Urtikaria bei Cipralex

Nebenwirkung Urtikaria bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 0% ist Urtikaria aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Urtikaria berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Urtikaria bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,760,00

Cipralex wurde von Patienten, die Urtikaria als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Urtikaria auftrat, mit durchschnittlich 3,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Urtikaria bei Cipralex:

 

Cipralex für Angststörungen, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Entzugserscheinungen, Urtikaria, Brechreiz, Durchfall

Ein Jahr nach Einnahme bleibende Aufschwemmung des Körpers entgegen spärlicher Nahrungsaufnahme. Stetig Schwindelgefühl. Ausschleichen nach 3 Jahren mit allen eindeutigen Symptomen eines Drogenentzugs. Kurz nach Absetzung, schwere Urtikaria mit starken Schmerzen. Feststellung von Angioödem als Erklärung für Aufschwemmung. Jetzt kranker als vorher. Cipralex wirkte in der ersten Zeit (stärkere Dosis) zunächst beruhigend und helfend. Nebenwirkungen wie Brechreiz, Durchfall usw habe ich hingenommen, da meiner psychischen Störung erleichternd abgeholfen wurde. Meine Kritik: Unzureichende Erforschung der Auswirkungen, Schäden und Wirkstoffe. Ärzte verschreiben zu leichtfertig. (Symptome einer psychischen Erkrankung sind meistens die Folge einer Überlastung. Überwiegend reichen Beruhigungsmittel aus.) Nicht genügende Aufklärung bei Patienten UND BEI ÄRZTEN!! Pharmaindustrie sieht Marktlücke für Gesellschaftskrankheiten, nutzt diese für Sucht- und Folgekrankheiten auslösende Medikationen! Gerne erwünsche ich Antwort des Pharmakonzerns, Vorschläge, die mir oder...

Cipralex bei Angststörungen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Burnoutsyndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein Jahr nach Einnahme bleibende Aufschwemmung des Körpers entgegen spärlicher Nahrungsaufnahme. Stetig Schwindelgefühl.
Ausschleichen nach 3 Jahren mit allen eindeutigen Symptomen eines Drogenentzugs.
Kurz nach Absetzung, schwere Urtikaria mit starken Schmerzen.
Feststellung von Angioödem als Erklärung für Aufschwemmung.
Jetzt kranker als vorher.

Cipralex wirkte in der ersten Zeit (stärkere Dosis) zunächst beruhigend und helfend.
Nebenwirkungen wie Brechreiz, Durchfall usw habe ich hingenommen, da meiner psychischen Störung erleichternd abgeholfen wurde.

Meine Kritik:
Unzureichende Erforschung der Auswirkungen, Schäden und Wirkstoffe.
Ärzte verschreiben zu leichtfertig.
(Symptome einer psychischen Erkrankung sind meistens die Folge einer Überlastung.
Überwiegend reichen Beruhigungsmittel aus.)
Nicht genügende Aufklärung bei Patienten UND BEI ÄRZTEN!!

Pharmaindustrie sieht Marktlücke für Gesellschaftskrankheiten, nutzt diese für Sucht- und Folgekrankheiten auslösende Medikationen!

Gerne erwünsche ich Antwort des Pharmakonzerns, Vorschläge, die mir oder anderen Patienten helfen können.

Eingetragen am  als Datensatz 23309
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]