Roxithromycin

Wir haben 35 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Roxithromycin.

Prozentualer Anteil 72% 28%
Durchschnittliche Größe in cm 169 183
Durchschnittliches Gewicht in kg 72 88
Durchschnittliches Alter in Jahren 41 37
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 25,10 26,11

Roxithromycin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Roxithromycin wurde bisher von 36 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Roxithromycin:

DrugBank-Nummer DB00778
verschreibungspflichtig ja

Einordnung nach ATC-Code:

J01FA06
Antiinfektiva zur systemischen Anwendung / Antibiotika zur systemischen Anwendung / Makrolide, Lincosamide und Streptogramine / Makrolide / Roxithromycin

Roxithromycin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Romyk 11% Medikament Roxithromycin gegen Romyk zu 11,428571428571% (4 Bew.)
Roxi 57% Medikament Roxithromycin gegen Roxi zu 57,142857142857% (20 Bew.)
Roxibeta 3% Medikament Roxithromycin gegen Roxibeta zu 2,8571428571429% (1 Bew.)
RoxithroLich 20% Medikament Roxithromycin gegen RoxithroLich zu 20% (8 Bew.)
Roxithromycin 6% Medikament Roxithromycin gegen Roxithromycin zu 5,7142857142857% (2 Bew.)
Rulid 3% Medikament Roxithromycin gegen Rulid zu 2,8571428571429% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Roxithromycin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

keine Nebenwirkungen (9/35)
26%Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Roxithromycin zu 25,714285714286%
Schwindel (7/35)
20%Nebenwirkung Schwindel durch Roxithromycin zu 20%
Magenschmerzen (5/35)
14%Nebenwirkung Magenschmerzen durch Roxithromycin zu 14,285714285714%
Übelkeit (4/35)
11%Nebenwirkung Übelkeit durch Roxithromycin zu 11,428571428571%
Benommenheit (4/35)
11%Nebenwirkung Benommenheit durch Roxithromycin zu 11,428571428571%
Durchfall (3/35)
9%Nebenwirkung Durchfall durch Roxithromycin zu 8,5714285714286%
Kopfschmerzen (3/35)
9%Nebenwirkung Kopfschmerzen durch Roxithromycin zu 8,5714285714286%
Schluckbeschwerden (3/35)
9%Nebenwirkung Schluckbeschwerden durch Roxithromycin zu 8,5714285714286%
Antriebslosigkeit (2/35)
6%Nebenwirkung Antriebslosigkeit durch Roxithromycin zu 5,7142857142857%
Appetitlosigkeit (2/35)
6%Nebenwirkung Appetitlosigkeit durch Roxithromycin zu 5,7142857142857%
Erbrechen (2/35)
6%Nebenwirkung Erbrechen durch Roxithromycin zu 5,7142857142857%
Geschmacksverlust (2/35)
6%Nebenwirkung Geschmacksverlust durch Roxithromycin zu 5,7142857142857%
Herzrasen (2/35)
6%Nebenwirkung Herzrasen durch Roxithromycin zu 5,7142857142857%
Abgeschlagenheit (1/35)
3%Nebenwirkung Abgeschlagenheit durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%
Allergische Reaktion (1/35)
3%Nebenwirkung Allergische Reaktion durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%
Bluthochdruck (1/35)
3%Nebenwirkung Bluthochdruck durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%
Fieber (1/35)
3%Nebenwirkung Fieber durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%
Geruchsverlust (1/35)
3%Nebenwirkung Geruchsverlust durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%
Geschmacksveränderungen (1/35)
3%Nebenwirkung Geschmacksveränderungen durch Roxithromycin zu 2,8571428571429%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Roxithromycin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Bronchitis (akut)21%Wirkstoff Roxithromycin gegen Bronchitis (akut) zu 21,428571428571% (9 Bew.)
Bakterielle Infektion12%Wirkstoff Roxithromycin gegen Bakterielle Infektion zu 11,904761904762% (5 Bew.)
Sinusitis12%Wirkstoff Roxithromycin gegen Sinusitis zu 11,904761904762% (5 Bew.)
Erkältung7%Wirkstoff Roxithromycin gegen Erkältung zu 7,1428571428571% (3 Bew.)
Rachenentzündung7%Wirkstoff Roxithromycin gegen Rachenentzündung zu 7,1428571428571% (3 Bew.)
Atemwegsinfekte7%Wirkstoff Roxithromycin gegen Atemwegsinfekte zu 7,1428571428571% (3 Bew.)
Mittelohrentzündung5%Wirkstoff Roxithromycin gegen Mittelohrentzündung zu 4,7619047619048% (2 Bew.)
Borreliose5%Wirkstoff Roxithromycin gegen Borreliose zu 4,7619047619048%
Kehlkopfentzündung2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Kehlkopfentzündung zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Fieber2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Fieber zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Schmerzen (akut)2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Schmerzen (akut) zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Angina pectoris2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Angina pectoris zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Mandelentzündung2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Mandelentzündung zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Husten2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Husten zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Grippe2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Grippe zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Schnupfen2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Schnupfen zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
Angina tonsillaris2%Wirkstoff Roxithromycin gegen Angina tonsillaris zu 2,3809523809524% (1 Bew.)
HNO-Infektion2%Wirkstoff Roxithromycin gegen HNO-Infektion zu 2,3809523809524% (1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Fragen zu Roxithromycin

  • Nieren

    Hallo, ich habe heute 1 Tablette Roxi 300 eingenommen, nach halbe Stunde später hatte ich zittern und Schwindel. Nach 3 Std. später war alles wieder gut, aber zurzeit habe ich starke Nieren…

  • dosierung von roxi 300

    mein hausarzt hat mir roxi 300 frühs und abends eine tablette verordnet. im beipackzettel, steht eine dosierung von einer tablette pro tag, bzw früh und abends eine halbe. in meiner apotheke fanden…

  • Ohrensausen

    Ich habe seit zwei Tagen ein Rauschen im Ohr. Das mich fast wahnsinnig macht. Ich habe vom Arzt Tabletten verschrieben bekommen die bis jetzt noch nicht geholfen haben. Was kann ich noch gegen das…

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Roxithromycin 150 für Sinusitis mit Übelkeit, Magenschmerzen, Kreislaufbeschwerden

Habe das Medikament gegen Sinusitis bekommen, sollte die 150er Tabletten 2xtgl. nehmen, je 1 morgens und abends. Schon nach der 3 Tablette begannen starke Übelkeit und Magenschmerzen, nach der 6 Tablette hatte ich starke Kreislaufprobleme, sodass für mich klar war, dass ich die Tabletten sofort absetze.
Geholfen haben sie nur sehr bedingt, das einzige was sich gebessert hat sind die Nasennebenhöhlen, diese waren schnell wieder frei.
Die übrigen Beschwerden, wie Halsschmerzen, Verlust der Stimme und Ohrenschmerzen verstärkten sich immer mehr, sodass eine erneute Vorstellung beim Arzt notwendig wurde.
Ich würde dieses Medikament nicht weiter empfehlen, zumindest weiß ich für mich, dass ich mir dieses Medikament nicht nochmal verschreiben… mehr…

 

Roxibeta300 für Angina, Bronchitis akut mit keine Nebenwirkungen

Also ich war sehr skeptisch,weil ich schon im KH nach AB Einnahme gelegen habe.
Aber dieses AB hat keinerlei Nebenwirkungen bei mir verursacht obwohl ich hyperempfindlich bin. mehr…

 

RoxithroLich für Rachenentzündung mit Geschmacksverlust

durch das medikament habe ich seit sieben jahre eine geschmacks-
störung und niemand kann helfen mehr…

 

RoxithroLich 300 für HNO-Infektion + Lunge mit Allergische Reaktion, Juckreiz

Keine Besserung und am 2. allergische Reaktion, Lippe aufgeplatzt und Juckreiz überall... mehr…

 

RoxithroLich für erkältung mit Erbrechen, Reizhusten

Erbrechen und trockener Reizhusten als Nebenwirkungen. mehr…

 

RoxithroLich für erkältung mit keine Nebenwirkungen

keine nebenwirkungen
mann muss nur 1 mal am tag tablette nehmen
medikament ist kostenfrei mehr…

 

RoxithroLich für Grippe mit Geschmacksveränderungen

Fieber ging relativ schnell runter aber hatte vorher kaum Husten, nach der Einnahme fing der Husten erst richtig an. Konnte beobachten, daß der Husten sich nach jeder weiteren Einnahme wieder verschlimmerte, komischer Geruch in der Nase, Geschmacksveränderung, allgemeines Unwohlsein mehr…

 

Roxi 300 für Bronchitis, Bakterielle Infektion mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Abgeschlagenheit, Magenbeschwerden

Mußte 1 x tgl. eine Tablette Roxi 300 einnehmen, halbe Std. vorm Essen, habe abends damit angefangen. Hatte starken Husten, der sich meines Erachtens verstärkte, vor allem im liegen, was ja anfangs normal ist. Langsam stellten sich Halsschmerzen ein( ab 3. Tag) mit Schluckbeschwerden die sich immer mehr steigerten, das hatte ich noch nie nach AB Einnahme, am 6. Tag habe ich die Einnahme abgebrochen, aufgrund verschlechterten Allgemeinzustandes, wie Kopfschmerzen, starke Halsschmerzen, Abgeschlagenheit, teilweise flau im Magen, Schwäche. Der Husten war wenig verbessert, es kam viel Schleim, morgens aber nicht mehr eitrig, nur klar, auch tagsüber. Bin 2 Tage später nochmal zum Arzt wg. des AB-Abbruchs. mehr…

 

Roxi für Atemwegsinfekte, eitriger Auswurf mit Kopfschmerzen, Herzrasen, Appetitlosigkeit, Schluckbeschwerden

Nahm Roxi wegen einer Atemwegsinfektion mit eitrigem Auswurf.
Am ersten Tag der Einnahme hatte ich Kopfschmerzen und leichtes Herzrasen.
Ab dem zweiten Tag litt ich an Appettitlosigkeit und mein Geruchs- und Geschmacks-
empfinden war völlig weg! War dann am 3. Tag beim Arzt, der mir empfohl, das
Medikament abzusetzen, zumal sich noch Schluckbeschwerden einstellten!
Heute ist der 4. Tag, der eitrige Auswurf ist wesentlich besser geworden, die
Nebenwirkungen sind noch da und ich hoffe, dass es sich nicht negativ auswirkt, das
Medikament nur 3 Tage (statt der verordenten 7 Tage) eingenommen zu haben. mehr…

 

Roxi 300 für bakt. HNO Infekt mit Schwindel, Bluthochdruck, Erbrechen, Benommenheit

habe schon kurz nach der Einnahme leichten Schwindel und erhöhten Blutdruck festgestellt. Am 10 Tag Medikament abgebrochen, da Drehschwindel bis zum Erbrechen einsetzte. 5 Tage war ein Arztbesuch deshalb nicht möglich da ich kaum mehr auf die Beine kam. Nach 6 Tagen noch immer Benommenheit, Schwankschwindel und erhöhter Blutdruck. Arzt meint, daß dies noch eine Woche andauern könnte bis die restlichen Stoffe aus dem Körper sind. Kann weder Autofahren noch mich im Freien aufhalten. Bin entsetzt, dass sowas verschrieben wird. mehr…

 

Quensyl für Borreliose, Borreliose mit Magenschmerzen

leichte Magenschmerzen bzw. Völlegefühl mehr…

 

Roxi 300 für Bronchitis (akut) mit Schwindel, Benommenheit, Antriebslosigkeit

Habe Roxi 300 zur Unterstützung einer brutalen >bronchitis verschrieben bekommen. Na ja, hatte schon bessere Medikamente. Habe eben meine 10`e und somit letzte Pille genommen. Fazit : Es schleimt immer noch im Hals. Habe seit dem Zweiten Tag der ROXI-KUR Schwindel, Benommenheit und das Gefühl keinen Saft mehr in den Knochen zu haben. Ein positives Erlebnis hatte ich doch mit ROXI, ich hatte während der Anwendung keinen Durchfall. Nicht empfehlenswert. Die Nebenwirkungen belasten mich mehr als die Krankheit selber. mehr…

 

Roxi 300 von 1A Pharma für Bronchitis, Sinusitis mit Schluckbeschwerden

Einnahme unkompliziert. Von Anfang an zunehmende Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden, bis ich am 8. Tag darauf kam, dass es Nebenwirkungen des Medikaments sind. Konnte kaum schlucken, Lymphknoten seitlich am Hals angeschwollen, Schmerzen strahlten bis in die Ohren aus, am 8. Tag sogar bis in den Kiefer und die Augen. Am 6.-8. Tag immer nocheilweise Husten ohne Auswurf.
Erfolg der Behandlung insofern, dass kein eitriger Auswurf ab 6. Tag mehr zu bemerken war. mehr…

 

Roxi 300 für Nasennebenhöhlenentzündung mit Schwindel, Übelkeit, Schwächeanfall

Habe vom Arzt roxi300 wg. Starker Erkältung bekommen. Nach 6 Tagen keine Besserung, sodass ich zum HNO Notdienst am 24.12. Gehen musste. Aussage des Arztes: mittel ist zu schwach! Hatte auch die ganze Zeit Schwindel, Übelkeit, Schwächeanfälle. mehr…

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 17 Benutzer zu Roxithromycin

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.