeptoren andoggen, wie Benzodiazepine mit anderen Worten es bestünde die Gefahr einer Abhängigkeit. Ein anderer wiederrum meinte es bestünde keine Gefahr einer Abhängigkeit. Letzten Endes wurde meinem gut Dünken überlassen ob ich es weiter nehme oder nicht. Die hier genannte Medikamtenkombination führt, wenn auch nur im geringen Maße, zur...

Trevilor retard bei Depressionen, Ängste, Phobien; Solian bei Denkstörungen, Halluzinationen; Buspiron bei Ängste, Unruhe; Melperon bei Schlafstörungen, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressionen, Ängste, Phobien21 Tage
SolianDenkstörungen, Halluzinationen14 Tage
BuspironÄngste, Unruhe21 Tage
MelperonSchlafstörungen, Unruhe21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Anfangszeit war ich sehr müde, vor allem nach der Einnahme vom Trevilor. Zur Zeit nehme ich 150mg Retard. In der Nacht bemerkte ich verstärktes Schwitzen. Teiweise kamen Unruhezustände hinzu.

Melperon in einer geringeren Dosierung (50 mg) brachte mich gut in den Schlaf und ich schlief meistens mindestens 6 Stunden durch. Zur Nacht nahm ich noch wegen der Denkstörungen und Wahrnehmungsstörungen sowie präpsychotischem Erleben 100mg Solian, was sich als sehr nützlich erwies.

Nachteilig sind die ständigen Alpträume, die mich wie gerädert durch den Tag laufen lassen. Buspiron half mir bis jetzt recht gut gegen die Ängste, aber die Meinungen zu diesem Medikament gehen weit auseinander. Der eine Arzt meinte es würde an die selben Rezeptoren andoggen, wie Benzodiazepine mit anderen Worten es bestünde die Gefahr einer Abhängigkeit. Ein anderer wiederrum meinte es bestünde keine Gefahr einer Abhängigkeit. Letzten Endes wurde meinem gut Dünken überlassen ob ich es weiter nehme oder nicht.

Die hier genannte Medikamtenkombination führt, wenn auch nur im geringen Maße, zur Gewichtszunahme. Deckt aber im wesentlichen meine Symtomatiken und Erkrankungen ab.
(Ängste, Denkstörungen, Wahrnehmungsstörungen, BPS, Posttraumatische Belastungsstörung, Schlafstörungen, Derpressionen, Halluzinationen etc.)

Eingetragen am  als Datensatz 10497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Amisulprid, Buspiron, Melperon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]