Metformin

Wir haben 377 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Metformin.

Prozentualer Anteil 51%49%
Durchschnittliche Größe in cm168178
Durchschnittliches Gewicht in kg9299
Durchschnittliches Alter in Jahren5062
Durchschnittlicher BMIin kg/m232,8031,07

Metformin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 389 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Metformin:

DrugBank-NummerDB00331
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

A10BA02
Alimentäres System und Stoffwechsel / Antidiabetika / Antidiabetika, exkl. Insuline / Biguanide / Metformin

Metformin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Avandamet<1% (7 Bew.)
Competact<1% (2 Bew.)
Diabesin<1% (3 Bew.)
Eucreas7% (29 Bew.)
glucobon<1%
Glucophage<1% (1 Bew.)
Icandra2% (9 Bew.)
Janumet9% (34 Bew.)
Meglucon<1% (2 Bew.)
Metfogamma<1%
Metformin69% (263 Bew.)
Siofor3% (10 Bew.)
Velmetia7% (28 Bew.)

Bei der Anwendung von Metformin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Durchfall (124/377)
33%
keine Nebenwirkungen (83/377)
22%
Übelkeit (57/377)
15%
Blähungen (42/377)
11%
Müdigkeit (30/377)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 165 Nebenwirkungen bei Metformin

Metformin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Diabetes mellitus Typ II73%(351 Bew.)
Polycystische Ovarien9%(32 Bew.)
Diabetes mellitus Typ I6%(19 Bew.)
Übergewicht1%(4 Bew.)
Durchfall1%(5 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 27 Krankheiten behandelt mit Metformin

Wirkstoffe, mit denen Metformin in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Sitagliptin, Rosiglitazon, Pioglitazon, Vildagliptin

Fragen zu Metformin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Metformin 1000 für Insulinresistenz mit keine Nebenwirkungen

ich nehme metformin 1000 seit ca 5 wochen und bin vollstens zufrieden. angefangen hat es damit dass meine regelblutung weg blieb (habe mein pille einige monate abgesetzt wegen kinderwunsch,habe in der zeit leider ca 10 kilo zugenommen).bin daraufhin zum frauenarzt,dieser stellte fest dass ich...

Metformin 1000 bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000Insulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme metformin 1000 seit ca 5 wochen und bin vollstens zufrieden.
angefangen hat es damit dass meine regelblutung weg blieb (habe mein pille einige monate abgesetzt wegen kinderwunsch,habe in der zeit leider ca 10 kilo zugenommen).bin daraufhin zum frauenarzt,dieser stellte fest dass ich zu viele männlich hormone habe.er schickte mich zum diabetologen und wurde dort durchgecheckt. fazit war dass ich eine insulinresistenz habe und ein paar kilo zuviel habe,da fettzellen testosteron bilden,somit zu viele männliche hormone. meine diabetologin verschrieb mir metformin 1000 (eine halbe morgens und eine halbe abends) zudem gewichtsabnahme und mehr bewegung. habe seitdem ich angefangen bin metformin zu nehmen mich bei der ernährung hauptsächlich auf eiweiß konzentriert (was sehr gut funktioniert :) ) mehr sport mache ich natürlich auch,hauptsächlich ausdauersport und trinke 1,5 bis 2 liter wasser am tag. resultat ist:habe in 5 wochen 8,5 kilo abgenommen, meine regelblutung ist wieder normal und ich fühle mich allgemein natürlich besser!!! nebenwirkung habe/hatte ich so gut wie gar nicht. in der ersten woche habe ich mich 2 mal übergeben müssen aufgrund von völlegefühlt. ich habe durch metformin kein hungergefühl mehr und bin schneller satt,d.h. esse kleinere portionen. durch metformin kann man nicht unterzuckern was beim abnehmen natürlich hilft da man keinen heißhunger hat.
als ich das ergebnis vom arzt bekam war ich erst geschockt weil ich eine insulinresistenz habe.habe mich dann im internet auch über erfahrungsberichte über metformin schlau gemacht und war erst skeptisch, erstens weil ich nicht gerne tabletten schlucke und zweitens weil man auch negative erfahrungen über metformin liest. ich kann nur sagen dass ich mit metformin vollstens zufrieden bin!!
vielleicht klappt es jetzt sogar schwanger zu werden ;)

Eingetragen am  als Datensatz 64152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit Juckreiz

Ich habe Janumet seit 3 Jahren genommen als Ablösung für Metformin und Insulin. Die Blutwerte waren gut. Nach ca. 2,5 Jahren bekam ich starken Juckreiz an den Armen, dann an den Beinen und den ganzen Oberkörper. Durch das unvermeidbare Jucken hatte ich überall entzündete Stellen. Der 3. Hautarzt...

Janumet bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetDiabetes mellitus Typ II3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Janumet seit 3 Jahren genommen als Ablösung für Metformin und Insulin. Die Blutwerte waren gut. Nach ca. 2,5 Jahren bekam ich starken Juckreiz an den Armen, dann an den Beinen und den ganzen Oberkörper. Durch das unvermeidbare Jucken hatte ich überall entzündete Stellen. Der 3. Hautarzt entschied sich dann für die Diagnose \"Neurodermitis\". Also mit 64 Jahren sollte ich Neurodermitis bekommen haben. (Übrigens seit Anfang diesen Jahres auch Heuschnupfen). Die Diagnose ließ mir keine Ruhe. Deshalb ließ ich meine Medikamente in einem Labor auf Verträglichkeit prüfen. Es wurde LTT und BDT untersucht. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass bei Janumet der BDT-Wert (Basophilen-Degranulationstest) bei 1.189 pg/ml lag. Der Referenzbereich liegt bei kleiner 200. Das bedeutet eine Sensibilisierung vom Typ I. Ich habe sofort das Medikament abgesetzt und nehme jetzt wieder Metformin seit einer Woche. Ich habe das Gefühl, dass der Juckreiz jetzt nachläßt.

Eingetragen am  als Datensatz 38317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sifrol für Diabetes melitus Typ 2, Parkinson-Krankheit mit Durchfall, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen, Wadenschmerzen, Schwindel, Halluzinationen, Atemnot, Abgeschlagenheit

Metvormin 1000: Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen. Einnahme: 1 / 0 / 1. Sifrol 0,7, Einahme: 1 / 0,5 / 1.: Müdigkeit, Sekundenschlaf, Schmerzen in Wade, Schienbein und hintere Schenkel, Gewichtszunahme, Schwindel,...

Sifrol bei Parkinson-Krankheit; Metformin 1000 bei Diabetes melitus Typ 2

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SifrolParkinson-Krankheit3 Jahre
Metformin 1000Diabetes melitus Typ 21 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metvormin 1000: Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen. Einnahme: 1 / 0 / 1.
Sifrol 0,7, Einahme: 1 / 0,5 / 1.: Müdigkeit, Sekundenschlaf, Schmerzen in Wade, Schienbein und hintere Schenkel, Gewichtszunahme, Schwindel, Halluzinationen als ich Mittags statt 0,5 damals noch 1 Stück genommen habe. Seit einigen Tagen keie Hallizinationen mehr. Atemnot und Abgeschlagenheit.
Arzt will auf Neupro 8mg/24h umstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 24110
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pramipexol, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Enalapril für Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

keine

Enalapril bei Bluthochdruck; Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EnalaprilBluthochdruck6 Jahre
MetforminDiabetes mellitus Typ II6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 17904
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Enalapril, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Glugophage 1000 mg für Bluthochdruck, Cholesterinwerterhöhung, Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Mein Diabetologe wollte mich einstellen auf ICT. Die Schulung hatte ich schon dazu gemacht. Dann hat mich umgestellt von Januvia auf Byetta. Byetta nehme ich seit Nov. 2009. Angefangen habe ich mit Byetta 5 über 4 Wochen, dann hat mein Diabetologe umgestellt auf Byetta 10, dieses wird morgens...

Glugophage 1000 mg bei Diabetes mellitus Typ II; Byetta 10 bei Diabetes mellitus Typ II; Inkretin 10-20 bei Cholesterinwerterhöhung; Benalapril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Glugophage 1000 mgDiabetes mellitus Typ II7 Jahre
Byetta 10Diabetes mellitus Typ II6 Monate
Inkretin 10-20Cholesterinwerterhöhung3 Jahre
BenalaprilBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Diabetologe wollte mich einstellen auf ICT. Die Schulung hatte ich schon dazu gemacht. Dann hat mich umgestellt von Januvia auf Byetta.
Byetta nehme ich seit Nov. 2009. Angefangen habe ich mit Byetta 5 über 4 Wochen, dann hat mein Diabetologe umgestellt auf Byetta 10, dieses wird morgens und abends 30 min bis eine Stunde vor dem Essen gespritzt. Von Jan bis Mai 2008 war, obwohl alle Ärzte und die Herstellerfirma behaupten man könnte in Verbindung mit Metformin nicht unterzuckern, abends ca. eine bis 1 1/2 Stunde nach dem Abendessen unterzuckert.
In der Zeit der Einnahme habe ich 3 kg abgenommen, mein Blutzucker hat sich normalisiert, der HbA1c ist nun 6,4.
Sonstige Nebenwirkungen, wie viele Andere haben, z.B. Übelkeit oder Erbrechen usw., habe ich nicht.
Anfang Mai 2009 hat mein Diabetologe umgestellt auf morgens Byetta 5 und abends Byetta 10. Die Unterzuckerungen sind ausgeblieben aber der Nüchtenblutzucker ist auf ca. 120 mg/dL gestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 16111
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Exenatid, Inkretin, Enalapril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Zuviel Weißbier! mit Blähbauch

Zuviel Weißbier!! Bin jetzt nach einer Woche nach "Diät" wieder auf ca. 150 (Langzeitwert war auf 280 und Spitzenwert war 540!). Janumet 50 nehme ich jeden Morgen zum Frühstück und vor dem Schlafen gehen. Trotz kalorienarmer Diät und Null Bier ist mein Übergewicht unverändert. Wenn ich Janumet...

Janumet bei Zuviel Weißbier!

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetZuviel Weißbier!1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuviel Weißbier!! Bin jetzt nach einer Woche nach "Diät" wieder auf ca. 150 (Langzeitwert war auf 280 und Spitzenwert war 540!). Janumet 50 nehme ich jeden Morgen zum Frühstück und vor dem Schlafen gehen. Trotz kalorienarmer Diät und Null Bier ist mein Übergewicht unverändert. Wenn ich Janumet weglasse, dann steigt der Zuckerwert so um die 20-30.
Nebenwirkung war vielleicht ein strammer Bauch, nehme jetzt OMEP.
Die Wirkung von Janumet 50 scheint zu sein, die Leber darin zu hindern, Glykose auszuschütten, vor allem in der Nacht. Ein strammer Spaziergang vor dem Schlafengehen bewirkt Wunder, aber das mache ich nicht bei Wind und Wetter.
Geholfen hat das regelmäßige Messen des Blutzuckers und der Ehrgeiz den wieder runterzukriegen.

Eingetragen am  als Datensatz 34154
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Actos für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Schlafstörungen

Eine Überweisung meines Hausarztes an die Diabetologische Schwerpunktpraxis erbrachte eine neue medikamentöse Einstellung innerhalb der ICT und mich 2008 erstmals mit Actos 15 in Kontakt. Gleichzeitig stellte man die begleitende Medikation auf Metformin 500, später auf Metformin 1000 ein. Fast...

Actos bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ActosDiabetes mellitus Typ II1 Jahre
MetforminDiabetes mellitus Typ II4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eine Überweisung meines Hausarztes an die Diabetologische Schwerpunktpraxis erbrachte eine neue medikamentöse Einstellung innerhalb der ICT und mich 2008 erstmals mit Actos 15 in Kontakt. Gleichzeitig stellte man die begleitende Medikation auf Metformin 500, später auf Metformin 1000 ein. Fast parallel stellte sich ein unerklärliche Übelkeit ein, welche mich sogar ein- zweimal nachts aus dem Schlaf holte und ins Bad führte, in Erwartung einer Übelkeitsentleerung, die aber nie eintrat. Ich habe dies sogar einmal mit einer Magenspiegelung untersuchen lassen, natürlich ohne Befund.
Die Insulin-Resistenz baute sich jedoch sehr langsam ab – es stellte sich langfristig (!?) ein stabilerer Blutzuckerspiegel ein. Bis dahin jedoch wandelte man die Indikation von Actos 15 über Actos 30 bis zum Actos 45 für eine täglich einmalige Einnahme.
Zwischenzeitlich hatten sich leichte Ödeme in den Beinen entwickelt, die ich jedoch vorab der Venenentzündung zuschrieb, die bereits vor Ausbruch des Diabetes operativ behandelt worden war. Eine neu gewachsene Ausgleichsvene für die zuvor Gezogene hat sich jedoch offenbar nicht gebildet. Die Haut an den Beinen wurde, nachdem sie jahrelang nur verbrannt aussah, zunehmend glasartig, d.h., hart und äusserst empfindlich. Jetzt wurde sie zusätzlich durch Wassereinlagerungen von innen her gespannt und natürlich heilten minimale Verletzungen aufgrund des Diabetes noch viel langsamer. Hinzu kam, dass mir kaum noch ein Paar Schuhe passten. Der neue HA verschrieb einfach noch ein entwässerndes Medikament (HCT) und erhöhte die Dosis zwischenzeitlich auf zweimal täglich 25mg, obwohl vor Dauereinnahme gewarnt wird. Einer bei mir vermuteten Koronarinsuffizienz begegnete er mit der Verschreibung eines Beta-Blockers (ACE) ohne einen Kardiologen zu Rate zu ziehen. Die Kurzatmigkeit jedoch blieb. Später wechselte er auf Enalapril 20, hauptsächlich gegen zu hohen Blutdruck.
Weitere chronische Erkrankungen, die mich schon länger als 20 Jahre begleiten, weiteten sich aus. Eine einmal frühjährlich auftretende Stirn- u. Nebenhöhlen-Entzündung trat plötzlich auch im Sommer auf und blieb ungewöhnlich hartnäckig und lange. Der aufgesuchte HNO-Arzt begegnete der Angelegenheit beim ersten Mal mit einer viel zu geringen Dosis Antibiotikum und dabei stellte sich ebenso erstmalig eine allergische Reaktion ein, mit der ich bis dahin nie zu kämpfen hatte. Die Sinusitis beherrschte meinen Kopf gute drei Wochen und trat seitdem immer häufiger auf. Dabei entgleisten die Blutzuckerwerte jedes Mal deutlich, besonders am Morgen.
Eine Muskelverspannung im Rücken schrieb ich einer nächtlichen Verkühlung zu, die durch eine verrutschte Zudecke entstanden sein mochte, allerdings hatte ich gut vier Wochen eine aussergewöhnlich schmerzhafte Muskelzerrung auf der rechten Rückenseite.
Einem Fehltritt beim Abstieg von der zweiten Stufe einer Trittleiter folgte ein rückwärtiger Sturz auf weichen moosigen Rasen, der jedoch im Abrollen meinen rechten Arm unsanft in die rechte Seite drückte, was in einer sechswöchigen Heilung einer angebrochenen Rippe gipfelte.
Von einem lächerlichen Kriechgang auf allen Vieren zur Anlegung eines Gartenbeetes war ich infolge Kurzatmigkeit nicht mehr in der Lage mich wieder zu erheben und stürzte bäuchlings auf den Rasen, wie der Fisch auf dem Trockenen.
Sämtliche Einkaufsfahrten mit dem Rad führen trotz angepasster Kleidung regelmässig zu Sturzbächen von Schweiss, die aus allen Poren meines Kopfes strömen, als habe man einen Wasserhahn aufgedreht. - Danach muss ich mich oft über eine Stunde auf dem Bett liegend erholen und mich völlig umziehen. Mein Verbrauch von Küchenrollen ist in den letzten beiden Jahren drastisch gestiegen, jedoch nicht durch den Bedarf bei der Küchenarbeit. Über den Duft, der mich dabei seit über zehn Jahren begleitet, will lieber nicht sprechen. Ich selber rieche ihn leider kaum und darf mich daher aber oftmals darauf ansprechen lassen.
Eine besonders unangenehme Nebenwirkung ist die Färbung des Körperschweisses. Der eingenommene Medikamentencocktail blutet regelrecht giftgelb in die Unterwäsche aus und lässt sich nur durch das mehrtägige Einweichen in verdünntem Chlormittel vor der Kochwäsche mit der Maschine überhaupt wieder ausbleichen.
Eine weitere Normalität im Zusammenhang mit Diabetesfolgen sind Nervenstörungen, besonders an den Extremitäten. Immer wenn ich mich länger als ein paar Minuten hinlege, beginnt das Taubheitsgefühl in Zehen und Ballen beider Füsse. Sobald ich stehe und gehe, lässt das Gefühl wieder nach, unabhängig von irgendwelchem „Zuckergenuss“.
Da ich auch in früheren Jahren, oft durch beruflichen Stress, unter vermehrten Schlafstörungen litt, habe ich zunächst keinen direkten Zusammenhang mit Actos 45 erkennen können. Ich glaube jedoch, dass ich besonders nach der Lektüre aus dem Internet den Wirkzusammenhang neu bewerten sollte.
Oftmals schlafe ich vor Erschöpfung für ein bis drei Stunden fest ein, bin danach – auch tief in der Nacht - wieder völlig wach und muss mir irgendwie die Zeit vertreiben, bis neue Müdigkeit auftritt, schlafe dann wieder meist von 6:00 oder 7:00 Uhr an fest ein und werde erst wieder gegen 9:00 oder auch 11:00 Uhr wach.
Es kommt auch vor, dass ich die Nacht völlig durchschlafe, um 7:00 oder 8:00 Uhr wach werde und aufstehe um mich ein oder zwei Stunden später noch einmal hinzulegen, weil mich der Schlaf total übermannt. Ich bin auch schon mehrmals während des Frühstücks wieder eingeschlafen.

Inzwischen gehe ich davon aus, dass die Wirkung des Medikamentes Actos 45 deutlich nachgelassen hat und nicht etwa irgendwelche vermuteten Entzündungen des Körpers auf den Blutzuckerspiegel abfärben.
Die beschriebenen Nebenwirkungen lassen mich zu dem Schluss kommen, dass hier wieder einmal ein Pharmahersteller wie „Takeda“ nicht nur an Patienten aus dem Vereinigten Königreich nach der Zulassung Versuche am Subjekt vornimmt. Jedenfalls werde ich versuchen, dass Medikament nach anderthalb Jahren der eigenen Ahnungslosigkeit schnellstens wieder loszuwerden – ob mit oder ohne ärztliche Zustimmung.

Eingetragen am  als Datensatz 25404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pioglitazon, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):171
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Polycystische Ovarien, PCO Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich bekomme Metformin als Therapie für das PCO Syndrom (Polycystical Ovarialsyndrom). Mein Arzt warnte mich vor Durchfall und Verdauungsbeschwerden. Beides, als auch die im Beipackzettel beschriebenen Nebenwirkungen sind nicht aufgetreten. Als positive Nebenwirkungen habe ich allerdings...

Metformin bei Polycystische Ovarien, PCO Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPolycystische Ovarien, PCO Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme Metformin als Therapie für das PCO Syndrom (Polycystical Ovarialsyndrom).
Mein Arzt warnte mich vor Durchfall und Verdauungsbeschwerden. Beides, als auch die im Beipackzettel beschriebenen Nebenwirkungen sind nicht aufgetreten.
Als positive Nebenwirkungen habe ich allerdings festgestellt, dass:
- Cholesterin und Blutfettwerte haben sich gebessert
- ich kann wieder abnehmen
- keine krankhaften Wassereinlagerungen mehr
- regelmäßigere Periode
- keine Heihungerattacken auf Süßes (Schokolade) mehr

Keine negative Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 5979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin 500 für PCO Syndrom mit Durchfälle

Ich nehme Metformin 500 3 X täglich wegen der Krankheit PCO-Syndrom. KInderwunsch ist seit 5 Jahren vorhanden und die Regel blieb seit dem 18. Lebensjahr komplett aus. In diesen Jahren sehr viel zugenommen, ohne anders zu essen. Mit Metformin 500 habe ich jetzt eine regelmässige (bis auf den Tag...

Metformin 500 bei PCO Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 500PCO Syndrom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Metformin 500 3 X täglich wegen der Krankheit PCO-Syndrom. KInderwunsch ist seit 5 Jahren vorhanden und die Regel blieb seit dem 18. Lebensjahr komplett aus. In diesen Jahren sehr viel zugenommen, ohne anders zu essen. Mit Metformin 500 habe ich jetzt eine regelmässige (bis auf den Tag genaue) Periode und habe in den 8 Monaten ca. 17 Kilo abgenommen und letzten Monat sogar einen Eisprung gehabt. Am Anfang mit Durchfällen zu kämpfen gehabt, was aber nach ein paar Wochen behoben war. Kann dieses Medikament nur empfehlen. Bin keine Diabetikerin, bin aber trotzdem Insulinresistent. Leider ist das PCO-Syndrom nicht allzu bekannt bei den Ärzten. Bin froh nach langen Jahren an eine Frauenärztin mit Kenntnis von dieser Krankheit (Stoffwechselstörung)gekommen zu sein. Dieses Medikament ist für diese Krankheit ein Off-Label-Use, also bekomme ich ein Privatrezept und muss es mir für ca. 14 Euro monatlich selber kaufen.

Eingetragen am  als Datensatz 7056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):111
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin 850 mg für Kinderwunsch-Behandlung, Pco mit Übelkeit, Durchfall

ich nehme 2xtägl. 850 mg Metformin, wegen PCO und unregelmäßigen Zyklen.Bei mir besteht keine Insulinresistenz,ich bin normalgewichtig und nehme Metformin vorwiegend wegen Kinderwunsch. Der Zyklus hat sich auch gleich nach ein paar Wochen sehr gut eingestellt und bin damit im dritten...

Metformin 850 mg bei Kinderwunsch-Behandlung, Pco

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 850 mgKinderwunsch-Behandlung, Pco3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme 2xtägl. 850 mg Metformin, wegen PCO und unregelmäßigen Zyklen.Bei mir besteht keine Insulinresistenz,ich bin normalgewichtig und nehme Metformin vorwiegend wegen Kinderwunsch.
Der Zyklus hat sich auch gleich nach ein paar Wochen sehr gut eingestellt und bin damit im dritten Metformin-Zyklus schwanger geworden.
Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit hatte ich am Anfang ziemlich oft, jetzt nur noch hin und wieder mal, aber damit komme ich zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 15388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Polycystisches Ovarsyndrom mit Nachtschweiß

Ich benutze das Metformin 850 mg erst seit 7 Tagen, und ich habe eine einschleichende Dosis. ( 1. Woche M 1/2 Tablette, 2. Woche M 1/2; A 1/2 Tablette, 3. Woche M 1; A 1/2 Tablette). Ich habe das PCO-Syndrom, aber bei mir wurde auch eine Insulinresistenz festgestellt. Bis letzte Nacht sind...

Metformin bei Polycystisches Ovarsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPolycystisches Ovarsyndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich benutze das Metformin 850 mg erst seit 7 Tagen, und ich habe eine einschleichende Dosis. ( 1. Woche M 1/2 Tablette, 2. Woche M 1/2; A 1/2 Tablette, 3. Woche M 1; A 1/2 Tablette). Ich habe das PCO-Syndrom, aber bei mir wurde auch eine Insulinresistenz festgestellt.

Bis letzte Nacht sind mir keine Nebenwirkungen aufgefallen, außer ein wenig Appetitlosigkeit und die Heißhungerattacken sind weniger geworden. Und das sind wir für mich keine negativen Erscheinungen :D.

Letzte Nacht hatte ich nun Nachtschweiß, und das leider auch sehr extrem. Ich kann mir nur vorstellen das es von diesem Medikament hervor gerufen worden ist, da ich so etwas vorher nicht hatte.

Eingetragen am  als Datensatz 73216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Pco mit Haarausfall, Durchfall, Gewichtsverlust

Auf Grund meines PCO Syndroms und Insulinresistenz bekam ich von der Endokrinologie Metformin verschrieben. Wir haben die Dosis bis auf 2000 mg täglich erhöht, da meine Regel vorher nur unregelmäßig kam. nach ca. 7 Monaten bekam ich meine Regel dann auf den Tag genau. Nebenwirkungen sind...

Metformin bei Pco

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPco1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund meines PCO Syndroms und Insulinresistenz bekam ich von der Endokrinologie Metformin verschrieben. Wir haben die Dosis bis auf 2000 mg täglich erhöht, da meine Regel vorher nur unregelmäßig kam. nach ca. 7 Monaten bekam ich meine Regel dann auf den Tag genau. Nebenwirkungen sind teilweise immer noch extremer Durchfall, Haarausfall. Ich esse auch seit der Einnahme gerne, habe aber ohne Änderung meiner Essgewohnheiten 20 kg in einem Jahr abgenommen und verliere immer noch Gewicht. Ich wurde auch sofort schwanger, als ich es wollte, was aber wohl lt Aussage der Ärzte ein Glücksfall war. Andere mit PCO bekommen nicht mal ihre Regel. Bei mir wirkt es sehr gut und ich bin sehr zufrieden! Die paar Nebenwirkungen lassen sich leicht ertragen!

Eingetragen am  als Datensatz 67050
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes Typ 2 mit keine Nebenwirkungen

Im März 2014 wurde bei mir Diabetes mit einen Langzeitwert von über 10 festgestellt. Bis Mai 2014 mußte ich vier mal täglich Insulin spritzen und bekam parallel vom März bis jetzt Metformin 1000 verschrieben. Einnahme 1-0-1. Mein Langzeitwert liegt bei 6,3 und ich komme mit dem Metformin bestens...

Metformin bei Diabetes Typ 2

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes Typ 27 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im März 2014 wurde bei mir Diabetes mit einen Langzeitwert von über 10 festgestellt. Bis Mai 2014 mußte ich vier mal täglich Insulin spritzen und bekam parallel vom März bis jetzt Metformin 1000 verschrieben. Einnahme 1-0-1. Mein Langzeitwert liegt bei 6,3 und ich komme mit dem Metformin bestens zurecht. Positiver Nebeneffekt, mein Gewicht ist von 102 kg auf 91,5 kg gesunken, bei 1,90 m Körpergröße. Ich fühl mich sehr wohl, bin auch weniger ausser Puste wie früher. Nebenwirkungen gar keine, kann nur jedem die Einnahme empfehlen. Laut meinem Arzt, (einen sehr guten Diabetologen) senkt Metformin auch erheblich das Krebsrisiko, was ja mit jeder Diabetes einhergeht.

Eingetragen am  als Datensatz 64051
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eucreas für Problem beim Hormone, und Potenzprobleme mit Durchfall, Augenbrennen, Gewichtsverlust, Müdigkeit

ich war vor 2 Wochen bei meinen Arzt, und Er stellte Diabetes Typ 2 fest. ich nehme die Medikamente seit 2 Wochen ein , und seit dem treten folgende Nebenwirkungen auf. 1. Durchfall 2. Gewichtsverlust von 5 KG ( in 2 Wochen ) Eigentlich Positive, mit Viel Sport, und Diät. !! 3. Augenbrennen...

Eucreas bei Problem beim Hormone, und Potenzprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EucreasProblem beim Hormone, und Potenzprobleme14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich war vor 2 Wochen bei meinen Arzt, und Er stellte Diabetes Typ 2 fest.
ich nehme die Medikamente seit 2 Wochen ein , und seit dem treten folgende Nebenwirkungen auf.
1. Durchfall
2. Gewichtsverlust von 5 KG ( in 2 Wochen ) Eigentlich Positive, mit Viel Sport, und Diät. !!
3. Augenbrennen .
4. Muedigkeiten .
5. Sexuelle Inkompetenz, die ich nie darüber Gedanken gemacht habe, und tauchte nach 2 Wochen auf .
Positive : Ich kann diese Medikament mit Positive Bewerten, bis auf 4 Unangenehme Nebenwirkungen.
ich bin trotzdem sehr Froh, dass man Diabetes mit neue Methoden behandeln kann.

Eingetragen am  als Datensatz 60350
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Vildagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Muskelschmerzen

Metformin 500mg von 1A Pharma nehme ich seit 2 Jahren. Hatte bisher keine größere Probleme mit Nebenwirkungen. Doch wegen Rabattverträge der Krankenkasse bekam ich Metformin Atid 500mg von der Firma Dexel. Dieses Medikament hat den Zusatzstoff Macrogol 6000. Nach der zeiten Einnahme Abends bekam...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin 500mg von 1A Pharma nehme ich seit 2 Jahren. Hatte bisher keine größere Probleme mit Nebenwirkungen.
Doch wegen Rabattverträge der Krankenkasse bekam ich Metformin Atid 500mg von der Firma Dexel. Dieses Medikament hat den Zusatzstoff Macrogol 6000. Nach der zeiten Einnahme Abends bekam ich starke Muskelschmerzen im rechten Bein, die ständigt zunahmen. Inder zweiten Nacht waren die Schmerzen so stark, das ich fast nicht mehr gehen konnte. Habe die Nacht sitzend auf einem Stuhl verbracht. Kam nicht mehr hoch. Nach Rücksprache mit meinem Arzt habe ich das Medikament sofort abgesetzt, und die Schmerzen waren nach 2 Tagen weg. Ich nehme jetzt wieder Metformin 500mg von der Firma 1A Pharma und hoffe, das diese Schmerzen nie wieder kommen

Eingetragen am  als Datensatz 58332
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Victoza für Diabetes mellitus Typ II, Übergewicht, Diabetes mellitus Typ II mit Appetitlosigkeit, Blutdruckschwankungen

Durch Einnahme von Metformin 2 x 1000 mg keine wirkliche Besserung der Zuckerwerte, Langzeitwert: 11,5. Nach 4 Monaten auch Glimepirid 1 x 3 mg verschrieben bekommen, deutliche Besserung der Blutzuckerwerte. Gleichzeitig mit Glimepirid auch mit Victoza begonnen, wegen massivem Übergewicht....

Victoza bei Übergewicht, Diabetes mellitus Typ II; Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VictozaÜbergewicht, Diabetes mellitus Typ II1 Monate
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Einnahme von Metformin 2 x 1000 mg keine wirkliche Besserung der Zuckerwerte, Langzeitwert: 11,5.
Nach 4 Monaten auch Glimepirid 1 x 3 mg verschrieben bekommen, deutliche Besserung der Blutzuckerwerte.
Gleichzeitig mit Glimepirid auch mit Victoza begonnen, wegen massivem Übergewicht. Victoza erste zwei Wochen 0,6 ml, danach 1,2 ml abends.
Verträglichkeit von Victoza sehr gut, seit Beginn mit 1,2 ml abends stetige Gewichtsabnahme (in 10 Tagen 3 kg abgenommen). Keine Übelkeit, selten Kopfschmerzen aber schwankender Blutdruck, meistens hoch. Hungergefühl und Appetit sind fast ganz weg.
Nach einem Monat Glimepirid wieder abgesetzt, Zuckerwerte weiterhin gut: ca. 130 morgens

Eingetragen am  als Datensatz 55279
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Liraglutid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):161
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Durchfall

Ich habe vor einem halben Jahr die Diagnose Diabetes Typ2 bekommen und zunächst mal den dringenden Rat, abzunehmen und auch verordnet Metformin, zunächst 2x pro Tag, später nur noch 1x. In den ersten zwei Wochen hatte ich heftige Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit, die sich aber danach...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor einem halben Jahr die Diagnose Diabetes Typ2 bekommen und zunächst mal den dringenden Rat, abzunehmen und auch verordnet Metformin, zunächst 2x pro Tag, später nur noch 1x.
In den ersten zwei Wochen hatte ich heftige Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit, die sich aber danach sehr reduzierten und schließlich ganz verstanden. Seither vertrage ich das Medikament sehr gut.
Ich habe unter Metformin begonnen meine Ernährung umzustellen und es ist mir gelungen stetig und nur durch die Ernährungsumstellung pro Woche 0,5 kg abzunehmen. Die Abnahme hält stetig an.
Meine Diabeteswerte sind sehr viel besser geworden und nähern sich mehr dem Normalwert. Und mein Gewicht sinkt stetig.
Ob ich auch ohne Metformin so gut abgenommen hätte, kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall hat es meiner Abnahme nicht geschadet.

Eingetragen am  als Datensatz 47159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Magendruck, Gewichtsabnahme

Hallo miteinander, also bei mir ist es der Durchfall, der mich zum Wahnsinn treibt.Bin schlapp und müde.Von Magendrücken gar nicht zu sprechen.Gewichtverlust 3,5 Kilo in 10 Tagen.Heftig solche Nebenwirkungen,werde sie auf jeden fall absetzen egal was der Arzt sagt.Es kann nicht sein, das ich...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo miteinander, also bei mir ist es der Durchfall, der mich zum Wahnsinn treibt.Bin schlapp und müde.Von Magendrücken gar nicht zu sprechen.Gewichtverlust 3,5 Kilo in 10 Tagen.Heftig solche Nebenwirkungen,werde sie auf jeden fall absetzen egal was der Arzt sagt.Es kann nicht sein, das ich nicht mehr aus der Wohnung kann, weil ich nie weiß, wann muss ich auf die Toilette sprinten muss.
Und ich meine wirklich Sprinten.
Einkaufen oder sonstiges nicht mehr möglich, wie auch? Wenn man an der Kasse steht und man es nicht mehr halten kann. Oder keine Toilette in der nähe ist, hat man verloren.Dieses Allewelt mittel kann sich der Arzt selber mal verordnen.Bin sauer ohne ende,weil ich sagte ich habe durchfall und er meinte ich muss da durch.Mehr das nächste mal, wenn ich beim Arzt war und ihm diese Misstdinger hingeschmissen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 40635
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Pco, Insulinresistenz, Kinderwunsch mit Durchfall

Leider extremer Durchfall bei Metformin-einnahme (anfangs 2x450 mg/Tag, dann 1x 850 mg / Tag, dann 2x850 mg /Tag). Wurde leider nicht besser, werde jedoch weitermachen, da es angeblich sehr gute Erfolge erzielen kann, bei PCO-Patientinnen die gleichzeitig eine Insulinresistenz haben und ihren...

Metformin bei Pco, Insulinresistenz, Kinderwunsch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPco, Insulinresistenz, Kinderwunsch3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider extremer Durchfall bei Metformin-einnahme (anfangs 2x450 mg/Tag, dann 1x 850 mg / Tag, dann 2x850 mg /Tag). Wurde leider nicht besser, werde jedoch weitermachen, da es angeblich sehr gute Erfolge erzielen kann, bei PCO-Patientinnen die gleichzeitig eine Insulinresistenz haben und ihren langersehnten Kinderwunsch erfüllen möchten.

Mein Diabetologe hat mir dann geraten ich könnte gleichzeitig ein Medikament gegen Durchfallerkrankungen einnehmen. Davon würde man nicht abhängig werden, und schaden würde es dem Körper nicht. So könnte ich dann doch von den guten Wirkungen vom Metformax profitieren. Werde das dann jetzt mal versuchen.
Viel Glück Euch allen weiterhin!

Eingetragen am  als Datensatz 26463
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet mit Gewichtszunahme, Durchfall

Hatte vorher Glimepirid in Kombination mit Siofor 1000 mg (eine morgens und eine abends), verschrieben bekommen. - Leider verursachte das Glimepirid bei mir aber eine stetige und (in Summe) von mir nicht mehr zu ertragende Gewichtszunahme, weshalb mein Arzt es dann auf mein nachdrückliches Bitten...

Janumet

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Janumet3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte vorher Glimepirid in Kombination mit Siofor 1000 mg (eine morgens und eine abends), verschrieben bekommen. - Leider verursachte das Glimepirid bei mir aber eine stetige und (in Summe) von mir nicht mehr zu ertragende Gewichtszunahme, weshalb mein Arzt es dann auf mein nachdrückliches Bitten hin nach 6 Monaten auch (endlich) absetzte. - Mit dem Siofor alleine kam ich ganz gut hin, keine Nebenwirkungen, allerdings waren die Werte damit leider noch nicht ganz im Normalbereich, weshalb ich dann schließlich Janumet bekam, welches ich jetzt seit 3 Monaten einnehme. - Gewichtsverlust in dieser Zeit ca. 10 Kilogramm, allerdings schreibe ich persönlich dies weniger dem Janumet, als vielmehr der Absetzung des Glimepirid zu. - Seit ca. 4 Wochen stabilisiert sich mein Gewicht bei 91 Kilo (179 cm Körpergröße) und fällt nicht weiter, was mich in meiner Vermutung nur bestätigt. - Nebenwirkungen des Janumet sind eindeutig leichter Durchfall, dieser aber nicht ständig. Gelegentliche (und wieder leichte) Schwindelgefühle treten ebenfalls auf, genauso wie eine gewisse leichte Gleichgültigkeit allerdings nix Dramatisches. Ich reg mich halt nicht mehr so schnell auf. "Antriebslosigkeit" möchte ich es bewußt nicht nennen, denn das trifft es nicht ganz. --- Entäuschend ist für mich hauptsächlich die Wirksamkeit des (doch recht teuren) Medikaments. - Mein monatlicher Durchschnittswert sank im Schnitt um gerade mal 0,6 Punkte im Vergleich zu dem, wo ich nur Siofor alleine eingenommen hatte. Für mich stehen Aufwand + Nebenwirkungen damit eigentlich in keinem akzeptablen Verhältnis zum Nutzen.

Eingetragen am  als Datensatz 26319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO-Syndrom mit Durchfall, Übelkeit, Bauchkrämpfe, Antriebslosigkeit

Ich nehme Metformin da ich angeblich PCO habe (wurde nie richtig getestet, mein Arzt meinte wegen meinen Zysten und dem bischen Übergewicht gleicht PCO) und Metformin mir beim abnehmen helfen soll. Vor ca. 3 Jahren hatte ich ebenfalls Metformin bekommen und viel besser vertragen als heute....

Metformin bei PCO-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPCO-Syndrom90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Metformin da ich angeblich PCO habe (wurde nie richtig getestet, mein Arzt meinte wegen meinen Zysten und dem bischen Übergewicht gleicht PCO) und Metformin mir beim abnehmen helfen soll. Vor ca. 3 Jahren hatte ich ebenfalls Metformin bekommen und viel besser vertragen als heute.
Ständig habe ich es zu tun mit: Durchfall, Übelkeit, Bauch- und Magenkrämpfen und Antriebslosigkeit. Ich fühle mich ausgelaugt, habe zu nichts mehr lust und nehme auch nicht ab. Mein Appetit ist grösser denn je!
Im August werde ich meinen Arzt fragen ob ich das Medikament absetzen kann, denn so kann ich nicht mehr weiter machen.

Eingetragen am  als Datensatz 24982
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin 1000 für Diabetes mellitus mit Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit

Ich habe im 3 Tage Rhythmus die Dosis von einer halben bis zu täglich 3 ganze erhöt. Durchfall , Blähungen ,Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit verstärken sich und meine Blutzucker werte bessern sich nicht . Ich liege immernoch weit über 200 hin und wieder sogar über 300 . Ich persönlich ziehe...

Metformin 1000 bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000Diabetes mellitus3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe im 3 Tage Rhythmus die Dosis von einer halben bis zu täglich 3 ganze erhöt.
Durchfall , Blähungen ,Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit verstärken sich und meine Blutzucker werte bessern sich nicht . Ich liege immernoch weit über 200 hin und wieder sogar über 300 . Ich persönlich ziehe es vor auf Insulin um zu steigen weil die Nebenwirkungen sehr lästig sind im Arbeitsaltag . Ich fühle mich schlapp und wenig belastbar.

Eingetragen am  als Datensatz 21037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eucreas 50mg-1000mg für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Seitdem ich das Medikament nehme, sind meine Blutzuckerwerte wieder im normalen Bereich ( 11o - 130 ) Bisher keine Nebenwirkungen.

Eucreas 50mg-1000mg bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Eucreas 50mg-1000mgDiabetes mellitus Typ II1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seitdem ich das Medikament nehme, sind meine Blutzuckerwerte wieder im normalen Bereich ( 11o - 130 ) Bisher keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 16763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Vildagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin 500 für PCO Syndrom, PCO Syndrom mit Durchfall, Magenkrämpfe

Ich leide seit Jahren am PCO-Syndrom.Das ganze hat sich letztes Jahr herausgestellt als ich aufgrund meines Kinderwunsches beim Frauenarzt war.Leider ist es bei mir so das ich viel zu viele männliche Hormone habe und dies dazu führt das ich schonmal ein knappes halbes Jahr meine Tage nicht...

Metformin 500 bei PCO Syndrom; Siofor 850 bei PCO Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 500PCO Syndrom3 Wochen
Siofor 850PCO Syndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit Jahren am PCO-Syndrom.Das ganze hat sich letztes Jahr herausgestellt als ich aufgrund meines Kinderwunsches beim Frauenarzt war.Leider ist es bei mir so das ich viel zu viele männliche Hormone habe und dies dazu führt das ich schonmal ein knappes halbes Jahr meine Tage nicht bekomme.Letztes Jahrwurde mir dann Metformin verschrieben.Die erste Woche sollte ich morgends eine Tablette einnehmen,die zweite Woche jeweils morgends und Abends eine Tablette und in der dritten Woche,dann jeweils morgends,mittags und abends eine Tablette.Die Verträglichkeit war bei mir so schlecht,das ich die Tabletten dann nach 23 Tagen komplett abgesetzt habe.Ich litt unter Durchfall und unter starken Magenkrämpfen,was dazu führte das ich mich am ende kaum noch bewegen konnte.Zwei Tage nach dem Absetzen der Tabletten waren die Nebenwirkungen direkt verschwunden.Der Arzt hat mir damals gesagt das eine absolute Unverträglichkeit sehr selten vorkommt,aber naja,bei mir kam es richtig hart,er hat gesagt das er das vorher noch nie gehört hat.Er sagte das die ersten Tage schon mal Übelkeit und Durchfall auftreten können,aber an so etwas hat niemand gedacht,schon gar nicht 3 Wochen lang.
Ich nehme nun seit letzter Woche Siofor und die Wirkung ist super,habe 2 Tage nach meiner ersten Tablette direkt meine Tage bekommen. Leide zwar auch etwas unter Durchfall,aber nicht so stark und das klingt langsam ab.Mehr kann ich nun leider noch nicht zu Siofor sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 22454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Victoza für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Schwindel

Nehme seit 10 Monaten Victoza 1,2 zusammen mit 2x täglich Metformin 1000. Anfangs trat leichte Übelkeit auf und Schwindel, das hat sich aber nach ca. 3 Wochen wieder gegeben. Meine Gewicht ist ohne Extra-Diät von 98 kg auf 80 kg heruntergegangen, ohne ein Zutun von mir, das Gewicht habe ich...

Victoza bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VictozaDiabetes mellitus Typ II10 Monate
MetforminDiabetes mellitus Typ II10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 10 Monaten Victoza 1,2 zusammen mit 2x täglich Metformin 1000.
Anfangs trat leichte Übelkeit auf und Schwindel, das hat sich aber nach ca. 3 Wochen wieder gegeben.
Meine Gewicht ist ohne Extra-Diät von 98 kg auf 80 kg heruntergegangen, ohne ein Zutun von mir, das
Gewicht habe ich nun schon seit 7 Monaten, + - 2 kg.
Mein Hb1C wert sank von 8,9 auf 7,5. Der Morgenszucker ist noch erhöht, aber laut meinem Arzt soll
in 2011 ein Nachtinsulin dazu gespritzt werden dürfen. Wird gerade getestet. Darauf warte ich nun.
Durch die Gewichtsreduzierung gingen auch meine Cholesterinwerte runter, vom 379 auf 164

Eingetragen am  als Datensatz 27340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Liraglutid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Victoza für Asthma, Asthma, Diabetes mellitus Typ II, Adipositas, Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtsabnahme

Victoza wurde mir im Rahmen eines Reha-Aufenthaltes vor exakt einem Jahr neu verordnet und seitdem spritze ich täglich 0,6 mg. - Nebenwirkungen waren seit Beginn bis Heute ein Gewichtsverlust von 32 Kg , eine Senkung meines Hba1c-Wertes von 8.6 auf 5.6 , verbunden mit dem Gefühl mich insgesammt...

Victoza bei Adipositas, Diabetes mellitus Typ II; Metformin1000 bei Diabetes mellitus Typ II; Berodual bei Asthma; Theophyllin bei Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VictozaAdipositas, Diabetes mellitus Typ II1 Jahre
Metformin1000Diabetes mellitus Typ II3 Jahre
BerodualAsthma8 Jahre
TheophyllinAsthma20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Victoza wurde mir im Rahmen eines Reha-Aufenthaltes vor exakt einem Jahr neu verordnet und seitdem spritze ich täglich 0,6 mg. - Nebenwirkungen waren seit Beginn bis Heute ein Gewichtsverlust von 32 Kg ,
eine Senkung meines Hba1c-Wertes von 8.6 auf 5.6 , verbunden mit dem Gefühl mich insgesammt 15 Jahre jünger zu fühlen. Negative Nebenwirkungen waren nicht feststellbar.

Hinzufügen möchte ich allerdings, daß während des Kuraufenthalts eine schonungslose Schulung über die Krankheit Diabetes stattfand die SO mir noch kein Hausarzt oder sonstjemand beigebracht hat !

Ich habe seitdem meine Ernährung radikal geändert und treibe als ehemaliger Bewegungslegastheniker sogar regelmäßig Ausdauersport. - Diesen Punkt halte ich im Zusammenhang mit eingangs geschilderten Erfolgen für sehr wichtig!

Eingetragen am  als Datensatz 34969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Liraglutid, Metformin, Ipratropiumbromid, Fenoterol, Theophyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):122
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Schweißausbrüche, Antriebslosigkeit, aufgeblähter Bauch

Ich nehme Janumet 50/850. Davor 50/1000. Beides seit ca. 2 Jahren je einmal morgens und einmal abends. Nebenwirkungen: - starker Durchfall, eigentlich seit der Einnahme kein normaler Stuhlgang mehr - Geblähter Unterbauch / Darmbereich - Schweißausbrüche einhergehend mit den Magenbeschwerden...

Janumet bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Janumet 50/850. Davor 50/1000. Beides seit ca. 2 Jahren je einmal morgens und einmal abends.
Nebenwirkungen:
- starker Durchfall, eigentlich seit der Einnahme kein normaler Stuhlgang mehr
- Geblähter Unterbauch / Darmbereich
- Schweißausbrüche einhergehend mit den Magenbeschwerden
- Antriebslosigkeit

Janumet hat es zwar geschafft den BZ zu senken, jedoch sind die Nebenwirkungen auf Dauer sehr lästig und einschränkend im Alltag.

Eingetragen am  als Datensatz 55906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Eucreas für Diabetes mellitus Typ II mit Sehschwäche

positive Erfahrungen: Medikament verursachte bei mir keinen Durchfall und keine Übelkeit, war insgesamt gut verträglich. Habe mit dem Medikament in kürzester Zeit meine Blutzuckurwerte wieder in den Griff bekommen (um 100). ich kann nicht beurteilen, ob die Verbesserung der Blutzuckerwerte...

Eucreas bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EucreasDiabetes mellitus Typ II16 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

positive Erfahrungen: Medikament verursachte bei mir keinen Durchfall und keine Übelkeit, war insgesamt gut verträglich. Habe mit dem Medikament in kürzester Zeit meine Blutzuckurwerte wieder in den Griff bekommen (um 100). ich kann nicht beurteilen, ob die Verbesserung der Blutzuckerwerte alleine auf das Medikament zuzückzuführen ist. Habe auch meine Essgewohnheiten geändert und sorge für mehr Bewegung.

Ich hatte allerdings den Eindruck, dass das Medikament große Auswirkungen auf meine Sehkraft hatte. Von einem Tag auf den anderen konnte ich mit meiner seitherigen Brille nicht mehr vom Computerbildschirm lesen. Eine augenärztliche Untersuchung hat enorme Veränderungen in Bezug auf meine Sehkraft ergeben (tw. 2 Dioptren). Die Veränderungen führten dazu, dass ich jetzt nur noch eine wesentlich schwächere Brille benötige.

Eingetragen am  als Datensatz 53083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Vildagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bydureon für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit

Metformin nehme ich ja schonb etwas länger, da ich auc immer druaf geachtet habe dass ich nicht mehr als 10 BEs am Tag esse, und ich auch 3x die Woche Sport mache, war ich einfach ratlos, warum ich nciht abenehme. Hatte bis dahin einen HBA1c von 6,3. Vor einem halben Jahr haben meine Diabetologin...

Bydureon bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BydureonDiabetes mellitus Typ II6 Monate
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin nehme ich ja schonb etwas länger, da ich auc immer druaf geachtet habe dass ich nicht mehr als 10 BEs am Tag esse, und ich auch 3x die Woche Sport mache, war ich einfach ratlos, warum ich nciht abenehme. Hatte bis dahin einen HBA1c von 6,3. Vor einem halben Jahr haben meine Diabetologin und ich dann beschlossen dass wir es mit Bydureon probieren wollen. Die erste woche war sehr heftig mit den Nebenwirkungen, aber dann hab ich mich doch recht schnell dran gewöhnt. Der erste HBA1c seit injektion nach 2 Monaten lag bei 5,8. Dann passierte etwas merkwürdiges, Ich hatte ends die Heißhungerattacken, und hatte auch wirklich Angst vor der nächsten Kontrolle. Fakt ist, meine Diabetologin hat mich beglückwünscht, dass ich meinen Diabetes in den Urlaub geschickt habe, mit einem HBa1c von 5,2. Wenn ich jetzt ab und und zu Sticks bekomme, und messe, ist der BZ nüchtern bei ca 70 mg/dl und nach dem Essen meist bei 120. Mein Kohlenhydratbedarf ist zwar gestiegen, trotzdem nehme ich ab, zwar immer noch sehr langsam, aber endlich geht was voran. Ich möchte das Bydureon nicht mehr missen, da es meine Lebensqualität um einiges verbessert hat.

Eingetragen am  als Datensatz 47923
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Exenatid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):107
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Avandamet für Diabetes mellitus Typ II mit Herzbeschwerden

Ich habe 3 Jahre AVANDAMET genommen - 2xtäglich - Erfolg: 1 leichte Herzatake - 1 mittlere Herzatake - 1 schwere Herzatake mit 5 Tagen Krankenhausaufenthalt. Jetzt nehme ich 2xtäglich METFORMIN 1000. Keine Herzbrobleme mehr. MfG KLADOM - 60 Jahre 110 KG. AVANDAMET ist ein Mischmedikament...

Avandamet bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvandametDiabetes mellitus Typ II3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 3 Jahre AVANDAMET genommen - 2xtäglich -
Erfolg: 1 leichte Herzatake - 1 mittlere Herzatake - 1 schwere Herzatake mit
5 Tagen Krankenhausaufenthalt. Jetzt nehme ich 2xtäglich METFORMIN 1000. Keine Herzbrobleme mehr.
MfG KLADOM - 60 Jahre 110 KG.

AVANDAMET ist ein Mischmedikament enthält - Metformin und Rosiglitazon. -
Rosiglitazon ist umstritten es verursacht Herzprobleme.

AVANDAMET gehört in den Müll.

Eingetragen am  als Datensatz 22772
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Rosiglitazon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin-CT 1999 mg für Diabetes mellitus mit Augenentzündung, Augenrötung, Augentrockenheit

Zirka 3 Wochen nach Einnahme von Metformin-CT (tgl. 1 Tablette) entzündeten sich meine Augenlider und die Haut unter den Augen. Es entwickelten sich tiefe Risse im Lid, die nässten, und die Augenwinkel rissen ein. Da ich zuerst keine Ursache dafür finden konnte, versuchte ich, zuerst mit...

Metformin-CT 1999 mg bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin-CT 1999 mgDiabetes mellitus3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zirka 3 Wochen nach Einnahme von Metformin-CT (tgl. 1 Tablette) entzündeten sich meine Augenlider und die Haut unter den Augen. Es entwickelten sich tiefe Risse im Lid, die nässten, und die Augenwinkel rissen ein. Da ich zuerst keine Ursache dafür finden konnte, versuchte ich, zuerst mit Bepanthen-Salbe (hat bisher bei allen möglichen Entzündungen ect. immer geholfen) und dann mit Ficortril Augensalbe eine Linderung zu erreichen. Ich hatte den Eindruck, dass sich dadurch der Zustand noch verschlimmerte. Als mir dann einfiel, dass ich ja ein neues Medikament einnahm, beendete ich die Einnahme von Metformin und innerhalb einer Woche waren alle Symptome verschwunden und die Haut heilte langsam ab. Nach einer weiteren Woche begann ich mit der erneuten Einnahme von Metformin und stellte nach einigen Tagen fest, dass sich die Augenlider erneut entzündeten.

Versuche jetzt durch eine Ernährungsumstellung ohne Medikamente zurecht zu kommen.

PS: Meine Schwiegermutter (81)lebt in Schweden und nimmt seit vielen Jahren vier mal täglich eine Metformin-Tablette ohne jegliche Nebenwirkungen ein.

Zur MEDIKAMENTENBEWERTUNG: -Zur Wirksamkeit kann ich keine Urteil abgeben.
-Beim Preis/Leistungs-Verhältnis kann ich ebenfalls
keine Angaben machen.
-Eine Empfehlung kann ich, wegen meines Einzelfalls,
weder mit ja noch mit nein abgeben.

Eingetragen am  als Datensatz 20127
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO-Syndrom; Insulinresistenz mit Durchfall, Blähungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

Metformin habe ich bekommen, da man bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. Da ich hormonele Verhütung uns somit auch die Pille ablehne, habe ich eben Metformin bekommen. Außerdem sind Antibabypillen schlecht bei einer Insulinresistenz :) Nebenwirkungen hatte ich nur in den ersten 2-3...

Metformin bei PCO-Syndrom; Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPCO-Syndrom; Insulinresistenz5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin habe ich bekommen, da man bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. Da ich hormonele Verhütung uns somit auch die Pille ablehne, habe ich eben Metformin bekommen. Außerdem sind Antibabypillen schlecht bei einer Insulinresistenz :)

Nebenwirkungen hatte ich nur in den ersten 2-3 Wochen.
Bei den ersten Einnahmen hatte ich Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit, die sich dann aber wieder schnell legte.
Ich hab an Gewicht verloren und bekomme nur noch etwas Blähungen, wenn ich etwas sehr fettges oder kohlenhydrathaltiges verspeise.
Zur Zeit wirkt das Metformin zwar nicht, aber de Wirkung soll auch erst innerhalb der ersten 10-12 Wochen eintreten. Ich bin dann mal gespannt
Die Therapie mit Mteformin ist in Dt. off-lable, daher muss ich alles sebst bezahlen. für 4 monate sind das rund 15€, also billiger als die pille, deshalb solls mir recht sein.

Eingetragen am  als Datensatz 20506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Übergewicht, Insulinresistenz mit Gewichtszunahme

hallo ich bin ute, 2002 hat man bei mir diabetes typ 1 im skt. gertraudenkrankenhaus in berlin festgestellt. mein blutzuckerwert war damals über 400, der HbA1c 12 musste sofort mit insulin anfangen, da meine bauchspeicheldrüse keins mehr hatte. und kam mir ziemlich hilflos vor. nach einigen...

Metformin bei Übergewicht, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminÜbergewicht, Insulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo ich bin ute,
2002 hat man bei mir diabetes typ 1 im skt. gertraudenkrankenhaus in berlin festgestellt. mein blutzuckerwert war damals über 400, der HbA1c 12 musste sofort mit insulin anfangen, da meine bauchspeicheldrüse keins mehr hatte. und kam mir ziemlich hilflos vor.
nach einigen tagen und der handhabung von diabetes von nun an konnte ich wieder nach-hause gehen.
im juni 2006 ging ich ins ausland und lebte dort nach der damaligen krankenhaus und diabetes arzt anweisung wie gehabt weiter.
als man bei mir diabetes typ 1 festgestellt hat, wog ich 53 kg. jetzt 12 jahre später habe ich im april, dieses jahres 84 kg gewogen.
Der arzt stellte eine insulinresistenz fest, durch die ich ständig zugenommen habe und verschrieb mir metformin. (Dez. 2013) weiter stellte er fest, dass ich eigentlich diabetiker typ 2 bin. nach einer mail-anfrage im damaligen krankenhaus und bei meinen damaligen diabetiker arzt, bestätigte man mir das man damals keinen test gemacht hat, um den diabetes typ 1 zu bestätigen. 12 jahre bin ich falsch behandelt worden. und habe immer weiter zugenommen. inzwischen hat mir kein kleidungsstück mehr gepasst, nicht mal meine schuhe. das war zuviel des guten!
anstatt gesund zu werden ging es mir immer schlechter.
anfang mai habe ich von heute auf morgen aufgehört jegliche kohlenhydrate zu essen.
und wunder über wunder ich spritze kein insulin. esse nur noch frisch und roh zubereitetes gemüse. esse kein fleisch, keinen fisch, nehme nichts tierisches mehr zu mir. zum nährstoff ausgleich nehme ich nüsse und schwarzen sesam (tgl. 2eßl.) zu mir. es geht mir wunderbar, ich fühle mich fit und ausgeglichen. außerdem gehe ich 3x die woche eine halbe stunde spazieren. (Hab´s nicht so mit bewegung)
meine nüchternwerte liegen jetzt morgens zwischen 88 und 110. tagsüber bei 105 bis 116. habe bereits 8 kilo
abgenommen. am 7. juli muss ich wieder zur hba1c untersuchung. mein letzter (April 2014) hba1c war 7.5
ich messe nun noch täglich zweimal den blutzucker um zu kontrollieren wie mein körper ohne insulin arbeitet. Habe bis jetzt monatlich 30 blutuntersuchungswerte gemacht.
ich werde erst mal im juli untersuchen lassen und danach mit meinem arzt sprechen. die metformin tabletten (2x 1000) habe ich auch abgesetzt. habe seit zwei jahren intersiv über diabetes, und ausführlich über ernährung und wie der Körper darauf reagiert gelernt.
ich bin froh, dass ich den mut zur nahrungsumstelleung gehabt und endlich gehandelt habe

Eingetragen am  als Datensatz 62103
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit Gelenkschmerzen

Seit einem halben Jahre nehme ich zweimal pro Tag eine Tablette 50/1000. Nach einem Monat traten Schmerzen im rechten Schultergelenk auf, die sich von Monat zu Monat verstärkten. Mittlerweile auch im linken sowie den Ellbogen, Handgelenken, Nacken, Hüften, Knie und Knöchel. Seit einer Woche auch...

Janumet bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetDiabetes mellitus Typ II6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem halben Jahre nehme ich zweimal pro Tag eine Tablette 50/1000. Nach einem Monat traten Schmerzen im rechten Schultergelenk auf, die sich von Monat zu Monat verstärkten. Mittlerweile auch im linken sowie den Ellbogen, Handgelenken, Nacken, Hüften, Knie und Knöchel. Seit einer Woche auch starke Schmerzen im Iliosakralbereich wie bei einem "Hexenschuss", doch ohne erkennbare Ursache. Die Schmerzen in der rechten Schulter, die in Richtung Schulterblatt und Ellbogen ausstrahlen, beeinträchtigen beim Schlafen, das Heben den Armes über 90 Grad und das Bewegen der rechten Hand auf den Rücken ist schmerzbedingt unmöglich. Die dagegen verschriebenen Voltaren 100 haben keine Wirkung - jedenfalls nicht gegen den Schmerz. Musste diese absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 58092
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Achillessehnenschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

Nach der Einnahme von 2*1 Metformin 500 stellten sich bei mir nach 4 Wochen die ersten Beschwerden ein. Zwar war der Zuckerspiegel bei Stichproben scheinbar normal und zugenommen habe ich auch nicht. Dann fing es mit Fußgelenk- und Knieschmerzen an. Es kam mir so vor, als wenn die Achillessehnen...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme von 2*1 Metformin 500 stellten sich bei mir nach 4 Wochen die ersten Beschwerden ein. Zwar war der Zuckerspiegel bei Stichproben scheinbar normal und zugenommen habe ich auch nicht.
Dann fing es mit Fußgelenk- und Knieschmerzen an. Es kam mir so vor, als wenn die Achillessehnen zu kurz wären und ich konnte die Füße nicht mehr abrollen. Mittlerweile habe ich Ellenbogen- und Fingergliederschmerzen. Hinzugekommen sind Schmerzen im hinteren Oberschenkelmuskel, als wenn ein starker Muskelkater existiert.
Nun habe ich in Rücksprache mit meinem Hausarzt die Tabletten abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 54654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Icandra für Herzrhythmusstörungen mit Herzrhythmusstörungen

Ich bin seit 2006 Diab. Habe erst Actos und Metformin eingenommen. Blutzucker lag im Langzeitwert zwischen 6,3 bis 6,8. Wurde immer Dicker, obwohl ich auf das Essen achte. Hatte aber manchmal richtigen Heißhunger auf Schokolade. Mit den neuen Tabletten esse ich genau das selbe, habe keine...

Icandra bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
IcandraHerzrhythmusstörungen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit 2006 Diab. Habe erst Actos und Metformin eingenommen. Blutzucker lag im Langzeitwert zwischen 6,3 bis 6,8. Wurde immer Dicker, obwohl ich auf das Essen achte. Hatte aber manchmal richtigen Heißhunger auf Schokolade. Mit den neuen Tabletten esse ich genau das selbe, habe keine Heißhungeratacken mehr und habe 5 Kg abgenommen innerhalb der 6 Wochen. Mein Blutzuckerwert lag nach dem Essen einmal bei 7,3 ansonsten schwankt er jetzt zwischen 4,0 bis max 6,0 einen Langzeitwert habe ich noch nicht. Bei den anderen Tabletten schwakte er zwischen 6,0 bis 12,5 mmol/l. Nebenwirkungen habe ich bis auf kleine Herzrythmusstörungen keine.

Eingetragen am  als Datensatz 33474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Vildagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Viagra für Diabetes mellitus Typ II, Libidostörungen mit keine Nebenwirkungen

Habe die \"Blaue Pille\" bei meiner Drogistin für 9€/1Stück bezahlt. Auch hat sie mich darüber informiert, das ich davor keine anderen Medikamente und kein Alkohol zu mich nehmen sollte. Ich muß sagen das Ergebnis hat mich positiv überrascht! Bei mir stellte ich keinerlei Nebenwirkungen fest.

Viagra bei Libidostörungen; Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ViagraLibidostörungen1 Tage
MetforminDiabetes mellitus Typ II1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die \"Blaue Pille\" bei meiner Drogistin für 9€/1Stück bezahlt. Auch hat sie mich darüber informiert, das ich davor keine anderen Medikamente und kein Alkohol zu mich nehmen sollte. Ich muß sagen das Ergebnis hat mich positiv überrascht! Bei mir stellte ich keinerlei Nebenwirkungen fest.

Eingetragen am  als Datensatz 16269
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sildenafil, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Magenkrämpfe

Grausam, ich gehöre zu den Menschen die es nicht vertragen. Habe Metformin 850 morgens und abends genommen, dann 1000er, langsam herangetastet, von kleineren zu höheren gesteigert, alle Varianten ausprobiert. Zwei Jahre dauerhafter Durchfall, keine Lebensqualität mehr. Magenkrämpfe tags- wie auch...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Grausam, ich gehöre zu den Menschen die es nicht vertragen. Habe Metformin 850 morgens und abends genommen, dann 1000er, langsam herangetastet, von kleineren zu höheren gesteigert, alle Varianten ausprobiert. Zwei Jahre dauerhafter Durchfall, keine Lebensqualität mehr. Magenkrämpfe tags- wie auch nachtsüber. Der Durchfall wurde immer schlimmer, in den letzten Monaten nicht mehr kontrollierbar. Anfangs der Therapie konnte ich noch mit dem Essen variieren, kolikartige Krämpfe und wässrigen Durchfall in Tageszeiten legen wo ich nicht weite Wege hatte oder arbeiten musste. Es wurde zunehmend schlimmer, meine BZ Werte wurden aber auch nicht besser. Seit zwei Wochen nehme ich Xelevia. Bin so begeistert, Keine Krämpfe mehr, kein Durchfall mehr (war sonst bis zu acht mal am Tag, nachts auch). Mal sehen was es mit meinem BZ macht...

Eingetragen am  als Datensatz 25607
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Pco, Insulinresistenz mit Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Auch ich behandlie das PCO und die Insulinresistez mit Metformin. Mittlerweile nehme ich 2x 850mg am Tag. Angefangen habe ich vor 17 Tagen mit 2x 425mg...3 Tage Durchfall, dann alles überstanden. Jetzt nehme ich seid 3 Tage 2x 850mg und ich habe wieder von vorne angefangen....Übelkeit, Durchfall,...

Metformin bei Pco, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPco, Insulinresistenz17 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich behandlie das PCO und die Insulinresistez mit Metformin. Mittlerweile nehme ich 2x 850mg am Tag. Angefangen habe ich vor 17 Tagen mit 2x 425mg...3 Tage Durchfall, dann alles überstanden. Jetzt nehme ich seid 3 Tage 2x 850mg und ich habe wieder von vorne angefangen....Übelkeit, Durchfall, Erbrechen.
Zudem kommt, dass ich seid der Einnahme von Metformin durchgehend Antriebslos und Müde bin.
Sofort nach einer Woche einnahme, bekamm ich meine Regel. Ich bekam sie zwar schon immer aber es war immer eine ungewsissheit wann Sie kommt. Ich habe jetzt einen Zyklus von 33 Tagen gehabt, und das hat mich schon erstaunt. Was vorher als unmöglich schien, wird vielleicht doch noch gut.
Jetzt warten wir nur noch auf den ersehnten Nachwuchs und das die Nebenwirkungen endlich nachlassen :-)
Aber trotz alle dem, kann ich Metformin nur weiterempfehlen...
So, nun genug geschrieben....
...liebe Grüße aus Gladbeck....
Jenny

Eingetragen am  als Datensatz 15245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Völlegefühl, Blähungen

Obwohl Metformin den Blutzucker gut senkt, also die Wirksamkeit sehr gut ist, darf man die enormen Nebenwirkungen nicht außer acht lassen: Bei mir sind es Magen-Darm-Beschwerden (Völlegefühl, Blähungen,)

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Obwohl Metformin den Blutzucker gut senkt, also die Wirksamkeit sehr gut ist, darf man die enormen Nebenwirkungen nicht außer acht lassen: Bei mir sind es Magen-Darm-Beschwerden (Völlegefühl, Blähungen,)

Eingetragen am  als Datensatz 23128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO-Syndrom, Kinderwunsch-Behandlung, Insulinrestistenz mit keine Nebenwirkungen

Wir waren nach ca. 3 Jahren Kinderwunsch in einer KIWU Praxis. Dort hat der Arzt nachdem er mich gesehen hat gleich auf eine Insulinresistenz getiptt und wollte das sofort testen. Dieses hat sich auch bestätigt. Ich habe dann Metformin verschrieben bekommen und gleich nach ca. 30 Tagen 5 Kilo...

Metformin bei PCO-Syndrom, Kinderwunsch-Behandlung, Insulinrestistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPCO-Syndrom, Kinderwunsch-Behandlung, Insulinrestistenz30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wir waren nach ca. 3 Jahren Kinderwunsch in einer KIWU Praxis.
Dort hat der Arzt nachdem er mich gesehen hat gleich auf eine Insulinresistenz getiptt und wollte das sofort testen.
Dieses hat sich auch bestätigt.
Ich habe dann Metformin verschrieben bekommen und gleich nach ca. 30 Tagen 5 Kilo abgenommen.
Dann wurde der Eisprung ausgelöst, weil sich da endlich ein schönes gebildet hat.
Nach sehr schlechter Prognose und SG meines Mannes OAT III haben wir dank der Hilfe des Metformin´s einen 9 Monate alten Sohn.

Ich möchte damit Mut machen und hoffe dass es einigen auch so ergeht und sie das Glück haben mit der Hilfe schwanger zu werden.

Jetzt nehme ich wieder Metformin aber nicht wegen des Kinderwunsch´s sondern wegen einer Dauerhaften Abnahme.
Da meine Leberwerte aber auch sehr erhöht waren hoffe ich das es diese mal besser klappt.

Eingetragen am  als Datensatz 16990
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin 1000 mg für DURCHFALL mit Durchfall

Ich sollte die Dosis von Metfromin 1000 wöchentlich um 1/2 Tablette erhöhen bis ich die Dosis 1-0-1 erreicht hatte. Wobei ich die erste Dosis 1/2-0-0 zwei Wochen lang einnehmen sollte. Dabei traten ab 1/2-0-1/2 Durchfälle auf. Mir wurde gesagt, dass diese von selbst aufhören würden. Also...

Metformin 1000 mg bei DURCHFALL

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000 mgDURCHFALL3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich sollte die Dosis von Metfromin 1000 wöchentlich um 1/2 Tablette erhöhen bis ich die Dosis 1-0-1 erreicht hatte. Wobei ich die erste Dosis 1/2-0-0 zwei Wochen lang einnehmen sollte. Dabei traten ab 1/2-0-1/2 Durchfälle auf. Mir wurde gesagt, dass diese von selbst aufhören würden. Also steigerte ich die dosis weiterhin wöchentlich um eine 1/2 tablette, bis ich die vorgeschriebene Dosis von 2-0-2 erreichte.
Die Durchfälle wurden jedoch immer schlimmer, bis sie ein wässriges Stadium erreichten. Sie traten unvorbereitet anfallsartig auf, ohne vorherige Bauchkrämpfe. Das "Wasser" fing einfach an auszulaufen, egal wo ich mich befand. Ich konnte meiner Arbeit nicht mehr nachkommen (Schließlich kann ich als Lehrkraft nicht einfach mitten im Unterricht aus dem Klassenzimmer ins Klo rennen). Das Ende war, dass ich mehrmals in die Hosen machte und auch in der Nacht ins Bett machte, weil die Durchfälle derart plötzlich und flüssig auftraten, dass ich es nicht mehr bis ins Kloo schaffte. Daraufhin setzte ich Metformin 1000 ab. Nach zwei Tagen waren die Durchfälle komplett vorbei.
Vier Monate später versuchte ich die Einnahme wieder. Bereits bei 1/2-0-1/2 Tabletten begannen die wässrigen Durchfälle erneut, diesmal noch heftiger und weitere zwei Tage später sogar blutig.
Bereits ein Tag nach Absetzen des Metformins hat sich wieder ein völlig normaler Stuhlgang eingestellt. Also, ich kann Metformin nicht anwenden.

Eingetragen am  als Datensatz 36720
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch selbst
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin AL 500 für Insulinresistenz mit Übelkeit, Durchfall, Frieren, Alkoholunverträglichkeit, Tagesmüdigkeit

Trotz Sport, Ernährungsumstellung und Reduktion der Nahrungsaufnahme konnte ich nicht abnehmen. Nach 10 Jahren sammelte sich 50 Kilo Übergewicht bei mir an. Der Endokrinologe stellte eine Insulinresistenz fest. Ich bekam in der ersten Woche 1/2 Tablette Metformin 500 AL pro Tag. Über einen...

Metformin AL 500 bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin AL 500Insulinresistenz28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz Sport, Ernährungsumstellung und Reduktion der Nahrungsaufnahme konnte ich nicht abnehmen. Nach 10 Jahren sammelte sich 50 Kilo Übergewicht bei mir an. Der Endokrinologe stellte eine Insulinresistenz fest.
Ich bekam in der ersten Woche 1/2 Tablette Metformin 500 AL pro Tag. Über einen Zeitraum von 6 Wochen wird die Dosis auf 2 Tabletten, 1 früh, eine Abends immer in halbe Tablettenstufen, erhöht.
Mit jeder Dosiserhöhung habe ich Probleme wie Übelkeit, Durchfall, starkes frieren. Nach einigen Tagen reduzieren sich die Nebenwirkungen. Mein Appetit, welcher schon vor Beginn der Behandlung sehr niedrig war hat sich weiter vermindert. Ich kann nur noch kleine Portionen essen, ansonsten habe ich ein Gefühl von Verdauungsstörung.
Ich esse kaum Fleisch, viel Obst und Gemüse, Milchprodukte und die wenigen Kohlenhydrate bestehen fast ausschließlich aus den " guten" wie Vollkornprodukte. Mein Appetit auf Süßwaren ist seit der Einnahme fast auf Null gesunken. Der Genuss von Alkohol, bei Feierlichkeiten, bereitet mir am Folgetag Probleme. Ich habe das Gefühl am folgenden Tag geistig nicht voll Leistungsfähig zu sein. Schon geringer Alkoholgenuss lässt ein Betrunkenheitsgefühl aufkommen.
Mit Metformin soll vor allem mein Übergewicht reduziert werden. In der Regel verliere ich pro Woche 1-2kg Gewicht, ohne Sport. Besonderst erfolgreich ist die Gewichtsabnahme wenn wenig Kohlenhydrate aufgenommen werden und am Abend gemieden- Glyx- Dieät- Prinzip oder Schlank- im Schlaf- Prinzip. Ich esse auf was ich Appetit verspüre!!!
Im Moment habe ich noch nicht die volle Dosis erreicht. Die Nebenwirkungen bei Dosiserhöhung reduzieren sich nach ca. 3 Tagen. Dauerhaft habe ich mit Kälteempfindlichkeit und einem hohem Schlafbedürfniss zu kämpfen.

Insgesamt stehen die Nebenwirkungen jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur Wirkung. Das frieren reduziert sich mit Nahrungsaufnahme, somit sehe ich diese Nebenwirkung als Folge der Behandlung an, ein erhöhter Kalorienverbrauch durch Verbesserung des Stoffwechsels. Auch ist mir aufgefallen, dass die Nebenwirkungen sich mit der Aufnahme bestimmter Nahrungsmitteln erhöhen oder mindern.

Eingetragen am  als Datensatz 19896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet 1000 morgens/abends 850 für überhaupt keine Nebenwirkungen mit keine Nebenwirkungen

Seit ich Janumet nehme habe ich meine Zuckerwerte deutlich senken können, habe fast 10 kg abgenommen und fühle mich wohl damit. Mit Methformin fand eine ständige Gewichtszunahme statt bei gleicher Nahrungsaufnahme. Ich schwöre auf Janumet und kann sie nur empfehlen.

Janumet 1000 morgens/abends 850 bei überhaupt keine Nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Janumet 1000 morgens/abends 850überhaupt keine Nebenwirkungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ich Janumet nehme habe ich meine Zuckerwerte deutlich senken können, habe fast 10 kg abgenommen und fühle mich wohl damit. Mit Methformin fand eine ständige Gewichtszunahme statt bei gleicher Nahrungsaufnahme. Ich schwöre auf Janumet und kann sie nur empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 65025
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Diabetes mellitus Typ II mit keine Nebenwirkungen

Durch janumet und Diät sehr gute Werte erziehlt, Nüchternzucker konstant zwischen 100 und 120, keine Nebenwirkungen aufgetreten

Janumet bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetDiabetes mellitus Typ II-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch janumet und Diät sehr gute Werte erziehlt,
Nüchternzucker konstant zwischen 100 und 120,
keine Nebenwirkungen aufgetreten

Eingetragen am  als Datensatz 32405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Janumet für Diabetes mellitus mit keine Nebenwirkungen

Hatte im Februar 2012 Nüchternzucker 560 und Langzeitzucker 9,8. Einen Krankenhausaufenthalt hatte ich verweigert. Ein paar Monate später Nüchternzucker 110 und Langzeitzucker 5,8. Absolut keine Nebenwirkungen.

Janumet bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JanumetDiabetes mellitus3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte im Februar 2012 Nüchternzucker 560 und Langzeitzucker 9,8. Einen Krankenhausaufenthalt hatte ich verweigert. Ein paar Monate später Nüchternzucker 110 und Langzeitzucker 5,8. Absolut keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 56084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sitagliptin, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl mit Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Durchfall, Übelkeit

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Metformin bei DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Eingetragen am  als Datensatz 23944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

actos 30 mg für Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II mit Atemnot, Gewichtszunahme, Herzrhythmusstörungen, Schmerzen, Wassereinlagerungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

zu Actos: Endlich ist nach 5 Jahren Schluss damit dank meines neuen Diabetologen. Anfangs habe ich sie sehr gut vertragen... dachte ich zumindest !!! Heute rückblickend und mit Blick auf eure Beschreibungen war es fatal diese Tabletten zu nehmen ... Kurzatmigkeit,32 kg Gewichtszunahme,...

actos 30 mg bei Diabetes mellitus Typ II; Meglucon 500 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
actos 30 mgDiabetes mellitus Typ II5 Jahre
Meglucon 500Diabetes mellitus Typ II8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zu Actos: Endlich ist nach 5 Jahren Schluss damit dank meines neuen Diabetologen. Anfangs habe ich sie sehr gut vertragen... dachte ich zumindest !!! Heute rückblickend und mit Blick auf eure Beschreibungen war es fatal diese Tabletten zu nehmen ... Kurzatmigkeit,32 kg Gewichtszunahme, Herzstolpern,Schmerzen im Lendenwirbelbereich, Ödeme in den Füßen usw., das schlimmste aber war 04/2005 eine schwere Oberarmfraktur die mit Titanplatten durch eine schwierige OP behandelt werden musste, im selben Jahr 6 Monate später eine Fingerfraktur am selben Arm und weitere 2 Monate später wiederum am selbigen Arm einen Bruch des Speicherköpfchens im Ellenbogen .... diese Brüche entstanden alle durch ein ganz einfaches Stolpen und Hinfallen ... Heute weis ich durch Nachlesen, dass solche Frakturen 1es der vielen Nebenwirkungen von Actos sein können... Bin mal gespannt wie lange es dauern wird, bis dieses Mittel aus meinem Körper verschwinden wird ...zumindest sind nach 3 Wochen Absetzen schon 5 kg verschwunden...

zu Meglucon: auf Grund einer OP vor 2 Wochen musste ich dieses Medikament 1 Woche absetzen und fühlte mich erschreckend wohler ... als ich wieder damit begann hatte ich 4 Tage totale Übelkeit mit Bauchschmerzen, Gliederschmerzen, Antriebslosigkeit, Dauermüdigkeit. Wenn es nicht besser wird, werde ich über das Absetzen und einer Alternative zu diesem Medikament nachdenken.

Eingetragen am  als Datensatz 12132
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pioglitazon, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):135
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für erhöhter Nüchternzucker mit Übelkeit, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Durchfall

Ich nehme seit ca. 2 Wochen Methformin ein. Am 1. Tag heftig Durchfall, danach eher Verstopfung, leicht Übelkeit, Wassereinlagerung, heftige Müdigkeit und deutlich mehr Schmerzen als sonst in Hüfte (Arthrose) und Knie. Mir gefällt das Medikament gar nicht und überlege sehr, ob ich damit...

Metformin bei erhöhter Nüchternzucker

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metforminerhöhter Nüchternzucker2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ca. 2 Wochen Methformin ein. Am 1. Tag heftig Durchfall, danach eher Verstopfung, leicht Übelkeit, Wassereinlagerung, heftige Müdigkeit und deutlich mehr Schmerzen als sonst in Hüfte (Arthrose) und Knie.

Mir gefällt das Medikament gar nicht und überlege sehr, ob ich damit weitermachen soll.

Eingetragen am  als Datensatz 72633
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):145
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Velmetia für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Gewichtsverlust, Gelenkbeschwerden, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Geschmacksveränderungen

Nach Umstellung von Metfomin auf Velmetia 50mg/1000 nach 3 Tagen Brechdurchfall der übelsten Sorte, und nach 3 Wochen 9 kg abgenommen, Beschwerden an den Knie- und Schultergelenken, Ödeme sind am Brustbein rechts und am linken Wangenknochen aufgetreten, Appetitlosigkeit und Antriebsschwäche,...

Velmetia bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VelmetiaDiabetes mellitus Typ II3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Umstellung von Metfomin auf Velmetia 50mg/1000 nach 3 Tagen Brechdurchfall der übelsten Sorte, und nach 3 Wochen 9 kg abgenommen, Beschwerden an den Knie- und Schultergelenken, Ödeme sind am Brustbein rechts und am linken Wangenknochen aufgetreten, Appetitlosigkeit und Antriebsschwäche, Konzentrationsprobleme, leichte Geschmacksveränderung, werde am 07.04.2015 ein ernstes Wort mit meiner Ärztin reden und nach Möglichkeit wieder auf Metformin umsteigen.

Eingetragen am  als Datensatz 67217
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Sitagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Metformin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 724 Benutzer zu Metformin

[]