Benzbromaron

Wir haben 1 Patienten Bericht zu dem Wirkstoff Benzbromaron.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1610
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,780,00

Benzbromaron wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Benzbromaron wurde bisher von 1 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Benzbromaron:

verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

M04AB03
Muskel- und Skelettsystem / Gichtmittel / Gichtmittel / Urikosurika / Benzbromaron

Benzbromaron kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Benzbromaron100% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Benzbromaron traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Blähungen (1/1)
100%
Durchfall (1/1)
100%
Pilzinfektion (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Benzbromaron wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Hyperurikämie100%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wirkstoffe, mit denen Benzbromaron in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Allopurinol

Fragen zu Benzbromaron

Zu Benzbromaron liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Benzbromaron stellen.

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Benzbromaron AL 100 für Hyperurikämie mit Durchfall, Pilzinfektion, Blähungen

Bei mir haben die Nebenwirkungen schleichend begonnen, denn die erste Packung N3 habe ich noch sehr gut vertragen. Nach 3/4 Einnahme der 2. Packung gingen die Nebenwirkungen dann erst so richtig los. Und zwar massiv Durchfall, immer dünner werdend bis wässrig. Zwar wurde noch ein Pilz im Darm...

Benzbromaron AL 100 bei Hyperurikämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Benzbromaron AL 100Hyperurikämie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir haben die Nebenwirkungen schleichend begonnen, denn die erste Packung N3 habe ich noch sehr gut vertragen. Nach 3/4 Einnahme der 2. Packung gingen die Nebenwirkungen dann erst so richtig los.
Und zwar massiv Durchfall, immer dünner werdend bis wässrig. Zwar wurde noch ein Pilz im Darm gefunden, aber nachdem das auskuriert war, ist der Durchfall trotzdem weiter gegangen. Nach einer Darmspiegelung, bei der nichts gefunden wurde, kam man dann zu dem Entschluß, das das Benzbromaron schuld war.
Nach Absetzen des Medikamentes ging es mir dann wieder gut. Ich habe es nach einigen Wochen wieder versucht einzunehmen u. die Nebenwirkungen waren wieder da. Diesmal jedoch schon nach Einnahme v. einer Woche. Dann sind aber noch Blähungen mit hinzu gekommen.
Besser gings dann wieder nach Absetzten des Medikamentes.
Positiv daran war jedoch, die Harnsäurewerte sind sehr schnell gesunken, was bei dem anderen Medikament \"Allopurinol\" nicht so schnell geht.

Eingetragen am  als Datensatz 9256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Benzbromaron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]