Ribavirin

Wir haben 57 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Ribavirin.

Prozentualer Anteil 57%43%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6478
Durchschnittliches Alter in Jahren4950
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,8323,96

Ribavirin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ribavirin wurde bisher von 51 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Ribavirin:

DrugBank-NummerDB00811
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

J05AB04
Antiinfektiva zur systemischen Anwendung / Antivirale Mittel zur systemischen Anwendung / direkt wirkende antivirale Mittel / Nukleoside und Nukleotide, exkl. Inhibitoren der Reversen Transkriptase / Ribavirin

Ribavirin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Copegus82% (44 Bew.)
Rebetol16% (6 Bew.)
Ribavirin Mylan2% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Ribavirin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Haarausfall (22/57)
39%
Müdigkeit (15/57)
26%
Depressionen (12/57)
21%
Abgeschlagenheit (11/57)
19%
Gewichtsverlust (11/57)
19%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 118 Nebenwirkungen bei Ribavirin

Ribavirin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Hepatitis C89%(75 Bew.)
Schmerzen (akut)2%(1 Bew.)
Haarausfall2%(1 Bew.)
Schlafstörungen2%(2 Bew.)
Aggressivität2%(2 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 7 Krankheiten behandelt mit Ribavirin

Fragen zu Ribavirin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Copegus für Hepatitis C typ 4, Hepatitis C typ 4 mit Fieber, Rückenschmerzen, Schüttelfrost, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Husten, trockene Schleimhäute, Augenentzündung, Augentrockenheit, Müdigkeit, Reizbarkeit

31.11.10 Bei der ersten Einnahme dachte ich (optimistisch wie ich bin), wird wie immer ohne Nebenwirkungen gehen... Dann kam hohes Fieber, Rückenschmerzen, Schüttelfrost was aber nicht lange hielt und in den Wochen danach immer weniger wurde. Nach 8 Wochen war die Viruslast von 1.8 Mio. auf 0,...

Copegus bei Hepatitis C typ 4; Pegasys bei Hepatitis C typ 4

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C typ 420 Wochen
PegasysHepatitis C typ 420 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

31.11.10 Bei der ersten Einnahme dachte ich (optimistisch wie ich bin), wird wie immer ohne Nebenwirkungen gehen... Dann kam hohes Fieber, Rückenschmerzen, Schüttelfrost was aber nicht lange hielt und in den Wochen danach immer weniger wurde. Nach 8 Wochen war die Viruslast von 1.8 Mio. auf 0, soweit so gut. Mittlerweile habe ich 5 kg weniger, leichten Haarausfall, Dauerhusten, trockene Schleimhäute in Nase und Mund, Körpertemperatur-schwankungen, trockene Augen mit Entzündung, Reizbarkeit, Müdigkeit. Fand ich alles ok und gut zu ertragen bis dieser Tage ein heftiger juckender Hautausschlag an den Beinen dazukam. Das ist jetzt unangenehm. Mein Blutbild ist nur leicht verändert (etwas weniger rote und weiße Blutkörperchen als normal) aber ich bin Optimist, gehe weiterhin arbeiten (zum Glück nicht Vollzeit). Jedenfalls weiß ich von anderen denen es schlechter geht hoffe das mein Optimismus bleibt. ---- 27.01.11 So jetzt sind 20 Wochen rum... Der Haarausfall ist jetzt sehr stark, 8 Kilo weniger seit beginn, die juckende trockene Haut habe ich mit einer Creme aus gelber Vaseline und Colesterol in den Griff bekommen und auf dem Kopf hat ein super gutes Shampoo gegen das Jucken bis aufs Blut geholfen (ohne Cortison), die roten Blutkörperchen nehmen langsam etwas ab aber alles in allem: alles zu ertragen. (War drei Wochen in den Tropen, immer mit den Medikamenten im Kühlschrank... die trockene juckende Haut war dort weg und kam hier wieder...)

Eingetragen am  als Datensatz 30455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C mit Atemnot, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Depressionen

Nach ca. 2 Monaten begannen die Nebenwirkungen äußerst unangenehm zu werden. Kleine Spaziergänge mit dem Hund, Treppensteigen, einfachste Hausarbeiten waren kaum durchführbar. es trat akute Atemnot auf, die mich zwang nach 10 Schritten, bei leichter Steigung, wie eine Greisin zu pausieren....

Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 2 Monaten begannen die Nebenwirkungen äußerst unangenehm zu werden.
Kleine Spaziergänge mit dem Hund, Treppensteigen, einfachste Hausarbeiten waren kaum durchführbar.
es trat akute Atemnot auf, die mich zwang nach 10 Schritten, bei leichter Steigung, wie eine Greisin zu pausieren.

Nach zunächst leichtem, kam es zu fast völligem Haarausfall.
Der Schock war so groß, daß ich mir für teures Geld von einem halsabschneiderischen Friseur eine Echthaarperücke andrehen ließ.
Das Teil war grottenhäßlich und verstaubte nach 2 Wochen im Schrank.

Ich begann nur noch bei Dunkelheit das Haus zu verlassen. Aufgrund der massiven Gewichtsabnahme und der Kahlheit, fühlte ich mich wie ein Zombie, dessen Anblick niemandem zuzumuten war.

Depressionen begannen und ich lag tagelang mut,- und kraftlos im bett und dachte ans Sterben. Ich brach sämtliche Kontakte ab, wollte noch nicht einmal meine Eltern sehen.

Am Ende der Therapie wollte meine Krankenkasse so schnell wie möglich die Zahlungen einstellen und ich begann mit Kahlkopf, Untergewicht und Depression wieder zu arbeiten .
Als Altenpflegerin.
Meine Kollegen waren "sehr Verständnisvoll". Ich erhielt eine eigene Tasse und wurde Bezugspflegekraft bei 2 Damen, die ebenfalls an HEP C erkrankten, obwohl ich panische Angst vor einer Neuinfektion hatte.

Ich danke an dieser Stelle meinem Mann, der trotz meiner Stimmungslage und körperlichen Verfassung zu mir gestanden hat.
Dank gilt ebenfalls meinem Sohn, der sich seine eventuelle Angst vor Ansteckung nicht anmerken ließ und ein verständnisvoller, liebenswerter Zuhörer in so manchen Stunden des Zweifelns war.

Es sind keine Viren mehr nachweisbar. Allerdings kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, ob ich die Therapie nochmals durchführen würde.

Viel Glück, Mut und Kraft allen Betroffenen!
Jeder Körper reagiert anders, die Dosierung ist mittlerweile auch nicht mehr so hoch. Und ... ich bin gesund.

Eingetragen am  als Datensatz 37609
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für s.o., übliche Kombinationstherapie. Was von welchem kommt, wer weiß das schon?, Rheuma, Appetitlosigkeit, Atemnot, Anämie, Kraftlosigkeit, Dauermüdigkeit, Schmerzen in allen Knochen (bes.Unter-u.Oberschenkel, Rippen, Beckenknochen), Schlafstörungen-Schlaflosigkeit, Durchfall. Nach Therapieende:Hypothyreose, Urämie! mit Übelkeit, Durchfall, Knochenschmerzen, Appetitlosigkeit, Gastritis, Pankreatitis

Weil meine Leber sehr geschädigt war durch HEP C 1 a (hohe Viruslast) und die BG ("Arbeitsunfall" als Hebamme) darauf bestand und ich nicht an der Hep C sterben wollte, habe ich mich trotz Wissens über die Nebenwirkungen dazu entschlossen. Zu Beginn konnte ich damit noch umgehen: Übelkeit,...

Pegasys bei Rheuma, Appetitlosigkeit, Atemnot, Anämie, Kraftlosigkeit, Dauermüdigkeit, Schmerzen in allen Knochen (bes.Unter-u.Oberschenkel, Rippen, Beckenknochen), Schlafstörungen-Schlaflosigkeit, Durchfall. Nach Therapieende:Hypothyreose, Urämie!; Copegus bei s.o., übliche Kombinationstherapie. Was von welchem kommt, wer weiß das schon?

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysRheuma, Appetitlosigkeit, Atemnot, Anämie, Kraftlosigkeit, Dauermüdigkeit, Schmerzen in allen Knochen (bes.Unter-u.Oberschenkel, Rippen, Beckenknochen), Schlafstörungen-Schlaflosigkeit, Durchfall. Nach Therapieende:Hypothyreose, Urämie!72 Wochen
Copeguss.o., übliche Kombinationstherapie. Was von welchem kommt, wer weiß das schon?72 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Weil meine Leber sehr geschädigt war durch HEP C 1 a (hohe Viruslast) und die BG ("Arbeitsunfall" als Hebamme) darauf bestand und ich nicht an der Hep C sterben wollte, habe ich mich trotz Wissens über die Nebenwirkungen dazu entschlossen.
Zu Beginn konnte ich damit noch umgehen: Übelkeit, Durchfall, Knochenschmerzen, Appetitlosigkeit, dann bekam ich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und eine Gastritis vom Feinsten (aua-aua kann ich sagen!),aber die Nebenwirkungen wurden im Laufe der Behandlung nicht weniger sondern immer stärker, auch von der Intensität her. Nur meine Selbstdisziplin hat mich durchhalten lassen, es war echt hart!
Der Frust kam nachher dann erst so richtig: ich bekam schon in der Therapie außer Blutarmut, niedrigen Leukocyten (noch 1700 !) u. niedrigen Thrombozythen (22000 !) dauernd zu hohe Harnsäurewerte, eine Unterfunktion der Schilddrüse u. einen sehr hohen Rheumafaktor (aber ohne CRP o. AST Erhöhung, also keine Entzündung!). Die Hoffnung, das danach alles besser wird hat sich nicht erfüllt: jetzt habe ich Gelenkschmerzen wie verrückt, kann kaum Treppen gehen, kann nicht liegen, schlecht länger sitzen. Alles was ich esse muss ich mir drei Mal überlegen, weil alles sofort ansetzt, obwohl ich mittlerweile 150 mg Euthyrox einnehme, und vorher eine Top-Figur hatte sowie sehr gelenkig u. sportlich war. Außerdem schmerzen die Füße bzw. die Zehen und Finger, da ich zusätzlich noch eine Urämie, sprich Gicht, ausgebrütet habe. Alles dank der Interferon/Ribavirin Behandlung.
Manchmal denke ich, ich hätte es lieber lassen sollen, aber dann hätte mir die Berufsgenossenschaft die Unfallrente totsicher gestrichen. Das versuchen sie jetzt auch noch, hoffe sie kommen damit nicht durch!
Jetzt sterbe ich vielleicht nicht an meiner Zirrhose bzw. Fibrose, die ich habe, sondern quäle mich rum, bis ich irgendwann keinen Bock mehr hab. Dann haben die ihre Kohle gespart. Aber weil mein Lebenspartner aus anderen Gründen zwar, aber trotzdem an seiner Lebererkrankung gestorben ist, hatte ich mich dazu entschlossen, nicht so jämmerlich "einzugehen".
Das wars erst einmal. Es muss ja nicht bei jedem so ausgehen. Ich drücke allen die Daumen !

Eingetragen am  als Datensatz 35133
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C, Hepatitis C mit Schlafstörungen, Depressionen, Gelenkschmerzen, Appetitlosigkeit, Fieber, Rückenschmerzen, Kurzatmigkeit, Hautempflindlichkeit

Zu beginn der HCV Typ 1a Therapie traten als Nebenwirkungen hohes Fieber, Hautjucken, Rückenschmerzen und die sonst üblichen Grippesymptome auf. Diese Regulierte ich durch die Einnahme von Ibuprofen, und wurden über die Zeit erträglicher. Leider schlug die Therapie nicht sofort an, und zur ersten...

Interferon Alpha bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C11 Monate
CopegusHepatitis C11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu beginn der HCV Typ 1a Therapie traten als Nebenwirkungen hohes Fieber, Hautjucken, Rückenschmerzen und die sonst üblichen Grippesymptome auf. Diese Regulierte ich durch die Einnahme von Ibuprofen, und wurden über die Zeit erträglicher. Leider schlug die Therapie nicht sofort an, und zur ersten Blutabnahme waren noch Viren Nachweisbar. Schlafstörungen, Kurzatmigkeit und Trockene Haut traten auf, die sich über die gesamte Therapiezeit erstreckten.
Leichte Übelkeit nach der Einahme von Copegus und zeitweilige Appetitlosigkeit traten ebenfalls während der gesamten Therapiezeit auf.
Ausgelöst durch das PEG Interferon bekam ich ab Monat 6 leichte Depressionen und Angszustände auf, die in den folgenden Monaten stärker wurden. Nach 10 Monaten wollte ich die Therapie abbrechen, und begab mich in ein Krankenhaus um dort die Vergabe weiterführen zu lassen. Dazu muss ich sagen, dass sich durch das auftreten von Privaten Problemen die Psychische Belastung extrem steigerte und da wohl ein "Zusammenspiel" stattgefunden hat.
Leider hat die Therapie nicht den gewünschten Erfolg gehabt, den ich mir davon versprach.
Meine HCV ist wieder Aktiv.

Insgesamt ist die Therapie mit PEG Interferon Alpha und Ribavirin nicht einfach und Körperlich sehr belastend, aber gemessen an der schwere der Krankheit und dessen mögliche Heilung, sind die Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 33541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Hepatitis C, Hepatitis C mit Grippesymptome, Rückenschmerzen, Krämpfe, Todesangst, Weinerlichkeit, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Depression, Desorientierung, Abgeschlagenheit, Hypersensibilität, Haarausfall, Hautprobleme

Die erste Injektion, war extrem! Es fing an wie eine Grippe. nach geschätzten zwei Stunden bekam ich dann starke Rückenschmerzen und Krämfpe zu ziemlich in der gesammten Muskulatur meines Körpers. Ich hatte Todesängst und wünschte mir ins Koma zu fallen. Nach sehr viel Novamin Sulfon und vielen...

Interferon bei Hepatitis C; Rebetol bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHepatitis C6 Monate
RebetolHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Injektion, war extrem! Es fing an wie eine Grippe. nach geschätzten zwei Stunden bekam ich dann starke Rückenschmerzen und Krämfpe zu ziemlich in der gesammten Muskulatur meines Körpers. Ich hatte Todesängst und wünschte mir ins Koma zu fallen. Nach sehr viel Novamin Sulfon und vielen Tränen ( habe glaube ich Jahrzehnte nicht geweint), sowie einigen Stunden konnte ich dann schlafen. Die Therapie ging mit anhaltender Dauer mit Schlaflosigkeit einher.
Diese extremen Nebenwirkungen nach jeder Injektion, wurden immer erträglicher. Nach den ersten 2 Monaten war es tatsächlich einer Grippe ähnlich die ca. 2-3 Tage dauerte.
Dafür traten im Laufe der Therapie ander geartete Nebenwirkungen auf, die eher mein Umfeld und Berufsleben stark beeinflusste. nach den ersten 2 Monaten konnte ich gelegentlich ein paar Stunden Arbeiten, oder auch mal einen Tag am Stück Arbeiten. Die Qualität der Arbeit war aber eher mäßig bis schlecht.
Ungefähr zeitgleich bekam ich dazu eine leichte bis mittlere Depression und Agrressionsschübe. Scheinbar grundlos wurde ich wütend und verbal Aggressiv, bis hin zum Gegenstände durch die Gegend werfen. Meine Frau und meine damals 4 jährige Tochter mußten häufig meine Wutausbrüche erleiden. Sie Haben mich unglaublich unterstützt. Ist wichtig in der Zeit. Die Suizidgefahr ist latent vorhanden.
Ich habe es mit Antidepressiva versucht. Es gibt jedoch so viele davon, das es teilweise bis über die Behandlungsdauer hinaus dauern, bis man das geeignete Antidepressivum für sich endeckt. ich hatte kein erfolg und habe mein erstes Präparat nach 2,5 wochen abgesetzt. Nur Schlafen konnt ich davon, war in der Zeit eine wohltat.
Die Depression bzw. evtl andere Nebenwirkungen waren Desorientiertheit ( wußte gelegentlich nicht wo ich mich befand, also Vorsicht im Straßenverkehr, ist mir das auch passiert), extreme Mattigkeit, Illusionen Antriebslosigkeit, Hypersensibilität, besonders bei TV und Musik. Ich konnte nicht mal DSDS sehen, oder Jamie Oliver beim Kochen zusehen, ohne zu weinen. Und TV sehen war so ziemlich das einzige was ich derzeit gerne mochte. Hautkrankheiten und Haarausfall kamen zum Schluß der Therapie.
Aber sämtliche Nebenwirkungen verschwanden nach Absetzen des Interferons und Rebetol wieder gänzlich und ich habe mich schnell erholt, dank viel Sport, einem verständnissvollen Arbeitgeber und einer Super tollen Familie.
Aber Insgesamt waren es 6 harte Monate, die dafür gesorgt haben, das ich ein normales Leben führen kann und nicht in naher Zukunft an einer Leberzirrhose sterben werde.
Also bei akuter Hepatitis, je nach Typ ,trotzdem ein muß!!!
Mit einem guten Arzt ist es zu schaffen...

Eingetragen am  als Datensatz 30712
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C, Hepatitis C mit Schüttelfrost, Unwohlsein, Depressive Verstimmungen, Herzschmerzen, Leistungsverminderung, Kurzatmigkeit, Reizhusten, Übelkeit, Ohrgeräusche, Juckreiz, Konzentrationsschwierigkeiten, Verwirrtheit, Nervosität, Zittern, Mundtrockenheit

Nach nunmehr 12 Wochen Anwendung (typ3) kann ich sagen, das in der ersten Woche die Nebenwirkungen ziemlich hart waren (Schüttelfrost, Unwohlsein, Depression). Seitdem haben sich die Nebenwirkungen permanent verändert. Erst waren es mehr Depressionen, danach kam eine Phase mit Herzschmerzen und...

Copegus bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C12 Wochen
PegasysHepatitis C12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach nunmehr 12 Wochen Anwendung (typ3) kann ich sagen, das in der ersten Woche die Nebenwirkungen ziemlich hart waren (Schüttelfrost, Unwohlsein, Depression). Seitdem haben sich die Nebenwirkungen permanent verändert. Erst waren es mehr Depressionen, danach kam eine Phase mit Herzschmerzen und "Kribbeligem" Unwohlsein. Dann fing die Kurzatmigkeit an, gepaart mit extremen Leistungsverlust.

Nach 6 Wochen dann permanenter Husten mit Übelkeit, Ohrensausen und Juckreiz. Dafür habe ich jetzt ne Salbe die ich bei Bedarf auftrage. (ist am Kopf etwas schwieriger wegen der Haare).

Zwischendurch hatte ich Aphten, wobei nicht klar war ob sie Teil der Nebenwirkungen sind. Das ich mich schwertue mit Konzentration ist klar.

Am Wochenende, in der Freizeit (ja ich arbeite noch täglich und fahre dafür sogar 80 km!) möchte ich nur noch unter der Decke auf dem Sofa liegen vor Lustlosigkeit. Das das zu Spannungen in der Partnerschaft führt ist auch klar.

Zudem habe ich zu kämpfen mit:
gelegentlicher leichter Verwirrtheit, Nervosität, Gedächtnisstörungen, Kribbeln, Zittern, Geschmacksstörungen, Schwindel, Herzklopfen, Mundtrockenheit und trockener Haut.

Gut ist, das ich noch normal essen kann und mich trotz allem täglich zur Arbeit aufraffe sowie mich mit der Behandlung arrangieren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 41573
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PegIntron für Hepatitis C, Hepatitis C mit Kopfschmerzen, Hautrötungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen, Leistungsabfall, Gewichtsverlust, Migräne

Behandlung mit PegIntron in Kombi. mit Rebetol. 4 Monate später immer noch leichte Kopfschmerzen, starke Hautrötungen an den Injektionsstellen, Stimmungsschwankungen, starker Leistungsabfall im Vergleich zu früher, Schlafstörungen und Gewichtsverlust. Zusätzlich ein Migräneanfall mit Licht.- und...

PegIntron bei Hepatitis C; Rebetol bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegIntronHepatitis C4 Monate
RebetolHepatitis C4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Behandlung mit PegIntron in Kombi. mit Rebetol. 4 Monate später immer noch leichte Kopfschmerzen, starke Hautrötungen an den Injektionsstellen, Stimmungsschwankungen, starker Leistungsabfall im Vergleich zu früher, Schlafstörungen und Gewichtsverlust. Zusätzlich ein Migräneanfall mit Licht.- und Geräuschempfindlichkeit. Hatte sich aber gelohnt, hatte bereits 4 Wochen nach Therapiebeginn eine Viruslast von 0 (davor mittelstark), dass hatte sogar den Arzt überrascht. Therapie wird weitergeführt.

Eingetragen am  als Datensatz 8754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2b, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ribavirin für Hepatitis C mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Krämpfe, Übelkeit, Juckreiz, Magenschmerzen, Durchfall

Ich war früher Drogenabhängig und habe mich damals mit hepatitis c angesteckt.ich habe die c jetzt seit 11 jahren und habe vor vier wochen mit interferon und ribavirin angefangen.ich bin total matt müde und kann nachts trotzdem nicht schlafen.ausserdem habe ich stimmungsschwankunge leichte...

Ribavirin bei Hepatitis C; Interferon Alpha

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RibavirinHepatitis C-
Interferon Alpha-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war früher Drogenabhängig und habe mich damals mit hepatitis c angesteckt.ich habe die c jetzt seit 11 jahren und habe vor vier wochen mit interferon und ribavirin angefangen.ich bin total matt müde und kann nachts trotzdem nicht schlafen.ausserdem habe ich stimmungsschwankunge leichte depression bin weinerlich .um ehrlich zu sein heule ziemlich viel rum....ich habe krämpfe,übelkeit,juckreiz schmerzen in brust u lunge,magenschmerzen durchfall.......ich bin gespannt wie es weiter geht im schlimmsten fall muss ich wohl doch noch auf ein antidepressiva zurückgreifen......trotzdem bin ich stolz das die ersten 4 wochen so schnell vergingen hofe es geht weiter so das ich bald die hälfte der zeit hinter mir habe.freue mich total auf die zeit danach.........:))

Eingetragen am  als Datensatz 35223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Haarausfall, Gliederschmerzen mit Depressive Verstimmungen, Hauttrockenheit, Haarausfall

Hallo, mache seit Oktober 10 meine Interveron Therapie.Habe den Virus-Typ 3a,die Aussicht auf heilung ist sehr hoch.Die ganze Therapie ist auf 6 Monate angesetzt,worüber ich auch froh bin.Im Dezember waren die Werte schon fast um die Hälfte gefallen,ging sehr zügig.Ich habe die ganze Behandlung...

Copegus bei Haarausfall, Gliederschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHaarausfall, Gliederschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
mache seit Oktober 10 meine Interveron Therapie.Habe den Virus-Typ 3a,die Aussicht auf heilung ist sehr hoch.Die ganze Therapie ist auf 6 Monate angesetzt,worüber ich auch froh bin.Im Dezember waren die Werte schon fast um die Hälfte gefallen,ging sehr zügig.Ich habe die ganze Behandlung schön geredet und dachte nicht das die Nebenwirkungen so grawieren sein können.Ich habe nicht einmal gewusst was Depressionen sind,habe ich erst hier durch kennen gelernt.Bei Arzt wurde gesagt das es Grippeänliche Symtome seien würde,was ich nicht bestätigern kann.
Körperlich habe ich total abgebaut,bin nicht mehr motiviert und fühle schlecht.
Könnt den ganze Tag schlafen und scvhlag mir dann die Nächte um die Ohren.An manchen Tagen ist es Extrem,da tut jeder Faser und jeder Muskel und Sehnen weh.Da strengt jeder Schritt an und alles dauert doppelt so lang, fühl mich wie ein Rentner.

Was mir aber extrem aufgefallen ist das ich so eine trockene Haut bekommen habe wie ich sie noch nie hatte.Komm mir vor wie ein Fisch der am schuppen ist.
Hinzu kommt das ich seit einigen Wochen Haarausfall habe und das nicht zu knapp.Hab erst gedacht das es die Obligatorische Glatze ist dier wir Männer bekommen mit ende 30.
Das kann nur an dieser Medikamente liegen und das belastet mich sehr.Hoffe ja das es sich bald wieder legt.Meine Behandlung ist nächsten Monat abgeschlossen,hoffe das ich die Nebenwirkungen nicht zu lang hab.
Mein Glück ist gewesen das die Behandlung 6 Monate ging.Länger hätte ich warscheinlich nicht ausgehalten,oft hatte ich den Gedanken abzubrechen.Da es doch an das eingemachte geht und das sollte jeder Wörtlich nehmen.

MFG

Eingetragen am  als Datensatz 33405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Peginterferon - alpha ( Pegasys) für medikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression, Hepatitis C, Hepatitis C mit Fieber, Juckreiz, Abgeschlagenheit, Harndrang, Herpes, Alpträume, Schlafstörungen, Magenschmerzen, Blutarmut, Haarausfall, Depressionen, Unruhe, Angstzustände, Aggressivität, Empfindungsstörungen

Aufgrund einer chronischen Hepatitis C, bestehend seit etwa 12 Jahren nahm ich Peginterferon und Rebetol 6 Monate lang. Die Nebenwirkungen waren zahlreich und durchaus sehr sehr beeinträchtigend. Allerdings möchte ich zuerst mal hervorheben, dass die Rosskur erfolgreich war, und sich meine...

Peginterferon - alpha ( Pegasys) bei Hepatitis C; Rebetol ( Ribavirin ) bei Hepatitis C; Citalopram bei medikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Peginterferon - alpha ( Pegasys)Hepatitis C6 Monate
Rebetol ( Ribavirin )Hepatitis C6 Monate
Citaloprammedikamenteninduzierte agitiert gehemmte Depression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer chronischen Hepatitis C, bestehend seit etwa 12 Jahren nahm ich Peginterferon und Rebetol 6 Monate lang. Die Nebenwirkungen waren zahlreich und durchaus sehr sehr beeinträchtigend. Allerdings möchte ich zuerst mal hervorheben, dass die Rosskur erfolgreich war, und sich meine Lebensqualität im Vergleich zu vor der Therapie sich erheblich gesteigert hat!!!
Die Nebenwirkungen fingen harmlos an, mit Fieber,Mattigkeit,Juckreiz,ständiger Harndrang, Hautiritationen, Herpes, Alpträume, dann begannen nach etwa 2 Monaten Schlafstöhrungen, Magenschmerzen,Anämie, Kraftlosigkeit, Atemnot, diffuse Beschwerden, Stimmungslabilität, starker Haarausfall, und steigerte sich schließlich in eine mittelschwere Depression mit sehr starker innerer Unruhe, Angstzuständen, Heulattaken, Aggressivität, und völliger Kraftlosigkeit. Da ich vor 12 Jahren Heroinabhängig war, und meine Gedanken immer schwärzer wurden, bis hin zu Rückfallgedanken und destruktiven Phantasien, rang ich mich dazu durch Citalopram dagegen zu nehmen. Hier kamen NW wie starke Müdigkeit, Mattigkeit,Flatulenz, Empfindungsstöhrungen in den Füssen, Gleichgültige Gefühlslage hinzu. Nach dem Absetzen, dass schrittweise geschah ( vom Citalopram ), deutliche Entzugsprobleme wie Schlaflosigkeit durch Restless legs und Schwitzen.
Die Restless legs blieben ungefähr mit langsamen Schwächerwerden 2 Monate. Dann war es gottseidank vorbei. Die Nebenwirkungen von Peginterferon und Ribavirin relativ sehr schnell weg. Kann alle Medikamente bedingt empféhlen. Für mich war es im endeffekt gut, für manch anderen aufgrund der Schwere der Depression auch schon mal tödlich. Gut ist aufjedenfall ein größerer Abstand zur Suchtvergangenheit und ein einigermassen stabiles Soziales Netz, dass ich allerdings auch nicht so hatte. Aber auf jedenfall ein Arzt der sich die Zeit nimmt, sich die NW anzuhören und wie bei mir, bei psych. NW sensibel aber rasch reagiert.

Eingetragen am  als Datensatz 8777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2b, Ribavirin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Incivo Telaprevir für Hepatitis C, Hepatitis C, Hepatitis C mit Hauttrockenheit, Übelkeit, Mundtrockenheit, Müdigkeit

Seit 50 Tagen,nehme ich zwecks Hepatitis C Geno Typ 1:Interferon Alpha,Incivo(Teleprevir),Copegus(Ribavirin). Ich habe die Hep schon seit 15 Jahren, ich hatte wirklich Angst vor der Therapy,da ich sowieso immer bei anderen Medikamenten so gut wie alle Nebenwirkungen bekommen habe,deswegen hab...

Incivo Telaprevir bei Hepatitis C; Interferon Alpha bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Incivo TelaprevirHepatitis C50 Tage
Interferon AlphaHepatitis C50 Tage
CopegusHepatitis C50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 50 Tagen,nehme ich zwecks Hepatitis C Geno Typ 1:Interferon Alpha,Incivo(Teleprevir),Copegus(Ribavirin).
Ich habe die Hep schon seit 15 Jahren, ich hatte wirklich Angst vor der Therapy,da ich sowieso immer bei anderen Medikamenten so gut wie alle Nebenwirkungen bekommen habe,deswegen hab ich mich schon darauf eingestellt.
Nun fange ich die 7.Woche an,und es hält sich bis jetzt alles schön in Grenzen.Was mir aufgefallen ist,das es mir ein Tag nach der Spritze ab und an ein bischen übel ist.
Ansonsten was mich nervt ist die trockene haut, Juckreiz,man muß seine Haut sehr gut pflegen,viel eincremen,und ein Zahn ist mir ausgefallen,also Zähne so oft wie möglich putzen.2 bis 3 mal am Tag,gründlich.Aber wie gesagt,das ist alles harmlos,ich dachte ich könnte nicht mehr arbeiten gehen,könnte meine kleinen Kinder nicht mehr alleine versorgen,darum bin ich bis jetzt glücklich,und möchte allen Mut machen sich für die Therapie zu entscheiden.Ich selber kenne außerdem noch einige Leute die die Therapie erfolgreich beendet haben,auch ohne viel Nebenwirkungen.Ich würde mir wünschen für dieses Forum,das sich mehr Leute mit positiven Erfahrungen melden sollten

Eingetragen am  als Datensatz 44865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Telaprevir, Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C mit Atembeschwerden, Schüttelfrost, Schlaflosigkeit, Juckreiz, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen

Hallo Leute, mein mann ist seit 20 wochen in behandlung. Anfangs dachte ich, wir schaffen das. Es muss ja sein, wenn man wieder gesund sein will. Die nebenwirkungen kannten wir ja von anfang an. Aber das es so hart kommt habe ich nie erwartet. Manchmal erkenne ich ihn nich wieder. ferner...

Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C20 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute, mein mann ist seit 20 wochen in behandlung. Anfangs dachte ich, wir schaffen das. Es muss ja sein, wenn man wieder gesund sein will. Die nebenwirkungen kannten wir ja von anfang an. Aber das es so hart kommt habe ich nie erwartet. Manchmal erkenne ich ihn nich wieder. ferner Atemlosigkeit, Schuttelfrost, Schlaflosigkeit, Juckreiz, keine Lust auf Sex. etc. sind es auch die ständigen Launenschwankungen. Ich bin eigentlich ein sehr verständissvoller Mensch, aber ich hab auch meine Grenzen. An die bin ich leider jetzt gestossen. Ich kann nicht mehr. Alles ist schlecht, alle sind boese und wollen ihm nur schaden. habe ihm immer wieder zugeredet, ihn immer wieder motiviert und versucht aufzubauen. Aber was ist mit den partnern von den patienten? wer kuemmert sich um sie? Wer unterstuetzt sie? Leute ich brauche auch mal zuspruch und unterstuetzung. Ich will nicht das unsere Beziehung daran kaputt geht.

Eingetragen am  als Datensatz 43879
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Parästhesien, Fieber

Nachdem ich gestern mit der Therapie angefangen habe, (1 Spritze Pegasys und 3 Tabletten Copegus, morgens um 7:00) ging es mir bis zum Mittag ganz gut. Aber ab Mittag bekam ich Gliederschmerzen, Schüttelfrost und meine Finger wurden taub, so alls währen sie eiskalt. Nach ca. 2 Std. legten sich...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C2 Tage
CopegusHepatitis C2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich gestern mit der Therapie angefangen habe, (1 Spritze Pegasys und 3 Tabletten Copegus, morgens um 7:00) ging es mir bis zum Mittag ganz gut. Aber ab Mittag bekam ich Gliederschmerzen, Schüttelfrost und meine Finger wurden taub, so alls währen sie eiskalt. Nach ca. 2 Std. legten sich die Symtome langsam, jedoch hatte ich jetzt 39.2 Grad C Fieber und Kopfschmerzen.
Gegen Abend war aber alles wieder recht normal. Ich habe mit Copegus weitergemacht, auch heute morgen.
Bis jetzt haben sich die Wirkungen noch nicht wieder eingestellt, so dass ich diese auf die Pegasys Gabe zurückführe.
Nächste Woche ist wieder eine Spritze fällig und ich bin gespannt, ob es mir dann wieder so geht.
Die Bewertung ist nicht aussagekräftig, da ich ja über die Wirksamkeit noch gar nichts sagen kann.
Aber ohne Bewertung kann ich nicht speichern!

Eingetragen am  als Datensatz 26276
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebetol für Hepatitis C, Hepatitis C mit Gewichtsverlust, Depressionen, Traumveränderungen, Verstopfung, Kraftlosigkeit

Während der 1 jährigen Behandlung mit Pegintron (Interferon) und Rebetol, Gewichtsverlust 12 kg. Größtes Problem war Kräfteverlust. Konnte nach 6-7 Monate eine Etage ohne 2 malige Pause nicht bewältigen. Depressionen, Alpträume, Verstopfung. Positiv : Hepatitis C - Ausgeheilt.

Rebetol bei Hepatitis C; PegIntron bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebetolHepatitis C365 Tage
PegIntronHepatitis C365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während der 1 jährigen Behandlung mit Pegintron (Interferon) und Rebetol,
Gewichtsverlust 12 kg. Größtes Problem war Kräfteverlust. Konnte nach 6-7 Monate eine Etage ohne 2 malige Pause nicht bewältigen. Depressionen, Alpträume, Verstopfung.
Positiv : Hepatitis C - Ausgeheilt.

Eingetragen am  als Datensatz 518
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für HEP C mit Depression

hallo! ich bin 58, männlich, bin im vorzeitigen ruhestand, habe hep c, genotyp 1a, fibrosegrad 2. habe 1 einhalb jahre therapie mit interferon und rebetol (ribavirin) hinter mir. 2 monate nach der behandlung war ich wieder positiv(relapser). die körperlichen- vor allem die psych. nebenwirkungen...

Copegus bei HEP C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHEP C1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo!
ich bin 58, männlich, bin im vorzeitigen ruhestand, habe hep c, genotyp 1a, fibrosegrad 2. habe 1 einhalb jahre therapie mit interferon und rebetol (ribavirin) hinter mir. 2 monate nach der behandlung war ich wieder positiv(relapser). die körperlichen- vor allem die psych. nebenwirkungen der behandlung waren für mich so ziemlich das schlimmste, was ich kennengelernt habe. mein psychiater stopfte mich mit antidepressiva voll, was das ganze noch verschlimmerte. ich setzte auf eigenen wunsch die antidepress. ab.

in der zwischenzeit gibt es die tripletherapie. ich brauchte 1 jahr, um mich für die tripletherapie (incivo, copegus, interferon) zu entscheiden, zumal mein vertrauen auf heilung dahin war, mir gesagt wurde, dass die nebenwirkungen schlimmer als beim 1.mal sein würden und ich nicht mehr das gleiche erleben wollte. aber schließlich sagten mir die ärzte, das das ohnehin der letzte versuch
sein wird. ich überlegte: was will ich?
den letzen lebensabschnitt mit einer mindestqualität erleben. ok, der letzte versuch und durch.
ich habe jetzt noch 9 monate vor mir und bin mir nicht sicher, ob ich das durchhalten werde. die psych. belastung ist immens. ich gehe fast nicht mehr außer haus, weil ich niemandem meine dunkle wolke zumuten möchte abgesehen davon, dass ich auch ängste vor mir bekannten habe und ich mich schäme, dass ich so schwach bin. ich habe kontakt zu einer therapeutin aufgenommen. vielleicht kann sie helfen die sache zu erleichtern. die nebenwirkungen umfassen mehr oder weniger die berichte, die ich in diesem forum gelesen habe. ich war sehr erleichtert zu sehen, das ich mir all diese zustände nicht einbilde, denn ich habe schon begonnen an meinem verstand zu zweifeln. die einzigen menschen, für die ich mich zusammenreisse, was sehr anstrengend ist, sind meine beiden erwachsenen kinder, da ich sie unter keinen umständen belasten will. zusammenfassend: zur zeit bin ich ziemlich ratlos, wie es weitergehen wird. anderen, die auch vorhaben, sich einer triplether. zu unterziehen, kann ich nur dringendst empfehlen, sich gründlich vorzubereiten. das soziale umfeld sollte auf keinen fall psych. belastend sein. wenn man nicht allein lebt, auf die familienmitglieder vorbeugend rücksicht nehmen, indem man sie darauf vorbereitet und feedback einholt bzw. sie in eine familientherapie einbindet, usw.
abschließend hoffe ich für andere betroffene, dass es für sie nicht so schlimm wird und wünsche ihnen alles gute.

Eingetragen am  als Datensatz 47218
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon, für Hepatitis C mit Gereiztheit, Suizidgedanken, Gliederschmerzen, Taubheitsgefühle, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Durchfall, Husten, Halsschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Angstzustände, Herzklopfen, Schüttelfrost, Schweißausbrüche

Bei Interferon, gereizt sein, Selbstmordgedanken, Gliederschmerzen, Ziehen und unangenehmes Taubheitsgefühl in Beinen und Armen, Depressionen, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Risse in den Fingern und an den Mundwinkeln, Durchfall, Husten, Verschleimung (über 10 Monate), Halsschmerzen. Hb- Wert...

Interferon, bei Hepatitis C; Copegus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon,Hepatitis C16 Monate
Copegus16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Interferon, gereizt sein, Selbstmordgedanken, Gliederschmerzen, Ziehen und unangenehmes Taubheitsgefühl in Beinen und Armen, Depressionen, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Risse in den Fingern und an den Mundwinkeln, Durchfall, Husten, Verschleimung (über 10 Monate), Halsschmerzen. Hb- Wert zwischen 7,9 und 8,6, Schwindelgefühl, Konzentrationsschwierigkeiten, Angstzustände, Herzklopfen, Schweißausbrüche bzw. Schüttelfrost.

Eingetragen am  als Datensatz 33048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für Hepatitis C, Hepatitis C mit Grippesymptome, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Knochenschmerzen

Grippeartige Symptome, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Niedergeschlagenheit, Narbenwucherung, Knochenschmerzen Alte Verletzungen(sowohl seelisch als auch körperlich) kommen gezielt zum Vorschein Ich rate unbedingt zu therapeutischer Unterstützung und die von Freunden. Mäßiger...

Interferon bei Hepatitis C; Ribavirin bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InterferonHepatitis C2 Monate
RibavirinHepatitis C2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Grippeartige Symptome, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Niedergeschlagenheit, Narbenwucherung, Knochenschmerzen

Alte Verletzungen(sowohl seelisch als auch körperlich) kommen gezielt zum Vorschein
Ich rate unbedingt zu therapeutischer Unterstützung und die von Freunden. Mäßiger Sport und Ablenkung sind wichtig. Man darf sein Ziel ( Heilung) nicht aus den Augen verlieren!

Eingetragen am  als Datensatz 23835
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ribavirin für Hepatitis C mit Haarausfall, Gewichtsverlust, Hautausschlag, Übelkeit

Übelkeit; Haarausfall; Gewichtsverlust; schuppenflecht-artiger Hautausschlag

Ribavirin bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RibavirinHepatitis C-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit; Haarausfall; Gewichtsverlust; schuppenflecht-artiger Hautausschlag

Eingetragen am  als Datensatz 137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebetol für Hepatitis C, Hepatitis C mit Gewichtsverlust, Schwäche, Müdigkeit, Atemnot, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Verlust des Geschmackssinns, Alpträume, Haarausfall, Allergische Hautreaktion

Während der noch andauernden 5 monatigen Behandlung mit Rebetol und PegIntron: Gewichtsverlust 10 kg, starker Kräfteverlust mit höher Müdigkeit am Tage, Treppensteigen bereitet große Mühe, mit aufkommender Atemnot. Seit Beginn anhaltende Heiserkeit, Ekel vor Nahrungsmittel und deren Gerüchen...

Rebetol bei Hepatitis C; PegIntron bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebetolHepatitis C150 Tage
PegIntronHepatitis C150 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während der noch andauernden 5 monatigen Behandlung mit Rebetol und PegIntron:
Gewichtsverlust 10 kg, starker Kräfteverlust mit höher Müdigkeit am Tage, Treppensteigen bereitet große Mühe, mit aufkommender Atemnot. Seit Beginn anhaltende Heiserkeit, Ekel vor Nahrungsmittel und deren Gerüchen (besonders bei Wurst,Fleisch u. Fisch), gleichzeig Verlust des Geschmackempfindens (fasst alles ist bitter). In den ersten 4 Monaten Alpträume. Nach 4 Monaten heftiger Juckreiz mit Hautreaktionen. Erhöhter Haarausfall.
Behandlung ist noch nicht beendet.

Eingetragen am  als Datensatz 622
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):150 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Incivo für Hepatitis C, Hepatitis C, Hepatitis C mit juckender Ausschlag, Übelkeit, Kopfschmerzen, Sodbrennen, Kraftlosigkeit, Anämie

Bin gerade in der 6.Woche der Triple-Therapie mit Interferon (Pegasys),Ribavirin (Rebetol) und dem neuen Proteasehemmer Telaprivir und war nach 4Wochen unter der Nachweisgrenze, Virus war jedoch leider noch in der RNA nachweisbar, d.h. die Verkürzung auf 24Wochen Therapie klappt nicht. Meine...

Incivo bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C; Rebetol bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
IncivoHepatitis C40 Tage
PegasysHepatitis C40 Tage
RebetolHepatitis C40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin gerade in der 6.Woche der Triple-Therapie mit Interferon (Pegasys),Ribavirin (Rebetol) und dem neuen Proteasehemmer Telaprivir und war nach 4Wochen unter der Nachweisgrenze, Virus war jedoch leider noch in der RNA nachweisbar, d.h. die Verkürzung auf 24Wochen Therapie klappt nicht. Meine Heilungswahrscheinlichkeit liegt jetzt jedoch bereits bei 90% bei Genotyp 1a, d.h. das war vor Incivo nie erreichbar. Die Nebenwirkungen sind wie eine Wellenbewegung, es ist nie alles gleich ausgeprägt, aber vorhanden. Die Therapie verlangt sehr viel Organisationstalent, eigenen Willen und Durchhaltevermögen.

Eingetragen am  als Datensatz 42055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Telaprevir, Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Peginterferon für Hepatitis C, Hepatitis C mit Depressive Verstimmungen, Schmerzen an der Injektionsstelle

Ich nehme beide Medikamente seit mitlerweile einem Monat gegen eine chronische Hepatitis C Genotyp3. Zu den Bewertungsfragen ist zu sagen, dass es in meinen Augen erst Sinn macht dazu etwas zu Urteilen wenn die Therapie beendet ist. Vor der Behandlung habe ich, wie wahrscheinlich die meisten...

Peginterferon bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PeginterferonHepatitis C1 Monate
CopegusHepatitis C1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme beide Medikamente seit mitlerweile einem Monat gegen eine chronische Hepatitis C Genotyp3. Zu den Bewertungsfragen ist zu sagen, dass es in meinen Augen erst Sinn macht dazu etwas zu Urteilen wenn die Therapie beendet ist.
Vor der Behandlung habe ich, wie wahrscheinlich die meisten anderen Betroffenen auch, erstmal Berichte anderer Patienten im Internet gelesen und da kann einem wirklich Angst und Bange werden.... Da ich nun selbst aus Erfahrung schreiben kann, möchte ich angehenden Patienten erstmal diese Angst nehmen. Es gibt unzählige Nebenwirkungen die die Therapie auslösen kann, welche davon dann aber letztendlich individuell zutreffen oder auch nicht ist so unterschiedlich wie Menschen unterschiedlich sind!

Entgegen der meisten Berichte anderer Betroffener hatte und habe ich z.B. keine Grippeartigen Beschwerden, ich schwitze nicht, ich fröstele nicht, ich habe keine erhöhte Temperatur und das weder unmittelbar nach der Injektion noch irgendwann später folgend. Kreislaufprobleme habe ich momentan ebenfalls keine, ohne Medikamente habe ich wesentlich mehr Ausdauer aber der aktuelle Zustand ist nicht so stark beeinträchtigend das ich mich deutlich eingeschränkt fühlen würde. Was ich habe ist an den Einstichstellen des PegInterferon eine leichte Rötung die lange anhält, die Stelle des ersten Einstiches ist 4 Wochen später noch leicht sichtbar. Was ich auch habe ist eine erhebliche Einbuße an Konzentration bzw mentalem Leistungsvermögen. Stress ist was mein Denken betrifft momentan pures Gift, wärend es mir ohne Medikamente sehr leicht fällt Multitasking fähig zu sein, bin ich ich jetzt sehr schnell mit zuviel an Interaktion überfordert, was bei mir dann schnell zu gereiztheit od. abgeschlagenheit führt. Kurzweilig hatte ich in der 2ten Woche Tinitus auf dem linken Ohr, was sich mitlerweile aber wieder gelegt hat. Den Tinitus führe ich selbst darauf zurück, das ich mein Leben momentan etwas umstellen muss. Situation mit denen ich vor der behandlung spielend fertig geworden bin, führen jetzt zu überlastung und das dann eventuell zu Tinitus. Wobei der Tinitus durchaus auch rein am Medikament liegen kann, die Blutbildverändernden Nebenwirkungen sprechen dafür. Zu Beginn der Therapie hatte ich Durchschlafstörrungen, was sich mitlerweile aber auch gelegt hat, ich schlafe weniger lang wie davor aber mitlerweile durchgehend ohne aufwacher. Was ich ebenfalls spüre ist Gelegentlich ein Gefühl von Anspannung, das fühlt sich an wie eine Art mentale Anspannung, wie wenn man leicht unter Strom stehen würde bzw zuviel Energie hat dabei aber trotzdem Matt im denken ist, so wie wenn der Geist ständig unter Energie stehen würde aber nicht effektiv arbeitet. Dies ist Anfangs gewöhnungsbedürftig aber auch damit kann man leben, 6Monate auf jedenfall wenn man den Enderfolg im Auge behält. Positiv zu vermerken ist, ich kann nach wie vor 2-3mal die Woche Fitness Training machen, was mir sehr sehr gut tut! Depressive Verstimmungen habe ich stellenweise nach dem Wochenende, also der typische Montag Morgen an dem man sich erst wieder aufs Arbeitsumfeld einstellen muss, was bei mir dann aber Dienstags bereits wieder eingependelt ist und gut läuft. Allgemein fühle ich mich sozial gesehen weniger Belastbar, was schlicht an fehlender Konzentration liegt und bei zunehmenden Stress deutlich schlechter wird. Hierbei ist mein Hilfsmittel Sprechen, bei Missverstädnissen nicht scheitern sondern spätestens am nächsten Tag nochmal reden und klar stellen. Das ist Mühseelig aber effektiv und längerfristig gesehen sehr kostbar.

Eingetragen am  als Datensatz 32868
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C mit Hauttrockenheit, Haarausfall, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Gewichtsverlust

Der Virus konnte nach 8 Wochen nicht mehr Nachgewiesen werden und die ersten 3 Monate hatte ich fast keine NW,ein paar trockene Hautstellen und vereinzelter Juckreiz. Danach starker Gewichtsverlust, Depressionen, Haarausfall und Antriebslosigkeit, die Haare sind auch bis Heute nicht mehr...

Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Virus konnte nach 8 Wochen nicht mehr Nachgewiesen werden und die ersten 3 Monate hatte ich fast keine NW,ein paar trockene Hautstellen und vereinzelter Juckreiz.
Danach starker Gewichtsverlust, Depressionen, Haarausfall und Antriebslosigkeit, die Haare sind auch bis Heute nicht mehr nachgewachsen und dass ist jetzt 2 Jahre her.=(

Eingetragen am  als Datensatz 45364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebetol für Hepatitis C mit Depression, Weinerlichkeit, Anämie, Migräne, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

starke Nebenwirkungen - Depressionen, Heulanfälle, schwere Anämie, Migräneanfälle, Gewichtsverlust, kein Appetit mehr - nur Joghurts kann ich essen....usw.

Rebetol bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebetolHepatitis C5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Nebenwirkungen - Depressionen, Heulanfälle, schwere Anämie, Migräneanfälle, Gewichtsverlust, kein Appetit mehr - nur Joghurts kann ich essen....usw.

Eingetragen am  als Datensatz 40821
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C, Hepatitis C mit Schwächegefühl, Anämie

Ich kann eine Therapie nur empfehlen. Ich hatte eine HepC Genotyp 3. Nach 4 Wochen war die Virenlast nicht mehr nachweisbar. Nach 12 Monaten auch nicht. Ich gelte nun zu 99% als geheilt. Die Nebenwirkungen waren annehmbar. Ausser einer Anämie und gelegentlichen Schwächegefühlen kam ich super...

Interferon Alpha bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C6 Monate
CopegusHepatitis C-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann eine Therapie nur empfehlen. Ich hatte eine HepC Genotyp 3. Nach 4 Wochen war die Virenlast nicht mehr nachweisbar. Nach 12 Monaten auch nicht. Ich gelte nun zu 99% als geheilt. Die Nebenwirkungen waren annehmbar. Ausser einer Anämie und gelegentlichen Schwächegefühlen kam ich super durch die Zeit. Die Anwendung von Copegus war einfach, das Spritzen von Interferon unterschiedlich. Je nach dem, wie ich mich angestellt habe. Alles in allem kann ich nur jedem Mut machen. Ich habe das viel zu lange (8 Jahre) vor mir hergeschoben, aus Angst vor den Nebenwirkungen. Und wenn das bei mir so beschwerdefrei läuft, dann bei anderen auch. Nur Mut und nich unterkriegen lassen. Und "think positiv" !! .. ganz wichtig !!

Eingetragen am  als Datensatz 40697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C, Hepatitis C mit Mundtrockenheit, Allergische Hautreaktion, Stimmungsschwankungen, Abgeschlagenheit, Schwindel, Haarveränderung

Die ersten Wochen ueberhaupt keine NW. Dann: -Trockener Mund (Schleimhaeute sind sehr trocken) -extreme Hautprobleme, Jucken, trockene Stellen, Infektionen.... -Stimmungsschwankungen -ueberhaupt keine Kraft mehr/nicht belastbar -leichter Schwindel -sensibel gegen Geraeusche, Stress, zu...

Interferon Alpha bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C20 Wochen
CopegusHepatitis C20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten Wochen ueberhaupt keine NW.

Dann:

-Trockener Mund (Schleimhaeute sind sehr trocken)
-extreme Hautprobleme, Jucken, trockene Stellen, Infektionen....
-Stimmungsschwankungen
-ueberhaupt keine Kraft mehr/nicht belastbar
-leichter Schwindel
-sensibel gegen Geraeusche, Stress, zu viele Menschen...
-sehr trockene Haare

positiv ist:

KEIN HAARAUSFALL (ueberhaupt nicht!)
KEINE DEPRESSIONEN
Kein Gewichtsverlust

Eingetragen am  als Datensatz 12939
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Anne
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Peg Interferon alfa 2a Pegasys 180 für Hepatitis C, Chron. Hepatitis C mit Hautausschlag, Hitzewallungen, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Schüttelfrost, Haarausfall, Appetitlosigkeit

Die Nebenwirkungen empfinde ich fast unerträglich. Berufstätigkeit unmöglich, höchstens wenige Std. und unregelmäßig. Die 1. Pegasys war nur 90 Mikrogramm, umwerfende Wirkung! Abends am 2. Tag danach mahm ich die ersten 800mg Copegus. Ein paar Std. später dachte ich, ich sterbe und nahm gegen...

Peg Interferon alfa 2a Pegasys 180 bei Chron. Hepatitis C; Ribavirin Copegus 800 mg bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Peg Interferon alfa 2a Pegasys 180 Chron. Hepatitis C30 Wochen
Ribavirin Copegus 800 mgHepatitis C30 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen empfinde ich fast unerträglich. Berufstätigkeit unmöglich, höchstens wenige Std. und unregelmäßig.
Die 1. Pegasys war nur 90 Mikrogramm, umwerfende Wirkung! Abends am 2. Tag danach mahm ich die ersten 800mg Copegus. Ein paar Std. später dachte ich, ich sterbe und
nahm gegen 4:00 Uhr 1/2 Paracetamol.
Die Anfangsvirenlast von 1260000 IU war binnen 18 Tag um 4 1/2 log gefallen!
39 Tage später < 15 IU und bei der nächsten Messung in Woche 8 negativ bis heute.
Nach der 3. Spritze kam der Lichen Ruber in der Mundhöhle, nach der 7.Spritze hatte
ich eine Pilzinfektion im Rachen und konnte nur noch warmes Wasser trinken. Nach der
14. Spritze war der Hautausschlag da und quälte mich über 6 Wochen lang.
Meine Muskel- und Knochenschmerzen sind immer da, sie hören gar nicht auf, verstärkt
durch das kalte Winterwetter. Obwohl ich gegen Abend spritze, gelingt es mir nicht,
"einen Teil der Nebenwirkungen zu verschlafen", wie es so schön im Beipackzettel heißt. Besonders in der 2. Nachthälfte ist der Schmerz am intensivsten. An Schlaf
nicht zu denken, liegen geht gar nicht, im Sitzen auf Heizkissen erspare ich mir
die lebertoxischen Schmerzmedikamente.
Nach wie vor plagt mich der Schüttelfrost, bin ständig müde, kurzatmig, zittrig,
wackelig wie ein Betrunkener, werde immer schwächer (54kg), massiver Haarausfall
hat im 4. Monat eingesetzt, habe weder Appetit noch Geschmaksinn.
Früher war ich die Lerche am Morgen, Vollzeitjob, zig Ehrenämter, sowie Triathlon-,
Motorsportlerin und Kartfahrerin. Heute bin ich zwar immer noch die Lerche am Mor-
gen, aber ich singe nicht mehr, ich jammere vor Schmerz und hoffe auf den Placebo-
effekt. Weder Tanzschule noch Theater oder Konzert; mein Motorrad kriege ich erst
gar nicht mehr vom Ständer runter,Skilaufen oder Schlittschuhlaufen wage ich wegen
der Kälte erst gar nicht. Schwimmen verursacht nach 5 Min. Krämpfe- rien ne va plus!

Meine Hoffnung auf Therapieverkürzung hat sich inzwischen zerschlagen, doch aufgrund
der negativen RNA will ich aber weiter durchhalten, jedenfalls solange Nieren und
Schilddrüse mitmachen und der Hb bei 10.0 hält. Zu Sylvester gab es die 30.Pegasys
Spritze, nun sind es ja nur noch 18! Meine Lebensqualität ist futsch, mein Job ist
weg, doch ich genieße jeden Sonnenstrahl und mein lebhafter Hund bewahrt mich vor Depressionen. Mein nächstes Teilziel ist die 80%-Regel zu schaffen, aber wie?
"Gut" auszuhalten sind Nebenwirkungen wie Hautjucken, Nachtschweiß, Hitzewallungen,
eingerissene Mundwinkel, Appetitverlust, Husten, Konzentrationsschwäche, Durchfall,
Reizbarkeit, Taubheitsgefühl in den Fingern, entzündete Augen und Ohren, morgendl.
Nasenbluten, schlechter sehen und hören, riechen und kaum Geschmack mehr.

Aufgrund der Virämie hoffe ich doch sehr, die SVR zu erreichen. Falls ich nach EOT
einen Relapse haben sollte, werde ich wohl kaum eine Retherapie machen.Entweder ich
warte auf die Zulassung neuer Medikamente oder ich lebe so ca. noch 20 Jahre und
warte auf Leberzellkrebs.

Eingetragen am  als Datensatz 12263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Müdigkeit, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, Atemnot, Blutarmut, Hauttrockenheit, Reizbarkeit, Schilddrüsenunterfunktion, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Wassereinlagerungen, Sehstörungen

Seit 30 bzw. 32 Wochen befinde ich mich wegen Hepatitis C (Typ 1) in Therapie mit Pegasys (Interferon alfa-2a)und Copegus (400mg). Von den Fieberschüben kann ich nicht berichten, da ich bis jetzt nach 30-32 Wochen nicht davon betroffen war. Es stellte sich aber all die anderen Nebenwirkunden ein:...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C32 Wochen
CopegusHepatitis C30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 30 bzw. 32 Wochen befinde ich mich wegen Hepatitis C (Typ 1) in Therapie mit Pegasys (Interferon alfa-2a)und Copegus (400mg). Von den Fieberschüben kann ich nicht berichten, da ich bis jetzt nach 30-32 Wochen nicht davon betroffen war. Es stellte sich aber all die anderen Nebenwirkunden ein: Müdigkeit, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, geringe Leistungsfähigkeit, Atemnot, Blutarmut, trockene Haut und Lippen, Reitzbarkeit, Unterfunktion der Schilddrüse, Haarausfall, Gewichtsabnahme (10 Kg), Sehschwäche und Wassereinlagerung in den Augenliedern mit darauf folgender Entzündung. Das entpupt sich aus heutiger Sicht zu meinem größten Problem, da es schmerzhaft ist und ich gegenüber Dritten in Erklärungsnot gerate. Von der ärztlichen Seite konnte mir bis jetzt nicht geholfen werden.

Da der Befund Hepatitis C Serologie RNA kurz (3 Wochen nach Therapiebeginn) negativ ist, leide ich weiter in der Hoffnung Erfolg zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 9411
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Hörverlust, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, eingeschränkte Belastbarkeit

Bei mir traten ab dem ersten Tag der Therapie (auf 48 Wochen angelegt) bis heute (11. Woche) so gut wie keine Nebenwirkungen auf. Höchstens vielleicht Einbußen in der körperlichen Belastbarkeit, emotionale Labilität, innere Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen, was aber nur in geringem Maße und...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C22 Wochen
CopegusHepatitis C22 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir traten ab dem ersten Tag der Therapie (auf 48 Wochen angelegt) bis heute (11. Woche) so gut wie keine Nebenwirkungen auf. Höchstens vielleicht Einbußen in der körperlichen Belastbarkeit, emotionale Labilität, innere Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen, was aber nur in geringem Maße und sehr sporadisch auftritt, so daß ich da eventuell durchaus zuviel hineininterpretiere. Die einzige Nebenwirkung, die ich als sehr bedenklich eingestuft habe, ist ein einseitiger massiver Hörverlust. Dieser schwankte über ein paar Tage und Wochen bis hin zur kompletten Taubheit, was sich aber mittlerweile wieder vollständig gegeben hat (ohne die Medikamente abzusetzen). Insgesamt bin ich mit den Medikamenten sehr zufrieden, nicht nur wegen den sehr spärlichen Nebenwirkungen, sondern auch gerade wegen dem schnellen Erfolg, dass nach bereits 4 Wochen keine Viren mehr nachgewiesen werden konnten.

Mittlerweile sind 22 Wochen um. Die Nebenwirkungen haben sich nur unwesentlich verändert. Am auffälligsten und nennenswertesten sind Konzentrationsschwierigkeiten, zeitweise Müdigkeit und Abgeschlagenheit, sowie Schlafstörungen. Ernsthafte Einschränkungen bedeutet das nicht für mich, da ich weiterhin in der Lage bin meiner Arbeit nachzugehen.

Eingetragen am  als Datensatz 21687
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C mit Haarausfall, Schüttelfrost, Müdigkeit, Fieber, Antriebslosigkeit, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Depressive Verstimmungen, Schleimhauttrockenheit

Fieber mit starkem Schüttelfrost, Haarausfall leicht, Müdigkeit/Antriebslosigkeit, Übelkeit, Depressionen und während einer kurzen Phase Schlaflosigkeit im schnitt nur 2 Std Schlaf über ca. 6-7 Tage, starkes austrocknen der Schleimhäute seit der Therapie mit Copegus/Interferon auch Rheumatische...

Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fieber mit starkem Schüttelfrost, Haarausfall leicht, Müdigkeit/Antriebslosigkeit, Übelkeit, Depressionen und während einer kurzen Phase Schlaflosigkeit im schnitt nur 2 Std Schlaf über ca. 6-7 Tage, starkes austrocknen der Schleimhäute seit der Therapie mit Copegus/Interferon auch Rheumatische beschwerden . Postiv ist die Therapie hat schnell angeschlagen und Hep C Viren waren schon bei der 1. Kontrolluntersuchung nach einem Monat nichtmehr nachweisbar

Eingetragen am  als Datensatz 64619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C mit Abgeschlagenheit, Gewichtsverlust, Hauttrockenheit

Hallo, ich nehme seit circa 3 Monaten Copegus 200 in Kombination mit Pegasys und die Nebenwirkungen sind erträglich. Ich habe den Typ 3a und bereits jetzt ist schon keine Virenast mehr als Nachweis vorhanden. Die 1. Spritze war sehr unangenehm und die ersten 3 Wohen habe ich mich auch...

Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich nehme seit circa 3 Monaten Copegus 200 in Kombination mit Pegasys und die Nebenwirkungen sind erträglich. Ich habe den Typ 3a und bereits jetzt ist schon keine Virenast mehr als Nachweis vorhanden.

Die 1. Spritze war sehr unangenehm und die ersten 3 Wohen habe ich mich auch sehr schlapp gefühlt.Ansonsten hatte ich aber kaum Nebenwirkungen-abgesehen von Gewichtverlut.

Seit 2 Wochen ist meine Haut sehr trocken und ich muss mich extrem gut pflegen.Ansonsten läufts aber relativ problemfrei.

Eingetragen am  als Datensatz 49949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Übelkeit, Nebenwirkungen der HepC-Behandlung, Nebenwirkungen der HepC-Behandlung, Hepatitis C, Hepatitis C mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen, Sodbrennen, Gereiztheit, Husten, Luftnot, Mundschleimhautentzündungen, Schwächegefühl

Dies ist mein 2. Bericht: Nachdem ich 3 Wochen keine Nebenwirkungen hatte (außer leicht gerötete Einstichstellen, kurzzeitig Kopfschmerzen), fangen jetzt die Beschwerden an. Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Mundschleimhaut entzündet bis in den Rachen, Husten, leichte Luftnot, allgemeine...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C; Ibuprofen 600 bei Nebenwirkungen der HepC-Behandlung; Omeprazol bei Nebenwirkungen der HepC-Behandlung; MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C30 Tage
CopegusHepatitis C30 Tage
Ibuprofen 600Nebenwirkungen der HepC-Behandlung30 Tage
OmeprazolNebenwirkungen der HepC-Behandlung3 Tage
MCPÜbelkeit7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dies ist mein 2. Bericht:
Nachdem ich 3 Wochen keine Nebenwirkungen hatte (außer leicht gerötete Einstichstellen, kurzzeitig Kopfschmerzen), fangen jetzt die Beschwerden an. Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Mundschleimhaut entzündet bis in den Rachen, Husten, leichte Luftnot, allgemeine Schwäche.
Ich bin leicht gereizt, was mit meinem Allgemeinzustand zu erklären ist.
Bin nicht sehr belastbar.
Morgen Termin zum Röntgen (Lunge).
Es ist noch gut auszuhalten, vor allem, weil mein Arzt mir Medikamente zur Linderung verschrieben hat. Ich denke, auch das Buprenorphin (Substitution wg. Opiatabhängigkeit) hilft dabei.
Ich spüle den Mund ganz oft mit Salbeitee, das hilft gut gegen die Entzündung im Mund.
Die Virenzahl hatte sich nach 2 Wochen stark reduziert, die Behandlung schlägt an.
Es ist nicht leicht, aber ich habe mir vorgenommen, das Ding durchzuziehen und den Viren den Garaus zu machen!

Eingetragen am  als Datensatz 45812
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin, Omeprazol, Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Kopfschmerzen, Hepatitis C, Hepatitis C mit Kopfschmerzen

Nachdem im Mai 2012 bei mir Hepatitis C festgestellt wurde, habe ich gestern, 17.06.2012, mit der Behandlung begonnen. Abends 20.00 Uhr die erste Spritze Pegasys und 2 Tabletten Copegus. Eine halbe Stunde vor Einnahme der Tabletten immer 1 Ibuprofen (Empfehlung des Arztes). Habe ganz gut...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C; Ibuprofen bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C2 Tage
CopegusHepatitis C2 Tage
IbuprofenKopfschmerzen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem im Mai 2012 bei mir Hepatitis C festgestellt wurde, habe ich gestern, 17.06.2012, mit der Behandlung begonnen.
Abends 20.00 Uhr die erste Spritze Pegasys und 2 Tabletten Copegus.
Eine halbe Stunde vor Einnahme der Tabletten immer 1 Ibuprofen (Empfehlung des Arztes).
Habe ganz gut geschlafen, bis ich um 3.00 Uhr mit starken Kopfschmerzen wach wurde.
1 Ibuprofen nachgelegt, Kopfweh weg, weitergeschlafen bis 5.30 Uhr.
Um 8.00 Uhr 1 Tablette Copegus.
Der Kopfschmerz ist bis jetzt die einzige Nebenwirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 45246
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C / Leberzirrhose mit Hautausschlag, Haarausfall, Depression, Halluzinationen, Antriebslosigkeit, Aggressivität, Einschlafstörungen, Unruhe, Beinschwellungen, Suizidgedanken

Hallo an alle, muss sagen das ich bis jetzt so alle Nebenwirkungen die man bekommen kann auch habe. Bin zeitweise natürlich deswegen krank geschrieben gewesen. Depris,Hautjucken das eine wahre Folter ist,Suizidgedanken ect. Kann auf diesem Wege nur meiner Frau und kleinen Tochter sowie meinem...

Copegus bei Hepatitis C / Leberzirrhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C / Leberzirrhose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle, muss sagen das ich bis jetzt so alle Nebenwirkungen die man bekommen kann auch habe. Bin zeitweise natürlich deswegen krank geschrieben gewesen.
Depris,Hautjucken das eine wahre Folter ist,Suizidgedanken ect.
Kann auf diesem Wege nur meiner Frau und kleinen Tochter sowie meinem Arbeitgeber danken für die tolle Unterstützung und den Mut mich mit meiner Laune auszuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 41368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Allergische Hautreaktion, Juckreiz, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen

Nach einem Jahr, seit 30.Apr.08 nehme ich nun keins der Medikamente mehr. Die Virenlast (Genotyp 1) war nach 6 Monaten auf 0 und ist es immer noch. :-D Doch körperlich fühle ich mich immer noch ganz schön geschlaucht. Bin noch sehr oft müde und kurzatmig, doch habe keine Kopfschmerzen und...

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C1 Jahre
CopegusHepatitis C1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Jahr, seit 30.Apr.08 nehme ich nun keins der Medikamente mehr. Die Virenlast (Genotyp 1) war nach 6 Monaten auf 0 und ist es immer noch. :-D
Doch körperlich fühle ich mich immer noch ganz schön geschlaucht. Bin noch sehr oft müde und kurzatmig, doch habe keine Kopfschmerzen und Fieberanfälle mehr. Bei dem schönen Wetter, traue ich mich immer noch kaum raus, weil der Juckreiz am ganzen Körper dann in der warmen Sonne unerträglich ist. Doch schon nach 2 Wochen ohne Medikamente spüre ich, wie sich langsam Konzentration und Auffassungsgabe wieder bessern.
Trotz all dieser Beschwerden, konnte ich meinen Alltag (ohne Arbeit) rellativ gut bewältigen.
Die Nebenwirkungen (Glieder + Muskelschmerzen, Migräne, Fieber, Kreislaufschwäsche, Kurzatmigkeit, starker Juckreiz), wechselten phasenweise. Am schlimmsten empfand ich die Juckreizatacken, die sich leider immer noch bei Wärme einstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 7913
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

CoDiovan für Hepatitis C, Hepatitis C, Leichter Bluthochdruck mit Juckreiz, Schmerzen, Haarausfall, Depressionen, Hauttrockenheit, Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Blutbildveränderung

Die Nebenwirkungen der Medikamente Copegus und Pegasys sind meiner Erfahrung nach nur schwer zu ertragen. Pegasys verursachte Juckreiz, Schmerzen in den Knochen und Gelenken, Haarausfall, ständig trübe Stimmung bis zur Depression, trockene Haut, Krämpfe in den Beinen,Kopfschmerzen, Unruhe,...

CoDiovan bei Leichter Bluthochdruck; Copegus bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CoDiovanLeichter Bluthochdruck11 Monate
CopegusHepatitis C24 Wochen
PegasysHepatitis C24 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen der Medikamente Copegus und Pegasys sind meiner Erfahrung nach
nur schwer zu ertragen. Pegasys verursachte Juckreiz, Schmerzen in den Knochen und Gelenken, Haarausfall, ständig trübe Stimmung bis zur Depression, trockene Haut, Krämpfe in den Beinen,Kopfschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit...
Copegus verursachte neben der starken Veränderung des Blutbildes zusätzlich noch im letzten Vierteljahr der Anwendung Augenschmerzen, starker Juckreiz an den Beinen, Nervenschmerzen ...
Seit Januar ist diese letzte Therapie beendet und bis heute ist kein Virus mehr nachweisbar. Ich hoffe, dass es so bleibt. Die Schmerzen in den Gelenken und Knochen sind jedoch geblieben, der Juckreiz taucht ab und zu noch auf. Leider konnte ich bisher nichts über Langzeitschäden der Krankheit oder der Therapie in Erfahrung bringen.

Eingetragen am  als Datensatz 9175
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan, Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C, Hapatitis C mit Gewichtsverlust, Haarausfall, Blutgerinnungsstörungen, Depressionen, Schlaflosigkeit, Medikamentenwechselwirkungen

Nach fast 12 Monaten der regelmässigen Einnahme kann ich nicht davon sprechen, dass der Körper sich an die Wirkstoffe Interferon und Ribavirin "gewöhnt". Die Nebenwirkungen beider Mittel verstärken sich gegenseitig, wechseln sich entweder ab oder treten gemeinsam auf, lassen jedoch nie nach. Nach...

Copegus bei Hapatitis C; PegIntron bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHapatitis C12 Monate
PegIntronHepatitis C12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach fast 12 Monaten der regelmässigen Einnahme kann ich nicht davon sprechen, dass der Körper sich an die Wirkstoffe Interferon und Ribavirin "gewöhnt". Die Nebenwirkungen beider Mittel verstärken sich gegenseitig, wechseln sich entweder ab oder treten gemeinsam auf, lassen jedoch nie nach. Nach dieser langen Einnahme fühlt sich der Körper insgesamt einfach vergiftet an. Ich habe über 20 Kilo Gewicht verloren, meine Kopfhaare sind nur noch ein Flaum, Blutungen (Darm-, Haut-, und Nasenblutungen) treten immer häufiger und länger auf, an Schlaf ohne Schlafmittel ist gar nicht zu denken und ohne Serotoninwiederaufnahmehemmer wäre ich vermutlich schon längst aus dem Fnster gesprungen.

Eingetragen am  als Datensatz 3135
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C, Hepatitis C mit Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Wahrnehmungsstörungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen

Kopfschmerzen , schüttelfrost, abnahme, wahrnehmungsstörung,depessionen,stimmungsschwankungen,

Interferon Alpha bei Hepatitis C; Ribavirin bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C6 Monate
RibavirinHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen , schüttelfrost, abnahme, wahrnehmungsstörung,depessionen,stimmungsschwankungen,

Eingetragen am  als Datensatz 34838
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Juckreiz

Nach einem Jahr, seit Februar 2008 nehme ich keins der Medikamente mehr. Meine Virenlast wurde vermindert, aber es reichte leider nicht um die Krankheit los zu werden. Jetzt geht es mir körperlich schon viel besser, aber keine Müdigkeit +Kopfschmerzen mehr. Unerträglich ist allerdings der...

Pegasys bei Hepatitis C; Ribavirin bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C1 Jahre
RibavirinHepatitis C1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Jahr, seit Februar 2008 nehme ich keins der Medikamente mehr. Meine Virenlast wurde vermindert, aber es reichte leider nicht um die Krankheit los zu werden. Jetzt geht es mir körperlich schon viel besser, aber keine Müdigkeit +Kopfschmerzen mehr.
Unerträglich ist allerdings der Juckreiz, am ganzen Körper, den ich bei Hitze und körperlicher Anstrengung noch immer bekomme.Bis zu 20 Minuten dauern diese Attacken.
Gewichtsverlust hatte ich kaum ( 3 kg ), obwohl ich weniger Appetit hatte.

Eingetragen am  als Datensatz 8302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PegIntron für Hepatitis C, Hepatitis C mit Atemnot, Gewichtsverlust, Allergische Hautreaktion, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Geschmacksverlust, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Abgeschlagenheit, Blutbildveränderung

Atemnot, Gewichtsverlust, Hautreaktionen (starker Juckreiz, brennende flächige Rötungen), Stimmungsschwankungen, Depressionen, irritierte Geschmacksempfindung (kein Geschmack, scharf wird sehr intensiv empfunden), Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schwäche. Blutbild: fast alle Werte nicht im...

PegIntron bei Hepatitis C; Rebetol bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegIntronHepatitis C11 Monate
RebetolHepatitis C11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Atemnot, Gewichtsverlust, Hautreaktionen (starker Juckreiz, brennende flächige Rötungen), Stimmungsschwankungen, Depressionen, irritierte Geschmacksempfindung (kein Geschmack, scharf wird sehr intensiv empfunden), Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schwäche.
Blutbild: fast alle Werte nicht im Normbereich. Leuko-,Thrombo-, Erythrozyten und Hämoglobin kritisch niedrig, Leberw. leicht erhöht, Ferritin 5 fach (2225)erhöht.
Momentan Halbierung Pegintron

Eingetragen am  als Datensatz 2169
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2b, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon für unterstützend zu Hepa C Behandlung, chronische hepatitis C Gen. B mit Haarausfall

Als ich in einer sehr populären warmen Polamidonentgiftungsstation zur Teilentgiftung von zusätzlichen Benzos, die ich zu denen die mir per Sondergenehmigung gestattet wurden, war, wurde innerhalb der ersten 5 Tage eine akute Hepatitis C, dazu sehr schlechte Leberwerte: Gamma-GT ~200, restliche...

Interferon bei chronische hepatitis C Gen. B; Ribavirin Mylan bei unterstützend zu Hepa C Behandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferonchronische hepatitis C Gen. B18 Monate
Ribavirin Mylanunterstützend zu Hepa C Behandlung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich in einer sehr populären warmen Polamidonentgiftungsstation zur Teilentgiftung von zusätzlichen Benzos, die ich zu denen die mir per Sondergenehmigung gestattet wurden, war, wurde innerhalb der ersten 5 Tage eine akute Hepatitis C, dazu sehr schlechte Leberwerte: Gamma-GT ~200, restliche Transaminasen~200-300.
Mir ging es auch sehr schlecht. Einerseits sah ich mein Medizinstudium als entgültig beendet an, zudem spürte ich meine Leber, die bei eigenem Palpieren spürbar ihre spitz zulaufende Form verändert hatte.
Auch, dass als ich über Schmerzen im Abdomen klagte, der AVD blass vor Angst wurde, und mit jammerndem Ton wiederholt sagt " gerade wenn der Internist aus dem Haus ist, " immer wenn der Internist aus dem Haus ist......"
Keine 10 minuten später saß ich im Taxi Richtung Akutkrankenhaus, was mir gar nicht gefiel. Das einzige Krankenhaus das damals Metha an Patienten stationär vergab,oder überhaupt, war wegen familiären Gründen tabu für mich, das andere machte es damals noch nicht, und das 3. würde es nur auf richterliche Anordung machen, wegen des Chefs der sich eine Handhabung wie in Schweden, eigentlich meint er *****. TGrotzdem hochkompetenter Neuroge dem ich viel zu verdanken habe.
Na ja der Krankenhausbesuch war nicht zu verhindern gewesen, denn nach einem Ultraschall, wurde mir zudem die Diagnose Koprostrase mit verklemmten Winden unterbreitet.
Zum Glück war da ein mega lieber Arzt,der sofort schnallte, zu welcher Falle das Haus je später es wurde, zu werden drohte.
Schon saß ich Dank des Arztes wieder im Taxi zurück in die Entgiftung. Ich bekam mit der "necesse est" Regelung 5 MG Tavor, zudem ich damals blöderweise noch 40Mg Diazepam nahm. Tavor bekam ich in der Klinik gar keins, dafür aber 60 MG Valkiquid+ 20MG Valiquid auf Bedarf+ 7,5-15MG Zolpidem.
Ich war, damals war es noch nicht so, dass außer Lorazepam und 2 Benzoderivaten die noch unmöglicher in einer Entgiftung zu bekommen waren: Lormetazepam 2 MG Flunitrzepam 2MG Tabletten, letztendlich ob eine oder keine Packung Diazepam intus hatte, mich gleich schlecht fühle.
Vor allem ist das sich vor Augen führen, egal was man nimmt, und eigentlich hochwirksam sein müsste, jedoch nicht die geringste Wirkung zeigt richtig beängstigend. Hab auch derartiges weder gehört noch gesehen, außer bei mir, so dass ich es auf meine Zerebrale Schädigung zurückführe.
Damals jedoch war ich sozusagen bestens abgedichtet, eigentlich über meinem Abusus dosisbereich. Ich hatte schon ausgehandelt, dass ich auf 30 mg Valiquid die Klinik verlassen konnte, die dann wieder zu 5 MG lorazepam werden sollten.
Nur der blöde Arzt fand, dass meine Methadosis vo 120 mg 1% umgerechnet in 60 MG 0,5 % tiges L-pola, wasich auch heute bekomme( obwohl ich die Umstellung vom 1%tigem Metharacemat vom 1. Tag an bereute. 1.wirkt Pola es zwar leicht besser aber macht direkt Lust auf mehr. War ich mit den 120MG 1% tigem Metharacemat, ja auch eine sehr hochwertige Darreichungsform, in jeglichem Sinne abgedeckt, so merkte ich trotz der damaligen Leberinsuffizienz als nachgewiesener Schnellmetabolisierer der extremsten Form, dass das Pola deutlich kürzer wirkte.
Um zur Interferonbehandlung zu kommen.
Da ich seit über 6 Jahren Beikonsumsfrei war, bis auf etwas mehr Benzos, erfüllte ich mit einem leicht zugkniffenen Auge die Bedingungen für die Interferontherapie.
Im Aachener Klinikum wollte ich es geschehen lassen.
Weil ich mir dachte, dass ich dann fast wie mit meiner ehemaligen Vereinte-Card behandelt würde, oder besser gesagt die gleichen Medis bekommen würde, willigte ich einer umfassdenden Medikamenten-Studie von Hoffmann La Roche ein.
Ich bekam Interferon der neuesten Generation, das einen chemischen Schutzmantel besaß, der es ermöglichte die Verabreichungen auf eine pro Woche zu reduzieren und trotzdem die über die Woche Kontinuität der Interferonfreisetzung zu steigern.
Etwa 2-3 Tage nach der Spritze merkte ich auch, dass das Inteferon dann den Höhepunkt der Wirksamkeit erreichte, oder besser gesagt, nach 2-3 Tagen die Zellen , bzw. der Körper die stärkste Reaktion auf Interferon und das stetig dazu verabreichte Ribavirin zeigte. Auch hielt diese Wirkung, bis einen Tag vor der nächsten Injektion, der einzige Tag an dem es einem einigermaßen gut ging an.
Die Interferonspritzen wahren kleine Glasspritzen die über 1200€ pro Spritze kosteten.
Von Roche bekam ich eine Kühlkette -Tasche ,....denen war was das anging nichts zu teuer für mich, und ich habe das auch gut zurückbezahlt.
Die versorgung durch das Klinikersonal war ausgenommen von der reizenden Frau Dr. Kroy( die kurz darauf heiratete und deren neuen Namen ich nicht weiß) , erbärmlich.
Abgesehen davon, glaubt es oder nicht in 11/2 Jahren keine einzige Schwester bei keiner einzigen Blutabnahme, wo etliche Spritzen, auch mit mehreren Kanülen abgenommen wurden, jemals Handschuhe trugen.
Bei mir wurde vor der Behandlung weder ein EKG, ein Tuberkolose-Schnelltest, noch eine Ultraschalluntersuchung bezüglich der Abklärung einer eventuellen Myokarditis gemacht.
Das heißt keinerlei begleitende Untersuchungen der Organe und dazu keinerlei psychologische Betreuung.
Nur als es mir einmal so schlecht ging, dass mich die Leute im Zug , im Bus,.. ansprachen wurde mir ein Gesprächsthermin, "noch heute auf der Akutpsychiatrie", zugesichert.
Die kannte ich jedoch und sie war so schlecht wie die Kinder und Jugendpsychiatrie gut war.
Kein Bock auf nen Prof. Sass mit um Plätze im Arsch kämpfendem Anhang( übrigens wiederholt der seine Gespräche wenn er sich nicht mehr erinnert, dass man schonmal vor ihm saß, so dass ich zu der Überzeugung kam, dass das alles auswendig gelernt war-psst!)
Na ja nochmal zur süßen geniale Dr. Kroy, sie konnte es nicht aushalten bis zum nächsten Tag und rief meine Eltern am Abend privat an, um ihnen die frohe Botschaft zu unterbreiten, das die Viruslast nach der 1.
Spritze nicht nur unter 2000 / nanoliter= offiziell nicht mehr ansteckend war, ( auch schon ne Sensation) nein der Virus war komplett nicht mehr Nachweisbar, also Virenlast von 0.
Und ich hatte schon für 17 weitere Spritzen/Wochen unterschrieben um angeblich sicher zu gehen, was jedoch vor diesem Ergebnis war.
Ich denke alles was über 1 Jahr ging, war nicht mehr wirklich induziert.
Gut ich bin geheilt, auch nach fast 10 jahren ist der Virus nicht nachweisbar.
Mein Internist, der Blutwerte von vor der Infektion, kurz nach, zu Zeiten von Gamma-GT +200 restlich Werte 200-300, also noch max. 10 Jahre bis zum Leberkarzinom und /oder der Zirrose.
Während der gesamten Behandlung, sprang er als Psychotgherapeut ein, da ich mich mit ihm so gut verstehe, seine geniale Arbeit machte es überhaupt erst möglich, dass ich so "einfach" damit fertig wurde.
The one and only Dr. Aurel D., der einzige Internist, bzw. Allgemeinmediziner, der meinem Vater das Wasser in diesem Fach reichen kann. Jeder Arzt kann sich da ne Scheibe abschneiden, oder lieber ein Beispiel drann nehmen
Na ja ich hielt die 18 monate durch, die ganze Zeit unter selbigen Bedingungen: keine internistischen Untersuchungen, keine Tuberkoloseuntersuchung führ die es da eh zu spät war. (aber liebe Ärzte lasst euch das mal auf der Zunge zergehen. 18 Monate imnunsupressive Behandlung ohne vorherigen TB-Test, ohne Test auf eine eventuelle Mykarditis, trotz Ruhepuls von 150+????
Klar bin ich über alle Maßen dankbar, für die teure Behandlung, die mir die Hoffmann La Roche Ag bezahlte, aber das Kinikum hat das was es bekommen hat, was sicher auch nicht wenig war, zu unrecht bekommen.
Allein wegen des Personals da skonsequent jede einzelne Blutabnahme ohne Handschuhe machte.
Mit der Zeit bekam ich echt Angst mich bei denen anzustecken, wäre ja nicht zu 1. Mal gewesen.
Roche hatte die wohl denkbar besten Daten die ein Pharmakonzern bei einer Studie einer von ihnen patentierten Substanz bekommen konnte.
Die ich noch mit meinen seit 7 Jahren, oder so gleichen Leberweten von G-GT 24, kein anderer Leberwert über 30.Sozuagen wie ein Baby nachreichte und vervollständigtge.

Aber ich bin ja auch brav, trinke max. eine flasche Bier im Jahr, wenn überhaupt, rauche seit fast 3 Jahren nicht mehr , bin seit 2 Jahren Vegetarier+ , keine Drogen klein THC, kein Opiat oder Opioidbeikonsum ,kein Cocaine , nur die vereinbahrte Benzodosis, die ja so toxisch wie ein Eisbecher , oder eher weniger sein muss.
Hätte ich das nicht getan wäre ich jetzt tod oder stände vor dem Verbluten, Verblöden oder beidem.
Die fehlenden Untersuchungen wurden so erklärt, dass wenn der Vater Internist ist...??, der hatte gerade die Praxis vor nem guten halben Jahr verkauft.
Daraufhin sagte ich aber passend, dass ich hier nicht in der Situation wäre mich irgendwie zu beklagen, in der Stimmung bin ich auch nicht, aber wenn man so eine immense Scheiße am Stück abliefert wie die Ärzteschaft, die mich betreute, müste man doch zu der Größe finden das wenigstens zu erkennen, damit das beim nächsten mal oder überhaupt nicht mehr vorkommt.
Dem Arzt dem ich das sagte viel darauf nur ein, dass das ja alles im Ermessen vom Dr. so und so gelegen habe, und wenn ich mich beschweren wolle würde er das gerne weiterleiten.
Ich " Mein Gott, sie haben tatsächlich die erbärmlichste Antwort, die man geben kann gewählt, tschö bevor mir richtig schlecht wird".

Tja die Veträglichkeit:
Das Ribavirin empfand ich als unangnehmer als das Interferon. Kurz danach fuhr ich 3 Wochen nach Norderney, wohin ich seit über 20 jahren fahre und auf diesen urlaub hatte ich hingefiebert.
Dort verabreichte ich mir auch die letzte Spritze.
Und eine Woche nachdem ich wieder zu Hause war 2 Wochen nach der letzten Spritze hatte ich einen mentalen, nervlichen keine Ahnung, nur es war ein schwerer Zusammenbruch körperlicher und psychischer Natur. Ich war so depresiv, dass ich wirklich nur mit all meiner Kraft es schaffte eine kleine Schüssel Müsli einzunehmen.
Ich hatte schon vorher etwa 20 kilo abgenommen, nahm jedoch weitere 25 Kilo ab.
Jeder der mich sah dachte, dass ich max. noch 1-2 Wochen zu leben hätte.
Ohne meinen Vater der damals von Luxusurläubchen. Mallorca 4 Sterne, Prag5, Paris4 , erneut Mallorca 5 Sterne ( Riu hatte damals gerade von 4 auf 5 gesteigert) .
Und egal welcher Luxus, was für ein Buffet oder 8 Gänge, vo nmir kam nur. Kann ich nicht essen, nur verbalisierte Gedankenzwänge, für die man eigentlich einen professionellen Seelenmülleimer braucht, der wiederum Techniken erlernt das wieder wie einen Cachespeicher zu löschen, ebenfalls im Urlaub.
Das die Abbruchquote dieser Therapie bei weit über70% lag erfüllte mich aber mit Stolz. Jedoch muss ich dazu sagen, wenn ich etwas anfage, was ich durchziehen will, gibt es fürf mich die Option Abbruch nicht mehr.
Und nach ca. einem gutem Jahr war ich schon eine Umschulung am machen die ich selber komplett in die wege geleitet hatte, und auch mit einem IHK-Abschluss erfolgreich beendete.
Danke Dr. Kroy. Danke Hoffmann La Roche AG, danke Dr. Dreber, danke Dad

Eingetragen am  als Datensatz 74094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):187 Eingetragen durch
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ribavirin für Hepatitis C mit keine Nebenwirkungen

ribavirin nahm ich als kombitherapie mit interferon 6 monate ein... täglich morgens und abends jeweils 2 tabletten. über die genauen nebenwirkungen kann ich nicht viel schreiben, da ich glaube, das die fiesen nebenwirkungen eher vom interferon kamen.... diese kombitherapie hat mir auf jeden...

Ribavirin bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RibavirinHepatitis C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ribavirin nahm ich als kombitherapie mit interferon 6 monate ein...
täglich morgens und abends jeweils 2 tabletten.
über die genauen nebenwirkungen kann ich nicht viel schreiben, da ich glaube, das die fiesen nebenwirkungen eher vom interferon kamen....
diese kombitherapie hat mir auf jeden fall geholfen!

Eingetragen am  als Datensatz 48944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ribavirin für Hepatitis C, Hepatitis C mit Husten, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Gliederschmerzen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Appetitsverlust, Haarausfall, Sodbrennen, Depressionen, Allergische Hautreaktion, Aggressivität

also ich nehme beide medikamente jetzt seit ca 8 wochen , muss insgesamt 24 wochen . die nebenwirkungen fühlen sich an wie eine grippe, hitze und kälteattacken welche sich leicht gebessert hzaben. ein extrem trockener und unangenehmer dauerhusten. ständig trockener mund , schlafstörungen, es...

Ribavirin bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RibavirinHepatitis C24 Wochen
PegasysHepatitis C24 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich nehme beide medikamente jetzt seit ca 8 wochen , muss insgesamt 24 wochen .
die nebenwirkungen fühlen sich an wie eine grippe, hitze und kälteattacken welche sich leicht gebessert hzaben.
ein extrem trockener und unangenehmer dauerhusten.
ständig trockener mund , schlafstörungen, es ist unmöglich durchzuschlafen oder normal einzuschlafen.
gegen abends kommen glieder und knochenschmerzen dazu und eine art unruhe.
ich fühl mich ständig total ausgelaugt und fertig.
wenn ich die spritze nehme verstärken sich die nebenwirkungen noch .
starker appetitverlust ,esse nur noch sehr wenig
habe denke ich ca 5 kilo abgenommen bisher
meine haare sind auch weniger gworden , etwas haarausfall am kopf.
anfangs hatte ich jede nacht starkes sodbrennen ,konnte gar nicht schlafen, bekomme jetzt was dagegen hilft sehr gut.
seit ca 1 woche bekomme ich ein schweres jucken im gesicht , rötung, sieht aus wie schuppenflechte oder so und juckt sehr stark gerade nachts .
durch die dauerhaften beschwerden stellt sich auch langsam ne art deppression ein .
bin oft aggressiv und gereizt
naja das sind erstmal die sachen die ich nach ein paar wochen berichten kann.
hoffe hab das bald überstanden

Eingetragen am  als Datensatz 19477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus 400mg für Hepatitis C reduzierung der Viren, vor Interferonzugabe in kürze mit Müdigkeit, Depressive Verstimmungen

Müdigkeit und 4 Tage hintereinander nur geweint, also Depris gehabt. Bin viel in der Natur und unterwegs. Mache viel Besuche, das lenkt ab und es geht mir seitdem wieder gut. Immer positiv denken, bewirkt Wunder oftmals

Copegus 400mg bei Hepatitis C reduzierung der Viren, vor Interferonzugabe in kürze

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Copegus 400mgHepatitis C reduzierung der Viren, vor Interferonzugabe in kürze3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit und 4 Tage hintereinander nur geweint, also Depris gehabt.
Bin viel in der Natur und unterwegs. Mache viel Besuche, das lenkt ab und es geht mir seitdem wieder gut.
Immer positiv denken, bewirkt Wunder oftmals

Eingetragen am  als Datensatz 27113
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Haarausfall, Depressionen, Gewichtsverlust, Reizbarkeit, Hautveränderungen, Herzschmerzen, Immunschwäche, Migräne, Kreislaufstörung, Müdigkeit, Schilddrüsenunterfunktion, Schlaflosigkeit

Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Haarausfall, leichte Depressionen (nach 6 Monaten), Gewichtsverlust, Reizbarkeit, Hautveränderund, Herzschmerzen, Immunschwäche, Migräne, Kreislaufstörungen, Müdigkeit, Nervösität, Nasenbluten, Schilddrüsenprobleme, Schlaflosigkeit,

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C-
CopegusHepatitis C-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Haarausfall, leichte Depressionen (nach 6 Monaten),
Gewichtsverlust, Reizbarkeit, Hautveränderund, Herzschmerzen, Immunschwäche, Migräne, Kreislaufstörungen, Müdigkeit, Nervösität, Nasenbluten, Schilddrüsenprobleme, Schlaflosigkeit,

Eingetragen am  als Datensatz 2774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Hautausschlag, Haarausfall, Aggressivität, Atemnot, Tachykardie, Abgeschlagenheit

- Hautausschläge - Haarausfall (Kopfhaar nach ca. 4 Monaten) - Agression, Ungeduld - Kurzatmigkeit - erhöhter Pulsschlag - verminderte körperliche und psychische Belastbarkeit

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C5 Monate
CopegusHepatitis C5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- Hautausschläge
- Haarausfall (Kopfhaar nach ca. 4 Monaten)
- Agression, Ungeduld
- Kurzatmigkeit
- erhöhter Pulsschlag
- verminderte körperliche und psychische Belastbarkeit

Eingetragen am  als Datensatz 2563
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Schmerzen, Depressionen, Hepatitis C, Hepatitis C mit keine Nebenwirkungen

Am Beginn der Thera Copegus zu hoch dosiert...ich war rein toxisch.Pegasys vertrage ich jetzt besse wie das in meiner vorherigen Therapie verwendete Pegintron.

Copegus bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C; Sertralin 50mg bei Depressionen; Ibuprofen 800mg bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C72 Wochen
PegasysHepatitis C72 Wochen
Sertralin 50mgDepressionen72 Wochen
Ibuprofen 800mgSchmerzen72 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Beginn der Thera Copegus zu hoch dosiert...ich war rein toxisch.Pegasys vertrage ich jetzt besse wie das in meiner vorherigen Therapie verwendete Pegintron.

Eingetragen am  als Datensatz 3383
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2a, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis-C, Hepatitis-C mit Hautausschlag, Appetitlosigkeit

Heftig juckender Hautausschlag und Nesselsucht.Appetitsverminderung.

Pegasys bei Hepatitis-C; Copegus bei Hepatitis-C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis-C6 Monate
CopegusHepatitis-C6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Heftig juckender Hautausschlag und Nesselsucht.Appetitsverminderung.

Eingetragen am  als Datensatz 2045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copegus für Hepatitis C, Hepatitis C mit keine Nebenwirkungen

Vergiftungserscheinungen da bei mir sehr hohe Gabe von Copegus angesetzt wurde.(7 St. p.Tag). Habe jetzt eine Gabe ausgelassen und auf 6 St. reduziert.

Copegus bei Hepatitis C; Pegasys bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopegusHepatitis C3 Wochen
PegasysHepatitis C3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vergiftungserscheinungen da bei mir sehr hohe Gabe von Copegus angesetzt wurde.(7 St. p.Tag). Habe jetzt eine Gabe ausgelassen und auf 6 St. reduziert.

Eingetragen am  als Datensatz 3131
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ribavirin, Peginterferon alfa-2a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pegasys für Hepatitis C, Hepatitis C mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Libidoverlust

keine Power mehr oft müde viel kopfschmerzen wenig lust auf sex

Pegasys bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PegasysHepatitis C48 Wochen
CopegusHepatitis C48 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Power mehr
oft müde
viel kopfschmerzen
wenig lust auf sex

Eingetragen am  als Datensatz 17601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Peginterferon alfa-2a, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C, Hepatitis C mit Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Depressionen, Haarausfall, Amenorrhoe, Gewichtsverlust, Juckreiz, Appetitlosigkeit

Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen,keine körperliche Leistungsfähigkeit mehr, totale Antriebslosigkeit, Depressionen --- bei völliger Rückzugstendenz, Komplexe durch \"krankes\" Aussehen und HAARAUSFALL(schrecklich!), Regelblutung bleibt aus, Gewichtsabnahme, Haut juckt unerträglich,...

Interferon Alpha bei Hepatitis C; Copegus bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C4 Monate
CopegusHepatitis C4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen,keine körperliche Leistungsfähigkeit mehr,

totale Antriebslosigkeit, Depressionen --- bei völliger Rückzugstendenz,
Komplexe durch \"krankes\" Aussehen und HAARAUSFALL(schrecklich!),

Regelblutung bleibt aus, Gewichtsabnahme, Haut juckt unerträglich, Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 6618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha, Ribavirin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Ribavirin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 46 Benutzer zu Ribavirin

[]