Nitroglycerinum

Wir haben 6 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Nitroglycerinum.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm173178
Durchschnittliches Gewicht in kg7381
Durchschnittliches Alter in Jahren5563
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,6325,71

Nitroglycerinum wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Nitroglycerinum wurde bisher von 6 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 9,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Nitroglycerinum kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Rytmopasc50% (3 Bew.)
Strophantus comp.-Herztabl…50% (3 Bew.)

Bei der Anwendung von Nitroglycerinum traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (6/6)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Nitroglycerinum wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Herzrhythmusstörungen56%(5 Bew.)
Bluthochdruck11%(1 Bew.)
Abgeschlagenheit11%(1 Bew.)
Schwindel11%(1 Bew.)
Schmerzen (akut)11%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wirkstoffe, mit denen Nitroglycerinum in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Crataegus, Lilium lancifolium, Apocynum cannabinum, Cytisus scoparius, Gelsemium sempervirens, Veratrum viride, Cheiranthus cheiri, Arnica montana, Kalium carbonicum, Kalmia latifolia, Selenicereus grandiflorus, Spigelia anthelmia, Strophanthus gratus

Fragen zu Nitroglycerinum

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Strophantus Urtinktur (D1) 0,6% für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Im August 2011 gab es bei mir drei Herzkatheterablationen, die zum größten Teil erfolgreich verliefen. Doch eben nur zum größten Teil, denn es gab weiterhin Herzrhythmusstörungen, wenn auch nicht von der Intensität und Häufigkeit wie vor den Eingriffen. Oftmals aber Irritationen in der...

Strophantus Urtinktur (D1) 0,6% bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strophantus Urtinktur (D1) 0,6%Herzrhythmusstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im August 2011 gab es bei mir drei Herzkatheterablationen, die zum größten Teil erfolgreich verliefen. Doch eben nur zum größten Teil, denn es gab weiterhin Herzrhythmusstörungen, wenn auch nicht von der Intensität und Häufigkeit wie vor den Eingriffen. Oftmals aber Irritationen in der Herzgegend, verbunden mit Schwächegefühl und ein wenig Atemnot. Seit zwei Monaten nehme ich regelmäßig Strophanthin und seit etwa zwei bis vier Wochen habe ich keine Herzrhythmusstörungen mehr. Ich fühle mich in der Herzgegend sehr stabil und belastbar, gehe zweimal in der Woche für jeweils eine Stunde joggen, laufe Treppen rauf und runter, tanze und es geht mir sehr gut.
Nebenbei geht auch noch der Bluthochdruck so langsam aber sicher in niedrigere Werte. In diesem Bereich ist z. Z. allerdings noch keine Kontinuität erzielt.

Eingetragen am  als Datensatz 54708
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Crataegus, Arnica montana, Kalium carbonicum, Kalmia latifolia, Nitroglycerinum, Selenicereus grandiflorus, Spigelia anthelmia, Strophanthus gratus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Strodival mr für Nervosität, Abgeschlagenheit, Nervöser Schwankschwindel, Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Angina pectoris, mit keine Nebenwirkungen

Seit 2 Monaten nehme ich o. g. Medikamente "zusätzlich", zu meinen normalen Medikamente, die jegliche Formen einer Herzerkrankung und Nebenerkrankungen auf ein minimales Risiko senken sollen. Überraschung: Keines der Strophantin Medikamente zeigt ansatzweise Nebenwirkungen! Gegenteil: Blutdruck...

Strodival mr bei Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Angina pectoris, ; Strophantus comp. Herztabletten bei Abgeschlagenheit, Nervöser Schwankschwindel; Strophactiv bei Nervosität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strodival mrBluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Angina pectoris, 60 Tage
Strophantus comp. HerztablettenAbgeschlagenheit, Nervöser Schwankschwindel60 Tage
StrophactivNervosität60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 2 Monaten nehme ich o. g. Medikamente "zusätzlich", zu meinen normalen Medikamente, die jegliche Formen einer Herzerkrankung und Nebenerkrankungen auf ein minimales Risiko senken sollen.
Überraschung: Keines der Strophantin Medikamente zeigt ansatzweise Nebenwirkungen!
Gegenteil: Blutdruck ist jetzt endlich nach 20 Jahren gut geregelt.
Angina Pectoris ist endlich nach 20 Jahren verschwunden.
Herzinsuffienz, konnte keine 5 Stufen ohne Schwindel und Luftnot
hochsteigen, jetzt geht es über 2, 3 Etagen und endlich wieder
Radfahren.
Mein Gemüt kommt langsam zur Ruhe, wie schön kann das Leben sein, ohne
mit Blaulicht in das nächste Krankenhaus.

Ich kann es nur jeden empfehlen der Herzerkrankungen oder nervöse Beschwerden hat.

Bei Herzerkrankungen anfangs alle 3 Medikamente, weil die beiden letzten Homöopathische sind und da dauert es etwas länger.
Strodival mr wie ein Naturheilmittel, die Einnahmemenge langsam steigern.
3 Tage morgens 1 Kapsel, einfach mit Kaffee, Tee oder Wasser, zu den Herzmittel oder Neurologischen einnehmen. Vom 4.-7. Tag 2 Kapsel morgens. Ab 8. Tag mittags 1 Kapsel zusätzlich, verträgt sich mit ASS! Ab 11. Tag 2, zusätzlich kann man abends noch 1 und nach 3 Tagen die 2. Kapsel dazunehmen, aber wer braucht diese hohe Dosierung?
Ich nehme zurzeit 2x2 Strodival mr, 2x2 Strophantus comp und 1x morgens nüchtern die Strophactiv Tropfen, 15 reichen vollkommen.
Nach 1 Woche werden die ersten Besserungen eintreten.
Sprecht mit dem Hausarzt, der hat nichts dagegen, weil es ein Privatrezept sein sollte. 100 Kapsel Strodival mr kosten ca. 30 €, 250 Tabletten Strophantus comp. kosten knapp 18 € ähnlich die Strophactiv.
Warum? Ich konnte innerhalb von 1 Monat einige Medikamente in der Menge reduzieren, nach 2 Monaten noch einmal die Einnahmemenge um 30%.
Aber!!!!!!!!!!!!!!
Alles mit Rücksprache und Untersuchungen beim Hausarzt!!!!!!!!!
Mein Blutdruck liegt konstant bei 120/72 und Puls bei max. 72!
Seit meiner Kindheit nicht mehr diese Traumwerte.
Nebenwirkungen: Wie bereits geschrieben, habe ich keine feststellen können. Bei den Strodival mr können anfangs ein Magendruck oder kaum feststellbarer erhöhter Stuhlgang eintreten, sonst habe ich nichts gemerkt.
Bei Strophantus comp., die unter der Zunge sich auflösen (!!!), sind hinterher kleine Krümel im Mund, diese Nebenwirkung akzeptiere ich gern.
Strophantiv ist etwas gewöhnungsbedürftig, vielleicht nicht gleich morgens nüchtern, sondern nach dem Frühstück (gute Stunde nachher!) oder wer etwas magenempfindlich ist, kann sie anfangs auch zu den Mahlzeiten einnehmen, keine Probleme mit anderen Medikamenten.
Viel Erfolg, gute Besserung und ein schönes Leben
Hami

Eingetragen am  als Datensatz 15487
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Strophanthin, Crataegus, Arnica montana, Kalium carbonicum, Kalmia latifolia, Nitroglycerinum, Selenicereus grandiflorus, Spigelia anthelmia, Strophanthus gratus, Ouabainum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rytmopasc für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Seit mehr als 40 Jahren leide ich unter anfallartig auftretenden Herzrythmusstörungen ( supraventrikuläre paroxysmale Tachykardie) . Ich wurde als Kind sediert, später mit Betablockern lahmgelegt (schwierig bei meinem sehr niedrigen Blutduck), und bekam akut im Krankenhaus Isoptin Iv. (Sehr...

Rytmopasc bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RytmopascHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit mehr als 40 Jahren leide ich unter anfallartig auftretenden Herzrythmusstörungen
( supraventrikuläre paroxysmale Tachykardie) . Ich wurde als Kind sediert, später mit Betablockern lahmgelegt (schwierig bei meinem sehr niedrigen Blutduck), und bekam akut im Krankenhaus Isoptin Iv. (Sehr segensreich wenn's passt)
Ich war immer sportlich und habe mich die letzten 30 Jahre geweigert eine Ablation zu machen .
(Hier wird mittels eines Herzkatheters im AV- Knoten die eine oder andere Reizleitung zerlasert, manchmal soviele, dass man danach einen Herzschrittmacher braucht)
Jetzt mit über fünfzig verstärkten sich die Anfälle bei Stress und es war mir schon unangenehm ein-zwei mal pro Woche intensiv kardiologisch die Klinik zu frequentieren.
Also war ich so weit und suchte mir ein Herzzentrum aus. Vorher begann ich eine intensive Recherche und fiel aus allen Wolken!
Den meisten Patienten geht es hinterher schlechter. Nach dem Eingriff ist man ein Herzpatient, weil das Herz bei dem Laser Vorgang ziemlich in Mitleidenschaft genommen wird.
Außerdem mußten viele diesen unangenehmen schmerzhaften und durchaus nicht risikoarmen Eingriff
wiederholen lassen. ( Danach muß man sich regelmäßig kontrolliern lassen usw...)
Letzter Versuch dachte ich und suchte nach einem guten Kinesiologen.
(Thema : frag doch mal den Körper ! was er braucht)
Ich fand eine Frau die Psychokinesiologie nach Dr. med Klinghard praktiziert.
Um es kurz zu machen sie diagnostizierte eine recht starke Quecksilber Vergiftung und eine starke Milcheiweiss Allergie.
Ich begann auszuleiten - bin noch dabei - und bekjam zur Unterstützung Rytmopasc.
Das sind jetzt ungefähr 5 Wochen und ich habe von Stund an nicht ein einziges Problem mehr gehabt.
Wer die Panik ein Leben lang erlebt hat, weiß was das bedeutet! Ich kann es selbst kaum glauben.
Es scheint also eine Korrelation zu geben zwischen Vergiftungszuständen, Allergien und natürlich der Psyche.
Natürlich gibt es lebensgefährliche Herzrythmusstörungen, die ich NICHT hatte.
Aber auch in solchen Fällen würde ich mich nicht unkritisch zur Schlachtbank führen Lassen.
Selber denken
Verantwortung übernehmen
nachfragen.

Eingetragen am  als Datensatz 36870
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Crataegus, Lilium lancifolium, Apocynum cannabinum, Cytisus scoparius, Gelsemium sempervirens, Veratrum viride, Cheiranthus cheiri, Nitroglycerinum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Strophantus-D1 für Bluthochdruck, herzrasen, Brustschmerzen mit keine Nebenwirkungen

Liebe Besucher, auch ich hatte Schmerzen hinterm Brustbein. Hatte auch zu hohen Blutdruck, obwohl ich viel Sport gemacht habe. Was hat mir mein Hausarzt verschrieben? ACE, Sartane und Calziumkanalblocker. Mir gings dreckig. Schwindel, Müdigkeit und Depressionen. Zuletzt hat er mir auch...

Strophantus-D1 bei Bluthochdruck, herzrasen, Brustschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strophantus-D1Bluthochdruck, herzrasen, Brustschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Besucher,

auch ich hatte Schmerzen hinterm Brustbein. Hatte auch zu hohen Blutdruck, obwohl ich viel Sport gemacht habe.

Was hat mir mein Hausarzt verschrieben?

ACE, Sartane und Calziumkanalblocker. Mir gings dreckig. Schwindel, Müdigkeit und Depressionen. Zuletzt hat er mir auch noch Alpha-Blocker verschrieben. Ab da habe ich mich ins Krankenhaus einweisen lassen. Leider haben die mich mit dem selben Zeug und einem Diuretikum vollgepumpt.

Nichts half, denn mein Blutdruck, der war so bei 220 zu 100. Ich war verzweifelt. Nichts half.

Dann habe ich auch noch ‘ne Kur verschrieben bekommen. Allerdings, da gings mir auch nicht viel besser.

Bis ich dann im Internet mal ein bisschen geforscht habe. Übersäuerung, Schlackenbildung, Azidose usw.

Dann bin ich durch Zufall auf Strophanthin gestoßen.

Ich dachte, dieses habe ich schon mal irgendwo gehört. Ach ja, das hat mein Vater, der 86 Jahre alt geworden ist, und einen Herzinfarkt im Jahre 1968 gehabt hatte, auch genommen.

Und siehe da, dann habe ich durch Zufall auch noch eine alte ZDF-Serie aus dem Jahre 1963, “Das Kriminalmuseum”, mit der Folge: “Die Nadel” gesehen. Und siehe da, es war damals doch das Herzmittel erster Wahl gewesen.

Danach bin ich im Internet auf einen Arzt in Garmisch-Partenkirchen gestoßen, der mir ein Rezept für eine Urtinktur “Strophanthus-D1″ verschrieben hat.

Nachdem ich von der Elch-Apotheke in Ellwangen dann die Tinktur geliefert bekommen habe nehme regelmäßig mein “Insulin des Herzens” ein.

Und, und ……

es hilft.

Ich bin begeistert. ACE-Hemmer ade. Bei mir ist Lebensqualität wieder eingekehrt. Wie gesagt, ich nehme diese Tinktur erstmal, 3 mal täglich, jeweils 5 Tropfen, schmeckt bitter, aber es tut mir gut. Was noch besser ist. Ich habe keine Nebenbeschwerden, wie bei den ACE-Hemmern und den Sartanen.

Ich bin erleichtert, da ich wirklich verzweifelt war.

In diesem Sinne, liebe Besucher, probiert es aus, zumal auch ich erst an Scharlatarne geglaubt habe.

Herzlichen Gruß,

Michael Lähr,
Hamburg.

Eingetragen am  als Datensatz 53091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Crataegus, Arnica montana, Kalium carbonicum, Kalmia latifolia, Nitroglycerinum, Selenicereus grandiflorus, Spigelia anthelmia, Strophanthus gratus

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rytmopasc für Reizleitungsstörung, SA Block, Puls teilweise bis 23 Schläge / min. nachts mit keine Nebenwirkungen

Ich bin total begeistert. Seit Jahren versuche ich meine Reizleitungsstörung in den Griff zu bekommen. Organisch ist nichts feststellbar, aber mit den Jahren wurde die Beeinträchtigung immer heftiger. Ich habe nun eine wahre Odyssee hinter mir, vor allem mit sehr festgefahrenen und eingeschränkt...

Rytmopasc bei Reizleitungsstörung, SA Block, Puls teilweise bis 23 Schläge / min. nachts

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RytmopascReizleitungsstörung, SA Block, Puls teilweise bis 23 Schläge / min. nachts4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin total begeistert. Seit Jahren versuche ich meine Reizleitungsstörung in den Griff zu bekommen. Organisch ist nichts feststellbar, aber mit den Jahren wurde die Beeinträchtigung immer heftiger. Ich habe nun eine wahre Odyssee hinter mir, vor allem mit sehr festgefahrenen und eingeschränkt arbeitenden Ärzten, die den Blick über den Tellerrand nicht wagten oder nicht konnten. Der Mensch ist nun mal ein sehr komplexes Wesen und eine Schrittmachertherapie ist kein Allheilmittel.

So habe ich mich dann selbst "schlau" gemacht und bin z. B. auf die Therapie von Dr. Boesser gestoßen, der von latenten Vergiftungsprozessen schreibt. Diese Therapie habe ich soweit möglich durchgeführt, aber leider bin ich dann an der Beschaffung der Mittel gescheitert - leider, vor allem weil mir das, was Dr. Boesser angeführt hat, für mich sehr logisch klingt. Ich habe dann über die Jahre versucht meinen Körper seelisch und körperlich zu entgiften, was ganz gut geklappt hat - immerhin bin ich trotz sehr starker Bradycardie, bzw. Reizleitungsstörung (Abfall bis 23 / min. nachts und durchschn. zw. 30 u. 40 / min) niemals ohnmächtig geworden oder spürte eine große Beeinträchtigung. Ich war manchmal etwas müde, ja, aber im Vergleich zu meinem Zustand VOR der Eigentherapie, ging es mir ziemlich gut - bis auf einmal im Monat für 2 Tage. Ich bin immer noch der Meinung, dass diese Beeinträchtigung hormoneller Natur ist, aber der Besuch beim überheblichen Endokrinologen war für mich total ernüchternd. Also machte ich mich wieder auf die Suche und stieß auf Rytmopasc. Und was soll ich sagen - das Mittel schlug sofort an. Ich hatte es mir nach dem 1. Tag meiner üblichen Schlechtphase besorgt und mit Tromcardin Complex zusammen eingenommen. Ich bemerkte ziemlich zügig eine Verbesserung, so dass aus meinen 2 schlechten Tagen nur noch den 1 schlechter Tag wurde, der mittlerweile auch ad acta gelegt wurde. Am Dienstag habe ich meine jährliche kardiologische Untersuchung, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass sich die Werte deutlich verbessert haben.

Eingetragen am  als Datensatz 27239
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Crataegus, Lilium lancifolium, Apocynum cannabinum, Cytisus scoparius, Gelsemium sempervirens, Veratrum viride, Cheiranthus cheiri, Nitroglycerinum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rytmopasc für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme diese Tropfen schon über 4 Wochen, meine Herzstolper sind weg, wenn ich die mal nicht nehme, dann macht sich das ganz kurz bemerkbar. Einfach ein sehr gutes Produkt, ich habe viel ausprobiert, keines hat mir geholfen, bis auf diese Tropfen. Danke für an die Erfinder.

Rytmopasc bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RytmopascHerzrhythmusstörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme diese Tropfen schon über 4 Wochen, meine Herzstolper sind weg, wenn ich die mal nicht nehme, dann macht sich das ganz kurz bemerkbar.
Einfach ein sehr gutes Produkt, ich habe viel ausprobiert, keines hat mir geholfen, bis auf diese Tropfen.
Danke für an die Erfinder.

Eingetragen am  als Datensatz 54456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Crataegus, Lilium lancifolium, Apocynum cannabinum, Cytisus scoparius, Gelsemium sempervirens, Veratrum viride, Cheiranthus cheiri, Nitroglycerinum

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]