Glatirameracetat

Wir haben 145 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Glatirameracetat.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm169178
Durchschnittliches Gewicht in kg7078
Durchschnittliches Alter in Jahren4347
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5024,70

Glatirameracetat wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Glatirameracetat wurde bisher von 138 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Glatirameracetat:

DrugBank-NummerDB05259
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

L03AX13
Antineoplastische und immunmodulierende Mittel / Immunstimulanzien / Immunstimulanzien / Andere Immunstimulanzien / Glatirameracetat

Glatirameracetat kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Copaxone100% (138 Bew.)

Bei der Anwendung von Glatirameracetat traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (41/145)
28%
Juckreiz (19/145)
13%
Gewichtszunahme (16/145)
11%
Atemnot (11/145)
8%
Hautveränderungen (9/145)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 105 Nebenwirkungen bei Glatirameracetat

Glatirameracetat wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Multiple Sklerose92%(124 Bew.)
Müdigkeit1%(2 Bew.)
Atemnot1%(2 Bew.)
Gewichtsverlust<1%(1 Bew.)
Antriebsstörungen<1%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 11 Krankheiten behandelt mit Glatirameracetat

Fragen zu Glatirameracetat

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme aufgrund meiner MS seit drei Monaten Copaxone und bin sehr zufrieden. Ich merke seit zwei Wochen das ich wieder mehr Energie habe und die heftige Müdigkeit ist nur noch halb so schlimm,gewinne an Lebensqualität.Die Knubbel unter der Haut an der Einstichstelle sind nicht schön, aber sie...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme aufgrund meiner MS seit drei Monaten Copaxone und bin sehr zufrieden. Ich merke seit zwei Wochen das ich wieder mehr Energie habe und die heftige Müdigkeit ist nur noch halb so schlimm,gewinne an Lebensqualität.Die Knubbel unter der Haut an der Einstichstelle sind nicht schön, aber sie erinnern mich daarn das es mir nun jeden Tag besser geht.
Schön das es Copaxone gibt.

Eingetragen am  als Datensatz 9681
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Schubförmige MS mit Bindegewebsveränderungen

Mit Copaxone habe ich, die MS betreffend, nur gute Erfahrungen gemacht. Seitdem ich ca. 1994 in eine Studie mit dem Medikament gerutscht bin und dann etwa 12 Jahre gespritzt habe, sind meine Schübe weniger dramatisch als vorher und sprachen bisher jedes Mal gut auf die Kortison-Stoß-Therapien an....

Copaxone bei Schubförmige MS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneSchubförmige MS12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Copaxone habe ich, die MS betreffend, nur gute Erfahrungen gemacht. Seitdem ich ca. 1994 in eine Studie mit dem Medikament gerutscht bin und dann etwa 12 Jahre gespritzt habe, sind meine Schübe weniger dramatisch als vorher und sprachen bisher jedes Mal gut auf die Kortison-Stoß-Therapien an. Also eigentlich ist das Medikament grundsätzlich sehr zu empfehlen.
Ich habe allerdings kein gutes Bindegewebe und nicht wirklich Baby-Haut. Dadurch habe ich das Problem, dass ich mir während der 12 Jahre (und auch darüber hinaus noch) ca.20 Lipome operativ entfernen lassen musste, mein zu Cellulitis neigendes Gewebe nur noch im Dunkeln an die Luft darf und was eigentlich am schwerwiegendsten ist, das Gewebe an den Armen hat sich so verändert, dass für eventuelle Infusionen im Handrücken nach Venen gestochert werden muss, da ausser in der Armbeuge keine Vene mehr zu erreichen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 62500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Brennen an der Injektionsstelle, Juckreiz, Hautrötung, Atemnot, Brustenge, Schweißausbrüche

Zu Beginn der Behandlung mit Cop traten Juckreiz und Brennen an der Injektionsstelle auf, starke Rötungen und Verhärtungen unter der Haut. Auch kühlende Gels und Kühlpads haben daran nichts geändert. Ab und an kam auch mal nach dem Spritzen ein sogenannter Flush : Atemnot, Brustenge,...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Behandlung mit Cop traten Juckreiz und Brennen an der Injektionsstelle auf, starke Rötungen und Verhärtungen unter der Haut. Auch kühlende Gels und Kühlpads haben daran nichts geändert. Ab und an kam auch mal nach dem Spritzen ein sogenannter Flush : Atemnot, Brustenge, Schweißausbrüche, .... Alles was dazu gehört eben.
Jetzt nach über 2 Jahren ist das Spritzen und auch die anfänglichen Nebenwirkungen kein Thema mehr. Es hat sich alles so super eingespielt dass ich nicht mehr kühle und auch das Spritzen selbst nur so nebenbei passiert. Zudem scheint Cop auch irgendwas zu bewirken, denn seit Beginn der Therapie gab es in keiner der halbjährlichen Kontrollen mehr etwas zu berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 49055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Leistungsverminderung

Ich habe seit 23 Jahre MS. Die erstes 13 Jahre bin ich gut mit Vitaminen und Schonkost durchgekommen.Ich hatte ca. alle 3-4 Monate einen kleinen Schub, der mich aber bei der Arbeit nicht hinderte. Dann meinte man in der Klinik vor 13 Jahre ich sollte Rebiff nehmen was ich auch ca. 10 Jahre machte...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit 23 Jahre MS. Die erstes 13 Jahre bin ich gut mit Vitaminen und Schonkost durchgekommen.Ich hatte ca. alle 3-4 Monate einen kleinen Schub, der mich aber bei der Arbeit nicht hinderte. Dann meinte man in der Klinik vor 13 Jahre ich sollte Rebiff nehmen was ich auch ca. 10 Jahre machte bis sich Antikörper gegen Rebiff bildeten. Alle wußten davon, aber keiner sagte mir was dies für gesundheitliche Folgen hätte- Keiner, ob wohl ich immer fragte. Ich wurde dann auf Thysabri umgestellt. Ein Teufelsmittel welches mir anfänglich sehr gut tat und vieles besser wurde... ABER! Keiner sagte mir etwas über die möglichen Folgen - Keiner! Alle verliesen sich auf die Angaben der Phamaindustrie und ihren subventionierten Studien. Es hatte große gesundheitliche Folgen. Ich habe es abgesetzt und heute bekomme ich "Copaxone", das keine gesundheitlichen Folgen habe soll! -Wirklich!!??- Seitdem ich Copaxone nehme bin ich von einem Power Mann zu einem müden Indianer geworden, der seinem Job wegen den Nebenwirkungen (Müdigkeit. Konzentationsprobleme, geringe geistige Leistungsfähigkeit, etc.) bald nicht mehr ausüben kann...
In meiner Not habe ich mich an die Forschung an der Uni gewendet... Zum Glück! Heute nehme ich Fumarsäure ca. (2x1g/Tag) und mir geht es besser als all die Jahre mit dem Medikamenten der Pharma. Fumarsäure bekommt im Großhandel bereits für ca. 50Euro das Kilo (chemisch rein fürs Labor)...
Es ist kein Zaubermittel und wird die Medikamente in der aktiven Schubphase wie u.a.Thysabri nicht ersetzen. Alles ist eben nur ein Kompromiß.

Eingetragen am  als Datensatz 39828
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multipler Sklerose mit Pilzinfektionen, Gewichtsverlust

Seit einem Jahr spritze ich mir Cop. da ich das Jahr davor Interferone gespritzt habe und diese nicht vertragen habe....Doch nach 6 Mon. Copaxone...leide ich extrem an Scheidenpilz, Scheiden- Infektionen.....die sehr unangenehm sind.....kann ich davon ausgehen, das diese durch Copaxone...

Copaxone bei Multipler Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultipler Sklerose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem Jahr spritze ich mir Cop. da ich das Jahr davor Interferone gespritzt habe und diese nicht vertragen habe....Doch nach 6 Mon. Copaxone...leide ich extrem an Scheidenpilz, Scheiden- Infektionen.....die sehr unangenehm sind.....kann ich davon ausgehen, das diese durch Copaxone entstehen....oder durch mein schwaches Immunsystem, durch MS- Copaxone???
Habe auch in ca.6 Mon.20 Kg.abgenommen....kommt das auch von Cop...??? Möchte auch endlich weitere Kinder haben, versuche es seid 6 Mon.( da meine MS Gott sei dank gut verläuft)doch durch den dauernden Scheidenpilz klappt dieses laut meinen Frauenarzt nicht....obwohl meine gebärfähigkeit in Ordnung sein soll....

Eingetragen am  als Datensatz 5427
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Wassereinlagerungen, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Persönlichkeitsveränderung, Herzrasen, Depressionen

Copaxoneverträglichkeit, im Großen und Ganzen sehr gut. Seit der Anwendung von Copaxone, körperliche Wassereinlagerungen. Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, äußere ersichtliche Persönlikeitsveränderung sind die Folgen. Emotionale Unzufriedenheit im Anschluß. Blutdruck stets niedrig....

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Copaxoneverträglichkeit, im Großen und Ganzen sehr gut.

Seit der Anwendung von Copaxone, körperliche Wassereinlagerungen. Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, äußere ersichtliche Persönlikeitsveränderung sind die Folgen. Emotionale Unzufriedenheit im Anschluß. Blutdruck stets niedrig. Zweitweise Herzrasen.

Eingetragen am  als Datensatz 7668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gelenkschmerzen

Keine größeren Probleme. Erst jetzt nach 5 Jahren fangen die Gelenke an zu schmerzen, mal mehr, mal weniger.

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine größeren Probleme. Erst jetzt nach 5 Jahren fangen die Gelenke an zu schmerzen, mal mehr, mal weniger.

Eingetragen am  als Datensatz 5365
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme

Ich verwende das Copaxone schon seit 9 Jahren. Die Schubrate ist ziemlich niedrig bei mir. Am Anfang der Behandlung, hatte ich abgenommen. Mir ist mit der Zeit aufgefallen, dass es bei mir einen Unterschied macht, ob ich sehr Spät Abends, das Medikament verwende oder eben zur frühen Tageszeit....

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich verwende das Copaxone schon seit 9 Jahren. Die Schubrate ist ziemlich niedrig bei mir. Am Anfang der Behandlung, hatte ich abgenommen. Mir ist mit der Zeit aufgefallen, dass es bei mir einen Unterschied macht, ob ich sehr Spät Abends, das Medikament verwende oder eben zur frühen Tageszeit. Eine Zeitlang, hatte ich das immer sehr spät abends verwendet, wo ich gemerkt habe, dass ich schlechter einschlafen konnte.
Einen Flush habe ich nie erlebt, ich achte immer darauf, wo die Adern verlaufen, abends schalte ich dafür Helles Licht ein. Zudem ist mir aufgefallen, dass ich seit dem ich Copaxone verwende, zugenommen habe. Vor der Anwendung wog ich ca. 60 kg und jetzt um die 68 kg. Manchmal habe ich das Gefühl, als ob ich mehr Hunger habe. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das mein Neurologe mir damals die Entscheidung gelassen hat, welches Medikament ich verwenden möchte. Man sagte damals, ich sollte Betaferon nehmen, aber mich schreckten die Massiven Nebenwirkungen ab, so das ich mich für Copaxone entschied. Bis jetzt habe ich kaum Schübe, was mich sehr freut. Nur die Geichtszunahme stört mich. Was nicht bei jeden der Fall ist.

Eingetragen am  als Datensatz 61007
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Flush, Hautrötung, Juckreiz

Ich spritze Copaxone seit mehr als 3 Jahren. Wärend der ersten Monate hatte ich noch einen schweren Schub, aber nachdem ich Cop mehr als 6 Monate gespritzt hatte, war überhaupt nichts mehr. Ich hoffe inständig, dass das auch so bleibt. :-) Nebenwirkungen: Hautrötungen, Juckreiz und hin und...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich spritze Copaxone seit mehr als 3 Jahren. Wärend der ersten Monate hatte ich noch einen schweren Schub, aber nachdem ich Cop mehr als 6 Monate gespritzt hatte, war überhaupt nichts mehr. Ich hoffe inständig, dass das auch so bleibt. :-)
Nebenwirkungen: Hautrötungen, Juckreiz und hin und wieder ein Flush. Da ich bei Letzterem jedoch weiß, was es ist und wie ich mich zu verhalten habe (bei mir hilft auf den Rücken legen, Beine z.B. auf die Sofalehne, Augen zu und tief durchatmen), krieg ich das auch ziemlich gut hin. Nur hinterher (und auch am Tag danach) fühle ich mich, als hätte mich ein LKW überfahren. Ich nehme das jedoch in Kauf, wenn mir dadurch meine Lebensqualität noch lange erhalten bleibt.
Da ich nicht arg viele Fettpölsterchen habe, hab ich mit den Spritzen (ich spritze mit Hilfsmittel) schon den einen oder anderen Muskel erwischt, hauptsächlich in den Schenkeln. Das ist natürlich auch nicht so angenehm - trotzdem kann ich mich damit abfinden (und auch damit, dass ich erst noch ne Weile humple). Meistens schimpfe ich wie ein Rohrspatz, dann geht es besser. :-)
Liebe Grüße und alles Gute an meine Mitkämpfer!

Eingetragen am  als Datensatz 53556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betaferon für Multiple Sklerose, Multiple Sklerose mit Kurzatmigkeit

Als ich 20 war, wurde bei mir MS diagnostiziert. Nach anfänglichen Schüben haben wir uns für eine Therapie mit Betaferon entschieden, welche mich 12 Jahre lang verlässlich unterstützt hat. Bis auf sehr selten vorkommende Krämpfe mit verbundener Kurzatmigkeit hatte ich keine Nebenwirkungen zu...

Betaferon bei Multiple Sklerose; Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetaferonMultiple Sklerose12 Jahre
CopaxoneMultiple Sklerose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich 20 war, wurde bei mir MS diagnostiziert. Nach anfänglichen Schüben haben wir uns für eine Therapie mit Betaferon entschieden, welche mich 12 Jahre lang verlässlich unterstützt hat. Bis auf sehr selten vorkommende Krämpfe mit verbundener Kurzatmigkeit hatte ich keine Nebenwirkungen zu beklagen. Mit dem BetaJect funtioniert das Spritzen gut, man muß nur die Spritze selbst vorbereiten (noch keine Fertigspritze bis 03/12), aber es war zumindest keine Kühlung des Medikamentes mehr notwendig!
Bei einer Betaferon Therapie sind regelmäßige Blutabnahmen unumgänglich (ca. 6 Monatsintervall) und auch Antikörper Tests werden regelmäßig durchgeführt.
Leider waren meine Antikörper Tests ausschlaggebend dafür, daß ich dieses Medikament nach 12 Jahren letztlich absetzen mußte.
Schließlich ist keine Wirkung mehr garantiert, wenn der Körper zu viele Antikörper gebildet hat. ... mal abgesehen vom Preis, der allerdings von der Kasse zur Gänze übernommen wird, zumindest in AT!!
Ich kann das Medikament wircklich gut weiter empfehlen, bei progredienter Verlaufsform.

Eingetragen am  als Datensatz 47419
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1b, Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Lymphknotenschwellung

Nachdem ich seit dem Jahr 2004 nach zwei Schüben im Bereich der Sprachstörung und Gefühllosigkeit in den Extremitäten, Copaxone injezierte und seit nunmehr 6 Jahren keinerlei weiteren Schübe hatte, habe ich nach Rücksprache mit meinem behandelnden Arzt auf der Neuro die Therapie für 6 Monate...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich seit dem Jahr 2004 nach zwei Schüben im Bereich der Sprachstörung und Gefühllosigkeit in den Extremitäten, Copaxone injezierte und seit nunmehr 6 Jahren keinerlei weiteren Schübe hatte, habe ich nach Rücksprache mit meinem behandelnden Arzt auf der Neuro die Therapie für 6 Monate zuerst gestoppt, aber aufgrund von Problemen beim gehen wieder aufgenommen. Seit diesem Zeitpunk merke ich die Nebenwirkungen stärker und habe auch geschwollene und leicht schmerzende Lymphknoten. Da heißt es nur die Zähne zusammen beißen und viel Zeit im Fitnesscenter verbringen, da man dann die Summe der einzelnen Nebenwirkungen weniger merkt. Summa summarum sind mir jetzt Nebenwirkungen egal und bin lieber wenn möglich nie oder zumindest sehr spät auf einen Rollstuhl angewiesen. Nach dem Motto: "Do expect the unexpected!"

Eingetragen am  als Datensatz 39799
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Kopfschmerzen mit Schwellung an der Injektionsstelle, Atembeschwerden, Hitzewallungen, Herzrasen, Juckreiz

ich spritze mich seit 5 jahren. habe stellen weise schwellungen an den einspritzstellen was nicht sehr schlimm ist. am schlimmsten ist es wenn man unter starken atem problemen leidet und einen heiss wird wie auch das herz schneller schlägt und man das gefühl hat das sich die lunge zusamen zieht....

Copaxone bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneKopfschmerzen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich spritze mich seit 5 jahren. habe stellen weise schwellungen an den einspritzstellen was nicht sehr schlimm ist.
am schlimmsten ist es wenn man unter starken atem problemen leidet und einen heiss wird wie auch das herz schneller schlägt und man das gefühl hat das sich die lunge zusamen zieht. was bei mir meist diregt nach dem spritzen passiert.
ich möchte niemanden angst machen aber ich denke man sollte es auch wissen was passieren kann wenn man copaxone spritz.
im sommer habe ich mich gespritzt sofort fing es an der stelle an zu jucken (habe mich mit der spritzt hilfe gespritzt)
der juckreiz war sehr stark. darauf bekam ich kaum luft und ein großer roter fleck endstand an der stelle der ungefähr so groß war als wenn man seine ausgespreizte hand auf die hüfte legen würde.
der arzt meint es wäre normal doch dann wurde es immer schlimmer am dritten tag konnte ich ohne hilfe nicht aufstehen da es ein sehr starker schmerz endstand der sich angefühlt hat als wenn der spritzkopf immer noch im gewebe stecken würde.
nach 2 wochen wurde ich operiert und man musst mir das endzündete gewebe endfernen. die wunde war 3cm * 4cm lang und ca 1.5 cm tief.
ich musste 7 wochen auf der rechten seite liegen damit sich die wunde von alleine schliessen konnte.

jetzt ist alles verheilt doch ich habe immer noch angst wenn es wieder passiert. was ich nicht hoffe.
wie auch das es keinem anderen ms Kranken passieren soll.

ich hoffe das ich mit dem letztden niemanden angst gemacht doch man sollte wissen was auch passieren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 31902
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Stuhlinkontinenz, Abort, Harnverhalt durch ms, Spastik durch ms, multipke sklerose mit keine Nebenwirkungen

Seitdem ich einmal am Tag Copaxone spritze ist meine MS stabil, keine Schübe, kein großer Gedächtnisverlust mehr, die auftretenden Spasmen werden durch Lioresal unterdrückt. Tamsulosin verhindert meinen früher aufgetretenen Hrnverhalt, man muß aber genau dosieren da sonst leicht eine...

Copaxone bei multipke sklerose; Lioresal bei Spastik durch ms; Tamsulosin bei Harnverhalt durch ms; Movicol bei Stuhlinkontinenz, Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonemultipke sklerose11 Jahre
LioresalSpastik durch ms11 Jahre
TamsulosinHarnverhalt durch ms10 Jahre
MovicolStuhlinkontinenz, Abort10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seitdem ich einmal am Tag Copaxone spritze ist meine MS stabil, keine Schübe, kein großer Gedächtnisverlust mehr,
die auftretenden Spasmen werden durch Lioresal unterdrückt.
Tamsulosin verhindert meinen früher aufgetretenen Hrnverhalt, man muß aber genau dosieren da sonst leicht eine Inkontinenz auftreten kann.
Movikol erlöste mich von meiner aufgetretenen Verstopfung, aber Vorsicht nicht überdosieren, 1 Tütchen pro Tag reicht bei mir.
Urbretid nehme ich zusätzlich zur Harnregulierung. Zusätzlich Magnesium und Calcium. Bei der bei mir leicht auftretenden Migräne (erblich bedingt) verwende ich Almogram, hilft bei mir 100 %-ig.

Eingetragen am  als Datensatz 30959
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat, Tamsulosin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Atemnot, Muskelschmerzen, Herzrasen, Schmerzen an der Injektionsstelle

Ich benutze Copaxone seit 4 Monaten. Zu Beginn der Behandlung hat mein Körper das Mittel komplett abgestoßen. Ich hatte so ziemlich alle Nebenwirkungen die es gibt. Von der Atemnot, bis hin zu extremen Muskelschmerzen über heftiges Herzrasen war so ziemlich alles vertreten. Die ersten 2 Wochen...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich benutze Copaxone seit 4 Monaten. Zu Beginn der Behandlung hat mein Körper das Mittel komplett abgestoßen. Ich hatte so ziemlich alle Nebenwirkungen die es gibt. Von der Atemnot, bis hin zu extremen Muskelschmerzen über heftiges Herzrasen war so ziemlich alles vertreten. Die ersten 2 Wochen waren die schlimmsten!Ich fühlte mich echt mies.
Vor allem das selber spritzen hat mir am Anfang schwer zu schaffen gemacht. Die Einstichstelle wurde rot schwoll an und juckte wie verrückt.Nur durch regelmäßiges Kühlen waren die Schmerzen in den Griff zu bekommen.
Jetzt wo ich die Anfangszeit überstanden habe muss ich sagen, dass ich kaum mehr Nebenwirkungen habe.Bis auf die Schmerzen an der Einstichstelle und ab und zu schwillt sie auch noch an.
Doch durch intensives Kühlen gehen die Schmerzen mittlerweile sehr schnell weg.

Wenn man die Anfangszeit gut überstanden hat finde ich, dass es ein Super Medikament ist, denn mittlerweile vertrage ich es sehr gut!

Eingetragen am  als Datensatz 28811
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose, Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen, Wirkungslosigkeit

Das Medikament hat so wenig Nebenwirkung wie auch Wirkung. Habe vorher 6 Jahre Rebif gespritzt, dass hat eben so wenig Wirkung. Die Nebenwirkungen waren etwas mehr, aber das 3x Spritzen in der Woche war angenehmer. Mein Fazit nach 8 Jahren der Gabe dieser beiden Medikamente ist, man kann darauf...

Copaxone bei Multiple Sklerose; Rebif beta 1a 44 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose2 Jahre
Rebif beta 1a 44Multiple Sklerose6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat so wenig Nebenwirkung wie auch Wirkung. Habe vorher 6 Jahre Rebif gespritzt, dass hat eben so wenig Wirkung. Die Nebenwirkungen waren etwas mehr, aber das 3x Spritzen in der Woche war angenehmer.
Mein Fazit nach 8 Jahren der Gabe dieser beiden Medikamente ist, man kann darauf verzichten. Die MS ist weiter kontinuierlich fortgeschritten und ich werde die zweifelhaften Injektionen demnächst einstellen.
Zum Thema Preis und Nutzen kann ich nur sagen, es ist diesbezüglich kaum die monatliche Zuzahlung von 10€ wert.
Meine Bitte an die Pharmaindustrie wäre, sich auf die Herstellung von symtomatisch wirkenden Medikamenten zu konzentrieren, da man doch von einer geziehlten nützlichen MS Therapie noch Jahrzehnte entfernt ist.
Das Theater um die Zulassung der in den Startlöchern stehenden neuen Medikamente, welche wahrscheinlich auch wenig oder keine Wirkung (außer auf den Aktienkurs) haben, empfinden Patienten jedenfalls als eine Verhöhnung. Da ich Nachrichten zum Thema MS schon mehrere Jahre verfolge, wird mir die Erkenntnis immer klarer, der Patient steht an letzter Stelle. Ich habe sogar manchmal die Vermutung, gäbe es eine preiswerte und nützliche Therapie (z.B. Volon A Injektion), würde diese mit allen Mitteln so lang wie irgend möglich versucht zu unterbinden. Damit möchte ich sagen, Vertrauen in Pharmaindustrie, Ärzte und Kliniken sowie Politik ist gleich Null. Jedoch kann man bei solchen Jahresumsätzen nichts anderes erwarten.

Eingetragen am  als Datensatz 27391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat, Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Hautveränderungen

bei mir ist vor einem jahr ms diagnostiziert worden und ich nehme jetzt seit nicht ganz einem jahr copaxone. bis jetzt hat mir das medikament sehr gefallen, bekomme jedoch seit einem halben monat bleibende dellen. es hat zwar immer nach dem spritzen gebrannt und die einstichstelle ging etwas...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei mir ist vor einem jahr ms diagnostiziert worden und ich nehme jetzt seit nicht ganz einem jahr copaxone.
bis jetzt hat mir das medikament sehr gefallen, bekomme jedoch seit einem halben monat bleibende dellen.
es hat zwar immer nach dem spritzen gebrannt und die einstichstelle ging etwas auf (wie ein großer mückenstich), aber das verging nach zwei tagen wieder, doch wie schon geschrieben, bekomm ich jetzt dellen die bleiben. man spürt richtig wie das fettgewebe darunter weg ist.
man sagte mir, dass kann bei leuten mit neigung zu zellulitis vorkommen, jedoch habe ich ein sehr gutes, straffes bindegewebe (auch veranlagungsmäig).
ich werde vermutlich bald auf rebif umsteigen, da mich die dellen (hab jetzt innerhalb eines halben monats 4 bekommen, am oberschenkel und bauch) sehr stören.
ansonsten kann ich das medikament nur empfehlen und es ärgert mich, diese nebenwirkung bekommen zu haben.
übrigens keinen schub mehr seit meiner diagnose!!

Eingetragen am  als Datensatz 15338
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Durst, Ödeme, Hautveränderungen, Pilzinfektionen, Immunschwäche

grippeähnliche Symptome unstillbarer Durst Wassereinlagerungen Selbstinjektion: Hautveränderung an die Einstichstellen (Flecken, Dellen, Entzündungen, Verhärtungen) heftige Hautreaktionen auf Insektenstiche anhaltende Pilzinfektion der Scheide, die auf herkömmliche Mittel nicht anspricht 2...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

grippeähnliche Symptome
unstillbarer Durst
Wassereinlagerungen
Selbstinjektion: Hautveränderung an die Einstichstellen (Flecken, Dellen, Entzündungen, Verhärtungen)
heftige Hautreaktionen auf Insektenstiche
anhaltende Pilzinfektion der Scheide, die auf herkömmliche Mittel nicht anspricht
2 Herpesinfektionen in 4 Wochen

Eingetragen am  als Datensatz 3160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose, Multiple Sklerose, Multiple Sklerose mit Quaddelbildung, Leberwerterhöhung, Fieber, Schüttelfrost

COPAXONE:nach einem knappen jahr unerträgliche kniegroße quaddeln bekommen; hat mir jeden tag immer sehr viel überwindung gekostet um auf den knopf von den injektor zu drücken AVONEX:nach ein paar wochen anstieg der leberwerte auf das dreifache; habe mich immer abends gespritzt,damit ich die...

Copaxone bei Multiple Sklerose; Avonex bei Multiple Sklerose; Gilenya bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose1 Jahre
AvonexMultiple Sklerose2 Monate
GilenyaMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

COPAXONE:nach einem knappen jahr unerträgliche kniegroße quaddeln bekommen;
hat mir jeden tag immer sehr viel überwindung gekostet um auf den knopf von den injektor zu drücken
AVONEX:nach ein paar wochen anstieg der leberwerte auf das dreifache;
habe mich immer abends gespritzt,damit ich die meisten nebenwirkungen wie fieber,schüttelfrost und vor allem die symptome eines schubes verschlafe;
war zwar auf eine spritze,aber nur einmal die woche
GILENYA:habe keine nebenwirkungen;
nehme die kapseln seit september 2011;
das einzige sind nur die vielen voruntersuchungen aber ansonsten bin ich mit diesem medikament zufrieden

Eingetragen am  als Datensatz 47863
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat, Interferon beta-1a, Fingolimod

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Meine MS wurde in 05/1999 diagnostiziert. Copaxone nehme ich seit 06/1999 und vertrage es gut. Ich spritze wechselnd in den Bauch und die Beine. Natürlich stören mich die Schwellungen, damit kann ich aber leben, zumal der letzte Schub in 08/2001 war. Wenn ich den Beipackzettel lese, frage ich...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine MS wurde in 05/1999 diagnostiziert. Copaxone nehme ich seit 06/1999 und vertrage es gut. Ich spritze wechselnd in den Bauch und die Beine. Natürlich stören mich die Schwellungen, damit kann ich aber leben, zumal der letzte Schub in 08/2001 war. Wenn ich den Beipackzettel lese, frage ich mich allerdings ernsthaft, ob meine Symptome Copaxone-bezogen sind oder mit meinem derzeitigen Burn-Out-Syndrom zu tun haben (Kraftlosigkeit, Rückenschmerzen, leichte Gewichtszunahme, Depression, Nervosität, körperliche Unruhe, Gedächtnislücken). Mein Neurologe ist davon überzeugt, daß das nichts mit Copaxone zu tun hat.

Eingetragen am  als Datensatz 7060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Schwellung an der Injektionsstelle, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Brustenge, Atembeschwerden, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwächegefühl, Depression

Anfangs bis auf die Beulen, Verhärtungen und roten/blauen Flecken relativ gute Verträglichkeit. Nach etwa 4 Monaten jedoch merklich extreme Gewichtszunahme (12 kg in 4 Monaten) und Wassereinlagerungen sowie steife und schmerzende Gelenke (Schulter, Ellbogen, Hände, Finger, Hüften, Knie, Füße,...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs bis auf die Beulen, Verhärtungen und roten/blauen Flecken relativ gute Verträglichkeit. Nach etwa 4 Monaten jedoch merklich extreme Gewichtszunahme (12 kg in 4 Monaten) und Wassereinlagerungen sowie steife und schmerzende Gelenke (Schulter, Ellbogen, Hände, Finger, Hüften, Knie, Füße, Zehen). Außerdem Engegefühl im Brust- und Magenbereich, Atemnot, Schwäche, Müdigkeit, Depressionen. Auch 2 Monate nach Absetzen noch immer alle Symptome. Mir ging/geht es mit Copaxone schlechter als vorher. Ich persönlich kann es nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 70665
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone 20 für Multiple Sklerose mit Gelenkschmerzen, Wundheilungsstörungen, Hautveränderungen

Schmerzhafte Gelenkreizungen (Ellenbogen, Schultergelenk, Achillessehnenansatz...) Schlecht heilende Wunden Eindruck, daß die Haut dünner werde, rückläufige Beschwielung der Hände

Copaxone 20 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxone 20Multiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schmerzhafte Gelenkreizungen (Ellenbogen, Schultergelenk, Achillessehnenansatz...)
Schlecht heilende Wunden
Eindruck, daß die Haut dünner werde, rückläufige Beschwielung der Hände

Eingetragen am  als Datensatz 4167
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Atemnot, Tachykardie, Brustschmerzen

luftnot beegendes gefühl herzrassen

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

luftnot beegendes gefühl herzrassen

Eingetragen am  als Datensatz 735
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für ms mit keine Nebenwirkungen

Seit über 3 Jahre spritze ich Copaxone. Ich habe keine Nebenwirkungen und vor allem keine Schübe seit über 3 Jahre! Ich kann es nur empfehlen. Flush hatte ich ca 3 mal, aber nicht so schlimm. Ja die Einstichstellen werden hart, aber es ist nur auf Zeit. Nach einer Woche ist alles wieder ganz...

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit über 3 Jahre spritze ich Copaxone. Ich habe keine Nebenwirkungen und vor allem keine Schübe seit über 3 Jahre! Ich kann es nur empfehlen. Flush hatte ich ca 3 mal, aber nicht so schlimm. Ja die Einstichstellen werden hart, aber es ist nur auf Zeit. Nach einer Woche ist alles wieder ganz weich. Falls du unsicher bist, kann ich dir nur dazu raten. Wir sind noch so jung, wollen viel erleben. Vor 30 Jahren konnte man nichts machen, aber heute kann man dagegen steuern! Also warum nicht?

Eingetragen am  als Datensatz 65867
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Hatte zuvor 3 Jahre Betaferon und damit gravierende Nebenwirkungen und wurde daher auf Copaxone umgestellt. Das Medikament hat bei mir KEINE Nebenwirkungen. Weder Hautrötung noch Fieber noch sonst etwas. Schubrate hat sich nicht (wesentlich) verändert. Habe noch immer ca. 1 Schub je 10-15 Monate....

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte zuvor 3 Jahre Betaferon und damit gravierende Nebenwirkungen und wurde daher auf Copaxone umgestellt. Das Medikament hat bei mir KEINE Nebenwirkungen. Weder Hautrötung noch Fieber noch sonst etwas. Schubrate hat sich nicht (wesentlich) verändert. Habe noch immer ca. 1 Schub je 10-15 Monate.

Allerdings spritze ich nicht in die Beine, da ich dort Nebenwirkungen habe wie z.B. Verhärtungen. Aber am Bauch, Po und den Armen vertrage ich es hervorragend.

Nachteil des Medis ist die Kühlung. Gerade Flugreisen oder längere Reisen sind vorher genau zu planen damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Weiterer Nachteil im Vergleich zu Betaferon ist die tägliche Anwendung, aber dadurch denkt man noch sicherer daran. Wissentlich habe ich in den letzten Jahren eine Spritze vergessen.

Von mir die Empfehlung da deutlich besser verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 63483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für ms mit Gewichtszunahme, Herzrasen, Schmerzen an der Injektionsstelle

Hallo zusammen :-). Ich spritze cop seit 5 monaten. Habe vorher úber 6 jahre betaferon gespritzt und im letzten jahr eine unverträglichkeit entwickelt. Meine leber hat darauf hin den geist aufgegeben und ich war mehrmals im klinikum. Habe fast ein ganzes jahr gebraucht um mich davon zu erholen....

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen :-). Ich spritze cop seit 5 monaten. Habe vorher úber 6 jahre betaferon gespritzt und im letzten jahr eine unverträglichkeit entwickelt. Meine leber hat darauf hin den geist aufgegeben und ich war mehrmals im klinikum. Habe fast ein ganzes jahr gebraucht um mich davon zu erholen. Jetzt wie gesagt seit 5 monaten copaxone und mir geht es gut damit. Hoffe das bleibet so. Leider habe ich auch mit gewichtszunahme zu kämpfen und gelegentlich herzrasen und leichte beklemmung. Die einstichstellen sind auch recht schmerzhaft. Sonst bin ich zufrieden und froh, das es doch noch etwas gibt, was mir helfen kann . Wünsche euch alles gute und immer nach vorn schaun!!!! :-)

Eingetragen am  als Datensatz 61805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Flash-Syndrom

Ich hatte unter Copaxone fast keine Schübe, erst in einer Spritzenpause von mehreren Wochen bekam ich einen Schub. Man muss das Medikament täglich unter die Haut spritzen, was etwas lästig ist und in meinem Fall, da sich das Unterhautfettgewebe zurückbildet, fast keine Stellen mehr zum Spritzen...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte unter Copaxone fast keine Schübe, erst in einer Spritzenpause von mehreren Wochen bekam ich einen Schub. Man muss das Medikament täglich unter die Haut spritzen, was etwas lästig ist und in meinem Fall, da sich das Unterhautfettgewebe zurückbildet, fast keine Stellen mehr zum Spritzen da waren. Die heftigste Nebenwirkung, die bei mir nur ab und an mal kam, war ein sogenannter Flash, eine starke Sofortwirkung auf das Medikament, die sich wie ein Kreislaufzusammenbruch anfühlt mit Engegefühl in der Brust, Hitze, die in den Kopf steigt, Schwindel, kaltem Schweiß. Diese Wirkung muss aber nach einigen Minuten aufhören, was sie bei mir immer tat.

Eingetragen am  als Datensatz 54760
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Hitzewallungen, Verhärtung an der Einstichstelle, Gewichtszunahme, Cellulite

seit anfang 2012 spritze ich copaxone. anfangs die üblichen nebenwirkungen wie verhärtungen, rötungen, wärmegefühl durch die kleidung durch etc. mit der zeit traten weitere auf: gewichtszunahme, verstärkte zellulite. ich lese prinzipiell im voraus keine beipackzettel, aber die nw fielen mir auf,...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit anfang 2012 spritze ich copaxone. anfangs die üblichen nebenwirkungen wie verhärtungen, rötungen, wärmegefühl durch die kleidung durch etc. mit der zeit traten weitere auf: gewichtszunahme, verstärkte zellulite. ich lese prinzipiell im voraus keine beipackzettel, aber die nw fielen mir auf, und dann habe ich nachgelesen.

mein neurologe meinte zwar, das mit der gewichtszunahme sei eher selten, aber das hilft mir auch nicht.

vor einigen tagen habe ich mich auf der rechten körperseite gespritzt (von hand). am tag drauf sehr starke schmerzen und taubheitsgefühl um die einstichstelle herum. dachte zunächst an einen schub. zu sehen war kam war, nur eine minimale rötung. aber der schmerz ging von der einstichstelle aus.

bis heute ertrage ich kaum kleidung auf dieser stelle, die weiterhin sehr berührungsempfindlich ist.

einzeln betrachtet, sind diese nw sicher erträglich, in der summe nerven sie aber gehörig!

Eingetragen am  als Datensatz 48234
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Müdigkeit mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafprobleme

Ich spritze nun seit Oktober 2011 Copaxone. 8 Jahre lang hatte ich auf eigenen Wunsch nichts gespritzt und davor Rebif (2 Jahre) und Avonex (3 Jahre). Da ich mit den Nebenwirkungen von Rebif und auch Avonex nicht zurecht gekommen bin (Fieberschübe, Schüttelfrost, Migräne, Muskelschmerzen,...

Copaxone bei Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMüdigkeit10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich spritze nun seit Oktober 2011 Copaxone.
8 Jahre lang hatte ich auf eigenen Wunsch nichts gespritzt und davor Rebif (2 Jahre) und Avonex (3 Jahre).
Da ich mit den Nebenwirkungen von Rebif und auch Avonex nicht zurecht gekommen bin (Fieberschübe, Schüttelfrost, Migräne, Muskelschmerzen, Erschöpfungs-Zustände...) und trotzdem noch Schübe hatte. Habe ich mich damals entschieden meinem Körper Ruhe zu gönnen und erst einmal garnichts zu spritzen.
Mir ging es dann von Woche zu Woche besser und ich wurde immer aktiver und hatte wieder spaß am Leben.
Da ich dann später immer häufiger Schübe bekam, habe ich mich für Copaxone entschieden.
Das tägliche spritzen fällt mir noch immer nicht so leicht, besonders in die Oberschenkel zu spritzen ist manchmal noch immer schmerzhaft!
Im großen und ganzen vertrage ich Cop.jedoch sehr viel besser als die Medikamente zuvor.
Die ständige Müdigkeit macht mir doch sehr zu schaffen!
Ich bin eigentlich ein sehr aktiver Mensch und immer in Bewegung, doch nun habe ich auch Tage an denen ich nicht nur müde bin sondern auch extrem antriebsarm!
Wenn ich dann nachts aufwache, habe ich Schwierigkeiten wieder einzuschlafen.
Liege dann oftmals 1-2 Std. wach im Bett und kann nicht einschlafen!
Kennt jemand dieses Problem?
Was kann ich ändern, damit es besser wird?

Eingetragen am  als Datensatz 45875
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Verhärtung an der Einstichstelle, Juckreiz

Spritze seit 5 Monaten und habe keine Nebenwirkungen. Zu Beginn plagte mich starke Abgeschlagenheit, die aber nach ca. 3-4 Wochen wieder verschwand. An der Einstichstelle habe ich fast immer eine Verhärtung (an den Hüften nie) die einige Tage anhält und teilweise auch starken Juckreiz auslösen...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Spritze seit 5 Monaten und habe keine Nebenwirkungen.
Zu Beginn plagte mich starke Abgeschlagenheit, die aber nach ca. 3-4 Wochen wieder verschwand. An der Einstichstelle habe ich fast immer eine Verhärtung (an den Hüften nie) die einige Tage anhält und teilweise auch starken Juckreiz auslösen kann.
Zur Wirksamkeit kann ich nichts sagen, da das Medikament 6 Monate benötigt um vollständig zu wirken. Hatte leider nach 2 1/2 Monaten schon den nächsten Schub, aber wie gesagt: da braucht man etwas Geduld.

Eingetragen am  als Datensatz 45605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für ms mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Das Schlimmste ist das tägliche Spritzen. Langsam weiss ich nicht mehr, wo noch platz sein könnte. Jedoch hatte ich bisher nur einen akuten Schub im Jahr, wo es vorher 2 - 3 waren. Ich kann bisher auch von einer sehr guten Regeneration rechnen. Bin bisher nur...

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Das Schlimmste ist das tägliche Spritzen. Langsam weiss ich nicht mehr, wo noch platz sein könnte. Jedoch hatte ich bisher nur einen akuten Schub im Jahr, wo es vorher 2 - 3 waren. Ich kann bisher auch von einer sehr guten Regeneration rechnen. Bin bisher nur ganz gut mit meiner behandelnden Apotheke klar gekommen, denn das Medikament ist doch sehr teuer. 1598,-- €. Die muss man erst mal haben. Aber meine Krankenkasse überweist das Geld sofort an die Apotheke.

Eingetragen am  als Datensatz 42456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für schubförmige Multiple Sklerose mit Magenschmerzen, Erbrechen, Stuhlinkontinenz, Gelenkschmerzen

Ich habe Copaxone bei schubförmiger multipler Sklerose für 2 Jahre gespritzt. Die Schubhäufigkeit hat sich daraufhin um 50% reduziert. Es waren im MRT während dieser Zeit nur noch 4 neue Entzündungsherde im Gehirn nachweisbar, vorher und nachher traten 10-20 neue Herde pro Jahr auf. Die...

Copaxone bei schubförmige Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxoneschubförmige Multiple Sklerose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Copaxone bei schubförmiger multipler Sklerose für 2 Jahre gespritzt. Die Schubhäufigkeit hat sich daraufhin um 50% reduziert. Es waren im MRT während dieser Zeit nur noch 4 neue Entzündungsherde im Gehirn nachweisbar, vorher und nachher traten 10-20 neue Herde pro Jahr auf. Die Wirksamkeit des Medikaments betrachte ich als gut.
Leider habe ich es von Anfang an nicht gut vertragen: die ersten zwei Monate hatte ich Magenschmerzen, wiederholt schwallartiges Erbrechen und eine Neigung zu Darminkontinenz. Während der gesamten Einnahmedauer traten Schmerzen in den Gelenken der Arme und Beine auf. Da ich bei weiterer Einnahme meinen Job und meine Hobbys, die beide mit viel Bewegung verbunden sind, hätte aufgeben müssen, habe ich Copaxone trotz der guten Wirkung abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 33983
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Schmerzen an der Injektionsstelle, Hautirritationen

ich spritze seit einem monat copaxone . vorher habe ich ca,3,5jahre avonex gespritzt. mir gehts eigentlich ganz gut. das spritzen täglich ist eine überwindung am anfang-aber man gewöhnt sich dran :-) habe eigentlich keine nebenwirkungen ausser hautreaktionen. nach dem stechen-1tag danach...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich spritze seit einem monat copaxone . vorher habe ich ca,3,5jahre avonex gespritzt.

mir gehts eigentlich ganz gut. das spritzen täglich ist eine überwindung am anfang-aber man gewöhnt sich dran :-)

habe eigentlich keine nebenwirkungen ausser hautreaktionen. nach dem stechen-1tag danach roten fleck-der juckt wie sau und einen fetten knubbel unter der haut.
aber naja wenns nicht mehr ist.
ist zum aushalten.

ich hoffe halt darauf, dass die hautreaktion auch noch besser wird!!

glg. aus oberösterreich
nicole

Eingetragen am  als Datensatz 30812
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Ständige Gewichtszunahme - angeblich durch Wassereinlagerungen. Sehr kritisch zu mir selbst.

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ständige Gewichtszunahme - angeblich durch Wassereinlagerungen. Sehr kritisch zu mir selbst.

Eingetragen am  als Datensatz 25130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme, Depressionen

Spritze Copaxone seit September 2005. Körperlich habe ich, bis auf Gewichtszuahme, keine Probleme. Hatte auch seit 2005 keinen Schub mehr. Allerdings werde ich von Monat zu Monat kritischer mit mir selbst. Ich zweifle ständig, übe Kritik an mir, weine sehr schnell. Das ist doch nicht normal! Habe...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Spritze Copaxone seit September 2005. Körperlich habe ich, bis auf Gewichtszuahme, keine Probleme. Hatte auch seit 2005 keinen Schub mehr. Allerdings werde ich von Monat zu Monat kritischer mit mir selbst. Ich zweifle ständig, übe Kritik an mir, weine sehr schnell. Das ist doch nicht normal! Habe kaum noch Lust irgendetwas zu tun....
Ich glaube an das Medikament-was allerdings meine Psyche betrifft, so denke ich, war ich früher stärker und nicht so nachdenklich.

Eingetragen am  als Datensatz 5581
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Juckreiz, Schwellungen

An den Einstichstellen noch tagelang Dellen unter der Haut, zeitweise Juckreiz.

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An den Einstichstellen noch tagelang Dellen unter der Haut, zeitweise Juckreiz.

Eingetragen am  als Datensatz 2147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Juckreiz, Abgeschlagenheit

leichten juckreiz an den wechselden einstichstellen manchmal lediglich leichte abgeschafftheit

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

leichten juckreiz an den wechselden einstichstellen
manchmal lediglich leichte abgeschafftheit

Eingetragen am  als Datensatz 1226
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme, Hauttrockenheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten

Bei mir wurde die ms vor 9 Jahren diagnostiziert. Bei 2 - 3 heftigeren Schüben habe ich Cortisonstöße in Anspruch genommen ansonsten keine Medikamente. Nehme Copaxone jetzt genau 9 Tage und habe 3 Kilo. zugenommen. Meine Haut ist insgesamt am ganzen Körper völlig ausgetrocknet. Selbst...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde die ms vor 9 Jahren diagnostiziert. Bei 2 - 3 heftigeren Schüben habe ich Cortisonstöße in Anspruch genommen ansonsten keine Medikamente.
Nehme Copaxone jetzt genau 9 Tage und habe 3 Kilo. zugenommen.
Meine Haut ist insgesamt am ganzen Körper völlig ausgetrocknet. Selbst intensives eincremen hilft überhaupt nicht. Ich muß täglich zwischen 400 - 800 mg. Ibuprofen gegen Kopfschmerzen nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 38443
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Meine Erfahrungen mit Copaxone waren bisher sehr gut. Ich nehme es noch nicht sehr lange, bin aber mit meiner entscheidung dieses medikament genommen zu haben sehr zufrieden. Ich habe keine nennswerten Nebenwirkungen. Ok, die einstichstelle schwillt manchmal an und es tut für ca. eine viertel...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Copaxone waren bisher sehr gut. Ich nehme es noch nicht sehr lange, bin aber mit meiner entscheidung dieses medikament genommen zu haben sehr zufrieden. Ich habe keine nennswerten Nebenwirkungen. Ok, die einstichstelle schwillt manchmal an und es tut für ca. eine viertel stunde etwas weh. Ich spritze mich nur in die Beine.
Meine Familie und meine Freunde haben eher das gefühl, dass mir copaxone sehr gut tut, weil ich aufgedrehter den je bin. Also bis jetzt bin ich zufrieden damit.
ich muss aber dazusagen, dass ich erst vorges jahr die diagnose bekam, als ich gerade einmal 15 jahre alt war. also habe ich noch keine erfahrungen mit anderen medikamenten gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 23493
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Rötungen, Schwellungen

Nehme Cop. seit 2000. Vertrage es sehr gut, bin seitdem komplett schubfrei (9 Jahre!), trotz teilweise schwerer Schübe in der Zeit davor, 2-3 pro Jahr mit Kortisonbehandlung. Habe Rötungen, Schwellungen an Einstichstellen, aber erträglich. Bin momentan wegen Schwangerschaft in Pause (drittes...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Cop. seit 2000. Vertrage es sehr gut, bin seitdem komplett schubfrei (9 Jahre!), trotz teilweise schwerer Schübe in der Zeit davor, 2-3 pro Jahr mit Kortisonbehandlung. Habe Rötungen, Schwellungen an Einstichstellen, aber erträglich. Bin momentan wegen Schwangerschaft in Pause (drittes Kind) und konnte immer ohne Probleme wieder mit Cop anfangen.
War letztes Jahr im KH wegen starker Gelenkschmerzen und Fieber mit Ausschlag (V.a. Still-Syndrom). Cop stand und steht unter Verdacht rheumatische Erkrankungen zu verursachen... beängstigend, werde trotzdem wieder damit beginnen nach der Geburt...

Eingetragen am  als Datensatz 21702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für ms mit keine Nebenwirkungen

Leide seit 1986 an MS. Hatte da einen Schub, der mit Kortison behandelt wurde. Bis Oktober diesen Jahres war ich schubfrei, dann bekam ich aber einen Schub mit Sprachstörungen. Habe dann eine Kortison-Therapie bekommen, d.h. 5 Tage lang jeden Tag eine Infusionen mit 1000 mg Kortison. Seit...

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit 1986 an MS. Hatte da einen Schub, der mit Kortison behandelt wurde.
Bis Oktober diesen Jahres war ich schubfrei, dann bekam ich aber einen Schub
mit Sprachstörungen. Habe dann eine Kortison-Therapie bekommen, d.h. 5 Tage lang
jeden Tag eine Infusionen mit 1000 mg Kortison.
Seit dem 2. Dezember Capoxone und vertrage es sehr gut. Habe bisher keine nennenswerten Nebenwirkungen gehabt.

Eingetragen am  als Datensatz 20794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Anfangs Schwellungen an der Einstichstelle und Schmerzen für mehrere Stunden, besonders bei Injektionen an den Armen, was aber nach 2-3 Monaten aufhört. Quaddeln an der Einstichstelle, wenn man nicht tief genug sticht oder die Spritze zu schnell wieder rauszieht. Seit ich ohne Injektionshilfe...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs Schwellungen an der Einstichstelle und Schmerzen für mehrere Stunden, besonders bei Injektionen an den Armen, was aber nach 2-3 Monaten aufhört.
Quaddeln an der Einstichstelle, wenn man nicht tief genug sticht oder die Spritze zu schnell wieder rauszieht. Seit ich ohne Injektionshilfe und voller Nadeltiefe spritze, hab ich auch keien Quaddeln mehr.
Inzwischen nur noch gelegentlich örtliche Schwellungen wie ein leichter Wespenstich.

Eingetragen am  als Datensatz 16870
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Außer den typischen Verhärtungen an den Injektionsstellen, vertrage ich Cop sehr gut. Vor etwa einem Jahr sowie vor 1 1/2 Jahr hatte ich Schübe (enorme Muskelschwächen erst auf der rechten, dann der linken Körperhälfte), welche jedoch bestimmt vor allem aufgrund der damaligen Lebenslage- und...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Außer den typischen Verhärtungen an den Injektionsstellen, vertrage ich Cop sehr gut. Vor etwa einem Jahr sowie vor 1 1/2 Jahr hatte ich Schübe (enorme Muskelschwächen erst auf der rechten, dann der linken Körperhälfte), welche jedoch bestimmt vor allem aufgrund der damaligen Lebenslage- und einstellung auftraten. Diese körperlichen Defizite sind jedoch heute, durch regelmäßige Physiotherapie, zu ca. 90% behoben.

Eingetragen am  als Datensatz 9788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme, Juckreiz, Rötungen, Lustlosigkeit, Libidoverlust, Depressionen, Müdigkeit, Schmerzen

Gewichtszunahme, Juckreiz an den Einstichstellen sowie Rötungen und kleine Knoten. Lustlosigkeit im allgemeinen Lebensablauf sowie sexuell, leichte bis mittelschwere Depressionen, Hautschmerzen an den Beinen, schwere Müdigkeit. Habe vorher Rebif 1 Jahr genommen war mit dem Präparat sehr...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose80 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Juckreiz an den Einstichstellen sowie Rötungen und kleine Knoten.
Lustlosigkeit im allgemeinen Lebensablauf sowie sexuell, leichte bis mittelschwere Depressionen, Hautschmerzen an den Beinen, schwere Müdigkeit.
Habe vorher Rebif 1 Jahr genommen war mit dem Präparat sehr zufrieden obwohl sich
nach und nach die Nebenwirkungen verstärkten wie z. B. Suizidgefahr, starke Depressionen, ausgeprägte Fatique. Jedoch verdanke ich diesem Medikament, dass sich
meine Läsionen im Gehirn geschlossen haben u. hatte auch bis dato keinen Schub mehr.
Jedoch ließ die tägliche Lebensqualität schwer nach-da muss man entscheiden, was
will mann dann, jeden Tag im Halbkoma verbringen oder evtl. mal vielleicht im Roll-
stuhl landen. Ich hatte mich mit meiner Ärztin gegen Rebif entschieden. Nehme seit nun gut 2 Monaten Copaxone, die Nebenwirkungen wurden von Tag zu Tag auch mehr bzw.
kann ich nicht mehr auseinanderhalten, sind es Nebenwirkungen von Copaxone oder von
der MS, habe die Spritzen einfach ohne ärztlichen Rat abgesetzt, meine Ärztin war nicht begeistert. Ich will aber für mich wissen, sind die Depression, die Müdigkeit u. Lustlosigkeit auch da, wenn ich keine Medikamente nehme! Ich bin eigentlich ein lebenslustiger Mensch, aber in den letzten Monaten war ich ein depressives Wrack, was meinen beiden Kindern, meinem Mann u. vor allem mir sehr zu schaffen machte.
Die Depressionen in den Griff zu kriegen ist nicht einfach, ich soll jetzt in Reha für Psychische Erkrankungen, soll Antidepressiver nehmen, tolle Lösung... so wird es einfach gemacht. Ich glaube nicht dass das mein Weg ist. Ich muss erst die Krankheit noch besser kennenlernen und mich selber, muss lernen sie zu akzeptieren,
möchte den Pflanzlichen Weg evtl. gehen, und die Selbstheilung versuchen durch eine
glückliche Seele. Ärzte haben leider nicht viel Zeit um für diese Dinge Verständnis
aufzubringen. Erkundigt euch im Internet, Selbsthilfegruppen und versucht einfach alles u. findet den eigenen persönlichen Weg für Euch, dass muss ich auch, und da hilft auch nicht der Arzt am besten, weil jeder Arzt seine Meinung hat. Und wir die Betroffenen stehen vor einem Haufen von Fragen u. einem ewigen Suchen nach Antworten.

Eingetragen am  als Datensatz 2826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Hautirritationen, Atemnot, Engegefühl im Brustkorb, Gewichtszunahme

Hautreizungen, brennen der Stelle, Luftnot, Engegefühl der Brust, starke Gewichtszunahme trotz Appetittlosigkeitg

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hautreizungen, brennen der Stelle, Luftnot, Engegefühl der Brust, starke Gewichtszunahme trotz Appetittlosigkeitg

Eingetragen am  als Datensatz 1100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für ms mit keine Nebenwirkungen

Seit meiner Diagnose vor 4 Jahren nehme ich Copaxone. Ich hatte vor der Therapie nur einen kleinen Schub (Lhermitte-Zeichen). Hat sich vollständig zurück entwickelt... Seit Beginn der BT vor vier Jahren keine Verschlechterung und keinen Schub mehr!

Copaxone bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copaxonems4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit meiner Diagnose vor 4 Jahren nehme ich Copaxone.
Ich hatte vor der Therapie nur einen kleinen Schub (Lhermitte-Zeichen).
Hat sich vollständig zurück entwickelt...
Seit Beginn der BT vor vier Jahren keine Verschlechterung und keinen Schub mehr!

Eingetragen am  als Datensatz 66836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Habe seit Beginn der Behandlung keinen Schub gehabt. Nebenwirkungen nicht spürbar. An das Spritzen gewöhnt man sich.

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit Beginn der Behandlung keinen Schub gehabt. Nebenwirkungen nicht spürbar. An das Spritzen gewöhnt man sich.

Eingetragen am  als Datensatz 48676
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Seit 13 keine Veränderung mehr im Kernspin. Außer Dellen im Spritzbereich keine Nebenwirkung. Mein Zustand hat sich sogar Verbessert, kann wieder Motorrad fahren

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 13 keine Veränderung mehr im Kernspin.
Außer Dellen im Spritzbereich keine Nebenwirkung.
Mein Zustand hat sich sogar Verbessert, kann wieder Motorrad fahren

Eingetragen am  als Datensatz 40488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Juckreiz, Hautveränderungen

ich habe das medikament seit 4 wochen, seit einer woche habe ich schmerzhafte große beulen die lang erhalten bleiben. sie sind heiß und sehr groß. manchmal weiß ich nicht mehr wo ich hin spritzen soll. juckreiz ist auch vorhanden.

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe das medikament seit 4 wochen, seit einer woche habe ich schmerzhafte große beulen die lang erhalten bleiben. sie sind heiß und sehr groß. manchmal weiß ich nicht mehr wo ich hin spritzen soll. juckreiz ist auch vorhanden.

Eingetragen am  als Datensatz 34782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme seid fast einem Jahr Copaxone. Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte durch das Copaxone einige Nebenwirkungen, aber welches Medikament hat das nicht. Ich hatte nach dem Spritzen Schmerzen leichte Schmerzen gehabt und rötungen an der Einstichstelle , aber das hatte nichtlange gedauert war...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seid fast einem Jahr Copaxone. Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte durch das Copaxone einige Nebenwirkungen, aber welches Medikament hat das nicht. Ich hatte nach dem Spritzen Schmerzen leichte Schmerzen gehabt und rötungen an der Einstichstelle , aber das hatte nichtlange gedauert war das weg. Jetzt nach einem Jahr bin ich sehr zufrieden.

Ich empfehle jedem MS-Kranken Copaxone.

Mir geht es zur zeit geht klasse

Eingetragen am  als Datensatz 12381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose mit Zystenbildung

Als erstes sei gesagt, dass ich eine der wenigen Patienten bin, die relativ wenig Nebenwirkungen haben. Dellen und Rötungen an den Einstichstellen. Erhebliche Schmerzen - trotz ausreichender Kühlung - nach dem Einstich. Erschöpfungszustände werden mit "Chronischer Fatigue" in Zusammenhang...

Copaxone bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als erstes sei gesagt, dass ich eine der wenigen Patienten bin, die relativ wenig Nebenwirkungen haben.
Dellen und Rötungen an den Einstichstellen. Erhebliche Schmerzen - trotz ausreichender Kühlung - nach dem Einstich.
Erschöpfungszustände werden mit "Chronischer Fatigue" in Zusammenhang gebracht, welches eine Begleiterscheinung der MS ist.
Neu sind in diesem Jahr Zysten in der Brust. Im April eine relativ große in der rechten Brust, Rückbildung Ende Juli, seit Anfang August in der linken Brust, wobei abermals eine leichte Rückbildung zu erkennen ist. Im MRT eine größere Anzahl von Zysten, für mich als Laien nicht ertast- und erkennbar.
Zystenbildungen sind bei Copaxone bekannt, in diesem Ausmaß in der Brust aber nicht belegt.

Eingetragen am  als Datensatz 9627
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Glatirameracetat

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 107 Benutzer zu Glatirameracetat

[]