Agomelatin

Wir haben 404 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Agomelatin.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7387
Durchschnittliches Alter in Jahren4545
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,0927,10

Agomelatin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Agomelatin wurde bisher von 434 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Agomelatin:

verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

N06AX22
Nervensystem / Psychoanaleptika / Antidepressiva / Andere Antidepressiva / Agomelatin

Agomelatin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
VALDOXAN100% (434 Bew.)

Bei der Anwendung von Agomelatin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (87/404)
22%
Kopfschmerzen (66/404)
16%
Übelkeit (53/404)
13%
Schwindel (48/404)
12%
Müdigkeit (47/404)
12%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 175 Nebenwirkungen bei Agomelatin

Agomelatin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Depression45%(234 Bew.)
Schlafstörungen31%(164 Bew.)
Borderline4%(20 Bew.)
Antriebsstörungen3%(15 Bew.)
Burnoutsyndrom2%(12 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 40 Krankheiten behandelt mit Agomelatin

Fragen zu Agomelatin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

valdoxan für Depression, Schlaflosigkeit mit Schwindel

Nach mehr als fünf Jahren Behandlung mit Mirtazapin wollte ich weg von diesem Mittel, wegen Verlust der Libido und Hangover-Effekt am morgen. Hab es abgesetzt, Weil ich an einer Studie für ein neues Medikament teilnahm. Dieses hat nach längerer Anlaufphase fantastisch gewirkt gegen die...

valdoxan bei Depression, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlaflosigkeit4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehr als fünf Jahren Behandlung mit Mirtazapin wollte ich weg von diesem Mittel, wegen Verlust der Libido und Hangover-Effekt am morgen. Hab es abgesetzt, Weil ich an einer Studie für ein neues Medikament teilnahm. Dieses hat nach längerer Anlaufphase fantastisch gewirkt gegen die Depression, Schlaf wurde wieder sehr gut. Leider ist meine Studienteilnahme beendet, und das Mittel noch nicht auf dem Markt. Ohne Medikament schnell wieder massive Durchschlafprobleme. Nehme jetzt seit fünf Monaten Valdoxan. Anfangs ständig leichter Schwindel, verschwand nach etwa einer Woche. Sonst keine Nebenwirkungen, vor allem keine Dämpfung der Libido, keine Gewichtszunahme. Seit vier Wochen leider wieder zunehmende Durchschlafprobleme. Auf anraten meiner Ärztin Dosis verdoppelt auf 50 mg abends, das macht überhaupt keinen Unterschied. Da Valdoxan sonst gut hilft, mich zu konzentrieren und arbeitsfähig zu sein, warte ich noch ab.

Eingetragen am  als Datensatz 43596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Schlafstörungen, Angststörungennden mit keine Nebenwirkungen

Ich weiß zwei Tage Anwendung ist nicht viel aber mein Leidensweg ist lang! Vor 9 Monaten hat es bei mir (39 Jahre alt ) angefangen. Ich Mutter zwei Kinder (4 und 14 mit ADHS), Mann der immer arbeiten ist. Auf einmal mit zusätzlichen Belastungen war mir alles zu viel. Ich wusste dass es mir nicht...

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen, Angststörungennden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen, Angststörungennden2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich weiß zwei Tage Anwendung ist nicht viel aber mein Leidensweg ist lang! Vor 9 Monaten hat es bei mir (39 Jahre alt ) angefangen. Ich Mutter zwei Kinder (4 und 14 mit ADHS), Mann der immer arbeiten ist. Auf einmal mit zusätzlichen Belastungen war mir alles zu viel. Ich wusste dass es mir nicht gut geht. Zuerst konnte ich schlecht einschlafen, dann bin oft wach geworden und auf einmal konnte ich nicht mehr schlafen. Horror! Man kann das mit keinem Schmerz vergleichen. Die Nächte am WE waren am schlimmsten, da am Samstag oder Sonntag jeder sich ausschlafen darf und ich bin wie ein Geist durch die Nacht gelaufen. Morgens habe ich gebeten dass es endlich hell wird und alle anderen auch wach werden. Ich habe alle pflanzliche Mittel ausprobiert mit Meditation und Entspannung Übungen versucht aber wenn die Angst vor der Nacht da ist wird beginnt ein Teufelskreis. Ich habe Depression bekommen. Bin zum Facharzt gegangen, Therapie angefangen aber sogar der Arzt konnte mir nicht ohne Tabletten helfen. Er verschrieb mir Valdoxan. Ich habe mich trotzdem noch ein paar Tage gewehrt die Tabletten zu nehmen bis ich kapitulierte. Ich bekam in der Nacht Hitzewellen, Kopfschmerzen und herzrasen. Ich habe verstanden, ich werde die Tabletten nehmen. Ich habe die erste abends um 21.25 Uhr genommen. Es hat mich nicht umgehauen, aber ruhiger gemacht. Eine Stunde später bin ins Bett gegangen. Ich habe direkt festgestellt, dass ich ruhig bin und keine Angst habe!!!!!! Zum ersten Mal seit sooooo langer Zeit. Mein Atem war ruhig und nach ca. eine halbe Stunde bin eingeschlafen. So gegen 4 Uhr bin wach geworden, musste auf Toilette. Kein bisschen benommen, ganz normal. Wieder zurück ins Bett ohne Probleme eingeschlafen und so gegen 6 wieder wach geworden. Ich war zwar noch bisschen müde, aber normal müde. Kurz nachdem aufstehen war es aber wieder gut und der Tag verlief ohne Müdigkeit und ausgeglichen. Danke für das Medikament. Verstehe nicht warum ich mich so lange davor gewehrt habe.

Eingetragen am  als Datensatz 70376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depressionen, Schlafstörung mit Tagesmüdigkeit, Blutbildveränderungen, Kopfschmerzen, Juckreiz, Verdauungsstörungen, Magenschmerzen

Inzwischen nehme ich das Medikament ca. seit 3 Monaten. Zunächst nur eine Tablette, also 25mg, allerdings hat sich nicht viel gebessert, ich hatte nach wie vor Schlafprobleme und sehr negative Gedanken. Zwischenzeitlich nahm ich dann zwei Tabletten. Letztlich verbesserte sich dann meine...

valdoxan bei Depressionen, Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Inzwischen nehme ich das Medikament ca. seit 3 Monaten. Zunächst nur eine Tablette, also 25mg, allerdings hat sich nicht viel gebessert, ich hatte nach wie vor Schlafprobleme und sehr negative Gedanken. Zwischenzeitlich nahm ich dann zwei Tabletten. Letztlich verbesserte sich dann meine Gedankenwelt endlich, auch konnte ich damit zuverlässig schlafen, dafür hing mir die Wirkung tagsüber regelrecht nach, d.h. es trat Tagesmüdigkeit auf und bei der letzten Kontrolle waren meine Blutwerte nicht mehr optimal. Inzwischen nehme ich wieder nur 25mg, habe dafür einen leichten Schlaf, gefühlsmäßig scheint es aber stabil zu bleiben, ich bin entspannter und mich wirft nicht jede Kleinigkeit aus der Bahn. Unverständlich, warum man die Tabletten nicht halbieren kann bzw. würde ich gerne eine Zwischendosierung ausprobieren, denn eine Tablette empfinde ich als zu wenig, zwei sind zu viel, daher Abzug bei der Handhabung.
Insgesamt empfinde ich das Medikament als angenehmer, als andere von mir getestete Antidepressiva, was die Nebenwirkungen betrifft, dennoch weit weg von gut. Sehr störend waren praktisch tägliche Kopfschmerzen während der ersten drei Wochen, die inzwischen komplett verschwunden sind. Kontraproduktiv zu der einschläfernden Wirkung sind die nach d. Einnahme auftretenden Verdauungsstörungen und gelegentlich Juckreiz, wenn letzteres auftritt ist die nächsten Stunden nicht an Schlaf zu denken. Tagsüber habe ich immer leichte Bauchschmerzen.
Beim nächsten Arztbesuch werde ich ansprechen, ob man es nicht mit einem "Tagesmedikament" kombinieren kann, die positive Wirkung ist zu gering, als dass ich von normal sprechen würde.

Eingetragen am  als Datensatz 50842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP, starke Schmerzen nach Rücken OP, Panikattacken, Angstzustände, Depression, Zwangsgedanken, Depression, Depression und Schlafstörungen mit Unruhe, Zittern, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen. Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das...

valdoxan bei Depression und Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression; Seroquel Prolong bei Depression, Zwangsgedanken; Opipramol bei Panikattacken, Angstzustände; Tilidin bei starke Schmerzen nach Rücken OP; Ibu Profen 600 bei Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression und Schlafstörungen-
MirtazapinDepression4 Monate
Seroquel ProlongDepression, Zwangsgedanken3 Jahre
OpipramolPanikattacken, Angstzustände-
Tilidinstarke Schmerzen nach Rücken OP2 Wochen
Ibu Profen 600Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP6 Wochen
SertralinDepression, Angststörungen, Zwangsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi habe ich erstmal eine sehr lange Zeit gut überstanden und viele hoch und Tiefs durchlebt,nur ich wurde immer dicker und dicker.Hin und wieder bekam ich auch mal eine Wassertablette(HCT) weil ich wirklich sehr viele Wasseransammlungen hatte. Sertralin kann ich nur loben und hat wunderbar geholfen.Nach dem ausschleichen der abhängigmachenden Medikamente verschrieb mir meine Neurologin dann später Opipramol um über die Zeit zu kommen wo ich starke emotionale Entzugserscheinungen durchlitt.Am Anfang war es prima und hatte sich gut mit Valdoxan vertragen einzunehmen.Aber umso mehr Tage und Zeit verging kamen Schlafstörungen,Gewichtszuname(ich war wirklich aufgequollen,das Gesicht spannte extrem),Unruhe,Unzufriedenheit und Nervosität.

Eingetragen am  als Datensatz 71654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Mirtazapin, Quetiapin, Opipramol, Naloxon, Tilidin, Ibuprofen, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Borderline mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte Einschlafschwierigkeiten und bekam deshalb Valdoxan verschrieben. Erst dachte ich das Medikament würde gar nicht wirken. Erst nach ca vier Wochen hat es gewirkt. Aber dafür auch wie gewünscht. Es wirkt Schlafanstoßend und Stimmungsaufhellend ohne den "Hangover" am nächsten morgen, den...

valdoxan bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanBorderline3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Einschlafschwierigkeiten und bekam deshalb Valdoxan verschrieben. Erst dachte ich das Medikament würde gar nicht wirken. Erst nach ca vier Wochen hat es gewirkt. Aber dafür auch wie gewünscht. Es wirkt Schlafanstoßend und Stimmungsaufhellend ohne den "Hangover" am nächsten morgen, den ich von anderen Antidepressiva und Beruhigungsmitteln kenne. Ich nehme die Tabletten seit 3 Jahren und habe das Gefühl,dass sie nicht mehr so gut wirken wie am Anfang. Während der gesamten Dauer habe ich KEINE Nebenwirkungen gespürt. Bei mir wurde anfangs alle vier Wochen das Blut kontrolliert und meine Werte haben sich bis heute nicht verändert. Auch mein Gewicht blieb konstant. Für mich ist es das beste Medikament das ich bisher zur Behandlung von Schlafstörungen hatte!!!

Eingetragen am  als Datensatz 71401
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Valdoxan einige Jahre wegen meiner Einschlafstörungen genommen. Erst 25 mg abends dann 50 mg. Nebenwirkungen hatte ich von Valdoxan gar keine. Am Anfang bin ich immer sehr schnell eingeschlafen ohne aber sediert und am nächsten Tag platt zu sein. Nach einiger Zeit lag ich auch mit...

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Valdoxan einige Jahre wegen meiner Einschlafstörungen genommen. Erst 25 mg abends dann 50 mg. Nebenwirkungen hatte ich von Valdoxan gar keine.

Am Anfang bin ich immer sehr schnell eingeschlafen ohne aber sediert und am nächsten Tag platt zu sein. Nach einiger Zeit lag ich auch mit Valdoxan sehr lange wach.... habe aber festgestellt das ich so nach 15 min leicht müde werde....wenn ich mich dann hinlegte war das einschlafen kein Problem. Konnte es aber auch übergehen....wenn ich dann noch schnell was weg räumte, doch noch kurzen Bericht im Fernseh schaute etc dann war an einschlafen nicht mehr zu denken.

Konnte das dann sehr gut steuern.

Abgesetzt habe ich nur , da meine Psychologin die Praxis schloss und bis ich bei einem anderen Psychologen einen Termin ergattern konnte war ich schon einige Monate ohne Medikamente.... bekomme das so jetzt einigermaßen hin....

Eingetragen am  als Datensatz 57947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Borderline mit Kopfschmerzen, Müdigkeit

Ich nehme 25mg Valdoxan nun seit 27 Tagen unterstützend zu 100mg (25,25,25,25) Seroquel/Tag aufgrund schwerer Depressionen/Borderline, die ersten Tage der Behandlung hatte ich sehr starke Kopfschmerzen, die mitlerweile nur noch selten auftreten. Das Medicament hatte bei mir die selbe Wirkung...

valdoxan bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Borderline27 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 25mg Valdoxan nun seit 27 Tagen unterstützend zu 100mg (25,25,25,25) Seroquel/Tag aufgrund schwerer Depressionen/Borderline, die ersten Tage der Behandlung hatte ich sehr starke Kopfschmerzen, die mitlerweile nur noch selten auftreten.

Das Medicament hatte bei mir die selbe Wirkung wie Mirtazapin - keine wirklich merkliche. Zur Zeit des Behandlungsbeginns - ca 1 Monat nach stationärer Entlassung fing ich wieder an irgendetwas zu fühlen außer schmerz, das SVV hat dadurch weitesgehend aufgehört, die Bulimieattacken sind weniger geworden - beides aber im Zusammenhang mit "Urlaub" und Abstand von meinem normalen Leben - da ich kurz vor der erneuten Einweisung stand (ich musste etwas tun und habe wenechstens ein bisschen was geschafft) hat sich zu dem Zeitpunkt einiges ein wenig gedreht.

Ob es nun am Medicament lag oder nicht kann ich nicht sagen. Ich schlafe weitesgehend durchgehend, kann mich fast nie an meine Träume erinnern (aber das schon seit Jahren) und wenn doch sind sie blutig und brutal, sodass ich aufwache. Tags über bin ich sehr müde, wenn ich die Medica zu spät nehme komme ich morgens nicht aus dem Bett - liegt aber am Seroquel.
Die Suicidialen Gedanken und Dränge sind zurückgegangen aber noch vorhanden, den Drang zur Selbstverletzung habe ich immernoch ständig, kann aber dagegen angehen... im guten und ganzen eine leichte Dämpfung & Unterstützung, ich fühle mich zwischendurch kurzzeitig gut - das bricht dann ziemlich schnell wieder in ein Tief ab.

Vielleicht kann es gut helfen - bei mir leider nur wenig. Vielleicht braucht es noch etwas Zeit...

Eingetragen am  als Datensatz 46632
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Hallo! Ich nehme seit gut acht Wochen 50mg Valdoxan aufgrund meiner Schlafstörungen abends. Verträglichkeit ist super, Nebenwirkungen sind auch keine aufgetreten. Ich habe weder zu- noch abgenommen. Die ersten paar Wochen konnte ich super einschlafen. Ich habe es zwischendurch mal ein paar...

valdoxan bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Ich nehme seit gut acht Wochen 50mg Valdoxan aufgrund meiner Schlafstörungen abends. Verträglichkeit ist super, Nebenwirkungen sind auch keine aufgetreten. Ich habe weder zu- noch abgenommen.
Die ersten paar Wochen konnte ich super einschlafen. Ich habe es zwischendurch mal ein paar Wochen abgesetzt und nehme es jetzt wieder seit über einem Monat. Meine Psychiaterin meint, dass es echt super ist, aber ich finde es zum Ein- und Durchschlafen nicht so gut. Am Anfang hilft es immer, aber dann ebbt die Wirkung ab. Dennoch sehr positiv: Es macht nicht abhängig!

Eingetragen am  als Datensatz 46419
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für posttraumatische Belastungsstörung mit Aggressivität, Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Suizidgedanken, Magenschmerzen, Muskelzuckungen, Schwächegefühl, Durchschlafstörungen, Schleimhauttrockenheit

Ich habe nach Ansicht meiner Neurologin besonders schnell auf Valdoxan reagiert. Die erste Woche war wunderbar mit sehr sehr leichten Nebenwirkungen (Aggressivität,Kopfschmerzen,Schwindel) und einem ausgeglichen, aktiven Tagesablauf. In der zweiten Woche kamen jedoch mehrere Tage...

valdoxan bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanposttraumatische Belastungsstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach Ansicht meiner Neurologin besonders schnell auf Valdoxan reagiert.
Die erste Woche war wunderbar mit sehr sehr leichten Nebenwirkungen (Aggressivität,Kopfschmerzen,Schwindel) und einem ausgeglichen, aktiven Tagesablauf.
In der zweiten Woche kamen jedoch mehrere Tage Verzweiflung/Suizidgedanken/Schwächegefühl, extreme Aggressivität/Wutanfälle mit anschließenden Kopfschmerzen, nächtliche Durchschlafstörungen mit trockenen Schleimhäuten und entsprechende Müdigkeit/Schwächegefühl tagsüber, gelegentlichen Muskelzuckungen tagsüber, Empfindlichkeit gegenüber geringstem Stress. Ich war mir unsicher, ob es nun eine Verschlechterung/Manifestierung der PTBS oder Nebenwirkungen sind. Die Neurologin meinte, es würde wohl sehr stark bei mir wirken und ich müsse es ausprobieren bzw. mir aussuchen, ob ich die Dosis hochsetzen wolle (um bessere antidepressive Wirkung zu erzielen) oder heruntersetzen wolle (um Nebenwirkungen auszuschließen). Ich bleibe bei der Dosis und werde ggf. nachtragen, ob die schlechten Aus-/Nebenwirkungen abklingen.

Eingetragen am  als Datensatz 43170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, bipolare Störung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Libidoverlust, Unruhe

Nachdem ich mich bisher geweigert habe, Medikamente gegen meine Krankheit einzunehmen, habe ich mich nach einem schweren Rückfall nach Absprache mit dem Arzt für Valdoxan entschieden. Die anfänglichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerz und Übelkeit treten nur noch ganz selten auf. Der Schlaf ist gut...

valdoxan bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, bipolare Störung9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich mich bisher geweigert habe, Medikamente gegen meine Krankheit einzunehmen, habe ich mich nach einem schweren Rückfall nach Absprache mit dem Arzt für Valdoxan entschieden.
Die anfänglichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerz und Übelkeit treten nur noch ganz selten auf. Der Schlaf ist gut und meistens ohne Unterbrechung. Innerhalb der ersten zwei Wochen habe ich zwei Kilo abgenommen. Jetzt halte ich aber das Gewicht.
Tagsüber bin ich oft ruhelos, scheue mich aber nach wie vor das Haus zu verlassen, was dann sehr unangenehm ist.
Meine Sexualität ist leicht eingeschränkt, was mich ärgert.
Die Depressionen gehen nicht mehr so tief, sind aber nicht weg.
Folglich erwäge ich, das Medikament zu wechseln.

Eingetragen am  als Datensatz 25325
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depressionen, Schlafmangel, Depressionen, PTBS

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß. Venlafaxin: Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in...

Venlafaxin bei Depressionen, PTBS; valdoxan bei Depressionen, Schlafmangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, PTBS-
valdoxanDepressionen, Schlafmangel2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß.
Venlafaxin:
Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in Antriebslosigkeit, Suizidgedanken und starken depressiven Verstimmungen äußerte. Zu der Zeit war ich 20 Jahre alt.
Die Verabreichung erfolgt in Retardkapseln, zunächst in der 37,5mg Dosierung. Diese hatte absolut keine Nebenwirkungen, aber auch keine Wirkung. Dies hat mir mein Facharzt vorher auch gesagt. Es sei nur eine Dosis zu Gewöhnung.
Die Erhöhung der Dosis auf 75mg erfolgte 2 Wochen nach erstmaliger Einnahme. Es setzten folgende Nebenwirkungen ein: Durchfall, innere Unruhe, Tremor in den Händen, "Stromschläge im Gehirn", leichte Einschlafschwierigkeiten.
Die positive, gewollte Wirkung setzte mit dieser Dosis deutlich merkbar ein. Ich war antriebsstark, gut drauf und ein wenig hibbelig.
Die Nebenwirkungen hörten mit der Dosiserhöhung auf 150mg zwei Wochen danach auf. Die positive Wirkung wurde verstärkt. Die Dosis stieg stetig weiter bis zur maximalen Tagesdosis von 300mg. Dort angelangt, fühlte ich mich "normal". Gut drauf, der Antrieb war da, schlechte Tage gab es auch.
Nach ca. 3 Monaten mit 300mg fing eine chronische Übelkeit an. Diese hörte schlagartig mit einer Dosisreduktion auf 225mg auf.
Nun bin ich dabei, die Dosis stetig, aber langsam (!) zu reduzieren. 75mg ist meine tägliche Dosis. Die Begleiterscheinungen der Reduktion sind folgende: Stetige, leichte Übelkeit, Konzentrationsprobleme und sporadische Verstimmungen.
Ein rapides Absetzen ist meiner Erfahrung nach auf keinen Fall zu empfehlen, da die anfänglichen Nebenwirkungen schlagartig und sehr stark einsetzen. Mir war es unmöglich (bei versehentlicher Nichteinnahme) das Bett zu verlassen, da ich aufgrund der Übelkeit, dem Schwindel und den Stromschlägen im ganzen Körper nicht gerade stehen konnte. Mit der Einnahme am nächsten Tag waren die Symptome ebenso schnell wieder weg.

Eingetragen am  als Datensatz 75430
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):192 Eingetragen durch KJK Wehnen, KJK Tagesklinik Delmenhorst
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Stablon für Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme. Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr...

Stablon bei ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen; Lamotrigin bei ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen; valdoxan bei Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StablonADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen-
LamotriginADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen6 Monate
valdoxanSchlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme.
Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr verkannt wurden. Es ging nur schleppend vorran und bin auch schon beim 16.Medikament gelandet, wodurch ich etwas gegen NW "abgehärtet" wurde und welche ich nun im Umgekehrter Reihenfolge hier auf sanego mit der Zeit erwähnen werde. Währendessen habe ich eine Vielzahl von - z.T. banalen - Diagnosen erhalten. Nun hatte man sich am Ende doch noch einigen können: Autismus (vermutlich HFA), ADS, schwere langzeitige Depressionen - Der Stress bewirkte auch Schlafstörungen und andere Schäden, die ich hier erwähnen werde.

Momentan nehme ich (siehe Datum) diese Medikamente nach dieser Dosierung:
Lamotrigin 50-0-0 mg
Tianeptin (Stablon) 12,5-12,5-12,5 mg
Valdoxan 50mg um 22Uhr (90min vor dem Schlafen gehen)

##########Lamotrigin##########
Lamotrigin ist eigentlich ein Antiepileptikum, wurde bei mir jedoch als 'Mood-Stabilizer' v.a. zur Prophylaxe vor Stimmungstiefs. (Ich hatte keine Manien) Es wurde auch genommen, da es kaum Wirkungen auf die geistige Konzentration hatte, da ich über Denkhemmungen klagte.
Ich nahm es am Anfang lange Zeit alleine in der Dosis 25-0-25, bis es irgendwann auf 50-0-50 gesteigert wurde. Die Verbesserung gegen über 25 war nur leicht und hart an der "Grenze". Als die Dosis auf 100-0-100 gesteigert wurde, war über Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu beklagen, sodass sie runter gesetzt werden musste. Seit der 50-0-50 Dosierung, kam auch 15mg Fluoxetin (SSRI) hinzu, zeigte jedoch kaum eine Verbesserung in der Stimmung und dem Antrieb - nur zeitweise.

Wie Wirkung der Optimaldosis beschreibe ich eher als leicht beruhigend. Nicht "dämpfend" oder "eingemauert" wie unter Neuroleptika, jedoch - nur auf Bezug der Stimmung - ebenfalls "verlangsamt". In Kriesen und schweren Tief, in denen ich mit Anfällen und grottenschlechter Stimmung zu kämpfen hatte, brachte das Medikament schnell einen wieder nach oben und befestigte auch diesen Zustand. Müdigkeit habe ich persöhnlich keine gespürt, konnte aber in dem Zustand generell schlecht einschlafen.
Die Anwendung ist recht einfach. Es wird wie bei jedem antidepressiven Mittel erst ein Spiegel aufgebaut. Es ist sogar möglich z.B. 100-0-0 statt 50-0-50 zu nehem, wodurch man eine Abendtablette auslassen kann. Die Tabletten in meistens sogar im Mund lösbar.

##########Tianeptin##########
Tianeptin ist ein atypisches trizyklisches Antidepressivum und nach Meinung vieler ein Serotonin-Wiederaufnahmeverstärker (SSRE) und damit quasi das komplette Gegenteil von Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs wie z.B. Fluoxetin). Da dieses dennoch - wenn nicht sogar besser - antidepressiv wirkt, zeugt dieses Medikament zudem ironischerweise davon, wie wenig die Psychiatrie noch über Hirnfunktionen und Neurotransmittersysteme versteht.

Aufmerksam wurde ich dadurch , dass angeblich dieses Medikament ideal für Menschen mit chronischen, somatischen Depressionen sei. Insbesondere wenn durch langjährigem Stress eine Volumenreduktion im Hippocampus entsteht und so kognitive Fähigkeiten wie z.B. das Erinnern schwerer fallen. Tianeptin soll den Hippocampus (und andere Bereiche) anregen und sogar ihm bei der Neurogenese helfen, sodass das Gehirn quasi wieder nachwächst. Es wäre sogar denkbar möglich es als Bedarf zu nehmen.
Die Vermutungen, dass dies auch bei ADS und/oder Autismus hilft, ließen sich nicht von mir bestätigen. Auch die unbekannte Behauptung, es fördert Klarträume, war bedingt. Tianeptin bringt sehr lebhafte, bunte Träume, was man damit selber macht, soll jeder für sich entscheiden.

Nach der oben genannten Dosierung (außer Valdoxan) war sehr schnell eine Wirkung spürbar. Es war nicht die stimmungsaufhellende Wirkung, jedoch war ich stressresistenter, konnte meine Gedanken besser fixieren und auch das Erinnern ging leichter und schmerzte auch nicht mehr so stark im Kopf. Auch die somatischen Erscheinungen wie Druck auf der Brust, kontrastloses Sehen usw. verbesserten sich etwas.
Die erhöhte Stimmung erklärte sich dann von selbst. Da das Medikament weder wirklich stimulierend, noch sedierend war, hatte sich auch nichts am Schlafen und der Müdigkeit/Wachheit geändert. Am Anfang wurde das Valdoxan abgesetzt, welches mir trotz Stablon schwere Einschlafprobleme bereitete.

NW bemerkte ich keine. Es war - für meine Verhältnisse - genau so verträglich wie ein Nahrungsergänzungsmittel und bis dato eigentlich auch das NW-ärmste verschreibungspflichtige Medikament, was ich je genommen habe.

Große Punktabzüge gibt es für die umständliche Einahme zu jeder Mahlzeit. Es war anscheinend nicht möglich gewesen, eine Retard-Tablette zu erfinden, die dieses Problem gelöst hätte.
Ebenso ist die Beschaffung schwer. Das Medikament ist in Deutschland nicht zugelassen und es gibt nur wenige Ärzte, die von diesem Medikament gehört haben. Schade eigentlich, da es doch NW-ärmer sei als SSRIs.

##########Valdoxan/Agomelatin##########
Valdoxan ist ein Antidepressivum, welches ebenfalls originell hauptsächlich melatonerg wirkt und das Schlafhormon Melatonin immitiert. So richtig viel antidepressive Wirkung kann man leider nicht erwarten und ich würde es eher ein 'Anti-Verzögertesschlafphasensyndromika' nennen, da dieses Medikament einschlaffördernd sein soll, v.a. beim gestörtem Tag-Nacht-Rhytmus. Ironischerweise sediert dieses Medikament nicht. Ist also grob gesagt ein "nicht müde machendes" Schlafmittel.

Ich habe es schon vor Jahren in einer Dosierung von 25mg am Abend genommen. Jedoch zeigte es kaum wirkliche Verbesserungen im meinem Alltag. Auch wenn das Einschlafen nicht mehr so anstrengend war. Ich war dennoch mit der Wirkung unzufriefen.
Erst nachdem im Schlaflabor der Verdacht auf den gestörten Rhytmus bestätigt wurde, hat man mir dieses Medikament empfohlen mit einem Zeitplan von verschiedenen Zubettgehzeiten pro weitere Woche (4:00 Uhr bis zum Ziel 23:30 Uhr). Dabei sollte ich 50mg 90min vor dem Schlafengehen einnehmen. Es war wörtlich ein Traum! Die Gedanken zogen weg, und ohne das man Müde wird, schläft man ein. Auf Dauer ändert sich der Rythmus wieder so richtig, dass man von alleine müde wird und zur passender Zeit "gezwungenermaßen" zu Bett gehen will. Man will einfach nur einen guten Schlaf erleben.

NW waren sehr gering, oft wird es auch als "Notlösung" verschrieben, wenn man kaum ein Medikament verträgt.
Die Einahme klingt vielleicht etwas kindisch: Man muss es spät nehmen und die Tabletten schmecken scharf! Ansonsten sind die Blister in der Regel sogar kalendarisch beschriftet, sodass man (ähnlich wie die Anti-Baby-Pille) sie an keinem Tag vergisst.

Der Preis ist gegenüber SSRIs jedoch erhöht und an der antidepressiven Wirkung könnte man mehr erwarten. Für jemanden mit stark verzögertem Schlafrythmus jedoch eine Überlegung wert.

Eingetragen am  als Datensatz 39506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin, Lamotrigin, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depressionen, Angst, Borderline, Unruhe mit Unruhe, Suizidgedanken, Persönlichkeitsveränderung, Depressive Verstimmungen

Ich habe die ersten 5Wochen 25mg,also 1Tablette vorm Schlafen gehen genommen. Schon nach wenigen Tagen habe ich eine Besserung und Ruhe gespürt. Nun nehme ich seit 2 1/2Wochen auf Rat meiner Ärztin 50mg,spricht 2Tabletten. Ich schlafe jetzt meist nachts durch oder wache höchstens 1mal auf....

valdoxan bei Depressionen, Angst, Borderline, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Angst, Borderline, Unruhe7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die ersten 5Wochen 25mg,also 1Tablette vorm Schlafen gehen genommen. Schon nach wenigen Tagen habe ich eine Besserung und Ruhe gespürt. Nun nehme ich seit 2 1/2Wochen auf Rat meiner Ärztin 50mg,spricht 2Tabletten. Ich schlafe jetzt meist nachts durch oder wache höchstens 1mal auf. Allerdings habe ich jetzt seit 2Wochen eine totale verschlechterung meines psychischen Zustandes gemerkt: totale Unruhe, enorme Verlustängste, keine Sekunde vergeht ohne im Grübeln zu versinken, ich mag mich selbst nicht mehr/bin wütend/sauer auf mich selbst, sehr oft Selbstvrletzungs- und SuizidGedanken und den Wunsch mir soll etwas zustoßen damit ich niemanden mehr nerve und unglücklich mache! Außerdem vergeht seit diesen 2Wochen kein Tag mehr an dem ich nicht weine, 1-3mal weine ich momentan pro Tag!
Dann kommen die Gedankeneinfach ganz viele Tabletten zu schlucken,denn es muss doch etwas helfen,ich verzweifel fast daran,dass ich diese Tabletten weiternehmen möcht wiel ich so gut schlafen kann, aber bräuchte dringend etwas damits mir besser geht! Doch da ist die Angst da, dass es zu lange dauern würde bis die positive Wirkung eines anderen Medikamentes eintreten würde.
Der Gang zu meiner Ärztin fällt mir ebenfalls momentan sehr schwer...vielleicht aus Angst dass es nichts gibt was mir sofort hilft?... ...leider gibt es viel zu wenig Möglichkeiten sich hier im Internet mit anderen auszutauschen:(

Eingetragen am  als Datensatz 45360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit keine Nebenwirkungen

Hallo Ich nehme seid genau 6 Mon. Valdoxan und für mich war es die Rettung. Nach Jahrelangen einnahmen von vielen verschiedenen Medikamenten ( Cymbalta, Myrtazapin, Citalopran u.s.w.) wurden meine Depressionen immer schlimmer. Außerdem nahm ich über 40 Kilo zu. Im April diesen Jahres bekam ich...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich nehme seid genau 6 Mon. Valdoxan und für mich war es die Rettung.
Nach Jahrelangen einnahmen von vielen verschiedenen Medikamenten ( Cymbalta, Myrtazapin, Citalopran u.s.w.) wurden meine Depressionen immer schlimmer. Außerdem nahm ich über 40 Kilo zu. Im April diesen Jahres bekam ich endlich einen Platz in einer Psyschosomatichen Klinik in Bad Arolsen. Dort wurde ich endlich mit meiner Krankheit ernstgenommen und bekam dort erstmalig Valdoxan. Nach 3Wochen und dem ausschleichen der alten Medies wurde mein zustand zusehend besser und die Kilos purzelten von alleine. Heute bin ich so gut wie Gesund und habe mein altes Gewicht wieder.Mein Selbstvertrauen ist wieder vollkommen hergestellt und ich kann mein Leben wieder in vollen Zügen genießen.
Ich kann jedem nur raten, sich die richtige hilfe zu holen und versuchen diese auch umzusetzten. Ich weiß, es kostet viel Kraft, aber ich wünsche euch alles gute und das es euch auch so gut hilft.

Eingetragen am  als Datensatz 19986
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression/Schlafstörung mit keine Nebenwirkungen

Valdoxan wirkt bei mir ( weiblich,36 J./ seit 20 Jahren depressiv) sehr gut schlafregulierend. Ich nehme es seit sechs Monaten. Das einschlafen klappte sofort nach der ersten Einnahme, so gut wie seit Jahren nicht mehr - ohne das es wie eine Keule wirkte. Dazu, kann ich jetzt die meisten Nächte...

valdoxan bei Depression/Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression/Schlafstörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan wirkt bei mir ( weiblich,36 J./ seit 20 Jahren depressiv) sehr gut schlafregulierend. Ich nehme es seit sechs Monaten. Das einschlafen klappte sofort nach der ersten Einnahme, so gut wie seit Jahren nicht mehr - ohne das es wie eine Keule wirkte. Dazu, kann ich jetzt die meisten Nächte durchschlafen. An durchschlafene Nächte konnte ich mich gar nicht mehr erinnern. Durch fehlende Tiefschlafphasen fühlte ich mich jahrelang (ca.19 Jahre lang) tagsüber dauermüde und mußte mich zweimal am Tag hinlegen. Nun kann ich den ganzen Tag durchhalten, nur ab und zu gönn ich mir 20 min. Mittagsschlaf.
Wenn ich die Einahme auch nur einmal vergesse, liege ich sofort wieder die ganze Nacht wach, heule und grüble über Selbstmord nach.
Der Schlaf verbessert sich also sofort, was als erste Hilfe, bei sehr schweren Depressionen sinnvoll ist. Die stimmungsaufhellende Wirkung tritt nach ca. 3 Wochen ein. Man fühlt sich nicht unbedingt fröhlich aber man sieht die Dinge klarer und objektiver. Durch den besseren Schlaf,sind meine Gedanken geordneter und meine Konzentration besser.
Dadurch konnte ich meine Arbeit wieder aufnehme.
Außerdem kann ich die Dinge besser erkennen, die meine Depressionen auslösen. Das ist eine große Erleichterung. Mein Denken ist insgesamt konstruktiver und lösungsorientierter. Und ich spüre meine Grenzen. Dazu wäre ich vor der Einnahme von Valdoxan nicht in der Lage gewesen. Es ist ein ganz deutlicher Unterschied zu allen Medikamenten, die ich bisher probiert habe. Auch die konstante Wirkung fällt mir auf. Bei vielen Medikamenten flacht die Wirkung nach ca. 3 Monaten ab.
Für mich ist es ein sehr gutes Medikament. Auch kann ich bisher keine Nebenwirkungen feststellen, aber es kann bei anderen Menschen ganz anders wirken.

Eingetragen am  als Datensatz 38741
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit keine Nebenwirkungen

Um von anderen Antidepressiva wegzukommen ( SRH) haben wir letztes Jahr einen Behandlungsversuch mit Valdoxan gestartet. Ich war wieder mehr ich selber. Da äusserliche Umstände sich gebessert hatten, kam ich auch mit meiner Depri gut klar. Nebenwirkungen hatte ich keine. Endlich...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um von anderen Antidepressiva wegzukommen ( SRH) haben wir letztes Jahr einen Behandlungsversuch mit Valdoxan gestartet.

Ich war wieder mehr ich selber.

Da äusserliche Umstände sich gebessert hatten, kam ich auch mit meiner Depri gut klar.
Nebenwirkungen hatte ich keine.
Endlich durchzuschlafen, nach fast 40 Jahren nächtlicher Alpträume und Angstzustände ( die ich lernte , einfach zu überleben und damit auch ohne Medis umzugehen *seufz) ...einfach erholsam!!!!! :)))

Unter einer sehr schlimmen Situation reichte aber Valdoxan dann nicht mehr aus und ich bekam wieder Cimbalta, erst 60 mg , nun 30 mg auf meinen Wunsch ( dann fühle ich mehr mich selber) in Absprache mit der Ärztin.
Valdoxan ist sehr teuer, da es nciht zusammen mti Cimbalta aufgeschrieben werden kann, habe ich mir nun Melatonin 3,0 privat gekauft und in Absprache mit der Ärztin ohne Nebenwirkungen genommen

Eingetragen am  als Datensatz 45018
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Borderline mit Durchschlafstörungen, Traumveränderungen, Nesselsucht

Habe vor ca. 5 Wochen Valdoxan vom Psychiater verschrieben bekommen. Obwohl ich überhaupt nicht an Schlaflosigkeit, eher im Gegenteil an übermäßigem Schlafbedürfnis leide, habe ich große Probleme mit dem Durchschlafen. Nach der REM-Schlaf- bzw. Traumschlafphase wache ich stets auf und komme somit...

valdoxan bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Borderline-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor ca. 5 Wochen Valdoxan vom Psychiater verschrieben bekommen. Obwohl ich überhaupt nicht an Schlaflosigkeit, eher im Gegenteil an übermäßigem Schlafbedürfnis leide, habe ich große Probleme mit dem Durchschlafen. Nach der REM-Schlaf- bzw. Traumschlafphase wache ich stets auf und komme somit nicht nahtlos in die anschließende Schlafphase. Somit schlafe ich meistens nur 4-5 Stunden täglich durch. Träume wirken sehr lebhaft, aber nicht so stark wie unter Remergil / Mirtazapin. Allerdings finde ich diese ungewöhnlichen und ängstigenden Träume überhaupt nicht störend bzw. wirken sie auf mich nur minimal beängstigend. Ich finde die andersartige Welt eher sehr interessant und würde nur allein deswegen die Medikamente nehmen.
Zusätzlich reagiere ich auf das Medikament mit Nesselsucht, aber damit kann ich leben.
Über positive Wirkungen von Valdoxan kann ich leider nicht berichten, da ich nebenher noch Venlafaxin einnehme, das bereits meine Verfassung erträglicher macht.
Wenn Valdoxan für zwei bis drei Tage ausgesetzt wird, treten die üblichen Entzugssymptome wie nächtliches Schwitzen und damit verbundenes Frieren auf. Ich kann dann auch wieder wie gewöhnlich durchschlafen.

Eingetragen am  als Datensatz 72734
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Magenkrämpfe, Urinverfärbungen

Nehme seit einer Woche Valdoxan, da ich mich beruflich oft überfordert und deshalb ziemlich gestresst und auch in meiner Aufnahmefähigkeit blockiert sehe (hb oft auch Einschlafprobleme). Zeit- und Leistungsdruck fordern Ihren Tribut noch ca. 1/2 Jahr. Mein Arzt hat es mir empfohlen, um ruhiger zu...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit einer Woche Valdoxan, da ich mich beruflich oft überfordert und deshalb ziemlich gestresst und auch in meiner Aufnahmefähigkeit blockiert sehe (hb oft auch Einschlafprobleme). Zeit- und Leistungsdruck fordern Ihren Tribut noch ca. 1/2 Jahr. Mein Arzt hat es mir empfohlen, um ruhiger zu werden und durchhalten zu können.
Schlafe seitdem tiefer und fester, und wache viel erholter auf. Allerdings hb ich seit heute krampfartige Bauchschmerzen im Oberbauch und dunkleren Urin, wie in den NW beschrieben. War heute bei der Vertretung meines Arztes, der aber auf Durchfall/Verstopfung plädiert, und nicht auf die Absetzung des Medikaments setzt. Hb ausführlich darauf aufmerksam gemacht. Er meint ich hätte aber eher die Symptome einer Durchfallgrippe (Schwindel, Bauchweh, total gegensätzlicher Stuhl, Benommenheitsgefühl, leicht schwindlig beim Aufstehen)
Ich warte jetzt noch ein paar Tage ab, wenn es nicht besser wird, setze ich es selber ab.
Lieber schlecht schlafen als ständig Bauchschmerzen und irgendwie nicht ganz da ....
Wer hat ähnliches erlebt?

Eingetragen am  als Datensatz 66683
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Appetitlosigkeit

Im Rahmen einer Major Depression wurde mir Valdoxan verschrieben. Ich hatte in der Vergangenheit mit anderen Antidepressiva wenig Besserung. Auch Johanniskraut in neurologischer Dosis brachte nichts. Da ich im Dreischichtsystem tätig bin, habe ich zusätzlich mit Schlafstörungeh zu tun. Nach den 6...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Rahmen einer Major Depression wurde mir Valdoxan verschrieben. Ich hatte in der Vergangenheit mit anderen Antidepressiva wenig Besserung. Auch Johanniskraut in neurologischer Dosis brachte nichts. Da ich im Dreischichtsystem tätig bin, habe ich zusätzlich mit Schlafstörungeh zu tun. Nach den 6 Wochen geht es mir deutlich besser. Ich habe eine bessere Schlafqualität und meine Stimmung ist auch deutlich besser. Das ständige Grübeln und Ängste haben deutlich nachgelassen. Als Nebenwirkung habe ich zur Zeit wenig Appetit, was mir jedoch mit Übergewicht zugunsten kommt. Ich bin mit dem Medikament sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 54147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch selbst Intensivpfleger
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Valdoxan 25 für Schlafstörung, leichte Depresseion mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme

Nehme Valdoxan seit ca. 6 Wochen. Vorher Cipralex. Das wurde abgesetzt, da mein Sexleben den Bach runter ging und ich nicht einschlafen konnte. Die ersten Tage mit Valdoxan waren gut, ich konnte ruckzuck einschlafen. Mittlerweile bin ich aber auch tagsüber ständig müde, habe Kopfweh, Bauchweh,...

Valdoxan 25 bei Schlafstörung, leichte Depresseion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Valdoxan 25Schlafstörung, leichte Depresseion6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Valdoxan seit ca. 6 Wochen. Vorher Cipralex. Das wurde abgesetzt, da mein Sexleben den Bach runter ging und ich nicht einschlafen konnte. Die ersten Tage mit Valdoxan waren gut, ich konnte ruckzuck einschlafen. Mittlerweile bin ich aber auch tagsüber ständig müde, habe Kopfweh, Bauchweh, Heißhunger wie verrückt und fast 4 kg mehr auf der Waage. Da die Wirkung des Medikaments jetzt eh nicht so doll war (habe außer dem Einschlafen keinen positiven Effekt gemerkt), werde ich es absetzten. Meine Depressionen sind auch nicht mehr so stark, ich werde also versuchen ohne Medis aus zukommen und meine Probleme in der wöchentlichen Therapie verarbeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 49973
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Angststörungen mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Kreislaufbeschwerden

Das Medikament verursachte in den ersten beiden Nächten extreme Schlafstörungen (max. 3h/Schlaf/Nacht, zahlreiche Albträume, Panikanfälle, Unruhe, Zittern, Muskelanspannung), wie ich sie in meinem Leben noch nie erlebt hatt, dazu tagsüber Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommensein,...

valdoxan bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Angststörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament verursachte in den ersten beiden Nächten extreme Schlafstörungen (max. 3h/Schlaf/Nacht, zahlreiche Albträume, Panikanfälle, Unruhe, Zittern, Muskelanspannung), wie ich sie in meinem Leben noch nie erlebt hatt, dazu tagsüber Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommensein, Kreislaufprobleme.

Nach Absetzen verschwanden die meisten Symptome binnen 24 h.

Inzwischen habe ich an unabhängigen Informationen zu diesem Medikament gar nichts Gutes gefunden und kann nur abraten.
Es enthält zudem zahlreiche Zusatzstoffe (z.B. E 132), die nicht nötig wären und Allergien auslösen können.

Eingetragen am  als Datensatz 48058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für bipolare Störung, affektive mit keine Nebenwirkungen

Ich bekomme das Valdoxan vor allem wegen meinen EINschlafstörungen und meiner Depression... Es hilft wunder,ich schwärme von diesem Medikament!! zumindest was die Wirkung beim Schlafen angeht! Da es als Melatonin-Medikament wirkt,wirkt es anders als die "üblichen" Schlafmittel... ich bin...

valdoxan bei bipolare Störung, affektive

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanbipolare Störung, affektive40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme das Valdoxan vor allem wegen meinen EINschlafstörungen und meiner Depression...
Es hilft wunder,ich schwärme von diesem Medikament!! zumindest was die Wirkung beim Schlafen angeht!

Da es als Melatonin-Medikament wirkt,wirkt es anders als die "üblichen" Schlafmittel...
ich bin exam. Krankenschwester und weiß,das "normale" Schlaftabletten einen ziemlich schnell sehr tief schlafen lassen,dadurch gelangt man aber nicht in die REM-Schlafphase,sondern direkt in die Tiefschlafphase.Die REM-Phase,ist aber die,in der wir uns im Schlaf erholen...der Tiefschlaf ist dafpr nicht verantwortlich!!
Das Valdoxan hingegen,macht -zumindest mich- nur unheimlich müde.Nicht platt oder abgeschossen wie Schlaftabletten,ich habe das gefühl es fördert die normale Müdigkeit.

eine halbe Stunde nach Einnahme werde ich hundemüde und kann wunderbar einschlafen!
ich schlafe durch und habe auch morgens beim Aufstehen überhaupt keine Probleme,anders als eben bei den typischen Schlafmitteln,wo man morgens oft noch sehr gerädert ist.

Nebenwirkungen habe ich wirklich keine,alles in allem kann ich Valodoxan absolut NUR empfehlen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 44835
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN 25 mg für Depression, Schlafstörungen mit Nachtschweiß, Sodbrennen, Oberbauchschmerzen

Da ich in einer depressiven Episode bin, begleiten mich starke Schlafstörungen. Vehement weigerte ich mich Medikamente einzunehmen, welche Gewichtsprobleme verursachen. Meine Psychiaterin ging darauf ein und verordnete mir Valdoxan. Ich nehme seit 4 Tagen 25 mg zur Nacht. In den ersten zwei...

VALDOXAN 25 mg bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VALDOXAN 25 mgDepression, Schlafstörungen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich in einer depressiven Episode bin, begleiten mich starke Schlafstörungen. Vehement weigerte ich mich Medikamente einzunehmen, welche Gewichtsprobleme verursachen. Meine Psychiaterin ging darauf ein und verordnete mir Valdoxan. Ich nehme seit 4 Tagen 25 mg zur Nacht. In den ersten zwei Nächten dachte ich, das wäre das ultimative Medikament für mich. Als Nebenwirkungen stellten sich Schwitzen in der Nacht und ein leichtes Sodbrennen sowie leichte Oberbauchschmerzen ein, welches ich mit viel Flüssigkeit, vorzugsweise Kräutertee behob. Ich schlief 2 Nächte wie ein Stein, vor allem mehrere Stunden am Stück, was ich vorher lange nicht mehr kannte. In der dritten Nacht war dann alles anders. Ich hatte beim Einschlafen ein ungutes Gefühl. Hatte den Drang, immer wieder aufzustehen. Dann folgte ein Stundenschlaf, welcher nach 4 Stunden beendet war. Ich fühlte mich tagsüber jedoch nicht abgeschlagen. Zumindest was eine Müdigkeit betraf.
Meine Ärztin klärte mich bei der Verordnung auf, dass sie froh wäre, wenn wir innerhalb von vier Wochen eine Schlafregulierung (dafür ist dieses Medikament bekannt, nicht als Schlafmittel) erzielten. Die aufhellende Wirkung könne noch länger auf sich warten lassen. Aus diesem Grund werde ich Valdoxan weiter einnehmen, denn ich fände es unrealistisch, nach der vierten Einnahme ein abschließendes Urteil zu fällen. Nach weiterer Einnahme werde ich meine Erfahrungen berichten.
Nach einer Woche Einnahme: Kann schlecht schlafen. Habe vergangene Nacht beim Einschlafen massiven Juckreiz verspürt. Danach bekam ich unendliche Unruhe mit Drang, aus dem Bett aufstehen zu müssen. Ebenso bekam ich unkontrollierte Zuckungen in den Extremitäten, so dass diese Erscheinungen ein Einschlafen unmöglich machten. Nach stundenlangem "Kampf" konnte ich dann für etwa vier Stunden mit heftigen Träumen schlafen. Mache mir nun Gedanken, wie lange ich das Medikament noch erprobe und wann ich Kontakt zu meinem behandelnden Arzt aufnehme, da eigentlich die Nebenwirkungen nachlassen sollen und ich dem Medikament eine Chance geben wollte.
Zehnter Tag: Nun nehme ich Valdoxan bereits 10 Tage. Belastet hat mich die unendliche Unruhe beim Einschlafen, welche eine ungestörte Nacht unmöglich machten. Nun habe ich die Einnahmeweise leicht verändert, nehme zuerst 200 mg Seroquel und 500 mg Ergenyl. Wenn das Seroquel zu wirken beginnt, nehme ich Valdoxan und begebe mich dann zeitnah ins Bett. Jetzt konnte ich gut einschlafen und einige Stunden gut durchschlafen.
Nach 19 Tagen Einnahme haben sich die Nebenwirkungen gelegt. Ich kann gut einschlafen und auch relativ gut durchschlafen. Tagsüber habe ich den Eindruck, dass das Medikament beginnt, seine Wirkung zu entfalten. Ich bin sehr froh, die anfänglich sehr starken Nebenwirkungen überstanden zu haben und das Medikament nicht abgesetzt zu haben. Ich glaube, der Kampf hat sich gelohnt. Fazit nach einem Monat Einnahme: Nebenwirkungen sind verschwunden, Tagwirkung in Ordnung, gutes Medikament. Das Durchhalten hat sich gelohnt. Würde dieses Medikament weiterempfehlen.
Nach einjähriger Anwendung gebe ich dem Valdoxan gute Benotungen. Ich habe das Gefühl, dass es mir beim Einschlafen sehr gut hilft. Tags kann ich meine Struktur gut halten, bin wieder in der Lage, am Leben teilzunehmen. Sicher ist es so, dass ich auch viel investiere, ummeinen Allgemeinzustand ständig zu bessern.

Eingetragen am  als Datensatz 34303
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression, Schlafstörungen, Depression mit keine Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Edronax habe ich keine Nebenwirkungen verspürt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich nicht sagen kann, ob Edronax bei mir wirklich gegen Depressionen wirkt. Ich habe immer wieder trotz der Einnahme von Edronax depressive Episoden. Mein Psychater sagt, ohne das Medikament...

Edronax bei Depression; valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression6 Jahre
valdoxanDepression, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Einnahme von Edronax habe ich keine Nebenwirkungen verspürt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich nicht sagen kann, ob Edronax bei mir wirklich gegen Depressionen wirkt. Ich habe immer wieder trotz der Einnahme von Edronax depressive Episoden. Mein Psychater sagt, ohne das Medikament wären die Depressionen bei mir viel stärker ausgeprägt.

Valdoxan nehme ich seit ca. 4 Wochen. Sie wirken schlaffördernd und sollen auch antidepressiv sein. Schlafen kann ich mit dem Medikament besser. Nebenwirkungen verspüre ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 19080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Depression mit Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Valdoxan nehme ich seit 4 Wochen wegen einer wiederaufkommenden Depression, verbunden mit Schlafstörungen. Das Medikament hilft mir sehr gut beim Einschlafen, es stellt sich abends eine sich relativ natürlich anfühlende Müdikeit ein, bei mir eine knappe Stunden nach einnahme. Man sollte es...

valdoxan bei Depression; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression4 Wochen
CitalopramDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan nehme ich seit 4 Wochen wegen einer wiederaufkommenden Depression, verbunden mit Schlafstörungen.
Das Medikament hilft mir sehr gut beim Einschlafen, es stellt sich abends eine sich relativ natürlich anfühlende Müdikeit ein, bei mir eine knappe Stunden nach einnahme. Man sollte es abends nehmen vor dem Schlafengehen. Einzige bisher fühlbare Nebenwirkung: leichte Kopfschmerzen nach der einnahme, wurde aber nach einigen tagen besser.
Die antidepressive Wirkung ist nicht so wirklich stark, aber spürbar, was natürlich auch am stark verbesserten Schlaf liegt.
Weitere Vorteile: Ich habe, nicht wie von anderen schon probierten Antidepressiva, keinerlei auswirkung auf mein Sexualleben und auch keinen gesteigerten Appetit und auch keine Gewichtszunahme.
Wichtig noch bei dem Valdoxan: Kann in manchen Fällen ziemlich auf die Leber gehen, in der Packungsbeilage steht explizit, dass man nach 0, 6, 12 und 24 Wochen die Leberwerte checken lassen soll.
Bei mir wurde jetzt schon nach 3 wochen erstmals überprüft, weil ich früher schon mal ein Medi hatte was mir übel auf die leber schlug. Bisher ist alles in Ordnung.



Zu dem Citalopram, welches ich bis vor ein paar Monaten nahm....... nun, es ist wirksam, aber ich habe davon 8 kg zugenommen. Zudem, Ich hatte viel weniger lust auf Sex, und wenn dann kam ich manchmal nicht bis zum Ende, sprich Orgasmusprobleme.
Das mit dem Orgasmus war bei mir allerdings dosisabhänig: bei 20mg gings noch, bei 30 gerade noch so, bei 40 wars übel.

Mein Arzt wollte mir eigentlich wieder Citalopram geben, aber ich wollte es nicht mehr wegen der genannten Nebenwirkungen.
Mein Sexleben ist mir wichtig. So starteten wir den Valdoxan Versuch, bisher erfolgreich.

Eingetragen am  als Datensatz 30648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Panik, Unruhezustände, Schlafstörungen, Depressionen, Angststörungen, Zwänge, Depression, Angststörungen, Adipositas mit Herzrasen, Übelkeit, Kälteempfinden

Leide seit 9 Jahren unter schweren Angststörungen.Habe nach Zoloft das Medikament Cipralex über 2 Jahre bekommen. Keine Nebenwirkungen.Gute vertragen.Meine Ängste und Panikattacken waren kaum noch vorhanden. Dann habe ich letztes Jahr das Cipralex ohne Arzt einfach abgesetzt weil ich dachte, ich...

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen, Adipositas; Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Zwänge; valdoxan bei Schlafstörungen; dipiperon bei Panik, Unruhezustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen, Adipositas14 Tage
CipralexDepressionen, Angststörungen, Zwänge7 Wochen
valdoxanSchlafstörungen7 Wochen
dipiperonPanik, Unruhezustände7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit 9 Jahren unter schweren Angststörungen.Habe nach Zoloft das Medikament Cipralex über 2 Jahre bekommen. Keine Nebenwirkungen.Gute vertragen.Meine Ängste und Panikattacken waren kaum noch vorhanden.
Dann habe ich letztes Jahr das Cipralex ohne Arzt einfach abgesetzt weil ich dachte, ich sei strak genug und wieder fit.Hatte 2 Wochen das Gefühl auf Watte zu laufen.Schwindel...
Nach 5 Monaten merkte ich dann, wie das mit den Ängsten und Depressionen und Zwängen wieder los ging und meine Allgemeinärztin hat mir Fluoxetin gegeben (Weil ich stark übergewichtig bin)und das Medikament der Abnahme förderlich wäre.
14 Tage bin ich durch die Hölle gegangen mit den Nebenwirkungen. Der komplette Beipackzettel war in meinem Körper vertreten.Am schlimmsten war für mich das Gefühl als wenn ich Chinaöl getrunken hab.Ein Kälteschauer nach dem anderen.Panik...herzrasen...Übelkeit.Hab auch gut abgenommen.
Aber da ich hier gelesen hatte, dass man durchhalten soll...war ich tapfer.Nach 14 TAgen bin ich bei meiner Ärztin zusammengebrochen mit schweren Panikschüben und sie hat mich ins Krankenhaus eingewiesen....5 Wochen war ich dort stationär und wurde wieder auf Cipralex eingestellt...am Anfang 10 mg...dann 15 mg...jetzt 20 mg.
Abends zum Ein - und Durchschlafen nehme ich Valdoxan 25 mg und Dipiperon 20 mg.
Was soll ich euch sagen ? Ich fühl mich wie neugeboren
Die Angsttherapie in der Klinik war der Hammer. Habe mehr gelernt als in den letzten 9 Jahren und werde eine Verhaltenstherapie machen. Die letzten Jahre haben sie nur Tiefenpsychologie mit mir betrieben...völlig falsch. Aber wie soll man das als Laie wissen ?
Ich habe von den Cipralex keinerlei Nebenwirkungen bekommen...die Ängste hab ich jetzt im Griff...kann wieder rumalbern und lachen.Einkaufen...alleine einkaufen...alleine zu Hause schlafen...Autofahren...
Ist der Hammer sag ich euch !
Mit dem Gewicht....da ich eine Esstörung habe (Binge eating) kann ich das nicht so sagen.In der Klinik habe ich trotz Cipralex 8 Kilo abgenommen. Hier zu Hause ess ich wieder anders und auch mehr...da ist ein Kilo rauf. Hat aber meiner Meinung nix mit den Medis zu tun

*Übrigens wurde mir in der Klinik gesagt, dass ich diese Krankheit VÖLLIG und GANZ wieder loswerden kann, wenn ich an mir arbeite und meine Angstübungen mache. ISt zwar echt schwer auszuhalten, aber ich werd es machen um endlich wieder Lebensqualität zu bekommen*

Haltet durch - wir schaffen das *grins*

Eingetragen am  als Datensatz 21436
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Escitalopram, Agomelatin, Pipamperon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Major Depression, Major Depression mit Gewichtszunahme, Gleichgültigkeit, Reflux, Magenbeschwerden, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Libidoverlust

Cipralex: Gewichtszunahme, mehr als 10 Kilo innerhalb weniger Monate, dauert auch knapp 2 Jahren an. Keine Chance, das überflüssige Gewicht runter zu bekommen, trotz gleichbleibender gesunder Ernährung und viel Bewegung. Bei 20mg/Tag absolutes Gleichgültigkeitsgefühl. Keinerlei Emotionen mehr....

Cipralex bei Major Depression; valdoxan bei Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexMajor Depression2 Jahre
valdoxanMajor Depression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex:
Gewichtszunahme, mehr als 10 Kilo innerhalb weniger Monate, dauert auch knapp 2 Jahren an. Keine Chance, das überflüssige Gewicht runter zu bekommen, trotz gleichbleibender gesunder Ernährung und viel Bewegung.
Bei 20mg/Tag absolutes Gleichgültigkeitsgefühl. Keinerlei Emotionen mehr.
Bei 10mg/Tag Emotionen nur gedämpft, aber fühlbar.
Magenprobleme mit Reflux.
Benommenheitsgefühl und Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, trockener Mund.
Libidoverlust!! Bei 10mg/Tag leichte Besserung, aber nicht aufgehoben.
Alle Nebenwirkungen durchgehend, seit 2 Jahren Einnahme.

Valdoxan:
Wirkung ausschließlich leichtes Sedativum, Wirkungseintritt nach ca. 30 Minuten.

Eingetragen am  als Datensatz 24690
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Müdigkeit

Hallo! Ich möchte kurz meine Erfahrungen mit Valdoxan schildern. Für mich ist es ein erstklassiges Medikament welches mir schon sehr half und hilft. Für mich waren Antidepressiva lange Zeit sowas wie ein No-Go. Das erste was ich verordnet bekam, war Citalopram. Dieses war bei mir Wirkungslos...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!
Ich möchte kurz meine Erfahrungen mit Valdoxan schildern. Für mich ist es ein erstklassiges Medikament welches mir schon sehr half und hilft.
Für mich waren Antidepressiva lange Zeit sowas wie ein No-Go. Das erste was ich verordnet bekam, war Citalopram. Dieses war bei mir Wirkungslos und so verschrieb mir mein Arzt Valdoxan.

Ich dachte: Okay, auf dieses Melatonin Derrivat kannst Du vielleicht zumindest durchschlafen. Von anderen Arten Antidepressiva, die ja zum Teil schwere Nebenwirkungen haben sage ich von vornherein Nein Danke.

Also begann ich mit der Einnahme abends von Valdoxan, als erstes (ca 3 Tage) konnte ich endlich wieder "normal" schlafen. Nach etwas mehr wie 14 Tagen setzte dann die Wirkung ein und meine Symptome (möchte ich hier nicht näher eingehen) wurden langsam aber stetig besser.

Nun zu den Nebenwirkungen: Bei mir gibt es keine, zumindest keine spürbaren und nicht mit meiner Krankheit in Zusammenhang stehen könnten. Valdoxan macht nach der Einnahme müde...kann man als Nebenwirkung sehen...da man es aber eh Abends einnehmen soll und sofern man zusätzlich unter Schlafstörungen leidet.....

Valdoxan ist sicher kein "billiges" Medikament. Jedoch für MICH jeden Cent wert.

Diese Bewertung schreibe ich insbesondere für diejenigen, welche Ängste vor Antidepressiva haben. Sprecht mit Eurem Arzt darüber und versucht es wenn diese Medikamentenklasse für sinnvoll erscheint....ich jedenfalls bin sehr glücklich das es dieses Medikament gibt!

Eingetragen am  als Datensatz 68616
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich kann wieder durchschlafen. Wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich sehr erholt und nicht wie vorher als wenn ich die Nächte durch gemacht hätte. Da ich beruflich und privat zeitweise sehr unter Druck stehe. Und mich zum teil selbst unter Druck setzte, fordert es nach Jahren seinen...

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann wieder durchschlafen. Wenn ich morgens aufwache, fühle ich mich sehr erholt und nicht wie vorher als wenn ich die Nächte durch gemacht hätte. Da ich beruflich und privat zeitweise sehr unter Druck stehe. Und mich zum teil selbst unter Druck setzte, fordert es nach Jahren seinen Preis.meine innerliche Anspannung hat nach gelassen. Ich bin ruhiger geworden.
Nach der 1. Tabl. Hatte ich nachts kaum bzw. Sehr unruhig geschlafen. Dieses legte sich nach der 2. Nacht. Mein privates Umfeld äußert sich positiv über mein Auftreten und verhalten. Ich habe nicht zugenommen und nehme das Medikament seit ca. 7 Wochen.

Eingetragen am  als Datensatz 68406
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramal für tiefe Depression, Depression mit Antriebstörungen, Depression, Antriebsstörungen, Einschlafstörungen, Schmerzen ( Hirn), schmerzen (Hirn), Schmerzen Hirn mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidostörungen, Appetitlosigkeit, Emotionslosigkeit

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben. Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika. Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen,...

Tramal bei Schmerzen Hirn; Oxycodon bei schmerzen (Hirn); Ibuprofen bei Schmerzen ( Hirn); Emesan bei Einschlafstörungen; Nortrilen bei Antriebsstörungen; valdoxan bei Depression; Venlafaxin bei Depression mit Antriebstörungen; Citalopram bei tiefe Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramalSchmerzen Hirn11 Jahre
Oxycodonschmerzen (Hirn)7 Monate
IbuprofenSchmerzen ( Hirn)21 Tage
EmesanEinschlafstörungen7 Jahre
NortrilenAntriebsstörungen3 Monate
valdoxanDepression4 Jahre
VenlafaxinDepression mit Antriebstörungen1 Jahre
Citalopramtiefe Depression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben.
Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika.
Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen, weil sie zentral wirken. Haben jedoch enorme Nebenwirkungen.
Durch die chronische Einnahme entsteht eine Abhängigkeit,
Ohne gehts nicht, mit gehen dafür andere Sachen wie Sexualität , Lebenslust, Apetit, und Hoffnung auf ein normales Leben verloren.
Eine heftige Depression entstand, diese wurde mir jedoch erst klar, als ich bereit war morgens nicht mehr aufzuwachen.
Gefühle für meinen kleinen Sohn oder Ehemann waren wie weg geblasen.
Je schlechter es einem ging, desto mehr hat man sich distanziert.
Habe mich in der Arbeit so sehr angestrengt, dass ich aufgrund der vorhandenen Hirnvereätzung durch meine akute Hirnthrombose eine sogenannte Stress-epilepsie entwickelt habe.
Wenn zu viel Stress entstand, dann bekam ich taubheitsgefühle in den Fingern oder in der Schulter.
Je näher es zum Anfall kam desto mehr kribbelte es auch in meinem Kopf , zudem entstand ein sehr enormer Druck auf meinem Kopf.--im Anschluss kam auch direkt der zerebrale Krampfanfall.......
Danach ging nichts mehr, ich litt unter Amnesie, wusste weder Namen noch den Grund warum ich plötzlich umzingelt von Ärzten wurde und an einer Infusion hang. Erst nach Stunden kamen die Erinnerungen wieder.
Es wurden viele Medikamente ausprobiert , viele mit unerträglichen Nebenwirkungen.
Bin leider heute immer noch nicht perfekt eingestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 59275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Diphenhydramin, Agomelatin, Venlafaxin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für mittelgradige Depression mit keine Nebenwirkungen

Seit fünf Tagen nehme ich Valdoxan 25 ein. Habe mich jahrelang mit einer Depression herumgequält, mit Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Antriebsschwierigkeiten, Grübelzwang, Zukunftsängsten und was sonst noch dazugehört. Ein AD habe ich von vornherein abgelehnt, wegen der befürchteten...

valdoxan bei mittelgradige Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanmittelgradige Depression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit fünf Tagen nehme ich Valdoxan 25 ein. Habe mich jahrelang mit einer Depression herumgequält, mit Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Antriebsschwierigkeiten, Grübelzwang, Zukunftsängsten und was sonst noch dazugehört.
Ein AD habe ich von vornherein abgelehnt, wegen der befürchteten Gewichtszunahme, für mich ein No-Go, wo ich schon so von jedem Bissen zunehme.
Nun doch den Weg zum Psychiater gegangen, weil meine Lebensqualität stark gesunken ist. Diagnose: Mittelgradige Depression (schockte mich nicht). Als er mir vorschlug, ein AD zu verschreiben, sagte ich sofort, dass es dadurch nicht zur Gewichtszunahme kommen darf.
Er schlug deshalb Valdoxan 25 vor und sagte, dass dies dabei nicht passiert. Am ersten Abend nahm ich es wie vorgeschrieben ein und konnte vor lauter Angst vor der Angst vor potentiellen Nebenwirkungen nicht schlafen. War schweißgebadet wie sonst nie, wachte mit Kopfschmerzen und Schwindel auf. Alles NW, die auf dem Beipackzettel standen.
Wie sich am nächsten Tag herausstellte, hatte ich mich tatsächlich hereingesteigert und nahm das Medi ganz relaxt ein. Auch die Folgetage. Ich muss sagen, bisher keine NW, wirklich keine, außer am zweiten Tag am Morgen danach etwa Müdigkeit. Warum auch immer? Die habe ich sonst auch.
Heute, an Tag 5, glaube ich, dass langsam die Wirkung eintritt, es kommt mir so vor, als ob sich das Chaos in meinem Kopf etwas lichtet, ganz langsam. Bin nicht mehr so müde und glaube, ich kann mich etwas besser konzentrieren. Mal sehen, wie es weitergeht. Noch ist nichts erwiesen.
5 Tage sind nicht viel. Aber ich bin voller Hoffnung, dass es hilft. Und ich möchte hier auch andere, die ähnliche Probleme haben, ermutigen, sich nicht vor der Einnahme von ADs zu scheuen.
Ich werde in einigen Tagen wieder berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 53424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Schlafstörungen, prämenstruelles Syndrom mit keine Nebenwirkungen, Wirkungslosigkeit

Keine Nebenwirkungen, aber auch leider keine Wirkung. Gegen Schlafstörungen und PMS werde ich wieder gelegentlich bzw. bei Bedarf abends 50mg Insidon (Opipramol) und Amitriptylin 10mg einnehmen und wenn ich eine depressive Verstimmung bekomme, werde ich Insidon etwas höherdosiert über einen...

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen, prämenstruelles Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen, prämenstruelles Syndrom11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen, aber auch leider keine Wirkung.

Gegen Schlafstörungen und PMS werde ich wieder gelegentlich bzw. bei Bedarf abends 50mg Insidon (Opipramol) und Amitriptylin 10mg einnehmen und wenn ich eine depressive Verstimmung bekomme, werde ich Insidon etwas höherdosiert über einen längeren Zeitraum einnehmen (ca. 6 Wochen).
Damit kam/ komme ich am besten zurecht!

Valdoxan wurde mir von einem Psychater verschrieben, den ich während einer starken depressiven Verstimmung aufsuchte, weil mein Hasuarzt leider im Urlaub war.
Gut finde ich, dass mir der Psychater "nur" so was harmloses wie Valdoxan aufgeschrieben hat und kein Hammer-Mittel!

Er erklärte mir, dass Insidon (Opipramol) durch seine entspannende und beruhigende (sedierende) Wirkung, die ja quasi schon (für Schlafgestörte zum Glück) ab der ersten Einnahme erfolgt, nach ca. 2 -3 Wochen antidepressiv wirkt.
Valdoxan hingegen wirkt nicht sedierend (deshalb merkt man auch in den ersten 1 - 2 Wochen noch keine wirkliche Wirkung), jedoch wohl auf den Schlaf-Wach-Rhytmus (bei mir leider nicht) und auf entsprechende Rezeptoren im Gehirn, so dass dann die Depression wohl nach 2 - 3 Wochen langsam zurückgeht (wenn Valdoxan denn wirkt).

Da ich fast nur negatives über die Wirkung (bzw. Nichtwirkung) von Valdoxan gelesen habe, und ich mich mit Insidon (Opipramol) (teilweise i.V.m. Amitriptylin (s.o.)) am wohlsten fühle und dies auch mal nur bei Bedarf nehmen kann, habe ich mich dazu entschieden, die Einnahme von Valdoxan nach 11 Tagen zu beenden.

Eingetragen am  als Datensatz 53060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme schon seit über 6 Monate Valdoxan. Die hat mir besser getan. Davor hatte ich Citalich genommen. Bei Citalich hatte ich deutlich mehr Nebenwirkung gehabt als Valdoxan, z.b. Konzentration Störung, Lustlosigkeit, deutlich verschlechtert mit Sport, Erektion Störung, Antriebslos, Schwitzen...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme schon seit über 6 Monate Valdoxan. Die hat mir besser getan. Davor hatte ich Citalich genommen. Bei Citalich hatte ich deutlich mehr Nebenwirkung gehabt als Valdoxan, z.b. Konzentration Störung, Lustlosigkeit, deutlich verschlechtert mit Sport, Erektion Störung, Antriebslos, Schwitzen im Bett und wenn ich mal abgesetzt oder vergesse habe habe ich starke Stiche im Kopf. Bei Valdoxan könnte ich sehr gut einschlafen aber oft nicht sehr lange trotz 50mg. Aber, bin fitter auf Arbeit und kann mehr konzentrieren, auch habe ich bessere Erektion gegenüber Citalich. Gegenüber Citalich habe ich trotzdem ab und zu mal Depression. In Allgemeinen bin ich sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 49329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, ADS / ADH-Syndrom mit Schlaflosigkeit, Unruhe

25mg Valdoxan gegen Depressionen, Durchschlafprobleme und ADS. Bedingt durch den fliegenden Wechsel von Cipralex zu Valdoxan hatte ich die ersten Tag starke Entzugserscheinungen! Valdoxan fühlt sich in der Wirkung feiner, subtiler an als Cymbalta oder Cipralex, welche ich als ziemliche...

valdoxan bei Depression, ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, ADS / ADH-Syndrom9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

25mg Valdoxan gegen Depressionen, Durchschlafprobleme und ADS.
Bedingt durch den fliegenden Wechsel von Cipralex zu Valdoxan hatte ich die ersten Tag starke Entzugserscheinungen! Valdoxan fühlt sich in der Wirkung feiner, subtiler an als Cymbalta oder Cipralex, welche ich als ziemliche Hammermedikamente erlebt habe!
Dummerweise konnte ich mit Valdoxan nicht mehr schlafen! Eine Stunde nach der Einnahme wurde ich im Bett immer wacher, aufgedrehter, zappeliger und aggressiver! An Schlaf war meistens bis morgens um 6 Uhr nicht mehr zu denken! Nach 9 Tagen musste ich Valdoxan wegen den Auswirkungen des Schlafentzugs absetzen!
Seither schlafe ich wieder normal mittelprächtig (also keine bleibenden Schäden), habe aber wieder mit den früheren Depressionen zu kämpfen!

Derzeit ist noch keine Lösung in Sicht. Medikamentenchronik:

• Ritalin hat bei mir zu einem extremen Tunnelblick, Muskelkrämpfen, Übersichtsverlust und Angstzuständen geführt! Nie wieder!!!

• Cymbalta 60mg, 7 Wochen: Muskelkrämpfe, extremes Schwitzen, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gähnen, generelles Unwohlsein

• Cipralex Tropfen 9mg, 16 Wochen: Regelmässige Rückfälle in die Depression, jeden Tag heftigen Durchfall 3 Stunden nach der Einnahme, Einschlafen klappte nur noch wenn ich ab 17 Uhr konsequent auf Teein und Koffein verzichtete!

• Valdoxan 25mg, 9 Tage: Kompletter Schlafentzug!

... und die Odyssee geht weiter...! :-(

Eingetragen am  als Datensatz 44625
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression und Angst mit Kopfschmerzen mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen

Nehme nun seit 2 Wochen Valdoxan und kann keine positive Wirkung feststellen (bzgl. der Depression). Die Angst hat sich zeitweise nur noch verstärkt. Nebenwirkungen: wache nachts ca. 1 - 2 Mal auf, schlafe dann aber sofort wieder ein. Kopfschmerzen habe ich auch bekommen, aber in den 2 Wochen...

valdoxan bei Depression und Angst mit Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression und Angst mit Kopfschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme nun seit 2 Wochen Valdoxan und kann keine positive Wirkung feststellen (bzgl. der Depression). Die Angst hat sich zeitweise nur noch verstärkt.
Nebenwirkungen: wache nachts ca. 1 - 2 Mal auf, schlafe dann aber sofort wieder ein. Kopfschmerzen habe ich auch bekommen, aber in den 2 Wochen nur ca. 3 - 4 Mal (Dauer 1 bis 2 Stunden). Wenn die antidepressive Wirkung sich in den nächsten Tagen nicht einstellt, setze ich das Medikament ab.

Soll nicht heißen, dass das Medikament bei anderen nicht helfen kann. Habe schon mehrfach gelesen, dass es die langersehnte Besserung herbeiführte. Nur bei mir trifft das nicht zu.

Eingetragen am  als Datensatz 31147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit keine Nebenwirkungen

Nach ca. 10 Tagen habe ich bereits eine positive Wirkung gespürt. Das Medikament wird abends eingenommen und wirkt kurz nach Einnahme schlaffördernd ohne aber ein Erschöpfungsgefühl am nächsten Morgen hervorzurufen. Im Gegenteil konnte ich beobachten, dass ich mich tagsüber fitter und aktiver...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 10 Tagen habe ich bereits eine positive Wirkung gespürt.
Das Medikament wird abends eingenommen und wirkt kurz nach Einnahme schlaffördernd ohne aber ein Erschöpfungsgefühl am nächsten Morgen hervorzurufen. Im Gegenteil konnte ich beobachten, dass ich mich tagsüber fitter und aktiver fühle.
Davor habe ich Venflafaxin eingenommen und habe extrem geschwitzt, vor allem nachts. Dies ist quasi vollständig verschwunden. Außerdem hatte stets (erhöhten) Appetit. Seit der Einnahme von Valdoxan ist dieser erheblich niedriger geworden, was für mich eine wirklich positive Wirkung ist, da ich durch die Einnahme von Antidepressiva extrem zugenommen habe. Da ich bereits in dieser kurzen Zeit an Gewicht verloren habe, trägt dies natürlich zum Wohlbefinden bei. An sich hat sich meine Stimmung leicht verbessert im Vergleich zum Zustand mit Venflafaxin. Natürlich darf man keine Wunder durch Antidepressiva erwarten, denn sie bilden nur die Grundlage für den Kampf gegen die Depressionen. Allerdings halte ich Valdoxan für eine sehr gute Grundlage, da sie quasi nebenwirkungsfrei sind.

Eingetragen am  als Datensatz 74890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Angststörungen, Schwere Depression, Gedankenkreisen mit Benommenheit, Verdauungsbeschwerden

Ich knapp 5 Wochen Valdoxan genommen und war sehr optimistisch. Der Schlaf wird gut reguliert, schnelles schönes Einschlafen, durchschlafen kein Überhang am Morgen. Schlafprobleme hatte ich auch, doch die Depression ist der Hauptgrund der Einahme. Leider hat sich auch nach fast 5 Wochen kaum eine...

valdoxan bei Angststörungen, Schwere Depression, Gedankenkreisen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanAngststörungen, Schwere Depression, Gedankenkreisen5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich knapp 5 Wochen Valdoxan genommen und war sehr optimistisch. Der Schlaf wird gut reguliert, schnelles schönes Einschlafen, durchschlafen kein Überhang am Morgen. Schlafprobleme hatte ich auch, doch die Depression ist der Hauptgrund der Einahme. Leider hat sich auch nach fast 5 Wochen kaum eine Wirkung eingestellt. Das Gedankenkreisen hörte auf, kann aber auch daran liegen dass die Stresssituation weggefallen war. Leider kein Einfluss auf den Antrieb, die Stimmung oder die Ängste. Positiv war eine fast schon Verbesserung der Libido und der tolle Schlaf. Viele Berichte sind sehr positiv, auch was die Depression angeht, einen Versuch ist es Wert, wirkt ja bei jedem anders.
Schade das es bei mir nicht wirkte, das Nebenwirkungsprofil ist schon sehr angenehm. Aber es heißt ja vielleicht auch nicht umsonst - "was wirkt - nebenwirkt"

Eingetragen am  als Datensatz 65827
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte keine Nebenwirkungen, aber man sollte sich nach der 1. Woche die Leber testen lassen. Wie stark und ob es wirkt kommt dann immer darauf an. Bei mir bringt Opipramol mehr, auch im Bezug auf meine Schlafstörungen. Das muss man aber einfach testen. Der Nachteil bei Valdoxan, was aber...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte keine Nebenwirkungen, aber man sollte sich nach der 1. Woche die Leber testen lassen.
Wie stark und ob es wirkt kommt dann immer darauf an. Bei mir bringt Opipramol mehr, auch im Bezug auf meine Schlafstörungen. Das muss man aber einfach testen. Der Nachteil bei Valdoxan, was aber auch ein Vorteil sein kann, ist, dass man es erst nehmen muss, wenn man sich ins Bett legt, oder besser gesagt, wenn man schlafen gehen will. Ich habe es dadurch oft vergessen, weil ich einfach so eingeschlafen bin. Opipramol nimmt man 4 Stunden vorher, wodurch ich viel besser daran denken kann, oder es auch mal erst später nehmen kann. Bei Valdoxan merkte ich nach 2 Wochen kaum etwas, bei Opipramol reguliert sich mein Schlafrythmus besser, ich brauch nur noch 7 - 8 Stunden Schlaf, statt den mind. 9 Stunden.
Was das betrifft, kommt es auch auf die Art der Erkrankung o. ä. an. Ob man jetzt nur Stress hat, oder ob wirklich eine psychische Störung vorliegt, wie Angst oder Depression.

Eingetragen am  als Datensatz 65030
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Müdigkeit

Ich hatte viele Antidepressiva ausprobiert, praktisch alle mit geringer Wirkung bzw. zu starker Nebenwirkung, sodaß sie abgesetzt wurden. Was mir geholfen hatte, war zuletzt das Fluoxetin; aber erst seit ich Valdoxan (erst 25 mg, dann 50 mg abends) zusätzlich nehme, geht es mir psychisch gut. Ich...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte viele Antidepressiva ausprobiert, praktisch alle mit geringer Wirkung bzw. zu starker Nebenwirkung, sodaß sie abgesetzt wurden. Was mir geholfen hatte, war zuletzt das Fluoxetin; aber erst seit ich Valdoxan (erst 25 mg, dann 50 mg abends) zusätzlich nehme, geht es mir psychisch gut. Ich bin psychisch wieder gesund und schlucke mit Freuden morgens 40 mg Fluoxetin und abends 50 mg Valdoxan. Die Wirkung des Valdoxans hatte sich bei mir schon nach wenigen Tagen und schon bei einer Dosis von 25 mg eingestellt. Ich war selbst verdutzt, als ich plötzlich unterwegs eine Melodie vor mich hinpfiff und innerlich gute Laune verspürte. Eigentlich hatte ich mit dieser Möglichkeit bereits abgeschlossen. Ich werde bei dieser Medikamentenkombination bleiben und bin dafür sehr dankbar! Eine gewisse (medikamentenbedingte) Tagesmüdigkeit nehme ich in kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 59956
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für depression schlafstörungen mit Appetitlosigkeit, Magenschmerzen

Ich nehme Valdoxan/Agomelatin jetzt seit ca. 3 Wochen und die Wirkung ist gut. Ich kann besser schlafen, fühle mich morgens erholt und gut gelaunt. Manchmal erwische ich mich dabei, dass ich an gar nichts denke, was für mich die pure Erholung ist, da ich eigentlich ständig grübele. Der Appetit...

valdoxan bei depression schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxandepression schlafstörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan/Agomelatin jetzt seit ca. 3 Wochen und die Wirkung ist gut. Ich kann besser schlafen, fühle mich morgens erholt und gut gelaunt. Manchmal erwische ich mich dabei, dass ich an gar nichts denke, was für mich die pure Erholung ist, da ich eigentlich ständig grübele. Der Appetit hat etwas nachgelassen, aber dagegen habe ich nichts. Ich kann mich besser konzentrieren und fühle mich leistungsfähiger. Eine leicht antidepressive Wirkung ist bei mir spürbar. Manchmal habe ich etwas Magenschmerzen, evtl. ist das vom Medikament verursacht. Ich hoffe, dass die Wirkungen so bleiben und nicht abflachen und das meine Leber mitspielt....

Eingetragen am  als Datensatz 56717
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Valdoxan seit 12 Tagen wegen chronischen Einschlafstörungen. Habe nach der ersten Einnahme 10 Stunden geschlafen wie ein Stein. Einfach herrlich. Dann hat die Wirkung leider nachgelassen. Habe dann auf 2 Tabletten erhöht. Es lag wohl einfach daran, dass es ein paar Tage dauert, bis die...

valdoxan bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan seit 12 Tagen wegen chronischen Einschlafstörungen. Habe nach der ersten Einnahme 10 Stunden geschlafen wie ein Stein. Einfach herrlich. Dann hat die Wirkung leider nachgelassen. Habe dann auf 2 Tabletten erhöht. Es lag wohl einfach daran, dass es ein paar Tage dauert, bis die Wirkung einsetzt. Mir geht es wesentlich besser. Kann zwar trotzdem ab und zu nicht einschlafen und nehme dann zusätzlich eine Schlaftablette aber meistens klappts. Außerdem verkrafte ich es jetzt viel besser, wenn ich mal eine nacht kaum geschlafen habe. Durch die stimmungsaufhellende Wirkung. Mir geht es auf jeden Fall vieeeeel besser mit dem Medi. Mache aber trotzdem eine Verhaltenstherapie. Ich lerne dort, mit meinen Einschlafproblemen umzugehen. Das halte ich für sehr wichtig. Gewichtszunahem habe ich überhaupt keine. Auch sonst bemerke ich keinerlei Nebenwirkungen. Kann das Medi auf jeden Fall empfehlen. Vor allem kommt man am nächsten Morgen gut aus dem Bett.

Eingetragen am  als Datensatz 50876
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Migräne mit Schlafstörungen, Übelkeit, Herzrasen, Schwindel, Tinnitus

Habe Valdoxan gegen meine Migräne bekommen. Da Ibuprofen in sehr hoher Dosis nicht mehr angeschlagen hat... Leider hat es überhaupt nicht geholfen und es geht mir schlechter als zuvor. Vor der Einnahme von Valdoxan bekam ich vom Bereitschaftsarzt Kortison, danach war ich 16 Tage schmerzfrei......

valdoxan bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanMigräne2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Valdoxan gegen meine Migräne bekommen. Da Ibuprofen in sehr hoher Dosis nicht mehr angeschlagen hat...
Leider hat es überhaupt nicht geholfen und es geht mir schlechter als zuvor. Vor der Einnahme von Valdoxan bekam ich vom Bereitschaftsarzt Kortison, danach war ich 16 Tage schmerzfrei... Meine Hausärztin war aber fest der Meinung, dass nur Valdoxan wirklich helfen würde.... Naja ich habe 20mg Valdoxan abends vor dem schlafen gehen eingenommen... Das Resultat waren schlaflose Nächte, bin sehr schnell eingeschlafen, aber nach 3 Stunden war ich wieder putz munter. Frühs bin ich dann nicht aus dem Bett gekommen. Dazu kam Übelkeit, die Ich jeden Tag hatte, ich war erschöpft, richtig k.o.,Herzrasen, Schwindel dazu kam dann Ohrensausen und zu guter letzt Tinnitus. Eines Tages bin ich dann gar nicht mehr vom Sofa hochgekommen, es ging gar nichts mehr.... Ich war nur noch aggressiv und schlecht gelaunt, die Migräneattacken hatte ich wieder täglich und schlimmer als je zuvor... bin zu meiner Hausärtztin doch diese bestand regelrecht darauf Valdoxan in höherer Dosis einnehmen zu müssen... Dies tat ich 2 Tage, da ging es mir so schlecht wie noch nie... Habe das Medikament einfach abgesetzt und mir geht es von Tag zu Tag besser. Migräne ist zwar immer noch da, aber der Tinitus, die Übelkeit und die Schlafstörungen sind weg. Habe nun einen Termin in einer Migräneklinik gemacht in der mir hoffentlich geholfen wird. Valdoxan ist für mich überhaupt nicht geeignet (Antidepressiva sind für Migräne nicht geeignet)... Werde mir nun einen kompetenten Hausarzt suchen der mich ernst nimmt und der Sache auf den Grund geht. Valdoxan ein Teufelszeug!

Eingetragen am  als Datensatz 49144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depressionen, Schlafstörungen mit Übelkeit, Suizidgedanken, Aggressivität, Schwindel, Sehstörungen

Habe seit einigen Jahren rezidivierende Depressionen und Schlafstörungen, wurde sonst mit Cipralex, Seroquel und b.B. Truxal behandelt, Da ich durch Spannungskopfschmerzen etc. Tramadol nehmen muss wurde mir wegen den Wechselwirkungen Valdoxan verschrieben. Am ersten Tag der Einnahme keine...

valdoxan bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlafstörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit einigen Jahren rezidivierende Depressionen und Schlafstörungen, wurde sonst mit Cipralex, Seroquel und b.B. Truxal behandelt, Da ich durch Spannungskopfschmerzen etc. Tramadol nehmen muss wurde mir wegen den Wechselwirkungen Valdoxan verschrieben.
Am ersten Tag der Einnahme keine Nebenwirkungen, Am zweiten Tag starke Übelkeit sowie Unwohlsein gegen Abend ( bevor weitere Einnahme ) starke Depressionen, Suizidale Gedanken ( die ich noch nie hatte ) sowie starke Aggressionen, Schwindel und Sehstörungen, die aber ca eine Stunde nach Einnahme komplett wieder verschwunden sind. Einschlafen und Durchschlafen klappt bestens. Die gleichen Nebenwirkungen habe ich auch noch am dritten Tag. Bin gespannt wie es weiter geht. Durchhalten ist angesagt... :)

Eingetragen am  als Datensatz 41416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression, Schlafstörung mit Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit, Verstopfung, Appetitlosigkeit, starkes Träumen

Ich bekam das Medikament im Krankenhaus erstmals verabreicht. Grund: Ein und Durchschlafstörungen. Bis dahin nahm ich Zopiclon zum schlafen. Begonnen wurde mit 25 mg beim Zubettgehen (22 h). Gleich die erste Nacht Magen Darm Beschwerden so das ich dadurch ständig wach wurde. Dann in den nächsten...

valdoxan bei Depression, Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörung28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament im Krankenhaus erstmals verabreicht. Grund: Ein und Durchschlafstörungen. Bis dahin nahm ich Zopiclon zum schlafen. Begonnen wurde mit 25 mg beim Zubettgehen (22 h). Gleich die erste Nacht Magen Darm Beschwerden so das ich dadurch ständig wach wurde. Dann in den nächsten Tagen Verstopfung so das ich zu Abführmitteln greifen musste. Auf Grund der Übelkeit und Verstopfung Appetilosigkeit und 4 kg Gewichtsverlust. Einschlafen geht sehr schnell, das nächtliche Aufwachen ist nicht besser geworden. Intensiveres träumen.
Stimmungsaufhellende Wirkung konnte ich keine feststellen nach 4 Wochen. Ich beobachte das noch etwas, die strenge Überwachung der Leberwerte nervt. Momentan mehr Probleme als positive Effekte. Mal sehen wie sich das entwickelt.

Eingetragen am  als Datensatz 40125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Herzrasen, Schwindel, Druckgefühl im Kopf, Erbrechen, starkes Träumen

Ich nahm vorher am Morgen 75 mg Venlafaxin und sollte umstellen auf das neue Medikament 25 mg. Nahm es 2 h vorm schalfen gehen.Konnte nicht schlafen vor Herzrasen.Als ich aufgestanden bin bemerkte ich Schwindel und einen Druck im Kopf. Ich frühstückte und nach 2 h mußte ich mich dauernd...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm vorher am Morgen 75 mg Venlafaxin und sollte umstellen auf das neue Medikament 25 mg. Nahm es 2 h vorm schalfen gehen.Konnte nicht schlafen vor Herzrasen.Als ich aufgestanden bin bemerkte ich Schwindel und einen Druck im Kopf. Ich frühstückte und nach 2 h mußte ich mich dauernd übergeben.
Als ich still auf dem Sofa lag ging es , sobald ich aufgestanden bin ging es wieder mit übergeben los.
Die 2. Nacht war ich auch nicht fest zum schlafen gekommen , wegen Herzrasen und wirrer Träume.
Am nächsten Tag nach dem Früstück das Gleiche.
Ich habe mich ins Khs fahren lassen , da bekam ich eine Infussion .....mir ging es dann erst nach 3 Tagen wieder besser.
Es wurde mein Kopf untersucht und nichts gefunden.
Zum Glück !

Eingetragen am  als Datensatz 37993
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Schlafstörungen, Herzklopfen

Hallo Hatte anfangs auch das Problem, nicht richtig schlafen zu können und wenn ich die Tabletten zu spät am Abend einnehme, bekomme ich auch Herzklopfen. Wenn ich aber darauf achte, dass ich sie ca 2 Stunden vor dem ZuBettgehen nehme, kann ich gut schlafen und habe keine weiteren...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Hatte anfangs auch das Problem, nicht richtig schlafen zu können und wenn ich die Tabletten zu spät am Abend einnehme, bekomme ich auch Herzklopfen.
Wenn ich aber darauf achte, dass ich sie ca 2 Stunden vor dem ZuBettgehen nehme, kann ich gut schlafen und habe keine weiteren Nebenwirkungen.
Bei mir helfen sie gut, ich bin zufriden, mein Psychiater hat mir in einer akuten schlechten Phase sogar die Dosierung auf 3 Tablettn am Abend erhöht. Inzwischen habe ich wieder reduziert und pendle einen Tag zwischen 2 und einen Tag zwischen 3 Tabletten. Ich kann die Tabletten also empfehlen und wenn bei euch die Nebenwirkungen am Anfang nicht zu krass sind, dann haltet 3 Wochen durch, danach war alles gut.

Eingetragen am  als Datensatz 36537
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Magenschmerzen, Übelkeit

Ich haben seit ca. einem Jahr schwere Depression und habe schon 5 andere Medikamete ausprobirt, und bis jetzt ist Valdoxan am besten von allen, habe nur zwischen durch komische Bauchschmerzen/Übelket oder wie ich es beschrieben soll ist aufjedenfall überhaubt nicht schlimm, hate noch nie so wenig...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich haben seit ca. einem Jahr schwere Depression und habe schon 5 andere Medikamete ausprobirt, und bis jetzt ist Valdoxan am besten von allen, habe nur zwischen durch komische Bauchschmerzen/Übelket oder wie ich es beschrieben soll ist aufjedenfall überhaubt nicht schlimm, hate noch nie so wenig Nebenwirkung. Nur leider ist das Medikament mal wieder nich genug muss wohl noch extra nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 35819
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Reaktive Depression DD organische Angststörung mit Kopfschmerzen, Schwindel

In den ersten 2 Wochen hatte ich um die Mittagszeit leichte bis starke Kopfschmerzen/Migräne und Schwindel. Dies hat sich aber gelegt. Ich kann nur jedem raten, die ersten 2 Wochen durchzuhalten! Insgesamt hilft mir Valdoxan sehr gut: - Mein Körper bzw. Kopf kann sich Belastungen (seelisch...

valdoxan bei Reaktive Depression DD organische Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanReaktive Depression DD organische Angststörung33 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 2 Wochen hatte ich um die Mittagszeit leichte bis starke Kopfschmerzen/Migräne und Schwindel. Dies hat sich aber gelegt. Ich kann nur jedem raten, die ersten 2 Wochen durchzuhalten!

Insgesamt hilft mir Valdoxan sehr gut:
- Mein Körper bzw. Kopf kann sich Belastungen (seelisch und körperlich) besser anpassen, ohne daß Ängste und Panikattacken auftreten. Ich kann mich unverkrampfter im Sport aufwärmen und fühle mich sicherer. Dies hängt vermutlich an der Dopamin- und Noradrenalinausschüttung.
- Ich habe den ganzen Tag über einen konstanten Energiefluß, so daß ich mich nicht mehr aufraffen muß, sondern ich kann einfach vom Stuhl aufstehen. Dadurch brauche ich weniger Hydrocortison.
- Ich vertrage meine Medikamente besser: L-Thyroxin + Hydrocortison. Dadurch, daß die Grundstimmung positiver/aufgehellter ist, zieht mich insbesondere die Einnahme von Hydrocortison nicht mehr so runter, wenn ich mal nicht den optimalen Punkt getroffen habe.
- Meine Schilddrüsenwerte haben sich gebessert. Ich habe endlich einen mittigen FT3-Wert. Eigentlich untypisch für ein Antidepressiva.

Eingetragen am  als Datensatz 35501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für dito, dito, dito, Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

seit mehreren jahren nehme ich morgens quilonum und venlafaxin 150mg. abends nehme ich quilonum, valdoxan 25 mg., lyrica 150 mg und bis vor wenigen monaten trimipramin. durch trimipramin habe ich innerhalb von ca. drei jahren 22,5 kg zugenommen. deshalb habe ich dieses medikament abgesetzt....

valdoxan bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen; Quilonum retard bei dito; Venlafaxin bei dito; Lyrica bei dito

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen-
Quilonum retarddito-
Venlafaxindito-
Lyricadito-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit mehreren jahren nehme ich morgens quilonum und venlafaxin 150mg. abends nehme ich quilonum, valdoxan 25 mg., lyrica 150 mg und bis vor wenigen monaten trimipramin. durch trimipramin habe ich innerhalb von ca. drei jahren 22,5 kg zugenommen. deshalb habe ich dieses medikament abgesetzt. außerdem hatte ich den ganzen tag ein sehr trockenes gefühl im mund. das einzig positive war, daß ich einigermaßen gut schlafen konnte. leider kann ich aber bis heute mein gewicht nicht reduzieren. das liegt möglicherweise an dem medikament valdoxsan. da ich ohne trimipramin aber nicht schlafen kann, nehme ich abends meistens noch eine 1/4 tablette. trotzdem schlafe ich nur 4-5 stunden und bin den ganzen tag über sehr müde. irgendwie ist es ein teufelskreis. aber ohne die medis geht es nicht. mein arzt hat gemeint, ich muß diese tabletten mein leben lang nehmen. meine leber ist jetzt schon stark angegriffen und ich weiß nicht, wie es weiter geht.

Eingetragen am  als Datensatz 30663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Lithium, Venlafaxin, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

valdoxan für Depression mit Schlaflosigkeit

Ich wurde auf der Kur von Venlafaxin auf Valdoxan umgestellt wegen Schlafstörungen. Die anfänglichen 25mg führten leider bei mir eher zur Schlaflosigkeit; auf Rat von meiner Ärztin sollte ich abwarten, bis die gewünschte schlaffördernde Wirkung nach und nach kommt. Nach 14 Tagen wurde das auf 50...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde auf der Kur von Venlafaxin auf Valdoxan umgestellt wegen Schlafstörungen. Die anfänglichen 25mg führten leider bei mir eher zur Schlaflosigkeit; auf Rat von meiner Ärztin sollte ich abwarten, bis die gewünschte schlaffördernde Wirkung nach und nach kommt. Nach 14 Tagen wurde das auf 50 mg hochdosiert; leider auch keine gewünschte schlaffördernde Wirkung. Nun nach 3 Wochen Schlaflosigkeit in der Nacht (meistens bis 3 oder 4 Uhr morgens wach) setzte ich es ab. Mein Neurologe riet mir nun, es doch morgens zu nehmen. Da das Medi meinen Antrieb und auch meine Stimmung gebessert hat. Leider aber nicht meinen Schlaf.

Eingetragen am  als Datensatz 29733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Agomelatin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 326 Benutzer zu Agomelatin

[]