Wahnvorstellungen bei Citalopram

Nebenwirkung Wahnvorstellungen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1344 Einträge zu Citalopram. Bei 0% ist Wahnvorstellungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 1344 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Wahnvorstellungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Wahnvorstellungen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg530
Durchschnittliches Alter in Jahren300
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,340,00

Citalopram wurde von Patienten, die Wahnvorstellungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Wahnvorstellungen auftrat, mit durchschnittlich 4,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wahnvorstellungen bei Citalopram:

 

Citalopram für Angststörungen, Agitierte Depression mit Herzrasen, Fieber, Angstgefühle, Wahnvorstellungen

Ich habe das Citalopram wegen einer Angststörung mit Panikattacken und einer depressiven Episode verschrieben bekommen. Schon einen Tag nach der Einnahme ging es mir schlechter. Der Zustand wurde in den kommenden Tagen immer schlimmer. Ich hatte Herzrasen, fieber, unendliche Angst und depressiven Wahn. Nach einer Woche wurde ich auf Opipramol umgestellt. Das nehm ich jetzt auch seit 1,5 Wochen und es geht mir besser. Die Angst steht nicht mehr so im Vordergrund. Die innere Unruhe ist auch nicht mehr 24 h am Tag vorhanden... Also, ich weiß nicht, ob Citalopram so das ideale Mittel bei agitierten Depressionen mit Angststörungen ist. Bei depressionen mit Antriebslosigkeit vieleicht eher.

Citalopram bei Angststörungen, Agitierte Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Agitierte Depression7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Citalopram wegen einer Angststörung mit Panikattacken und einer depressiven Episode verschrieben bekommen. Schon einen Tag nach der Einnahme ging es mir schlechter. Der Zustand wurde in den kommenden Tagen immer schlimmer. Ich hatte Herzrasen, fieber, unendliche Angst und depressiven Wahn. Nach einer Woche wurde ich auf Opipramol umgestellt. Das nehm ich jetzt auch seit 1,5 Wochen und es geht mir besser. Die Angst steht nicht mehr so im Vordergrund. Die innere Unruhe ist auch nicht mehr 24 h am Tag vorhanden...
Also, ich weiß nicht, ob Citalopram so das ideale Mittel bei agitierten Depressionen mit Angststörungen ist. Bei depressionen mit Antriebslosigkeit vieleicht eher.

Eingetragen am  als Datensatz 20480
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]