Chondroitinsulfat

Wir haben 17 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Chondroitinsulfat.

Prozentualer Anteil 54%46%
Durchschnittliche Größe in cm167176
Durchschnittliches Gewicht in kg6384
Durchschnittliches Alter in Jahren6267
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,3426,99

Chondroitinsulfat wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Chondroitinsulfat wurde bisher von 19 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 8,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Chondroitinsulfat:

verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

M01AX25
Muskel- und Skelettsystem / Antiphlogistika und Antirheumatika / Nichtsteroidale Antiphlogistika und Antirheumatika / Andere nichtsteroidale Antiphlogistika und Antirheumatika / Chondroitinsulfat

Chondroitinsulfat kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Arthrobene6% (1 Bew.)
Condrosulf65% (13 Bew.)
GelenkPro Plus Ultra12% (2 Bew.)
Structum12% (2 Bew.)
Uropol6% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Chondroitinsulfat traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (14/17)
82%
Wirkungslosigkeit (3/17)
18%
Juckreiz (1/17)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Chondroitinsulfat wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Arthrose77%(10 Bew.)
Kniegelenks-OP8%(1 Bew.)
Blasenentzündung8%(1 Bew.)
Knorpelschaden8%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wirkstoffe, mit denen Chondroitinsulfat in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Glucosaminsulfat, Hagebuttenpulver, Korallenkalk, L-Cystein, Mangansulfat, Methylsulfonylmethan, Glucosamin, Cystein, Kollagenhydrolysat, Korallenkalzium, Vitamin D3, Vitamin C

Fragen zu Chondroitinsulfat

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

GelenkProPlus Ultra für Arthrose mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte in den letzten Monaten einen großen Schub Arthrose. In der Nacht wusste ich nicht mehr, wie ich mich vor Schmerzen hinlegen soll. Meine Schultern, die Arme, Beine - einfach von oben bis unten - jeder einzelne Knochen tat weh. Nun nehme ich seit ca. 4 Wochen GelenkProPlus Ultra ein und...

GelenkProPlus Ultra bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GelenkProPlus UltraArthrose30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte in den letzten Monaten einen großen Schub Arthrose. In der Nacht wusste ich nicht mehr, wie ich mich vor Schmerzen hinlegen soll. Meine Schultern, die Arme, Beine - einfach von oben bis unten - jeder einzelne Knochen tat weh. Nun nehme ich seit ca. 4 Wochen GelenkProPlus Ultra ein und noch zusätzlich 3x täglich Arthros von Hübner (aus dem Reformhaus). Ich kann es nicht fassen, die Schmerzen in den Schultern sind fast weg. Ich schlafe wieder viel besser und hoffe, dass diese beiden Mittel meinen anderen Gelenken auch noch helfen werden.

Eingetragen am  als Datensatz 46205
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glucosamin, Chondroitinsulfat, Kollagenhydrolysat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Rücken und Hüftschmerzen mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte jahrelang starke Rückenschmerzen und bin auch die Treppe runtergefallen und dann hat die linke Hüfte ununterbrochen geschmerzt. Ich darf keine IBU mehr nehmen, weil ich eine Darmblutung wegen des Wirkstoffes hatte. Das war mein Ende, dachte ich. Dann hat mir mein Arzt Condrosulf...

Condrosulf bei Rücken und Hüftschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfRücken und Hüftschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte jahrelang starke Rückenschmerzen und bin auch die Treppe runtergefallen und dann hat die linke Hüfte ununterbrochen geschmerzt. Ich darf keine IBU mehr nehmen, weil ich eine Darmblutung wegen des Wirkstoffes hatte. Das war mein Ende, dachte ich. Dann hat mir mein Arzt Condrosulf verschrieben. Ich habe in Foren gesurft und dachte, nun ja ich kanns ja mal versuchen, aber überzeugt war ich nicht. Nach 4 Wochen stellte ich plötzlich fest, dass ich mich wieder normal bewegen konnte, ohne zaghaft ein Bein vor das andere zu stellen. Wenn ich im Bett oder auf der Couch lag, war es jedesmal ein Lotteriespiel bis ich wieder auf beiden Beinen stand. Daran konnte ich plötzlich eines Morgens feststellen, dass ich wieder zack aus dem Bett sprang wie früher. Auch längere Spaziergänge machten mir plötzlich nicht mehr zu schaffen. Ich war überglücklich und eine neue Lebensqualität stellte sich ein. Ich nehme 800 mg täglich hatte jetzt 3 Monate Pause gemacht und prompt kam der Mist wieder zurück. Der Apotheker sagte ich solle dem Arzt sagen, dass ich sie dauernd nehmen soll, wenn es mir so gut tut und das mache ich jetzt auch, ohne jegliche Nebenwirkungen. Ich sehe nicht ein zu pausieren, Nach paar Wochen wieder Schmerzen zu bekommen und dann wieder anzufangen und warten müssen, bis sich die Wirkung einstellt. Ja es ist nicht billig und bei uns in der Schweiz erst recht nicht, aber mit Schmerzen durchs Leben zu laufen macht auch keinen Spass. Ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen. Wenn ich dafür auf eine Hüft OP oder starke andere Medis verzichten kann, dann noch so gerne und die Aussagen, man rieche nach der Einnahme nach Fisch ist ja wohl der Ober Blödsinn, den ich je gehört habe. Auch wird es mir nicht schlecht, habe eine normale Verdauung und alles ist in bester Ordnung. Ich nehme das Pulver mit etwas Wasser oder Orangensaft und bin total glücklich damit. Ich kann es Euch nur empfehlen, es wenigstens zu versuchen. Viel Erfolg !

Eingetragen am  als Datensatz 63777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

arthrobene für Schmerzen (akut)werden mit keine Nebenwirkungen

Ich (m., 64) bekam nach einer sehr strengen Bergwanderung (Abstieg 1700 Meter) in 3.5 Stunden schleichende Beschwerden im linken Knie, welche sich mit der Zeit als starke Schmerzen entwickelten. Nach ärztlichem Besuch (Befund Arthrose Grad II und III) könnten sich diese Beschwerden so verstärken,...

arthrobene bei Schmerzen (akut)werden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
arthrobeneSchmerzen (akut)werden30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (m., 64) bekam nach einer sehr strengen Bergwanderung (Abstieg 1700 Meter) in 3.5 Stunden schleichende Beschwerden im linken Knie, welche sich mit der Zeit als starke Schmerzen entwickelten. Nach ärztlichem Besuch (Befund Arthrose Grad II und III) könnten sich diese Beschwerden so verstärken, dass möglicherweise nur noch eine Gelenkprothese in Frage käme.
Daraufhin habe ich dieses Präparat bestellt, zusammen mit Juvel - 5 (Aminosäuren) Nach ungefähr 10 Tagen haben die Beschwerden abgenommen und die Besserung schreitet erfreulicherweise weiter fort.
Ich kann mich jetzt wieder praktisch schmerzfrei bewegen. Wie es aber mit Bergwandern geht, wird sich erst das nächste Jahr zeigen. Sollte dies auch wieder einigermassen beschwerdefrei möglich sein, dürfte ich wohl von einem Vollerfolg schreiben.

Eingetragen am  als Datensatz 48437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glucosaminsulfat, Chondroitinsulfat, Hagebuttenpulver, Korallenkalk, L-Cystein, Mangansulfat, Methylsulfonylmethan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für nicht behandelte beinträchtigung des sprunggelenkes mit keine Nebenwirkungen

nebenwirkung null. ich bin 75 jahre. im kalenderjahr 1957 habe ich einen fastbruch im rechten sprunggelenk beim skifahren erlitten. ich bin zeit meines lebens viel (2000km pro jahr ) gegangen. im jahr 2010 ging ich etwa 3000 km mit dem ergebnis, dass die versulzung des knöchels sich löste und...

Condrosulf bei nicht behandelte beinträchtigung des sprunggelenkes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Condrosulfnicht behandelte beinträchtigung des sprunggelenkes50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nebenwirkung null.
ich bin 75 jahre. im kalenderjahr 1957 habe ich einen fastbruch im rechten sprunggelenk beim skifahren erlitten. ich bin zeit meines lebens viel (2000km pro jahr ) gegangen.
im jahr 2010 ging ich etwa 3000 km mit dem ergebnis, dass die versulzung des knöchels sich löste und ich mit grössten schmerzen zu kämpfen hatte.
ich bekam gelenkschmiere (dr. mayr in melk) in den knöchel gespritzt und machte spezifische therapie in amstetten ( von hausarzt verschrieben)
diese setzte ich zuhause fort.
dann verschrieb mir mein hausarzt dr. olivier condrosulf tabletten 800 mg. spätestens nach 2 wochen hatte ich ferheblich weniger schmerzen, jetzt nach der hälfte laufe ich, gegen den willen des arztes wieder meine ehem. strecken im wald. OHNE SCHMERZEN
auf seinen rat werde ich das zwar beenden, aber das condosulf ist toll. ich habe (derzeit) keine schmerzen. DANKE herr condrosulf
ich habe mit dem mittel vor etwa 10 jahren begonnen, aber ohne schmerzen gehabt zu haben. jetzt hilft es bestens

Eingetragen am  als Datensatz 39087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1936 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Arthrose mit Juckreiz

Nachdem ich das Medikament während ca. 4 Jahren ohne Nebenwirkungen genommen hatte, habe ich im letzten Herbst eine etwa 4-wöchie Pause eingelegt. Anschliessend habe ich das Medikament wieder eingenommen und bin nun sehr erstaunt, das schon nach wenigen Tagen ein starker Juckreiz aufgetreten ist....

Condrosulf bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfArthrose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich das Medikament während ca. 4 Jahren ohne Nebenwirkungen genommen hatte, habe ich im letzten Herbst eine etwa 4-wöchie Pause eingelegt. Anschliessend habe ich das Medikament wieder eingenommen und bin nun sehr erstaunt, das schon nach wenigen Tagen ein starker Juckreiz aufgetreten ist. Mein Arzt empfahl mir daraufhin das Medikament abzusetzen, was ich jedoch nur sehr ungern tun würde, da ich von der Wirksamkeit gegen Arthrose überzeugt bin. Ich frage mich nun, ob das Medikament einen anderer Wirkstoff als früher enthällt.

Eingetragen am  als Datensatz 59253
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Unspezifische Knieschmerzen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe von meinem Hausarzt Condrosulf 800mg Tbl. verschrieben bekommen nachdem ich bereits seit längerem unter zunehmend stärkeren Knieschmerzen litt. Obwohl ich das Medikament nun schon seit bald zwei Monaten täglich einnehme kann ich jedoch kaum eine Besserung feststellen. Einzig das...

Condrosulf bei Unspezifische Knieschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfUnspezifische Knieschmerzen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe von meinem Hausarzt Condrosulf 800mg Tbl. verschrieben bekommen nachdem ich bereits seit längerem unter zunehmend stärkeren Knieschmerzen litt. Obwohl ich das Medikament nun schon seit bald zwei Monaten täglich einnehme kann ich jedoch kaum eine Besserung feststellen. Einzig das Knirschen im Gelenk beim Strecken hat etwas nachgelassen. Negative Effekte konnte ich aber keine feststellen.

Eingetragen am  als Datensatz 48508
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Arthrose mit keine Nebenwirkungen

Hatte vorher immer Beschwerden im linken Knie, Beschwerden verschwanden unter Condrosulf, Beschwerden kamen bei Condrosulf-Pause wieder, jetzt nehme ich das Medikament regelmässig

Condrosulf bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfArthrose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte vorher immer Beschwerden im linken Knie, Beschwerden verschwanden unter Condrosulf, Beschwerden kamen bei Condrosulf-Pause wieder, jetzt nehme ich das Medikament regelmässig

Eingetragen am  als Datensatz 58905
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Arthrose mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme condrusulf 2 Wochen lang 2x Tägl., nach 2 Wochen 1x Tägl. nach 6 Wochen setzte ich das Medikament für 2 Monate ab und wiederhole die einnahmen. Bis jetzt hatte ich keine Nebenwirkungen.

Condrosulf bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfArthrose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme condrusulf 2 Wochen lang 2x Tägl., nach 2 Wochen 1x Tägl. nach 6 Wochen setzte ich das Medikament für 2 Monate ab und wiederhole die einnahmen.

Bis jetzt hatte ich keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 65270
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Kniegelenks-OP mit keine Nebenwirkungen

Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, jedoch nur dann, wenn ich das Medikament im Ausland kaufe; in Österreich ist es viel zu teuer. Ich hatte, bevor ich Condrosulf genommen hatte, vom Orthopäden eine Spritzenkur bekommen. Diese hat immer 1 Jahr gewirkt und war sehr teuer € 150,00. Jetzt nehme...

Condrosulf bei Kniegelenks-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfKniegelenks-OP3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt, jedoch nur dann, wenn ich das Medikament im Ausland kaufe; in Österreich ist es viel zu teuer.
Ich hatte, bevor ich Condrosulf genommen hatte, vom Orthopäden eine Spritzenkur bekommen.
Diese hat immer 1 Jahr gewirkt und war sehr teuer € 150,00.
Jetzt nehme ich schon 3 Jahre Condrosulf; je Jahr eine 3 monatige Kur und ich bin schmerzfrei, wie nach der Spritzenkur.

Eingetragen am  als Datensatz 74523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Knie-und Hüftgelenksarthrose mit keine Nebenwirkungen, Wirkungslosigkeit

Keine Nebenwirkungen - aber auch keine feststellbare Wirkung auf die Schmerzen und das Fortschreiten der Arthrose.

Condrosulf bei Knie-und Hüftgelenksarthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfKnie-und Hüftgelenksarthrose9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen - aber auch keine feststellbare Wirkung auf die Schmerzen und das Fortschreiten der Arthrose.

Eingetragen am  als Datensatz 70975
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Structum für Arthrose mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte starke Schmerzen im linken und rechten Knie, nach dieser Therapie bin ich wieder Schmerzfrei Keine Nebenwirkungen

Structum bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StructumArthrose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte starke Schmerzen im linken und rechten Knie, nach dieser Therapie bin ich wieder Schmerzfrei
Keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 66256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Arthrose in den Knien mit keine Nebenwirkungen

Ich konnte bisher keine Nebenwirkungen feststellen. ich nehme es erst seit 10 Tagen . man soll ja 90 Tage durch nehmen, dann 90 Tage aussetzen. Also Condrosulf ist ein gutes Schmerzmittel. Ich konnte feststellen das ich den ganzen Tag gehen kann und nicht soviel Schmerzen habe als zuvor.

Condrosulf bei Arthrose in den Knien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfArthrose in den Knien10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich konnte bisher keine Nebenwirkungen feststellen. ich nehme es erst seit 10 Tagen . man soll ja 90 Tage durch nehmen, dann 90 Tage aussetzen.
Also Condrosulf ist ein gutes Schmerzmittel. Ich konnte feststellen das ich den ganzen Tag gehen kann und nicht soviel Schmerzen habe als zuvor.

Eingetragen am  als Datensatz 37068
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

GelenkPro Plus Ultra für Knorpelschaden durch Borrelien mit keine Nebenwirkungen

Allerdings kaufe ich die Wirkstoffe lose, 1 kg Glukosamin- und 500 g Chondroitinsulfat, Kollagen... braucht man nicht unbedingt. Im 1a Buch der Prof. Michaela Döll, Arthrose endlich schmerzfrei durch Biostoffe steht noch mehr. Es fehlt Vit. D3, mit 10 000 I.E. fülle ich meinen Mangel auf, will...

GelenkPro Plus Ultra bei Knorpelschaden durch Borrelien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GelenkPro Plus UltraKnorpelschaden durch Borrelien100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Allerdings kaufe ich die Wirkstoffe lose, 1 kg Glukosamin- und 500 g Chondroitinsulfat, Kollagen... braucht man nicht unbedingt.
Im 1a Buch der Prof. Michaela Döll, Arthrose endlich schmerzfrei durch Biostoffe steht noch mehr. Es fehlt Vit. D3, mit 10 000 I.E. fülle ich meinen Mangel auf, will 80-90ng/ml im Blut erreichen.
Hätte es nie gedacht, trotz 1200 I.E. D3 hatte ich Anfang März nur 14,7 25 OH Vit.D im Blut, wenn man schon mal etwas auf die DGE hört. Nach Prof Spitz 1a Buch Superhormon Vit D, so aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chron. Erkrankungen sind 10 000 I.E. noch sicher, nur wesentlich über 100 sollte der Blutwert nicht ansteigen.
4000 I.E D3 sind für alle sogar zu empfehlen. Die Schmerzen verschwanden völlig mit noch 7g MSM (wirkt fast gleich wie ASS, aber ohne dessen neg. NW), alle B-Vit, wo es möglich ist a 100 mg tgl. , Ca- doppelt soviel wie Trimagnesiumcitrat,
Kieselerde. Ab und zu Mn, Cu, 50 mg Zn tgl, bis 1200 I.E. Vit.E mit Vit. C bekämpft sehr gut Entzündungen mit noch Omega-3, 240 mcg Selen. Ein paar Gramm Vit. C (sorgt für optimales Kollagen) immer mit Vit. E. Das Vit. C regeneriert das Vit.E. Schon 500mg Vit. C senkt das CRP um 24%, meines ist negativ. Ich nehme diese OM-Dosen schon 25 Jahre, weil ich ein LDL von 235 bei einem HDL von nur 40 ererbte - 3x1g Vit.C als Elektronenspender, will viele freie Radikale neutralisieren, die u.a. das LDL oxidieren und noch alles von der Lyonstudie, Omega-3 zu -6 unter 1 zu 3, in der die Infarkttodesfälle ohne Lipidmittel um 74% gesenkt wurden, Lipobay+Co schaffen gerade 24%. komme auch auf ca. 1 kg eigenes, also echtes Bioobst, deren Flavonoide uns sek. Pflanzenstoffen die Vit-Wirksamkeit um ca das 30-Fache verstärken, überall Kurkuma zum Essen mit etwas schwarzen Pfeffer, verstärkt die Curcuminaufnahme um 1000.
10 g Curcumin senkt COX-2 fast wie VIOXX, aber ohne dessen NW und ist als Antioxidanz dem Vit.E überlegen.
Kurz, die eingefärbte Doppleruntersuchung ergab an den Halsschlagadern und Herzkranzgefässen keinerlei Plaque mit 64, das sollen die Halbgötter erst einmal nachmachen.
Obwohl ich tiefe Knorpelschäden per MRT habe (hatte), die nicht durch Abnutzung nach meiner Logik möglich sind, sondern durch das Spätstadium der Lymeborreliose u.a. p100 Banden sind der Nachweis, 4 AB versagten, bekam keine mehr, war zur Selbsthilfe gezwungen ( Das KSilber muss man auch noch selber steril herstellen, nur aus 99,99% Ag und Ampuwa), sonst wären 7 Gelenke zerstört worden, könnte die Worte der Frau Döll belegen, sie schreibt zumindest teilweise ist eine Knorpelregeneration möglich und schon gelungen, solange noch nicht Knochen auf Knochen reibt, keine Schmerzen ist auch schon einiges. Im Spätstadium wirkt kein Schulmed- AB mehr, ich war vermutlich der 1., der sich 150 ml KSilber 30 ppm infundieren lies und so alle Borrelien abtötete. Die angerichteten Schäden dauern etwas länger. Ich wusste, man kann das Zuviel an Ag mit Selen binden und ausleiten, nicht die geringste NW, im Gegensatz zu den 4 Schulmed.-AB. Das können die 47 OM-Stoffe, aus denen wir nur bestehen. Wer den Mangel an den 70 Bill. Zellen behebt, setzt an der Ursache an, "man wird einfach nicht mehr krank", topfit und noch Anti-Aging, s. Strunz.
Mit viel Zistrosentee kann man gegen Borrelioseerreger noch mit vorgehen, tötet Bakterien und sogar Viren ab.

Eingetragen am  als Datensatz 46280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glucosamin, Chondroitinsulfat, Kollagenhydrolysat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Selbststudium der OM
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für beginnende Arthrose Hand und Fuss mit Wirkungslosigkeit

Ausser Spesen nichts gewesen.

Condrosulf bei beginnende Arthrose Hand und Fuss

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Condrosulfbeginnende Arthrose Hand und Fuss3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ausser Spesen nichts gewesen.

Eingetragen am  als Datensatz 54120
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Condrosulf für Arthrose mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen und somit guten Erfolg

Condrosulf bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CondrosulfArthrose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen und somit guten Erfolg

Eingetragen am  als Datensatz 70311
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Structum für Arthrose mit Wirkungslosigkeit

Keine Verbesserung

Structum bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StructumArthrose30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Verbesserung

Eingetragen am  als Datensatz 44688
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Uropol-S 2mg Infiltrationen für interstitzielle Zystitis mit keine Nebenwirkungen

Keine bekannt.

Uropol-S 2mg Infiltrationen bei interstitzielle Zystitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Uropol-S 2mg Infiltrationeninterstitzielle Zystitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine bekannt.

Eingetragen am  als Datensatz 26396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chondroitinsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]