Etodolac

Wir haben 4 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Etodolac.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren530
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,760,00

Etodolac wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Etodolac wurde bisher von 2 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 10,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Etodolac:

Einordnung nach ATC-Code:

M01AB08
Muskel- und Skelettsystem / Antiphlogistika und Antirheumatika / Nichtsteroidale Antiphlogistika und Antirheumatika / Essigsäure-Derivate und verwandte Substanzen / Etodolac

Etodolac kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Lodine100% (2 Bew.)

Bei der Anwendung von Etodolac traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (2/4)
50%
Übelkeit (1/4)
25%
Depressionen (1/4)
25%
Erbrechen (1/4)
25%
Müdigkeit (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Etodolac wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Schmerzen (chronisch)50%(3 Bew.)
Chondrokalzinose25%
Rheuma25%

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Fragen zu Etodolac

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Lodine für Myofasciazes Schmerzsyndrom, myofasziales Schmerzsyndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich habe seit über 10 Jahren chronische Schmerzen. Bevor ich Lodine erhielt, habe ich bis hin zu Morphiumpflastern alles versucht. Normalerweise musste ich ca 2400 mg Brufen plus bis zu 4 g Paracetamol plus Ludiomil einnehmen, um die Schmerzen einigermassen zu ertragen (Schmerzpegel 4-5). Ich...

Lodine bei myofasziales Schmerzsyndrom; Ludiomil bei Myofasciazes Schmerzsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lodinemyofasziales Schmerzsyndrom45 Tage
LudiomilMyofasciazes Schmerzsyndrom300 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit über 10 Jahren chronische Schmerzen. Bevor ich Lodine erhielt, habe ich bis hin zu Morphiumpflastern alles versucht. Normalerweise musste ich ca 2400 mg Brufen plus bis zu 4 g Paracetamol plus Ludiomil einnehmen, um die Schmerzen einigermassen zu ertragen (Schmerzpegel 4-5).

Ich nehme nun nur noch 2 Mal täglich 1 Lodine Retard plus das Ludiomil, und habe bis auf wenige Ausnahmen einen Grundschmerzpegel bei vielleicht noch 1-2. Spitzen entstehen höchstens noch als Nebenwirkung der Physiotherapie (Triggerpunkttherapie).

Eingetragen am  als Datensatz 24726
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etodolac, Maprotilin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lodine für rheumatische Erkrankung, rheumatische Erkrankung, rheumatische Erkrankung mit Müdigkeit

Müdikeit

Lodine bei rheumatische Erkrankung; Zurcal bei rheumatische Erkrankung; Fastum gel bei rheumatische Erkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lodinerheumatische Erkrankung1 Wochen
Zurcalrheumatische Erkrankung1 Wochen
Fastum gelrheumatische Erkrankung1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdikeit

Eingetragen am  als Datensatz 7064
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etodolac, Pantoprazol, Ketoprofen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methotrexat für Chondrokalzinose, Chondrokalzinose, Chondrokalzinose, Chondrokalzinose mit Depressionen, Erbrechen, Übelkeit

Übelkeit, Erbrechen und plötzlich auftredende heftige Depressionen, die nach 4 bis 5 Std. wieder abschwächen.Die Übelkeit ist so stark, dass Citalopram und Lodine retard oder Dafalgan nicht mehr geschluckt werden können. Ich kann im Moment nur noch ca. 1/4 der normalen Malzeit einnehmen.

Methotrexat bei Chondrokalzinose; Salazopyrin bei Chondrokalzinose; Lodine retard 600mg bei Chondrokalzinose; Citalopram bei Chondrokalzinose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethotrexatChondrokalzinose1 Monate
SalazopyrinChondrokalzinose1 Monate
Lodine retard 600mgChondrokalzinose1 Monate
CitalopramChondrokalzinose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Erbrechen und plötzlich auftredende heftige Depressionen, die nach 4 bis 5 Std. wieder abschwächen.Die Übelkeit ist so stark, dass Citalopram und Lodine retard oder Dafalgan nicht mehr geschluckt werden können. Ich kann im Moment nur noch ca. 1/4 der normalen Malzeit einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 6230
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methotrexat, Sulfasalazin, Etodolac, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lodine für Schmerzen (chronisch) mit keine Nebenwirkungen

Nehme wegen chronischen Schmerzen schon lange verschiedene Medikamente (früher auch Opiate) und seit einer Weile nun Lodine retard, und bin damit sehr zufrieden. Habe im Gegensatz zu früheren anderen Medikamenten fast gar keine Nebenwirkungen, kann es sehr empfehlen.

Lodine bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LodineSchmerzen (chronisch)2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme wegen chronischen Schmerzen schon lange verschiedene Medikamente (früher auch Opiate) und seit einer Weile nun Lodine retard, und bin damit sehr zufrieden. Habe im Gegensatz zu früheren anderen Medikamenten fast gar keine Nebenwirkungen, kann es sehr empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 31378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etodolac

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]