Unwohlsein bei Cetirizin

Nebenwirkung Unwohlsein bei Medikament Cetirizin

Insgesamt haben wir 322 Einträge zu Cetirizin. Bei 1% ist Unwohlsein aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 322 Erfahrungsberichten zu Cetirizin wurde über Unwohlsein berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Unwohlsein bei Cetirizin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0188
Durchschnittliches Gewicht in kg0130
Durchschnittliches Alter in Jahren052
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0036,78

Cetirizin wurde von Patienten, die Unwohlsein als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cetirizin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Unwohlsein auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unwohlsein bei Cetirizin:

 

Cetirizin für Pollenallergie mit Kopfschmerzen, Unwohlsein

Nehem Ceterizin nun schon seit 2 Jahren - mit Ausnahme der Wintermonate fast ganzjährig- ein und habe eigentlich nur gutes darüber zu berichten. Ich bin Hausstaub und Pollenalergieker (Birken, Haselnuss, Wildgräser, Roggen) sowie allergisch gegen Bienenstiche. Die Wirkung von Ceterizin hat bei mir auch nach so langer Anwendungszeit bisher noch nciht nachgelassen. Was ich merke ist wenn ich sie mal NICHT nehme. Es treten nach 2-3 Tagen die gleichen Beschwerden wie juckende und tränende Augen, triefende Nase ähnlich eines Erkältungsschnupfens, anfallartiges heftiges Niesen und starker Juckreiz auf der Haut bei Kontakt mit einem Allergen auf als hätte ich das Medikament nie genommen. Ich habe bisher 5 mal mit hyposensibiliesrungen versucht diese alelrgiene loszuwerden oder einzuschränken, ausser das ich wärend der zeit kein medikament nehmen musste habe ich nur bewirkt das nach 1-2 Wochen die Beschwerden von vorn anfingen. Es treten bei mir als Nebenwirkung des Medikamentes lediglich in einem Zeitraum von 2-.3 Stunden nach der EInname leichte Kopfschmerzen und ein undefinierbares...

Cetirizin bei Pollenallergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinPollenallergie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehem Ceterizin nun schon seit 2 Jahren - mit Ausnahme der Wintermonate fast ganzjährig- ein und habe eigentlich nur gutes darüber zu berichten.
Ich bin Hausstaub und Pollenalergieker (Birken, Haselnuss, Wildgräser, Roggen) sowie allergisch gegen Bienenstiche.
Die Wirkung von Ceterizin hat bei mir auch nach so langer Anwendungszeit bisher noch nciht nachgelassen. Was ich merke ist wenn ich sie mal NICHT nehme. Es treten nach 2-3 Tagen die gleichen Beschwerden wie juckende und tränende Augen, triefende Nase ähnlich eines Erkältungsschnupfens, anfallartiges heftiges Niesen und starker Juckreiz auf der Haut bei Kontakt mit einem Allergen auf als hätte ich das Medikament nie genommen.
Ich habe bisher 5 mal mit hyposensibiliesrungen versucht diese alelrgiene loszuwerden oder einzuschränken, ausser das ich wärend der zeit kein medikament nehmen musste habe ich nur bewirkt das nach 1-2 Wochen die Beschwerden von vorn anfingen.
Es treten bei mir als Nebenwirkung des Medikamentes lediglich in einem Zeitraum von 2-.3 Stunden nach der EInname leichte Kopfschmerzen und ein undefinierbares Gefühl des Unwohlseins auf. Nach etwa 3 Stunden nach der Einnahme sind diese jedoch verschwunden und ich kann mich vollkommen normal vrhalten. Meine Reaktionsfähigkeit entspricht der norm (getestet) und auch meine Leistungsfähigkeit im Büro (technischer Support) ist erfreulicherweise geblieben.
Als Fazit kann ich nur schreiben: Einen versuch über mehre Tage ist es durchaus wert. Die Nebenwirkungen machen sich leider nur sehr individuell bemerkbar, sodass man es einfach ausprobieren muss. Die Nebenwirkungen klingen nach 2-.3 Tagen nach dem Absetzen ohne weiters ab.
Das Medikament sollte allerdings nicht rezeptfrei erhältlich sein, da bei Bekannten auch heftigere Nebenwirkungen auftraten, die eindeutig mit der Einnahme zusammenhängen und nach Absetzen des MEdikamentes unmittelbar wieder verschwanden!

Eingetragen am  als Datensatz 36845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cetirizin für Allergie mit Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Unwohlsein

Donnerstags angefangen das Zeug zu nehmen. Freitag auf Donnerstag nach fast die Seele aus dem leib gekotzt. Dazu kommt Wasserartiger Durchfall, Schwindel, allgemeines Unwohlsein. Sofort abgesetzt. Das Zeug ist wirklich Gift!

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Donnerstags angefangen das Zeug zu nehmen. Freitag auf Donnerstag nach fast die Seele aus dem leib gekotzt. Dazu kommt Wasserartiger Durchfall, Schwindel, allgemeines Unwohlsein. Sofort abgesetzt. Das Zeug ist wirklich Gift!

Eingetragen am  als Datensatz 53038
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]