Zittern bei Aspirin

Nebenwirkung Zittern bei Medikament Aspirin

Insgesamt haben wir 186 Einträge zu Aspirin. Bei 2% ist Zittern aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 186 Erfahrungsberichten zu Aspirin wurde über Zittern berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Zittern bei Aspirin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm174167
Durchschnittliches Gewicht in kg7865
Durchschnittliches Alter in Jahren6979
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7623,31

Aspirin wurde von Patienten, die Zittern als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aspirin wurde bisher von 25 sanego-Benutzern, wo Zittern auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zittern bei Aspirin:

 

Aspirin für Allergien, erweitet die Bronchien, Fieber, Schmerzen., Absolute Arrhythmie, Blutverdünnung, 2 Bypässe Herz mit Atemnot, Haarausfall, Schwindel, Zittern, Oberbauchschmerzen, Husten, Kreislaufprobleme, kalte Hände

1. Atemnot, Bronchieneinengung, von keinem Arzt erkannt, erst nach Umstellung mit Heparin, wegen OP, danach wieder Aspirin! 2. Zähne lockern sich mit den Jahren, Haarausfall, aber das einzige Medikament welches mir Schutz bietet(Blutverdünnung) 3. Bronchien verängung, Schwindel, zentrale Nervensystem, Zittern, Oberbauchschmerzen. 4. Husten, Kreislaufprobleme, eisige Hände, keine verbesserung, nach 5 Tagen musste ich es absetzten.

Aspirin Protect bei Blutverdünnung, 2 Bypässe Herz; Marcumar bei Absolute Arrhythmie; Paracetamol bei Fieber, Schmerzen.; Allergospasmin bei Allergien, erweitet die Bronchien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aspirin ProtectBlutverdünnung, 2 Bypässe Herz5 Jahre
MarcumarAbsolute Arrhythmie7 Jahre
ParacetamolFieber, Schmerzen.1 Tage
AllergospasminAllergien, erweitet die Bronchien5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Atemnot, Bronchieneinengung, von keinem Arzt erkannt, erst nach Umstellung mit Heparin, wegen OP, danach wieder Aspirin!
2. Zähne lockern sich mit den Jahren, Haarausfall, aber das einzige Medikament welches mir Schutz bietet(Blutverdünnung)
3. Bronchien verängung, Schwindel, zentrale Nervensystem, Zittern, Oberbauchschmerzen.
4. Husten, Kreislaufprobleme, eisige Hände, keine verbesserung, nach 5 Tagen musste ich es absetzten.

Eingetragen am  als Datensatz 23172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure, Phenprocoumon, Paracetamol, Natriumcromoglicat, Reproterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aspirin für Kopfschmerzen mit Zittern, Unruhe, Herzschmerzen

Aspirin nehme ich nur selten ein, meistens bei Kopfschmerzen oder allgemeinen Schmerzen. Die Kopfschmerzen treten meistens in Verbindung mit Wetterwechsel ein. Migräneartige Anfälle habe ich bei absolutem Hochdruckwetter, also wenn es draussen wunderschön hell und klar ist. Dann verkrieche ich mich ins kühle. Mein Blutdruck ist meistens sehr niedrig und bei jeder Bewegung nehmen dann die Kopfschmerzen im Hinterkopf zu. Mir helfen die Tabletten (ohne Vitamin C und die ganz normalen, mit Wasser einzunehmenden) auch, wenn ich Schmerzen in den Beinen wie z. B. Stiche oder Druckgefühl in den Venen habe. Da ich sehr viele Krampfadern und dadurch oft geschwollene Beine habe, und ohne (leichte) Stützstrümpfe garnicht stehen kann, bin ich darauf gekommen, dass dieses Medikament am besten hilft, wenn ich Schmerzen habe. Es mag an der blutverdünnenden oder an der entzündungshemmenden Wirkung liegen, wie auch immer. Es können Nebenwirkungen, wie Zittern und Unruhe oder Herzstechen eintreten, die sich bei kurzer widerholter oder doppelter Einnahme verstärken. Diese kann ich nur mit...

Aspirin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AspirinKopfschmerzen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aspirin nehme ich nur selten ein, meistens bei Kopfschmerzen oder allgemeinen Schmerzen. Die Kopfschmerzen treten meistens in Verbindung mit Wetterwechsel ein. Migräneartige Anfälle habe ich bei absolutem Hochdruckwetter, also wenn es draussen wunderschön hell und klar ist. Dann verkrieche ich mich ins kühle. Mein Blutdruck ist meistens sehr niedrig und bei jeder Bewegung nehmen dann die Kopfschmerzen im Hinterkopf zu.
Mir helfen die Tabletten (ohne Vitamin C und die ganz normalen, mit Wasser einzunehmenden) auch, wenn ich Schmerzen in den Beinen wie z. B. Stiche oder Druckgefühl in den Venen habe. Da ich sehr viele Krampfadern und dadurch oft geschwollene Beine habe, und ohne (leichte) Stützstrümpfe garnicht stehen kann, bin ich darauf gekommen, dass dieses Medikament am besten hilft, wenn ich Schmerzen habe. Es mag an der blutverdünnenden oder an der entzündungshemmenden Wirkung liegen, wie auch immer. Es können Nebenwirkungen, wie Zittern und Unruhe oder Herzstechen eintreten, die sich bei kurzer widerholter oder doppelter Einnahme verstärken. Diese kann ich nur mit Einnahme von Vitamin B12 oder Multivitamintabletten beheben. Wobei sich das ganze dann aufgrund der Verdickung des Blutes durch die Vitamine wieder verstärkt. Aber meistens sind die Nebenwirkungen dann verschwunden. Da ich die Schmerzen selten habe, kann es meiner Meinung nach auch nicht so schlimm sein, die Tabletten ab und zu einzunehmen.
Andere Medikamente wie Venen- und Blutdruck erhöhende Tabletten haben keinerlei positiven Einfluss bei mir bewirkt. Eher einen negativen, da mir ein Arzt sagte, dass diese auf Dauer der Leber schaden.
Das Aspirin kann das natürlich auch bewirken, aber wie gesagt, nehme ich das nicht oft.
Vielleicht hat ja hier jemand andere Erfahrungen gemacht??

Eingetragen am  als Datensatz 45571
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aspirin für Koronare Herzkrankheit, Schmerzen (Gelenk), Absolute Arrhythmie, Blutverdünnung mit Atemnot, Haarausfall, Schwindel, Zittern, Magenbeschwerden

1. Ein sehr gutes Medikament, hatte aber leider Atemnot. 2.Gut verträglich einziger Schutz für mich, leichter Haarausfall, Zähne lockern sich nach vielen Jahren. 3.zentrale Nervensystem,ist angegriffen, Schwindel, Zittern, Magenprobleme. 4.Gut verträglich.

Aspirin Protect bei Blutverdünnung; Marcumar bei Absolute Arrhythmie; Diclofenac bei Schmerzen (Gelenk); Ismo 80 bei Koronare Herzkrankheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aspirin ProtectBlutverdünnung5 Jahre
MarcumarAbsolute Arrhythmie7 Jahre
DiclofenacSchmerzen (Gelenk)2 Tage
Ismo 80Koronare Herzkrankheit4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Ein sehr gutes Medikament, hatte aber leider Atemnot.
2.Gut verträglich einziger Schutz für mich, leichter Haarausfall, Zähne lockern sich nach vielen Jahren.
3.zentrale Nervensystem,ist angegriffen, Schwindel, Zittern, Magenprobleme.
4.Gut verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 23176
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure, Phenprocoumon, Diclofenac, Isosorbidmononitrat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]