Zyklusstörungen bei ARCOXIA

Nebenwirkung Zyklusstörungen bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 0% ist Zyklusstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über Zyklusstörungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Zyklusstörungen bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1730
Durchschnittliches Gewicht in kg990
Durchschnittliches Alter in Jahren630
Durchschnittlicher BMIin kg/m233,080,00

ARCOXIA wurde von Patienten, die Zyklusstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Zyklusstörungen auftrat, mit durchschnittlich 3,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zyklusstörungen bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Arthritis mit Zyklusstörungen

da ich NSAR nicht vertrage, wurden mir Cox-2-Hemmer verschrieben. Bei Celebrex bekam ich 2 Tage nach Einnahmebeginn meine Regel, obwohl die gerade vorüber war. Habe 3 Versuche gestartet und immer in einem anderen Zeitraum und immer wieder das gleiche Ergebnis. Bei Arcoxia bekam ich gleich am nächsten Tag meine Regel. Hier habe ich 2 Versuche gestartet. Der Rheumatologe belächelte meine Bedenken. Ein Telefonat mit der Phamazeutin der Firma ergab, dass auf Grund meines Myoms diese Medikamente so reagiert haben und ich diese nicht nehmen sollte.

Celebrex bei Arthritis; Arcoxia bei Arthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CelebrexArthritis10 Tage
ArcoxiaArthritis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

da ich NSAR nicht vertrage, wurden mir Cox-2-Hemmer verschrieben.
Bei Celebrex bekam ich 2 Tage nach Einnahmebeginn meine Regel, obwohl die gerade vorüber war. Habe 3 Versuche gestartet und immer in einem anderen Zeitraum und immer wieder das gleiche Ergebnis.
Bei Arcoxia bekam ich gleich am nächsten Tag meine Regel. Hier habe ich 2 Versuche gestartet. Der Rheumatologe belächelte meine Bedenken. Ein Telefonat mit der Phamazeutin der Firma ergab, dass auf Grund meines Myoms diese Medikamente so reagiert haben und ich diese nicht nehmen sollte.

Eingetragen am  als Datensatz 27246
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Celecoxib, Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]