Quetiapin

Wir haben 748 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Quetiapin.

Prozentualer Anteil 65% 35%
Durchschnittliche Größe in cm 167 180
Durchschnittliches Gewicht in kg 74 88
Durchschnittliches Alter in Jahren 38 39
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 26,97 27,17

Quetiapin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Quetiapin wurde bisher von 729 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Quetiapin:

DrugBank-Nummer DB01224
verschreibungspflichtig ja

Einordnung nach ATC-Code:

N05AH04
Nervensystem / Psycholeptika / Antipsychotika / Diazepine, Oxazepine, Thiazepine und Oxepine / Quetiapin

Quetiapin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Quetiapin 8% Medikament Quetiapin gegen Quetiapin zu 7,620320855615% (64 Bew.)
Seroquel 92% Medikament Quetiapin gegen Seroquel zu 92,379679144385% (664 Bew.)

Bei der Anwendung von Quetiapin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Müdigkeit (298/748)
40%Nebenwirkung Müdigkeit durch Quetiapin zu 39,839572192513%
Gewichtszunahme (244/748)
33%Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Quetiapin zu 32,620320855615%
keine Nebenwirkungen (83/748)
11%Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Quetiapin zu 11,096256684492%
Schwindel (64/748)
9%Nebenwirkung Schwindel durch Quetiapin zu 8,5561497326203%
Mundtrockenheit (50/748)
7%Nebenwirkung Mundtrockenheit durch Quetiapin zu 6,6844919786096%
Benommenheit (49/748)
7%Nebenwirkung Benommenheit durch Quetiapin zu 6,5508021390374%
Kopfschmerzen (46/748)
6%Nebenwirkung Kopfschmerzen durch Quetiapin zu 6,1497326203209%
Übelkeit (37/748)
5%Nebenwirkung Übelkeit durch Quetiapin zu 4,9465240641711%
Absetzerscheinungen (36/748)
5%Nebenwirkung Absetzerscheinungen durch Quetiapin zu 4,8128342245989%
Konzentrationsstörungen (32/748)
4%Nebenwirkung Konzentrationsstörungen durch Quetiapin zu 4,2780748663102%
Unruhe (32/748)
4%Nebenwirkung Unruhe durch Quetiapin zu 4,2780748663102%
Antriebslosigkeit (31/748)
4%Nebenwirkung Antriebslosigkeit durch Quetiapin zu 4,144385026738%
Appetitsteigerung (29/748)
4%Nebenwirkung Appetitsteigerung durch Quetiapin zu 3,8770053475936%
Schlafstörungen (28/748)
4%Nebenwirkung Schlafstörungen durch Quetiapin zu 3,7433155080214%
Herzrasen (27/748)
4%Nebenwirkung Herzrasen durch Quetiapin zu 3,6096256684492%
Libidoverlust (25/748)
3%Nebenwirkung Libidoverlust durch Quetiapin zu 3,3422459893048%
Abgeschlagenheit (24/748)
3%Nebenwirkung Abgeschlagenheit durch Quetiapin zu 3,2085561497326%
Blutdruckabfall (16/748)
2%Nebenwirkung Blutdruckabfall durch Quetiapin zu 2,1390374331551%
Heißhungerattacken (15/748)
2%Nebenwirkung Heißhungerattacken durch Quetiapin zu 2,0053475935829%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Quetiapin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Depression22%Wirkstoff Quetiapin gegen Depression zu 22,266009852217% (285 Bew.)
Psychose16%Wirkstoff Quetiapin gegen Psychose zu 15,665024630542% (179 Bew.)
Schlafstörungen15%Wirkstoff Quetiapin gegen Schlafstörungen zu 14,778325123153% (201 Bew.)
Borderline10%Wirkstoff Quetiapin gegen Borderline zu 10,246305418719% (116 Bew.)
Angststörungen9%Wirkstoff Quetiapin gegen Angststörungen zu 9,35960591133% (105 Bew.)
Bipolare Störung6%Wirkstoff Quetiapin gegen Bipolare Störung zu 6,4039408866995% (81 Bew.)
Unruhe2%Wirkstoff Quetiapin gegen Unruhe zu 2,4630541871921% (32 Bew.)
Posttraumatische Belastung…2%Wirkstoff Quetiapin gegen Posttraumatische Belastungsstörung zu 1,9704433497537% (35 Bew.)
Stimmungsschwankungen1%Wirkstoff Quetiapin gegen Stimmungsschwankungen zu 1,0837438423645% (16 Bew.)
Psychische Labilität<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Psychische Labilität zu 0,98522167487685% (13 Bew.)
Zwangsstörung<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Zwangsstörung zu 0,88669950738916% (8 Bew.)
Persönlichkeitsstörungen<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Persönlichkeitsstörungen zu 0,78817733990148% (9 Bew.)
Aggressivität<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Aggressivität zu 0,78817733990148% (8 Bew.)
Manie<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Manie zu 0,78817733990148% (7 Bew.)
Sozialphobie<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Sozialphobie zu 0,78817733990148% (11 Bew.)
Dissoziative Störung<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Dissoziative Störung zu 0,68965517241379% (7 Bew.)
Halluzinationen<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Halluzinationen zu 0,59113300492611% (5 Bew.)
Wahn<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Wahn zu 0,49261083743842% (5 Bew.)
Konzentrationsstörungen<1%Wirkstoff Quetiapin gegen Konzentrationsstörungen zu 0,49261083743842% (6 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Fragen zu Quetiapin

  • Abilify Maintena Injektlösung bei Bipolarer Störung und Dissoziation

    Meine Ärztin hat bei meinem letzten Besuch Abilify Maintena in Erwägung gezogen. Das ein Medikament was nur 1x monatlich intramuskulär gespritzt wird. Hat jemand Erfahrung damit?

  • Nebenwirkungen von Quetiapin

    Ich nehme das Medikament seit mehreren Jahren (zuvor unter dem Namen Seroquel). Derzeit 200 mg am Abend. Bisher habe ich es gut vertragen. Nun aber hat sich herausgestellt, dass ich Knoten in der…

  • Alternativ Behandlung bei Schlafapnoe

    Hallo und Grüß Gott, habe gehört es gibt bei Schlafapnoe auch eine Operation am Rachen. Wie das abläuft, weiß ich nicht. Weiß nur bei einer erfolgreichen Operation braucht man keine lästige…

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Seroquel für Depressionen, Konzentrationsstörungen, Konzentrationsstörungen mit Verlangsamung, Depressive Verstimmungen

Antipsychotika (erst Seroquel, später Abilify) waren die scheußlichste Drogenerfahrung meines Lebens.

Scheußlich... Unter Seroquel hatte ich KEINE Einfälle mehr. Ich habe mich gefühlt, wie wenn mein Gehirn und mein Geist in Ketten liegt, ich habe mich gehemmt gefühlt und das Denken war verlangsamt, es war schrecklich. Die Bezeichnung "chemische Zwangsjacke" trifft es sehr gut.

Und Abilify hat mir eine fürchterliche Freudlosigkeit verursacht (wird auch Anhedonie genannt). Egal was ich gemacht habe, ich hatte absolut KEINE Freude daran. In meinen schwerst depressiven Zeiten war es nicht so schlimm. Ich habe mir geschworen, nie wieder NL anzurühren. Ich finde es erschreckend, wie ein Medikament einem so sehr Kreativität und… mehr…

 

Seroquel für Psychose, schizophrenie, Psychose, schizophrenie mit Heisshunger

Bei Seroquel werde ich nach Einnahme sehr müde, wirkt aber auch angstlösend was bei nervösen Zuständen sehr hilfreich ist. Brauche dann 9 Stunden Schlaf (Statt normalerweise 8) und habe Heisshunger auf süßes und fettiges, es kommt allerdings nicht zu Gewichtszunahme da ich mit Sport entgegenwirke (nur mal so als Tipp für alle die hier immer über Gewichtszunahme klagen, Sport hilft auch super gegen Depressionen, vor allem Ausdauersport!). Wirkung war in der Akutphase bei hoher Dosis gut. Kann es aber nicht morgens nehmen aufgrund der Schläfrigkeit, daher nehme ich morgens Amisulprid. Hatte fast ein Jahr Verfolgungswahn, nach 2 Tagen mit Amisulprid waren die Symptome vollständig verschwunden, und das bei keinerlei Nebenwirkung, weder… mehr…

 

Seroquel für schizophrenie, schizophrenie, schizophrenie, schizophrenie mit Gewichtszunahme, Brustschmerzen, Pilzinfektion, Blasenentzündung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Erhebliche Zunahme an Körpergewicht, Brustschmerzen, Pilzinfektion, Blasenentzündung, Antriebslosigkeit,müde. Absetzen der Medikamente führte wieder zur Schizophrenie, bin daher wohl mein lebenlang auf diese angewiesen. Nehme derzeit Seroquel 300 mg morgens und abends ein, Nebenwirkung wie oben. Werde in zwei Tagen auf Seroquel Prolong 300 mg wieder morgens und abends eingestellt,mal sehen was passiert. Hoffe auf eine Reduzierung der Einnahme von 100 bis 200 mg abends.
Die Einnahme von Leponex war der Horror, habe innerhalb von sechs Monaten 20 kilo zugenommen und musste einmal die Woche Blut abnehmen lassen mit Patientenpaß, da dieses Medikament sehr grasse Nebenwirkungen hat.
Zeitgleich wurde Lyogen eingenommen was beruhigend wirkte. mehr…

 

Seroquel für Depression, Borderline-Störung mit Müdigkeit, Nasenbluten, Heißhungerattacken

Schon nach einer halben stunde wurde ich so extremstens müde dass ich kaum noch meine augen offen halten konnte. Jegliche körperliche aktivität viel mir schwer denn sobald ich aufstehn wollte wurde mir sehr schwindelig und ich konnte nicht einmal mehr gerade aus gehn. Meine nasenschleimhaut war äußerst trocken so trocken das ich intensives nasenbluten bekam dass es nicht mehr aufhörte. Seroquel hat mich ruhig gestellt und nach einer weile kam auch eine innere zufriedenheit auf die ich aber gerne verzichten kann , denn diese nebenwirkungen hab ich persönlich nicht ausgehalten. noch dazu bekommt man heiß hunger attacken denen man nicht nach geben sollte wenn man nich etliche kilos zunehmen möchte. Ich persönlich finde das medikament nicht… mehr…

 

Seroquel für Psychose mit Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme, Schlafprobleme

Hallo Leute, ich heiße Lena, ich hatte eine Psychose und war drei Monate in der Klinik. Das hat mir überhaupt nichts gebracht und nach Hause bin ich genauso fertig gegangen wie ich am Anfang war, aber mit 10 Kilo mehr Gewicht. Weiterhin habe ich Seroquel und noch Lyrica dazu genommen. Ich habe sehr schlecht geschlafen, habe keinen Appetit. In drei Monaten habe ich statt 53 Kilo 83 Kilo gewogen. Ich hatte noch wahnsinnige Unruhe und Angstzustände. Als ich meine Bilder meiner Mutter geschickt habe, die hat sie zerrissen und weg geschmissen und hat gesagt sie hat mich noch nie im Leben so gesehen. Dann innerhalb einer Woche die sechs Tabletten Seroquel und Lyrica abgesetzt und alles weggeschmissen und meine Mutter hat mir Flufenasin in… mehr…

 

Citalopram für Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen, Schlafstörungen, Depressionen mit Schwindel, Kopfschmerzen, Brustspannen, Gewichtszunahme, Tagesmüdigkeit

Bei mir wurden anfangs des Jahres Depressionen mit emotionaler Instabilität, gekoppelt mit Impulsivität festgestellt. Die Diagnose Depressionen war nicht neu, darunter litt ih bereits 2010/2011; der Rest ist/war neu. Neben den Depressionen leide ich unter Schlafstörungen und Prüfungsphobie. Seitdem nehme ich jeden morgen 15 mg Citalopram und habe von diesem Medikament keinerlei Nebenwirkungen. Es hilft mir bei den Depressionn als auch bei meiner Phobie. Bei der Phobie bin ich mir noch nicht sicher, da ich momentan keine Prüfungssituationen habe.
Bei den Medikamenten, die mich bei den Schlafstörungen unterstützen sollen, sieht es anders aus. Zu erst bekam ich Seroquel 75 mg, nachts. Hier hatte ich nur Nebenwirkungen...Schwindelanfälle… mehr…

 

Seroquel für für Bipolarestörung mit Müdigkeit, Pickel, Nachtschweiß, Nasenschleimhautschwellung, Gewichtszunahme

Durch meine Bipolare Störung war ich Anfang des Jahres sehr überdreht. Ich erzählte ohne Punkt und Komma. Ich konnte nicht schlafen, war immer aktiv und traute mir Sachen zu,die einfach unmöglich waren. Durch Seroquel bin ich ruhiger und normaler geworden. Jedoch machte mich das Medikament sehr müde und meine Haut im Gesicht wurder sehr schlecht. Früher hatte ich nie Pickel, jetzt habe ich sehr schlechte Haut.
Nachts wach ich sehr oft schweisgebadet auf. Abends nach der einnahme des Medikaments (300mg) geht meine Nase zu. Mein Gewicht sprengt die Höchstmarke. Von 57 auf 69 Kg. Ich fühle mich sehr unwohl damit und überlege das Medikament wieder abzusetzten, jedoch wurde mir gesagt dass mein Krankheitsbild ohne diese Medikamenten sehr… mehr…

 

Seroquel für schizophrenieforme Psychose, schizophrenieforme Psychose mit keine Nebenwirkungen

Nehme seit 14 Tagen 25 mg Seroquel zur Nacht, habe vorher 50 mg Amisulprid genommen bei einmaliger schizoprhenieformer Psychose vor 2 1/2 Jahren. Beide wirkten ausreichend als Prophylaxe, obwohl ich beim Seroquel noch nicht ganz sicher bin, da ich es erst seit 2 Wochen nehme. Seroquel scheint aber besser zu wirken, was die Leblosigkeit angeht, d.h. ich fühle mich etwas lebendiger, motorisch schneller, aber auch wieder erschöpfbarer. Hoffe ich kann es beibehalten. Unter Amisulprid Regelausfall, da hoffe ich auch der Zyklus kommt jetzt wieder. mehr…

 

Seroquel für Entzugserscheinungen mit Appetitsteigerung, Benommenheit

Ich habe das Medikament zur Bekleitung meines Benzodiazepinenzugs bekommen... Bis auf Vergesslichkeit, Appetitsteigerung und Benommenheit habe ich das Medikament gut vertragen....

Also für eine Enzugsbekleitung unter Klinischer Aufsicht ist das Medikament empfehleswert, sollte jedoch vorher mit einem Arzt besprochen werden mehr…

 

Seroquel für bipolare Störung mit Schwindel, Blutdruckabfall, Gewichtszunahme, Herzklopfen, Brustenge, Hitzewallungen, Kältegefühl, Absetzerscheinungen

Nach einem Monat lässt sich noch wenig über die Wirkung berichten, Seroquel scheint mir jedoch gut zu tun. Die Nebenwirkungen sind jedoch noch etwas heftig.
Anfangs hatte ich mit Schwindel bzw. Blutdruckabfall zu kämpfen. Die Müdigkeit hilft mir durchzuschlafen, brauche zwar morgens etwas Zeit so richtig wach zu werden, aber das ist absolut tolerierbar. Stärkste Nebenwirkung ist die Gewichtszunahme, starkes Herzklopfen, enges Brustgefühl beim Atmen, Wechsel von Hitzewallungen und Frösteln und die Entzugssymptome (=Aufwallen von Angst bis zur nächsten Dosis) mehr…

 

Seroquel für Borderline mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Seroquel XR 100 mg jetzt schon seit 30 Tagen und ich kann nur sagen es ist bei meiner Diagnose eine Offenbarung :) Bin gerade derart motiviert hier zu berichten, daher fange ich mal an. Ich hatte vor Seroquel Leponex mit einer Dosis von 50 mg, und bin mit den ganzen Nebenwirkungen nicht mehr klar gekommen. Das quälenste waren die Sprachstörungen (stottern) und die Blickstarren die ich bei so einer geringen Menge hatte. Des weiteren hatte ich auch bleierne Müdigkeit so wie eine Gewichtszunahme. Kein Vergleich zum Seroquel. Ich habe mittlerweile nach den Anfangsnebenwirkungen KEIN NEBENWIRKUNGEN. Ich bin echt derart Überrascht, dass ich nicht mal eine Gewichtszunahme habe XD. Die 100 mg machen micht nicht mal müde, was natürlich… mehr…

 

Leponex für Paranoide Psychose, Paranoide Psychose mit Blutdruckabfall

Leponex:
Leponex hat meine Ängste auf die Dauer der Anwendung komplett, obwohl ich weiterhin fleißig Mischkonsum von gängigen psychotropen Substanzen betrieben habe. Nur Kokain löste trotz des Medikamentes starke Paranoia hervor. Eine unangenehme Nebenwirkung war das morgendlich vollgesabberte Kopfkissen, außerdem waren die vorgeschriebenen monatlichen Blutbilder sehr lästig, aber unbedingt notwendig, sonst darf der behandelnde Arzt kein weiteres Rezept ausstellen. Grund: lebensbedrohliche Veränderung der Anzahl der Leukozyten als mögliche Nebenwirkung.
Der unangenehmste Teil kommt allerdings erst beim Absetzen des Medikamentes, es kommt meistens, so bei mir, zu einer erneuten psychotischen Episode, die trotz anderweitiger… mehr…

 

Seroquel für Stimmungsschwankungen, Depression, Schlafstörungen mit Mundtrockenheit, Durst, Heißhunger

Hallo zusammen!

Bei mir wechselten oft innerhalb einer halben Stunde die Gemütszustände zwischen "himmelhoch jauchzend" und "zu tode betrübt".

Anfangs wurde hier vorsichtig mit Lamictal aufdosiert, nur leider haben sich auch nach zwei Monaten die Zustände nicht gebessert. Der Arzt meinte, dass Lamictal erst nach einer längeren Zeit wirken wird. Deshalb eine (noch) verhaltene Bewertung. Update folgt.

Ich konnte trotz 7,5 mg Zopiclon nicht mehr einschlafen, habe oft stundenlang gegrübelt, heftige Alpträume gehabt, und nach teilweise 12 - 14 Stunden Schlaf - mit vielen Unterbrechungen - fühlte ich mich so erschlagen, dass ich teilweise 6 weitere Stunden gebraucht habe, um überhaupt das Haus verlassen zu können. Und immer wieder diese… mehr…

 

Seroquel für Depressionen, Konzentrationsstörungen mit affektive Verarmung, Verlust von Einfallsreichtum, Müdigkeit

Weil es gegen Konzentrationsprobleme helfen kann, habe ich 7 Wochen 600 mg Seroquel Prolong genommen. Ich hatte KEINE Einfälle mehr und unter diesem
Zustand habe ich sehr gelitten. Die Müdigkeit ist nach 3 Wochen weggegangen, der Mangel an Einfällen nicht. Das Absetzen war eine Befreiung.

Klaus Windgassen im Deutschen Ärzteblatt, Heft 48/2004:

„Unter klassischen Neuroleptika können sich sogar im Gegenteil psychische Veränderungen einstellen, die hiervon [von der Negativsymptomatik] oft kaum zu unterscheiden sind und deshalb auch als sekundäre Negativsymptomatik bezeichnet werden. Die Patienten können unter einer durch Neuroleptika induzierten affektiven Verarmung leiden, häufiger noch stellt sich eine Verlangsamung kognitiver… mehr…

 

Seroquel für Depression, Schlafstörung, bipolare Störung mit Leberwerterhöhung, Absetzerscheinungen

Seroquel prolong (300mg) hat mir eine ziemlich ausgeglichene Stimmung beschert, allerdings haben sich meine Leberwerte derartig verschlechtert, dass meine Ärztin sofortiges Absetzen empfohlen hat. Die anschließenden Absetz-/ Entzugserscheinungen waren allerdings heftig. Mit Übelkeit bis zum Erbrechen, Achterbahnfahrt im Gehirn (starker Schwindel), Zittern und Frieren hab ich ca. eine Woche auf dem Sofa verbracht, kaum in der Lage, aufzustehen und irgendwas zu essen oder zu trinken, selbst Wasser hab ich erbrochen. Die Einnahme war unproblematisch, außer ab und zu sehr unruhigen Beinen, aber das Absetzen war der Horror. Wegen Schlafstörungen wurde eine kleinere Dosierung (50 bzw. 100mg) nochmal angesetzt, wegen Wirkungslosigkeit aber nach… mehr…

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 729 Benutzer zu Quetiapin

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.